Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen5
4,2 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,49 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2012
Ich habe bereits die erste CD Tango Café von Las Sombras gekauft und nun auch Casino Tango Noir. Und muss sagen dass ich total angetan bin von der CD. Obwohl ich keine expliziter Tango Fan bin, habe ich mich in den Klang einiger Stücke schnell verliebt. Die CD klingt irgendwie cool aber nicht seicht. Einige Stücke haben ganz unterschiedliche Stile und Tempi in sich und sind darum immer wieder interessant zu hören. Dass so eine Schnulze wie Hijo de la luna auch grooven kann hätte ich nicht gedacht. Toll auch die Verpackung und das Booklet der CD, das ist mir als bekennender NICHT- .mp3 Käufer auch immer ganz wichtig. Die geben sich wirklich Mühe mit Ihren Scheiben und daher erhält die CD von mir das Prädikat: 'Preziose, 1er Klasse' in meinem CD-Schrank
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Casino Tango Noir" - zwei Jahre nach der CD Tango Café" haben sich Las Sombras aufgemacht, um eine weitere Tangoatmosphäre musikalisch erlebbar zu machen. Man hört es in jedem einzelnen Stück, dass das Casino dunkler, gefährlicher, hektischer ist als das Tango Café - aber auch aufregender und geheimnisvoller.

Das außergewöhnliche, aber bereits mit Las sombras assoziierte Klangbild aus Kontrabass, Klavier, Gitarre und Vibrandoneon als Basis für Flöte und Saxophon wird dabei gekonnt durch die Gastmusiker mit Percussion und Cello ergänzt. Auch die aufwändige Produktion hört man der CD an: das Mastern übernahm Bernie Grundman, der Guru" der Toningenieure, und schuf einen weichen, ausgewogenen Klangteppich, aus dem sich das jeweilige Melodieinstrument klar erhebt.

Las Sombras`Mischung aus neu arrangierten Tango-Klassikern, Cover-Songs und Eigenkompositionen hat auch diesmal eine abwechslungsreiche CD geschaffen. Insbesondere der Umgang mit den sattsam bekannten Themen gefällt: die Melodie wird erkenn- und tanzbar, aber mit einem Augenzwinkern umgesetzt. El dia que me quieras" wird zum Schmuse-Song, El extranjero" kommt wohl vom Balkan, und Gallo ciego" tanzt Salsa-Einlagen. Auch Hijo de la luna" gewinnt durch die nun von der Querflöte getragene Melodiestimme. Dass Südamerika nicht nur Argentinien bedeutet, zeigt die Band mit den Stücken Modinha" und El Puerto" - beschwingte Gute-Laune-Musik, die zum Träumen einlädt.

Die CD ist nicht nur zum Tanzen, sondern vor allem auch zum Zuhören zusammengestellt - insofern fordert sie vom DJ sorgfältige Tanda-Zusammenstellung und den ein oder anderen beherzten (digitalen) Schnitt. Dann aber lässt sich z.B. Sala vacia" (halb Tango, halb Vals) mit El jardín de amor" von der Vorgänger-CD und Hijo de la luna" als schwungvolle Vals-Tanda kombinieren; Sala vacia" mit Les yeux fermés" schafft einen ruhigen, bedachten Milonga-Ausklang, während ich die Klassiker am liebsten als witzigen Ausklang einer Thema-Tanda (also dasselbe Stück von vier unterschiedlichen Orchestern) bringe.

Las Sombras wären nicht Las Sombras, wenn nicht auch die Verpackung künstlerisch gemacht wäre. Das auf der CD aufgedruckte Roulette und das liebevoll gelayoutete Booklet mit phantasievollen Geschichten-Fragmenten, die man wohl so oder ähnlich im Live-Programm erleben wird, machen die CD richtig rund.

Tango ist wie Casino ein Spiel mit dem Schicksal, die beständige Wahl zwischen Alternativen, die Unsicherheit. Nur dass man beim Tango im Allgemeinen und bei dieser CD im Besonderen nur Gewinnen kann. Für Tangotänzer und -DJs, aber auch für Musikhör-Freunde und nicht zuletzt für mich selbst das ideale Ostergeschenk!

1. Tanzbarkeit: * * *
2. Klangqualität * * * * *
3. Titelauswahl/Interpretation: * * * * *
4. Editorischer Wert: * * * * *
5. Vokalanteil: 0%
6. Spieldauer: 60 Minuten

(Erstveröffentlichung Tangodanza 2/2012; Zweitverwendung freigegeben)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Dass Las Sombras auf der Bühne schlichtweg fantastisch sind, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Trotzdem kann ich jedem Liebhaber von vielschichtigem Tango und Weltmusik diese CD nur wärmstens ans Herz legen. Hinter dem Konzert steht sie zwar zurück (die würden sechs Sterne von mir verpasst bekommen), aber die seltene Gelegenheit, die fünf live zu erleben, (ich wohne auf dem Land) reicht mir nicht.
Wer die Band noch gar nicht kennt, wird nach dem Genuss dieser CD mit Sicherheit nach ihrem nächsten Auftritt in einem nahegelegenen Ort gieren.
Aber ich wollte eigentlich noch schreiben, dass gerade die nicht typischen Tango Stücke größte Tanzlaune bei mir machen, vor allem das sonst schmalzige Hijo de la luna und die Zigeunernummer El Extranjera. Die Musiktitel der CD haben eine bewegende Lebendigkeit und Vielschichtige Einflüsse. Obwohl der Titel etwas düster klingt gibts nur Gänsehaut ganz ohne Grusel. Ich bin schon auf das nächste Album gespannt. Die andere CD Tango Cafe haben ja wohl eh schon viele, zumindest in meinem Bekanntenkreis.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Schöne Tango-Musik, die ich ausgewählt habe, weil mir bereits eine andere CD von der gleichen Gruppe sehr gut gefallen hat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2016
Von "Tango Cafe" war ich sehr angetan, deshalb holte ich mit Tango Noir auch. Es könnte so schöne Musik sein, aber die Musiker scheitern an ihrem Ehrgeiz: Ein Lied zu spielen ist nicht genug, immer muß noch irgendein Tempowechsel rein, irgendwelche zusätzlichen Raffinessen, so daß von der ganzen CD nur ein tanzbarer Titel bleibt. Der Rest ist, naja, ein Stück fängt an, und man freut sich über den schönen Klang und die schöne Musik, und, ehe man sichs versieht, ist es wieder kompliziert geworden. Für die Tanzfläche ungeeignet, fürs Auto zu hippelig. Ein Stern für ein Lied.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
9,99 €
9,99 €