Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,16 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 28. August 2013
Dieses Killer Mike Album, welches komplett von El-P produziert wurde, ist ein kleines Meisterwerk und wird aus meiner Sicht in ein paar Jahren mit aufgezählt, wenn man sich erinnert, welche Alben in 2011-2013 die neue goldene Rap Ära eingeleitet haben. El-P hat die skrupellosesten Beats seit Jahren, rau, etwas elektronisch, immer ein bisschen an der Grenze zu alternativ. Killer Mike passt dazu wie die Faust aufs Auge und liefert auf Tracks wie "Reagan" und "Don't Die" politische, technisch brilliante Raps, die ein bisschen, also von der Delivery her, an den genialen Ice Cube der Spät 80er erinnern. Killer Mike und El-P geben aber hier und da eine Prise Südstaaten-Soul hinzu, auf Tracks wie "Untitled" oder "Ghetto Gospel". Für mich insgesamt 12 unglaublich starke Tracks. Rap Music war 2012 mein liebstes Album. Und läuft immer noch rauf und runter, nach über einem Jahr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Juni 2012
Nach "Pledge" , welches Killer Mike im letzten Jahr droppte, erscheint nun mit "R.A.P. Music" sein mittlerweile sechstes Studioalbum. Dabei macht er fast eine 360Grad Drehung, denn der Shit ist Hard, Hard, Hard. Der aus Georgia stammende Rapper wird noch politischer, als er sowieso schon ist und hat mit EL-P einen Produzenten aus Brooklyn für dieses Werk eingefangen, der nicht gerade für "Radiofreundlichen" Sound steht. Der Titel des Albums steht übrigens für "Rebellious African People", und vom Sound und Reimstil erinnert uns Mike stark an den ICE CUBE der späten Achtziger ( N.W.A. lässt grüßen ).

Man könnte dem Album, wenn man Tracks wie "Reagan" oder "Ghetto Gospel" betrachtet und hört, Vergangenheits-Weichkauerei vorwerfen. Im Grunde fehlt dem ganzen zwar etwas das "Aktuelle" ( also vom Inhalt her ), aber wer die alten Public Enemy Releases feiert, der bekommt hier eine kleine Auffrischung geboten. Neben Ludacris und Jermaine Dupri gibt es im Süden der Staaten halt nunmal doch auch Rapper, die ihre Hautfarbe in den Vordergrund stellen und sich auf die Roots der Kultur besinnen. Es gibt "NULL" Hitpotential auf dem diesem Album, aber darum sollte es ihm auch nicht gegangen sein, neben T.I. und BUN B. ( beide auf dem gleichen Track ), gibt es auch keinen namhaften Features, dafür aber mit "Willie Burke Sherwood" einen Track, der alles auf den Punkt bringt: "Der Block war Real und Hot, today it's not" !

12 Tracks auf hohem und hartem Niveau, RAP Music in seiner rauesten Form!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Ich habe im Bereich Musik nicht wirklich Ahnung von Dingen wie Können, Technik und dergleichen.
Ich kaufe, was mir beim Probehören gefällt.
Meine Quellen für Musik sind die Internetauftritte vom: Juice Magazin, splash! Mag, XXL Magazin (englisch).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,57 €
15,25 €