wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen793
4,3 von 5 Sternen
Farbe: SchwarzGröße: M-XXLÄndern
Preis:48,17 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 50 REZENSENTam 23. Mai 2015
Bisher habe ich immer eine herkömmliche Pulsuhr genutzt, dazu mein Samsung Galaxy S4 mit Runtastic zur Streckenaufzeichnung. Vor kurzem habe ich alles durch eine Polar M400 ersetzt.

Der Sensor selbst befindet sich in einem Plastikgehäuse, welches auf der Rückseite 2 Druckknöpfe besitzt. Er arbeitet mit einer günstigen CR2032 Batterie, die sich einfach austauschen lässt. Der Gurt ist aus Stoff und durch die entfernbare Sensoreinheit, ist dieser sehr leicht unter fließendem Wasser zu reinigen oder im Wäschebeutel in der Waschmaschine. Die Trockung geht auch recht schnell vonstatten. Innen im Brustbereich besitzt das Band eine leitfähige Beschichtung, die vor dem Anlegen etwas angefeuchtet werden sollte. Die Befestigung ist ebenfalls einfach. Dazu braucht man nach dem Umlegen nur den Kunstoffhaken in die Schlaufe am anderen Ende einzuhaken.

Der Sensor besitzt 2 Übertragungstechniken, einmal über ein codiertes, analoges Signal und Bluetooth. Ersteres kommt bei zahlreichen Polar-Pulsuhren zum Einsatz wie z.B. den FT-Modellen. So kann man den Sensor nicht nur mit einer Lauf-App koppeln, sondern auch parallel mit einer Pulsuhr und hat diesen dann auch immer im Blick. Das gleichzeitige Koppeln einer App wie Runtastic und der M400 schien beim ersten Versuch funktioniert zu haben, ist aber nach einem Update auf Android 5.0.1 nicht mehr reproduzierbar. Da es für mich auch keinen Sinn macht, beides gleichzeitig zu benutzen, habe ich es auch nicht weiter verfolgt

Die Kopplung mit dem Herzfrequenzsensor funktioniert nur dann richtig, wenn dieser angelegt wird, d.h. erst durch das Aufklipsen mit den Druckknöpfen wird der Sensor eingeschaltet. Deswegen sollte man den Sender nach Benutzung auch wieder vom Gurt lösen, da sonst die Batterielebensdauer stark verkürzt wird. Etwas Wasser auf den Sensorflächen verbessert die Erfassung.

Die Kopplung mit z.B. Runtastic funktioniert dabei etwas anders, als mit anderen Bluetooth-Geräten. Sie geschieht über die App. D.h. man startet am Smartphone z.B. Runtastic oder Polar Beat, bei eingeschaltetem Bluetooth, und koppelt dann über die App den Brustgurt. Bei Runtastic z.B. im Herzfrequenzmenü unter "Runtastic Bluetooth Smart Combo Brustgurt". Ähnlich ist es mit der Polar Uhr wie z.B. der M400: Auch hier wird nach dem Anlegen im Vorstartmodus durch Tastendruck der Sensor gekoppelt. Damit hatte ich bisher nie Probleme.

Die Aufzeichnung ist sehr genau und hatte ich einige Male durch herkömmliche Zählung geprüft.

Ich bin mit dem Sensor sehr zufrieden: Er sitzt gut, ist genau in der Messung und lässt sich mit vielen Geräten und Apps koppeln. Daher meine volle Empfehlung.
review image review image
22 Kommentare39 von 40 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. Februar 2014
Bei meiner Suche nach einem Pulsgurt den ich mit meinem iPhone 5 verwenden kann bin ich hier bei Amazon auf den "POLAR H7" und den "Wahoo Blue HR" gestoßen. Der POLAR Gurt war zunächst nicht lieferbar weshalb ich mich zuerst für den Wahoo Gurt entschieden habe. Diesen haben ich aber wegen verschiedener Probleme wieder zurück gegeben und bin nun mit dem POLAR H7 sehr zufrieden.

NEGATIV:
============
- Der POLAR Gurt wird in einer verschweißten Plastikverpackung geliefert die man nur mit Schere und viel Gezerre öffnen kann. Da macht die wieder verschließbare Box des Wahoo deutlich mehr her und deutlich weniger Arbeit.
- Der PLOAR Gurt hat an einem Ende einen Haken der durch eine Schlaufe am anderen Ende geführt werden muss um diesen zu schließen. Das ist kein Beibruch aber unnötig fummelig. Der Wahoo Gurt löst dies deutlich besser indem er den Sensor als Verschluss nutzt. Dort schließt man schnell und bequem zwei Druckknöpfe vor der Brust während man beim POLAR Gurt Haken und Schlaufe an der Seite zufummeln muss.
- Beide Gurte sind scheinbar aus dem gleichen Material, den Wahoo Gurt fand ich beim Tragen jedoch etwas bequemer. Der POLAR Gurt hat gelegentlich etwas gescheuert.

POSITIV:
=================
In Sachen Bedienung und Funktion liegt für mich der POLAR Gurt eindeutig vorne. Das liegt vor allem daran, dass der POLAR Gurt funktioniert. Gurt umlegen, Sensorflächen leicht befeuchten (WICHTIG!), Sender anschließen, App Starten (Polar Beat, Runtastic, RunKeeper, alles kein Problem), koppeln, fertig.

Der POLAR Sender wird schnell und zuverlässig erkannt und liefert konstant gute Werte. Der Wahoo Gurt machte hier mehr Probleme. Dieser verlor während des Sports schon einmal die Verbindung oder musste am nächsten Tag komplett neu gestartet werden (Batterie rein/raus) um überhaupt wieder erkannt zu werden. Diese Probleme gab es beim POLAR nicht.

Die POLAR eigene App "Polar Beat" macht einen deutlich aufgeräumteren Eindruck als das Gegenstück von Wahoo. Generell verwende ich den Gurt aber nicht mit den Herstellerapps sondern Dritt-Apps wie RunKeeper oder Runtastic. Von diesen wird der Gurt problemlos erkannt.

FAZIT:
============
Leichte Abzüge gibt es für den POLAR H7 nur beim Komfort. Funktional ist es aber ein sehr gutes und zuverlässiges Gerät das bei mir bislang tadellos funktioniert.

Ich würde 4.5 Sterne geben. Da man nur volle Sterne verteilen kann und die Tendenz klar nach oben geht ist das Ergebnis klar: 5 Sterne von mir.

WICHTIG:
===================
Ich habe mir Mühe gegeben das Wesentlich zusammen zu fassen. Wenn noch Fragen offen sind beantworte ich diese soweit möglich gerne in den Kommentare. Aber natürlich bin ich kein Support und kann nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten :-)

War die Rezension hilfreich? Dann würde ich mich über eine entsprechende "JA" Bewertung freuen! Vielen Dank!
66 Kommentare411 von 435 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Der Sensor ist prima, arbeitet einwandfrei mit meinem iPhone 4S und macht genau was er soll.

Ein echtes Ärgernis ist jedoch der Verschluss des Gurtes. Hatten die alten Modelle ein gutes "Einklemmsystem" so hat dieser Gurt nur eine Schlaufe in die ein Metallhaken (für die Damenwelt: Es ist eine Art breiter BH-Verschlusshaken) eingehängt wird. Da der Gurt nach relativ kurzer Zeit ein wenig ausleiert verdreht sich auch der das Verschlussteil und der Gurt öffnet sich unbeabsichtigt. Noch viel ärgerlicher ist, dass sich nach nicht ganz einem Monat Gebrauch die Schlaufe völlig aufgedröselt hat, der Gurt damit unbrauchbar geworden ist und ersetzt werden muss. Das läßt nichts Gutes für die nächsten 2 Jahre der Garantiezeit hoffen. Auch nicht für Polar, wenn ich das Teil alle 6 Wochen ersetzt haben will.

Die Schließvorrichtung ist definitiv unbrauchbar und sollte dringend geändert werden.

Nachtrag:
Der Gurt wurde natürlich anstandslos vom örtlichen Polar-Kundendienst ersetzt (einmal quer durch die Stadt fahren, muss man dafür aber selber)
Leider zeigt auch der neue Gurt nach kurzer Benutzung bereits wieder starke Verschleißerscheinungen. Das ist einfach billigster Fernost-
Schrott.
Was mir ja auch der Servicemitarbeiter bestätigt hat. Auf meine Vorhaltung, das es höchst ärgerlich sei ein gutes Produkt mit so miesem Gurtmaterial zu versehen meinte dieser wörtlich: "Da können wir nichts dafür, das kommt aus China".
Liebe Polarmenschen: Wer, wenn nicht sie, kann die LIeferqualität zugekaufter Ware beurteilen und auf ordnungsgemäßer Qualität bestehen? Vielleicht aber Soll das Verbrauchsteil ja auch möglichst rasch kaputtgehen. Immerhin kann man so für knapp 20 Euro (für einen Groschenartikel wohlgemerk) immer wieder mal Kasse machen.
review image
33 Kommentare62 von 66 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2013
Vorweg, es funktioniert mit einem aktuellen Android 4.3 auf einem Nexus 4 unter Verwendung angepasster Apps wie Runtastic 4.1 problemlos und ohne Fehler. Man sollte den Gurt zuerst anziehen und dann die App starten, so hat es bei mir immer anstandslos geklappt. Als Gurt habe ich den runtastic eigenen bluetooth smart ausgewählt und dann den Polar H7 gefunden und erfolgreich verbunden.

Bevor man kauft und danach eine schlechte Bewertung schreibt, sollte man sich informieren, ob entweder das eigene Gerät überhaupt Bluetooth Smart fähig ist, der Hersteller das bei Android Versionen vor 4.3. eingebaut hat oder ob ein Update / Rom mit Android 4.3 vorliegt. Normalerweise geht Blueetooth Smart ohne Einsatz der Smartphonehersteller vor Android 4.3 NICHT!
66 Kommentare68 von 74 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Als Motivation zum Sport und die Kontrolle der Belastung beim Joggen hat mich zum Kauf des H7 als Ergänzung zum Loop bewegt. Leider bekomme ich es seit Monaten nicht hin, dass die Pulsrate korrekt angezeigt wird. Anfangs habe ich Spucke zum Anfeuchten des Sensors verwendet. Es wurden die ersten 15 Minuten nicht korrekt gemessen. Pulsraten von 150 bis 200 waren die Regel. Anscheinend benötigt der Sensor den Körperschweiss um richtig zu messen. Der Empfehlung folgend, habe ich mir Ultraschall-Kontaktgel bestellt. Das verwende ich nun schon seit 4 Wochen. Die Pulsmessung hat sich tendentiell eher verschlechtert. Wird der Puls beim Anlegen des Gurtes mit Gel korrekt angezeigt, versagt die Messung während des Laufens ziemlich willkürlich. Es werden immer viel zu hohe Werte angezeigt. Bei stark überhöhten Pulswerten wird dadurch der Verbrauch der Kalorien falsch berechnet. Nachdem alles Mögliche probiert habe (Reinigung nach dem Einsatz varriiert, mehr oder weniger Gel, Gel nur in der Mitte oder über die gesamte Breite der Markierung), bin ich mit meinem Latein am Ende.
11 Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2015
Verbindet sich nicht mit Android. Nach etlichen erfolglosen Versuchen, eine Verbindung mit meinem Samsung Galaxy S6 und Runtastic herzustellen, frustriert zurück geschickt. Ebenso erfolglos mit einem HTC One versucht, mit meinem Firmen iphone 4s funktioniert es tadellos.
11 Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2015
Wie bereits von vielen anderen Kunden beobachtet, gibt das Produkt nach wenigen Wochen die Funktion auf und lässt sich nicht mehr per Bluetooth koppeln.
Eine Koppelung mit runtastic pro war bei mir leider von Anfang an nicht möglich.
11 Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2014
The Bluetooth connection to my iPhone 5 is so unreliable. Most of the time it doesn't pair at all. Worked well in the beginning (1 or 2 times). After that I'm constantly having issues.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2015
Ich hatte mir den Gurt bestellt, um damit die Herzfrequenz an S Health auf dem S5 mini zu übertragen. S Health erkennt den Gurt jedoch nicht. Ich überlegte, den Gurt gegen den passenden Samsung Gurt zu tauschen. In Rezensionen über diesen Gurt wurde jedoch davon berichtet, das S Health selbst mit dem eigenen Gurt teilweise Probleme mit der Erkennung hat. Dadurch hatte sich der Tausch erledigt. Da ich schon einen etwas älteren Gurt von Polar besitze, jedoch ohne Bluetooth, der immer noch einwandfrei funktioniert, wollte ich bei Polar bleiben. Also musste eine andere App her. Ein Versuch mit Runkeeper blieb ebenfalls erfolglos. Runtastic sagt mir, der Gurt sei verbunden, zeigt die Daten jedoch nicht an! Dazu benötigt man wahrscheinlich die Pro-Version (Bezahlversion). Dies zeigt jedenfalls das der Gurt funktioniert. Auf der Homepage von Polar sind folgende Apps mit denen der Gurt zusammen arbeitet aufgelistet. Endomondo, Runtastic, Cardio Mapper und iSmooth Run. Der erste Versuch mit Endomondo brachte direkt den Erfolg. Der Gurt wurde sofort erkannt und die Werte angezeigt. Und es ist auch völlig unerheblich, ob man die App zuerst startet und dann den Gurt anlegt oder erst den Gurt anlegt und dann die App startet. Der Gurt wird immer zügig erkannt!! Ob er ebenso lange und zuverlässig, wie mein alter Gurt funktioniert, wird sich noch zeigen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Da Polar mit seinen Herzfrequenzmessgeräten schon sehr lange am Markt ist, dachte ich mir beim Kauf, dass es eigentlich ein Kaufen-und-glücklich-sein Artikel sein sollte.
Ist es auch :)
Die Synchronisation mit iPhone 5s und meinem Polar Loop sind kein Problem und er funktioniert natürlich erwartungsgemäß problemlos.
Dabei trägt sich der Gurt sehr angenehm und ist in einem weiten Bereich verstellbar.
Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen - umschnallen und Joggen - los geht's!
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 64 beantworteten Fragen anzeigen