Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Liebeserklärung
Wie schreibt man eine Rezension zu einem Buch dass einen sprachlos zurückgelassen hat?
Wie aussagekräftig wäre es hier jetzt einfach hundertmal ICH LIEBE DIESES BUCH zu schreiben?
Eleanor erklärt ihre Liebe zu einem Lied so:

“I just want to break that song into pieces and love them all to death.”

Ersetzt man...
Vor 13 Monaten von Gackelchen von gackelchen.blog.de veröffentlicht

versus
1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen erghh
teilweise zu dramatisch, etwas stereoptypisch und sogar noch rassistisch. ich glaube leser sind mit rowell's debutroman besser dran (dass ich waermstens empfehle!)
Vor 19 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Liebeserklärung, 24. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (Taschenbuch)
Wie schreibt man eine Rezension zu einem Buch dass einen sprachlos zurückgelassen hat?
Wie aussagekräftig wäre es hier jetzt einfach hundertmal ICH LIEBE DIESES BUCH zu schreiben?
Eleanor erklärt ihre Liebe zu einem Lied so:

“I just want to break that song into pieces and love them all to death.”

Ersetzt man "song" zu "book" kommt es annähernd an das Gefühl heran das ich für dieses Buch habe. Ich schrieb der Autorin über Twitter dass ich mir am liebsten jedes Wort tättowieren lassen würde, doch Rainbow meinte ich solle erst mal schlafen und dann morgen überlegen ob ich noch glücklich mit der Entscheidung wäre. Ich habe mittlerweile ein paar mal drüber geschlafen, das Buch zum zweiten Mal angefangen und denke ich wäre immer noch glücklich damit das Buch auf der Haut zu tragen.

“Can't you just like a girl who likes you back?
Noone like me back. I may as well like the one I really want.”

John Green hat am 8 März für die New York Times eine Rezension zu dem zweiten Roman von Rainbow Rowell geschrieben. Da ich das Erstlingswerk "Attachments" von ihr gelesen und als schlecht abgespeichert hatte, war ich erstaunt dass John Green sich Eleanor & Park zuwande.
Nach der Lektüre seiner Rezension stellte ich mir die Frage ob ich ihm vertrauen schenken und mir das Buch besorge, oder daran festhalte dass ich ihr erstes Buch nicht mochte. Ich habe John vertraut und ich sollte belohnt werden.

Rainbow Rowell hat auf ihrer Homepage eine Liste mit Songs die sie inspieriert hat, von denen sie fand dass sie die Geschichte untermalen, veröffentlicht und genau diese hatte ich vor der Lektüre installiert damit ich das Buch auch so erleben konnte wie die Autorin es sich wünschte, und das hat es wirklich in sich. Wenn euch die Möglichkeit bietet, hört die Musik dazu.

“ She never looked nice. She looked like art, and art wasn't supposed to look nice; it was supposed to make you feel something.”

Aber worum geht es eigentlich?

Als die sechzehnjährige Eleanor zum ersten Mal mit dem Bus zu ihrer neuen Schule fährt muss sie feststellen dass der einzige freie Platz neben einem Jungen ist.
Park kann sein Unglück kaum fassen als die Neue den Bus betritt und nur noch neben ihm Platz ist.
Eleanor, von allen nur Big Red genannt, wegen ihrer Körperfülle und der roten Lockenmähne, versucht vergeblich unsichtbar zu sein. Doch Park stellt sofort fest dass Eleanor alles ist, aber nicht unsichtbar.
Eine Freundschaft und eine Liebe die standhalten muss gegen die gesamte Welt.
Doch was kümmert es Eleanor was ihre Mitschüler denken oder ihr verhasster Stiefvater macht wenn sie nur jeden Morgen mit Park reden kann.
Was banal klingt weiss gekonnt zu überzeugen.

Gruppenzwang, Mobbing, Highschoolhierachie und die Angst seine Stellung darin zu verlieren, Vorurteile und häusliche Gewalt gemischt mit der zarten und überwältigenden ersten Liebe taucht das Buch in eine düstere Atmosphäre der man nur durch die Hoffnung auf Glück für Eleanor & Park standhalten kann.

"I just meant that... I want to be the last person who ever kisses you, too.... That sounds bad, like a death threat or something. What I'm trying to say is, you're it. This is it for me.”
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine herzzerreißende erste Liebe!, 9. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (Taschenbuch)
"I told you to smile because you're pretty when you smile"
She walked to the bottom of the steps, then looked back at him. "It'd be better if you thought I was pretty when I don't."

Inhalt:
Park und Eleanor könnten unterschiedlicher nicht sein. Und doch finden die beiden zaghaft zueinander, obwohl beide wissen, dass die erste Liebe selten für immer ist.

Meine Meinung:

(++)Charaktere
(++) Schreibstil
(++++) Berührend, herzergreifend, süß!!
(+) keine Geschichte, die man so einfach vergisst

Ich habe "Eleanor & Park" gerade erst beendet und kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr mich dieses Buch emotional aufgewühlt hat.
Eigentlich, gibt es inhaltlich an der Geschichte nichts besonderes, es ist eine Geschichte über die erste Liebe, wie es sie scheinbar massenweise gibt.
Und doch haben mir Eleanor und Park so sehr berührt, gefesselt und mitgenommen mit ihrer Geschichte, dass nach dem Ende eigentlich nur dieses Gefühl zurück bleibt, dass das doch noch nicht alles sein kann. Dass die Autorin uns doch nicht so zurücklassen kann. Dass... ich UNBEDINGT mehr brauche!

Die Liebesgeschichte zwischen Eleanor und Park ist vor allem eines: Süß!
Es fängt nur sehr zaghaft an zwischen den beiden und als Leser erlebt man diesen Wandel, den beide durchlaufen um von anfänglicher Abneigung und Vorurteilen zu einer bittersüßen Romanze zu kommen, mit. Man kann sich dieser emotionalen Geschichte unmöglich entziehen und leidet mit den beiden mit. Denn einfach ist die Liebe zwischen den beiden wirklich nicht.
Denn, so süß und unschuldig die Liebe der beiden Hauptfiguren auch scheint, die Geschichte, die sich währenddessen um sie herum abspielt ist es nicht. Denn die Liebesgeschichte steht in einem starken Kontrast zu der schlimmen Geschichte um Eleanor und ihre Familie. Mehr als einmal fällt das böse F-Wort und auch ansonsten wird nicht an Schimpfwörtern gespart. Vielleicht soll dadurch auch nur verdeutlicht werden, wie unrealistisch die Liebe der beiden wirklich ist. Denn die Welt um sie herum ist hart und ehrlich, und die Liebe der beiden einfach zu zart um dort zu überleben.

Park und Eleanor sind tolle Charaktere. Sie sind sehr realistisch und liebenswert. Vor allem Eleanor sticht heraus und ist zwar nach außen hin sehr verrückt und abgeklärt cool, doch auch in vielen Szenen sehr verletzlich und unschuldig. Der Leser lernt sie erst mir Park kennen und lieben.

Der Schreibstil ist sehr kurz gehalten und springt manchmal nach nur kurzen Sätzen zwischen den Perspektiven der beiden Hauptfiguren hin und her. Normalerweise bin ich kein Fan von zu kurzen, sprunghaften Schreibstilen, aber hier hat es einfach ins Gesamtbild gepasst. Denn durch den sehr dialoglastigen Schreibstil, kommt das, was die Charaktere sagen und denken einfach viel intensiver und emotionaler rüber.

Zum Schluss kann man sagen, dass "Eleanor & Park" auch noch eine schöne Botschaft hat. Denn das "hässliche Entlein" bleibt auch zum Schluss noch das hässliche Entlein und wird trotz allem bedingungslos geliebt, auch wenn Park anfangs oberflächliche Vorurteile ihr gegenüber hatte.
"Eleanor & Park" ist eine unglaublich berührende und süße Geschichte über eine erste Liebe und ihre verzweifelten Versuche in der Realität zu überleben.
Zum Schluss bleibt mir nur noch eines zu sagen: Rainbow Rowell, geben Sie mir bitte eine Fortsetzung, ich weiß nicht, ob ich sonst je wieder glücklich sein kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ,so schön, 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (English Edition) (Kindle Edition)
Das ist so verdammt traurig ... Ich ersticke an meinen tränen. Ich habe ehrlich nichts auszusetzen an dieser Story , denn sie ist perfekt . außerdem finde ich , dass es trauriger ist als TFIOS ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Perfect Story with Perfect Ending, 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (English Edition) (Kindle Edition)
Reading about teenagers has rarely been as authentic and passionately entertaining as the story of Eleanor & Park. Couldn't even put it down for a moment and despite what some may say the heightened sense for dramatics plays out perfectly in the ending!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Händchenhalten war nie schöner!, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (English Edition) (Kindle Edition)
Ohje. Ich kann meine Gefühle für dieses Buch kaum in Worte fassen, am liebsten würde ich diese Rezension einfach nur mit “Ich liebe, liebe, liebe…es!” füllen. Ich hätte echt nicht erwartet, dass mich das Buch so packen würde, doch es ist einfach wundervoll und perfekt für mein nach-zuckersüßen-Liebesstorys-süchtiges Herz.

Im Jahr 1986 gibt es zwei sechzehn jährige Teenager: Eleanor und Park. Eleanor ist die Neue in der Schule und ihr erstes Problem darin zeigt sich schon beim Einsteigen in den Bus. Jeder hat schon seinen Stammplatz und keiner möchte seinen freien Sitz mit dem komischen Mädchen in den alten Jungsklamotten und wirren roten Locken teilen. Auch wenn Park seinen freien Sitz nur ungern hergeben will, erbarmt er sich dazu. Von dem Tag an sind Eleanor und Park Sitznachbarn im Bus und kommen sich Woche für Woche näher.

He knows I’ll like a song before I’ve heard it. He laughs before I even get to the punchline. There’s a place on his chest, just below his throat, that makes me want to let him open doors for me. There’s only one of him.

Okay, womit soll ich anfangen? Mit den wundervollen Hauptcharakteren Eleanor und Park?
Eleanor hat eine rote Lockenmähne und ist ein bisschen pummelig. Sie besitzt eigentlich keine Kleidung, die irgendwie mädchenhaft ist und kann eigentlich froh sein, wenn ihre aktuelle Jeans nicht schon einmal geflickt werden musste. Eleanors Leben war bisher kein Zuckerschlecken. Zusammen mit ihren vier jüngeren Geschwistern, ihrer Mutter und ihrem Stiefvater wohnt sie in einer winzigen Wohnung. Und wenn ich winzig sage, dann mein ich auch winzig. Ihr Zimmer muss sie mit allen Geschwistern teilen, viel Platz für eigene Sachen ist da nicht. Das Badezimmer ist gar kein Badezimmer, in der Küche stehen einfach noch eine Badewanne und eine Toilette. Sie sind arm und deshalb von ihrem Stiefvater abhängig. Dieser betrinkt sich immerzu und macht es sich zur Angewohnheit, ihre Mutter nachts hin und wieder mal zu vermöbeln. Eleanors Alltag war somit nie besonders rosig und schien auf der neuen Schule auch nicht besser zu werden, als alle anfangen sie zu mobben. Bis sie dann anfängt, sich mit Park zu unterhalten.

Park ist eigentlich völlig normal. Er hat ein schönes Zuhause, zwei liebenswerte Eltern und gewöhnliche Sorgen, die man in diesem Alter eben hat. Seine Mutter kommt aus Korea und ist einfach nur knuffig, ich konnte mir ihren Akzent immer so gut vorstellen. Jedenfalls wollte er nie wirklich hervorstechen. Im Bus hat er normalerweise seine Kopfhörer auf und dreht The Smiths oder Jimi Hendrix bis zum Anschlag auf, damit er die nervigen Gespräche seiner Mitschüler nicht mitanhören muss. Als dann Eleanor zum ersten Mal im Bus auftaucht ist er auch gar nicht scharf darauf, dass sie sich neben ihn setzt und die anderen sich über ihn lustig machen. Doch irgendwie kam es dann doch dazu und die kommenden Wochen sitzen sie schweigend nebeneinander, er mit seinen Kopfhörern und Comics, welche sie heimlich mit liest. Ganz langsam entwickelt sich eine Freundschaft daraus, die bald zu etwas größerem wird.

"Eleanor was right. She never looked nice. She looked like art, and art wasn’t supposed to look nice; it was supposed to make you feel something."

Ich habe mich so sehr in die beiden verliebt. Darin, dass Eleanor keines dieser perfekten Mädchen ist, die so dünn wie eine Bohnenstange sind. Sogar darin, dass sie ihre Bücher mit Songzitate zuschreibt, von denen sie die meisten Songs noch nicht einmal kennt. Darin, wie Park sich immer ein Stückchen mehr in sie verliebt hat. Park ist einfach nur der perfekte Junge, den man sich als “Erste Liebe” nur wünschen kann. Es gab auch Momente, in denen er Fehler gemacht hat und er brauchte etwas Zeit, bis er zu Eleanor steht, doch er hat es immer bereut und alles versucht, um es wieder gut zu machen. Ihm kann man einfach nicht böse sein. Ganz besonders mochte ich, dass die beiden Zeit brauchten. Ich hasse es, wenn zwei Charaktere sich ansehen und sofort ineinander verknallt sind. Eleanor und Park mögen sich anfangs nicht einmal, es vergehen Wochen bis sie überhaupt mal miteinander sprechen und nochmal so lange, bis sie sich richtig miteinander anfreunden. Es hat bis jetzt noch kein Buch gegeben, bei dem ich mich so darüber gefreut habe, wenn die Protagonisten Hänchen halten! Wirklich, in manchen Büchern lassen mich die Kussszenen kalt und hier brauchen die beiden nur Händchen zu halten und ich hüpf quietschend im Kreis.

"Holding Eleanor’s hand was like holding a butterfly. Or a heartbeat. Like holding something complete, and completely alive."

Die beiden diskutieren auch sehr viel über Comics und Musik und sobald das Thema Musik auftaucht, kann man bei mir sowieso immer Pluspunkte sammeln. Manchmal musste ich während dem Lesen einfach einen Song laufen lassen, über den sie gerade reden, um mir ihre Diskussion besser vorstellen zu können. Die Musik im Hintergrund, die ja weit vor meiner Zeit war, gibt dem Buch dann noch eine tolle Atmosphäre. Besonders konnte ich ihre Begeisterung zu einigen Songs so gut nachvollziehen, da es mir genauso geht, wenn ich ein geniales Lied gefunden habe.

“I just want to break that song into pieces,” she said, “and love them all to death.”

Das Ende hat mich dann schlussendlich fertig zurückgelassen. Es ist ein offenes Ende und jeder kann es so interpretieren, wie er es möchte, doch ich liebe es, liebe diesen letzten Satz des Buches, genauso wie den Rest.

Fazit:
In Eleanor & Park findet ihr ein wundervolles Buch über die erste Liebe und darüber, was man für diese alles riskieren und auf sich nehmen würde. Es geht um verschiedene Arten von Familien, es geht um Armut und es geht darum, sich selbst wiederzufinden und seinen Weg zu gehen. Ich habe während dem Lesen so viel gelacht und gegrinst und war über alle Maßen neidisch auf das, was die beiden hatten. Alleine bei den Dialogen hatte ich immer ein Lächeln im Gesicht. Das Buch gehört auf jeden Fall zu eines meiner Lieblinge in diesem Jahr!
(Die englische Kindle Version kostet übrigens nur 1,99 €. Sollte man sich nicht entgehen lassen! ;))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nicht ganz so atemberaubend wie erhofft-3.5 Sterne!, 31. Januar 2014
Dieses Buch ist in aller Munde. Und man hört nur begeisterte Stimmen. Da ist es doch klar, dass auch ich mitreden und mir eine Meinung zu diesem Buch bilden möchte. Das habe ich hiermit getan und leider muss ich sagen, dass mich "Eleanor & Park" etwas enttäuscht zurückgelassen hat.

Die beiden Protagonisten waren mir sofort sympathisch, denn sie waren auf ihre Art so besonders und anders als die stereotypischen Charaktere, die in fast jedem Jugendbuch auftauchen. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen und mich auch zum Weiterlesen animiert. Auch der Schreibstil ist wirklich sehr wunderschön, gerade wegen seiner Einfachheit.

Doch trotz der Sympathie, die ich für die beiden hegte, konnte ich keine wirkliche Verbindungen mit Eleanor und Park aufbauen. Man hat viel zu wenig über ihre Vergangenheit oder den Freundeskreis erfahren. Das fand ich etwas schade.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich wirklich sehr schön ausgearbeitet, denn sie war etwas anders als die typischen Liebesgeschichten. Man kann wirklich spüren, wie sehr die beiden aneinander hängen und man erlebt mit den beiden die Höhen und Tiefen einer Beziehung mit.

Was mir leider etwas widerstrebt, ist das Ende. Das fand ich zu offen, für mich waren noch sehr viele Fragen offen, die einfach nicht geklärt worden sind. Das fand ich ziemlich schade.

Auch wenn dieses Buch nicht ganz ohne Kritik wegkommt, so kann ich es trotzdem sehr weiterempfehlen, denn die Liebesgeschichte ist sehr berührend und berührt auch das Herz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, super!, 21. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (English Edition) (Kindle Edition)
Wow, was für eine gute Story. Höchst romantisch und dennoch sozial kritisch. Eleanor & Park die Julia und der Romeo des 21. Jahrhunderts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eleanor and Park, 23. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (Kindle Edition)
I enjoyed this book very much in deed! It is a lovely story that I think will be enjoyed by everyone. The only thing that I found disturbing was the end, which was quite sudden and not explained as well as the rest of the book!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen erghh, 11. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eleanor & Park (English Edition) (Kindle Edition)
teilweise zu dramatisch, etwas stereoptypisch und sogar noch rassistisch. ich glaube leser sind mit rowell's debutroman besser dran (dass ich waermstens empfehle!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eleanor & Park (English Edition)
EUR 1,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen