wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 17. Oktober 2012
Ich besitze eine dieser 3 Pfannen, da diese mit im Beem F3001.100 Inducto Platinum, 7-teiliges Kochset, rot-metallic mit dabei war.
Das Besondere bei diesen Pfannen ist der Boden.
Der Boden bestehen aus einer 3-dimensionalen Wabenstruktur die die Speisen förmlich über den Boden schweben lässt.

Man muss seine Kochgewohnheiten radikal umstellen, da die Pfannen, aufgrund ihres Bodens sehr lang die Wärme speichern und sich auch relativ schnell erhitzen.
Zuerst sollte man auf die höchste Stufe stellen, nach kurzer Zeit aber die Temperatur am Herd herunter regeln, um auch Energie zu sparen.

Die Pfannen sind für alle Herdarten geeignet,
allerdings schreibt der Hersteller in seiner Bedienungsanleitung:
"Je nach Hersteller kann es vorkommen, dass die Funktion auf dem Induktionsherd nicht hundertprozentig gewährleistet ist."

Die Beschichtung der Pfannen (3-D Platinium) ermöglicht eine gesunde und schonende Zubereitung von Speisen.
Braten ohne Fett und Öl sind möglich.
Natürlich kann man aber auch weiterhin mit Fett und Öl brutzeln.

Panierte gefrorene Hähnchenschnitzel werden ich weiterhin mit Öl braten, da sie dadurch saftiger werden.
Eierkuchen gelingen ohne Öl hervorragend.

In einen Versuch (siehe Video) habe ich ein Spiegelei ohne Fett gebraten, sowie Karamelsirup und Würfelzucker in der Pfanne erhitzt.
Das Spiegelei konnte ich ohne Probleme aus der Pfanne nehmen, ohne Klebereste bzw. Angebranntes auf dem Pfannenboden zu entdecken.
Etwas Angstschweiß stand mir aber auf der Stirn, als ich Sirup und einige Stückchen Würfelzucker in die Pfanne gab,
auch hier ist nichts angebrannt, der Sirup ist höchstens verbrannt.

Die Reinigung ist ein Kinderspiel, fliessendes Wasser und Spüli, mit einer Bürste oder aber Abwaschlappen kurz nachgeholfen, und alles ist wieder sauber.
Spülmaschinenfest sind die Pfannen leider nicht, da die Aluminiumteile oxidieren würden und sich grau verfärben könnten.

Die Wärmeverteilung ist sehr gut, auch wenn die große Pfanne zum Rand hin etwas an Wärme verliert.
Sie verfügt über eine kleine Mulde für den Daumen, so das sie gut in der Hand liegt.
0Kommentar8 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. September 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Habe in diesen Pfannen nun schon mehrfach gebraten und bin begeistert. Sie werden superschnell heiß, sind bestens zu reinigen und sehen dabei noch gepflegt aus. Ich war ja zuerst nicht so überzeugt von diesem "Luftbett", welches unten in den Pfannen sein soll. Beim ersten Auskochen der Pfannen hat man aber sehr schnell diesen Effekt sehen können. Wenn Wasser in der Pfanne ist, bilden sich kleine Luftpölsterchen in den Waben. Den gleichen Effekt hats dann auch beim Braten.

Fleisch geht perfekt ohne Fett zu braten. Schmeckt dann auch super und man hat die "leichtere Alternative" zum Braten in Butter oder Öl. Selbst Spiegeleier (mein Härtetest) gingen ohne Fett zu braten, allerdings sahen die Eier (beidseitig gebraten) danach nicht mehr so ansehnlich aus. Mit einem Mini-Spritzer Öl in die Pfanne wurden dann allerdings auch die Spiegeleier perfekt. Nach dem Braten einfach Wasser in die Pfanne, Spritzer Geschirrspülmittel rein und während des Essens einfach stehen lassen. Nach dem Essen brauchte ich dann nur noch einen feuchten Lappen zum Auswischen und die Pfanne sah wieder wie neu aus (als wäre nie etwas drin gebraten worden). Theoretisch kann man die Pfannen auch in den Geschirrspüler stellen, allerdings wird in der Bedienungsanleitung angegeben, dass die Aluminiumteile dann oxidieren könnten und dies entsprechend dann belaufen würde. Also hab ichs (wegen der perfekten Reinigung mit dem Wasser-Trick) einfach mal sein gelassen.

Vor dem Ende des Bratvorgangs einfach ein paar Minuten eher den Herd ausstellen ist auch kein Problem. Die Pfannen speichern die Hitze ebenfalls sehr gut. Energiespareffekt ist also auch gegeben. Ich habe zu Hause ein Ceran-Kochfeld (keine Induktion), daher kann ich nicht viel zu anderen Herdarten sagen. Theoretisch sollen die Pfannen auf Induktionsherden allerdings auch funktionieren.

Von meiner Seite gibts die volle Punktzahl für die neuen Pfannen, die ab jetzt unverzichtbar zum Haushalt gehören werden.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMETOP 50 REZENSENTam 8. September 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Amazon Vine bot uns die Möglichkeit die Küchenausstattung aufzustocken. Pfannen war das von der Besten Ehefrau von allen geforderte Zubehör. Das Beem Set drängte sich uns deshalb geradezu auf. Ich war gespannt ob die Pfannen dem kritischten Testverfahren von allen, also meiner Frau genügen würde.

Sicher verpackt kamen die Flachtöpfe mit Griff bei uns an. Darauf richtet der Hersteller sichtlich sein Augenmerk. Wir haben bereits von uns selbst erworbene Beem Produkte und bereits da viel uns das auf. Gerade bei beschichteten Pfannen und Töpfen ist das nicht usus. Die Pfannen sind im Prinzip von der gleichen Bauweise wie das Set mit den keramikbeschichteten Küchenutensilien Beem F3001.060 Inducto Bio-Lon Keramik, 7-teiliges Kochset. Die Verarbeitung der Pfannen ist hervorragend. Leider sind auch beim gelieferten Set die Griffe und Befestigungen ähnlich suboptimal und haptisch nicht auf der Höhe der Pfannen. Die Griffe weisen deutliche Spritzsgusspuren, wie z.B. eine Formnaht auf. An der Innenseite befinden sich zudem scharfkantige Stellen die so nicht sein müssen. Eine verbesserte Spritzgussform bzw. genauer gefertigte Formen schaffen hier Abhilfe. Hier ist eindeutig die Qualitätssicherung gefragt. Das Verbindungsteil zwischen Griff und Pfanne ist aus gefalztem und verchromten Blech. Das sieht zwar im ersten Moment gut aus, bei näherem Hinsehen werden auch hier Qualitätsmängel sichtbar. Zudem kann überlaufendes Kochgut hinter das Verbindungsstück gelangen, was nicht unbedingt appetitlich ist. Bei der kleinen Pfanne mit 20 cm Durchmesser wird es dann unerfreulich. Der Griff ist zwischen Verschraubung und Pfanne ist locker. Die Vernietung ist unsachgemäß ausgeführt. Das macht zum einen das Arbeiten mit dem Küchengerät unsicher. Zum anderen arbeiten die Nieten in der Pfannenwandung, was die Bohrung für den Niet zusätzlich ausweitet, also den Griff immer lockerer werden lässt. Auch die Beschichtung wird durch die sich bewegenden Nieten mechanisch belastet und wird sich an diesen Stellen lösen.

Die Pfannenkörper selbst sind ohne Makel. Die Bodenfläche, ein Verbund aus dickem Aluminium und Edelstahl sind bei allen drei Pfannen absolut plan, was eine sehr gute Hitzeverteilung bei gutem Schutz vor Verzug verspricht. Auch die Beschichtung ist sauber bis über den Rand durchgeführt. Ich war gespannt wie sich die Antihaftbeschichtung schlägt. Wie schon bei der keramikbeschichteten Pfanne wird dies vom Hersteller besonders beworben. Die weinrote Wandung ist eine nette Dreingabe, bringt Farbe in die Küche und ist ausgesprochen hübsch. Die familieninterne Testabteilung ist vom äusseren Erscheinungsbild begeistert und wertet die Qualitäts und Verarbeitungsmängel weniger kritisch wie ich. Positiv finde ich die vom Hersteller getroffene, praxisgerechte Größenaufteilung. Da ist für jeden Zweck was dabei.

Wie schlägt sich nun das Beem Trio im Praxistest? Gerade die keramikbeschichtete Pfanne hatte mich enttäuscht. Natürlich stellt sich immer die Frage was will ich kochen. Krusten ohne Fett geht eben kaum. Mir ist das Bräten und Ankohlen von Lebensmittel, ohne die Zugabe von Fetten schlichtweg suspekt. Aber gut, als Gusseisendinosaurier bin ich nicht wirklich objektiv. Mein obligatorischer Pfannkuchentest war auch in den hier vorgestellten Modellen eher mau. Ohne Fett gibts keine Bräune. Als Grill, Krusten und Panierspezialist für mich nicht wirklich prickelnd.
Meine Frau dagegen findet den vollen Gefallen an den Beems. Sie war schon schon nach kurzem arbeiten mit den Pfannen begeistert. Die Wärmeübetragung ist bei den Induktionsherd geeigneten Pfannen super, sie kommen schnell auf Temperatur. Das fettfreie Kochen macht ihr sichtlich Spass und mit den gelieferten Pfannen geht das wirklich gut. Das mußte auch ich einräumen. Sämtliche von der Pfanne auf dem Tisch gelandete Speisen waren geschmacklich topp, was auch am Werkzeug liegen mag. Gut ist die Wärmespeicherung. Der Edelstahlanteil im Boden gibt die Wärme langsamer ab als herkömmliche Alupfannen ohne Edelstahleinlage, bzw. Edelstahlkern.

Bei der Reinigung hingegen haben sich die Beems den berühmten niederbayrischen "Schiefing eingezogen". Spülmaschine und Beem das sind zwei Welten. Aus technischer Sicht verstehe ich das gut. Gerade die Spülmaschine mit ihren vielen Stäben, belasten die Beschichtung der Pfannen mechanisch doch deutlich. Derart rationale Gründe werden von der Küchenabteilung schlichtweg als unmöglich abgelehnt. Allerdings ist auch das hier rezensierte Set, ähnlich den Kermaikmodellen, mit der Hand blitzschnell sauber zu bekommen. Was ebenfalls für die gute Wirkung der Beschichtung spricht. Im übrigen ist vor dem ersten Einsatz unbedingt die Bedienungsanleitung zu lesen. Beschichtungen wollen richtig eingebrannt sein. Also spülen, erhitzen, abkühlen, spülen. So vorbehandelt ist das Triola Beem für die Küchenschlacht bereit.

Kurz und Knapp

Positives:
+ Verarbeitung der Pfannenkörper
+ Wärmeübertragung
+ nette Optik
+ Beschichtung
+ leicht von Hand zu reinigen

Negatives:
- Unsauber gefertigte Griffe
- Befestigung der Griffe
- lockere Nietverbindung
- nicht spülmaschinentauglich

Mein Fazit: Das Beem Pfannen Set könnte eine gute und auch preislich interessante Variante sein sich mit Pfannen auszustatten. Auch der aufgerufene Preis wäre bei besserer Qualitätskontrolle seitens des Herstellers durchaus in Ordnung und gerechtfertigt. Da aber doch merklich an verschiedenen Stellen gespart wurde, bzw. Fertigungsmängel sichtbar sind, fällt mein Urteil eher durchschnittlich aus. Die Beschichtung ist klasse gemacht, für manches gibt es aber einfach keinen Ersatz. Lockere Griffe und unsachgemäße Befestigung gehen gar nicht.
0Kommentar9 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
In den letzten acht Wochen durfte das Beem-Pfannenset in meiner Küche zeigen was es kann und was es nicht kann. Es kam bei mir im genannten Zeitfenster fast täglich alles, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Pfanne, was man auch nur in der Pfanne zubereiten kann.

Das Ergebnis ist leider durchwachsen: So überzeugend wie man in den Pfannen Fleisch jeglicher Art, jeglicher Dicke, jeglichen Fettgehalts usw. ohne (oder zumindest fast ohne) Öl-Zugabe in den gewünschten Endzustand verwandeln konnte (ganz gleich ob schnell gebraten oder langsam gegart) und so gut sich meist auch Gemüse langsam und schonend (quasi öl-/fettlos) zubereiten ließ, so haperte es doch ganz massiv bei anderen Gerichten.

Pfannkuchen, Reibekuchen oder andere Teigwaren auch nur ansatzweise gar (geschweige denn ein wenig braun) zu bekommen, beinahe ein Ding der Unmöglichkeit; Röstecken oder Bratkartoffeln lassen sich nur mit ordentlich viel Öl-Zugabe braun und knusprig bekommen (Bratkartoffeln müssen quasi drin schwimmen), gleiches gilt für optisch ansprechende Spiegeleier. Hier leistet meine betagte Teflon-Pfanne definitiv bessere Dienste. Sollen Zwiebeln oder anderes Gemüse "ordentlich" Farbe bekommen, geht auch dies nicht ohne viel Öl – daher meine Einschränkung beim Gemüse im vorherigen Absatz.

Für die somit am Ende leider doch etwas sehr eingeschränkten Einsatzmöglichkeiten (ohne z.T. wirklich überdurchschnittlichen Öl-Einsatz) und Ergebnisse die von anderen Pfannen einfacher und vor allem besser erzielt werden, gibt es von mir einen Stern Abzug.

Einen weiteren Stern verliert dieses Set für mich aufgrund der widersprüchlichen Deklaration in zwei doch sehr entscheidenden Punkten: Spülmaschinentauglichkeit und Garantie. Wird das Set auf der Verpackung als tauglich für die Spülmaschine angepriesen, so steht in der Anleitung zum Set ünübersehbar, das die Pfannen unter keinen Umständen in die Maschine dürfen und mit Hand gespült werden müssen. Das ist zum einen nicht nur lästig und zeitraubend, sondern kostet unnötig Energie, vor allem wenn der manuelle Spülvorgang nur für die Pfannen erledigt werden muss. Ähnlich in Sachen Garantie: Steht auf der Verpackung was von 5 Jahren Garantie ist in der beiliegenden Anleitung nur noch von 2 Jahren die Rede – was nun gilt ist die große Frage.

Wirklich empfehlen kann ich das Pfannen-Set daher leider beim besten Willen nicht. Mich stört vor allem, dass ich für viele Gerichte nun doch eine zweite Pfanne auf dem Herd habe, weil ich mit einer aus diesem Set nicht universell arbeiten kann und zum anderen das die Pfannen nicht in die Spülmaschine können und ich extra für diese nun zu Schwamm und Spülmittel greifen darf. Wer jedoch primär eine Ergänzung zu einem vorhandenen Set sucht, um z.B. mit diesem primär Fleisch zuzubereiten und sich nicht daran stört, das die Pfannen per Hand gereinigt werden müssen, der kann hier sicher einen Blick riskieren, waren die Ergebnisse in Sachen Fleischzubereitung doch durchaus überzeugend.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bereits das Auspacken der drei Pfannen ist ein Spaß - hier wurde eine Möglichkeit gefunden, drei in einander gestapelte Dinge kratzfrei zu transportieren, indem zwischen den einzelnen Pfannen entsprechend große, der Form angepasste Papp"teller" platziert wurden - einfach, aber effektiv - und ohne die Notwendigkeit einer wahren Verpackungsmaterialschlacht.

Hält man dann die Pfannen in der Hand, überzeugen diese durch das richtige Gewicht - nicht zu leicht und nicht zu schwer. Die Griffe sind sauber und stabil montiert, die Verarbeitung meiner Lieferung sehr gut. Das rote Design ist sicherlich Geschmackssache. Was mit fehlt: der Hitzepunkt, den Tefalpfannen haben, und der anzeigt, wann die Pfannen die richtige Temperatur haben. Aber vlt. ist dies hier auch nicht möglich, schließlich haben die Pfannen keinen glatten Boden, sondern einen wabenförmig erhabenen. Auf diesem soll das Bratgut laut Werbetext quasi schweben, ohne Fett, ohne anzubrennen. Diese Aussage lässt mich zweifeln - also muss die Erfahrung mit verschiedenem Gut zeigen, wie weit das Versprechen gehalten wird.

Ei und Kartoffeln sowie Gemüsepfanne
Hier zeigt sich ein erster Mangel - zumindest bei dem Versuch, krosse Bratkartoffeln ohne Fett hinzubekommen - mit ein wenig Butter gelingt dies auch in diesen Pfannen deutlich besser. Zudem ist Fett ja auch Geschmacksträger und verstärkt das leckere Röstaroma. Allerdings bedarf es weniger Fett als bei einer herkömmlichen Pfanne - wie immer bei Teflonbeschichteten Pfannen. Die Gemüsepfanne gelingt mit ein wenig Olivenöl perfekt.

Schweineschnitzel und Hackfleisch
"Natur"gebratene Schnitzel gelingen wie auch Hackfleisch (halb Schwein, halb Rind) gut auch ohne Fettzugabe - vermutlich, weil das Fleisch seinen eigenen Fettanteil mitbringt. Neben einer schönen Röstbräunung sind auch die Fleischporen schnell verschlossen, das Schnitzel innen saftig, außen gut angebraten - klasse.

Rinderfilet
Vor dem letzten Test hatte ich hingegen etwas Respekt - ein etwa 280g schwere Rindersteak, das recht groß war, dafür nicht zu dick war, und gleichmäßig medium gebraten werden sollte - ohne auszutrocknen, ohne zu verbrennen, ohne Fett. Das Ergebnis: lecker! Bei dem Gewicht und der Dicke/Fläche-Verteilung habe ich es von jeder Seite 4 Minuten ohne Zugabe von Fett gebraten, nur wenig dabei hin und hergeschoben, meist ruhen gelassen - dann aufgeschnitten ... und das Wasser lief mir im Mund zusammen - wie sich dann zeigte - zu recht. Es war perfekt angebraten, dank offensichtlich guter Hitzeverteilung in der Pfanne überall medium, kein bisschen verbrannt, weil die Waben tatsächlich wirklich tragen, dafür lecker angebruzzelt. Die Königsisziplin hat das Pfannenset also perfekt gemeistert!

Insgesamt erhält man hier also zu einem fairen Preis 3 sauber verarbeitete Pfannen mit genügend hohem Rand, die dank der unterschiedlichen Größen die immer passende dabei haben - und das Ergebnis ist weitestgehend - sehr gut!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. September 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Wir haben das 3 teilige Pfannenset nun ein paar Tage getestet und sind ganz zufríeden damit.

Der Boden ist silber beschichtet und hat eine Art Bienenwabenstrukur innen, welche wie ein Luftpolster beim Braten wirkt.

Ohne Fett klebt zumindest Pfannkuchen unten an, mit etwas Fett jedoch hatten wir bislang keinerlei Schwierigkeiten, alles ist prima durchgebraten (gebacken) ohne zu verkleben.
Die Wabenstruktur bildet sich auf einigen gebratenen Sachen jedoch direkt ab, so zB der Pfannkuchen/Omlett.
So richtig schön ist das natürlich nicht... sagen wir mal so, es ist gewöhnungsbedürfig.

Die Pfannen sind sehr leicht und sie wirken auch nicht wirklich hochwertig, aber wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis sieht, besonders da die Pfannen auch induktionsgeeignet sind, ist es völlig in Ordnung.

Die rote Optik ist vielleicht nicht jedermanns Sache, und mit dem Kunststoffgriff würde ich die Pfanne nicht in den Backofen stellen. Deckel sind ebenfalls nicht vorhanden, aber es passen die handelsüblichen Deckel gut darauf. Die Reinigung geht trotz der Wabenstrukur relativ leicht.

Wenn man alles in allem betrachtet, sind es gute Pfannen für den täglichen Gebrauch, die unkompliziertes Braten ermöglichen.

Nachtrag (1 Monat später), mittlerweile sind dies meine Lieblingspfannen!
Ich habe sie täglich im Gebrauch. An die kleine Wabenstruktur habe ich mich gewöhnt. Das Beste an dieser Pfanne ist, es brennt nichts an. Wie auf einem Luftkissen schwebt zB der Pfannekuchen oder auch das Fleisch auf der Oberfläche. Super leicht ist die Pfanne zu reinigen. Ich setze meine 4 Sterne auf 5 Sterne hoch, denn die Pfannen sind eine echte Bereicherung und Erleichterung für mich in der Küche !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. September 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Seit einigen Monaten gibt es in meiner Küche unter anderem eine qualitativ sehr hochwertige Pfanne mit Kunststoffbeschichtung von Zwilling. Die ist wirklich toll, und seit ich mit ihr koche, bin ich pfannentechnisch doch ziemlich verwöhnt. Mit diesem Luxusteil müssen sich die Pfannen von Beem nun messen... Um es vorweg zu nehmen: An die Nobelpfanne reicht die Qualität nicht heran. Aber: Die Pfanne von Zwilling kostet einzeln mehr als doppelt so viel wie dieses Dreierset, und für den günstigen Preis ist die Qualität dieser Pfannen wirklich in Ordnung.

Ich habe das Set in Rot bekommen. Das passt farblich zwar nicht zu meiner Kücheneinrichtung, sieht aber trotzdem gut aus. Dass die Farbe nicht ganz gleichmäßig verteilt ist und z.T. ein Stück unter dem Rand endet, ist für mich nicht weiter tragisch. Die angeschraubten Kunststoffgriffe wirken nicht gerade hochwertig, und rund um das Schraubenende im Pfanneninneren könnten sich u.U. Essensreste festsetzen. Die Griffe haben aber einen guten Umfang und liegen dank einer kleinen Mulde für den Daumen ganz gut in der Hand. Mit den drei unterschiedlichen Größen im Set ist man für jedes denkbare Gericht gut ausgestattet - die wenigsten Hobbyköche werden mehr brauchen. Die Böden sind eben und wackeln auf dem Herd nicht. Die Pfannen sind nicht besonders schwer (die mit 28 cm Durchmesser hat ein Gewicht von ca. 1 kg), so dass man damit gut hantieren kann.

Ich habe die Pfannen in den letzten Tagen intensiv genutzt und darin verschiedene Gerichte zubereitet. Laut Produktbeschreibung braucht man keinerlei Fett zum Braten. Das kann ich leider nicht bestätigen - mein erstes Testgericht (ein in Kräutern eingelegter Grillkäse) ist trotz des nicht unerheblichen Fettanteils im Käse an mehreren Stellen festgeklebt. Bei der anschließenden Reinigung hat sich die Wabenstruktur auf dem Pfannenboden als etwas unpraktisch erwiesen; es hat doch eine ganze Weile gedauert, bis ich die Käsemasse und v.a. die Kräuterfitzel wieder aus den kleinen Löchern herausgepuhlt hatte. Beim zweiten Einsatz (Kartoffelpuffer) war ich vorgewarnt und habe etwas Öl zum Braten genommen. Und voilà: kein Ankleben mehr, prima! Bei der Zubereitung einer Gemüsepfanne mit leicht glitschigen chinesischen Glasnudeln hat sich der relativ hohe Rand der größten Pfanne als großer Pluspunkt erwiesen. Man kann darin ordentlich herumrühren, ohne dass der Inhalt überschwappt.

Laut Produktbeschreibung sind die Pfannen spülmaschinengeeignet. In den Gebrauchshinweisen ist davon nicht mehr die Rede - im Gegenteil, es wird dringend davon abgeraten, die Pfannen in die Spülmaschine zu geben. Ich habe sie deshalb mit einem Schwamm per Hand gespült, was (außer nach dem missglückten ersten Kocheinsatz) kein größerer Aufwand war. Zum Kochen habe ich nur Geräte aus Kunststoff verwendet. Ich denke, mit dieser schonenden Behandlung hat man mit den Pfannen (v.a. der Beschichtung) auch langfristig Freude.

Fazit: Kein Edelgeschirr, aber für einen günstigen Preis bekommt man drei gute, absolut alltagstaugliche Pfannen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. September 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
....aber beschichtete Pfannen hatte ich natürlich schon vorher, von daher sehe ich jetzt keinen allzu großen Unterschied.
Gut, der Boden erinnert vom Muster her ein wenig an Bienenwaben,aber das ist auch schon alles. Eine große Verbesserung zu dem herkömmlichen Anti-Haft-Böden sehe ich jetzt eher nicht. Optisch - wirklich schön. Ich habe ein bordeauxrotes Set, welches natürlich prima in unsere gleichfarbige Küche paßt, das mal am Rande. Außerdem finde ich ihr Gewicht prima, sie sind leicht auch mit dem schwächeren linken Arm zu heben. Das sie nicht in die Spülmaschine dürfen, nun gut, das sollte man eigentlich mit keinem Artikel machen, der speziell konzipierte Böden hat, den diese leiden immer, auch wenn der Hersteller sie als spülmaschinentauglich deklariert. Jetzt aber zum Braten: Spiegelei problemlos ohne Fettzugabe, Fisch allerdings wurde irgendwie nicht wirklich braun und mit knuspriger Kruste - aber geht das überhaupt ohne Fett ???!!! Na ja, ich habe es dazu gepackt, irgendwann wollten wir ja dann essen. Schnelleres Braten ? - konnte ich leider auch nicht feststellen. Also, kein Grund diese Pfannen schlecht zu machen, ich habe ihnen ja auch 4 Sterne gegeben, aber sie heben sich nicht von vergleichbar guten Pfannen im Handel ab. Preis ist durchaus i.o, Langlebigkeit wird man sehen.
Aber was ich als absolut problemlos erachtet habe: Die Reinigung: Ein bißchen Spülmittel, weiches Spültuch, lauwarmes Wasser, ratzfatz sauber und wie neu.
Fazit: Wer optisch schöne und technisch gute Pfannen zu einem anständigen Preis sucht- Bitteschön !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich konnte jetzt einige Tage das Beem F3001.120 Inducto Platinum, 3-teiliges Bratpfannenset, rot-metallic ausgiebig testen.
Optisch sind die Pfannen schon mal ein Blickfang auf meinem Keramik Kochfeld. Da meiner Küche überwiegend in weiß-rot eingerichtet ist, waren die 3 roten Pfannen natürlich ein Muss für mich!

Die Verarbeitung ist solide, obwohl auch mich die 2 Nieten des Griffes in der Pfannen Innenseite doch sehr stören, vor allem bei der manuellen Reinigung.
Teure Pfannen haben diese Nieten jedenfalls nicht!

Zur Langlebigkeit der Beschichtung kann ich noch nicht so viel sagen. Ich habe mein Fleisch, Eier, Fisch oder die Bratkartoffeln immer mit ein paar Tropfen Öl gebraten, einfach weil es mir so besser schmeckt. Die Wabenform im Pfannenboden finde ich mal originell, aber das mein Bratgut darin wie auf einem Luftpolster schwebt, habe ich (noch) nicht feststellen können :-)

Ich hoffe, dass diese 3-Dimensionale Platinum Antihaftversiegelung etwas länger hält und sich nicht so bald in Wohlgefallen auflöst?
Nicht so gut gefällt mir, dass die Beschichtung aus Aluminium ist und keine Gesundheitsunbedenklichkeits-Erklärung beim Kauf mit dazugelegt wurde.
Vielleicht wäre eine Keramikbeschichtung doch eine besser Wahl für den nächsten Pfannen Kauf?

Fazit: man erhält gleich 3 solide verarbeitete Pfannen zu einem fairen Preis. Dank der verschiedenen Größe hat man immer sofort eine passende Pfanne zur Hand.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Eine Bratpfanne war defekt, es war nicht möglich den Stiel daranzuschrauben. Der Verkäufer verweigerte den Austausch.
ich finde das preis-leistungs-verhältnis passt nicht. der artikel ist zu teuer, leider war eine bratpfanne zudem defekt.
würde ich nicht empfehlen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.