Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine joe jackson platte
Hier handelt es sich nicht um eine Duke Ellington Platte. Das ist ein Joe Jackson Werk, das sehr viel Spaß der Macher bei der Arbeit vermittelt und richtig viel Spaß beim Zuhören macht. Konservative Puristen sollten die Finger davon lassen. Wer Freude an ausgereiften Klangvielfalt hat und beim Musikhören auch ein bisschen Humor erübrigen kann,...
Veröffentlicht am 28. Juni 2012 von toda

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Drei Sterne - im Vergleich mit Joe Jackson selbst
So, das ist sie also, Joe Jacksons Interpretation eines seiner Helden: Duke Ellington. Die Frage ist nicht, ob man noch weitere Interprtationen von Ellingtons Songs braucht, sondern wie diese klingen - und hier kann Jackson leider nicht immer überzeugen, trotz großer Namen auf der Liste der Gastmusiker wie Gitarrenlegende Steve Vai, Ahmir "Questlove" Thomson...
Veröffentlicht am 16. August 2012 von Grtler, Bj


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine joe jackson platte, 28. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
Hier handelt es sich nicht um eine Duke Ellington Platte. Das ist ein Joe Jackson Werk, das sehr viel Spaß der Macher bei der Arbeit vermittelt und richtig viel Spaß beim Zuhören macht. Konservative Puristen sollten die Finger davon lassen. Wer Freude an ausgereiften Klangvielfalt hat und beim Musikhören auch ein bisschen Humor erübrigen kann, sollte hier unbedingt zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ellingtons Werke intelligent interpretiert mit Frische fürs neue Jahrtausend, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Duke [Vinyl LP] (Vinyl)
Joe Jackson ist ein Chamäleon, ein Phänomen, wie es selten in der schnelllebigen Musikbranche anzutreffen ist. Pop, Rock, Funk, Jazz oder Blues – Jackson bewegt sich seit mehr als 30 Jahren auf jedem Parkett souverän. Ihm gelingt das großartige Kunststück sich mit jedem Album neu zu erfinden, keines beackert die Pfade des vorangegangenen Werks. So erntet er keine Chartpositionen, dafür Liebhaber, die seine anspruchsvolle, bisweilen eigenwillige Art schätzen und nach jedem neuen Album gieren. Mit „The Duke“ wagt er sich jetzt wieder auf neues Terrain, spielt Titel des Großmeisters Duke Ellington, dem er das Album widmet. Jackson bewundert Ellington und zeigt wie dieser keine Scheu vor großen Namen, wenngleich Respekt.

Jackson imitiert die Werke Ellingtons auch nicht, er erarbeitet sie neu, entfacht ihren zeitlosen Geist, haucht ihnen elegante, neuzeitliche Frische ein. Dazu lud der Künstler eine Reihe namhafter Kollegen ins Studio, wie beispielsweise Iggy Pop, Sussan Deyhim, Regina Carter und viele mehr. Konsequent verzichter Jackson in den Stücken auf Bläser. Mit dem selbst auferlegten Diktat befreit er sich, ist in der Lage eigene Akzente zu setzen, um seinen Stil einzubringen und den persönlichen Duktus zu setzen.

So ist das Album mehr als ein Transfer der Musik des Duke in das neue Jahrtausend. Das Album strahlt selbst in den sehr ruhigen Stücken Charme aus, wirkt ungemein filigran, um in Tracks wie „Rockin'In Rhythm“ mit Ahmir Thompson bunt, funkig, ja schon feurig echte Freude an und Liebe zur Musik zu zeigen. Musikalisch und klangtechnisch ein hervorragendes Album, das in guten Sammlungen nicht fehlen sollte. Für Jackson-Fans ist es Pflicht. Die LP überzeugt durch saubere Pressung und äußerst niedriges Grundrauschen. knut isberner
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reminiszens an Ellington, 12. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
Für mich eines der Konzeptalben des Jahres. Erfrischende Interpretationen altbekannter Jazz-Standards. Ich mag Ellington und ich mag JJ, z.B. Night and Day, Body and Soul. Was lag da näher, als sich dieses Album zu gönnen ?! Ganz stark das Abschlussstück mit Iggy Pop. Die Sahne oben drauf ist, das Album ist in exquisiter Qualität aufgenommen ! Falls Sie ein paar neue LAutsprecher bei Ihrem Händler testen wollen, empfehle ich Ihnen, diese Scheibe mitzunehmen! Sie stellt höchste Ansprüche an die Anlage!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Hommage an Duke Ellington?, 23. Juni 2012
Von 
Thilo Grimpe (Porta Westfalica) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
Ganz gewiss, aber diese CD ist noch viel mehr. Es handelt sich nicht einfach nur um schlichte Cover bekannter Ellington-Klassiker sondern um echte Neuinterpretationen, teilweise fast neue Songs, die lediglich das Ur-Thema "umfassen". Joe Jackson bringt mit seinen Musikern unbeschreibliche Abwechslung in die Klassiker: Schon der instrumentale Beginn mit "Isfahan" gibt schon die Richtung vor: Augen zu und geniessen! In "Caravan" spielen dann nacheinander Geige und E-Gitarre das Thema bevor im 2. Teil des Liedes ein super Jazz-Gesang (in persisch!!) folgt - das Ganze mit Congas und cooler Basslinie unterlegt. "Mood Indigo" gewinnt durch Jacksons Stimme und die Geige unbeschreibliche Lässigkeit. Gleiches gilt für "I Got It Bad" - Hut ab Mr. Jackson. (Einen kleinen Vorgeschmack konnte man schon auf dem Album "Summer In The City - Live in NY" erahnen!) "Perdido/Satin Doll" präsentiert sich wiederum im Latin-Style - der Text wurde zuvor passend ins Portugiesische übersetzt.
Für Ellington-Fans, die seine Lieder gerne so pur wie möglich hätten, wird es nicht einfach sein, dieses Album zu lieben.
Für den Joe Jackson-Fan ist sowieso jedes neue Album eine Herausforderung: Was hat sich der Meister nun schon wieder ausgedacht?
Für Nicht-Jazz-Fans wiederum ist "The Duke" aber garantiert nichts.
Liebhabern des Jazz hingegen, die das Alte mit außergewöhnlich guten Ideen, genialen Einsatz von Klavier, Cello, Geige, Rockgitarre, Stimme aber auch Keyboard kennen lernen möchten / lieben (und einen super Klang erwarten) sei dieses Album jedoch wärmstens empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Drei Sterne - im Vergleich mit Joe Jackson selbst, 16. August 2012
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
So, das ist sie also, Joe Jacksons Interpretation eines seiner Helden: Duke Ellington. Die Frage ist nicht, ob man noch weitere Interprtationen von Ellingtons Songs braucht, sondern wie diese klingen - und hier kann Jackson leider nicht immer überzeugen, trotz großer Namen auf der Liste der Gastmusiker wie Gitarrenlegende Steve Vai, Ahmir "Questlove" Thomson von The Roots oder Iggy Pop, dem Godfather of Punk.

"Isfahan" und "Caravan" bilden zunächst einmal einen smoothen, guten Einstieg in die Platte, aber schon beim ersten Medley scheint Joe Jacksons eingenwillige Stimme fehl am Platz. Auch von dem folgenden "Mood Indigo" gab es durchaus schon bessere Versionen. "Rockin' in Rhythm" nervt schnell mit Kirmesorgel. Und so geht es weiter: Recht gute Versionen von "Duke"-Stücken ("I Ain't Got Nothin' But the Blues / Do Nothin' 'Til You Hear from Me") wechseln mit belanglosen ("Perdido / Satin Doll") oder sogar nervigen Versionen ("The Mooche / Black and Tan Fantasy"). Ein Augenzwinkern erkennt man bei "It Don't Mean a Thing (If It Ain't Got That Swing)" gemeinsam mit Iggy Pop.

Alles in allem ist diese CD recht unausgegoren und im Vergleich mit vielen anderen Werken von Joe Jackson nur drei Sterne wert - aber nur im Vergleich mit ihm selbst. Denn mit großen New Wave-Platten wie "Look sharp", "I'm the man", genialem Pop wie auf "Night and day", "Body and soul", "Big world", "Laughter and lust" oder "Rain", mit eher Abseitigem, Ambitioniertem wie "Will power" "Heaven & hell" oder "Symphonie No. 1" hat er die eigene Latte schon sehr hoch gelegt. Und er hat sie auch immer wieder selbst leicht unterschritten: "Night music" oder "Night and day II" nur als Beispiele. Oder eben auch hier. Wobei: Meist liegt der eigenwillige, exzentrische Brite, der sich um Kritiker nie gekümmert hat, weit über dem Durchschnitt - scheitert aber ab und an an seinem eigenen Anspruch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Gewöhnungsbedürftig, 5. Juni 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
Ich mag Joe Jackson und auch Duke Ellington. Jacksons die Arrangements sind merkwürdig gut. Ich muss mich auch an Jacksons Stimme auf Ellington Songs gewöhnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Joe Jackson,, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
das oft verkannte geniale Klangchamäleon. International sehr bekannt und trotzdem gleichzeitig auch ein Geheimtipp. Grossartige Interpretationen oft bekannter Titel, und auch seine Eigenkompositionen überzeugen immer wieder und laden zum oftmaligen Hören ein.
Tipp: Das Rockpalast-Live Album, und alle seiner Produktionen der letzten 30 Jahre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heftig Heftig !, 23. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
Spätestens ab dem zweiten Song muß dem Zuhörer klar sein: Hier muß man auf alles gefasst sein! Jazzpuristen werden es hier schwer haben was Jackson aus den Kompositionen Ellingtons gemacht hat und Rockfans wird der Sinn von Ellingtons Kompositionen völlig abkommen und zwischen diesen beiden Polen feuert Jackson ein Feuerwerk an Spielfreude,Einfallsreichtum und Explosivität hervor, unter fleissiger Mithilfe der ersten Liga an Studiomusikern. Schon allein Vinnie Zummo's Gitarre wieder einmal zu hören war mir die Scheibe wert. Fantastisch produziert, einfach ein perfekter Sound! Hätte nicht gedacht dass er nochmal so einen Hammer setzt. 5 Punkte , was sonst!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompromisslos, speziell, eigenartig und gegen den Mainstream - Musik für "Profis", 24. Juni 2012
Von 
Benedikt von Randow "discobene" (Bochum) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
"Ich verehre den Duke, aber ich wollte kein ehrfürchtiges Album machen", sagt Joe Jackson über sein Tribute-Album an die Jazzlegende Duke Ellington. Und so ist seine Verbeugung vor dem Meister des Big-Band-Jazzes auch wirklich speziell geworden. Mutig verzichtet Jackson vollständig auf Bläser und transportiert Ellingtons Songs in sein eigenes musikalisches Universum; man könnte auch sagen, er dreht sie durch seinen ganz eigenen musikalischen Fleischwolf. Dabei fusioniert er unbekümmert, aber jederzeit wohl bedacht im Stile eines klassischen Arrangeurs eine unglaubliche Vielfalt der Musikstile. Unterstützt wird er u.a. von dem einzig wahren Iggy Pop, Guitar-Hero Stevie Vai, Funk-Diva Sharon Jones, der iranischen Sängerin Sussan Deyhim, Lilian Vieira vom brasilianisch-niederländischem Brazilectro-Kollektiv Zuco 103 und Band-Mitgliedern von The Roots. Herausgekommen ist ein außergewöhnliches Tribute-Album, das eine große Vielfalt an Eindrücken hinterlässt und sich garantiert nicht schon nach ein- bis zweimaligem Hören komplett erschließt. Auch definitiv keine Musik für mal so nebenher als "Hintergrundgeräusch". Aber großartige Musik, serviert von echten Könnern und das auch noch auf Basis von Kompositionen eines der ganz Großen der Musik. Wer sich nicht mit dreiminütigen Pop-Nummern in seinem Leben zufrieden gibt, wird hier dran seine wahre Freude haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Well done Joe, 28. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: The Duke (Audio CD)
War klar, dass Duke polarisiert. Aber...die Scheibe ist cool, im positiven Sinn respektlos und sehr sehr witzig. Macht Euch von Erwartungen frei und Eure Ohren auf. Es gibt einiges zu entdecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Duke
The Duke von Joe Jackson (Audio CD - 2012)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen