Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen41
4,2 von 5 Sternen
Plattform: Xbox 360|Version: Standard|Ändern
Preis:21,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2013
Früher war ich großer Tekken Fan, dann ging es mit der Serie bergab (so ab Teil 5), tortzdem interressierte mich Tekken Tag Tournament 2 (kurz TTT2), vorallem weil es echt gut aussah, aber fast alle Tests meinten es sei eben für Solisten total ungeeignet. Nun ist mir schon klar, das Beat'em Ups zu mehrt mehr Laune machen, aber immerhin lockte zuletzt Mortal Kombat auch Solospieler an. Nun hab ich das Spiel für 30 Euro erworben und bin zufrieden: hab Geld gespart UND ein gutes Spiel erhalten, dass auch "allein" Spass macht. Das Kampflabor ist ein sehr unterhaltsamer Trainingsmodus, während in Arcade die gewohnt trashigen Storys (samt gut gemachter renderfilmchen am Ende) erzählt werden. Zudem könnt ihr gegen "Geister" kämpfen und dabei in Rängen aufsteigen - alles in Offline-Modi. Sehr spaßig und für sich schon genug Motivation für mehrere Wochen - was mir wichtig ist, weil ich eben ein Spiel in einigen Jahren vermutlich nur noch offline zocken kann, wenn die Server abgeschaltet werden. Trotzdem sei gesagt: Online macht das Teil ebenfalls gehörig Laune und läuft zumindest bei mir beinahe Lagfrei. Auch die Steuerung ist top, verlangt aber auch gutes Timing für die besseren Aktionen. Dazu kommt eine echt gute Grafik - wenn ich da an die ersten Spiele dieser Hardwaregeneration denke, ist es schon erstaunlich welche Leistung in den nun immerhin 7 Jahren aleten Kisten steckt, aber das ist ein anderes Kapitel.

Warum also "nur" 4 Sterne? Nun zum einen schummeln die Entwickler etwas: Das Kämpferfeld hat 59 Kämpfer, davon aber einige doppelt und dreifach mit minimalen Abänderungen vertreten. Außerdem ist Tekken schwer. Wer online bestehen will, MUSS üben, üben, üben! Per se nicht schlecht, aber leider auch oft frustriuerend, vor allem online werdet ihr oft ohne Chance sein. Auch nicht optimal: Die Renderfilmchen sind gut gemacht und oft auch witzig, aber manchmal auch arg peinlich und sehr "japanisch" und die Storys dahinter sowieso flach wie eine Flunder. Mortal Kombat ist zwar auch kein OSkaranwärter, aber erzählt eine zusammenhängende und zu dem Universum passende Geschichte, die gekonnt die ersten drei Teile Neuinterpretiert. Diese Punkte mag jeder vielleicht anders sehen, für mich rechtfertigen sie eine Stern Abzug.

Trotzdem gilt: Wer bisher nicht zugeschlagen hat weil der Titel zu "Onlinelastig" ist, den kann ich beruhigen: Es gibt für Solisten genug zu tun. Wer allerdings Tekken und Beat'em Ups generell nicht mag wird auch hier nicht bekehrt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2012
Denn schon lange ist es her als ich Tekken gespielt habe. Mein letzter Titel war Tekken 3 auf der PlayStation 1 und hat mich als kleiner Junge total inspiriert. Ich werde nun das Spiel unter verschiedenen Gesichtspunkten bewerten.

Charaktere
Vieles hat sich in dieser Zeit geändert. Man bekommt die gewohnten Charaktere zur Auswahl, sowie sehr viele Neuerscheinungen (in der Zeitspanne zwischen Tekken 3 und Tekken Tag Tournament 2 sind es immens viele geworden). In der Summe sind es 50 Kämpfer, die jedoch viele Kampftechniken eines anderen Charakters besitzen.
Zum Beispiel gibt es den Bruce Lee ähnlichen Kämpfer "Marshall Law" und "Forest Law", worin der Unterschied lediglich in ein paar Moves und im Aussehen besteht.
Auch die Capoeira-Kampfkunst besitzt "Eddy Gordo", "Tiger" und "Christie". Dann gibt es noch ein "King" sowie "Armor King", "Bob" und "Slim Bob", "Jin" und "Devil Jin", usw. Es sind also zahlreiche Immitationen vorhanden, die sich langsam in den letzten Jahren der Tekken Story etablierten. Dies ist für mich zwar ein negativer Aspekt, wirkt sich aber keineswegs negativ auf den Spielspaß aus.
4/5 Punkten

Gameplay (+ Online Modus)
Der Tag Kampf ist sehr dynamisch und kann durch das Experimentieren von unterschiedlichen Combos wirklich sehr komplex gespielt werden. Hier kann man aber auch sehr schnell durch den flinken sowie kurzen Wechsel des Teamkompanen ziemlich überfordert sein. Die Gegenspieler im Online Modus können es aber dennoch perfekt ausführen, vorbildlich wie ein Computer. Und so kommen wir auch zum Online Modus in Tekken TT2. Ich habe selten gegen gleich starke Gegner gespielt. Zwar gibt es einen Ranglistenmodus, wo man um die weltweite Platzierung spielt, und einen normalen Modus für das gelegentliche Kloppen gegen echte Mitspieler, aber wer eine Balance erwartet, wird bitter enttäuscht. Die meisten Gegner können wirklich sehr gut spielen und jonglieren meine Kämpfer in die Luft, bis die ca. noch 50% Leben nach einer Comboreihe haben. Denn sobald man in der Luft ist, ist man kampfunfähig. Und das passiert ziemlich schnell, da das Blocken von Angriffen arg schwer ist. Das Jonglieren kann schon zu Frustrationen führen, spornt einen jedoch auch an, im Trainingsmodus gegen einen NPC ebenfalls solche Combos sich beizubringen. Hinzuzufügen ist, dass man auch nur einen Charakter in den Kampf ziehen lassen kann. Damit hat man im Gegensatz zu einem Tag Team den Vorteil, mehr Leben zu besitzen und die Lebensregeneration ist schneller. Am meisten Spaß macht das Spiel gegen Freunde oder Mitspieler im Onlinemodus.
4/5 Punkten

Story
Jeder Charakter besitzt nach dem Druchspielen ein Endvideo, also insgesamt 50 kleine Miniclips. Ist ganz nett aber dabei bleibt es auch. Hier hat sich nichts geändert, wobei in einem Beat'Em Up, gerade bei Tekken, so viel Potenzial steckt für eine Story. Ich habe beispielsweise bei Youtube die Story von Mortal Kombat 8 gesehen und die betrug ca. zwei Stunden, bestehend aus animierten Videosequenzen (Zeit ohne die Kämpfe). Zudem sah das Ganze schön animiert und stimmig aus. Damit würde Namco den Tekken Fans einen großen Dienst erweisen und die Verbundenheit zu den Charakteren wäre wesentlich höher.
3/5 Punkten für die typische, durchschnittliche Qualität von Story für Beat'Em Up Games.

Grafik
Die Grafik ist stimmig und kann sih wirklich zeigen lassen. Man kann die Charaktere individuell durch Spielgeld aufpeppeln, wodurch äußerlich kein Charakter Online gleich aussieht. Das grafische Optimum der Xbox 360 schöpft das Spiel dennoch nicht aus.
4/5 Punkten

Sound
Der Sound besteht größenteils aus elektronischen Beats, welche sehr passend zum Spielgeschehen sind. Allerdings gibt es auch so manche Lieder die wirklich besser sein könnten.
4/5 Punkten

FAZIT
Tekken Tag Tournament 2 ist ein großer Erfolg von Namco. Man bekommt das gewohnte Kampfsystem und das Tekkenfeeling entführt einen wieder in den Kampfrausch. Das Spiel bietet eine Vielzahl an Charakteren, wovon sich dennoch viele stark ähneln. Von der Sory sollte man nicht viel erwarten. Diese ist fast kaum vorhanden, wie es nun mal typisch für die meisten Beat'Em Up Games ist. Somit wird großes Potenzial verschenkt. Weiterhin negativ ist das Blancing im Onlinemodus. Es macht zwar Spaß gegen Freunde oder Leute im Internet zu spielen, die Spieler im Netz sind aber sehr gut und beherschen die Combos wie ein Taschenrechner. Gegen ähnlich starke Spieler kämpft man kaum.
Der Wiederspielwert ist dennoch sehr hoch, denn jeder Charakter bietet durchschnittlich 120 Moves und diese wollen zumindest bei zwei Charakteren gekonnt und situativ eingesetzt werden können, um im Onlinemodus richtig mit aufzumischen.

Ich gebe Tekken Fans sowie Beat'Em Up Begeisterte eine klare Kaufempfehlung für dieses Produkt. Käufer von Tekken 6 könnten jedoch von den geringen Neuheiten enttäuscht werden und sollten eventuell auf das nächste Tekken warten. Leider kann ich nicht alle fünf Sterne geben, da sich meiner Meinung nach Namco durch den negativen Aspekten die Chance zum Beat'Em Up des Jahres vertan hat und nur die gewohnte Hausmannskost, abgesehen vom Tag Spiel, bietet
8,5/10 --> 4/5 --> 85%
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. Dezember 2012
Plattform: Xbox 360|Version: Standard|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mit Tekken Tag Tournament 2 (TTT2) kommt nach über 10 Jahren endlich die Fortsetzung des Prügelspiele-Klassiker-Offspins. Und was Namco da abliefert grenzt an Perfektion. Videosequenzen, Kampfszenen, über 40 Charaktere vom Kungfu-Abbild über den tanzenden Panda bis zum boxenden Känguru(!), man kann sich gar nicht satt sehen. Und TTT2 lädt mit seinem Arcademodus direkt ein, ein paar Kämpfe auf den Matte zu legen. Vor allem mit ein paar Kumpels gemeinsam vor dem TV kommt da richtig Freude auf. Ein Riesenspass.

Anders als beim Solo-Tekken, ist einer der Reize des Tag Torunaments natürlich, dass man mit zwei Charakteren abwechselnd, manchmal auch gleichzeit kämpfen kann. Das bringt viel Action, neue taktische Spielereien, aber auch eine Menge neuer Combos mit, die es zu lernen gilt. Launch-, Bound- und Tagangriffe, Doppeltreffer, Triplekombination, das ist schon einiges, was man sich – je nach Ambition und Talent – beizubringen hat. Ich gehöre da leider zu denen, die die Combos nicht so schnell drauf haben, also nicht die nötige Zeit zu investieren bereit sind. Aber auch daran haben die Spielemacher erstaunlicherweise gedacht: im Fight-Lab kann man mit dem neuen Kampfrobotercharakter Tastenkombinationen üben und das macht dann auch noch Spass. Dabei formt man den Character langsam nach seinen Fähigkeiten aus, was wirklich anspornt. Mit den realen Kämpfen im Arcade-/Offlinemodus hat das noch nicht so viel zu tun, da muss man nochmal zusätzlich üben, aber was soll's.

Natürlich bringt TTT2 auch einen Onlinemodus mit, der technisch ganz hervorragend funktioniert. Allein: das ist nicht meine Welt. Als Gelegenheitsgamer bin ich zu sehr Noob, um in dieser Hölle etwas anderes abzugeben als den Mob, mit dem der Ringboden gewischt wird.

Zusammengefasst: TTT2 ist das perfekte Prügelspiel 2012 und verwandelt den gemeinsamen Spieleabend mit Freunden in eine illegale Kampfarena, irgendwo in einem düsteren Stadtteil von Hong Kong verwandelt. Was dem Spiel fehlt: es gibt diesmal wohl keine Minispielchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2012
(IN DER MITTE DER REZENSON EHRLICHE INFOS ZUM SCHIERIGKEITSGRAD)

Tekken 6 war meiner Meinung nach nicht so gut, auch wegen der Kampagne. Tekken 5 war zwar richtig gut doch da nervte die Kampagne auch, das Selbe bei Tekken 4. Bei Tekken Tag Tournament hat man sich wieder auf die Stärken von Tekken gestürzt. Das pure Prügeln, das was ein "beat em Up" eben ausmacht. TTT 2 erinnert mich wirklich an Tekken 3, bloß noch größer, noch mehr und irgendwie auch besser.

UND ACHTUNG!!! Es ist nicht so schwer wie es viele hier darstellen. Ich bin schon seit Tekken 3 ein richtiger Fan der Reihe, was aber nicht heißt dass ich ein guter Spieler wäre. Ganz im Gegenteil, Richtige Combos fallen mir sehr schwer und ich drücke auch NOCH viel einfach nur wahllos auf die Buttons.
Dennoch habe ich schon öfters jetzt gegen Jun und schließlich Unknown gewonnen. Ich möchte es mal mit den früheren Bossgegnern vergleichen. Also Unknown ist schon ein wenig schwerer als Jinpachi, da Jinpachi eher langsam war und Unknown eher schnell. Sie macht flinke Combos was zu Tekken 5-Zeit Jinpachi nicht gemacht hat. Aber sie ist so viel einfacher als Azazel, welcher zu Tekken 6-Zeit garnicht wirklich zu besiegen war. Ich habe im Prinzip noch gar keine Übung in Tekken Tag Tournament 2 aber habe Unknown jetzt schon bei 8 Arcade-Durchläufen 5 mal besiegt. Natürlich bekommt man auch mal gut "aufs Maul", aber das ist ja normal. EInfach weitermachen, irgendwann klappts immer.

Die neuen Tag Combos gehen eigentlich ziemlich flüssig von der Hand, mit LB/L1 und Y/Dreieck lässt sich schon ein sehr effektiver Tag-Griff ausführen der auch ganz nebenbei einfach nur heftig aussieht. Das Trainingslabor/Kampflabor ist sehr motivierend. Es ist kein einfaches Tutorial wo einfach Tasten eingeblendet werden, es hat quasi eine kleine Story. Ihr spielt Combot, einen Kampfroborter der quasi von Lee trainiert wird. Hier wird alles sehr gut und einfach erklärt und ich merke es an mir selbst, dass ich immer mehr dazulerne. Für Einsteiger aber auch für etwas Fortgeschrittene sehr empfehelenswert. Für Profis nur für die "Story" die dahinter steckt zu empfehlen. Den Humor der Story muss man aber mögen, da kommen schon manchmal ziemlich plumpe Witze, aber gerade diese bringen mich immer wieder zum Lachen. Lee passt da perfekt als tollpatschiger und vorlauter Frauenschwarm.

Der Multiplayer (Online) funktioniert einwandfrei, ich habe bisher selten Matches gehabt die von Lags geplagt waren. Wesentlich besser als beim Vorgänger.

Die Grafik sieht einfach nur fantastisch aus. Was hier noch aus den Konsolen rausgekitzelt wird ist richtig gut. Tekken 6 sah schon gut aus, aber hier wirkt alles nochmal runder und schöner. Die über 50 (!) Characktere sind alle wundervoll designt und können auch komplett umgekleidet werden, nebenbei sprechen in TTT 2 auch alle ihre Heimatsprache, darunter gibts auch Leo als Deutsche (oder Deutschen??!). Die Stages, also Kampfarenen, sehen ebenfalls sehr toll aus und haben unendlich Details. Manchmal kann das etwas überzogen wirken, aber da ist so viel los in den Stages, es macht einfach Spaß. Die Arenen haben verschiedene Länder als Vorbild.

Alles in Allem kann ich zusammenfassend sagen, dass man mit Tekken Tag Tournament 2 nichts falsch machen kann. Wer aber vorher noch garnichts mit der Serie anfangen konnte wird auch mit TTT 2 nicht warm. Aber ich kann von mir sagen, dass ich verdammt viel Spaß mit Tekken Tag Tournament 2 habe und ich bin bei weitem kein Profi, nicht mal ein Fortgeschrittener. Von mir eine klare Kaufempfehlung.

KLEINE ANMERKUNG ZU DEN 4 STERNEN: Ich habe bewusst 4 Sterne gegeben, da für Einsteiger die Combos etc. erstmal schwer fallen könnten. Da liegt der Spaß immer noch weit oben, aber er liegt eben noch höher (bei 5 Sternen) wenn man erstmal ein wenig gespielt hat. Für Tekken-Fans sowieso 5/5 Sternen!

!!! UPDATE !!!

Heute (09.10.2012) ist ein KOSTENLOSES Update für TTT 2 erschienen welches 3 neue Kämpfer und mehrere neue Arenen wie bereits gesagt KOSTENLOS hinzufügt. Außerdem wurde der SCHWIERIGKEITSGRAD (!!!) auf der Stufe leicht ENORM runtergestezt. Habe 8 mal Arcade jetzt auf leicht gespielt, alle 8 Durchläufe ohne eine einzige Niederlage. Die Bosse sind jetzt so viel einfacher. Daher auch 5 Sterne für Anfänger. Ich wage mich jetzt sogar schon über Leicht hinaus. Da kann man nur sagen Top, und alles KOSTENLOS!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
TTT2 ist ein sehr interessantes Spiel mit toller Grafik und sehr guten Effekten
macht sehr großen Spaß
Auch der Umfang überzeugt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Das Spiel scheint mir etwas überladen, aber ich muss sagen man hat wirklich viele Möglichkeiten.
Sehr viele Charakter und hübsche Moves. Was nur sehr störend ist, der erste Endboss ist schon extrem hart. Ich bin zwar kein Profi Zocker, aber wenn man nach ungelogen um die 80 Versuchen irgendwann mal Google zu Rate zieht und dort auch überall liest, dass der erste Endboss schon absolut totbringend ist, dann wird es sicher nicht an meinen fehlenden Skills liegen =).

Der Zweispieler Modus ist auch super. Macht richtig Spaß. Und für 20 Euro absolut erschwinglich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Es ist ein gut gelungenes Tekken. Nur leider wieder eine magere "Story"..
Die Charaktere sind sehr nett anzusehen und jeder ist individuell. Es ist für jeden was dabei.
Auch die Anzahl der Charaktere beeindruckt mich. Und die Tag-Team Funktion, finde ich sowieso geil.
Ich liebe Hau-Drauf-Spiele und da gehört Tekken natürlich dazu.

Es gab allerdings nur 4 Sterne, weil man schon am Anfang alle Figuren freigespielt hat. Das ist schade, weil sowas einfach Spaß macht, frei zu spielen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Nachdem ich seit den letzten Jahren so gut wie garnicht mehr gezockt habe, weil meiner Meinung nach immer weniger gute spaßige spiele erscheinen. Habe ich beim Kollegen o.g. Spiel ausprobiert.

Am Ende haben wir in einer kleine. Runde mit einem Heiden Spaß den Abend und die Nacht mit tekken Schlachten verbracht!

Ich hatte seit tekken 3 nicht mehr einen solchen Spaß. Es ist alleine recht langweilig aber sobald Besuch da ist, macht es Mega Spaß.

Nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2013
Dieses Tekken hat bis jetzt die meisten Charaktere.
Als Übung und Herrausforderung gibt es den Kampflabor, dort lernt der Spieler die Basics.
Ich selber finde den Geistermodus am besten. Es macht spaß die charaktere von anderen zu sehen und zu versuchen gegen sie zu gewinnen. Je höher dein Rang desto schwieriger wird es zu gewinnen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2015
Ich habe mich sooooo auf das Spiel gefreut! Ich hab es dem Postboten regelrecht aus der Hand gerissen. Direkt in die Konsole eingelegt!
Die Grafik alleine ist schon klasse!!! Der Mehrspielermodus macht richtig Laune! Während dem Kämpfen die Spieler zu wechseln hat was :).
Ich würde es jederzeit wieder kaufen! Ein riesen Spaß!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

21,35 €-89,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)