Kundenrezensionen


94 Rezensionen
5 Sterne:
 (60)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1A-Sahneteil
Hab den Katana jetzt seit 3 Wochen am Start und bin begeistert.
Meine CPU-Temp ist mit dem Katana um ~12°C im Idle gesunken (vorher mit AMD-Lüfter lag ich im Idle bei ~48°C!!).
Das Teil ist auch sowas von leise, daß man fast meint er würde nicht arbeiten. :)
Um die Lüftergeschwindigkeit zu steuern benutze ich das kleine Freeware-Tool...
Veröffentlicht am 20. Mai 2012 von Klassenkasper

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen insgesamt Überzeugend, jedoch mit markantem Designfehler
Der Kuehler an sich ist ueberzeugend, er kuehlt relativ gut und ist nicht allzu laut - besonders wenn man den Preis betrachtet.
Die Material- und Verarbeitungsqualitaet ist auch wirklich sehr gut, angesichts des Preises.

Insofern hat er eigentlich schon alle Erwartungen und Hoffungen erfuellt; denn ich wollte einfach einen leiseren Kuehler als den Boxed...
Vor 6 Monaten von nd veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1A-Sahneteil, 20. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Hab den Katana jetzt seit 3 Wochen am Start und bin begeistert.
Meine CPU-Temp ist mit dem Katana um ~12°C im Idle gesunken (vorher mit AMD-Lüfter lag ich im Idle bei ~48°C!!).
Das Teil ist auch sowas von leise, daß man fast meint er würde nicht arbeiten. :)
Um die Lüftergeschwindigkeit zu steuern benutze ich das kleine Freeware-Tool "SpeedFan".
Verbaut habe ich den Katana auf einem Gigabyte-Board (GA-870A-USB3), auf dem ein AMD Phenom(tm) II X4 965 Processor (3415 MHz) werkelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen insgesamt Überzeugend, jedoch mit markantem Designfehler, 13. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Der Kuehler an sich ist ueberzeugend, er kuehlt relativ gut und ist nicht allzu laut - besonders wenn man den Preis betrachtet.
Die Material- und Verarbeitungsqualitaet ist auch wirklich sehr gut, angesichts des Preises.

Insofern hat er eigentlich schon alle Erwartungen und Hoffungen erfuellt; denn ich wollte einfach einen leiseren Kuehler als den Boxed und geringere Temperaturen - diese zwei Punkte fielen besonders dann auf, wenn man den PC entsprechend belastet hat. Unschoen war das ganze dann deswegen, da es sich um einen PC im Wohnzimmer handelte, der einen Beamer fuettert.
Der Kuehler ist zwar hoerbar, jedoch der Beamer auch - wenn absolute "Silence" herrscht und kein Film oder Spiel den Raum erschallt. Sobald aber "TV", Film oder Games laufen, ueberdeckt die Soundkulisse das leichte Rauschen des PCs. Hier muss man aber dazu sagen, dass der PC natuerlich noch weitere Luefter beinhaltet; die allesamt aber auf "leise" getrimmt sind. Nun genug zur nicht mehr vorhandenen Laermbelaestigung.

Der Einbau war recht einfach, wenn auch etwas fummelig, besonders auf der unteren Seite, sodass ich die PCi-e VGA erstmal entfernen musste; der rest gestaltete sich wirklich einfach und selbsterklaerend. Geeignet fuer alle Sockets, was ich anhand des Zubehoers gar nicht bezweifle, weiterhin ist eine große Anleitung dabei.
Der Luefter selbst wirkt relativ hochwertig und beim von Hand drehen u. anschubsen merkt man auch schon klar einen Unterschied zu sonstigen billigen Kuehlern; er dreht sich wirklich sehr laufruhig und leicht.

Jetzt aber der Punkt an dem ich Kritik ausuebe und was mich dann auch nur zu einer Wertung mit nur drei Sternenen veranlasste:
Und zwar ist es NICHT moeglich, den Kuehler um 90° zu drehen...einzig um 180° ist machbar. Waere an sich gar nicht mal schlimm und notwendig, denkt sich jetzt vllt. so mancher....ABER: der Luefter blaest die warme Luft entweder direkt ins Netzteil und bezieht die "kalte" dann von der Grafikkarterückseite, die InGame eine Temperatur von ca. 85°c (GPU Core) erreicht, auf der Rueckseite dann noch locker ueber 65°c hat und ist somit quasi beim Einlass schon wirklich nicht mehr "kalt"...alternativ kann man sich den Airflow dann auch komplett zerstoeren, indem man den Kuehler 180°c dreht und dann die Luft vom Netzteil angezogen wird....aber hier schreibe ich gar nicht erst weiter, da das keine Option darstellt. Eine Option ueber die ich noch nachgedacht habe war, dass ich den Luefter einfach auf die andere Seite packe, aber in die selbe Richtung blasend, bzw. Luft anziehend DURCH den Kuehlkoerper, aber dadurch ist dann zwischen Netzteil und Kuehler auch deutlich weniger Platz und ein Teil der warmen Abluft des Luefters landet am Netzteil vorbei im Gehaeuse...ich habe es dann einfach so belassen wie zuerst beschrieben und die CPU (Phenom II x4 955, 125W TDP) hat im Desktopbetrieb nun ca. 43°c und InGame zwischen 50-70°c. Mit dem Boxed Kuehler waren es ca. 10°c mehr, jedoch bei einer deutlich hoeheren und unangehmeren Penetration der Lauschorgane...
Fuer mein Empfinden ist die Temperatur etwas zu hoch (bei Last) - ich haette mir mehr erhofft - aber durch den genannten Mangel absolut nachvollziehbar; insofern mich nicht stoerend, da die Lautstaerke noch OK ist, ebenso die Temperatur niedriger als zuvor und im gruenen Bereich.

Warten wir mal den Sommer ab...

Zusammenfassend:
+ Guenstig
+ gute Verarbeitung / Materialbeschaffenheit
+ ausreichende Kuehlung
+ Lieferumfang: Anleitung, Waermeleitpaste, Schraub- und Montagematerial f. andere Sockets.
/ relativ einfache Montage; jedoch ausreichend Platz um den Kuehler herumg vorausgesetzt
/ soweit angenehme Lautstaerke; kein absoluter Silent-Geheimtipp (wurde aber auch nicht erwartet; siehe Produktbeschreibung des Herstellers)
- Designfehler: zieht warme Luft (auf AMD Sockets) direkt von der Rueckseite der Grafikkarte an! Ein Drehen um 90° nicht moeglich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich leise ..., 6. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Hallo,

gleichmal vorweg. Der Kühler ist spitze !!!
Aktuell habe ich einen AMD 8 kerner und hatte zusätzlich 3!! Weitere Gehäusekühler eingebaut.
Das dies recht Laut war kann sich jeder denken. Leider reichte der Original Kühler für meine Ansprüche nicht aus da ich sehr auf die CPU Temperatur achte.

Nach langem hin und her habe ich mir nun den Katana 4 geholt und ich bin geistert. Er kühlt meine CPU top runter und das ohne weitere Zusatzkühler im Gehäuse.
Weiter ist er sehr Leise !!!

Einzig der Einbau auf den AM3+ Sockel ist sehr kniffig und man muss schon einiges an Kraft und Geschicklichkeit anwenden. Daher auch der Stern abzug.
Bei anderen Sockel kann es natürlich anders aussehen.

Zum Inhalt selber.

Mehrere Befestigungskits für die verschiedene Sockel.
Ein kleiner Schraubenschlüssel (braucht man nicht für den AM3)
Und natürlich die Wärmeleitpaste in ausreichender Menge.
Eine kurze und knappe Anleitung die mit gut verständlichen Grafiken und knappen aber ausreichenden Texten versehen ist.

Pro/Contra:

Pro:
guter Preis.
gute Qualität.
sehr leise.
Gute Kühlwerte.
Für zahlreiche Sockel geeignet.

Contra:
Schwieriger Einbau beim Sockel AM3.

Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unzureichende Kühlleistung bei meinem AMD 8150 FX., 25. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Wie oben schon steht, ist die Kühlleistung nicht ausreichend bei meinem AMD 8150 FX.

Im Leerlauf oder bei leichter CPU Beanspruchung ist der Lüfter schön leise und die Kühlleistung reicht auch gerade so.

Aber... jetzt kommt das große "ABER". Bei CPU lastigen Programmen oder auch besonders bei mehreren Spielen, schnellt die CPU Temperatur in die Höhe und der Prozessor regelt sich runter um die Temperatur zu senken. Das heißt, bei Spielen habe ich so um die 100 FPS (Frames per Second) konstant und wenn die CPU zu warm wird regelt er runter und habe dann für 5 - 8 Sekunden nur noch 10 - 15 FPS... dann gehen sie wieder hoch solange die CPU kühl genug ist. Und es wiederholt sich häufig je nach Last.

Mit dem Standart Cooler von AMD bleibt meine die CPU kühl genug.

Schneller und einfacher Einbau bei AM3+ Sockel. Auch ohne den Ausbau des Mainboards... zumindest bei mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super leise, teilweise schwer zu verbauen, 31. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Habe mir den Lüfter in 2facher Ausführung bestellt. Einmal für ein Board von Intel mit Sockel 775 und ein weiteres mal für ein Board von AMD. Der Lüfter ist wirklich sehr leise, selbst unter Vollast hört man ihn gar nicht, wenn man sich nicht direkt an das Gehäuse lehnt. Dabei sei gesagt, dass die Rechner unter Schreibtischen stehen. Der Einbau beim Board von AMD war überhaupt kein Problem. Bei Intel dagegen war es äußerst kompliziert, da die Halterungen für den Sockel 775 mit enormen Druck geschlossen werden müssen, weil die Halterungen einfach unpassend sind. Letztendlich hat es funktioniert, aber es war teilweise Angst dabei, so einen starken Druck auf das Board auszuüben. Der Rechner lief und läuft aber noch, kaputt gegangen ist dadurch also nichts.

Vom Preis her gibt es nichts zu meckern und auch die Lieferung erfolgte innerhalb von guten 18 Stunden. Das kenne ich von Amazon aber auch nicht anders. Ich empfehle den Lüfter, beim Sockel 775 muss man sich aber auf Schwierigkeiten gefasst machen was den Einbau betrifft. Würde ihn aber jederzeit wieder kaufen. Und vielleicht werden die Halterungen später noch weiter optimiert.

Aufgrund des komplexen Einbaus beim 775er Sockel gibt es einen Punkt Abzug. Außerdem hätte die Wärmeleitpaste ruhig in einer Tube daher kommen können. Nichts desto Trotz ein hervorragendes Produkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Lüfter zum guten Preis, 28. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Kam als Ersatz für meinen in die Jahre gekommenen Arctic Freezer 64 LP. Der Hersteller-Karton ist etwas knapp kalkuliert so daß ich mir 2 Lamellen beim auspacken leicht verbogen habe, die sich aber leicht wieder gradebiegen liessen.
Der Zusammenbau (für AMD) war leicht dank der beiliegenden Anleitung. Es wird die Original- Boardhalterung gebraucht die ich für meinen alten Kühler entfernen musste. Hier wäre ein Hinweis in der Produktbeschreibung gut, weil ich meine eher zufällig aufgehoben hatte. Oder man könnte die Plastikhalterung dazulegen und den Lüfter dafür 0,50-1,00€ teurer machen um auf Nummer sicher zu gehen.
Die Montage des Kühlers ist ziemlich einfach. Weder musste ich das Board ausbauen noch die RAM-Riegel entfernen und auch die Grafikkarte hätte wohl kaum gestört (auf einem Asus M4A785TD-V Evo mit Phenom X4 945).
Den Lüfter mit den recht dünnen Drahtbügeln wieder zu befestigen ist im Gehäuse dann doch etwas fummelig und war nur mit einer helfenden Hand möglich.
Ob dies mit ausgebautem Board viel einfacher ist, bezweifle ich fast weil die Bügel ziemlich stramm sitzen. Und während man den Lüfter festhält, den Draht an einer Seite einhängt und dann auf der anderen einhängen will, rutscht der Draht gern in der Mitte aus der Führung. Alles in allem ist der Aufwand aber vertretbar. Ich schätze die Einbaudauer im Gehäuse auf weniger als 10 Minuten.

Nachdem Neustart war ich etwas enttäuscht weil ich keinen Lautstärke-Unterschied gemerkt habe, nur die Temperatur war im Idle sofort 15° kühler als voher. Nachdem ich im BIOS die PWM-Steuerung aktiviert habe, ist der Lüfter aus dem geschlossenen Gehäuse kaum noch zuhören. Ein leichtes Rauschen ist auch während dem Spielen das lauteste was zu hören ist. Während dem spielen ist die Temperatur fast 25° niedriger als mit dem alten Lüfter ohne dass der Lüfter erkennbar lauter wird.

Alles in allem ist der Katana 4 ein Super-Kühler zu einem (meiner Meinung nach) noch besseren Preis. Übertaktet wird mein Rechner nicht aber aufgrund der Temp-Verbesserung dürfte auch dafür noch Kapazität zur Verfügung stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leise aber..., 11. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Der Kühler ist sehr leise, kaum zu hören, jedoch sehr schwer zu verbauen, da zwei Pins von oben nicht zugänglich sind (Sockel 1155), der Weg wird durch den Lüfter selbst versperrt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Qualitativ und Leistungstechnisch Gut., 14. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Hallo zusammen,

ich habe mich heute (14.09.2013) dazu entschieden, meinen Boxed Lüfter aus dem Fenster zuschmeißen und mir eine alternative, die selbst beim spielen, keine derartigen Turbinen Geräusche von sich gibt, umzuschauen.

Vorab möchte ich meine Daten zum System kundtun.

Mein System:

Prozessor: AMD Phenom II X4 @ 4x3,2 GHz (AM3+)
Arbeitsspeicher: Corsair Value Select / DDR3
Grafikkarte: Gigabyte - Nvidia GTX 760 OC
Hauptplatine: MSI - 760GA-P43
Netzteil: Thermaltake Berlin - 630 Watt
Gehäuse: Sharkoon Vaya (Das Plexiglas, wurde durch ein Gitter Netz ersetzt.)

Bios Smart Fan, steht auf 50% Lüfterdrehzahl, die sich ab 40°C erhöht, um die Temperatur zuhalten.

Zum Kauf:

Der mitgelieferte Boxed Lüfter war ab und an, selbst im Idle Zustand immer um die 36,5°C, beim schauen von 1080p .mkv Dateien waren 40~42°C keine Seltenheit, erst aber beim Spielen wurde es so richtig warm im Gehäuse, dabei schaffte meine Heizplatte (Prozessor), je nach Spiel oder höhe der Beanspruchung an Rechenleistung, bis zu 60~65°C, was für mich ein No-Go ist, vorallem bei dieser derartigen Lautstärke des Boxed Kühlers, der neben bei gesagt, von Cooler Master ist/war.

Nach Recherche im Internet, sowie Preisvergleichen und Rezensionen, habe ich mich kurzer Hand heute morgen für den Scythe Katana 4 entschieden und bei Atelco in meiner nähe gekauft.
Dabei zahlte ich nebenbei gesagt 25,99€ und hatte Ihn auch sofort in der Hand + einen direkten Ansprechpartner Vorort.

(Fazit zum Kühler ist ganz unten in meiner Rezension.)

Jetzt zum Einbau des Kühlers:

Trotz der größeren Maße (92mm x 92mm x 25mm / W x D x H), viel mir der Einbau sehr Leicht, der Kühler ist nicht wesentlich schwerer als der alte Boxed Kühler, dazu ist die Anleitung Bebildert und unteranderem auf Deutsch. Die Möglichkeiten den Kühler auf anderen Sockeln zu verbauen, ist gegeben. Bei dem Kühler sind für alle Sockel, dass richtige Montage Kit vorhanden.
Bei meinem AM3+ Board, war es besonders einfach, da man nur die Halte Harken, mit jeweils 2 Schrauben montieren muss, die Wärmeleitpaste (Ist auch im Lieferumfang) dünn, gut über den Prozessor verteilt (Kann man besonders gut mit einer Checkkarte verstreichen) verstreichen und den Lüfter, genauso wie den Originalen Boxed Lüfter, einharken und Festziehen.

Fertig und das ohne Knacken und biegen.

Leitung des Kühlers:

(Idle):

Gleich nach dem Starten viel mir auf, dass mein Rechner wesentlich ruhiger und vor allem in ganzer Linie Leiser geworden ist.
Ich startete sofort HWINFO und ließ den Rechner 10 Min. laufen. Dabei hat sich die Temperatur auf 28°C eingependelt und stieg beim Surfen im Internet, sowieso 10 Min. 1080p .mkv Videodatei auf max. 33°C an. Im Gehäuse waren es 27°C bei 50% Lüfter Drehzahl des Prozessor Kühler und einer Umdrehungszahl von 1174 U/min.

(Last):

Daraufhin startete ich Prime95 und ließ den Rechner mal 15 Minuten Rechnen, dabei war die Maximal Temperatur auf 48°C gestiegen und die Lüfterdrehzahl regelte sich auf ca. 70%, was ca. einer Umdrehungszahl von 1698 U/min entspricht. Dabei war der Rechner trotz allem nicht laut bzw. störend, wenn Musik läuft bzw. ein Spiel gespielt wird, nehme ich meinen Rechner nicht mehr war, obwohl er ca. 30cm von mir entfernt steht.

Fazit:

Der Kühler ist insgesamt um längen besser und in erster Linie, wesentlich ruhiger als der Original Boxed Kühler. Das nervige aufheulen des alten Kühler ist somit endlich fort und für 25,99€ bereue ich diesen Kauf nicht und kann euch sagen, dass ich von der Qualität überzeugt bin, sodass sich meine Meinung nicht mehr ändert. Sollte es aber dennoch passieren, berichte ich euch davon.

5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung meinerseits.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AMD FX 8120 Volllast 60° Idle 20°, 17. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
17. Januar 2014

Hatte davor den unerträglich Lauten Boxed-Kühler auf meinem FX8120 der bis zu 4900+ RPM drehte! Der Katana 4 dreht bei mir bis ca 2800 RPM was in deutlich leiser macht. Durch den größeren Lüfter ist er nochmals leiser. Durch die gute Qualität von dem Lüfter ist er zudem nochmals leiser. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Endlich bin ich diesen Lärmpegel des Boxed Kühler los!
Die kühlleistung hat sich zudem auch verbessert. Nach etwa 10min Härtetest mit Prime95 erreichte ich eine Temperatur von 60° Das sind ca 10° weniger wie davor. im Idle Modus habe ich ca 20° und 31° im Desktop-Betrieb. Das ist viel viel besser als mit dem Boxed Kühler und das bei unhörbarer Lautstärke. Boxed-Kühler: Idle 28° Desktop 40-45°.
Durchschnittliche Temperatursenkung: 10°-11°

Verbaut in Cooler Master Haf XM Gehäuse mit 200mm Frontlüfter 1x 200mm Top Lüfter 1x 140mm Top Lüfter 1x Corsair 140mm Systemlüfter.

Der Einbau war sehr leicht und ging ohne Probleme Man sollte aber nur die halbe Wärmeleitpaste verwenden die dabei ist und sich die andere Hälfte aufbewahren falls man zum Beispiel das Mainboard wechseln will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar für AMD II X4 965 BE, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scythe KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler, SCKTN-4000 (Personal Computers)
Habe den Lüfter zusammen mit dem AMD Phenom II X4 965 BE auf dem Asus MSA7BL-MLX v2 Mainboard verbaut und die mitgelieferte Wärmeleitpaste benutzt
Da ich gute Rezensionen gelesen habe mit diesem Lüfter im zusammenhang mit dem AMD Phenom II X4 965 BE und gerade noch 30 Euro Guthaben auf meinem
Amazon Konto hatte habe ich mich für diesen Lüfter entschieden. Zuvor hatte ich denn Boxen Lüfter der Extrem Laut war und kaum Leistung
brachte. Ich muss echt sagen, der Katana 4 ist für denn Preis unersetzbar. Der Lüfter war auf dem AM3 Sockel sehr easy zu installieren nur das ich einen
Riss in die Wärmeleitfläche gemacht habe, was aber nur daran lag das ich mit dem Schraubendreher ausgerutsch bin, war also selbst schuld.
Und obwohl der AMD 965 durch seine 125 TDP ziemlich heiß werden kan kühlt der Kühler sehr gut.
Ich habe denn Lüfter jetzt seid 4 Tagen und im Idle hat der CPU um die 35-39 Grad und bei starker Auslastung um die 48-52 Grad.
Der Lüfter darf laut Hersteller nicht heißer werden als 62 Grad und ich kam bisher nicht ein einziges mal über 57 Grad auch nicht als ich meine
CPU 10 Minuten auf 100%iger Auslastung hatte. Also ich bin sehr zufrieden. Ich steuere die Drezahl übrigens mit SpeedFan. Ansonsten kan ich nur
hinzufügen das der Lüfter nur bei hoch eingestellter Drehzahl(max. 2500Umd.) hörbar ist und das ziemlich leise. Ich lasse ihn aber immer mit 1800 Umdrehungen
eingestellt selbst bei 100%iger CPU Auslastung und muss sagen meine Festplatte und mein Netzteil sind lauter als der Lüfter.

Nochmal zusammengefasst:
+Günstig
+Sehr leise
+Gute Leistung
+einfach einzubauen auf AM3 Sockel
+Geringe Drehzahl
+Sehr schnelle Lieferung(nichtmal 24 Stunden dank Amazon Prime <3)

PS: Prozessor ist nicht übertaktet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen