Fashion Sale Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen17
4,8 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. April 2012
Lange habe ich auf dieses Album gewartet und war sehr gespannt.
Insgesammt ein sehr gelungenes Album.

Wichtig hierbei ist natürlich zu sagen, dass es immer eine Geschmackfrage ist. Ich persönlich freue dass Groove Coverage es geschaft haben Ihren Stil zu verändern, so dass sich das Album nicht genau so anhört wie die älteren Albem. Gerade die Dance Nr. waren in der Vergangnheit immer cool und tanzbar aber irgendwie nach 10 Jahren doch austauschbar. Sehr schön ist vor allem dass es hier sehr viele Dance Nr. gibt.

Zu einzelnen Stücken. Die Singles Angeline und Innocent sind zu recht ausgekoppelt worden. Tolle Dinger.
Thin About the Way ist für mich kein Groove Coverage Stück und nicht zur Band passend. Gefällt mir nicht. (Wie gesagt Geschmackssache)

Dann das Titelstück Riot on the Dancefloor: Die Strophe ist der Hammer, geiler Klang, doch leider ist der Refrain irgendwie lahm. Hört sich fast genau so an wie Runaway von 7Y50D. Nur mit weniger Power.

Dann kommt mein absolutes Lieblingsstück: Dangerous. Von vorne bis hinten nur geil, geht ins Ohr und in die Beine.

Darkness ist ein klassisches Groove Coveragestück und hätte auch auf dem ersten Album sein können, was das Stück nicht schlecht macht. Nur die Stilveränderung hätte ich mir gerne konsequenter vorgestellt.

Shout gefällt mir auch sehr gut. Kommt fasst an Dangerous ran.

The World is Mine ist ein typischer GC Pop Song, eindringlich, poppig simple aber sehr gut hörbar.

I want it hört sich etwas nach Eric Pryze an. Gefällt mir gut.

All that Matters ist eine Klavierballade. Ich finde dass solche Stücke nicht gut für Mells stimme sind. Hören sich etwas gejammert an. Wenn ich GC kaufe erwarte ich solche Stücke nicht.

Der neue Moonlight Shadow Mix passt gut, aber wenn man sich vorab die Singles gekauft hat wären die anderen Remixe überflüssig.

Ingesamt bin ich aber positiv überascht vom Album. Für Fans ein Muss für alle andere trotzdem lohnenswert. Eventuell auch nur einige Stücke. Aber wie gesagt eine Geschmacksfrage
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2012
Nach ein paar Jahren Pause präsentierten sich Groove Coverage 2010 ieder mit Innocent ein Jahr später mit Angeline und dieses Jahr mit ihrem neuen tollen Album.

Ich möchte gar nicht jedes Lied auseinander nehmen und zurechtzupfen, aber so ein paar Bemerkungen sind doch notwendig.
Zum einen finde ich die Ballade "All that matters" sehr schön, melodisch ganz große Musik.
Riot on the Dancefloor ist eigentlich das moderne Lied des Albums, zumindest in den Strophen, Hier wurden ganz tolle Beats verwendet die sofort mitreißen, doch schade das sich das im Refrain nicht fortsetzt, sondern das man da auch einmal bei 7 yeras and 50 days steht und genau so alt hört es sich auch an, dennoch ein schönes Lied.
Die Neuaufnahme von Moonlight Shadow wirkt verkrampft und vermurkst nicht gut, zumindest nicht so gut wie das erste Cover.
Mit den anderen neuen Songs bewegt man sich auf Coverage-Dance Sound. Ausnahmen bilden hier I want it, welches in Richtung Michael Mind geht und sehr gut gelungen ist, hier fällt auch die GC-Melodie im Refrain nicht so schwer ins Gewicht. The world is mine ist dann i-was zwichen GC, Lady Gaga und Katy Perry und überzeugt nur streckenweise.
Die Remixes sind dann doch gut und wichtig, vorallem der Housecat Remix gefällt der CcK Remix geht auch gut.
Also: von 5 Sternen gehe ich jetzt mal aus:
-1S für the world is mine + den Refrain von R.o.t.D
-1S für Moonlight Shadow
Macht gesamt 3 Sterne, aber
+0,5S für die Mixes
+1S für all that matters

Daraus ergeben sich 4,5 von 5 Sternen, also dank amazon volle Möhre! ;)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2012
Nach knapp 6 Jahren endlich ein neues Album von GROOVE COVERAGE!!!
Als Ende 2010 ihre Single INNOCENT rauskam, habe ich gewartet und gewartet...als dann auch noch ANGELINE, aber immer noch kein Album kam, habe ich überhaupt nicht mehr mit nem Album gerechnet. Als dann letzte Woche THINK ABOUT THE WAY erschien, dachte ich, dass es nur noch Singles von GC gibt...um so überraschter war ich, als ich gestern im örtlichen MEDIA MARKT auf einmal das neue Album gehört habe. Nun...ich habe sofort zugeschlagen und bin vom neuen Album begeistert.

Meine Lieblingstracks sind jetzt schon RIOT ON THE DANCEFLOOR, SHOUT und DANGEROUS...alle anderen Tracks sind auch cool :-)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2012
Meiner Meinung nach, ein sehr gutes Album, das warten hat sich voll gelohnt Groove Coverage feiern Ihr 10 Jähriges Bandjubiläum, das muss man erstmal schaffen, Respekt dazu.

Groove Coverage hat seit Innocent Ihren Stil etwas verändert sind einfach mit der Zeit mitgegangen und haben das mit "Innocent" super geschafft. "Angeline" was als nachfolge Single kam ist meiner Meinung nach ein Mega Hit der auch lange in den deutschen Charts vertreten war. "Think About The Way" war Ok, nach paar Mal hören macht das Lied auch Laune auf Party.

Als nächste Single wünsche ich mir "Dangerous" das ist echt ein Hammer geiler Song, man bekommt direkt Lust auf Tanzen. "Riot on the Dancefloor", "Shout" und "World is Mine" sind auch super. Die Remixe sind OK, da Sie nicht auf der Maxi CD drauf sind, ist das schon ein Pluspunkt. Es gibt eine Ballade "All That Matters", ist Klasse gesungen aber ich mag lieber die schnelleren Sachen von GC.

Ein großes Highlight auf der CD "Moonlight Shadow 2k12" mit Rap von S.P.Y. mir persönlich gefällt auch diese Version, Sie ist Frisch Aktuell und macht einfach Party.

Ich gebe das Album 5 Sterne da Preis-Leistung einfach aufeinander Treffen.
Ich wünsche euch viel Spaß mit der Scheibe...
PS: Ein Blick ins Booklet ist auch nicht verkehrt ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2012
Eine gefühlte Ewigkeit musste man auf das neue Album
von Groove Coverage warten, doch jetzt ist es endlich
da und das Warten hat sich gelohnt.
"Riot On The Dancefloor" bietet alles, was man von einem
guten Groove-Coverage-Album erwartet: Dancekracher mit
schöner Melodie, unwiderstehlichen Refrains und Ohrwurmgarantie
gleich nach dem ersten Hören. Dazu gibt es mit "All That Matters"
zu meiner großen Freude wieder eine bezaubernde Ballade, die
ein absolutes Album-Highlight ist!
Die Remixes hätte ich zwar nicht unbedingt gebraucht, aber sie stören
auch nicht.

Anspieltipps:

All That Matters
Darkness
I Want It
Innocent
The World Is Mine
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
super musik höre sie jeden Tag ob im auto oder zuhause. da sibd wirklich alle Lieder Top super durchgemischt. toll.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2012
"Riot On The Dancefloor" by Groove Coverage contains 15 songs of exciting dance pop/electronic confection. There is not yet a full song listing on Amazon USA but Amazon Germany contains the full listing of the songs. "Angeline", "Innocent", "Shout", "The World Is Mine", and "Riot On The Dancefloor" are some of multiple songs on this cd that are very catchy. "Riot On The Dancefloor" by Groove Coverage is best for those who enjoy dance and/or electronica music.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2012
Es hat sehr lange gedauert bis Groove Coverage ein neues Album heraus gebracht hat. Es ist vom Sound hauptsächlich dem neuen Stil dieser Formation angepasst. Einzig der CcK-Remix von Angeline ist noch eine richtige Handsup Nummer.
Es finden sich auch Songs darauf, die man schon von den Singleauskoplungen kennt. Somit bekommt man eigentlich nur 8 neue Songs. "All That Matters" ist eine langsame Nummer und fällt komplett aus der Reihe.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Wie es der Titel schon sagt, war es Zeit, dass endlich mal wieder ein Album von Groove Coverage erscheint.
Und ich muss sagen, sie haben es geschafft.
Richtig gute Tracks, meine TOP 3 sind "Dangerous", "Shout" und "Think about the way".
Wie aber schon hier von jemand anderem geschrieben, sind aber alle Tracks sehr gelungen.

Schöne Lyrics und eine knackige Melodie.

Klare Kaufempfehlung :]
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Ein neues Album war bei Groove Coverage schon lange überfällig und in den letzten Jahren war es um die Gruppe ziemlich ruhig geworden. Das lag aber hauptsächlich daran, dass sie sehr viel in Asien unterwegs waren und dort sehr erfolgreich wurden.
Jetzt gibt es endlich wieder neue Musik und die ist auch noch sehr gut geworden. Der Sound wurde zeitgemäß etwas aufgefrischt, ansonsten hat sich am Konzept nicht viel geändert. Und das ist auch gut so, denn genau so soll Groove Coverage klingen!
Wie gewohnt, gibt es auch hier wieder eine schöne Mischung aus Coversongs und eigenkomponierten Titeln.
Der Opener "Angeline" ist eindeutig der beste Titel des Album und (man glaubt es kaum), eine Coverversion von einem Flippers-Song. Tja, auch das funktioniert und auch der Rest des Albums kann sich sehen lassen. Anspieltipps sind z.B. Darkness, The world is mine oder auch Shout. Bei zwei Titeln wurde etwas Unterstützung mit dazu geholt: Bei "Think about the way" mit Rameez und bei der Neuauflage von Moonlight shadow bringt P.S.Y. eine kleine Rap-Einlage (ist das eigentlich der gleiche, wie bei "Gangnam Style"???). Egal, auf jeden Fall schön gemacht.
Mit "All that matters" ist diesmal nur ein ruhiger Titel dabei, aber dafür gibt es zum Abschluss noch ein paar Remixe (wahrscheinlich, um die CD voll zu kriegen).
Insgesamt ein klasse Album und wer die letzten CDs von Groove Coverage gemocht hat und gern flotte Dance-Musik hört, macht auch hier nichts falsch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,79 €
5,09 €
1,99 €
4,95 €