Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16 Fashion Sale

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen10
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2012
Bei der Verwendung einer Samsung 80-Series SSD - bei mir ist es diese hier: Samsung MZ-7PC256B/WW 256GB SSD (6,4 cm (2,5 Zoll), 256MB Cache, SATA SATA 6.0Gbps) - gibt es etwas zu beachten:

Damit die Festplatte auch beim Kaltstart problemlos erkannt wird, sollte im BIOS / EFI der "Legacy USB Support" deaktiviert werden.

(Die Funktionalität von Maus und Tastatur im EFI wird dadurch nicht beeinträchtig, allerdings sollte man es z.B. für das Installieren von Windows via USB-Stick kurzzeitig wieder aktivieren.)

Tut man dies nicht, wird die SSD regelmäßig beim Kaltstart (Start nach mehreren Stunden ausgeschaltetem PC) nicht erkannt.

Erwähnen sollte ich noch, falls es ebenfalls eine Rolle spielt, dass ich den Controller von "IDE" auf "AHCI" umgestellt, sowie sämtliche nicht benutzten S-ATA-Buchsen deaktiviert habe.

Dies also nur zur Info, damit andere nicht ratlos vor dem Problem stehen. ;)
44 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2012
wie es jeder kennt rüstet man alle par jahre seinen pc wieder um bei mir war es mal wieder zeit.
ich war lange am überlegen was für ein board ich mir kaufe.
da ich vorher nur amd prozessoren hatte war ich mir unsicher.
da ich aber eine ivy bridge cpu haben wollte und in zukunft auch auf pci-e 3.0 umsteigen wollte brauchte ich einen anderen cpu slot.
das board kam super verpackt und pünktlich an.
im lieferumfang waren:
das board selbst
ein kleiner gigabyte aufkleber
2 sata kabel ( 1 Gewinkelt )
eine blende.
ein handbuch

zum einbau muss ich ja nichts sagen is bei jedem board gleich.
als ich den pc das erste ma angemacht habe sah ich schon ein schöneres bild im gegensatz zu dem alten board.
das bios ist sehr schön gestaltet wie ich finde man kommt gleich zurecht ohne zu suchen.
nun läuft das board ca. 4 wochen problemlos.

für mich EINDEUTIG eine kaufempfehlung würde es jeder zeit wieder kaufen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2012
Die Installation mit einem aktullen Ivy-Bridge i5 verlief problemlos. Die Produktüberschrift ist allerdings etwas irreführend, da das H77DS3H keinen Z77 Chipsatz hat.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2012
Verwende das Board mit einem Core i5 2400 einer Samsung SSD 830, einer ATI HD 5770 und 4GB Corsair 1066 MHz DDR3 RAM und muss sagen bisher läuft alles super. Einbau lief Problemlos in einen Midi Tower, ein SATA 3 Kabel wird mitgeliefert von dem her alles top.

Ein weiterer Clou ist der neue BIOS Ersatz EFI. Sehr angenehm mit Maus(!!!) und Tastatur und in Farbe zu bedienen.

Alles in allem ein solides Board ohne Fehl und tadel, deshalb von mir eine Kaufempfehlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2013
Ich habe das Mainboard im Juni 2012 gekauft und musste es jetzte einschicken, da mein PC nicht mehr an ging. Bin daher nicht zufrieden.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2012
Beim Zusammenbau des neuen Rechners ist man immer froh, wenn es eine gute Dokumentation der neuen Hardware gibt.
Genau das bietet das Gigabyte GBT GA-H77-DS3H.
Alles ist sehr gut beschrieben, wer des englischen mächtig ist, wird alle nötigen informationen finden um alle Stecker richtig mit dem Board zu verbinden.

Das war nicht mein erster Board was ich verbaut habe, aber hier ist es mir richtig positiv aufgefallen.

Zusammen mit einem i7 3770 und 16 GB DDR3 Ram läuft das Board bei mir schön rund, bin sehr zufrieden damit und würde es wieder kaufen. Allerdings wurde mein Arbeitsspeicher vom Bios per standard Einstellung mit 1333 Mhz getaktet, obwohl es sich um 1600 Mhz Speicher handelt. Das musste ich Manuell umstellen. Ob das bei anderen Boards auch so ist kann ich nicht sagen, wer aber Ram mit 1600 Mhz Speichertakt einbaut braucht dafür zwangsläufig einen Ivy Brigde CPU (i7). Diesen Hinweis habe ich nur im Handbuch gelesen, glücklicherweise hatte ich eh einen i7 gekauft. Also wer 1600er Speicher verbauen will, einfach mal im Bios schauen ob der richtig erkannt wird.

Wer ein gutes Board sucht, hat es hier gefunden!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Brett ist gut wegen optimalem Layout.
Batterie leicht zugänglich.
Hinter PCIe sind keine störenden Anschlüsse.
Alles richtig super verlötet (uraltes Gigabyte-Brett war da echt schlecht)
2 SATA Kabel schon bei.

BIOS ist cool und einfach, aber viele Übersetzungen durcheinander
(etwa Russisch bei Deutsch). Bei Englisch soweit ok.

SSD, HDD läuft gut.
Speicher Standard auf 1333 - geht bis 1600 manuell.

H77 lohnt, wenn man nicht übertakten will und auf SLI verzichtet.
Bei i7 lohnt OC kaum.

Fazit: gutes Teil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Lieferung & Einbau schnell erledigt.
So 1-2 Distanzhalter zum Gehäuse mehr wären gut gewesen. ich hatte ein neues Gehäuse genommen, bei einem Austausch im alten PC sicher gegenstandslos.
Habe W 8.1 installiert und auch gleich mSATA eingebaut und aktiviert, aber nicht mit den mitgelieferten Treibern, sondern direkt mit Intel Smart Response-Treiber als Download. Läuft.
Im Vergleich mit dem alten Rechner mit W7 liegen Welten dazwischen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2012
modernes board mit usb 3.0 und mSATA-schnittstelle - fuer mich reicht die performance als leiser hd multimedia pc mit einem:

-celeron g530 cpu & gpu (5 sterne fuer performance/€!)
-kingston PC3-12800
-artic freezer 13 kuehlkoerper ohne luefter & gehauselüfter only

...als 'low-budget' pc voellig aus!

der arctic PVM gehaeuseluefter haengt am cpu luefter steckplatz, die regelung der gehauselüfter schnittstellen funktionierte nur suboptimal, 1 stern ab.
solide intel-mobo-platform & ist ausbaufaehig im gegensatz zu NVIDA ION, AMD e350 & co!
win 7 rennt rock stable...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2013
Einfach nur Spitze, das Bios ist wunderbar übersichtlich und die Installation war für jeden machbar!
Top Produkt, dass ich für den Preis nicht erwartet hätte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.