newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip

Kundenrezensionen

11
4,4 von 5 Sternen
WhoCares
Format: Audio CDÄndern
Preis:19,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

52 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2012
Dies hier ist die Art CD die sich eigentlich jeder Die-Hard-Fan von ganzem Herzen wünscht! Eine Doppel-CD voll mit Raritäten und unveröffentlichen Songs die man sich vorher möglicherweise über Jahrzehnte hinweg teuer zusammensuchen musste und - wie ich - teilweise auch hat. Und selbst dann stand meistens auch nur kratziges Vinyl zu Hause im Schrank, so dass einigen Titeln, die hier erstmalig auf CD veröffentlicht werden, eine doppelt wichtige Bedeutung zukommt. Nun, wir alle und auch die Herrschaften werden nicht jünger und so ist nunmehr wirklich die Zeit gekommen um endlich mit Songs rauszurücken die nicht jede Best-Of-Compilation aktueller und ehemaliger Plattenfirmen schmücken.

Fairerweise will ich allerdings erwähnen, dass diese Zusammenstellung ein Charity-Projekt für Armenien darstellt; eine Aktion, die die Protagonisten schon seit vielen Jahren unterstützen (erinnert Ihr euch noch an den Sampler von damals mit dem neu eingespielten "Smoke On The Water"???).
Vordergründig ist es also nicht Ziel der Veröffentlichung eine vollständige Raritätenschau abzuliefern!

Im Prinzip ist diese (Doppel-) CD eine begrenzte Querbeet-Werkschau durch den Deep-Purple und logischerweise auch den Black-Sabbath-Stammbaum.
Allerdings ist die Ausbeute für eine Doppel-CD recht mager ausgefallen; bei 18 Titeln auf zwei CDs wäre durchaus noch Platz für mehr gewesen. Zudem finde ich es etwas vergeudete Spielzeit wenn man reguläre Album-Tracks auf eine Compilation packt die nach Außen den Eindruck einer ausdrücklichen Raritäten-CD vermittelt.

Hier die Tracklist mit meinen -auch kritischen- Anmerkungen:

CD1:

1. Out Of My Mind (Titeltrack der letztjährigen CD-Single-Veröffentlichung - jedem Fan bekannt und entsprechend "langweilig")

2. Black Sabbath - Zero The Hero (Album Track, eigentlich überflüssig)

3. Ian Gillan feat. Iommi, Paice, Glover - Trashed (Album Track von Gillan's Inn - Standartsong)

4. Rakintzis feat. Ian Gillan - Get Away (1993-er Kooperation mit dem Griechischen Star(...) hier gibts noch weitere
Aufnahmen anderer Songs sowie Remixe/Versionen von "Get Away" die ggf. für den Fan interessant gewesen wären)

5. Tony Iommi feat. Glenn Hughes - Slip Away (Outtake von "Fused", toll!!! Erstmals auf CD)

6. Gillan - Don't Hold Me Back (Album Track - Standartrepertoire)

7. Ian Gillan - She Thinks It's A Crime (nur auf der 7"-Vinyl einer Sonderedition von "Morocco" veröffentlicht.
Hier also erstmals auf CD, VÖ macht richtig Sinn - toll!)

8. Repo Depo feat. Ian Gillan - Easy Come, Easy Go (2012 Remix bzw. erstmalige Fertigstellung dieses Songs.
Sehr interessant, Sound ist allerdings nicht so toll - mehr Erläuterungen findet ihr im tollen Booklet.
Repo Depo war ein Projekt an dem Ian Gillan arbeitete bevor er dann 1993 zu Deep Purple zurückkehrte)

9. Deep Purple feat. Dio - Smoke On The Water live (Albumtrack, nix dolles)

CD2:

1. Who Cares - Holy Water (B-Seite von "Out Of My Mind"; gehört folglich auch hier drauf)

2. Black Sabbath - Anno Mundi (Albumtrack von "Tyr". Tony Martin am Mikro)

3. Tony Iommi feat. Glenn Hughes - Let It Down Easy (weiteres "Fused"-Outtake - Uptempo-Rocktrack mit herrlicher
Hughes-Sirene - super!)

4. Ian Gillan - Hole In My Vest (B-Seite von Single "Nothing But The Best" - mein Favorit, da ich auch die etwas poppigere
Seite von Ian Gillan sehr mag - toller und sehr eingängiger Pop-Rock-Song der unerklärlicherweise nicht auf
"Naked Thunder" drauf war. Zudem bleibt hier die Frage, warum man nicht auch die weitere rare B-Seite der Sessions,
nämlich "Rock'n Roll Girls" von der "No Good Luck"-Single mit draufgepackt hat???)

5. Gillan & Glover - Can't Believe You Wanna Leave (Guter Song aber nichts außergewöhnliches - Albumtrack)

6. The Javelins - Can I Get A Witness (Albumtrack der einzigen "Javelins"-Veröffentlichung. Netter Füller, aber ich
empfehele das ganze Album mit Rock'n Roll-Standarts)

7. Garth Rockett & The Moonshiners - No Laughing In Heaven (Ian Gillan als Pseudonym. Gestrichene CD, abgedreht geiler
Song, deshalb sinnvolle Veröffentlichung)

8. Ian Gillan - When A Blind Man Cries (live-Radioaufnahme, akustisch, nur hier erhältlich = ok)

9. Deep Purple - Dick Pimple (Der Studiojam von der Fanclub-CD, hier erstmals für alle Fans erhältlich - interessant)

So, das wars. Insgesamt eine gelungene Compilaton, allerdings hätte ich mir die ein oder andere Rarität mehr gewünscht (z.B. "Eternity" um nur eine zu nennen). Aber möglicherweise sind da auch zu viele Copyrights anderer Firmen mit im Spiel um alles zu bekommen...das darf man nicht vergessen!

Auch wenn für den wahren Fan "nur" vier oder fünf richtig interessante Songs drauf sind kann man hier für den Preis bedenkenlos zugreifen; zumal ja auch, falls es denn interessiert, ein caritativer Zweck mit im Spiel ist.

Ich sage "danke" an die Herren für diese Veröffentlichung; Teil 2 dann bitteschön demnächst !
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Im letzten Jahr setzten die beiden Rocklegenden Ian Gillan und Tony Iommi quasi ihre Zusammenarbeit von 1983 (Born again von Black Sabbath) unter dem Deckmantel der Karritativität fort. Unter dem Projektnamen Who Cares nahm man zusammen mit weiteren prominenten Kollegen (John Lord, Nico McBrain, Jason Newsted und Mikko Lindström) zwei Songs auf, um Geld für ein Musikschulenprojekt in Armenien zu sammeln (wenn man so mag eine Erweiterung zu Rock Air Armenia von 1989). Diese Doppel-CD ist quasi die Fortsetzung dessen. Neben den beiden Songs "Out of mind" und "Holy water" haben die Herren Gillan und Iommi in ihren Archiven gekramt und zahlreiche rare oder wenig beachtete (Lieblings-)Songs für diese Veröffentlichung spendiert.

So bekommt man zum Beispiel zwei Lieder ("Slip away", "Let it down easy") die Tony Iommi zusammen mit Glenn Hughes für deren Fused-Album aufgenommen hatte und die nie bei uns erschienen. Beides wirklich gute, harte Rocksongs. Ansonsten gibt es nur wenig Neues vom Riffgott. Dafür umso mehr Interessantes vom Deep Purple-Sänger. Zwar nicht allzu viel, das noch nie veröffentlicht wurde, wie den lockeren Riffrocker "Easy come, easy go" des kurzlebigen Bandprojekts "Repo Depo", dafür einige Single-B-Seiten der Gillan-Soloband oder Songs von Nebenspielwiesen und Projekten, die nicht allzu viele kennen dürften.

Das melodisch interessante "Get away" mit dem griechischen Musiker Mihalis Rakintzis, der seine Herkunft hier nicht verleugnet, "No laughing in heaven" (unter dem Namen Garth Rocket and The Moonshiners), das Chuck Berry-Cover "Can't believe you wanne leave me" zusammen mit Roger Glover und Dr. John, der Deep Purple-Fanclub-Jam "Dick Pimple" sowie "Can I get a witness" mit seiner kurzzeitig reaktivierten Jugendband The Javelins gehören in diese Kategorie.

Zusammenfassend ist Who cares ein unterhaltsamer Sampler mit einem wilden Ritt über zupackenden Heavy-Stoff, lässigem Blues, einem Hauch AOR und viel klassischem Hard Rock, der nicht nur einzeln genossen, sondern aus als Ganzes Spaß macht - trotz der vielfältigen und teils sehr verschiedenen Songs. Der gute Zweck gibt noch einen zusätzlichen Anreiz sich dieses kleine Archivwerk zu gönnen. Um die Einordnung der Stücke in die Geschichte der Musiker besser einzuordnen, enthält das Booklet auch noch mal mehr (Gillan), mal weniger (Iommi) ausführliche Liner-Notes.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Schon bei "Rock Aid Armenia" zeigten die Herren Ian Gillan & Tony Iommi 1988 Größe und halfen Spenden für Armenien zu sammeln. 21 Jahre später haben sie sich gar vor Ort angeschaut, was damals mit dem Geld passierte.
Jetzt erscheint der Doppeldecker "Who Cares" und auch hier soll das Geld für karitative Zwecke für den Unterhalt und Aufbau einer Musikschule in Armenien dienen. Ein schöner Zweck und sicherlich besser als blind Geld zu spenden!
Für diese Doppel-CD haben die beiden Briten ihre Schatztruhen geöffnet und größtenteils nicht-reguläre Songs genommen, die hier gar teilweise zum ersten Mal auf CD sind und ansonsten auf Singles und Projektalben veröffentlicht wurden. Dazwischen gibt es dann auch Albumsongs wie "Zero The Hero" oder "Anno Mundi" (Black Sabbath) oder von Gillans Solosachen und zahlreichen Projekten. Natürlich sind die beiden Songs des Who Cares Projektes mit Musikern wie Nicko McBrain, Jon Lord und Jason Newstedt am Start, so dass dem Fan viel geboten wird. Viele Tracks sind auch wirklich anders und passen nicht ins normale Schema der Veröffentlichungen der beiden Musiker. Man muss da schon etwas offen sein, da hier nicht der geradlinige Hard Rock / Metal geboten wird der sonst so von Sabbath oder Purple gespielt wird. Hier sind Experimente drauf deren Beschreibung unseren Rahmen sprengen würde!
Das pralle Booklet enthält kurze Anekdoten und rundet das wertige Package ab. Warum das Cover locker 25 Jahre alt ist, kann ich dann aber auch nicht sagen!
Käufer der CD werden andere Seiten der Musiker und rare Songs entdecken und tun noch etwas für den guten Zweck!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. Januar 2014
Who cares - wen kümmert`s, wenn zwei alte Herren ein paar Archivaufnahmen auf den Markt werfen? Nur Hardcore-Fans, dürfen wir annehmen. Die wiederum müssten fast alles, was wir hier finden, schon im Schrank haben. Sooo selten sind die Aufnahmen auch wieder nicht. Mit Ausnahmen, und die sind es, die dem Fan dann doch wieder das Geld aus der Tasche ziehen - diesmal immerhin für einen guten Zweck, also sei`s drum. Ein Track von Gillans Projekt REPO DEPO, das leider nie abhob, eine Live-Aufnahme von WHEN A BLINDMAN CRIES, das sind so Schmankerl, die bislang im Dunkel der Archive schlummerten. GET AWAY, Gillans Kooperation mit einem griechischen Popsänger, gab es ja bereits auf dessen Album zu hören. Alles in allem wird hier eher Durchschnittliches angeboten, das seinerzeit aus gutem Grund nicht so in der Vordergrund gerückt wurde. Die beiden neuen Songs freilich sind gut - die gibt es allerdings auch auf Single. So bleibt eine Kuriositätenwundertüte, die hauptsächlich Experten für Gillan oder Iommi anspricht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Juni 2015
Alleine die neuen Songs Out of my mind und Holy Water rechtfertigen den Kauf dieser CD. Es sind außerdem noch Songs von dem Album Black Sabbath/ Born Again und Solo Aufnahmen von Gillan zu hören. Alles in einer ausgezeichneten Qualität! Alles zusammen ergibt ein grandioses Gesamtwerk das man nicht versäumen sollte! Hier sind absolute Weltklasse Musiker am Werk. Nur schade das man dieses alte Cover ausgewählt hat. Hier entsteht der Eindruck es handelt sich um altes Material. Dieses Album klingt jedoch sehr frisch und zeitlos! Absolut empfehlenswert!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. November 2012
Eigentlich habe Ich mir mehr von diesem DUETT erhofft. Man kann die Aufnahmen zwar weiterempfehlen( absolut hörenswert ),
aber von dem Ausnahme -Gitarristen " IOMMI " und dem Ausnahme - Sänger " GILLAN " hätte Ich mir doch eher etwas NEUES und ERFRISCHENDES gewünscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. September 2014
Ein Hit jagt das andere . Ganz besonders klasse "Zero the Hero" , man bekommt nicht genug . Klasse Sound , klasse Gesang von Ian Gillan , eine Stimme , die mich immer zu fesseln weiß . Ich kann nicht widerstehen !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Februar 2014
Wer auf Black Sabbath steht und die Solo-CDs von Tony Iommi bzw. Heaven and Hell mag, der wird auch diese CD mögen. Alles da, was ich erwarte. Krachende tiefer gestimmte Gitarre von Tony. Wunderbar.
Bernd Habbe
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Januar 2015
Tolle Scheibe mit Compilations beider Jungs. Unverzichtbar für wahre Fans. Hab gleich zwei bestellt. Its only Rock n Roll and i like it
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2012
Abgesehen davon, dass das Geld vom Kauf dieser CD einem guten Zweck zukommt, besteht beinahe die Pflicht eines jeden Fans dieser Hard-Rock-Legenden, dieses Werk zu erstehen. Einige alte "Hadern" wechseln sich mit Demo-Versionen sowie mit teilweise unveröffentlichtem oder nur auf B-Seiten erschienenem Material ab. Als Höhepunkt die Live-Version von "Smoke on the Water" mit Ronnie James Dio am Mikro!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Live in Anaheim (CD+Dvd)
Live in Anaheim (CD+Dvd) von Ian Gillan (Audio CD - 2009)

Fused
Fused von Tony Iommi (Audio CD - 2005)

Access All Areas (CD + DVD)
Access All Areas (CD + DVD) von Ian Gillan (Audio CD - 2015)