Kundenrezensionen


381 Rezensionen
5 Sterne:
 (257)
4 Sterne:
 (62)
3 Sterne:
 (31)
2 Sterne:
 (17)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Master Chief ist zurück
Und somit wurde ein neues Kapitel der Halo Legende aufgeschlagen, welches bereit ist in die Fußstampfen seiner Vorgänger zutreten. Da es allerdings nun nicht mehr von Bungie entwickelt wurde, sondern von 343 Industries, gibt es bei den meisten Leuten diverse Zweifel ob Halo 4 seiner Rolle als würdiger Nachfolger auch wirklich gerecht wird.

343...
Veröffentlicht am 19. Dezember 2012 von Arne

versus
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überbewertet?
Zu Anfang möchte ich erwähnen dass ich jeden Teil der Halo Reihe gespielt habe und mich daher als erfahrener Halo Spieler sehr gründlich auf diese Rezension vorbereitet habe. In dieser Rezension werde ich daher die positiven und negativen Punkte von Halo 4 mit den älteren Halo Spielen vergleichen um festzustellen ob Halo 4 wirklich so gut ist wie viele...
Vor 18 Monaten von Maddes veröffentlicht


‹ Zurück | 1 239 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Master Chief ist zurück, 19. Dezember 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Und somit wurde ein neues Kapitel der Halo Legende aufgeschlagen, welches bereit ist in die Fußstampfen seiner Vorgänger zutreten. Da es allerdings nun nicht mehr von Bungie entwickelt wurde, sondern von 343 Industries, gibt es bei den meisten Leuten diverse Zweifel ob Halo 4 seiner Rolle als würdiger Nachfolger auch wirklich gerecht wird.

343 Industries haben für ein übersichtliches Menü gesorgt, das die Handhabung erleichtert und schnellen Zugriff auf alle Funktionen, wie die Anpassung des Spartans, Controllereinstellungen oder die Herausforderungen und vieles mehr, ermöglicht. Wichtige Dinge die nun neu hinzugekommen sind die anpassbaren Ausrüstungen und das Rangsystem. die Ausrüstungen können individuell zusammengestellt werden und an spezielle Spiele Situationen angepasst werden. Seit ihr zum Beispiel auf einer großen Karte mit vielen Fahrzeugen empfiehlt sich vielleicht die Plasmapistole mitzunehmen, um diese lahm zu legen. Auf einer verwinkelten Karte eher die neue Bolzenpistole, die mit einem aufgeladen Schuss einen Gegner sofort töten kann. Abgesehen von den jeweils bevorzugten Waffen können auch die Panzerungsfähigkeiten und diverse Boni zugeteilt werden, die das Leben ein wenig erleichtern. Übergreifend dazu ist das neue Rangsystem mit den dazu gehörigen Spezialisierungen.

Spezialisierungen? Das haben sich bestimmt einige gefragt, denn es wird nicht wirklich erklärt was es damit auf sich hat. Diese werden erst freigeschaltet wenn man den Rang 50 erreicht und bieten neue Möglichkeiten der Anpassung. Sie schalten neue Rüstungen, Waffenskins und Fähigkeiten frei mit denen noch mehr herum probiert werden kann.

Generell bietet der Multiplayer gute Unterhaltung mit anschaulichen Schlachtfeldern und gut erklärten Spielmodi, die normalerweise jeder sofort verstehen kann (und einige trotzdem nicht tun^^). Zwar sind noch nicht ganz so viele Spielmodi verfügbar, doch werden diese in mehreren Wochenabständen stätig erweitert. Die Feuergefechte sind wieder schneller, an den Halo 3 Titel angelegt, und der Spielbildschirm wird nicht mehr von überlangen Meldungen verhüllt, die schon sehr ablenkend sein konnten.

Wem das nicht reicht, kann auch ruhig seine eigenen Spielmodi entwickeln oder seine Kreativität am Kartenbau in der Schmiede unter Beweis stellen und mit seinen Freunden Spaß haben (oder Schwachsinn anstellen^^). Dieser bietet aber leider nicht eine so eine große anpassbare Welt wie sein Vorgänger, was aber vielleicht noch kommen könnte.

Wer mehr auf die Story des neuen Halo teils fixiert ist, soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Den der Master Chief, auch John-117 genannt, kann selbst nach 4 Jahren Kryoschlaf den bösen Recken immer noch gut zeigen wo der Hammer hängt. Die Geschichte knüpft an den Halo 3 teilt an, wo er ziellos mit seiner AI Cortana im All herumtreibt. Keiner weiß was in seinen 4 Jahren Schlaf passiert ist, doch wird sein Raumschiff" plötzlich von einer Allianz Flotte entdeckt und angegriffen. Er kämpft sich durch das Schiff nur um festzustellen, dass er und die Allianz einen seltsamen Planeten umkreisen. Hauptsächlich findet die Story auf Requiem, dem Blutsväterplanet, statt, in dem eine uralte Bedrohung schlummert. Das ist allerdings nur ein Problem dem der Master Chief sich zustellen hat, denn seine engste Freundin Cortana ist in Gefahr.
Diesmal nicht entführt, sondern nach zu langer in Betriebnahme kurz davor sich für immer aufzulösen, sucht John nicht nur nach einem Ausweg seinen Heimatplaneten, die Erde zu beschützen, doch auch die Professorin Halsey aufzusuchen, die Cortana erschaffen hat. Die Kampagne ist somit auch ein wenig emotionaler aufgebaut und der sonst so schweigsame Held redet wesentlich häufiger, dass gut seine Sorge um Cortana verdeutlicht und einen neuen Einblick in den Master Chief gewährt.

Für diejenigen den das nicht genug Story war, die sollten in dem neuen Spartan Ops Modus vorbei schauen, denn diese handelt direkt nach den Ereignissen von John-117 auf Reqiuem. Man spielt in diesem Fall aber nicht den Master Chief, sondern seinen eigenen Spartan der dem Team Crimson angehört und dem mehrere Missionen auf dem Blutsväterplaneten zugeteilt werden. Die Missionen sind nicht unbedingt lang dafür gibt es aber umso mehr. Zurzeit sind 5 Episoden erschienen mit jeweils 5 Kapiteln/Missionen und jede Woche kommt eine neue Episode hinzu. Zu jeder von diesen werden auch gut gemachte Videosequenzen beigelegt, die man sich jeder Zeit anschauen kann.

Alles in einem bin ich positiv vom neuen Teil überrascht, auch wenn es paar Makel gibt, gibt es fast doppelt so viel, das ich sogar als sehr gelungen empfinde. Ich geb zu es ist nicht der beste Halo Titel, dennoch einer der sehr viel Spaß macht. Ob Solo in der Kampagne, Spartan Ops oder mit mehreren tausend Leuten im Multiplayer verbringen, das Spiel vereint diverse neue Elemente als auch altbewertest und macht es zu einem tollen Erlebnis. (Geschmäcker sind aber ja angeblich verschieden ^^)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überbewertet?, 26. Juni 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Zu Anfang möchte ich erwähnen dass ich jeden Teil der Halo Reihe gespielt habe und mich daher als erfahrener Halo Spieler sehr gründlich auf diese Rezension vorbereitet habe. In dieser Rezension werde ich daher die positiven und negativen Punkte von Halo 4 mit den älteren Halo Spielen vergleichen um festzustellen ob Halo 4 wirklich so gut ist wie viele es behaupten. Gerade Halo 3 und Halo Reach werde ich hierfür in den Fokus stellen, da diese die Vorgänger von Halo 4 sind.
Natürlich basiert diese Rezension auf meiner Meinung und meinen Erfahrungen, ich möchte hiermit niemanden angreifen oder beleidigen. Doch nun zum Spiel...

Kampagne: 4 von 5
Die Kampagne gefällt mir persönlich noch am besten an Halo 4. Die Story ist gut überlegt und wurde ebenso gut im Spiel umgesetzt, gerade der sehr gelungene Soundtrack und die Synchronstimmen verpassen der Story Hollywoodfilm-Atmosphäre. Auch die verbesserte Grafik gefällt mir hier besonders gut, da man so tiefer in die Story hineingezogen wird.
Hier meine positiven und negativen Punkte für die Kampagne

+ Verbesserte Grafik lässt Halo 4 glänzen, natürlich können hier die Vorgänger nicht mithalten
+ Genialer Soundtrack
+ Endlich gelungene Synchronstimmen, gerade bei den Vorgängern waren diese oft ein echtes Debakel
+ Gute Schwierigkeitsstufen
+ Neue Waffen und Fähigkeiten, die gut ins Spiel integriert wurden
+ Abwechslung durch Flug- und Mantismissionen
+ Auch dieses Mal ist die Kampagne mit bis zu 4 Spielern spielbar

- Zu linear, hier hätte Halo 4 im Vergleich zu den älteren Teilen glänzen können
- Kampagne ist zu kurz, auch die Schwierigkeitsstufen können hier dran nichts ändern
- Zu wenig Warthog-Missionen, gerade diese haben mit Freunden immer viel Spaß gemacht

Spartan-Ops: 2 von 5
Die Spartan-Ops "Missionen" können das Feuergefecht der Vorgänger nicht ersetzen und sind meiner Meinung nach komplett überflüssig, deswegen werde ich auf diesen Punkt nicht weiter eingehen.

Multiplayer: 1.5 von 5
Hier kommt nun der Punkt wo ich viele Rezensionen nicht verstehen kann, der Multiplayer. Der Multiplayer ist meiner Meinung nach der schlechteste Multiplayer aller Halo Spiele.

+ BR wurde wieder mit ins Spiel aufgenommen
+ Granaten wurden im Vergleich zu Reach schwächer
+ Das Jetpack wurde schwächer gemacht
+ Banshee wurde ebenfalls schwächer gemacht, dieser war in Reach total überpowered
+ Gute Spawns
+ Kein Friendlyfire oder trollen mehr möglich

- Bei großen und hektischen Nahkämpfen ab ca. 5 Spielern fängt das Spiel an zu ruckeln
- Sprint für alle macht das Spiel für einen Halo Teil zu schnell, Abstauber, häufige Tode und schlechte 1vs2 Kämpfe sind die Folgen
- Die DMR ist mit Abstand die beste Waffe im Spiel, gerade dieser Punkt führt zu einem unausgeglichenen Multiplayer. Hier wird wiedermal deutlich warum Bungie Bloom in Halo Reach eingeführt hat, um Waffen wie die DMR zu schwächen. Nun, da die DMR fast immer trifft egal von welcher Distanz, wird der komplette Multiplayer zu einem Sniper-und Camperfest. Dies ist jedoch auch verständlich, da dies die beste Methode zum Sieg ist. Gerade Reach Veteranen (zu denen ich mich auch zähle) werden hier kein Problem haben das Spiel vom Weiten zu dominieren.
- Manche Waffen und Fähigkeiten erst ab einem bestimmten Level spielbar. Hiermit werden Spieler bevorzugt die viel spielen, was wieder einmal zu einem unausgeglichenen Multiplayer führt.
- Klassen können nun selbst erstellt werden. Auch dies führt zu einem unausgeglichenen Multiplayer und wurde in den Vorgängern besser gelöst.
- Waffendrops verleitet zum campen und macht das Spiel, ihr könnt es euch denken, unausgeglichen.
- Waffenspawns werden jedem Spieler angezeigt, somit braucht man kaum noch map-kenntnisse.
- Schlechte Panzerungsfähigkeiten, die Prometheanervision ist gerade im 4vs4 zu stark, ansonsten sind die Fähigkeiten fast schon nutzlos. Nur die aktive Tarnung ist in Big Team Battles zu gebrauchen .
- Schlechtes Rankingsystem und keine Spielersuche entsprechend des Skills. Dieser Punkt hat mich bereits bei Reach sehr gestört, da hierdurch eine vollkommen unfaire Teamaufteilung entsteht. Halo 3 hätte hier zum Vorbild genommen werden müssen.
- Die Rüstungen und Helme sehen fast alle gleich aus, der Sparten wirkt wie ein Power Ranger. Gerade Reach hat diesen Punkt meiner Meinung nach viel besser umgesetzt.
- Schlechte maps, auch hier wäre Halo 3 ein perfektes Vorbild gewesen
- Zu wenig maps, es sei denn man möchte extra zahlen
- Es kommt keine Team-Gemeinschaft auf und auch kein Wille zum Sieg, da das Spiel viel zu schnell ist und Jeder für sich spielt

Gerade ein Hauch Halo 3 hätte dem Halo 4 Multiplayer gut getan, da Halo 3 den wohl besten Multiplayer der Halo Reihe hatte. Auch Halo Reach wird meiner Meinung nach nicht von Halo 4 übertroffen, da bringt auch die schöne Grafik nichts.
Trotzdem bleibt Halo 4 ein gutes Spiel. Gerade im Singleplayer, ob nun Kampagne oder Schmiede, macht Halo 4 viel Spaß und macht hier Vieles besser als die Vorgänger.
Vom Multiplayer bin ich persönlich jedoch sehr enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich ein bombastischer Überraschungseffekt!, 28. August 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Science-fiction und dergleichen vermochte mich nie zu faszinieren, selbst bei "Metroid" hielt sich die Begeisterung meist in Grenzen. Gründe davor kann ich keineswegs äußern, doch dafür verantwortlich, dass sich die Meinung änderte, ist Halo 4, Uncut.

Und da meine "kleine" 360er Xbox nicht nur im One-design daherkam, sondern obendrein gleich mit den Spielen Tomb Raider und Halo 4, war ich dann doch äußerst gespannt, was mich wohl erwartet. Meine Skepsis konnte ohne Übertreibung SOFORT beseitigt werden. Zuerst wäre da die deutsche Synchronisation des Master Chiefs: "Tobias Kluckert", einer der sympathischsten Sprecher im deutschsprachigen Raum. Was Videospiele anbelangt, so sprach sein Vater übrigens Lambert in Splinter Cell Pandora tomorrow und in Teil 3 (Chaos Theory). Dies ermöglicht eine Identifikation mit der Hauptfigur, da man diese sonst kaum sieht.
Zudem ist die Grafik dieses Spiels eine geworden, welche genauso gut einem Ps4-Werk zu Ehre gereichen würde: grandios!
Drei weitere Aspekte: 1. Kulissen wie von einer anderen Welt, 2. Eine interessante Geschichte, 3. Epischste musikalische Klänge! Man merkt in aller Deutlichkeit, dass hier Fachpersonal am Werk war. Alles wirkt wie ich finde ausgesprochen ansprechend. Als 18-jähriger zuvor noch nie Halo gespielt zu haben, ist womöglich seltsam, doch das Faszinosum trat nun näher.

Auch weiß es zu gefallen, dass mich das Spiel sehr "warmherzig" empfangen hat, da ich nicht der beste Spieler bin und somit froh war, dass es auch einen recht einstiegsfreundlichen Casual-Schwierigkeitsgrad gibt. Gemeinsame Freuden verursacht zudem der Multiplayer-Modus, welcher wahnsinnig wundervolle Splitscreen- und Onlinegefechte ins Leben ruft, fast faszinierend...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mit einem weinenden Auge..., 21. Juni 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
... klicke ich hier auf die Sterne-Bewertung. 3 Sterne für ein Halo? Leider ja.

Ich habe mit Halo auf der XBOX angefangen, Halo 2 auf PC und Halo 3 dann Weihnachten 2008 auf der 360. Das erste Mal, dass ich Halo 3 online gespielt habe, war ich "not impressed". ca. 1000 Matches später ist es das beste Online-Spiel, dass ich je gespielt habe und begeistert.

Reach war zwar gut und habe ich auch intensiv gespielt, kam aber nie an H3 ran.

Nun kam also Halo 4. Am Release-Tag zu nem Kumpel, mit dem ich seit XBOX 1 Zeiten Halo im Splitscreen spiele (Online und auch Kampagne, Firefight, etc). Auf gehts. Kampagne so lala, es fehlen die lustigen Sprüche der Grunts, die Atmosphäre ist düsterer und die Promethaner können der Flood nicht das Wasser reichen. Fande die Flood einfach super, auch wenn ich damit der Minderheit angehöre. Dann eine neue Synchro für den Chief und WO IST DER SOUNDTRACK? Damit hatte das Spiel schon verloren, den Halo Thema kann man nicht ersetzen.

Zum Multiplayer: Zu sehr an CoD angepasst. Waffen, die nach X-Kills verfügbar sind, verschiedene Klassen und keine Maps, die wirklich wiedersehenswert haben, wie Guardian in Halo 3.

Alles in Allem wurde ich enttäuscht. Halo 3 wird der beste Teil der Serie bleiben und spätestens nach ODST hätte man die Serie einstampfen sollen, evtl. noch das Halo 1 Remake nachreichen und noch eins für Halo 2 entwickeln. Leider wurde Halo zur Cash Cow.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alte Stärken, neue Schwächen, 28. September 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Zu erst: Ich beziehe meine Rezension auf einen Vergleich zu Halo Reach ( Meines Erachtens der beste Teil ) und Halo 4. Ich habe mein Spartan fast auf Level 90 gebracht und spiele Reach seit 2012. Dementsprechend meine ich in der Lage zu sein, ein Urteil zu fällen, welches auf meiner Meinung beruht.

Zu erst: die grafik. halo 4 sieht nicht schlecht aus, aber besonders auf der xbox360 und im vergleich mit halo reach happert es sehr. wie gesagt, es sieht nicht schlecht aus, und ich bin kein technik freak, aber schwammige texturen, blasse farben... nicht schön.

Das sei nur dahingestellt. Nun zu einem Punkt, der mich am meisten Stört: Das Gegnerdesign.
Eliten,Grunts, Schakale...ich finde sie einfach hässlich. Selbst die Rüstungen sehen nicht mehr so schön unterscheidbar wie im Vorgänger aus, nein, die rüstungen der grunts ist absoluter, mit verlaub, mist. kann ja sein, dass wir hier einen anderen publisher haben und vielleicht durften die einheiten auch nicht mehr so aussehen wie früher, aber bei den eliten bin ich mir nie wirklich sicher wenn ich da eigentlich vormir hab, da alle rüstungen recht gleich aussen. überhaupt das design der allianz ist irgendwie... extrem einfach und lasch. ich kann es nicht wirklich beschreiben, aber wenn ich mir einfach die einheiten von früher ansehe... ich empfinde die neuen gegner als nicht halo typisch und unschön. auch, wenn ich hier anmerken muss, die schakale im gesicht ganz witzig aussehen. das wars aber auch.
die "hässlichkeit" der einheiten ( hey, sind aliens, ich weiß, aber letzten endes auch n spiel, und mir gefällt es einfach nicht, zu monoton) spiegelt sich auch in den fahrzeugen wieder.

phantoms: bei beinahe jedem spiel, egal kampagne oder die spartans ops missionen, meine phantoms waren alle matschig. texturen mäßg natürlich. und auch hier ist die farbe, das charakterliche lila einem eher extrem dunklen gewichen. nicht schön, in meinen augen.
desweiten finde ich auch ,das die fahrzeuge extrem viel schimmern. hat da jemand zu viel politurmittel verwendet?!
das findet man auch im showdown multplayer ( oder kriegspsiele ) aber dazu später mehr,
ghost: früher allianz typisch lila, jetzt eine art dunkles blau. hätte mir vielleicht gut gefallen ,wenn nicht diese blitze unten an den seitenflügeln wären. ich kann es nicht verstehen, aber warum mussten unbedingt die da hin?! konnte es nicht einfach schweben??

das sind vielleicht subjektive dinge, aber wenn man 4 teile halo gespielt hat, dann ist man einwenig verwöhnt, was das auge an geht, und halo 4 kann hier nicht befriedigen.

nun zu etwas positiven.bei den spartans muss ich wirklich loben! ein großer schritt nach vorn, die rüstungen sehen klasse aus, sehr viel auswahl, individualisieren klappt ziemlich gut. dennoch frag ich mich immernoch, wer die 3te farbe aus halo 3 (wenn ich mich recht erinnere) gestrichen hat...was ist daran so schwer, seine panzerung mit einer dritten, oder vielleicht sogar 4ten farbe zu versehen? werden dadurch die ladezeiten extrem erhöt? ergibt für mich keinen sinn.
neu: man kann nun sich seine eigene ausrüstung zusammen stellen, nicht wie im vorgänger, mit vorgefertigen sets. gefällt mir gut, gibt mehr individualität und alle waffen sind recht schnell freizuschalten ( punktr bekommt man beim level aufstieg).
apropo level aufstieg...dieses system ist das beste wa sich bisher gesehen habe. bis level 50 auftseigen, und dann geht es erst richtig los! mann kann dann zwischen verschieden klassen auswählen, die man 10 level lang meistern muss ( also lv 50 erreicht, rougue ausgewählt und dann bis lv 60 leveln, dann neue klasse wählen und bis 70 usw...) und dabei ist das leveln fantastisch gestaltet! nicht das mann nun extrem lange warten muss um überhaupt level 51 zu erreichen, nein, die anfangs level, also 51,52,73 (etc) sind sehr schnell zu meistern und steigern sich im 10er rythmus. sehr belobend und motivierend!
desweiteren ist noch hervorzuheben, dass es nun auch waffen skins gibt, die jetzt nicht umwerfend sind, aber auf jedenfall gebrauch bekommen, da die vorhanden waffen extrem kahl und hässlich aussehen. man ist da wirklich gerade zu gewzungen seine waffe etwas optisch anzupassen, glücklicherweise erhält man mit jeder klasse solche skins.

so, das war das opztische, auf waffen etc gehe ich nicht genau ein ,das wurde oft beschrieben und ist eigentlich ziemlich gebalanced.

multiplayer: früher, als ich angefangen hab zu spielen ( limited edition, ne woche früher, vor release ) gab es einen modus namens herrschaft. manche rüstungne konnte man nur freischalten wenn man bestimmte modis so und so oft gespielt hat, bekommen. jetzt allerdings fehlen manche modi, diese kommen dann wöchentlich mal wieder, und werden dann wieder entfernt. 343, was habt ihr euch gedacht?! ein modus rauszunehmen und ihn dann in einen monat mal ne woche wieder drin lassen?! Unerklärbar und ein absoluter rückschritt in allem was die menschliche zivilisation hervorgebracht hat. ansonsten, nette karten, balanced, aber was mich extrem stört: man kann vielleicht sein spartan schön ausstaffieren, aber im eigentlich spiel sieht man davon nicht viel ,weil das blaue und das rote team, bzw. jeder spartan, leuchtet wie ein weinachtsbaum! auch hier zuviel poliermittel? ich mein, ich sehe in swat meine gegner aus 30 kilometer entfernung weil die spartans extrem leuchten, bzw. schimmern.

spartan ops: nette idee, wird aber sehr shcnell langweilig, weil die karten überhaupt nicht dynamisch sind, man immer die gleichen aufgaben bekommen ( verteidigen, knopf drücken ,allianz vernichten, knopf drücken, warten, schießen, knop drücken...oh und knopf drücken). selbst die missionen im raumschiff ( kein spoiler) hab ich gedacht, die werden mal abweschlungsreich! falsch gedacht. alles sieht gleich monton und blass aus. desweiteren wird extrem viel mit der blutsväter architektur gespielt: brücken, plattformen, gebäude, sogar ganze level...was finden die devs. daran so toll? in keinem halo teil mochte ich diese architekur, und hab es niue verstanden, waru mman in der schmiede nur damit gebäude bauen konnte! es ist grau, monoton, nichts sagend und irgenwie bedrückend. und in halo 4 sieht es noch schlimmer aus, da alles so glänzt!

blutsväter: apropo...die blutsväter bringen neue gegner, waffen und sind hauptbestandtei lder story ( warum ich noch nichts zu der story gesagt hab? ich kann sie mit einem wort beschreiben: gleicher shooter kram, ohne nennenswerte story. selbst reach hat mehr story mit seinen 5 spartans! und klar, in halo darf man nicht viel erwarten, ist halt geballere, aber auch wieder hier, selbst in reach hat das mehr spaß gemacht, de facto bessere umgebungen, alternative wege, fahrzeuge, bombastische inszinierung und nicht immer diese blutsväter wände!) ich mag die springer, allerdings sehen die krabbler sehr kindisch aus. so, als wäre der erste entwurf nach 5 minuten genommen worden. nette idee, aber letzten endes bringt es nichts neues. viele gegner typen aus den vorgängern fehlen und ersetzen diese nur ( brutes, skarabäen etc.). die waffen sind eigentlich normale waffen bloss mit besonderen effekten und sehen langweilig aus. einfach grau mit riefen. das ist ideenlos, in meinen augen.

firefight: fehlt. oh gott, warum nur. durften sie nicht? dann nehme ich das als negativen punkt zurück. wollten sie nicht? dann werde ich mein kof gegen die wand hauen. warum wurde ein modus entfernt, der sich über viele teile ( odst, reach) hin entwickelt hat und sich so großer beliebtheit erfreut hat?! oder sollte spec ops..äh spartan ops ein ersatz sein? kann nicht sein ,da die mission langweilig sind, früher oder sogar länger dauern ( streckung, extrem), nicht spannend sin, keienrlei taktik benötigen, da man eh nur schießt ( klar, firefight hat den selben inhalt, besitzt aber 100% mehr spannung und abwechlsung und manchmal passieren lustige sachen :) ) und man wiederholen sich einfahc zu stark!

So, da ich viel zu viel geschrieben hab, fasse ich einfach ein paar letzte punkte und die oben genannten hier zusammen:

positiv:

- spartans design

- waffenskins ( ich rieche dlcs...leider.)

-gutes balancing

-extrem motivierendes leveling

- sprinten als standart aktion

-gewohnte halo multipalyer erfahrung

-verbesserte schmiede ( magneten!)

negativ:

-story
-gegner design

-waffen design

-fahrzeug deign

-zu viel poliermittel ( ernsthaft)

- spartan ops: zu viele gegner mit flak gechütz

- spo:monotone missionen

- kein firefight

- keine dritte farbe...für mich ist das sehr negativ

- keine wirklichen neuerungen in bezug auf karten, fahrzeuge etc. ( selbst der mantis ist jezt auch nicht der knaller)

- langweiliger soundtrack

- das kriegsspiel szenario, das alles ein wettkampf ist, ist interessant, zerstört aber die halo dramatik, den epischen kampf gegen die allianz.

ich glaub, das reicht erstmal. ich gebe halo 4 dennoch 3 sterne, da viele gute ansätze da sind, aber dennoch viel, in meinen augen, falsch gemacht wird. und hoffentlich wird das in halo 6 nicht mehr der fall sein, da halo 5 garantiert wieder ein paar problemchen haben wird.

hoffe, ich konnte bei einer kaufentscheidung helfen! und verzeihen sie bitte die fehler, meine tastatur ist leider kaputt und klemmt oft!

-R
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der wohl beste HALO teil!, 25. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
ich bin überwältigt!
grandiose story, und diese ist auch noch packend erzählt! die deutsche syncro ist erstklassig gelungen und auch die sprecher passen gut zu den gewählten charakteren!
Grafisch ist der sprung gewaltig, ein gestochen scharfes erlebnis und die lichteffekte sucht man vergebens in anderen spielen! auch der sonst immer recht lahme waffensound von Halo gehört der vergangenheit an! Die wummen klingen äußert gewaltig und sorgen zusätzlich für die ohnehin schon grandiose atmosphäre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Optisch grandios, aber eben nicht mehr Halo, 3. September 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Keine Spoiler, ich verrate nichts.

Zwei Sterne? Da ist die Empörung sicher groß, aber ich habe gute Gründe. Ich bin eingefleischter Halo-Fan seit der ersten Stunde. Für mich ist es eine echte Herzensangelegenheit. Umso gespannter war ich auf Halo 4. Obwohl meine Erwartungen niedrig waren, da ich der neuen Firma nichts zugetraut habe, wurden sie noch unterboten. Optisch ist das Spiel grandios, das steht außer Frage. Aber ein Spiel besteht aus sehr viel mehr als nur einer schönen Grafik. Ich bin kein Grafikfreak, mir sind andere Dinge wichtiger, die Halo zu dem gemacht haben, was es all die Jahre für uns alle war. Wer sich nicht von der Optik blenden lässt, wird viele Schwächen bemerken. Meine Rezension bezieht sich zu 90% auf den Singleplayer, da es letztlich auf den ankommt und ja auch der Grund eines Spielkaufs ist.

Positiv:
- Die Grafik ist einmalig. So realistisch hat kein Spiel bislang ausgesehen. In jedem Gesicht sind selbst die kleinsten Unebenheiten zu erkennen. Die Mimik wirkt so echt, so natürlich, dass man einfach nur staunt. Die Umgebungen sind atemberaubend, wenn auch alles andere als einfallsreich. Halo 4 hat damit einen neuen Grafikmeilenstein gesetzt und zeigt, dass das Potential der Xbox360 noch lange nicht ausgeschöpft ist. Alle Achtung!
- Die neuen Waffen und neuen Gegner sind toll gemacht. Eine klasse Idee.
- Die Steuerung ist nahezu beim Alten geblieben, es gibt also keine Probleme.
- Die Synchronstimme des Master Chiefs klingt wesentlich besser als sonst, passt aber trotzdem nicht. Aber die anderen Synchronsprecher sind hervorragend!
- Das neue Rüstungsdesign des Master Chiefs ist bis auf das hässliche Visier wirklich super.

Negativ:
- Die Story ist unglaublich enttäuschend. Stand in den vorigen Teilen der durch politische Intrigen und Lügen entstandene Krieg zwischen Menschheit und Allianz im Vordergrund, die mit den Halo-Ringen verbunden waren, so bekommt man in Halo 4 nur eine konventionelle Gut-Böse-Geschichte serviert, die auch noch nach Schema F verläuft. Diese Einfallslosigkeit hat mich doch recht sprachlos gemacht. Nebenbei ist es nicht möglich die Story zu verstehen, ohne sämtliche Bücher gelesen zu haben. Das dürfte eigentlich nicht sein. Selbst mit dem Lesen einiger Bücher konnte ich der Geschichte inhaltlich nicht folgen.
- Die Level wurden lieblos, unkreativ und unlogisch aneinandergereiht. Man bekommt den Eindruck, dass man in möglichst vielen Maschinen/Fahrzeugen gewesen sein soll, in die man ständig ohne Sinn und Verstand gedrängt wird und möglichst viel optisch beeindruckenden Schnickschnack gesehen haben soll.
- Sowohl 08/15-Story als auch meist einfallslose Level, deren Ausgang man stets voraussieht, lassen Langeweile aufkommen. Ich habe dann auf einfach gestellt, um schnell durch zu sein. Das erste Mal überhaupt in einem Halo-Spiel!
- Die Welt von Halo 4 hat völlig den Charme und das Geheimnisvolle, das Magische seiner Vorgänger verloren. Es wirkt jetzt eher wie ein Call of Duty im Weltraum.
- Dass Blutsväter auftauchen finde ich dämlich. Die waren ausgestorben und sollten es auch bleiben.
- Es wurden zwar interaktive "Filmsequenzen" eingefügt, wie sie bereits in Reach verwendet wurden, allerdings so wenig (nur am Anfang und nur am Ende), dass man sich nach dem Sinn fragt.
- Der halotypische, teils unterschwellige Humor fehlt komplett. Das Spiel ist toternst und nimmt sich auch toternst! Dadurch geht die Lockerheit, Leichtigkeit und der Charme von Halo verloren.
- Unfassbar, aber die typische Halo-Musik ist plump gesagt futsch! Die im Titelbildschirm klingt wirklich schön, keine Frage, aber sie ist eben auch nicht mehr Halo. Auch im Spiel selbst ist nichts mehr von dem tollen Sound seiner Vorgänger. Nur in dem Fluglevel bekommt man wenigstens etwas, anonsten wird man nur von nervigen, teilweise hintergründigen Klängen berieselt. Ich weiß ja nicht wie es Ihnen geht, aber mir war die Musik stets sehr wichtig und sie trug erheblich zur Atmosphäre bei, so wie in "Fluch der Karibik". Einen Stern Abzug dafür.
- Apropos, sämtliche Geräusche von Waffen und Fahrzeugen wurden geändert. Geht in meinen Augen gar nicht und ist unendlich schade, zumal die neuen Klänge ziemlich nerven, da sie wesentlich penetranter und ratternder sind. Das mag realistischer sein, mich hat es nur gestört.
- Geräusche kann man nicht seperat in der Lautstärke regeln. Was im Hintergrund erzählt wird, versteht man so gut wie gar nicht!
- Es sind höchstens noch die Hälfte der bekannten Waffen vorhanden, dafür viele neue. Ist zwar schade, aber nicht weiter schlimm, zumal die neuen Lichtwaffen grandios aussehen. Allerdings sind die Magazine sämtlicher Waffen so rasendschnell leer, dass man sich oft wundert und ärgert. Besonders stark fällt das bei der Plasmapistole auf. Ein aufgeladener Schuss und das Teil ist leer!
- Granaten spielen nur noch eine kleine Rolle. Wo man sie sonst fröhlich geworfen hat, kann man sie in all dem Getümmel kaum einsetzen und ihre Durchschlagskraft ist auch nicht sonderlich groß.
- Die Extraausrüstungen wie Jet-Pack usw. sind kaum noch vorhanden und wenn, dann macht ihr Einsatz im Spiel keinen Sinn. Auch sind neuere Extraausrüstungsgegenstände wie die "Nebelsicht" völlig überflüssig und ihr Aufladen dauert viel zu lang.
- Die Filmsequenzen sind scheinbar für 21:9-Fernseher ausgelegt, da sie so schmal sind, dass sie nur die Hälfte des Bildschirms ausfüllen. Fand ich sehr schade.
- Die Allianz ist zwar vertreten und spricht seit dem ersten Teil endlich nicht mehr in Menschensprache, sie dient allerdings nur als Lückenfüller. Die neuen Gegner spielen die Hauptrolle, die Allianz wirkt neben ihnen so überflüssig, dass man sie auch gleich ganz hätte weglassen können. Zumal man ihre neueren Kriegsbeweggründe nicht versteht.
- Das Aussehen der Allianz wurde verändert. Besonders krass fallen die Schakale ins Auge, die diesen Namen nicht mehr verdienen, da sie eher wie fette Echsen aussehen.
- Wie bereits gesagt, die neuen Gegner und Waffen sind eine klasse Idee, passen jedoch überhaupt nicht zur Seele Halos, sondern eher zu Fantasy-Spielen.
- Die Gegner-KI reicht von sehr gut bis schlecht. Die großen Prometheaner agieren sehr gekonnt, wohingegen sich die Hundeartigen weniger klug ins Getümmel stürzen. Wirklich schlecht agieren einzelne Mitglieder der Allianz. Schakale weichen noch aus, Grunts und Jäger kaum und Eliten praktisch gar nicht. Die KI der Eliten ist eine Katastrophe. Sie lassen sich gegenwehrlos abballern.
- Die gesprochenen Sätze sind meist nicht lippensynchron.
- Cortana hat deutlich mehr Leibesfülle erhalten. Finde ich überhaupt nicht schlimm, allerdings kennen wir sie seit Jahren völlig anders und die neue Figur passt auch nicht sonderlich gut zu ihr.
- Die Beziehung zwischen Master Chief und Cortana wirkt hier aufgesetzt und völlig überladen. Dieser krampfhafte Schmalz hätte nicht sein müssen. Auch zeigt Cortana plötzlich eine Emotionalität, die man weder von ihr kennt noch zu einer KI passt.
- Die Persönlichkeit des Master Chiefs wurde verändert. Er ist viel emotionaler und einfach irgendwie anders. Mir gefällt das nicht.
- Der Schwierigskeitsgrad Legendär ist viel zu krass. Ich habe immer Legendär gespielt und es meist auch gut geschafft, aber hier ist es einfach nur mörderisch und extrem nervig, da man am laufenden Band stirbt.
- Das Spiel ist viel zu kurz und somit schnell durch. Bei über 100 Mio. Dollar Budget eigentlich ziemlich unverschämt!
- Der Multiplayer ist für mich persönlich eine Katastrophe. Alles anders. Und das Schlimmste: Man muss sich Ausrüstungen und Waffen erspielen. Ich bin zwar relativ gut, aber sämtliche Anfänger, nicht so guten Spieler und Leute mit wenig Zeit (so wie ich) haben das Nachsehen und den Frust. Gerade die Tatsache, dass dies in Halo nie so war, also niemand bevorzugt wurde, sondern alle die gleichen Voraussetzungen hatten, hatte den Multiplayer so einzigartig und anziehend für alle gemacht. Mir macht das keinen Spaß, deshalb bleibe ich weiterhin bei Reach Multiplayer. Gleiches Recht für alle finde ich.

Ich weiß, meine Ansicht wird nicht allen gefallen, aber ein Spiel besteht nunmal nicht bloß aus beeindruckender Grafik. Betrachtet man das Spiel als eigenständigen Shooter, würde ich ihm 3 bis höchstens 4 Sterne geben. Aber es handelt sich hier um Halo. Ein Spiel, das uns seit über 10 Jahren begleitet, das wir kennen und lieben wie es ist. Halo 4 hat fast nichts mehr von den alten Spielen, nichts mehr von dem Charme. 343-Industries hat es nicht geschafft Halos Seele aufzufangen und weiterzuführen. Gegen Neuerungen habe ich nichts einzuwenden, aber es wurde hier fast alles umgekrempelt. Halo 4 ist nicht mehr Halo. Mir hat es das Herz zerrissen.

R.I.P. Halo, es war eine schöne Zeit mir dir und du bleibst mir in Form der alten Spiele auf ewig erhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Halo bisher, 21. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Tja da setzt 343 Industries Halo würdig fort. Und in der Fachpresse kommt der Titel auch sehr gut bis ausgezeichnet weg, deswegen möchte ich hier nur auf ein paar Kritikpunkte eingehen um vielleicht einigen Lesern hier zu helfen was die Kaufentscheidung betrifft:

Also Kampagne zu kurz? Ich hab auf normal zirka 6 - 7 Stunden gebraucht. Bin keine Halo-Profi, aber doch ein ganz passabler Shooter-Zocker. Wer die Kampgna in 3 Stunden durch hat, hat meinen respekt, aber ist sicher nicht die Norm. Zudem bietet Microsoft mit Spartan Ops eine Koop-Kampgne mit eigener Story und wöchentlichen Episoden (Erste Staffel ist kostenlos dabei), welche die Spielzeit nochmal locker verdoppelt. Zudem sollte jeder Halo-Zocker den Schwirigkeitsmodus Legendär ins Auge fassen - gehört einfach dazu.

Auch beklagen sich viele über die Flugsequenz. ich fand sie spitze! Steuert sich griffig, sieht cool aus und als kleine Hommage an Star Wars gibts noch mal Bonuspunkte.

Mehrspielermodus ist Schrott? Ich finde, dass ist der beste Mehrspielermodus bisher - auch nicht Halogames einbezogen. Viele unterschiedliche Modi, extrem viele Herausforderungen und freischaltbare Sachen, gute Verbindung (hab ab und zu nur 2 Striche WLAN-Empfang und tortzdem bisher zweimal spürbare Lags bemerkt) machen einfach Laune und sehen zudem optisch grandios aus. Sicher: Halo ist schnell, Taktiker und Planer sind in Battlefield 3 besser aufgehoben, aber wer es schnell und hart mag... hier ist euer Spiel, zudem natürlich das Spiel mit (oder gegen Freunde) stark unterstützt wird (Clans).

Auch die deutsche Tonspur kam öfter mal in Verruf: Ich hab nur deutsch gespielt und bin zufrieden. Gerade im Vergleich zu früheren Teilen hat man deutlich bessere Spreche gefunden. Ob die englische Tonspur so viel besser ist kann ich nicht beurteilen. Mein Vorshclag an Microsoft: Englische Tonspur als Download anbieten und diese Diskussionen zum Wohlgefallen aller beenden...

Story ist unverständlich und voller offener Fragen? Jein, ich habe alle Halos (auch Halo Wars) gezockt und einige Bücher gelesen, somit war ich klar im Vorteil und konnte der Story gut folgen. Ist halt schwierig für Einsteiger, aber das Halouniversum hat extrem viel Background erfahren (Spiele, Bücher, Comics und Filme) und wenn man hier ein etwas tiefsinnigeres Werk anieten will muss man als Entwickler mal beinhart etwas Vorwissen verlangen können - vorallem bei einer so erfolgreichen Serie wie Halo. Jedenfalls, die angeblich wirren Sprünge in der Handlung und fehlenden Hilfestellungen, was jetzt zu tun sei - wie sie ein deutsches Magazin beklagt hat - sind mir nicht aufgefallen. Auch die offenen Fragen seh ich nicht so eng: Es war von Anfang an klar, hier beginnt eine neue Trilogie (steht sogar hinten auf der Verpackung soweit ich weiß) und da gehören zu Beginn einfach offene Fragen dazu - gerade im "ersten " Teil, wo bleibt sonst der Reiz für Nachfolger? Und keine Bange, euch erwartet kein übler Cliffhanger, sondern eine ausgezeichnete Endsequenz mit der Vorfreude auf Halo 5 ;-)

Neue Waffen unspektakulär und immer dieselben Gegner? Nun die Allianz besteht nunmal aus den Völkern aus denen sie besteht und die neuen Gegner sind so eine Art Roboterrase und Roboter glänzen nunmal nicht durch Eigenständigkeit was die Optik betrifft - dafür sind sie verdammt clever ;-) Und die waffen? Neu erfinden sie Halo nicht, haben aber enorm viel Wumms und fügen sich gut ein ohne die Balance zu zerstören (Wichtig für die Onlineduelle)

Endkampf ist simpel? Ohja - Quicktimeevent. Sieht verdammt gut aus, aber ist eben kein klassischer Endkampf. Kann man durchaus nicht mögen, geb ich gerne zu. Fairerweise sei aber gesagt: Sonst hält sich das Spiel enorm mit Qicktimesequenzen zurück.

So, gepaart mit der grandiosen Optik, der besten Konsolen-Shotter-Steuerung am Markt, der wirklich fordernden KI ergibt Halo 4 für mich das beste Ego-Shooter-Spiel für die Xbox 360 (und auch sonst in dieser Generation). wer manche Kritik nicht so locker wie ich sieht, hat durchaus das Recht dazu, will halt nur den Leuten da draussen meine Meinung dazu sagen, dass vieles nicht so schlimm ist, wie es scheint ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Halo 4 - trauriger Abgesang einer Marke, 2. Juni 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Für mich das absolut schlechteste Spiel der Reihe, einzig und allein bezogen auf den SP (ich habe alle Teile).
Ich hätte mir mehr Eingehen auf Cortanas Charakter gewünscht - Fehlanzeige, es wird nur auf ihren angeblichen Depressionen herumgeritten, mehr nicht. Eine absolut vertane Chance. Die Story an sich ist abgelutscht in jeder Hinsicht, eine Variation der Standardgegner, die halt jetzt "digitalisiert" sind, was immer das heißen mag, es gibt einen neuen Superbösewicht, der Jahrzehntausende gepennt hat und jetzt wutschnaubend wieder das macht wie die anderen Bösewichte auch - nämlich die Menschheit bedrohen. Ach ja, wie abwechslungsreich.
Man hat ein tolles neues UNSC-Schiff, das aber gleich mal zu Beginn abstürzen darf. Auch hier vergebene Chancen. Ein Weiterverfolgen der Story um Dr. Halsey, die mit anderen Spartanern auf der Schildwelt Onyx festsitzt? Nein, braucht es nicht, ist ja eh nur fade, stattdessen Krachbummballerballer für die anspruchslose Masse. Und will man wirklich wissen, warum der Herr Didaktiker etwas macht, kann man sich durch zig Seiten eines Haloforums kämpfen. Ganz toll gemacht, 343 Industries.
Dazu null Erfindungsreichtum in Sachen Waffen, die ach so alte und überlegene Vorgängerrasse hat exakt die gleichen Waffen wie die Menschheit (MP, MG, Schrotflinte, Scharfschützengewehr), nur leuchten die halt golden. Dazu ein impertinent freches Abkupfern von ganzen Levels aus manchen Vorgängerteilen. Inklusive vieler unsagbar öder Innenlevel, die mir Brechreiz verursachen.
Daher 1 Stern, eine maßlose Enttäuschung, eine miese Story, massenhaft verschenktes Potential (Cortana und ihr Verhältnis zu John) und zum Drüberstreuen ein lächerliches Ende. Danke, 343 Industries, ihr habt Halo der Lächerlichkeit preisgegeben, nie wieder kaufe ich ein Game, das diese Firma gemacht hat. Und die peinliche sogenannte Fachpresse zeigt mit Hypewertungen, was von ihr zu halten ist - NICHTS.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nimmt mir den Atem!, 3. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Halo 4 (100% uncut) (Videospiel)
Leute,

alle die noch am überlegen sind sich das Spiel zu kaufen. Ich kann euch einfach nur sagen macht es! Jeder Halo-Fan wird es nicht bereuen. Das Game ist zwar einwenig anders als die Vorgänger, jedoch hält es definitiv mit. Meiner Meinung nach bringt 343 Industries einen angenehmen neuen frischen Wind in den Ego-Shooter. Neue Gegner, neue Waffen, neue Grafik und neues Gameplay. Alles was das Gamerherz begehrt! Freue mich schon auf den nächsten Teil ;) Zum Multiplayer und dem Infinitymodus kann ich jedoch noch nichts sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 239 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Halo 4 (100% uncut)
Halo 4 (100% uncut) von Microsoft (Xbox 360)
EUR 24,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen