Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eatwood auch als alter mann unschlagbar
nachdem blood work völlig unverständlicherweise eine kinoauswertung versagt blieb (vor allem wenn man sich anschaut, welche filme heutzutage den weg in die kinos finden...) freute ich mich wie bolle, als ich endlich die dvd in den händen hielt. meine erwartungen waren gross, schliesslich waren eastwoods vorangegangene filme alle sehenswert bis herausragend...
Veröffentlicht am 14. Juli 2003 von Stefan Kunz

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mit Höhen und Tiefen
*leichter Spoiler*

Blood Work ist eigentlich ein passender Titel für einen Splatter Movie. Zum Glück handelt es sich bei diesem Film mit Clint Eastwood nicht um einen derartigen Film.
Als pensionierter FBI Profiler löst er seinen letzten Fall. Eastwood kann einfach schauspielern. Egal was er tut, er wirkt immer überzeugend und...
Vor 14 Monaten von star dust veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eatwood auch als alter mann unschlagbar, 14. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (DVD)
nachdem blood work völlig unverständlicherweise eine kinoauswertung versagt blieb (vor allem wenn man sich anschaut, welche filme heutzutage den weg in die kinos finden...) freute ich mich wie bolle, als ich endlich die dvd in den händen hielt. meine erwartungen waren gross, schliesslich waren eastwoods vorangegangene filme alle sehenswert bis herausragend. und auch von blood work war ich von beginn an begeistert. der sonst so zähe und unermüdliche clint auf einmal als herzkranker, alter mann, interessante idee und durch eastwoods gewohnt minimalistische, aber brillante darstellung mehr als überzeugend rübergebracht. blood work steht ganz klar in tradition der eastwoodschen "alterswerke" in the line of fire, absolute power oder ein wahres verbrechen. genau wie in den genannten filmen ist auch hier das tempo dieses thrillers eher ruhig und das tut dem film gut. nichtsdestotrotz gibt es auch in bloodwork einige gut arrangierte actionszenen. toll agieren neben clint auch jeff daniels und angelica huston als ständig besorgte ärztin. wie immer grossartig: lennie niehaus' filmmusik. die ausstattung der dvd ist ebenfalls sehr gut, sehr interessante making ofs und interviews mit den hauptdarstellern. einziges manko: eastwoods jahrzentelanger deutscher synchronsprecher klaus kindler starb vor 2 jahren und wurde hier erstmals durch einem anderen synchronsprecher ersetzt, schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solider Eastwood Film, wie immer eben!, 2. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (DVD)
So langsam muss ich mal eine Lanze für den guten Clint brechen, denn hier wurde immer wieder kritisiert, dass dem Film die Action fehlt. Leute, man muss mal bedenken, dass Eastwood bereits 72 Jahre bei den Dreharbeiten und nebenbei noch Produzent und Regiesseur war. Wenn man seine vorherigen Kinofilme gesehen hat ( Ausnahme Space Cowboys ), so muss man mit diesem Stil von Film gerechnet haben. Also einen knallharten und robusten, wortkargen "Dirty Harry" sollte keiner erwarten, der den Film sehen will. Die Schauspieler brillieren in ihren Rollen, Hollywood Titan Eastwood als Ex- FBI Agent, der der Schwester der ermordeten, welcher er sein Spenderherz verdankt, einen Gefallen in Form der Auflösung des Mordes macht. Jeff Daniels, der laut Eastwood in Hollywood nicht den Status hat, den er eigentlich als hervorragender Schauspieler verdient, zeigt wieder einmal wie wandlungsfähig er als Schauspieler ist. In Dumm und Dümmer spielte er meiner Meinung nach Jim Carrey an die Wand, wo sie zwei unterbelichtete Chaoten spielten, in Amy und die Wildgänse spielt er genial melancholisch und in Blood Work eben mal den Bösen! Eastwood bewies wieder einmal, dass er in seiner Funktion als Produzent und Regiesseur das richtige Händchen mit der Besetzung der Schauspieler hatte.
Alles in allem bietet der Film zwei Stunden abschalten von der Außenwelt, wo man mit Genuss den Protagonisten in Blood Work folgen darf ohne in irgendeiner Form gelangweilt zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ruhiger Thriller., 14. Juli 2014
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood Work [Blu-ray] (Blu-ray)
Der alternde FBI-Profiler Terry McCaleb bekommt Fanpost der grausigen Art.
Der sogenannte Code-Killer hinterlässt an jedem seiner Tatorte Nachrichten für den grantigen Ermittler.
Eines Abends, an einem neuen Tatort, entdeckt McCaleb einen Mann mit blutverschmierten Schuhen in der Gaffer-Menge und nimmt trotz hohen Alters die Verfolgung auf.
Dies bezahlt er fast mit seinem Leben da er einen schweren Herzinfarkt erleidet.
2 Jahre später:
McCaleb ist in Rente gegangen und hat ein neues Herz bekommen.
Er lebt nun zurückgezogen auf einem Boot in einer malerischen Marina.
Dann bekommt er Besuch von einer Frau die ihm eröffnet das, daß Herz von ihrer getöteten Schwester stammt.
Er soll nun den Mord aufklären da die Polizei keine Fortschritte macht.
Er nimmt den Auftrag an und beginnt noch recht verhalten mit seinen Ermittlungen.
Hilfe erhält er von seiner ehemaligen Partnerin von seinem Bootsnachbarn Buddy der als Mädchen für alles agiert und ihn auch fährt.
Je mehr McCaleb nun herausfindet desto mehr verschlechtert sich sein Gesundheitszustand und schon bald wird klar das der Code-Killer hinter allem zu stecken scheint.
Kann er seine zweite Chance nutzen oder obsiegt wieder der perfide Serienkiller?

Von allen "neueren" Filmen die Clint Eastwood als Regisseur und Darsteller abdrehte ist Blood Work aus dem Jahr 2002 der wohl Konventionellste.
Das ist aber kein Nachteil sondern sehr angenehm.
Er ist zwar nicht so anspruchsvoll und genial wie z.b. Mitternacht im Garten von Gut und Böse, Mystic River, Invictus, Gran Torino, Erbarmungslos oder Flags of our Fathers/Letters from Iwo Jima aber dafür atmosphärisch, ruhig, melancholisch und zynisch.
Ein grundsolider Thriller alter Schule der herrlich unaufgeregt und klar strukturiert daher kommt.
Unterstrichen wird das ganze durch einen unaufdringlichen Soundtrack und geschliffene Dialoge.
Gewissermaßen eine Reduktion auf das nötigste.
Also irgendwie auch auf seine Weise ein kleines Meisterwerk.
Darsteller sind u.a.: Clint Eastwood, Jeff Daniels, Anjelica Huston, Wanda der Jesus und Paul Rodriguez.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jede Minute Hochspannung, 23. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (DVD)
Clint Eastwood bleibt ein menschlicher Garant für Action, Spannung und fesselndes Geschehen und Handlung in den Filmen.

Top Thriller.
Mc Caleb (Clint Eastwood) ist der erfolgreichstre Profiler des FBI und er führt einen unerbittlichen Kampf für Recht und Gesetz.
Doch auf der Jagd nach einem Psychopathen, den die Medien "Code Killer" nennen, wird Mc Caleb von einem Herzinfarkt
getroffen und kann nur noch durch eine Herztransplantation gerettet werden. Seine Ärztin wird von Anjelica Huston dargestellt.
Nach zwei Jahren taucht eine schöne Frau auf bei ihm, Graziella Rivers, (Wanda de Jesús).
Obwohl er inzwischen im Ruhestand ist, drängt sie ihn, den Mörder ihrer Schwester zu finden, denn dieser Mord wurde nie
aufgeklärt.
Gegen den Protest seiner Ärztin nimmt Mc Caleb mit Unterstützung seines Bootsnachbarn Buddy (Jeff Daniels) die Ermittlungen wieder auf. Dabei setzt er wieder mal sein Leben aufs Spiel, um den Mörder aufzuspüren, der ihn zwingt, diesen Fall sehr persönlich zu nehmen, da er das Herz der toten jungen Frau in sich trägt, deren Mörder er sucht.
Viele Zuschauer, die interessiert zuschauen und aufpassen werden auch nicht überrascht sein, wer der Täter ist, wenn dessen
Identität aufgedeckt wurde.
Das Ende verrate ich nicht. Sonst macht es keinen Spaß, den Film zu sehen. Es lohnt sich wirklich.

Inklusive: Interaktive Menüs, Szenenanwahl, 2 Trailer, Original - Dokumentation: Making of "Blood Work" , Interviews mit
Clint Eastwood, Wanda de Jesús, und Paul Rodriguez.

Bei Clint Eastwood Filmen macht man nie was falsch, wenn man sie kauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mit Höhen und Tiefen, 19. Juni 2013
Von 
star dust - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (DVD)
*leichter Spoiler*

Blood Work ist eigentlich ein passender Titel für einen Splatter Movie. Zum Glück handelt es sich bei diesem Film mit Clint Eastwood nicht um einen derartigen Film.
Als pensionierter FBI Profiler löst er seinen letzten Fall. Eastwood kann einfach schauspielern. Egal was er tut, er wirkt immer überzeugend und authentisch. Die Story ist eigentlich gar nicht schlecht, sogar wohl durchdacht. Leider wird das durch die Rolle des Täters, nachdem der Zuschauer weiß wer es ist, wesentlich zunichte gemacht. Wer erst als extrem begriffsstutzig dargestellt wird...naja, ich will nicht zu viel verraten.

Für mich war aber die Schwester der Toten, gespielt von Jesus de Wanda und ihre deutsche Synchronstimme ein echter Filmvernichter.Nicht nur, dass man dieser offensichtlich spanischen Abstammung entsprungenen Frau eine extrem weiche deutsche Frauenstimme verleiht ruiniert es. Nein, auch das nicht schauspielerische Können dieser Frau ist indiskutabel. Das ist für mich eine dieser Personen, die nicht authentisch sind, denen man an der Nasenspitze ansieht, dass sie dort nicht hingehört aber hin will, weil sie ganz nach oben möchte. Nur sollte man dafür den von Gott vorgegebenen Weg wählen und nicht selber einen erzwingen. Sie tut das mit ihrem Nichtkönnen und dem Brillieren desselbigen. Sie wirkt von oben bis unten einfach nur fake.

Und, ich muss es sagen, als die beiden dann auch noch im Bett landen, war für mich die Story durch, weil da nicht nur gefühlte 25-30 Jahre Unterschied zwischen den beiden liegen, sondern weil die noch lebende Schwester mal eben Sex mit dem Mann hat, der das Herz ihrer toten Schwester bekam. Da ist für mich eine Moralgrenze zu viel überschritten, obwohl ich sowas sonst auf provokative Art sehr mag. Aber hier knutscht sozusagen die Lebende die tote Schwester ab...nicht so meins.

Alles in allem kann man den Film sehen. Er hat Höhen und Tiefen und außerdem sollte sich jeder immer selber eine Meinung machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Atmosphäre, 22. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (DVD)
Der Film von 2002 wurde von Clint Eastwood,der hier auch die Hauptrolle spielt,inszeniert.
Die Handlung:Terry McCaleb(Clint Eastwood) ist zwar schon weit über 60,arbeitet jedoch noch immer als Profiler beim FBI in Los Angeles.
Zum wiederholten Mal wird er an einen Tatort gerufen.Auf der Treppe im Haus sieht McCaleb den Abdruck eines Basketballschuhs.Als McCaleb
beim Verlassen des Hauses von einer Journalistenmeute bedrängt wird, fallen ihm plötzlich die Basketballschuhe eines Mannes auf,dessen
Gesicht nicht erkennbar ist.Endlich glaubt McCaleb,en Code-Killer zu haben.Der Mann rennt weg und McCaleb verfolgt ihn bis er mit einem
Herzinfarkt zusammenbricht.Zwei Jahre später setzt die Kardiologin Dr. Bonnie Fox dem inzwischen pensionierten und allein auf einem Hausboot
lebenden FBI-Beamten ein Spenderherz ein.Zwei Monate nach der Herztransplantation taucht eine Mexikanerin Graciella Rivers bei McCaleb auf
dem Hausboot auf. Sie möchte, dass der frühere FBI-Beamte einen Mordfall aufklärt.Da erfährt er, dass das Herz der Ermordeten in seiner Brust schlägt.
Graciella fand es heraus,weil er am Mordtag operiert wurde.McCaleb fühlt sich nun verpflichtet, wenigstens die Polizeiakte zu studieren
und sich das Video der Überwachungskamera anzuschauen,wo er bald Hinweise entdeckt.Die Handlung bietet einige Überraschungen und intelligente
Dialoge und setzt sich geschickt mit einem heiklen Thema auseinander,was heute nahezu alltäglich geworden ist.
Die Inszenierung ist wieder spitze.
Eastwood war für sein alter noch ziemlich fit und bekommt einige Szenen,um das zu zeigen.
Fazit:Spannender und intelligenter Thriller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung bis (fast) zum Ende, 25. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (UK-Import) (DVD)
Das ist ein echter Clint Eastwood Film. Hier macht es auch nichts, dass er schon ein 'alter Sack' ist, denn genau den spielt er: einen in Rente gegangenen Polizisten, der von seiner Vergangenheit eingeholt wird.
Einziges kleines Mako in diesem Streifen sind die beiden Polizisten, die an sich mit der Aufklärung des Falles beauftragt sind. Sie wirken richtig blass und schwach neben Clint, dabei sind sie schon fast seine 'Gegenspieler', die sauer und wütend sind, dass ein so 'alter Sack' sich einmischen will ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast der "ALTE" Dirty Harry:-), 19. Juni 2012
Von 
F. Kunze "F,K." (Magdeburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Blood Work [Blu-ray] (Blu-ray)
Als Eastwood-Fan ein muß! Zum Film braucht man nicht viel schreiben, spannend wiedergegeben! Alternder, herzkranker EX-FBI'er löst Mordserie! Ganz im Stil von Dirty Harry nur etwas mehr coole Sprüche hätten dem Film noch besser getan.
Die Blu-ray Qualität ist super! Habe den Film auf einem Panasonic BP und einem P.-Plasma gesehen und war begeistert!
Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur, 5. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (DVD)
Blood Work ist ein gut gemachter Thriller mit Clint Eastwood in Bestform. Zunächst beginnt alles wie ein gängiger Cop-Thriller. Nach wenigen Szenen allerdings scheidet der Cop aus dem aktiven Dienst aus (Herzversagen). Was für einen Standardthriller das Ende bedeutet, ist hier der Beginn einer durchdachten Story mit unglaublicher Spannung. Die Auflösung des Rätsels, der Abklang der Spannung, scheint dann wie eine Erlösung.
Ein Film der mich als Eastwood-Fan begeistert hat, aber sicher auch ein Genuß für Liebhaber spannungsgeladener, gut inszenierter Filme ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts neues vom alten Clint, 3. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Blood Work (DVD)
Die Story ist eigentlich ganz interessant: Ein FBI Agent jagt den Code-Killer, bis er bei einer Verfolgung an einem Herzleiden zusammenbricht. Nun verschafft der Killer dem unwissenden Agenten ein neues Herz, damit sie sich weiter jagen können. Und doch kommt der Thriller nicht vollends aus der Hufe. Die Spannung ist da und begleitet einen durch den ganzen Film. Aber die Post will nicht so richtig abgehen. Man merkt halt, dass Clint Eastwood alt geworden ist. So alt, dass scheinbar seine deutsche Synchron-Stimme vor ihm das zeitliche gesegnet hat. Denn in Blood Work hat Eastwood nicht seine gewohnte Stimme - das irritiert. Deshalb besser im Original anschauen.
Alles in allem ein solider Thriller, der gute Unterhaltung - jedoch nichts neues bietet. Für Clint Eastwood Fans auf jeden Fall ok.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blood Work [Blu-ray]
Blood Work [Blu-ray] von Clint Eastwood (Blu-ray - 2012)
EUR 12,64
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen