Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brilliant., 18. Mai 2013
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arthaus Retrospektive 1951 - Der Tiger (DVD)
Staatsanwalt Martin Ferguson hat es endlich geschafft. Nach langen Ermittlungen gegen Albert Mendoza hat er einen Zeugen aufgetan der aussagen will.
Nun kann er sicher sein das der Schwerverbrecher und Mörder Mendoza auf den elektrischen Stuhl kommt......
Dummerweise plagen den Zeugen, Joe Rico, unglaubliche Ängste und so bricht er im Laufe der Nacht zusammen.
Bei einem Fluchtversuch stürzt er mehrere Stockwerke in den Tod.
Nun müssen Ferguson und Police-Captain Frank Nelson versuchen in den Akten doch noch Beweise zu finden die Mendoza belasten, ansonsten ist er frei.
Anhand von Rückblenden wird nun der komplette Fall rekapituliert....

Was für ein genialer Film.
Wieder mal ein Bogey in Hochform, nebst stimmigen Dialogen, einer ungewöhnlichen Erzählstruktur, Spannung und toller Atmosphäre.
Gerade die Rückblenden machen den Reiz des Films aus da sie anders als in anderen Filmen perfekt eingefügt wurden.
Die Story selber basiert lose auf dem Fall des kriminellen Louis Buchalter und seiner Murder Inc. die Mord zum Geschäft machten.
Der Tiger, oder wie er im Original heisst: The Enforcer, ist ein astreiner Film Noir mit allen vorzügen der schwarzen Serie.
In meinen Augen ein richtiges Meisterwerk.
Neben Bogart sind noch dabei: Zero Mostel, Everett Sloane, Ted de Corsia und Roy Roberts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spät-Noir mit Humphrey Bogart, 27. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arthaus Retrospektive 1951 - Der Tiger (DVD)
Es kommt nicht oft vor, dass ein Regisseur schon nach wenigen Tagen der Dreharbeit krankheitshalber ersetzt wird. Bei diesem Film ist das der Fall: Der schwer erkrankte Bretaigne Windust wurde durch Raoul Walsh ersetzt. Walsh wollte aber aus Rücksicht auf seinen Kollegen nicht als Regisseur genannt werden. Seine Handschrift ist natürlich unverkennbar. Es gibt wohl kaum einen anderen Regisseur, der so temporeich und doch tiefgründig erzählen kann. Staatsanwalt Ferguson (Humphrey Bogart) steht kurz vor der Verhandlung gegen den Mafiaboss Mendoza (Everett Sloane), da wird sein Kronzeuge Joseph Rico (Ted de Corsia) im Gefängnis ermordet. Es beginnt eine mühevolle Kleinarbeit bei der Puzzlestück für Puzzlestück zusammengesetzt werden muss, um doch noch zum Erfolg zu kommen. Wir machen Bekanntschaft mit abartigen Charakteren und noch abartigeren Verbrechenspraktiken. Wir erleben einen großartigen Humphrey Bogart, der sein Team gradlinig und kompromisslos antreibt bis zum spektakulären und überraschenden Ende. "Der Tiger" ist ein Spätwerk des Film-Noir und zählt zum Besten in diesem Genre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Krimi der alten Schule, 24. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arthaus Retrospektive 1951 - Der Tiger (DVD)
Dieser Krimi zeigt im Rückblick, wie eine Mörderbande tätig war und "auffliegt". Humpfhrey Bogart als knallharter Staatsanwalt bringt - durch miniziöse Kleinarbeit und gezieltem Nachdenken - den eiskalten Chef der Mörderbande zur Strecke. Ein spannender Krimi, der ohne wilde Verfolgungsjagten und blutige Szenen auskommt. Beeindruckend gespielt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeugen der Anklage...., 27. Juni 2012
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arthaus Retrospektive 1951 - Der Tiger (DVD)
Obwohl weitestgehend fiktiv, orientert sich "Der Tiger" (Original: The Enforcer) an einer tatsächlich zu dieser Zeit realen Untersuchung einer Gruppe von Killern, die von der Presse aufgrund ihrer Organisation die "Murder, Inc." genannt wurde.
Regisseur Bretaigne Windust, ein versierter Broadway-Director, erkrankte aber kurz nach Beginn der Dreharbeiten und erholte sich erst wieder als der Film in weiten Teilen von Raoul Walsh bereits abgedreht war. Dieser sprang aufgrund der Bitte von Humphrey Bogart ein, wollte aber nicht im Abspann genannt werden.
Entstanden ist eine Mischung aus Noir und dem damalig sehr beliebten halbdokumentarischen Polizeithriller wie "Kennwort 777" oder "Straße ohne Namen":
Unter schwerem Polizeischutz kommt der Gangster Joe Rico (Ted de Corsia) spätnachts ins Gerichtsgebäude. Der Mann ist Kronzeuge im Prozess gegen Albert Mendoza (Everett Sloane), dem man vorwirft der Kopf einer Killerbande zu sein, die Auftragsarbeiten verrichten.
"Mord" heisst in der Sprache der Gang "Vertrag" und das Opfer ist "ein Treffer".
Allerdings hat Staatsanwalt Martin Ferguson (Humphrey Bogart) nur diesen einen Zeugen und dessen Leben ist in Gefahr, denn Mendozas Männer, die er vom Knast immer noch dirigieren kann, haben die Jagd auf den Verräter eröffnet.
Ferguson will den Verbrecher auf dem Stuhl sehen, dafür wurde Joe Rico mit Zugeständnissen willig gemacht. Doch der bekommt kalte Füße und will dann doch nicht gegen seinen Boss aussagen. Nach einem versuchten Attentat vom Hotel gegenüber erleidet Joe Rico einen Nervenzusammenbruch. Tobsuchtsanfall Er versucht zu fliehen, doch ein Unglück geschieht und dies veranlasst Ferguson dazu noch einmal die ganzen Ermittlungsakten zur Hand zu nehmen. Vielleicht hat man ja was übersehen. Ansonsten wäre der Gangster morgen ein freier Mann.
Die Geschichte der organisierten Killerbande beginnt mit dem Geständnis eines jungen Gangsters namens Duke Malloy (Michael Tolan), der behauptet seine Freundin Nina Lombardo auf Geheiss seiner Gang ermordert zu haben. In den Folgeermittlungen treten Gangster wie Big Babe (Zero Mostel) in Erscheinung, aber auch unbescholtene Bürger wie (Vito Tuolo) und seine kleine Tochter Angela (Karen Kester)...
Klasse, dass Arthaus mit "Der Tiger" einen seltenen und weniger populären Beitrag der schwarzen Serie herausbringt.
Gewöhnungsbedürftig ist allerdings die recht durchschnittliche Qualität in Ton und Bild, allerdings hat der Film auch schon gute 60 Jahre auf dem Buckel. Und die werden ja leider immer noch stiefmütterlich behandelt. Dabei ist "Der Tiger" geradezu auch wieder ein vortreffliches Beispiel dafür, dass diese alten schwarz-weiß Klassiker in vielen Fällen wesentlich atmosphärischer funktionieren als unser neues Kinofutter.
Der Film ist sehr spannend und beginnt mit dem Schutz eines Zeuges und am Ende steht wieder der Schutz im Zentrum der Handlungen.
Gute Nebendarsteller wie Ted de Corsia, Zero Mostel oder Patricia Joiner runden das nostalgische Filmvergnügen bestens ab.
Kaufempfehlung trotz mäßiger technischer Aufbereitung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Film!, 4. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arthaus Retrospektive 1951 - Der Tiger (DVD)
Als langjähriger Bogart-Fan war der Film natürlich ein Muss für mich. Aber jeder, der Film Noir Gangsterfilme mag, wird nicht enttäuscht, und der Preis ist auch OK.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Arthaus Retrospektive 1951 - Der Tiger
Arthaus Retrospektive 1951 - Der Tiger von Raoul Walsh (DVD - 2012)
EUR 9,42
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen