holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung HI_PROJECT Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY Hier klicken

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen83
3,8 von 5 Sternen
Farbe: schwarz/Edelstahl|Ändern
Preis:54,93 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2012
Hallo,
wir sind mit der Melitta Kaffeemaschine sehr zufrieden. Die Maschine ist sehr gut verarbeitet und hochwertig.Der Wassertank ist zwar nicht abnehmbar, aber das stört in keinster Weise. Der Filtereinsatz ist leicht entnehmbar und sauber zu machen.
Die Thermoskanne ist solide und hält den Kaffee mehrere Stunden heiß. Das einige Minus, dass ich sagen kann, ist die Tatsache, dass man die Kanne nicht extrem kippen sollte. Wenn das geschieht, dann kommt der Kaffee über die Einfüllöffnung wieder heraus. Um den Kaffee zu brühen, muss man die Kanne mit dem Deckel geschlossen in die Kaffemaschine stellen. Hier im Deckel ist eine Öffnung, wo der heiße Kaffee in die Kanne läuft.
Da man aber die Kanne fast nie in so eine extreme Lage versetzt, passiert dies fast nicht. Auch der sehr oft beschiebene Eigengeruch der Kanne nach Chemie ist hier nicht der Fall. Ein kurzer erster Probelauf ohne Kaffeepulver nur mit Wasser, dann war die Kaffemaschine einsatzbereit. Der Kaffee schmeckt ausgezeichnet.

Wir würden die Kaffemaschine jederzeit weiter empfehlen.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Die Inbetriebnahme der Kaffeemaschine ist unproblemeatisch; auch der Betrieb.
Das Wassereinfüllen ist schnell erledigt. Man muß allerdings die ovale Öffnung hierbei beachten, sonst geht es daneben.
Das Brühen geht zügig. Ein netter Zug ist, dass die Maschine nach dem Brühvorgang selbsttätig abschaltet.
Negativ an unserer Maschine ist allerdings, dass bereits nach kurzer Zeit der Nutzung sowohl unter der Maschine, als auch unter der Kanne nach dem Brühen Wasser steht. Es ist nicht zuerkennen, woher das Wasser kommt.
Auch gelangt beim Brühen oder Ausgießen Kaffee zwischen die beiden Hüllen der Thermoskanne und tritt beim Gießen zwischen dem Kunststoffaufsatz und dem Edelstahlteil wieder aus.
Alles in allem ein Gerät mit tollem Design, aber argen Schwächen im Detail.
33 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 5. August 2012
Farbe: schwarz/Edelstahl|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Küchengeräte sollen nicht nur einwandfrei funktionieren, sie sollen auch noch toll aussehen. Beiden Anforderungen wird die Melitta Look Therm Select Edelstahl voll gerecht. Neben der Einstellmöglichkeit für die Aroma-Stärke (die wirklich gut funktioniert) und beidseitigem Wasserfüllstandanzeiger hat sie noch eine Reihe weiterer Features, die das Handling einfach und sicher machen.

Zwar ist das Stromkabel nicht übermäßig lang, aber da Kaffeemaschinen meistens nicht weit von der Steckdose entfernt sind, ist das Kabelfach an der Unterseite funktional und praktisch. Kein hässliches und unpraktisches Kabel, das störend auf der Arbeitsplatte liegt.

Der Einschalter ist so gestaltet, dass man ihn bewusst und kräftig drücken muss, um die Maschine zu starten. Ein versehentliches Einschalten, in dem man einfach dagegen stößt, ist praktisch ausgeschlossen. Zwar schaltet sich das Gerät nach spätestens 15 Minuten selbsttätig ab, aber Brandschäden bei Durchbrennen eines ungefüllten Geräts sind dadurch ausgeschlossen.

Das kompakte Gerät (23 x23 cm) wird von oben mit Wasser und Kaffeepulver befüllt und benötigt bei geöffnetem Deckel einen Raum von gut 50 cm bis zum ggf. darüber befindlichen Oberschrank. (Warum erwähne ich das hier: Bei mir fehlt der entscheidende halbe Zentimeter. Ich muss das Gerät hin und her schieben, was aber nicht sonderlich stört.)

Der geschlossene Deckel der Thermoskanne ist gleichzeitig der Tropfstop. Der Deckel lässt sich zum Reinigen leicht auf und zudrehen. Das nervige Geschwurbel wenn manche Deckel sich nach dem Abnehmen nicht so leicht eindrehen lassen entfällt. Das Einschenken des Kaffee bei geschlossenem Deckel funktioniert einfach und einwandfrei durch Tastendruck, kein Nachlaufen und Kleckern. "Fußbad" ade. Kein lästiges Auf- und Zudrehen (mit der Gefahr, dass der Deckel versehenlich mal nicht festsitzt und der Kaffee auf dem Tisch statt in der Tasse landet).

Den von einem anderen Rezensenten geschilderten "Fehler" (mit der heißen Luft am Daumen) kann ich nicht bestätigen. Die Öffnung der Kanne durch den eingebauten Kippschalter ist bauartbedingt, keineswegs ein Konstruktionsfehler und ermöglicht das Einschenken von Kaffee ohne Öffnen der Kanne. Da der Kaffee in der Kanne heiß ist, strömt heiße Luft nach den Gesetzen der Physik nach oben. Bei einer durchschnittlichen Befüllung von drei bis sechs Tassen bin ich auf dieses Wärmegefühl erst nach der Lektüre dieser Rezension gestoßen. Ich habe es vorher nicht mal wahrgenommen.

Die einzige Möglichkeit diesen "Kritikpunkt" zu reproduzieren, besteht darin, die Kanne bis zum Höchstfüllstand mit heißem Wasser zu füllen, durchlaufen zu lassen, und die Füllung komplett in einem Rutsch ohne abzusetzen auszugießen; eine nicht gerade gebräuchliche Nutzungsform. Auch bei voller Kanne die ersten Tassen einzuschenken, ist nicht unangenehm heiß. Schon gar nicht muss der Nutzer befürchten, sich zu verbrennen oder zu verbrühen.

Das Gerät schaltet sich nach 15 Minuten automatisch ab, egal welche Kaffeemenge gebrüht werden soll. Eine voll Kanne läuft in um die 10 Minuten durch. Kleinere Kaffeeportionen laufen noch schneller durch. Da ja keine Heizleistung einer Warmhalteplatte erforderlich ist, ist der 15 Minuten Zeitraum für mich nicht recht nachvollziehbar. Schließlich heizt die Maschine mit 900 Watt weiter, das ist nicht gerade stromsparend. Die optimale Lösung bei hochpreisigen Maschinen ist das automatische Abschalten nach dem Durchlauf des Kaffees. Dieses Feature hatte schon meine alte Maschine aus dem Jahr 1996.

Aber das ist auch wirklich das Einzige, dass ich an diesem im Übrigen sehr gelungenen Gerät zu bemängeln habe. Sehr guten Kaffee brüht sie übrigens auch! In dieser Preisklasse sehr empfehlenswert.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Die habe die Kaffeemaschine seit etwa 5 Monaten. Die Maschine ist eigentlich sehr gut wenn die Kanne nicht wäre. Bei der Kanne läuft beim Ausgießen der Kaffee in den Zwischenraum von Kanne und Plastiktopf und tropft später durch diesen Rand auf den Tisch. Wenn man die Kanne schüttelt hört man die Flüssigkeit. Der Melitta -Kundendienst ist äußerst unkulant.

- Deshalb Finger weg von Melitta -

Ein Lob auf Amazon - die Maschine wird anstandslos zurückgenommen,
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Nach Aussondern einer Krups-Kaffeemaschine mit Stahl-Thermkanne, die bei uns viele Jahre gute Dienste geleistet hatte und dies an anderer Stelle nun sogar noch weiter tut, war ein Neukauf fällig, der die Anforderungen mindestens in gleicher Weise befriedigen sollte. Aus der unüberschaubar großen Fülle des Angebots kam grundsätzlich nur ein ähnliches Gerät wieder in Frage. Für die Kaufentscheidung waren neben den bisherigen Erfahrungen die – kritisch durchgesehenen – Kundenbewertungen maßgeblich. Die in Berlin besuchten Elektro-Fachmärkte hatten das Gerät leider nicht vorrätig. Eigentlich wollten wir es nach Besichtigung und Beratung im örtlichen Einzelhandel kaufen.

Bei der Auswahl war auch die Gestaltung von Bedeutung. Das hier zum Produktangebot gehörende Bild täuscht allerdings eine elegante Schlankheit vor, da für das Foto geschickt eine Seitenansicht gewählt wurde. Und obwohl sich die Maße von Breite (Frontansicht) und Tiefe (Seitenansicht) praktisch kaum unterscheiden, wirkt das Gerät in der Frontansicht durch die breite metallische Platte und die beiderseitigen Wasserstandsanzeigen doch etwas bulliger. Allerdings macht es auch dabei durch die kontrastierenden Oberflächenmaterialien (silbrig mattes Metall und schwarz glänzender Kunststoff in Klavierlackoptik) einen ansprechenden Eindruck und ist funktionsgerecht gestaltet. Eine Frontansicht wurde als Kundenbild hinzugefügt. Der subjektive Faktor spielt jedoch bei der Beurteilung dieser Aspekte bekanntlich eine große Rolle.

Erwähnenswert sind nach inzwischen mehrwöchiger und täglicher Benutzung insbesondere folgende Feststellungen und Erfahrungen (z.T. mit Bezug auf vorangegangene Bewertungen):

- Die Befüllung mit Wasser ist problemlos. Gute Wasserstandsanzeige. Wie üblich muss man die Skala nach eigener Definition von „großer“ oder „kleiner“ Tasse eventuell überprüfen. Hier wäre vielleicht zukünftig eine individuelle Einstellmöglichkeit wünschenswert.

- Herausnehmbarer Filtereinsatz vorteilhaft.

- Akzeptabler Zeitbedarf beim Brühen (ca. 6,5 Min. für 6 „große“ Tassen, unsere Standardfüllung). Geringe oder jedenfalls erträgliche Glucker-Betriebsgeräusche. Geringe Wrasenentwicklung über der Maschine.

- Zuverlässiger Tropfstopp bei kurzzeitiger Entnahme der Kanne während des Brühvorgangs.

- Robuste Metall-Thermkanne mit gutem Warmhaltevermögen. Die Einhandbedienung ohne vorheriges Aufschrauben des Deckels empfinden wir als sehr angenehm. Beim Eingießen muss die Kanne natürlich entsprechend dem Füllungsstand langsam und sorgfältig gekippt werden, um Überfließen aus dem Deckel zu vermeiden. Das ist aber die ganz normale Handhabung. Um jeden Restkaffee auszugießen, kann und muss die Kanne zuletzt sehr stark geneigt werden, dann lässt sie sich auch nahezu völlig entleeren. Die Tülle tropft nicht.

- Zuverlässige Automatikabschaltung nach 15 Minuten. Eine zukünftige Weiterentwicklung mit Kopplung der Abschaltzeiten an den Brühvorgang erscheint sinnvoll (Stromersparnis i.M. ca. 0,08...0,1 kWh je Brühvorgang bei 15-Min.-Automatik). Aber man kann natürlich jederzeit manuell abschalten; dann bietet die Abschaltautomatik schlicht das zusätzliche Sicherheitselement ohne nennenswerten Strombedarf.

- Reinigen / Auswischen der Innenseiten des Deckels und des nicht herausnehmbaren Filteraufnahmebehälters ist wegen der starken Profilierung etwas fummelig, aber mit geeignetem Lappen oder Schwammbürste doch ganz gut zu bewältigen.

- Man kann das Anschlusskabel (mit 90 cm Länge tatsächlich ein wenig kurz) im Fuß des Geräts verstauen, was aber etwas umständlich ist; das Kabel muss quasi „hineingestopft“ werden (Punktabzug). Da das Gerät üblicherweise einen festen Standort hat, ist für die durchaus vorteilhafte Anpassung der Schnurlänge diese Prozedur jedoch gewöhnlich nur selten notwendig.

- Ein leichter und nur direkt über der Maschine wahrnehmbarer Geruch nach Kunststoff verliert sich nach den ersten Brühvorgängen.

- Mit dem Aromaregler haben wir bisher wenig experimentiert und dabei keine signifikanten Unterschiede im Kaffeearoma festgestellt. Die Qualität des gebrühten Kaffees stellt uns generell voll zufrieden. Allerdings sind wir keine Kaffee-Sommeliers.

Wichtig wäre eine Aussage zum Langzeitverhalten, die zwangsläufig in derartigen Kundenbewertungen unüblich ist. Immerhin sind uns Konstruktions- und materialbedingte Schwachstellen, die eine ungünstige Langzeitprognose erwarten lassen, bisher nicht aufgefallen.

Fazit: Wir haben unsere Kaufentscheidung nicht bereut.
review image
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Das Gerät ist vom Design her sehr ansprechend und verleitet die Melitta 6692421 zu kaufen.Falls man so dusselig ist wie ich und die Rezensionen nicht vorher liest,muss man eben teures Lehrgeld bezahlen.Als Knackpunkt geht es hier um die Kanne.Hat überhaupt jemand bei Melitta mal diese Kanne ausprobiert ?? Die letzten beiden Tassen,hier muss die Kanne weit über den Scheitelpunkt gekippt werden, verteilen sich wie mit einem alten Gartenschlauch gespritz über den Tisch,landen aber nicht in der Tasse.Die "ausgeklügelte" Technik des Kannendeckels spottet jeder Beschreibung und ist eines Unternehmens im Jahr 2015, absolut nicht würdig.Finger weg von diesem Produkt,wir kaufen uns jetzt wieder eine Rowenta mit der wir über 17Jahre kein Problem hatten, bis die Schwerkraft sie auf den Küchenfliesen zerbersten liess.
review image
22 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Eine Kaffeemaschine sollte her, welche über eine Thermo-Warmhaltekanne verfügt. Auf der Suche fiel mir diese Kaffeemaschine auf und nach ein paar Vergleichen war diese auch wegen eines für meinen Eindruck guten Preises bestellt.

Wie ihr seht, habe ich die Kanne immer noch und schreibe die Bewertung nach einer längeren Nutzungsdauer - und ich nutze die Kanne sehr oft am Tag.

Positiv:
- Kaffeegeschmack
- Warmhaltefunktion
- Abschaltung (automatisch)
- Optik / Haptik

Negativ:
- Kaffeepulvertrichter neben Wasserbehälter
- Kanne tropft

Die Kanne ist auf Fall eine gute Wahl, aber einen erneuten Kauf müsste ich mir überlegen. Allgemein tut die Kanne was sie soll, brüht warm / heiss, Kaffee schmeckt gut und sieht in jeder Küche gut aus.

Nach kurzer Zeit fällt aber auf, dass der Wassertank (so gut man auch aufpasst) sich mehr und mehr mit Kaffeepulver füllt. Der Wassertank umschließt den Kaffeepulvertrichter. Eine Reinigung ist kaum möglich, da der Wassertank extrem schmal ist. Zudem tropft die Kanne mittlerweile beim Einschenken. Trotz Reinigung und tropft es danach wieder erneut (Reinigung des Verschlusses der Kanne und Kannenrand). Das nervt mittlerweile, einen Lappen stets zur Hand haben zu müssen.

Also kurz: Funktion, Optik, Geschmack ist ok, aber mit leichten Mängeln, deswegen meine 3-Sterne.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Nach eingehender Prüfung bin ich mit diesem Gerät sehr zufrieden.
Die Maschine ist leicht zu befüllen und brüht den Kaffee wesentlich schneller als unsere alte. Die Abschaltautomatik find eich persönlich sehr praktisch. So kann man nie vergessen die Maschine aus zu schalten, was sowohl Strom spart wie auch das Risiko des "Durchbrennens" quasi aufhebt.

Die Kabelaufwicklung finde ich recht praktisch weil dann nicht die ganze Arbeitsfläche voller Kabel liegt...

Wie schon oben beschrieben ist der Geschmack des Kaffees sehr gut. Wobei sich die Frage stellt ob man den Aromaregler wirklich braucht weil er eigentlich keine Merkbare Veränderung des Geschmackes hervorrief.

Die Thermoskanne finde ich auch sehr Praktisch. Die Themperatur des Kaffees hält sich recht gut. Wenn ich also z.B. morgens um halb 8 Kaffee koche, kann ich Nachmittags noch ohne Probleme den Rest davon trinken.

Das Problem mit dem "Heißen Dampf an den Fingern" (beim Ausgießen) hatte ich noch nie. Und ich denke wenn man die Kanne beim Ausgießen nicht nahezu auf den Kopf stellt, kommt das auch nicht vor. Hier sollte dann halt doch der logische Menschenverstand greifen... ;)
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2015
Mitte Februar 2015 erhielten wir die Melitta Kaffeemaschine. Von Beginn an tropfte aus der Nahtstelle zwischen Metall und Kunststoff während des Brühvorgangs Kaffee, so das die Kanne immer in einer Pfütze stand und beim einfüllen in die Tassen der Kaffee aus besagter Stelle tropfte. Jeden Morgen das gleiche Ärgernis! Wir hätten die Maschine gleich zurückschicken sollen anstatt allmorgendlich mit viel Küchenpapier der Tropferei Herr zu werden. Weil es vermutlich ein Produktionsfehler ist, werden wir sie jetzt doch reklamieren.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Positiv:
Die Kaffeemaschine sieht gut aus und kocht heißen Kaffee. Positiv zu bewerten ist die automatische Abschaltung. Der An- und Ausstellknopf liegt so versteckt an der Seite, dass es nicht auffällt, wenn er noch leuchtet, so dass man das Ausstellen sonst oft vergessen würde.
Negativ:
Die angegebene Maximalmenge von 10 Tassen nutzen wir nie, da bei der dafür erforderlichen Kaffeepulvermenge das Pulver hochspritzt und der Deckel von innen komplett versaut wird.
Beim Einfüllen des Wassers muss man sehr aufpassen, dass man nicht daneben gießt. Das ist nicht sehr geschickt gemacht.
Wenn man nach dem Anstellen der Maschine versehentlich etwas gegen den Kannenhenkel stößt, verrutscht die Kanne, und der Kaffee läuft nicht in die Kanne, sondern staut sich im Filter.
Beim Eingießen muss man vorsichtig sein. Kippt man die Kanne zu stark, läuft der Kaffee oben aus dem Deckel.
Wir würden die Maschine nicht noch einmal kaufen.
P.Neumann
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)