Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen12
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,79 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2012
Dass 'Locked Down' ein Dr. John-Meilenstein geworden ist, liegt auch an der hochkarätigen Verstärkung, die der Voodoo-Doktor sich ins Studio geholt hat: Dan Auerbach, Mitstreiter der momentan mächtig angesagten Band The Black Keys, zeichnet als Produzent zuständig, zudem als Gitarrist und Co-Autor diverser Songs. Zwar hat sich am Sound des Mannes aus Louisiana durch diesen Neuzugang nicht grundlegend etwas geändert, wir befinden uns wie gewohnt im herrlich-sumpfigen, undurchdringlichen Klang-Dschungel aus Jazz, Blues, Rock und vor allem Cajun, gepaart mit mysteriösen Voodoo-Elementen. Doch Auerbach ist es gelungen, den zehn aktuellen 'Mac'-Kompositionen das Äußerste abzuverlangen. Es wuchert wild, mächtig und prächtig an allen Ecken und Enden dieser überbordenden Magie-Welt.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2012
Rebennack meldet sich aus der Hall of Fame des Rock and Roll und lässt mit
coolem, funkig-rockigem Groove die Bullfrogs tanzen.
Mit 71 ist der Doktor noch sehr, sehr passabel unterwegs, scheut sich nicht
vor neuen Connections, nutzt die Allianz mit Black-Keys Gitarrero Dan Auerbach
um - im Kontext mit teils gewöhnungsbedürftigen Riffs -zu zeigen wo der
Hammer hängt.

Mit "Big Shot", "Ice Age" und "Kingdom of Izzness" schlägt der Veteran eine
gelungene Brücke zu seiner legendären 70er "Bonnaroo" Phase.
Textlich nimmt er sich kein Blatt vor den Mund, stellt tumbe Politiker
und blinde Justiz an den musikalischen Pranger.
So nebenbei betätigt sich der Bayou-Schamane als findiger Wortschöpfer -
"Izzness" - eine seiner neueren Kreationen soll heissen: "Es ist das was du bist.
Oder nicht. Du bist da. Oder du bist nicht da."(Jazzthing 93)

"I am the big shot" - singt Dr.John im gleichnamigen Song "never gonna be
another big shot like me!"

Wo er recht hat, hat er recht!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Da hat der Doktor aber mal voll in die Tasten gehauen.Das hätte nicht jeder so erwartet.Ein unglaubliches Album,abwechslungsreich vom Anfang bis zum Ende.Wer auf schweren,schwülstigen Sound der 60ger/70ger steht wird hier zu 100% fündig.Eine wilde Mischung aus Funk,Soul,Voodoo,Jazz und weiß ich noch was ergeben einen unglaublichen,atmosphärischen Sound.Einfach richtig geil...so cool.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2016
.

... dicke New Orleans (-Funk/Rock) - Gumbo-Suppe, atmosphaerisch dicht nah gleich den Suempfen Louisianas bei Nacht; erklingt zugleich nach Spaetmitte-/End-60er-Jahre - Psychedelic-Filmmusik, uebergangslos der Anschluss an die Alben '1' und '4'; Vorzeigestuecke: "Big Shot", "Locked Down", "Eleggua", "My Children, My Angels", ...

.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. Mai 2012
Dass der Dr. wieder zu alter Form aufgelaufen ist, weiss man spätestens seit ,Tribal`, denn schon auf diesem Vorgängeralbum klang er wie in den frühen 70ern - funky soulig und auch leicht poppig. Unter der Regie von Black Keys Mastermind Dan Auerbach geht er nun noch einen Schritt vorwärts in die Vergangenheit.

,Locked Down` könnte sowohl soundmäßig wie auch kompositorisch als Fortsetzung der Night Tripper Phase angesehen werden - es ist aber trotzdem im hier und jetzt angekommen.

Das liegt aber nicht an der Instrumentierung oder den Arrangements - die sind in den frühen 70ern verankert, sondern an diesem Kratzen, an den Kanten und Ecken die dieses Album hat und die einem in jeder Phase den Alternative Retro Blues à la Jack White oder eben den Black Keys spüren lassen; und genau das macht diese Platte mit ihrem Stilgemisch aus Blues, Rock, Soul u. New Orleans Funk (gewürzt mit einer leichten Prise Psychedelic) zu einer modernen R&B Scheibe die keine Berührungsängste und auch keine Begriffe wie ,Vergangenheit` oder ,Zukunft` kennt.

Möglicherweise waren für viele Dr. John-Kenner die Night Tripper Alben noch spannender, weil noch sperriger, aber diese Platte ist ein Amalgam aus den frühen und den mittleren Jahren von Dr. John und klingt gleichzeitig so frisch wie eine Platte im Jahr 2012 nur klingen kann.
Einziger Wermutstropfen: die Aufnaheme an sich ist klanglich leider nicht gut. Zu flach wurde das alles aufgenommen bzw. abgemischt, und das obwohl diese Rezi anhand der Vinyl-Ausgabe, die eigentlich mehr Dynamik hergeben sollte, verfasst wurde.

Dennoch - musikalisch ist das Gespann ,Mac` Rebennack/Auerbach mehr als überzeugend und es bleibt zu hoffen, dass es da (mit einem anderen Tontechniker bitte) noch einen Nachschlag gibt...
33 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2012
Dr. John ist alt, aber gut. Wie er die diversen Tasten benutzt und sich von jungen Musikern benutzen lässt ... ist vielleicht auch Voodoo, aber ansonsten einfach wunderbar! Seit vielen Jahren seine dichteste Kompilation mit Songs, die von den Tasteninstrumenten und dem Hintergrund-Chorus mit seinem "Huhuuu" leben. Ja, es gibt auch das eine oder andere Gitarrensolo des Produzenten, das seine Kompositionen vorsichtig umspielt - und immer wieder diese fantastische Schweineorgel, die "grooved". Und satte Bläser, die ganz eigene Akzente setzen. P.S. Das letzte Lied endet mit einer Bitte an Gott, der dieser hoffentlich nicht zu bald nachkommen möge... unbedingt reinhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Juli 2013
...darum muss ich auch noch meinen Senf, bzw. meine Sterne dazu geben: Alle, die hier die Höchstpunktzahl vergeben haben - und es sind alle, die das Album besprochen haben, wie ich sehe - haben sowas von Recht! Ich habe mich oft schon gefragt, wie Dr. John das macht: Dass er nach einer grandiosen Platte noch besser wird. Nach "Tribal" hat er nun nun eine Steigerung hingelegt. Unglaublich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Es lohnt sich auf jeden Fall, das Schaffen dieses Ausnahmekünstlers im Auge zu behalten. Und in der Tat, er hält den Spannungsbogen mit diesen neuen Titeln aufrecht. Es macht Spaß, ihm zuzuhören. Weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2012
... was hier abgeliefert wurde. Locked down ist ein HammerAlbum. Getaway wie ich meine der stärkste Song mit viel Power.
Absolute Kaufempfehlung
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
vinyl plus CD ich bin sehr dankbar
die Musik hat ein besonderes Wesen
die Klangqualität ist nicht so wie wie ich bei einigen hörte; für mich
genau richtig
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen