Kundenrezensionen

274
4,6 von 5 Sternen
Ice Age [Blu-ray]
Format: Blu-rayÄndern
Preis:6,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juli 2002
Ice Age ist ein ein wirklich rundum gelungener Animationfilm für die ganze Familie. Die Geschichte ist spannend und witzig angelegt und wird flott erzählt, so dass nie Langeweile aufkommt.
Der Inhalt des Plots ist schnell erzählt: ein Mammut, eine Faultier und ein Säbelzahntiger möchten ein menschliches Findelkind zu ihrer Familie zurückbringen. Dabei erleben sie haarsträubende Abenteuer und überstehenhen irrwitzige Situationen, um zum Schluss festzustellen, daß Freundschaft etwas ganz besonderes ist.
Ice Age macht einfach gut Laune und unterhält großartig. Ein absolut herausragender Film unter den Animationsfilmen (die deutschen Stimmen sind übrigens sehr gelungen) und unbedingt empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 14. September 2002
Bei diesem Film bleibt kaum ein Auge trocken.
Es ist Eiszeit, und alle Tiere machen sich auf den Weg in den Süden - außer Manfred, dem Mammut, das einfach nur seine Ruhe will. Ausgerechnet ihm schließt sich ein übergeschwätziges Riesenfaultier an, das nur für Scherereien sorgt, da es von rachdürstigen Vertretern einer Wollnashornspezies verfolgt wird. Als dieses ein zurückgelassenes Menschenbaby findet, bleibt Manfred nichts übrig, als mit der Quasselstrippe nach dem Stamm des Kindes zu suchen und es zurückzubringen. Dabei schließt sich ihnen ein linkischer Säbelzahntiger an, der gute Miene zum bösen Spiel macht - er soll die Gruppe nämlich in eine Falle locken, damit sein Rudel sich genüsslich über das Baby hermachen kann.
Der eigentliche Star des Films ist jedoch ein säbelbezahntes Hörnchen, das bei dem Versuch, eine erbeutete Nuss - nein, sorry, es war eine Eichel - zu verstecken, von einem Fettnäpfchen ins andere tritt: mal wird es beinahe von zwei zusammenrückenden Gletschern zerquetscht, dann vom Blitz getroffen und und und. Dieses Hörnchen hat mit der eigentlichen Gruppe nichts zu tun, es kreuzt einzig und allein als wortwörtlicher Running Gag den Weg der Protagonisten.
Neben der humoristischen Seite hat der Film aber auch seine moralischen Momente - etwa wenn sich die Vergangenheit Manfreds entpuppt (er verlor seine Familie durch menschliche Mammutjäger) oder der Säbelzahntiger über seine Rolle mehr und mehr in einen Gewissenskonflikt gerät.
Und wer gerechtfertigterweise Mitleid mit dem armen Hörnchen bekommt, dem sei zur Beruhigung schon einmal verraten, dass dieses für die erlittenen Schläge am Ende des Films gebührend entschädigt wird.
Ein echt lustiger Streifen auch für Erwachsene. Also - zieht euch warm an, Ice Age is coming!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Oktober 2002
Alle Rezensionen, die sich mit Ice Age beschäftigen, drehen sich darum, wie lustig der Film ist. Tatsache, aber ich gestehe, als ich mit meinem Sohn den Film ansah, habe ich (mein Sohn nicht, der ist viel cooler als ich) Rotz und Wasser geheult. Eine Mutter, die sterbend ihr Baby vertrauensvoll in Tierpfoten legt, Manni, der ewig grummelnde, vor dem Hölenmalerei-Familienidyll, bei dem seine eigene Geschichte in ihm wieder hochkommt, Sid, die Nervensäge, die nichts weiter will, als einen Kumpel haben, und Diego, der undurchsichtige.
Sicher ist der Film lustig. Aber hinter der Fassade wird ganz schön auf der Gefühlsklaviatur gespielt, so dass der Film nicht nur denen gefällt, die schenkelklopfendes Grölen lieben, sondern auch denen, die gerne ein wenig Gefühl in einem Film haben. Der Vergleich mit Shrek ist durchaus angebracht, nicht nur weil hier wie da ein ständig quasselnder Begleiter für den Spaßfaktor zustänig ist.
Also, meiner Meinung nach ein Film nicht nur für Kinder, sondern auch für Mütter!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juli 2012
Manfred, genannt Manni, (mit der deutschen Synchronstimme von Bill Murray) ist ein mürrisches Mammut mit Prinzipien.

Sid redet für ein Faultier mehr als seiner Umwelt lieb ist (Stimme von Otto) und tappt von einem Fettnäpfchen ins andere.

Diego wäre im Grunde ein schneidiger, gerissener Säbelzahntiger, würden ihn nicht Gewissensbisse plagen.

Wenn die Drei sich zu einer ,Herde' zusammenschließen, geht's in der Eiszeit heiß her, zumal sie wider Willen auch noch ein Menschenbaby retten müssen.

Wäre das nicht schon genug, sorgt ein Nagetier namens Scrat auf der Jagd nach seiner Lieblingseichel für eine Naturkatastrophe nach der anderen: Eisdecken brechen, Vulkane speien, für Scrat alles nebensächlich, solange er seinen Fetisch nicht verliert.

Der eiszeitliche Kosmos wurde liebevoll mit weiteren skurrilen Lebensformen ausgestaltet, etwa mit einem Rhinozeros, dessen Horn wie die Nase eines Hammerhaies aussieht oder Dodos mit Hang zum Selbstmord. Eines der szenischen Highlights: wenn Faultier Sid sich wie ein Football-Runningback durch den Dodoschwarm tankt. Genial!

"Ice Age" ist ein lustiges Animationsabenteuer für jüngere und ältere Semester gleichsam. Die Dialoge der Trickfiguren sind weit erheiternder als die mancher Actionhelden aus Fleisch und Blut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2003
...dieser Film! 20th Century Fox präsentiert uns hier einen ganz besonderen Leckerbissen! Ein Mammut, ein Faultier(gesprochen von Otto!!!) und ein Säbelzahntiger versuchen mitten in der Eiszeit ein Baby zurück zu seinen Eltern zu bringen. Auf ihrem Weg erleben sie verdammt lustige Abenteuer, bei dem wirklich kein Auge trocken bleibt. Hinzu kommt noch ein Säbelzahneichhörnchen, das seine eigene kleine Geschichte im Film bekommen hat und eigentlich der "tragische" Held des ganzen Films sein könnte ;-) Ice Age ist ein toller Animationsfilm für Jung und Alt, den man sich immer wieder anschauen kann. Und auch die DVD weiß zu überzeugen. Klares Bild und klarer 5.1 Sound überzeugen auf ganzer Linie. Und auch die Extras, wie z.B. die unveröffentlichen Szenen sind irre komisch! Diesen Film muß man einfach lieb haben! ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2004
Ich bin ja bei Zeichentrickfilmen immer etwas skeptisch, wie sie rüber kommen, aber dieser Film toppt wirklich alles. Wahnsinnig komisch für Erwachsene sind die Dialoge zwischen Manfred, dem Mammut, Säbelzahntier Diego und Faultier Sid. Während Otto als Synchronsprecher von Faultier Sid wirklich klasse ist, lebt das Ganze doch nur im Zusammenspiel mit der deutschen Synchronstimme von Jeff Goldblum (Mammut Manfred) und der unvergleichlichen Synchronstimme von Diego, der in diesem Film der Bösewicht ist.
Die Story ist einfach klasse: Die Eiszeit naht und in großer Panik, ziehen die Tiere Richtung Süden (ganz besonders lustig hierbei die Szene mit den Vögeln und den drei Melonen). Manfred, das Mammut weigert sich, mitzugehen und trifft auf seinem Weg das Faultier Sid, welches von Nashörnern angegriffen wird. Manfred verteidigt Sid und da Sid alleine ist, da er den Aufbruch seiner Familie in den Süden verpennt hat, schließt er sich "Manni" an, der darüber gar nicht begeistert ist. Am Fluß finden sie ein Menschenbaby, welches nach einem Angriff von Säbelzahntigern auf eine Gruppe von Menschen, überlebt hat. Sid will das Baby den Menschen zurück bringen. Aber ihr Weg wird gekreuzt von dem Säbelzahntiger Diego, der den Auftrag hat, Manni und das Baby in einen Hinterhalt zu locken, damit seine Herde das Mammut und das Baby erlegen kann.
Die Entwicklung von Diego in dem Film ist am Stärksten, da dieser plötzlich merkt, was Zusammenhalt bedeutet, als Manni ihm das Leben rettet (Manni: "So macht man das in einer Herde. Man beschützt sich gegenseitig."). Aber auch Manni entwickelt sich, denn er bringt das Menschenkind wieder zum Vater zurück und überwindet somit seinen Schmerz darüber, daß seine eigene Familie von Menschen getötet wurde. Und Sid überzeugt dadurch, daß er immer sagt, was er denkt und vor niemandem Angst hat, auch nicht vor einem Säbelzahntiger (Tigerkatzikatzilein). Obwohl ich Ottos Späße mittlerweile nicht mehr so sehr mag, wie früher, hat mich die Synchronisation wirklich überzeugt.
Hervorzuheben ist auch noch das Eichhörnchen Scrat, das zwar nur eine Nebenrolle in dem Film hat, aber immer wieder zum Lachen animiert. Alles in allem ein toller Film für Jung und Alt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2002
Wir befinden uns in der Eiszeit. Die Tiere begeben sich für den Winter in wärmere Gefilde. Nur eines geht in die entgegengesetzte Richtung: das Mammuth Manfred. Es möchte nicht der Herde folgen, sondern bleiben wo es ist. Aber auch das prähistorische Faultier Sid (mit der Stimme von Otto Waalkes!) zieht nicht mit der Herde nach Süden. Man hat Sid schlafend zurück gelassen (da er ein ziemlicher Quälgeist ist).
Sid und Manfred treffen zufällig aufeinander und finden kurze Zeit später ein Menschenkind, das von Säbelzahnkatzen gesucht wird......
Ice Age ist einn herrlicher Film. Die Animationen sind erstklassig und erinnern in ihrer Perfektion stark an die Leistung, die man bei Shrek bereits erreicht hat. Dazu eine stimmige Musik, bei der glücklicherweise auf den Gesang verzichtet worden ist. Besonders gefällt mir, daß man immer wieder kleine Anlehnungen an andere Filme und Ereignisse entdeckt, die einem beim ersten Anschauen vielleicht gar nicht einmal auffallen. So z.B. der "Spock-Gruß" in der Eishöhle (Lebe lang und in Frieden) oder einfach nur bekannte Sprüche (Gut gebrüllt...Tiger), die der gesamten Atmosphäre etwas Vertrautes geben.
Lustige Anmerkung am Ende des Films: Menschen können doch nicht sprechen! Tatsächlich hört man die Menschen in dem Film nie reden...nur die Tiere sind einer Sprache mächtig!
Ich kann den Film wirklich sehr empfehlen. Er ist rundum gelungen und ein Spaß für jung und alt! Vor allem Sid und Manfred haben es mir angetan. Auch der Nager Scrat ist witzig...wenn auch manchmal einfach ein bißchen nervig!
Die Zusatzmaterialien der DVD können sich ebenfalls sehen lassen. Vor allem in Verbindung mit dem animierten Menü!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. November 2003
"Wir sind die krasseste Herde, die ich je gesehen habe" sagt Sid das Faultier zu Diego dem Säbelzahntiger.
Da kann ich nur schmunzelnd zustimmen!
Sid das Faultier wird bei der großen Eiszeitwanderung von seiner Familie zurückgelassen und drängt sich darauf hin Manni, dem Mammut auf. Manni, alles andere als begeistert findet sich mehr oder minder mit seinem unablässig schwatzenden Begleiter ab und ist schließlich auch bereit das Menschenkind Roshan zu seiner Herde zurückzubringen. Wäre da nicht der Säbelzahntiger Diego, der sich ihnen anschließt und dabei doch zunächst seine eigenen Ziele verfolgt....nämlich Manni und Sid übers Ohr zu hauen und Roshan seinem Boss als Opfer darzubringen. Letztendlich kommt doch alles ganz anders als man denkt und die drei Protagonisten schließen eine im Grunde unmögliche Freundschaft.
Zwischendurch gibt es immer wieder Sequenzen mit Scrat, der versucht, eine Nuss als Futter zu retten und dabei eine Katastrophe nach der anderen heraufbeschwört.
Hervorragende Animationen und großartiger Sound. Otto ist eine hervorragende Besetzung für die kleine Nervbacke Sid, der den im Grunde gutmütigen Manni an den Rande des Wahnsinns treibt.
Bei uns sind nicht zwei Minuten Langeweile aufgekommen. Die ganze Familie hat unablässig gelacht, gekichert und gegluckst... Und natürlich zum Ende des Films Tränen in den Augen gehabt.
Es würde zu weit gehen, alle witzigen Szenen aufzuführen, aber dennoch kann ich es mir nicht verkneifen auf zwei Szenen zu verweisen: Sid im "Pool" mit zwei Schönen und die von einem nahezu Endzeitwahn befallenen Kampfvögel, die drei Melonen für bessere Zeiten retten wollen.
Wir können "Ice Age" nur empfehlen, denn er ist nicht nur kind-, sondern auch familiengerecht. Eben unser Lieblingsfilm und das schon seit geraumer Zeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
+ Allgemein gute Bildqualität die minimal besser ist als die des zweiten Teils, aber nicht an die Qualität anderer
CGI-Animationsfilme reicht.
+ Schärfewert auf meist gutem, in Nahaufnahmen sehr gutem Niveau.
+ Guter Kontrast der unter den vielen hellen Flächen minimal zu leiden hat.
+ Gute Farbwiedergabe mit knackigen, aber etwas monotonen Farben.
+ Meist recht plastisches Bild mit guter Tiefenwirkung.
- Allgemein eher weiches Bild für CGI-Produktion.
- Kompressionsartefakte teilweise sichtbar (Banding, Moskitorauschen).

Ähnlich wie beim zweiten Teil kann auch die akustische Umsetzung von \'Ice Age\' etwas mehr überzeugen als das Bild. Die fast schon legendäre Anfangssequenz mit dem Nager Scrat, seiner heissgeliebten Eichel und dem talwärts breschenden Gletscher macht klar, dass hier auch der Subwoofer einiges zu tun kriegt während das zweite akustische Highlight, die Flucht über das einbrechende Eis mit dem unterirdischen Lavastrom, für einige gelungene Surroundeffekte sorgt. Aber auch sonst bietet der verspielte Soundmix genug Gelegenheiten für direktionale Effekte während die Musik und Umgebungsgeräusche für eine ausgewogene Surroundatmosphäre sorgen. Die Dialog-Wiedergabe ist dabei stets vorbildlich und wurde perfekt in das restliche Soundbild eingebettet.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 2. April 2007
Wer von Süßen" Zeichentrickfilmen à la Disney genug hat, der ist hier richtig: Ice Age ist richtig witzig, schräg, und was für die ganze Familie! Vor allem die Dialoge mit dem Faultier Sid und dem mammut sind weltklasse, von dem Eichhörnchen das stets und unbeiirt auf Nuss-Jagd ist, mal ganz zu schweigen.

Kurz: Ice Age ist ein Film, den man sich immer wieder anschauen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Ice Age 4 - Voll verschoben [Blu-ray]
Ice Age 4 - Voll verschoben [Blu-ray] von Steve Martino (Blu-ray - 2012)
EUR 6,97