Kundenrezensionen


244 Rezensionen
5 Sterne:
 (163)
4 Sterne:
 (45)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


99 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich bedienungsfreundlicher Satellitenreceiver
Ich habe das Gerät an meine Heimkinoanlage von Sony angeschlossen und eine externe Festplatte daran gehängt. Dazu betreibe ich parallel meinen alten TwinReceiver DigiCorder S2 (kein HD) von Technisat mit derselben Fernbedienung.

PLUS
+ Die INSTALLATION ist EINFACH, es wird sogar nach der bevorzugten Region der dritten Programme gefragt; es dauert...
Veröffentlicht am 25. August 2012 von Minerva

versus
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Updates Glückssache, DLNA rudimentär
Nach meiner Negativerfahrung mit der Volksbox Essential (siehe meine Rezension dort), entschied ich mich für dieses Gerät von TechniSat, um meinen 50€-Receiver, den ich mir vor einigen Jahren hier bei Amazon gekauft hatte, zu ersetzen und auch HD+ empfangen zu können. Die DLNA-Fähigkeit war zudem noch ein weiterer Kaufgrund, da ich mein NAS so...
Vor 17 Monaten von Novalion veröffentlicht


‹ Zurück | 1 225 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

99 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich bedienungsfreundlicher Satellitenreceiver, 25. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe das Gerät an meine Heimkinoanlage von Sony angeschlossen und eine externe Festplatte daran gehängt. Dazu betreibe ich parallel meinen alten TwinReceiver DigiCorder S2 (kein HD) von Technisat mit derselben Fernbedienung.

PLUS
+ Die INSTALLATION ist EINFACH, es wird sogar nach der bevorzugten Region der dritten Programme gefragt; es dauert aber etwas, wenn man alles aktualisieren lässt (ca. 45 Minuten).
+ GUTE BILD- UND TONQUALITÄT der Sender (viel besser als bei meinem alten Receiver, je nach Sendung merkt man das mal mehr mal weniger), bei Senderwechsel dauert der Bildaufbau aber etwas.
+ Die Aufnahmen haben auch gute Ton- und Bildqualität. Bei den öffentlichen Sendern mit HD-Qualität kann man das Aufgenommene Vor- und Rückspulen, Schneiden und Umbenennen. Nur bei den Aufnahmen der Privatsender mit HD-Qualität (von HD+-Karte) kann man die Aufnahme zumeist weder Vorspulen noch die Werbung herausschneiden, was den Wert einer solchen Karte erheblich mindert (deshalb nehme ich bei den Privaten eher ohne HD-Qualität auf).
+ Anschauen einer Aufnahme, während diese noch läuft, geht bei öffentlichen Sendern und privaten Nicht-HD-Sendern. Bei privaten HD-Sendern kann man meistens nur entscheiden, ob man "Live" oder "Von Anfang an" sehen will, Vorspulen ist nicht möglich (die Werbung kann man nicht umgehen).
+ Einfaches Anschauen einer Aufnahme am PC ist durch Anschluss der externen Festplatte am Computer möglich. Der Zugriff auf Aufnahmen der privaten HD-Sender wird aber verweigert.
++ Der elektronische PROGRAMMFÜHRER SFI BEGEISTERT mich seit Jahren bei den TechniSat-Geräten: Auf einen Blick sieht man alle gerade laufenden Sendungen der verschiedenen Sender und wie lange sie noch dauern. Auf Knopfdruck kann man auch schauen, was später kommt, und den Timer für Aufnahmen programmieren (bis zu einer Woche im Voraus).
+ Allgemein ist die Bedienung des Receivers SEHR BENUTZERFREUNDLICH, weil das Menü übersichtlich und gut durchdacht ist. Die beigelegte Kurzanleitung ist nicht so kurz wie bei anderen Firmen und auf CD gibt es noch eine Langversion. Diese half mir, meine zwei TechniSat-Receiver zu koordinieren (ging auch sehr einfach).
+ Es gab auch eine KOMPETENTE HOTLINE bei meinem Festplattenproblemen (siehe unten).
+ Die Auswahl und Klangqualität der hörbaren REGIONALEN RADIOSENDER ist überzeugend (SWR3, BR3..).

MINUS
- Entgegen der Erfahrungen der anderen Rezensenten, hatte ich PROBLEME mit dem Anschluss einer EXTERNEN FESTPLATTE: Die erste Festplatte hat der Receiver gar nicht erkannt ( WD-Elements). Die zweite war zu langsam (das Ergebnis waren eher Standbilder statt HD-Aufnahmen, langsame Festplatte CORE/OnMemory). Die Schnelligkeit der Festplatte kann allerdings mit dem Receiver getestet werden. Erst die dritte Festplatte läuft jetzt ohne Probleme (1000 GB CORE/OnMemory mit externer Stromversorgung). Allgemein müssen die Festplatten erst auf das System FAT32 umformatiert werden.
- Keine Uhr- oder Sendeanzeige auf dem Gerät selbst, nur grünes Lämpchen "An" und rotes Lämpchen für "Aus" und Blinken bei Aufnahme.

FAZIT: Das Gerät ist top, sieht man mal von den anfänglichen Festplattenproblemen ab. Der Vorteil einer HD+-Karte wird aber durch die Beschränkungen der Sender beim Anschauen und Aufnehmen wieder zunichte gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen uneingechränkt empfehlenswert, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Bin mit dem Technisat sehr zufrieden:
1. Installation kinderleicht, selbsterklärend, Anleitung dafür nicht nötig; alle Programme sind sofort sinnvoll und übersichtlich geordnet; da die HD+ Karte bereits im Gerät verbaut ist, sind sofort alle HD kanäle verfügbar und in der Programmliste anstatt der normalen Kanäle bereits einsortiert (z.B. ARD HD statt ARD auf Programmplatz 1)
2. Anschluss einer USB Festplatte war kinderleicht (hatte noch eine alte 110 Giga Verbatim); eingesteckt, wird vom Receiver erkannt und formatiert; danach alle Aufnahmefunktionen vorhanden; über die wirklich gute EPG Funktion können dann mit eindem Knopfdruck Aufnahmen programmiert werden;
3. Umschaltzeiten sind wirklich kurz!; war für mich sehr wichtig, da ich gerne mal durchzappe; hatte bisher deswegen einen alten Technisat Receiver (kein HD) in Betrieb, da er schneller umschaltete als andere Receiver; der neue schaltet auch zwischen HD Kanälen genauso schnell um, kein Unterschied zu merken; top!; nur nach dem Einschalten dauert es länger, bis das Bild da ist; muss halt erst Festplatte hohfahren etc; für mich aber kein Problem;

Fazit: Gerät top, Preis/Leistung top
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleine Box mit toller Leistung, 7. August 2012
Von 
Belles Leseinsel (Mainz, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der HDTV-Receiver von TechniSat ist in einem matten Schwarz gehalten und hat in der Mitte oben/unten eine breite Einfassung in Klavierlack, was optisch schon einmal klasse aussieht; auch die Verarbeitung ist in Ordnung.

Dann wurde die TechniBox S1+ an Fernseher (Samsung UE46B8090) und Musik-Receiver (harman/kardon AVR 5000) angeschlossen und eingeschaltet. Die für eine Kurzanleitung sehr ausführlichen 50 Seiten nur in Deutsch lag zwar griffbereit daneben, wurde von uns aber nicht benötigt, denn der HDTV-Receiver ist in seiner Menüführung am Bildschirm wirklich selbsterklärend. Zusätzlich ist noch eine CD beigefügt, in der die komplette Bedienanleitung für den TechniSat HDTV-Receiver enthalten ist.

Die Bediensprache und Ländereinstellung ist in Deutsch voreingestellt, danach beginnen einige Abfragen für die Erstinstallation, wie z. Bsp. das Bildformat (4:3 oder 16:9), Antennenkonfiguration (Satellitenabfrage), Sendersuche nach TV- und Radioprogrammen, zum Schluss kann man sich noch die elektronische Programmzeitschrift (SFI) laden, was ca. eine halbe Stunde an Zeit benötigt. Danach ist der SAT-Receiver so weit startklar, natürlich liegen aber die einzelnen Programme nicht auf den gewohnten Programmplätzen, was man anschließend vornehmen kann. Auch dies läuft völlig problemlos und mit Hilfe der Pfeiltasten auf der Fernbedienung kann man sich recht schnell die Sender auf den gewünschten Programmplatz legen.

Überzeugend war für uns sofort das gestochen scharfe Bild, welches der SAT-Receiver überträgt. Wir hatten bisher einen ca. 5 Jahre alten Topfield SAT-Receiver und hierzu ist ein deutlicher Unterschied festzustellen, auch der Ton ist verbessert und hört sich durch unsere Surround-Boxen (Nubert) eine gute Spur klarer und voluminöser an als bisher. Die sehr kurze Umschaltzeit zum nächsten Programm überzeugt ebenfalls absolut und entsprechende Fernsehfilme werden von der TechniBox S1+ in Dolby Digital 5.1. übertragen.

Über die Taste "Menü" können noch grundlegende Einstellungen vorgenommen werden, wie TV- oder Radiolisten verwalten, Bild- und Toneinstellungen und einiges mehr. Zusätzlich lassen sich mit TechniFamily passwortgeschütze Nutzer-Profile mit entsprechenden Beschränkungen und maximaler Nutzungsdauer anlegen. Für Eltern mit kleinen Kindern ideal.

Ein zusätzliches Plus ist die im Lieferumfang enthaltene HD+Karte (im Wert von 50 €), die ein Jahr kostenfrei alle verschlüsselten privaten HD-Sender (RTL HD, Sat1 HD, ProSieben HD etc.) empfängt. Pay-TV-Sender können mit dem TechniSat HDTV-Receiver ebenfalls empfangen werden und über eine digitale Aufnahmefunktion per Anschluss einer externen Festplatte mit USB 2.0 verfügt die TechniBox ebenfalls.

Fazit: Hier stimmt Preis/Leistung absolut: das Bild ist gestochen scharf, der Ton klar. Zudem überzeugt der HDTV-Receiver von TechniSat noch mit einer unkomplizierten Menüführung, vielen Extras und einer tollen Optik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Satellitenreceiver, der die Erwartungen voll erfüllt, 8. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Lieferumfang des Receivers umfasst den Receiver selbst, welcher kompakte Maße hat und in einer schwarzen Klavierlackoptik gehalten ist, das passende Netzteil, eine kompakte Fernbedienung mit beigefügten AAA Batterien, sowie einem Handbuch in gedruckter und digitaler Form. Zusätzlich gibt es noch eine HD+ Karte für ein Jahr kostenloses HD-Gucken dazu.

Die Installation gestaltet sich denkbar einfach. Das Netzteil an den Receiver gestöpselt, Satellitenkabel angeschraubt, wahlweise SCART oder HDMI Kabel an den Fernseher und schon geht's los. Die Konfiguration beim ersten Einschalten übernimmt der Receiver fast komplett automatisch. Einzig ein paar Eingaben wie das Land, die gewünschte Menüsprache sowie der bevorzugte Satellit werden abgefragt und ob man die Sender nach dem Automatischen Suchlauf auch gleich in eine sinnvolle Reihenfolge geordnet haben möchte. Diese Einstellung erleichtert es einem, hinterher die Sender auf den Lieblingsprogrammplatz zu programmieren.

Die Bild- und Tonqualität ist soweit ich dies beurteilen kann tadellos. Wir haben den Receiver an einen Samsung REGZA FullHD TV sowie eine Harman-Kardon 5.1 Surroundsound-Anlage angeschlossen. Die FullHD Auflösung ist einfach atemberaubend. Das einzige Manko hinsichtlich der Bildqualität konnte ich bei Programmen feststellen, die im Format 4:3 ausgestrahlt werden. Diese werden auf dem 16:9 Fernseher auch nur im 4:3 Format angezeigt bzw. so doll gezoomt, dass man das Senderlogo gar nicht mehr erkennen kann. Bisher konnten wir dafür leider keine Lösung finden.

Die Menüführung ist intuitiv und einfach gestaltet. Alle Menüs befinden sich dort wo man sie erwartet, so dass man das Handbuch eigentlich nicht benötigt. Die Aufnahmefunktion auf externe Speichermedien haben wir mit einem USB Stick getestet und diese hat tadellos funktioniert. Der Stick muss zu Beginn durch den Receiver formatiert werden und kann dann künftig für Aufnahmen herhalten. Die Qualität der aufgenommenen Videos ist einwandfrei.

Etwas störend sind die langen Umschaltzeiten, d.h. dass es beim Zappen durch die einzelnen Sender ziemlich lange dauert bis ein Bild vom neuen Sender angezeigt wird. Besonders lang sind diese Zeiten beim Umschalten auf einen HD Sender. Ich habe das allerdings auch schon länger erlebt, so dass die Ladezeit das Fernsehvergnügen kaum schmälert.
Der elektronische Programmführer 'SFi' ist sehr praktisch. Dieser zeigt alle laufenden Sendungen an und verdeutlicht über einen Balken wie lange die Programme bereits laufen. Über den Programmführer lässt sich auch ein Timer für die Aufnahmefunktion aktivieren, sodass die Aufnahme automatisch startet sobald das Programm beginnt.

Die mitgelieferte HD+ Karte für 1 Jahr kostenlosen HD Fernsehgenuss als Zugabe ist dann quasi noch das Sahnehäubchen.

Fazit: Der Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver ist ein gelungenes Gerät, mit welchem man viel Freude haben kann und welches sich auch durch sein schlichtes Äußeres gut in die meisten Wohnzimmer integriert. Ein Satellitenreceiver, der hält was er verspricht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein Satellitenreceiver, der so funktioniert, wie ich es mir wünsche, 14. September 2012
Von 
Buzz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wenn man sich im Vorfeld eines Sat-Receiver-Kaufs intensiv mit Testberichten beschäftigt hat, so tauchen immer wieder zwei Marken auf, mit denen man offensichtlich ganz gewiss keinen Fehler machen kann: KATHREIN und TECHNISAT.

Nachdem ich mit anderen Produkten nicht unbedingt die besten Erfahrungen gemacht habe, war ich bereits sehr gespannt, wie sich die TechniBox S1+ von TECHNISAT hier schlagen würde.

Meine Anforderungen:
- gutes HD-Bild, guter Ton
- leichte Installation
- übersichtliche, intuitiv nutzbare Bedienstruktur
- einfache Programmierung von Sendungen
- Aufnahmemöglichkeit auf externes USB-Medium (Stick bzw. Festplatte)

Das sind eigentlich keine besonders abgehobenen Kriterien, oder?

Und ich muss sagen, diese Wünsche sind unter allen von mir bisher getesteten Geräten hier nahezu ohne Einschränkungen erfüllt worden. Hier die Punkte im Einzelnen:

INSTALLATION:
Hier zeigte die TechniBox S1+, dass man sich wirklich Gedanken gemacht hat, die Erstinbetriebnahme möglichst einfach und ohne kryptische Bildschirmeinblendungen zu gestalten. Sehr angenehm: Die Menüsprache ist bereits auf Deutsch voreingestellt. Man wird Schritt für Schritt durch relativ wenige, klar formulierte Punkte geführt. Ist der Fernseher über HDMI-Kabel angeschlossen, so braucht man hier alle Voreinstellungen eigentlich nur zu bestätigen. Somit ist man schon nach wenigen Minuten fertig. Selbst die mit 30. April 2012 geänderten Programmplätze der Öffentlich-Rechtlichen (ARD-HD, Arte-HD usw.) sind berücksichtigt und entsprechend vorn einsortiert. An dieser Stelle wird man gefragt, ob man den elektronischen Programmführer ("Sieh Fern Info" SFI) bei dieser Gelegenheit gleich mitladen möchte - das Ganze kostet jedoch einiges an Zeit (ca. eine halbe Stunde). Wer nicht gleich Aufnahmen programmieren möchte, kann diesen Punkt überspringen, die TechniBox holt das dann nachts eigenständig nach. Auch das Sortieren der Programme ist sehr einfach.
Übrigens - dem Gerät liegt ein recht ausführliches Handbuch bei. Dieses könnte aber nach meinem Empfinden etwas übersichtlicher aufgebaut sein.

BILD/TON:
Die Bild- und Tonqualität der öffentlich-rechtlichen HD-Programme ist größtenteils und abhängig vom gesendeten Material tadellos (Auflösung: 720p, also HD-ready). Für den HD-Empfang der privaten Sender (RTL, Pro7...) steckt bereits eine HD+-Abokarte im Gerät, diese ermöglicht für ein Jahr den Empfang von GZSZ und Co. Danach werden 50 Euro fällig, wenn man sich eine neue Karte für weitere 12 Monate leisten möchte. Da aufgebohrte Standardauflösungen, Daily Soaps, drastische Einschränkungen bei Aufnahmen und Brüllwerbung nicht so mein Ding sind, hat diese Karte für mich keinen echten Mehrwert. Die Privatsender sind übrigens alle auch auf den hinteren Speicherplätzen in ihrer SD-Auflösung abgelegt.

AUFNAHME ("PVR"-Funktion):
Hierzu wird ein externer Speicher benötigt, der über den USB-Anschluss mit dem Gerät verbunden wird (USB-Stick oder Festplatte). Die TechniBox S1+ ermöglicht im Menü auch einen Test, ob der angeschlossene Speicher von seiner Geschwindigkeit in der Lage ist, für Aufzeichnungen der Box verwendet zu werden. Bei mir hat das (zum Testen) mit einem 8-Gbyte-USB-Stick bereits tadellos geklappt. Das reicht natürlich nur für ein bis zwei Krimi-Aufzeichnungen, mit einer 1-TByte-Festplatte gibt es dagegen keine Platzprobleme. Mein Tipp für eine geeignete externe Festplatte ist diese hier: Seagate STBU1000200 Backup Plus Portable 6,4 cm (2,5 Zoll) externe Festplatte 1TB (USB 3.0) schwarz. Ich habe schon eine ganze Reihe von Sendungen damit aufgenommen, ohne dass hier irgend etwas nicht geklappt hätte.
Die TechniBox zeichnet die Programminformationen (Datum, Zeit, Name und Inhaltsangabe der Sendung) mit auf, so dass diese jederzeit später aufgerufen werden können.

GANZ GROSSER VORTEIL: Im Gegensatz zu meinen bisherigen Satellitenempfängern hat dieser hier keine 2-Stunden-Beschränkung für die Aufnahme, sondern zeichnet auch Sendungen auf, die deutlich länger als zwei Stunden sind! Ich habe dies mehrfach ausprobiert. Die Programmierung von Sendungen ist über die "SFI"-Taste (elektronischer Programmführer) denkbar simpel. Die Aufzeichnung von Sendungen der privaten HD+-Sender ist für mich aufgrund der rabiaten Nutzungsbeschränkungen (kein Vorspulen möglich, je nach Vorgabe des privaten Senders nicht einmal die Aufnahme) keine Option, ich gehe deshalb an dieser Stelle nicht weiter darauf ein. "Normale" HD-Sender lassen sich dagegen tadellos aufzeichnen.

WIEDERGABE und BEARBEITUNG von Aufnahmen:
Ebenfalls sehr erfreulich ist, dass die Aufnahmen nachträglich in ihrer Länge bearbeitet werden können. Durch Setzen von Marken lassen sich beliebige Teile am Anfang, Ende oder einfach mittendrin entfernen. Da es heute im digitalen TV kein VPS-System mehr gibt, welches Programmverschiebungen berücksichtigt, sollte man lieber bei der Programmierung von Aufnahmen vor allem nach hinten wenigstens 15 Minuten hinzugeben - diese lassen sich dann auf diese Art und Weise später einfach entfernen. Auch hier hat TECHNISAT mitgedacht -Anfang und Ende der Sendung werden automatisch gekennzeichnet, eine wirklich gute Idee.

Die Sendungen werden als so genannte "Transport Streams" aufgezeichnet, das ermöglicht mit einem geeigneten Programm sogar die Nachbearbeitung am Computer und das Brennen auf DVD bzw. BluRay. Auch das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen bisher von mir genutzten Satellitenempfängern mit "PVR"-Funktion. Ich verwende für die Bearbeitung das Programm "Vegas Movie Studio HD Platinum 11" (mit Pinnacle Studio 11 geht's leider nicht).

Wer den Netzwerkanschluss der TECHNISAT TechniBox S1+ nutzt, kann sogar mit dem Gerät eigene Videoaufnahmen von einer Netzwerkfestplatte (DLNA-Server) wiedergeben. Dies habe ich ebenfalls getestet. Die Anwahl der Videos ist nach meinem Empfinden zwar etwas umständlich, die Wiedergabe ist jedoch tadellos und erfolgt sogar im richtigen Höhen-Seiten-Verhältnis.

Probleme mit der Wiedergabe von 4:3-Inhalten auf heutigen und älteren 16:9-TVs habe ich nicht, die Darstellung erfolgt hier korrekt mit Balken links und rechts, ohne dass Inhalte weggeschnitten werden.

Bleiben also noch Wünsche offen? Ja - ein echter Ausschalter fehlt. Dieser macht zwar nur einen Sinn, wenn man keine Aufzeichnungen programmiert hat, aber ist gibt ja doch eine ganze Menge Kunden, die nun mal konsequent alle heimischen "Stromfresser" per Netzschalter bändigen möchten. Hier sollte TECHNISAT nachbessern, auch wenn der Ruhe-Stromverbrauch laut technischen Angaben kleiner als 0,5 Watt ist.

Dennoch - in Summe aller Punkte schmälern die etwas unübersichtlich strukturierte gedruckte Bedienungsanleitung und der fehlende Ausschalter mein Gesamturteil nicht - fünf Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle, die Qualität und einfaches Setup möchten..., 17. April 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Ich habe lange nach einem neuen Receiver gesucht, der HD+ kann, gut getestet ist und preisgünstig ist. Nach vielen gelesenen Produktrezessionen und Testberichten habe ich mich für den Technisat entschieden.

Als weitere Kaufentscheidung habe ich die "Serienaussstattung" der Software und einfaches Setup in die Kaufentscheidung einbezogen.

Lieferung kam wie immer am nächsten Tag, dank Amazon Prime.

Nun zum Gerät. Ausgepackt, angeschlossen und dann eingeschaltet. Setup läuft automatisch und ist auf Deutschland Astra voreingestellt. Senderliste, Frequenzen, Firmware wird automatisch während dem Setup aktualisiert. Hat zwar alles zusammen gut eine Stunde gedauert, aber nix manuell runterladen (wie bei so vielen Wettbewerbsprodukten) und dann über USB-Stick aufspielen oder sowas.
Und genau so wollte ich das haben. Anschließen, einschalten und los gehts.

Nun zur Qualität:
- Top Bild (über HDMI an Fernseher)
- Top Sound (über Heimkinoanlage mit Digitalkabel verbunden)
- umschalten geht auch bei HD-Sendern sehr schnell
- "normale" Sender auch in guter Qualität
- kostenlos HD+ Sender für ein Jahr
- 3 Jahre Garantie bei Technisat
- Kindersicherung (frei einstellbar - Sender einschränken, Zeit eingrenzen usw.)
- Sender usw. werden automatisch aktualisiert

Contra:
- bis jetzt nichts, was mir aufgefallen wäre

Fazit: Meiner Meinung nach Top Gerät, Made in Germany mit langer Garantie und "benutzerfreundlich" dank sehr einfachem Setup und update. Von meiner Seite aus eine ganz klare Kaufempfehlung für alle, die ein preiswertes Topprodukt suchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TechniSat-Receiver, eine Reverenz in Sachen Bedienfreundlichkeit., 7. August 2012
Von 
M. W. Broscheit "porthos" (nahe Bremen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Natürlich kommt mir zugute, dass ich schon seit 11 Jahren Satellitenreceiver von TechniSat benutze, die Bedienung ist aber so übersichtlich und logisch aufgebaut, dass man bei ein wenig technischem Verständnis sogar ganz ohne Bedienungsanleitung klar kommt. Trotzdem liegt diese in schriftlicher und noch einmal ausführlicher auf einer CD vor. Also Gerät mit Strom, dem Antennenkabel und einem HDMI Kabel (liegt nicht bei) verbinden und es kann losgehen. Alle erforderlichen Schritte werden auf dem Fernsehschirm angezeigt und abgefragt.

Vor ca. 2 Jahren haben wir unsere Fernsehecke langsam auf HD-Kompatibilität umgerüstet, d.h. ein geeigneter Flachbildfernseher, Blu-ray Player, geeigneter Sat-Receiver (TechniSat DigiCorder HD S2Plus) und das Ganze über einen Onkyo TX-SR508 7.1 AV-Receiver miteinander und den Lautsprechern verbunden. Diese Gerätekonfiguration kam mir jetzt beim vergleichenden Test dieses neuen Receivers entgegen, da ich ihn nur über ein HDMI Kabel mit der Onkyo zu verbinden brauchte und so jederzeit durch einfaches Umschalten den Full-HD Fernseher über den S2Plus oder den Neuen mit Fernsehsignalen beschicken konnte.
In der Qualität der Signalübertragung gibt es keine erkennbaren Unterschiede, beide Receiver wechseln sehr schnell zwischen den Kanälen und nach kurzem Suchen fand ich auch die Einstellmöglichkeit, damit sich die beiden Fernbedienungen nicht mehr gegenseitig störten.

Die TechniBox S1+ ist wesentlich kleiner und leichter als der DigiCorder, dafür hat sie keinen Twin-Tuner und keine fest eingebaute Festplatte. Im Gebrauch stellt sich die fehlende eingebaute Festplatte eher als Vorteil heraus, denn die S1+ verfügt über einen USB Anschluss und die entsprechende Software um problemlos mit externen Festplatten zusammen zu arbeiten. Das habe ich natürlich gleich ausprobiert, die Backup Platte vom PC kurz eingesteckt, im TechniSat Menü kann man die Platte noch kurz auf ihre Eignung testen und die ersten Fernsehaufzeichnungen gestartet, einfacher geht es nicht.
Was die Bedienung und Aufzeichnung von Sendungen besonders einfach gestaltet ist der Programminformationsdienst (SFI), von allen gelisteten Sendern werden die laufenden und in den nächsten Tagen folgenden Sendungen abgefragt und gelistet. Durch betätigen der Taste auf der Fernbedienung werden die Informationen übersichtlich auf dem TV angezeigt und man kann gezielt zwischen den Programmen surfen und/oder sie mit einem weiteren Tastendruck aufzeichnen, bzw. vorprogrammieren. Diesen Komfort bieten zwar auch andere Hersteller, aber wenige so übersichtlich und einfach zu nutzen.
Für die restlichen vielfältigen Zusatzfunktionen empfehle ich einen kurzen Blick in die Produktbeschreibungen ' Kurzbeschreibung s. oben.

Der Recorder kommt mit einer HD+ Karte, die diese Funktion für ein Jahr kostenlos freischaltet. Benötigt wird sie ausschließlich für die HD-Kanäle der Privaten und kostet nach Ablauf der Schnupperphase 50€/J. Wenn es ein echter Mehrwert wäre, würde ich die knapp über 4€ pro Monat gerne zahlen. Aber HD+ hat auch einige entscheidende Nachteile
1) Ein echter Qualitätsgewinn tritt nur bei HD Produktionen auf ' das ginge noch.
2) Die Einschränkungen der Sender bei HD+ Aufzeichnungen (u.a. gesperrter Schnellvorlauf) sind nicht akzeptierbar

Ich habe Verständnis, dass die Privaten Werbung senden um sich zu finanzieren, ich meinerseits versuche aber dieser häufig geistlosen Werbeflut zu entgehen und dies wird bei HD+ trotz Zusatzkosten unterbunden.

Einen kleinen Nachteil dieses Receivers sehe ich in der am Gerät fehlenden Senderanzeige, dort sieht man nur eine grüne oder rote Leuchte (an 'aus), das ist bei anderen Geräten von TechniSat besser.

Fazit: Zuverlässiger und einfach zu bedienender Sat-Receiver mit vielen Zusatzfunktionen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Bedienung ... HD+ ist ein Genuss, 6. August 2012
Von 
K. B. - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
1. Optik und Haptik
2. Fernbedienung
3. Bildqualität & Sound
4. Aufnahme-Funktion
5. Erfahrung mit TechniSat
6. Fazit: pro / kontra

1. --- Optik und Haptik ---
Der Technisat TechniBox S1+ ist eine kleine schwarze Box aus recht günstig wirkendem Plastik. Einige Stellen lassen sich leicht eindrücken. Die Box ist klein und sehr leicht und sollte ganz oben, also auf allen anderen vorhandenen Geräten im Technik-Center (Wohnzimmer) stehen.
Die TechniBox hat kein Display vorn, also keine Anzeige von Programmplatz oder Fernsehsender. Wunderbar für das Schlafzimmer geeignet.
Es gibt kein Aus-Schalter am Gerät, also immer Standby.

2. --- Fernbedienung ---
Ich habe seit 6 Jahren einen TechniSat Receiver, auch dieser hat die gleiche Fernbedienung. Die neue Fernbedienung ist schwarz und wirkt etwas leichter.
Alle Knöpfe sind logisch aufgebaut und es lässt sich nach kurzer Zeit alles ohne Blick bedienen.

3. --- Bildqualität & Sound ---
HD+ ist schon ein Genuss. Ich habe das erste Mal Fußball in HD gesehen, ein Genuss. Man erkennt die Rückennummer problemlos und die Zuschauer wirken auch nicht mehr so verschwommen.
Mein Bild liefert ein 46 Zoll Fernseher (Samsung UE46ES6100) - ein Traum!
Meine ersten 9 Programme kann ich jetzt alle in HD gucken: ARD, ZDF, VOX, Kabel1, RTL2, RTL, SAT 1, Sport1 und Pro7.
Dies macht natürlich nur die 1-Jahres-HD+ Karte möglich, die mit geliefert wird. Sie wird seitlich in das Gehäuse gesteckt, der Teil des Gehäuses ist offen, sieht man aber nicht von der Couch aus.

4. --- Aufnahme-Funktion ---
Ich hatte noch eine alte 2,5 Zoll Festplatte aus einem Notebook von 2008 rumliegen, also einfach anschließen. Im Menü die Festplatte formatieren und schon kann man aufnehmen.
Die Aufnahme von HD+ ist auch möglich. Die Funktion Vorspulen ist dann jedoch deaktiviert, also muss man die Werbung laufen lassen. Da es sich um Bezahlfernsehen handelt, ist das logisch.
Bei normalen Fernsehen kann man auch vorspulen.
Leider ist das Umschalten bei der Aufnahme nicht mehr möglich. Ich weiß nicht, ob es an meiner alten Festplatte liegt, aber es geht nicht.

5. --- Erfahrung mit TechniSat ---
Wie schon unter Position 2 beschrieben, habe ich seit ca. 6 Jahren ein TechniSat Receiver mit einer 80 GB Festplatte, jedoch ohne HD+. Das ganze Menü bei TechniSat ist durchdacht, man findet alle Einstellungen sehr schnell. Die Programm-Zeitschrift funktioniert wunderbar (1 Woche Vorschau). Die Fernbedienung ist in der Bedienung ein Traum, da ich sie komplett blind bedienen kann.
Die Knöpfe sind so gestaltet, dass man alles erfühlen kann.

6. --- Fazit pro / kontra ---

+ einfache Bedienung
+ klare Menüstruktur
+ einfache Aufnahmefunktion
+ klares Bild (Anschluss per HDMI)
+ schnelles Umschalten (Zappen)
+ Programm-Zeitschrift
+ Sortier-Funktion der Programme sehr einfach
+ HD+ Aufnahme mit alter Festplatte möglich (ich glaube noch 5400 U/min)
o kein Umschalten während der Aufnahme-Funktion
- Qualität des Receivers könnte besser sein (aber berührt man eh nie wieder, da kein Ausschaltknopf)

Ich werde standardmäßig wieder meinen alten Receiver anschließen, da der die Aufnahme-Funktion mit Umschalten unterstützt. Einzig wenn ich Full-HD Fernsehen genießen will, werde ich die Technisat TechniBox S1+ anschließen und meinen 46 Zoll in Perfektion genießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Updates Glückssache, DLNA rudimentär, 25. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Nach meiner Negativerfahrung mit der Volksbox Essential (siehe meine Rezension dort), entschied ich mich für dieses Gerät von TechniSat, um meinen 50€-Receiver, den ich mir vor einigen Jahren hier bei Amazon gekauft hatte, zu ersetzen und auch HD+ empfangen zu können. Die DLNA-Fähigkeit war zudem noch ein weiterer Kaufgrund, da ich mein NAS so einfach über den Receiver ansteuern könnte und nicht mehr meinen BDP dafür nutzen müsste... so war der Plan.

Das Gerät wurde sehr schnell geliefert. Das Auspacken und Aufbauen gestaltete sich einfach und unkompliziert (bis auf das etwas klobige Steckernetzteil, welches doch etwas umständlich durch eine Schrankrückwand durchzuquetschen ist ;)) und die Einrichtung war recht fix erledigt.

Zumindest bis zum Punkt "Software-Aktualisierung" im Installationsassistent.

Der Updatekanal war fix gefunden, die Signalstärke und -qualität sehr gut (92/9,5dB) und der Fortschrittsbalken füllte sich zügig. Bis er bei 95% stehen blieb und sich auch nach 2 Stunden nicht verändert hatte.

Ich brach dann, schon etwas genervt, den Updatevorgang ab und vollführte den nächsten Schritt der Receiver-installation: SFI-Aktualisierung.

Auch hier wurde der Updatekanal schnell gefunden, das Update startete fix, der Fortschrittsbalken füllte sich.. bis 22% und bewegte sich danach über eine Stunde hinweg keinen Millimeter. Bei beiden Aktualisierungen lag kein Absturz vor! Das Gerät reagierte ohne Probleme auf Tastendrücke, lediglich Updates wollte das Gerät nicht annehmen.

Also brach ich auch diesen Updatevorgang ab und erfreute mich an den zuvor über ISIPRO geladenen Sendern.

Positiv ist anzumerken, dass die Umschaltzeit auch hier recht ordentlich ist. Kanäle werden so schnell gewechselt, wie man die Tasten drücken kann. Bis Bild und Ton erscheinen, dauert es 1-2 Sekunden, was verschmerzbar ist. Der EPG funktioniert auch zuverlässig (auch ohne SFI), HbbTV o.ä. gibt es nicht.

Ebenso ist ein Update nur über DVB-S oder USB möglich. Updates über das Internet sind hier nicht vorgesehen, trotz Netzwerkanschluss.

Ich wollte anschließend also meinen seit Jahren mit Xbox 360, PS3, Sony/LG/Panasonic-BDP, Samsung-SmartTV und diversen Win7/8-Tablets, -Notebooks und -PCs funktionierendem NAS samt Twonky-Server testen.

Doch oh Wunder: Auch das funktionierte nicht. Das NAS wurde von der TechniBox nicht gefunden, die Windows-Geräte allerdings schon und ebenso direkt über USB angeschlossene Sticks/Festplatten. Selbst ein Umschalten des NAS von Twonky auf UPnP brachte hier keinen Erfolg, somit ist die DLNA-Funktion nutzlos für mich. Wenn ich erst einen PC/ein Notebook/Tablet hochfahren und mich dann mittels Bildschirmtastatur über die Fernbedienung des Receivers daran anmelden muss, um Mediendateien anzusehen, brauche ich keinen extra Receiver, da reicht dann ein längeres HDMI-Kabel...

Gut, damit konnte ich dann zur Not noch leben, zumal es auf der TechniSat-Homepage auch eine nette Software (Beta) gibt, mit welcher man am PC die Senderlisten umsortieren kann (vorbildlich, wenn auch einige Funktionen überarbeitet werden müssen. Aber dafür ists ja auch eine Beta-Version ;)). Die PCs finden den Receiver einwandfrei, das Sortieren der Sender klappt auch recht gut und ich war dann schlussendlich nochmal geneigt, erneut die Updates von Software und SFI vorzunehmen.

Es kann ja sein, dass irgendwelche atmosphärischen Störungen oder sonstige Widrigkeiten den anfänglichen Updateprozess verhidnerten.

Also ab ins Menü (die Navigation geht schnell, sieht aber nicht gerade ansprechend aus), Updatekanal gesucht und gefunden, es wird auch alles schnell und korrekt angezeigt (alte/neue Version, Signalstärke des Updatekanals usw.) und voller Enthusiasmus auf "jetzt aktualisieren" gedrückt....

...
...
...

Mehr als diese Punkte und die Meldung "Warte auf Daten von DVB-S" bekam ich nicht zu sehen. Über eine Stunde lang nicht. Also brach ich auch dieses Softwareupdate ab, stellte den Timer so ein, dass er das Update nachts ziehen soll und aktualisierte SFI für die von mir sortierten Sender.

Im Laufe dieses Prozesses entwickelte ich eine leichte Abneigung gegen die Zahl "22", denn wie schon zuvor blieb das SFI-Update bei genau 22% hängen. Die Updatezeit von 30 (Bildschirm) bzw. 90 (Handbuch) Minuten änderte an den 22% ebenfalls nichts.

Also auch hier: Update per Timer in die Nacht verlegen und warten.

Dafür muss der Receiver allerdings (logisch) am Stromnetz hängen. Er muss nicht angeschaltet sein, aber ohne Standby kein Update. Damit hätte ich dann zur Not auch noch leben können, auch wenn das bedeutet, dass man für x Minuten/Stunden pro Woche nicht TV schauen kann wann man will, es sei denn man verzichtet auf Updates bzw. verschiebt den Zeitpunkt jedesmal. Denn während des Updatevorgangs ist kein TV-Empfang möglich.

Das ist durchaus üblich, wenn allerdings schon eine Updatezeit im Stundenbereich vom Hersteller veranschlagt wird und dies dann noch nichtmal funktioniert zu den Zeitpunkten, die man selbst auswählt, ist das traurig - und bei diesem Preis fast schon frech.

Ich wartete also ab, was die Timer-Updates bringen.

Kurz gesagt: Sie haben nichts gebracht. Keines der geplanten updates ist erfolgreich durchgeführt worden, trotz 3 Stunden Abstand bei der Startzeit der Updates.

Das Gerät wurde wieder verpackt und an Amazon zurückgesendet. Wie in meiner Rezension zur Volksbox Essential gilt auch hier: Ich bleibe vorerst bei meinem langsamen aber zuverlässigen smart-Receiver, der mit Updates über Sat wudnerbar klarkommt und auch nicht permanent am Stromnetz hängen muss um zu funktionieren.

Wenn jemand einen funktionierenden, unkomplizierten und preislich attraktiven DVB-S-Receiver kennt, möge er sich melden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute solide Technik zu einem fairen Preis, 23. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Technisat TechniBox S1+ digitaler HDTV Satellitenreceiver (HDMI, DVRready, CI+, UPnP, USB, inkl. HD+ Karte) schwarz (Elektronik)
Ich habe diesen Receiver gekauft, da ich einen guten und günstigen HD+ Receiver haben wollten.

Das Gerät hat die wichtigsten Funktionen und Anschlussmöglichkeiten.
Es ist zuverlässig und wirklich einfach zu bedienen.

Ich habe das Gerät für ca. 130€ gekauft. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Gerät ist nun 12 Monate alt. Neue Karte organisiert, reingesteckt und weiter geht's.

Bisher gibt es keinen negativen Punkt und somit klare 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 225 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen