newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. November 2012
Wie der Titel schon verrät, ist die GigaByte schneller als von mir erwartet.
War die Asus schon sehr schnell - musste ich leider wegen ständigen Freezes zurückschicken - setzt die GigaByte hier noch einen drauf.
Beim Heaven Benchmark schafft sie 270 Max-FPS.

Dabei bleibt sie sehr leise und kühl und hält sich (im Gegenteil zur Asus) an die OC-Boost Settings von 1337 Mhz.

Mit dem neuen Bios-Update von GigaByte soll sie sogar noch leiser sein, TomsHardware verwendet den Begriff Silent.
Ich werde es aus diesem Grund jedoch nicht aufspielen.
Ich ertappe mich nämlich sehr selten dabei, während des Spielens meinen Kopf in das offene Gehäuse zu stecken, um irgendwelche Geräusche zu lokalisieren:)

Sie belegt nur 2 Slots, was für den Einsatz von SLI interessant sein kann.
Ihren Strom bezieht sie über einen 8 Pin und einen 6 Pin Stromanschluss. Die benötigten Anschlusskabel sind im Lieferumfang enthalten.

Hinsichtlich der Stromaufnahme sind laut Hersteller die gleichen Voraussetzungen zu erfüllen, wie bei den Mitbewerbern.
Das Netzteil sollte mind. 550 Watt und 40 Ampere auf 12 Volt liefern.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, 550 Watt oder sogar 650 Watt müssen nicht immer ausreichen.
Es kommt auf die restlichen Komponenten an, ob hier 550 Watt reichen oder nicht.

Positiv:
- sehr leise, auch unter Dauerlast
- bleibt ausreichend kühl, unter Dauerlast bei mir ca. 56 Grad Celsius
- belegt nur 2 Slots
- genug Power, um alle aktuellen Titel in hohen/höchsten Einstellungen zu spielen

Negativ:
- die Leistungsaufnahme, wie bei allen 680'er GTX (unter Last ca. 300 Watt Leistungsaufnahme laut Nvidia)

Klare Kaufempfehlung von mir.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2012
Hatte die Möglichkeit mehrere GTX 680 Karten auszuprobieren. Da meine Asus Direct CU II leider nicht in das Gehäuse gepasst hat (siehe Rez. ASUS GTX 680) und die Zotac Amp! viel zu laut war, habe ich mich für die Gigabyte entschieden. Ein Bekannter hat noch eine Phantom 670 und einer eine Palit 680 Jetstream. Somit hatte ich genügend Anschauungsmaterial um die Beste auzuwählen.

Mein Favorit ist ganz klar die Asus Direct CU. Von der Leistung her (DC2T 1201 MHz core clock boost)) die Beste Karte und von der Lautstärke her auch noch sehr gut. Die Palit und die Phantom geben sich zur Asus Leistungstechnisch nicht viel, sind aber doch noch deutlich lauter. Die Palit noch etwas mehr als die Phantom. Als Schlusslicht kommt die Zotac. Unerträglich sag ich da nur (siehe rez. Zotac GTX 680 AMP!)

Auch die Gigabyte ist mit der core clock 1137Mhz nah am Topmodell dran. Das macht sich aber sowieso kaum bemerkbar.

Ich war wirklich überrascht wie leise die GB im Gegensatz zur Palit oder Zotac ist. Da liegen Welten dazwischen. Auch die Lüfter hören sich zB im Furmark beim Aufdrehen deutlich humaner an. Es gibt ein leichtes Rauschen aber es ist nicht störend. Bei einem gut gedämmten Gehäuse wird es schwierig überhaupt etwas auszumachen. Die Asus liegt im Idle Betrieb an zweiter Stelle. Auch unter Last wird sie etwas lauter, aber auch nicht störend. Bei der Phantom und der Palit hört man schon deutlich mehr und die Zotac kann man getrost vergessen.

Durch den guten Kühler und den niedrigen Temperaturen der GB ist der Lüfter auch kaum gezwungen, mal so richtig aufzudrehen.

Daten Max Payne 3 (Alles auf max ausser Tesselierung und 2xAA):

Core: 1150
Mem: 1502
Lüfter: 45%
Temp: 60°

Meine Favoriten sind also ganz klar auf Platz 1 die Gigabyte

- kleinste Karte (passt fast überall rein)
- kühl
- leise
- gutes Übertakungspotential
- günstigste Karte

danach

2. Asus
3. Phantom
4. Palit
..
..
5. Zotac

Wenn eine 680 dann diese hier!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. März 2013
Ich habe mir die Grafikkarte zugelegt um wieder ganz oben mitzuziehen,
da meine GTX 480 an ihre Grenzen kam.

Was mich an der alten gestört hat:

- total Laut

- grosse Hitzeentwicklung

Zur GTX 680 von Gigabyte

Sie macht sich allemal bezahlt da Sie wirklich mit dem 3x Windsor Lüfter Flüsterleise ist(Es gibt andere 680er Siehe Palit mit 3 Lüftern die Laut sind und man hört definitiv Spulenfiepen)! Sogar Far Cry 3 kein Thema und trotzdem kein Mucks zu hören!!
Die Hitzeentwicklung ist ein Witz! Maximal 55 Grad. (Gegenüber GTX 480 mit 90 Grad!)
Die Leistung ist sagenhaft. Man gibt halt gutes Geld für eine langlebige Grafikkarte aus! Ich denke man kann Sie ohne Bedenken die nächsten 2 Jahre ohne
jeglich Zweifel nutzen. Was mir ausserdem sehr gefällt ist die Leistungsaufnahme! Grade die Gigabyte wurde getestet mit 170 Watt unter LAST!
Wo jegliches andere Modell der gleichen Art (MSI, ASUS, ...) mit 195 Watt anschlägt. Das geht gegenüber der alten Serien mit 250-290 Watt als grosser Fortschritt...
bei noch mehr Leistungsumsatz. Ausserdem ist diese Variante durch den niedrigen und kurzen Aufbau mit die Kleinste Version.
Desweiteren bietet Sie einen i7 ähnlichen Energiesparmodus (der sogenannte Turboboost!) Sprich Sie läuft nich dauerhaft mit voller Last!
Die Gigabyte taktet zwar bis MAX: 1076 MHZ, gegenüber anderen Modellen mit bis zu 1150 MHZ, dennoch ist die sogut wie kaum spürbar. (Höchstens im Benchmark)

Also wer:

-Strom sparen will

- wer auf höchster Stufe spielen möchte

- wer keine nervigen Lüftergeräushe hören will

- wer es satt hat eine derartige Temperaturentwicklung (grade im Sommer) zu haben bei starker Beanspruchung

liegt beim Kauf dieser Karte von Gigabyte genau richtig!!!

Der einzige Nachteil ist der Anschaffungspreis... der sich aber, wenn man überlegt, auf 2 Jahre Nutzung gerechnet akzeptabel ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Juli 2012
Meine Rezension bezieht sich einzig auf die Leistung der Karte nicht auf das Zubehör und ich muss sagen ich bin überzeugt von der GTX 680
sie ist fast doppelt so schnell wie meine GTX 580 und die FPS beim Zocken hatten einen enormen Anstieg.
Sie ist dazu noch sehr leise und war gut verpackt, zudem kam sie wie immer bei Amazon schnell und zuverlässig bei mir an.
Deshalb gibts satte 5 Sterne von mir!

Jeder der die Kohle ausgeben kann/will kann ich nur zum Modell von Gigabyte raten!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2012
Ich habe mir diese Karte als Austausch für 2x GTX 560ti Phantom die im SLI einfach zu Heis wurden gekauft.

Zwar war die Grafikleistung enorm jedoch war der Stromverbrauch sowie die Temperatur Entwicklung in meinem Gehäuse (NZXT H2) zu hoch so das ich mich nach einer alternative umgeschaut habe.
Ziel war es das System Stomsparender, Kühler und Leiser zu machen dabei aber keine Leistungseinbusen im Bereich Grafikleistung hinnehmen zu müssen.

Ziel erreicht.

Durch die GigaByte GTX680 ist das System im IDLE unhörbar und unter last kaum hörbar, da aber die Temperatur im Gehäuse stark gesunken ist drehen ja jetzt alle Lüfter langsammer und somit habe ich einen enormen Lautstärke Unterschied.

Die Temperaturen Liegen unter IDLE bei 28 Grad unter last hatte ich max 58 Grad, wobei ich dazu sagen muss das einer der Lüfter der Frischluft von vorne ansaugt um den Festplattenkäfig zu kühlen direkt auf die Grafikkarte Bläst.

Die Performance hat mich überrascht, die 560ti im SLI lagen gut über der leistung einer GTX 580, und dennoch ist die GTX 680 der alten Grafiklösung um 20-30% überlegen.
(endlich 10k punkte beim 3D Mark 2011)

Ich kann diese Karte also uneingeschränkt empfehlen, für Leistungsentusiasten die auch wert auf Lautstärke legen.

p.s. zu den Gerüchten die im Internet Kursieren das die Karte im IDLE zu laut ist das war zwar so aber alle karten die aktuell ausgeliefert werden haben dieses Problem nicht mehr, Gigabyte hat sofort reagiert und das BIOS aktualisiert so das die Lüfter im IDLE jetzt bei 30-35% drehen und damit komplett unhörbar sind, für die die noch das alte BIOS haben gibt es ein einfach zu bedienendes BIOS Update Tool direkt von Gigabyte.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Januar 2013
Einfach nur klasse,
neu aufgesetzt mit einer SSD und 2 Wochen jetzt getestet.

Spiele:

Skyrim ULTRA - mit ca. 30 Grafik-Mods (sehr sehr cool am PC mitn dem Nexus-Mod-Manager) , läuft sehr flüssig
Crysis 2 ULTRA - ca. 60fps (reicht für SP - für den MP stell ich gewisse sachen aus und hab 120fps bei SEHR HOCH)
Einzig Starcraft 2 ist jetzt nicht unter den "optimalen" Spielen (lt. GTX 680 Game-Index) - trotzdem hab ich alles auf Ultra und es läuft bei normalen Games + Dota einwandfrei. (ok sc2 brauht keine gute grafik :D)

Einbau:

1A - sehr leicht einzubauen - nur die Größe der Grafikkarte würde ich gut beachten - hatte Glück (4mm Spazi zur Laufwerkwand)
braucht allerdings 3 Stromanschlüsse , was mich relativ überrascht hat.

Kaufempfehlung:
Ganz klar! Extrem gutes Produkt (natürlich auch zu erwarten bei dem Preis)

Eigentlich wollte ich mir eine Konsole kaufen für Skyrim...
...und dann kam der Erlöser: STEAM BIGPICTURE MOD + XBOX360-Controller + GTX680 = Ein Traum :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Januar 2013
Nachdem ich zuletzt mein Glück mit einer GTX680 von EVGA versucht hatte, welche allerdings schon defekt geliefert wurde, traten bei dieser Karte soweit absolut keine Mängel auf. Sie ist leise, kühl und verbraucht - im Vergleich zu meiner alten GTX580 - relativ wenig Strom. Auch die Installation war quasi Plug&Play, nicht einmal eine Neuinstallation des Treibers war notwendig.

Derzeit benutze ich die Grafikkarte mit drei Monitoren (2x DVI, 1x HDMI), was die Karte selbst im NVidia-Surroundbetrieb problemlos bewältigt.

Das einzige, was mich ein wenig aufschreien ließ, war der Versand: Statt die Verpackung im Versandkarton mit Füllmaterial zu dämpfen, wurde die Produktverpackung einfach diagonal im Versandkarton festgeklemmt. Zum Glück ist nichts passiert, vermutlich weil die GraKa selbst in Schaumstoff eingebettet ist. Dennoch war das für derart teure Hardware in meinen Augen fahrlässig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. März 2013
Direktvergleich zu meiner GTX580 in 3DMARK11. Gleiches System nur die Karte getauscht.

Gigabyte GV-N580UD-15I GTX 580 @853 MHZ übertaktet
Performance Settings 7205 Punkte

Gigabyte GTX 680 OC @1267 MHZ übertaktet
Performance Settings 11172 Punkte

mein restliches System:
I7 3820 @4,625Ghz 1,29V
16GB DDR3 2133C9 von Corsair Dominator Platinum
Gigabyte X79-UP4
Crucial M4 256GB SSD
Crucial M4 128GB SSD
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. September 2012
Die Grafikkarte ersetzte eine GTX470. Der Einbau verlief ohne Probleme, es gab auch keine Probleme bezüglich der Treiber. Laut den Benchmark-Test ist die Grafikkarte etwa doppelt so schnell wie die alte.
Der Monitor wurde über den HDMI-Ausgang angeschlossen, auch dies funktioniert. Alle Spiele laufen in höchster Auflösung sehr flüssig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. August 2012
Die Karte ist einfach klasse.
GPU Clock auf 1310 MHZ und Auslastung erst auf 68 %
Wie immer garantiert , qualitativ hochwertige Ware. Gigabyte halt.
Und !!!
Mit Bios Flash über Gigabyte kann man die Lüftergeschwindigkeit auf 30% im Idle runterdrehen. Aber auch bei Werksseitigen Takt ist sie im Idle nicht wahrnehmbar!
Alles andere hatten meine Vorredner schon gesagt.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Migrate Your PCI Designs To PCIe And Lower Your BOM Costs.