earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch fleuresse Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

10
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Blackbird [Vinyl LP] [Vinyl LP]
Format: VinylÄndern
Preis:22,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. September 2012
Passend zum gerade beginnenden Herbst erschien dieser Tage das Debüt von Andrea Schroeder. Zehn Songs voller düsterer Melancholie und Poesie, vorgetragen mit dunkler rauer Stimme die an Nico, Patti Smith oder Carla Torgerson von den Walkaboutes erinnert. Chris Eckman, der zweite Eckpfeiler der Walkabouts hat dann auch ganz passend diese tolle Album produziert. Chansoneske getragene Rocksongs in Moll mit Titeln wie zum Beispiel "Death Is Waiting" oder das auch mal lauter werdende "Dark Nightingales", mit Schlagzeug, Bass, Akustikgitarre, Cello und Hammondorgel instrumentiert, haben mit dieser besonderen Stimme hypnotische Wirkung. Das letzte Lied "Kälte" ist das einzige in deutsch gesungene und zeigt besonders eindrucksvoll welch poetische Kraft in den Texten von Andrea Schroeder steckt. Nach jedem Lied legt sich mehr Eis und Rauhreif über das neblige, dunkle Land und läßt die Sterne am schwarzen Himmel heller funkeln. Äh...ja.

Ein ganz und gar großartiges Debüt. Die besten Alben sind doch immer wieder die mit denen man am wenigsten gerechnet hat.

Anspieltipps: Dark Nightingales, Death Is Waiting, Ghost Ship, Blackbird, Blackberry Wine
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2014
.Stimme und Musik weitab vom Tralala-Mainstream in den Charts, es gibt im Musikhimmel doch noch
die berühmeten Ausnahmen, hier ist eine davon, die berühmte Stecknadel im Heuhaufen, sie ist
mit Andrea Schröder gefunden, eien CD von Anfang bis Ende einfach schön.
Ein Dank und Kompliment an alle, die an dieser Debüt-Platte mitgewirkt und diese verwirklicht haben.
Die Ausnahme-Sängerinnen Joy Fleming und Inga Rumpf haben jetzt das erste Mal richtuig Konkurrenz
bekommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Dezember 2012
Eine CD, die mich unbedingt zu einer meiner seltenen Rezessionen zwingt, da gibt es kein Entrinnen. Ich bin ein Glitterhouse Records-Fan der ersten Stunde und kann mich noch an deren frühe Devise erinnern: no female vocals! Dies ist unmöglich durchzuhalten mit Andrea Schroeders Stimme, da werden sogar die harten Männer von Glitterhouse schwach, wie mit den Walkabouts ja bereits früher bewiesen. Walkabouts ist das Stichwort: man hört deutlich die Produktion und die Teilkomposition von Chris Eckman der Walkabouts, aber Andrea hat eine eigene Stimme, und ihre Songs sind noch düster-melodischer als die der Walkabouts zu besten Stunden. Seltsamerweise gefällt mir hier nur der Titelsong nicht, aber alle anderen blasen Euch mit voller Gewalt gegen die Wand. Album des Jahres: check it out!
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2013
Die Coverversion des Bowie Klassikers "Heroes" hat mich auf die Dame aufmerksam gemacht. Ich habe sie mir vor dem Kauf live angesehen und kann bestätigen, dass es sich hierbei um ein Klangerlebnis der besonderen Art handelt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2012
Ich habe vor einigen Monaten ein Konzert der Band The Walkabouts besucht, deren Fan ich schon seit Jahren bin. Als Vorband trat Andrea Schröder mit ihren Bandkollegen auf. Obwohl ich bisher von Vorbands selten begeistert war, hat mich die düster, melancholische Musik und ihre tolle Stimme sofort begeistert. Als Andrea Schröder während des Konzerts stolz verkündete, das Chris Eckman ihr Album produzierte, war bei mir klar, dass mit einem solchen Vollblutmusiker an ihrer Seite auch für die Zukunft die Ampel auf Grün steht.
Ich werde "Andrea" in Zukunft nicht mehr aus den Augen lassen und freue mich bereits jetzt auf ihr weiteres Schaffen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. April 2013
Dieses Album ist absolut empfehlenswert und jeden Cent wert!

Warum?

Mit schlichter Instrumentalisierung und weicher, dunkler Stimme ergreift Andrea Schroeder innerste Momente. Sie ist das, was Lana del Rey eher versucht zu sein: melancholischer Pop. Es ist ein trauriges, ruhiges Album, aber dennoch nicht deprimierend. Stattdessen einfach nur wunderbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. Mai 2014
Es ist eine wunderbare Musik mit dieser angenehmen dunklen, mystischen Stimme. Bin gespannt auf weitere CD's von Andrea Schröder, vielleicht auch mal in deutscher Sprache.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. Juli 2014
Eine Stimme zum dahinschmelzen, sensible Texte, wundervoll umgesetzt.
Kann ich sehr empfehlen.Werde auch Nachfolge CD bestellen.
Weiter so, alles super
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2014
Fernab aller Britneys, Beyonces, Majorlabels und Großveranstaltungen hat sich eine der faszinierendsten Künstlerinnen Deutschlands ein Biotop geschaffen. Eine Stimme, die an Marlene, die Band Mathilda oder Patti Smith erinnert zaubert positiv-melancholische Klangbilder und eröffnet einen Kosmos der einem violette Wurzeln wachsen lässt. Wenn ihr die Chance habt, die Platte zu kaufen oder ein Konzert zu besuchen, solltet ihr euch das nicht entgehen lassen. Wenn diese Frau nicht bald ganz oben steht, als Jeanne D'Arc (ohne deren tragisches Ende!!!) der Popmusik, läuft in dieser Welt noch mehr verkehrt als ich dachte! ALBUM DES JAHRES!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. April 2014
Ich glaube es nicht, nicht nur das die Musik mir gut gefällt auch die LP ist diesmal richtig gut. Das Loch ist groß genug. Keine verwellungen der Platte also alles Plan und kein knistern zu hören. Geht doch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Where the Wild Oceans End
Where the Wild Oceans End von Andrea Schroeder (Audio CD - 2014)

No Deal
No Deal von Melanie De Biasio (Audio CD - 2014)

Convergence
Convergence von Malia (Audio CD - 2014)