Kundenrezensionen


564 Rezensionen
5 Sterne:
 (382)
4 Sterne:
 (125)
3 Sterne:
 (31)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


447 von 464 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Preis-Leistungsverhältnis
Da es bisher wenig Rezensionen zu dem Gerät gibt, ich aber absolut überzeugt von ihm bin, entschied ich mich zu dieser Rezension. Meine Erfahrungen beruhen auf dem direkten Vergleich mit dem Samsung UE40D6200.

An sich gibt es kaum etwas zu bemängeln, wenn dann Kleinigkeiten:

- die Senderordnung ist etwas umständlich und dauerte...
Veröffentlicht am 24. Mai 2012 von Hossa

versus
247 von 267 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Günstiger TV mit passivem 3D und Open Browser
War anfangs so zufrieden, dass ich mir nach dem 37" noch einen 47" gekauft habe.

+) Der günstigste TV mit:
Tripel-Tuner und USB-Recording
passivem 3D und 2D->3D Konvertierung
USB-Mediaplayer, DLNA, HbbTV und Open Browser (+Flash für Videos)
+) vernünftige Bildqualität und ansprechendes Aussehen
+)...
Veröffentlicht am 6. Juni 2012 von Johann Daxböck


‹ Zurück | 1 257 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

447 von 464 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Preis-Leistungsverhältnis, 24. Mai 2012
Da es bisher wenig Rezensionen zu dem Gerät gibt, ich aber absolut überzeugt von ihm bin, entschied ich mich zu dieser Rezension. Meine Erfahrungen beruhen auf dem direkten Vergleich mit dem Samsung UE40D6200.

An sich gibt es kaum etwas zu bemängeln, wenn dann Kleinigkeiten:

- die Senderordnung ist etwas umständlich und dauerte auch dementsprechend
- DVR funktioniert erst ab 40GB (sh. UPDATE)
- PIP hab ich (noch) nicht gefunden (vlt hilft mir da jemand)
- etwas längere Umschaltzeit
- der Fuß sah im Laden irgendwie stylischer aus, ist aber nur Plastik, daher wirkt alles etwas wackelig

+/- SD Bild ist OK, auf jeden Fall besser als beim Samsung. man muss zwar immer etwas an den Bildeinstellungen rumtüfteln, aber es gibt nix zu meckern.

+ Medien vom USB-Port laden sehr zügig
+ so ziemlich alle gängigen Videoformate werden im Mediaplayer abgespielt
+ sehr übersichtliche Menüführung
+ vollwertiger Internetbrowser und Flash
+ sehr schnelle Reaktion auf alle Eingaben (egal ob Browser, TV Betrieb etc.)
+ Schicker, schmaler Rahmen
+ HD, Blueray-Bild ist Top
+ Dual Play!
+ sehr einfache DVR-Bedienung und gute Qualität
+ Timeshift (= TV Sendungen einfach pausieren)
+ Die Lautsprecher klingen wirklich erstaunlich gut (sind aber auch etwas tiefer im Vergleich zum Rest des Gerätes)

+ Hervorzuheben ist das Cinema 3D: Ich kann nur sagen: WOW. Habe das Gerät seit 2 Tagen und schaue kaum noch ohne Brille in die Röhre. Egal ob die PS3, der PC oder nur ein USB-Stick verbunden ist - alles läuft inzwischen über 3D. Und endlich hat mich diese Funktion überzeugt. Ich muss dazu sagen, dass ich vorher einen Samsung UE40D6200 mit Shutter-Technologie hatte. Es war ein Graus für die Augen und den Kopf. Daher musste es bei dem neuen TV unbedingt passives 3D sein. Ich bin nicht enttäuscht worden. LG schwört auf die Poli-Technik und ich muss dem in allen Punkten zustimmen: die Brillen sind leicht und sind daher sehr angenehm zu tragen. Ich war nach dem Samsung der Meinung "3D is Quatsch, Braucht keine Mensch, Wer setzt sich denn mit Brille vor den Fernseher?!" - ich nehme alles zurück, was ich über 3D gesagt habe. Es ist echt der Wahnsinn! Jedes Foto sieht in 3D hammer aus, jeder Film, egal welche Quali, wirkt einfach viel lebendiger
+/- mit dem 3D kann mans aber auch übertreiben: es gibt 3 vorinstallierte 3D-Tiefen; "Extrem" ist wirklich zu extrem, da wird einem schon etwas anders... alle anderen sehr schön ausgeglichen

Mehr fällt mir erst einmal nicht ein...
Ich habe das Gerät für 765€ bekommen und allein schon wegen des 3D keinen Cent bereut. Wer sich wirklich überlegt irgendwann einmal in diese 3D-Welt einzusteigen, sollte sich über die Technik, Kosten und die Wirkung von Shutter vs. Polifilter im Klaren sein. Ich habe beide Techniken in "Mittelklasse"-geräten getestet und kann daher ein klares Fazit geben: nie wieder Shutter. Ich möchte hier keine Werbung für LG machen, sondern für die passive Technik, egal ob LG, Panasonic oder Philipps (wer weiß, wer das noch hat), aber wie man auch heute noch "Premium"-geräte mit Shuttertechnik anbieten kann, ist für mich unbegreiflich: ein bescheidener 3D Effekt, Schwindelgefühl ohne Ende, Tragekomfort wie bei einer überdimensionalen Klobrille und die hohen Anschaffungs- und Folgekosten.

Der LG hat mich im Laden vollends überzeugt. Der Preis ist vollkommen gerechtfertigt und auch noch erschwinglich (denk ich)
5 Sterne - ganz klar

UPDATE: 27.05.2012

Bin nach wie vor voll zufrieden. Gestern das Länderspiel in 3D - absoluter Wahnsinn (sowohl das Ergebnis des Spiels als auch 3D). Meine Kumpels haben mich und meine Lobpreisungen zu 3D bisher nur müde belächelt. Als sie es dann aber selbst erfahren durfte, waren beide sofort überzeugt!
Subjektiv muss ich echt sagen, dass die Tiefe dem Spiel eine ganz andere Atmosphäre verleiht. 2D wirkt dagegen schon beinahe langweilig, farb- und leblos. Ich kann den Effekt kaum beschreiben und stecke wahrscheinlich noch voller Euphorie, aber ich empfehle wirklich jedem einmal in einen Elektroladen zu gehen und sich selbst ein Bild vom passiven 3D zu machen - am besten auch gleich im Vergleich zu "Premium"-Shutter.

Gerade läuft "Oben" in 3D SD - wie im Kino.

UPDATE: 28.05.2012

DVR mit einer kleinen 80GB Festplatte getestet. Sie wird vom TV formatiert und somit am PC unbrauchbar: aufgenommene Sachen sind daher auch nur auf dem LG erneut zu betrachten. Schade, aber das ist wohl bei den meisten Geräten so. Timeshift funktioniert ebenfalls. Also erneut ein klares + für den LG.

UPDATE: 07:07.2012

Ich bin nach wie vor vollkommen zufrieden mit dem TV. Ich schaue jeden Tag ca. 2-3 Stunden und muss nach nun über einem Monat positiv anmerken, dass die Software keine Aussetzer hat. Bisher "nur" ein Absturz! Das war beim Samsung die Regel! Und auch die Fernbedienung kommuniziert genau so flüssig mit dem TV wie am ersten Tag. Mein alter Samsung reagierte nach einiger Zeit überhaupt nicht mehr!
Ebenfalls positiv: die Smart-Oberfläche und Apps. Anders als bei der besch... Samsung-Software behält der LG TV alle Apps, die ich installiert habe und löscht diese nicht ohne mich zu fragen! Der Samsung TV installierte und löschte bei jedem Smart-Besuch Programme nach belieben! Alle Software updates konnten dieses Problem bis zum Schluss nicht beheben und ich war nicht der einzige mit diesem Problem, wenn man sich diesbezüglich mal im Netz schlau macht.

Fazit: Meine anfängliche Skepsis gegenüber der Marke LG ist vollkommen in Überzeugung umgeschlagen! 3D rockt die Bude! Zuschlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


216 von 229 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Smart TV mit tollem 2D und 3D Bild und vielen Funktionen, 4. Juni 2012
Von 
M. Menzel (Bremen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich hatte 4 Jahre lang einen 50 Zoll Plasma von Samsung und nun wollte ich endlich in die SmartTV Welt eintauchen. Auch 3D war mir wichtig, denn ich finde 3D Filme im Kino einfach toll.
Ich erzähle euch kurz von meinem Weg zu diesem TV, vielleicht sind meine Überlegungen ja auch für andere interessant.

Ich bin Kinofan und schaue daher hauptsächlich Filme über den Fernseher. Ich habe zwar auch eine PS3, die nutze ich aber nur als BluRay Player. Allerdings habe ich auch bemerkt, dass ich immer häufiger die Mediatheken besuchen und meine Yotutube Abos immer mehr werden. Auch unsere Fotos und Videos liegen inzwischen alle im Netzwerk auf einem DLNA fähigen NAS. Daher wollte ich nun endlich auf ein Smart TV upgraden, auch weil die PS3 immer wieder Probleme mit vielen Videoformaten macht. Außerdem wollte ich den Sat-Receiver in Rente schicken, da dieser nicht HD+ und hbbTV fähig ist.

Meine erste Idee war ein Samsung, allerdings waren die mir mit den entsprechenden Funktionen zu teuer und ich war generell skeptisch gegenüber der Shutter Technik der Brillen. Der
LG 55LM620S wurde in einem Saturn Markt in meiner Nähe mit einem tollen 3D-Werbefilm beworben und ich war sofort begeistert von dem 3D Bild und den Polarisationsbrillen. Allerdings war ich skeptische gegenüber der LED Technik und generell gegenüber der Marke LG. Ich fand dann im Internet den Panasonic Panasonic TX-P50STW50, der laut Tests auch über ein sehr gutes 3D Bild verfügt, allerdings auch die Shutter Technik verwendet.

Eine kurze Erklärung zu den Techniken: meiner Meinung nach gibt es bei den Techniken folgende gravierende Nachteile:
Schutter: das Bild und die Umgebung wird abgedunkelt, jedes Lich (ob Sonnenlicht oder Glühbirne) fängt an zu flackern.
Polarisation: da das Bild zeilenweise entweder für das rechte oder für das linke Auge verwendet wird, ist die Auflösung theoretisch verringert und man erkennt horizontale Streifen auf hellen Bereichen des Bildes.

Da ich voll von der Plasmatechnik überzeugt bin, habe ich den Panasonic mit nach Hause genommen und war sofort von den tollen Farben und den SmartTV Funktionen begeistert. Wobei mir aufgefallen ist, dass FullHD Videos nicht ruckelfrei über WLAN abzuspielen sind, über eine Verbindung per LAN Kabel klappte das jedoch gut. Die Android App zur Fernsteuerung funktioniert toll!
Das 3D Bild habe ich dann mit diversen Testvideo auf YouTube getestet und dort schon gemerkt, dass sich meine Augen bei Objekten die aus dem Bildschirm herausragen ("pop outs") sehr anstrengen müssen. Auch das Flackern habe ich in unserem sehr hellen Wohnzimmer stark wahrgenommen, so das ich den weiteren 3D Test auf den Abend verschoben habe.
Abends testete ich das 3D Bild dann mit dem Film "Krieg der Götter": der 3D Effekt war perfekt, aber sobald ich ein Licht im Wohnzimmer angemacht habe, bemerkte ich wieder ein flackern. Also lies ich das Licht aus und bei jedem Griff zum Getränk oder zur PS3 Fernbedienung musste ich die Brille anheben um etwas zu sehen. Das war alles in allem kein gemütlicher Fernsehabend, auch habe ich nach einer Stunde gemerkt, dass meine Augen sehr angestrengt waren.
Am nächsten Tag teste ich noch weiter, aber irgendwann wurde auch hier das Zimmer zu hell, sodass ich aufhören musste. Ich dachte auch immer wieder an das tolle 3D und entspannte 3D Bild des LGs!

Also brachte ich den Fernseher zurück und Saturn tauschte problemlos gegen den LG aus. Als ich zu Hause angekommen bin, habe ich noch im hellen Sonnenlicht das 3D Bild getestet und es war einfach toll! Ich musste mich bei den Popouts nicht mehr anstrengen und schielen, ich hatte 4 Brillen dazu bekommen und so konnte gleich die ganze Familie gemeinsam die 3D Testvideos aus Youtube genießen.
Dann habe ich die MediaCenter Funktion mit unserem NAS Server getestet und es lief alles wunderbar. Aber nun wollte ich ja auch so ein tolles Bild wie bei dem Panasonic Plasma! Dies erforderte viel ausprobieren und dank den Werten von "Speed" sieht das Bild jetzt wirklich toll aus, obwohl der Hauch Brillianz in den Farben fehlt - sowas schafft eben nur ein Plasma. Der LG hat tolle Schwarzwerte und ich kann kein Clouding oder helle Lichtscheine der Hintergrundbeleuchtung erkennen, obwohl ich sehr genau danach geschaut habe!
Als ich nun "Krieg der Götter" weitergeschaut habe (nach 60 Minuten musste ich ja vorher abrechen), ist mir die theoretische halbe Auflösung nicht mehr aufgefallen. Das Bild wirkt genau scharf wie auf dem Plasma, obwohl der LG ja auch noch 5 Zoll größer ist. Ich ertappte mich dann dabei, das ich mit offenem Mund dasaß, weil mich das Bild so in den Film hineingezogen hat - so einen tollen Effekt hatte ich nichtmal im Kino.
Auch das normale Fernsehen und Aufnehmen geht problemlos, schade ist nur daß man keine Vor- und Nachlaufzeit einstellen kann und die Filme nur auf dem Gerät abspielbar sind. Der Sat-Tuner des LG ist in meinen Augen genauso gut wie der im Panasonic - beide bringen ein gutes Bild, allerdings sind RTL Billigproduktionen auf diesem Bildschirm mit 3 Meter Sitzabstand nur noch begrenzt zu genießen. Aktuelle Filme und Serie sehen allerdings auch ohne HD toll aus (HD+ habe ich nicht getestet, da fehlt noch ein Modul).
Der Stern geht dem LG leider verloren, weil ich ihn noch am Kauftag zweimal Updaten musste, da er bei einigen SmartTV Funktionen abgestürzt ist (er geht dann aus und gleich wieder automatisch an). Das erste Update lief über die Internetverbindung, das zweite Update findet man allerdings nur auf der LG-Seite und muss dieses per USB-Sticke einspielen - das ist einem normalen Anwender nun wirklich nicht zuzumuten, gerade weil der Fernseher ja nach dem Updatecheck ein aktuelles System anzeigt!
Außerdem gibt es zwar eine iOS, aber keine Android Fernbedienungsapp und gerade weil die Magic Remote hier ja nicht im Lieferumfang ist, stört mich das sehr. Eine App ist ja nun wirklich inzwischen Standard, gerade wenn es sich um einen SmartTV handelt.
Auch ist es wirklich nervig, dass das Bild in jeder Situation und für jeden Eingang extra eingestellt werden muss und alle Profile nicht überall verfügbar sind (insbesondere die Experteneinstellungen) - so musste ich bisher das Bild getrennt für
- SAT-TV
- SAT-TV in 3D
- HDMI
- HDMI in 3D
- MediaPlayer
- MediaPlayer in 3D
- Youtube
- Youtube in 3D
einstellen.

Kurz zusammengefasst, was mir am besten gefällt:
+ Tolles 3D Bild - wie im Kino und sogar noch besser, da man die Stärke des Effektes einstellen kann.
+ Sehr guter Sat-Tuner mit einem guten Upscaler: Sehr gutes TV Bild.
+ Ein sehr guter Schwarzwert (trotz fehlendem Local Dimming).
+ Sehr gute SmartTV Funktionen, das Gerät lässt sich optimal anpassen.
+ Schnelle und hochauflösende Menüs: LG hat eine zeitgemäße Oberfläche (neben Samsung).
+ Ansprechendes Rahmendesign (endlich kein Klavierlack mehr).
+ Der Mediaplayer spielt viele Formate ab (alle die ich getestet habe).
+ Die Blickwinkel sind sehr hoch.
+ Die Umschaltzeiten des SAT-Tuners sind ok.
+ Die Magic Remote (separat zu erwerben)

Das gefällt mir nicht:
- Keine automatische Einstellung der Vor- und Nachlaufzeit bei Aufnahmen (d.h. man muss manuell die Start- und Endzeiten ändern)
- Aktuelles Update nur über USB, nicht über Internet.
- Keine Android App zur Fernbedienung.
- Umständliche Bildanpassung.

Das konnte ich noch nicht testen:
0 Die Android App.
0 Die Lautsprecher (ich höre über die Anlage).

Am Ende noch ein paar Tipps:
Nach den Updates spielt der YoutubePlayer die Videos in HD-Auflösung ab (vorher anscheinend nur in einer verringerte Auflösung).
Um den vollen 3D Effekt zu erhalten, solltet der LG in Augenhöhe aufgestellt sein.

-------Update-----------------
Komischerweise ist die richtige Magic Remote (MR 300 NICHT MR 200) im Moment nur bei my-solution.de lieferbar, daher war ich etwas skeptisch, aber nach einem Tag wurde sie geliefert und sie funktioniert genauso wie in der Werbung. Ein USB-Platz wird durch den Funkempfänger belegt, aber da die LM620S drei davon haben stört mich das nicht. Die Bedienung ist sehr sauber und flüssig, über das Scrollrad wird der Kanal gewechselt, dass ist erstmal ungewohnt.

Ich konnte gestern auch die iPhone App testen und die ist auch sehr durchdacht: man hat ein Touchpad um den Pfeil auf dem Bildschirm zu bedienen und eine weitere Seite von der man seine Apps starten kann. Die Tastatur wird dann natürlich auch angezeigt, wenn man sie benötigt. Leider konnte ich die App nicht länger testen, da ich ja ein Androidgerät habe und hierfür die App "in Kürze verfügbar" sein soll...

-------Update vom 22.09.12 -----------------
Inzwischen habe ich den TV schon einige Zeit und dank vieler Updates ist er inzwischen wirklich perfektioniert worden:
- Die Android-App funktioniert wunderbar.
- HD+ kann auch aufgenommen werden (dank unicam).
- Viele Videoformate können abgespielt werden.
- Youtube lässt sich mit dem Smartphone koppeln und dann können Videos auf dem Smartphone ausgewählt werden, die dann auf dem TV abgespielt werden.
- Maxdome ist, abgesehen von ein paar wenigen Rucklern, ein echter Mehrwert für den TV (auf Aktionen achten, dann gibt es auch günstigen Filmgenuss!)
Meinen HD-Receiver habe ich inzwischen in Rente geschickt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


247 von 267 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Günstiger TV mit passivem 3D und Open Browser, 6. Juni 2012
Von 
Johann Daxböck "Joda" (Rainfeld, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG 37LM620S 94 cm (37 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full-HD, 400Hz MCI, DVB-T/C/S, Smart TV, HbbTV) schwarz (Elektronik)
War anfangs so zufrieden, dass ich mir nach dem 37" noch einen 47" gekauft habe.

+) Der günstigste TV mit:
Tripel-Tuner und USB-Recording
passivem 3D und 2D->3D Konvertierung
USB-Mediaplayer, DLNA, HbbTV und Open Browser (+Flash für Videos)
+) vernünftige Bildqualität und ansprechendes Aussehen
+) "Idiotensichere"-Bedienung, akzeptable Reaktionszeiten und absturzfreie Software
-) Spiegelndes Display
-) Manchmal dröhnt der 37" und der 47" sehr störend bei der Wiedergabe von Gesprächen in Zimmerlautstärke, weil das rückwertige Abdeckblech tastbar mitschwingt!
-) Wahrscheinlich "nur" ein Einzelfall:
Beim 47" ist bei weißem Bild ein ca. 10cm breiter violetter Streifen am rechten Bildschirmrand deutlich sichtbar! (Beim Internetsurfen auffällig, beim TV-Betrieb nicht)
-) Firmwarepolitik: Seit 2013 werden durch die Software Updates Funktionen entfernt (z.B.: Tonspurwechsel) oder verschlechtert (z.B.: Sendersortierung, Umschaltzeiten).
Ein einmal gemachtes Update kann nicht mehr rückgängig gemacht werden!

Folgendes Nachschlagewerk ist als Ergänzung zur unvollständigen Bedienungsanleitung gedacht:
0.) Kaufberatung
1.) Montage
2.) Einstellungen
3.) Bild und Tonqualität, Reaktionszeiten, Energieverbrauch
4.) Mediaplayer (SmartShare)
5.) Aufnahmefunktionen (Timeshift, DVR)
6.) Internet (Browser, Apps)
7.) Eingabegeräte (USB-Funkmaus bzw. Tastatur, LG MR300, LG TV Remote-App)
8.) Heimnetzwerk (Streaming bzw. DLNA)
Noch Fragen? -> Siehe FAQ, bei den Kommentaren zur Rezension.

0.) Kaufberatung:
Wollte einen 3D-TV mit Polarisationsbrillen (billiger, kein Kopfweh da flimmerfrei, muss man nicht aufladen, leichter), mit 2D->3D Umrechnung (um auch TV-Sendungen in 3D ansehen zu können), eingebauten DVB-S Empfänger (wollte keine externe Box und keine zweite Fernbedienung) und DVR-Ready (für zeitversetztes Fernsehen und einfache Aufnahmeprogrammierung über die EPG des TVs). Sowie einen Open-Browser (mit Flash für Videos) zum Internetsurfen.
Passive 3D-TV gab es nur von LG, Philips und Panasonic (haben alle von LG die Panels).
Habe die Einsteiger Geräte LG 620S, Panasonic ETW5 und Philips 6007K ins Auge gefasst. Der 6007K hatte laut den amazon-Rezensionen Softwareprobleme. Habe mir daher nur den LG 620S und den ETW5 beim Mediamarkt angesehen.
Der LG-TV spiegelt stark und man sollte diesbezüglich vor den Kauf den Aufstellungsort überprüfen (der Panasonic spiegelt etwas weniger aber noch immer mehr als mein zwei Jahre alter entspiegelte Sony LCD-TV).
Wegen des geringeren Preises habe ich mir dann den LG 37LM620S gekauft.

1.) Montage:
Der TV ist gut verpackt. Ab 47" ist es nicht ratsam den TV alleine zu montieren.
Der TV ist 3,5cm tief (bei den Boxen an der Unterseite 5cm).
Der 2cm schmale Rahmen in gebürstetem Anthrazit schaut spitze aus!
Vorne rechts unten sind gut erreichbare, kaum sichtbare Tasten, mit denen man den TV auch ohne Fernbedienung bedienen kann.
Die Bedienungsanleitung enthält nur eine Anleitung zur Montage des Standfußes und Sicherheitshinweise.
Der Standfuß ist leider in Klavierlackoptik (=Staubfänger). Mein großer 47" TV schwingt bei Berührung im Standfuß, aber es besteht keine Gefahr das er kippt. Der Standfuß lässt sich um ca. +/- 10° drehen. Zwei Montageklipps erlauben die geordnete und unsichtbare Verlegung der Anschlusskabel.
Für einen guten 3D-Effekt sollte der TV in Augenhöhe montiert sein.
Bei lg.com und amazon.de sind die Bilder der TV-Rückansicht falsch. Die Anschlüsse sind alle seitlich bzw. nach unten, und damit für die Wandmontage besser angeordnet. Außerdem hat der 65" TV einen anderen Standfuß (siehe Amazon Kundenbilder). Der 42LM620S ist lt. Datenblatt nur 93,3cm breit, tatsächlich jedoch 98,5cm!
Siehe auch: Kommentare -> FAQ -> 1.)Welche Wandhalterung ist empfehlenswert?

2.) Einstellungen:
Die Werkseinstellung wird beim ersten Einschalten automatisch gestartet, kann aber auch später über Settings->Optionen->Werkseinstellung noch einmal durchgeführt werden.
Benutzer aus Österreich müssen dabei als Land Deutschland wählen wenn sie HbbTV nutzen wollen.
Den DVB-T und den DVB-C Tuner kann man leider nicht gemeinsam nutzen. (Es gibt nur eine Antennenbuchse. Beim Sendersuchlauf können nur entweder DVB-T oder DVB-C Sender gesucht werden.)
Das Benutzerhandbuch ruft man am TV über die Info-Taste auf.
Glücklicherweise ist die Bedienung des TVs selbsterklärend, denn das Benutzerhandbuch ist unvollständig und unübersichtlich.

Die Sendersuche und Sendersortierung erfolgt mit folgender Anleitung relativ rasch. (Ins besonders bei den über 1000 Astra-Sendern.):
Settings Taste->Einst.->Sender-Ordnen
Alle Sender die man sehen möchte markieren, und anschließend auf Einmal mit der blauen Taste an den Anfang verschieben.
Danach die gewünschte Senderreihenfolge herstellen, indem man die Sender einzeln markiert und mit der blauen Taste verschiebt.
Siehe auch: Kommentare -> FAQ -> 3.)Probleme mit der Senderprogrammierung

Der Bildmodus "Standard" hat unnatürliche Farben (Giftgrünes Gras, Blaustich), ebenfalls unzufrieden bin ich mit den anderen Bildmodi (Intelligenter Sensor, Lebhaft, Kino, Spiel, Expert 1+2). Daher habe ich mit dem "Bildassistent II" des TVs, die Bildeinstellungen angepasst. Danach fehlten aber die Bilddetails in dunklen Bildbereichen. Schließlich kopierte ich mir Gratis-Testbilder aus dem Internet auf einen USB-Stick (Audiovision-Testbild und die Burosch-HD-Testbilder).
Ich persönlich bevorzuge natürliche anstatt kräftige Farben, warme anstatt kalte Farbtöne, Bilddetails in dunklen Bildbereichen anstatt einem guten Schwarzwert. Dementsprechend bin ich mit nachfolgenden Einstellungen zufrieden:

Bildmodus: Kino bzw. Kino(Anwender)
(Die Bildeinstellungen des Browsers und der Apps lassen sich zumeist nicht verändern! Für jede andere Bildquelle empfehle ich bei der ersten Verwendung den Bildmodus von Standard auf Kino zu stellen, und die Bildeinstellungen von Kino wie folgt zu bearbeiten.)
Beleuchtung: 30
Kontrast: 95
Helligkeit: 55
Schärfe: 10
Farbe: 50
Tint: 0
Experteneinstellung und Bildoptionen->Alle "Bildverschlimmbesserer" (TruMotion, Konturenverstärkung, ... ) auf Aus,
->Gamma->1,9; 2,2 oder 2,4 (2,2 ist Standard; 1,9 bei hauptsächlich dunklen Bildinhalten; 2,4 bei hauptsächlich hellen Bildinhalten)
->Weißabgleich->Punkte->Tief und Hoch
(Für jeden der beiden Grautöne kann man Rot, Grün und Blau verstellen um Grau ohne Farbstich zu erhalten. Dazu zuvor Muster auf "Innen" stellen, wodurch ein graues Testbild sichtbar wird. Wegen der Serienstreuung sind die einzustellenden Farbwerte bei jedem TV verschieden.)

Energie sparen: Aus
(LED-Beleuchtung sollte sich bei der Einstellung "Automatisch" der Umgebungshelligkeit anpassen. Funktioniert jedoch nicht. Vermute TV hat gar keinen Umgebungslicht-Sensor.)
3D-Einstellungen->3D-Modus->Kino
(Nur verstellbar wenn zuvor 2D->3D Umrechnung eingeschaltet wurde. Bei nativem 3D-Material ist die Standardeinstellung "3D-Modus: Manuell" schon optimal.)
Format->Just Scan (nur bei externen Videoquellen, um den Overscan zu eliminieren)
Optionen->Bereitschaftsanzeige->Aus (Bereitschaftsanzeige stört im Schlafzimmer)
Optionen->HbbTV->Ein (siehe: Kommentare -> FAQ -> 7.)Wie kann ich HbbTV einschalten?)
INPUT-Taste->GRÜNE-Taste->Simplink: EIN (falls neue HDMI-CEC fähige Geräte am TV angeschlossen sind)
Siehe: Kommentare -> FAQ -> 10.-12.) Was ist beim Anschluss externer Geräte zu beachten?

3.) Bild und Tonqualität, Reaktionszeiten, Energieverbrauch:
Der LG-TV spiegelt stark und man sollte diesbezüglich vor den Kauf den Aufstellungsort überprüfen.
Andererseits wirkt das Bild bei HD-Programmen dadurch kontrastreicher.

War anfangs schwer enttäuscht, da das Bild deutlich schlechter war als bei meinem 2 Jahre älteren 37" Sony LCD derselben Preisklasse.
Nach Abschalten aller "Bildverschlimmbesserer" und Einstellung des "Bildmodus" (siehe 2.) bleibt als Wermutstropfen der relativ schlechte "Schwartzwert" (wegen IPS-Panel).

Die üblichen Bildfehler von LED-TVs sind beim 37" erfreulicherweise unauffällig.
Beim 47" sind jedoch bei schwarzem Bildschirm ein grauer Bildschirmrand und wolkige graue Bereiche sichtbar (=Flashlights bzw. Clouding); bei weißem Bildschirm erkennt man streifenförmige Verfärbungen; bei Bildschirmschwenks über einfarbigen Hintergrund (z.B. Gras, Schnee) erscheint der Schirm als ob er schlecht geputzt wäre (=DSE bzw. vertikal Bending).
Bildruckeln oder Nachzieheffekte sind mir jedoch (bei ausgeschaltetem TruMotion) auch beim 47" nicht aufgefallen.
Ob die Fehler beim normalen TV-Betrieb stören und damit ein Umtausch fällig ist, hängt davon ab wie empfindlich man ist und wie stark die Bildfehler ausgeprägt sind. (Aufgrund der Serienstreuung variieren die Fehler.)

2D->3D Umrechnung liefert ein überraschend gutes Ergebnis (so wie wenn man durch den TV-Rahmen aus einem Fenster sehen würde). Richtige "Pop-Out" - Effekte hat man jedoch nur bei "echtem" 3D-Material von einer 3D-BluRay oder von Sky-3D (dem derzeit einzigen 3D-Sat-Programm das nicht nur zu Testzwecken sendet). Dabei liefert die passive 3D-Technik mit Polarisationsbrillen ein perfektes Ergebnis (keine Doppelbilder, vertikale Halbierung der Auflösung nicht merkbar, horizontale dunkle Zeilen ab Sitzabstand > 1,5xBildschirmdiagonale nicht mehr sichtbar).

Ton ist überraschend gut. (Aufgrund der geringen Bautiefe nur max. Zimmerlautstärke und kein Bass, jedoch für Sprachwiedergabe perfekt.)
Manchmal dröhnt der 37" und der 47" sehr störend bei der Wiedergabe von Gesprächen in Zimmerlautstärke, weil das rückwertige Abdeckblech tastbar mitschwingt! Das Problem ist LG bekannt, und auf Wunsch baut ein Servicetechniker im Boxengehäuse "Entdröhnmatten" ein.

Einschaltzeit ca. 5s. Menüs öffnen sich nach 1-3s.
Zeit für einen Senderwechsel: DVB-T SD 1-2s, DVB-S SD ca. 2s, DVB-S HD ca. 3s (Der schnelle Senderwechsel (=zappen), wie bei den veralteten analogen TV-Signalen, ist daher nicht möglich.) Bei den verschlüsselten Sendern (SKY und ORF, HD+ nicht getestet) dauert der Senderwechsel noch einmal um 1-2s länger.

Über den niedrigen Energieverbrauch durch die LED-Hintergrundbeleuchtung kann ich nur staunen.
Das mein 47" Gerät weniger Strom verbraucht, als eine alte 60W Glühbirne ist unglaublich aber war (hab nachgemessen).
Der angegebene Standby-Verbrauch von nur 0,30W (nur 0,5 Euro/Jahr) war zu gering um ihn nach zu messen.

Seit FW-Update 4.10.23 kann bei Sendern welche über ein CI oder CI+ Modul entschlüsselt werden nicht mehr die Tonspur gewechselt werden.

4.) Mediaplayer (SmartShare):
Der Mediaplayer kann Foto-, Video- und Musik-Dateien wiedergeben.
Datenquelle kann ein USB-Gerät (Stick, HDD, Kamera, ... ) oder das Heimnetzwerk (siehe dazu 8. Streaming bzw. DLNA) sein.
Aufgerufen wird er über die Eingangsliste (in der die Datenquelle einfach ausgewählt wird) oder über SmartShare (wo alle verfügbaren Mediendaten übersichtlich angeordnet werden).
Der Mediaplayer ist übersichtlich und sehr einfach zu bedienen.
z.B. Kann man bei der Wiedergabe eines Videos durch den Mediaplayer von Orginalgröße auf Vollbild umschalten: OK-Taste->Optionen->Bildgröße->Vollbild.
Fotos und Videos können in 3D umgerechnet werden.
Im Gegensatz zu anderen TV-Herstellern werden vom Mediaplayer alle von mir verwendeten Datei-Formate wiedergegeben.
Unterstützte Formate siehe Nutzer Handbuch Seite 107-113 zum Herunterladen auf lg.com/at/service-produkt/lg-42LM620S
Mir bekannte Einschränkungen:
DTS-Audio wird über USB nicht wiedergegeben.
Schließt man eine Digitalkamera über USB an den TV so können die auf der Kamera gespeicherten Videos nicht abgespielt werden.
Seit FW-Update 4.10.23 kann bei gestreamten Videos nicht mehr die Tonspur gewechselt werden.

5.) Aufnahmefunktionen (Timeshift, DVR):
Unterstützte Aufnahmemedien: USB-Festplatte (=HDD) 40GB bis 2TB. USB-Sticks werden nicht unterstützt.
Benötigter Speicher: SD-TV: 3,5GB/h, HD-TV: 9GB/h.
Empfehle die unhörbare Intenso Memory Station 500GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), USB-Y Kabel) schwarz.

Nachdem ich die HDD am HDD IN USB-Anschluss angesteckt hatte wurde sie automatisch innerhalb weniger Sekunden initialisiert. Andernfalls wählt man: MY APPS-Taste -> Digitale Videoaufnahme. (Die HDD wird dabei formatiert und kann daher nicht mehr am PC verwendet werden.)
Die HDD kann man an verschiedenen LG-TVs anstecken und Filme aufnehmen. Man kann jedoch keine Aufnahmen abspielen welche von einem anderen LG-TV gemacht wurden.
Videos von einer externen Quelle (z.B. externer SAT-Receiver welcher über HDMI oder SCART am TV angeschlossen ist) können nicht aufgenommen werden.
All diese Einschränkungen setzen auch die anderen TV Hersteller (vermutlich aus urheberrechtlichen Gründen).

Das zeitversetzte Fernsehen (=Timeshift) ist selbsterklärend (einfach Pause-Taste drücken).
Neu für mich war, dass ständig aufgenommen wird. (Die letzten 1,5h seit dem Einschalten des TVs werden aufgenommen, falls der Timeshift-Modus eingeschaltet ist.) Dadurch kann man auch zurückspulen wenn man sich eine Szene noch einmal ansehen möchte.
Das Programmieren des digitalen Videorekorders (=DVR) funktioniert sehr einfach über die elektronische Programmzeitschrift (einfach GUIDE-Taste drücken).
Die Aufnahmelisten (programmierte oder aufgezeichnete Sendungen) können über die OK- oder MY APPS-Taste aufgerufen werden.
Die Aufnahme funktioniert dabei über die internen DVB-T/S (-C nicht getestet) Tuner perfekt. (Auch bei über CI Modul entschlüsselten Sendern. Ein CI+ Modul blockiert üblicherweise die Aufnahme.)

Während einer TV-Aufnahme kann man sich keinen anderen TV-Sender ansehen. (Da TVs dieser Preisklasse keine Doppeltuner eingebaut haben.) Leider kann man auch nicht den DVB-Tuner wechseln. Auch die Benützung des Mediaplayers (und damit USB oder Netzwerk) ist während einer Aufnahme nicht möglich!
Während einer TV-Aufnahme kann man jedoch Videos einer externen Quelle (z.B. externer SAT-Receiver oder DVD-Player.) oder eine bereits aufgenommene Sendung ansehen.

6.) Internet (Browser, Apps):
Habe einen TV über ein Ethernet-Kabel mit dem LAN verbunden.
Den zweiten TV über einen USB-WLAN-Adapter mit dem WLAN. Seit dem FW-Update 4.51.03 funktioniert nur mehr der LG AN-WF100.(Der Netgear WNDA3100 funktioniert leider nicht mehr!)
Die Verbindung mit dem Netzwerk erfolgte erfreulicherweise jeweils automatisch.

Durch den vollwertigen Browser (ähnlich dem InternetExplorer8) hat man Zugriff auf alle HTML-Internetseiten. Dank Flash kann man auch Videos abspielen. (Mit der aktuellen Firmware auch im Vollbildmodus.) Aus mir unverständlichen Gründen wird die veraltete Flash Player Version 10.1 nicht durch ein FW-Update auf zumindest 11.2 (wie bei Samsung TVs) erneuert. Daher können leider nicht alle Videos abgespielt werden (z.B. Mediatek von RTL)
Seitenaufbau einer Internetseite: ca. 2s. Wartezeit bis zum Start eines Videos: ca. 20s!

Die "Premium-Apps" sind am TV vorinstalliert. Premium-Apps (bei Ländereinstellung: Deutschland) sind unter anderem: YouTube (für Musikvideos), Maxdome (für kostenpflichtige Filme), Zattoo (für InternetTV), vTuner (Internetradio). Skype (benötigt LG VC400 Kamera, VC300 funktioniert nur für 2010/2011 LG TVs) und Facebook habe ich nicht getestet.
Man kann auch Apps vom LG-App Store herunterladen. Auf lgappstv.com kann man sich schon vor dem TV-Kauf informieren welche Apps vorhanden sind (3D-Videos, Spiele, ...). Sollte der TV interne Speicher von ca. 350MB dafür nicht ausreichen, kann man am USB-Apps-Anschluss des TVs einen USB-Stick als Speichererweiterung anstecken (USB-Stick wird dabei vom TV formatiert!).

7.) Eingabegeräte (USB-Funkmaus bzw. Tastatur, LG MR300, LG TV Remote-App):
Den Browser kann man mit der mitgelieferten Fernbedienung nicht komfortabel nutzen, da die Navigation und die Texteingabe mit den 4 "Richtungstasten" sehr zeitaufwendig ist.

Optional lässt sich eine beliebige USB-Funkmaus bzw. Tastatur anschließen. Wobei man die Tastatur nicht unbedingt braucht, da Internetadressen über eine Bildschirmtastatur auch mit der Funkmaus alleine eingegeben werden können. Im reinen TV-Betrieb ist die Bedienung mit einer Funkmaus genauso komfortabel wie mit der Fernbedienung. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden mit der Maus das Hauptmenü aufzurufen.
Möchte man eine Tastatur, so kann ich folgende USB-Funktastatur mit integriertem Touchpad empfehlen: Logitech K400 Tastatur schnurlos schwarz mit Touchpad (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)

Ich verwende die LG AN-MR300 Magic-Motion Fernbedienung (die MR200 funktioniert nur für 2011er TVs). Sie kombiniert die Tasten einer Fernbedienung mit dem Funktionsumfang einer Funkmaus (mit Beschleunigungssensor).

Noch komfortabler erfolgt die Bedienung des TVs wenn man ein Android Smartphone/Tablet oder ein iPhone/iPad besitzt. Mit einer App kann man dann den TV über WLAN (oder Wi-Fi-Direct) bedienen.
Die App wurde Ende 2012 auf "LG TV Remote" umbenannt. (Leicht zu verwechseln mit "LG TV Remote 2011".) Erfreulicherweise ist die Gratis App nun auch in den deutschen App-Stores (Google play und iTunes) erhältlich. Sie funktioniert nun tadellos, und weitere nützliche Funktionen (Tastatur, Game-Pad, ...) wurden hinzu gefügt.

8.) Heimnetzwerk (Streaming bzw. DLNA, WiDi, Wi-Fi Direct):
Mediendatein (Musik, Fotos und Videos) können über ein Heimnetzwerk vom Speicherort (PC, Smartphon, NAS, ...) zum TV gestreamt werden.
Umgekehrt ist das Streamen vom TV zu einem anderen Wiedergabegerät nicht möglich.
Von meinem Android Smartphon und meinen Computern mit Windows7, funktioniert das Streamen automatisch (=DLNA).
Vor der ersten Benutzung muss man lediglich in der Systemsteuerung "Mediendaten zum Streamen frei geben" anklicken.
Zu meiner positiven Überraschung werden die Mediendatein automatisch am TV in Ordnern sortiert angezeigt, und müssen nur mehr mit der Fernbedienung ausgewählt werden.
Man kann die Mediendatein aber auch zum TV "schicken": Am PC mit Windows7 wird dazu einfach die Mediendatei mit der rechter Maustaste angeklickt und "Wiedergabe auf ..." gewählt, und schon startet die Wiedergabe des Fotos, Videos oder Liedes am TV. Am Android Smartphon ebenso nur die Mediendatei markieren und "Wiedergabe auf ..." auswählen.
Sowohl mein neuer Laptop als auch der TV unterstützen WiDi (= Wireless Display von Intel). Damit kann man Bild und Ton des Laptops drahtlos am TV duplizieren.

Verwendet man XP oder Vista so kann man auf lg.com/at/service-produkt/lg-42LM620S einen DLNA-DMP (NeroMediaHome4) oder einen Medienserver (Plex) downloaden. Wobei Plex auch auf MAC-OS, Linux und Windows8 läuft. Plex wird am TV über MyApps-Taste->Medienlink aufgerufen.
Achtung: Keine andere Plex Version im Netzwerk verwenden, da sich ansonsten der TV in unregelmäßigen Abständen selbständig aus- und wieder einschaltet!
Unterstützt dein Smartphon kein DLNA, so musst du auf dem Smartphon eine Streaming App installieren. (z.B. media:connect für iOS, ? für Windows Phon)
Hat man kein Heimnetzwerk, so kann man alternativ über "Wi-Fi Direct" (=Datenübermittlung zwischen zwei WLAN-Endgeräten ohne zentralen Access Point), Mediendaten vom Speicherort (z.B. Smartphon) zum TV streamen.

Bei Anschluss des TVs über ein langsames WLAN ruckeln Videos beim Abspielen. Die Übertragungsgeschwindigkeit des WLAN hängt dabei hauptsächlich von der Entfernung des Access Points vom TV ab. Mein WLAN mit 54Mbit/s reicht um selbst Full-HD-Videos von meinem HTPC zum TV flüssig zu streamen. Ruckeln tritt bei mir nur auf wenn ich von einem langsamen PC oder Laptop streame.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP Gerät zu fairem Preis!, 19. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gründe für den Kauf:
- Bildschirmgröße
- passive Polarisation
- Preis-Leistung

Nach langem Entscheidungsprozess habe ich dann doch den 65LM620s gewählt.
Plasma kommt mir wegen des "surrens" nicht in Frage.
Aktive Shutterbrillen fallen für mich ebenfalls aus:
Befindet sich auch nur eine minimale Lichtquelle (z.B. LED-Azeige eines Gerätes) seitlich hinter dem Betrachter, wird diese durch das gerade geschlossene "Glas" ins Auge reflektiert und erzeugt so ein unterbewusstes "flimmern".
Zudem erscheint das Bild dunkler, da immer ein Auge "dunkel" ist.

Aber nun zum Gerät:

Der 65LM620s bietet einfach ein TOP Preis-Leistungsverhältnis. Sicherlich gibt es Qualitätsunterschiede verglichen mit einem Sony HX925 oder einem Samsung ES8090, jedoch muss man dafür halt auch das Doppelte hinlegen - das darf man nicht vergessen!

Aufbau:
Zum Auspacken und Aufbauen sollte man in jedem Fall zu Zweit sein. Das Gerät ist einfach zu Groß, als dass man es Sicher alleine umlegen kann, um den Fuss zu montieren. Zum Anheben benötigt man ebenfalls zwei Personen.

Verarbeitung:
Insgesamt wirkt das doch beachtlich Grosse Gerät sehr hochwertig.
Die Verarbeitung ist sehr gut, der Rahmen fühlt sich nach gebürstetem Alu an, das Gehäuse ist aus Metall und die Bedientasten sind keine Knöpfe sondern eine Metallleiste die auf Berührung reagiert.

Anschlusspanel:
Die Buchsen sind ausschliesslich nach unten bzw. seitlich gerichtet - auch der Netzwerkanschluss!
Das ist ein großer Vorteil bei Wandmontage.

Einrichtung:
Das Setup ist menügeführt und sehr einfach, die Netzwekrverbindung (in meinem Fall LAN)funktionierte sofort.
Über die Kanalbelegung/Sortierung sowie die Empfangsteile kann ich leider nichts sagen, ich nutze einen externen HDD-Recorder als Signalquelle.

Bildqualität:
Für diesen Preis ist die Bildqualität absolut super - vorausgesetzt man hat HD-Material.
Sogar "Don Camillo und Peppone" von 1952 in schwarz/weiss - ausgestrahlt über einen HD-Sender bietet ein gigantisches und scharfes Bild. Ganz besonders für "Enterprise-Fans", die alten ("remastered") Folgen mit Spock und Kirk - ein echtes Erlebnis in Überlebensgrösse!
Selbst ohne Änderung der Bildeinstellungen bietet der Fernseher im Digital- und vor allem HD-Betrieb ein absolut TOP Bild!

Absolut Spitze wird das bei bluray als Zuspielmaterial. Dadurch dass sich der Film mehr oder weniger in Lebensgrösse in Full HD abspielt, hat man das Gefühl, "mittendrin" zu sein.

Vor allem im 3D Betrieb ist für mich die Bildgrösse sehr wichtig, damit das Auge die Bildränder nicht bewusst wahrnimmt und so keinen Bezugspunkt hat, das verstärkt den 3D-Eindruck.
Auch hier kann der Fernseher meines Erachtens absolut punkten. Für Technik-Freaks: durch die passive Polarisation halbiert sich die Auflösung, da jedes Auge nur jeweils die 2. Zeile zu sehen bekommt.
Wen allein das Wissen darüber stört...ich bin selbst so ein Freak, aber ganz ehrlich: es ist nicht zu sehen.
Es lässt sich trotzdem noch jede Pore in Will Smith's Gesicht (MIB3-3D) erkennen ;-)

Übrigens: Neben den vier mitgelieferten Brillen kann man auch die realD Brillen aus dem Kino nutzen ;-)
Wer also mal mit 8 Leuten kucken will - auch das geht -> der 3D-Blickwinkel funktioniert bei mir (Sitzabstand ca. 3,5m) auch noch 2m links und rechts neben dem Gerät.

Ton:
Über die Tonqualität kann ich leider keine Aussage machen, der "Regler" wanderte noch vor dem ersten Bild auf "Null", da ich eine externe 5.1-Anlage nutze.
Übrigens: das Gerät gibt im Berieb keinen "Muks" von sich...

FAZIT:

Ich bin mit dem Gerät absolut zufrieden und habe bisher noch keine "Mängel" gefunden - ich hoffe das bleibt so :-)
Gut 2000EUR sind natürlich kein "Pappenstiel" aber ich habe auch nach langem Suchen nichts Vergleichbares in dieser Grösse für diesen Preis finden können.

Sicherlich kann man über die Qualität einer EDGE-LED Hintergrundbeleuchtung nachdenken und - ja, man findet durchaus - wenn man gaaaanz genau hinsieht, in den Ecken etwas hellere Bereiche - das aber nur wenn kein Bildsignal anliegt. Sobald ein Film läuft (auch SciFi mit "schwarzem" Weltall) ist das nicht zu erkennen.
Außerdem - man sieht sich ja den Film an und hält nicht ständig nach "Bildfehlern" Ausschau! ;-)
Immer die Preisklasse des Gerätes im Auge behalten!
Wem das Doppelte nicht weh tut, der greife zu Sony und Konsorten oder warte, bis OLED bezahlbar wird.
So lange wollte ich einfach nicht warten ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


106 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller günstiger TV mit passiven 3D u. Browser Flashunterstützung, 12. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mich für das Gerät entschieden wegen des Preis- Leistungsverhältnis u. den schnellen Versand durch Amazon.
Er bittet fast das gleiche wie der LM660S man müsste nur einen W-Lan Stick, Magic Motion Fernbedienung zusätzlich kaufen.
Das passive 3D ist perfekt, kein flimmern oder ghosting und dank Flash Unterstützung können im Internet Browser Videos abgespielt werden.

Der Sound ist klar und deutlich mit der Einstellung Klarer Ton.
Die TV Bildqualität ist mit ein paar Änderungen in den Bildoptionen sehr gut.
Eine kabellose USB Funk Maus kann angeschlossen werden und in allen Bereichen benutzt werden, der Pfeil ist Blitzschnell und Kabellose USB Tastaturen funktionieren auch perfekt.

Clouding oder flashlights konnte ich nicht feststellen, liegt vieleicht an den breiteren stabilen Rahmen.
Super ist das der Name der Sendung beim umschalten angezeigt wird ohne das man eine extra Taste drücken muss.

Verschiedene USB-Sticks wurden für das USB-Recording nicht unterstützt, da muss schon eine externe Festplatte ran.
Die Aufnahmen funktionieren auch wenn der TV ausgeschaltet ist.

- Das Display spiegelt stark bei schwarzen Hintergrund.
- Der Internet Browser kann keine Videos in Vollbild abspielen.

Die Magic Motion Fernbedienung AN-MR300 kann man nun auch bei Amazon/ebay kaufen, aber eine kabellose USB Funk Maus hat fast die gleiche Funktion.

Bildeinstellungen
Energie Sparen: Automatisch (Optimale Helligkeit Tag/Nacht)
Min.Leuchte 40
Abtastempfindlichkeit 0

Bildmodus: Expert1
Kontrast: 95
Helligkeit: 55
H.Schärfe: 10
V.Schärfe: 10
Farbe: 50
Tint :0

Experteneinstellung
Dynamischer Kontrast: Aus
Super Resolution: Ein
Farbskala: SMPTE

Konturenverstärkung: Aus
Farbfilter: Aus
Expertenmuster: Aus
Gamma: 2.2

Weißabgleich
Farbtemp.: Warm (Bild wirkt plastischer/räumlicher)
Methode: 2-Punkt
Muster: Außen
Punkte: Hoch
Rot: -6
Grün: -2
Blau: 18

Bildoption
Rauschunterdrückung: Aus
MPEG-Rauschunterdrückung: Mittel (unterdrückt Schlieren/Verwischungen)
TruMotion: Weich (Schärferes flüssigeres Bild)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


85 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchweg begeistert, 26. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG 37LM620S 94 cm (37 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full-HD, 400Hz MCI, DVB-T/C/S, Smart TV, HbbTV) schwarz (Elektronik)
Habe den TV gestern erhalten und bin absolut überwältigt.

Sehr saubere Verarbeitung, matter Rahmen, (leider Fuß aus Klavierlack; wems gefällt) schlank und einfach schön.
Der Standfuß macht auch einen soliden Eindruck, nur lässt er sich für meinen Geschmack nicht weit genug drehen. Mehr als ein paar Grad nach links und rechts sind nicht drin und man müsste den Fuß komplett mit Fernseher verschieben um weiter rum zu kommen. Soweit zum Äußeren.

Nach dem ersten Einschalten ist die Konfiguration ziemlich einfach. Man wählt seine Empfangsart, koppelt das Gerät bei Bedarf ans Internet (bei mir per Kabel) und lässt dann den Sendersuchlauf starten.

Das Bild ist bei HD Sendern sehr klar und scharf, macht aber auch bei den SD Sendern eine gute Figur. Natürlich sind diese matschiger und nicht so farbenfroh, aber ich glaube das versteht sich von selbst.

Was mich allerdings gestört hat war die Art und Weise wie die Sendersortierung läuft. Sehr umständlich und wenig komfortabel. Es hat mich beinahe eine Stunde gekostet bis alles da war wo es sein soll. Zum Glück macht man sowas in der Regel nur einmal, trotzdem hätte man schöner lösen können. Auch an den Bildoptionen muss man doch am Anfang sehr viel drehen und probieren bis man die optimalen Einstellungen hat. Aber das bewerte ich eher neutral. Ist sicherlich von Raum, Abstand, Lichteinfluss usw. abhängig.

Was auch sehr nett ist, ist die Internet Funktion. Ein einfach zu verstehender und gut funktionierender Browser. Steuerung mit der mitgelieferten FB ist etwas fummelig, wenn man diese Funktion öfter nutzt, sollte man wahrscheinlich über die Anschaffung der Magic Remote nachdenken (hab ich allerdings nicht gekauft oder getestet).

Sehr angetan war ich vom 3d Effekt des Fernsehers. Man glaubt, man sieht durch ein Fenster. Die Tiefendarstellung ist sensationell und wie Dinge auf einen zuschweben ist fast schon beängstigend.
Dass das Bild aufgrund des passiven 3Ds um die Hälfte schlechter aufgelöst sein soll, ist mir persönlich nicht aufgefallen. Es wirkt immer noch sehr scharf und brilliant. Die Shutter Technik mit ihren schweren, teuren und dunklen Brillen, möchte ich gegen diese leichten und günstigen "Sonnenbrillen" der Polarisationstechnik nicht eintauschen.

Abschließend ist zu sagen:

Sehr gut verarbeiteter Fernseher mit ausgezeichnetem 2D und vor allem 3D Bild, schönen Zusatzfunktionen (HBB TV), guter Ausstattung (integrierter Triple Tuner, 4 HDMI Anschlüsse, 4 3D Brillen dabei) zu einem sehr guten Preis.

1 Stern Abzug für die fummelige Sendersortierung und dem etwas steifen Standfuss.

Ansonsten klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf vollkommen verdiente Sterne, 13. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Design: Meiner Meinung nach vollkommen ansprechend. Ich habe mir auch den 640'er angeschaut, welcher ja "rahmenlos" daherkommt. Allerdings hänge ich mir auch kein Bild ohne Bilderrahmen auf, und wenn der Rahmen so schmal und dann auch noch so schick ist, stellt sich diese Frage nicht mehr. Des Weiteren vertraue ich den Lösungen mit der Glasplatte hinsichtlich ihrer Staubanfälligkeit nicht über den Weg. Der Fuß ist sehr gewöhnungsbedürftig, gefällt mir aber von Anfang an sehr gut. Besonders stabil steht der TV nun nicht darauf, aber man wackelt ja auch nicht ständig an ihm herum. Die HDMI-Anschlüsse befinden sich leider alle an der Seite, was mir nicht so unbedingt gefällt. Ich benutze 3 HDMI-Kabel und diese ziehen doch sehr an dem TV, was sich schon aufgrund des Eigengewichts der Kabel erklären lässt. Nicht optimal, aber auch kein Genickbruch.

Bild: Kommen wir zu den essentiellen Sachen. Der TV hat in den Grundeinstellung ein meiner Meinung nach nicht zufriedenstellendes Bild. Ich bin von einem Sony KDL 37EX500 umgestiegen, welcher sehr gut voreingestellte Profile besaß. Hier habe ich jetzt bei allen selber Hand angelegt, zum Teil mit Empfehlungen aus Foren, zum anderen selber rumgeschraubt und immer noch am rumschrauben. Mittlerweile habe ich die Profile soweit fertig konfiguriert. Ich benötige egtl. nur vier. Einen allgemeinem zum normalen Fernsehen sowie ein Sportmodus für Fußball, etc. sind dabei absolute Pflicht und laufen auf kühleren Bildeinstellungen. Der Kinomodus ist natürlich frei von TruMotion, AutoKontrast, Rauschunterdrückung, etc. zu halten und deutlich wärmer. Der Spiele-Modus für die PS3 ist wieder etwas kühler eingestellt. Soviel zu meinen Vorlieben, welche natürlich absolut subjektiv sind. Es lässt sich sehr viel einstellen und gerade das "echte" Schwarz verblüfft mich sehr. Der TV macht nun ein optimales Bild und bietet unzählige Einstellungen, mit denen sich für egtl. jedermann das perfekte Bild einstellen lassen sollte.
Ich habe bei einigen Rezensionen gelesen, dass der TV beim Fußball nachziehen soll (gerade der Ball). Da ich sehr viel Fußball schaue und dies nicht mal auf meinem alten LCD gesehen habe, muss ich dem auch hier widersprechen. Der ein oder andere hat evtl. einen besseren Blick auf die Dinge als ich, aber ich kann keine Unschärfe feststellen und mich somit voll und ganz für den TV aussprechen. Auch meine Befürchtungen das Clouding betreffend wurden zum Glück nicht bestätigt. Einzig das stark spiegelnde Display ist zum Teil doch sehr nervig, vor allem wenn man eine Lampe anhat oder Sonnenlicht durch die Fenster scheint. Damit muss man halt leben :)

3D: Nun, ich bin nicht unbedingt ein 3D-Fan. Da man es aber quasi geschenkt bekommt habe ich auch hier schon jede Menge getestet. Das 3D-Bild (besonders in Avatar) ist natürlich der absolute Knaller. Man kann den 3D-Genuss nach Belieben verstärken oder abschwächen, in dem man einfach die Profile ändert oder ein eigenes anlegt, dies funktioniert wunderbar und kinderleicht. Hier werde ich mit passendem Material demnächst weitertesten, mal sehen, vlt. werde ich ja doch noch ein 3D-Junky ;)

Ton: Der OnBoard-Ton ist durchaus iO, da ist nicht blechern oder scheppert, damit lässt sich definitiv fernsehen. Für den Rest einfach das Soundsystem mittels Optical-In angeschlossen und ab dafür.

Smart-TV: Ja, das ist natürlich eine absolut - Verzeihung - geile Sache! Der open Browser ist absolut spitze, jede Seite war bislang erreichbar und die Navigation mittels Smartphone funktioniert dabei unverschämt gut. Mein alter TV besaß lediglich YouTube und LoveFILM Apps, das hier ist eine komplett andere Geschichte. Es fasziniert mich unheimlich, wenn man bedenkt, wie binnen Dreier Jahre die Entwicklung so schnell voranschreitet und man endlich auch einen echten Nutzen aus dem Smart-TV ziehen kann.

Was gibt es noch zu sagen. Der Preis ist natürlich absolut gerechtfertigt, man bekommt in der Tat ein sehr ausgereiftes und schönes Produkt. Der geringe Stromverbrauch eines LED-TV wird sich im Folgenden hoffentlich positiv bei der nächsten Abrechnung bemerkbar machen. Ich bin mit dem Gerät rundum zufrieden und kann ihn nur weiterempfehlen!

Update 18.12.12

Aufgrund einiger Nachfragen, habe ich meine 3 Hauptprofile mal niedergeschrieben:

Profil: Standard
Energie sparen: Aus
Beleuchtung: 20
Kontrast: 90
Helligkeit: 55
Schärfe: 50
Farbe: 60
Tint: G2
Farbtemperatur: C25

Erweiterte Einstellungen
Dynamischer Kontrast: Aus
Dynamische Farbe: Tief
Clear White: Aus
Super Resolution: Ein
Gamma: Mittel

Bildoptionen
Rauschunterdrückung: Hoch
MPEG-Rauschunterdrückung: Hoch
Schwarzwert: Tief
Echtes Kino: Aus
Augenschonden: Aus
TruMotion: Weich

Profil: Lebhaft (Sport)
Energie sparen: Aus
Beleuchtung: 20
Kontrast: 90
Helligkeit: 50
Schärfe: 25
Farbe: 60
Tint: G2
Farbtemperatur: C30

Erweiterte Einstellungen
Dynamischer Kontrast: Aus
Dynamische Farbe: Aus
Clear White: Hoch
Super Resolution: Ein
Gamma: Mittel

Bildoptionen
Rauschunterdrückung: Hoch
MPEG-Rauschunterdrückung: Hoch
Schwarzwert: Tief
Echtes Kino: Aus
Augenschonden: Aus
TruMotion: Benutzer (10)

Profil: Kino
Energie sparen: Aus
Beleuchtung: 38
Kontrast: 98
Helligkeit: 50
Schärfe: 15
Farbe: 55
Tint: G2

Experteneinstellungen
Dynamischer Kontrast: Aus
Super Resolution: Aus
Farbskala: Breit
Konturenverstärkung: Aus
Farbfilter: Aus
Gamma: 2,2
Weißabgleich: Voreinstellungen
Farbmanagement: Voreinstellungen

Bildoptionen
Rauschunterdrückung: Aus
MPEG-Rauschunterdrückung: Aus
Schwarzwert: Tief
Echtes Kino: Ein
Augenschonden: Aus
TruMotion: Aus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein neuer Hausfreund..., 27. September 2012
Rezension bezieht sich auf: LG 37LM620S 94 cm (37 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full-HD, 400Hz MCI, DVB-T/C/S, Smart TV, HbbTV) schwarz (Elektronik)
LG 37LM620S 94 cm (37 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher, Energieeffizienzklasse A (Full-HD, 400Hz MCI, DVB-T/C/S2, Smart TV, HbbTV) schwarz

...ist seit zwei Wochen der LG37LM620S.
Schon lange wollte ich von unserer 12 Jahre alten Röhre auf einen schicken Flachbildfernseher umsteigen. Aber er ist einfach nicht kaputt zu bekommen (Die gute Flimmerkiste bekommt jetzt ihr Gnadenbrot im Gästezimmer :) ) Schließlich konnte ich meinen Liebsten doch überzeugen einen LED Fernseher zu kaufen. Dann ging das suchen los, was ich übernehmen durfte, da ich (ja ich - als Frau!) der Technik-Freak bin! Nach einem kompletten Wochenende vor dem PC mit suchen, vergleichen, Rezensionen und Testberichten lesen kam ich dann auf dieses Gerät in der 37 Zoll Version. Hätte auch größer sein dürfen, aber dann hätten wir auch einen neuen Wohnzimmerschrank kaufen dürfen. Da wir aber nur 2,50 m davor sitzen, reicht es völlig aus.

Also, Gerät bestellt, angekommen, ausgepackt, aufgebaut und angeschlossen. Sendersuchlauf (Kabel Deutschland) gestartet. Ging ratz-fatz. Und als erstes erschlug mich das klare HD Bild vom ZDF, aus dem mich Frau Slomka von "Heute" angrinste. Was für ein Unterschied zur Röhre!! Echt Leute, ich hatte Pipi in den Augen, so begeistert war ich. Sogar mein Mann bekam den Mund nicht zu. Abends gleich noch Fusi geguckt, Deutschland-Österreich. Endlich konnte man die Nummern auf den Rücken der Spieler entziffern.... Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen.

Nächsten Tag die gute alte D-Box mit Kabel Digital Smartcard angeschlossen. Hier gibt es den bisher einzigen Minuspunkt: Die D-Box haben wir über Scart Kabel am Fernseher angeschlossen. Es gibt am LG keinen Smartanschluss sondern nur einen Adapter, dessen Anschluss so dermaßen locker im Fernseher sitzt, dass er bei der kleinsten Berührung rausfällt. Hab das ganze ein bisschen mit Tesafilm stabiliesiert und wir ruckeln ja nicht ständig am Fernseher. Also ist das zu verkraften. Hat sich nächste Woche eh erledigt, da wir im Haus auf SAT umsteigen. Dann hat die D-Box ausgedient. Nicht-HD-Bild über die D-Box und mit der Digital Smartcard ist aber auch bestens!

Internet läuft bei uns via LAN Kabel. Perfekt! Alles funtioniert. Update gefahren. Maxdome haben wir ausprobiert und es ist, als ob man normal fern sieht. Kein Ruckeln - nix. Also auch eine Bereicherung. Internet funktioniert in Verbindung mit kabelloser Maus und Tastatur auch. Zugriff auf alle Seiten möglich.

DLNA ist echt genial. Funtioniert problemlos mit meinem Samsung Galaxy Ace.

Der Ton ist prima. Ab und an hört man mal ein ganz leichtes "Scheppern". Ich muss aber dazu sagen, dass es wirklich selten ist und nur bei höherer Lautstärke und extremen Frequenzen zu vernehmen ist. Bitte hier aber auch bedenken, es ist ein FLACHBILD-Fernseher, d.h. er ist - glaube ich - 3 oder 4 cm tief. Wo soll es denn alles herkommen? Da muss man mal die Kirche im Dorf lassen!

Spiegelung kann ich eigentlich gar nicht feststellen. Kommt wohl auch auf den Standort an. Jedenfalls kann ich das nicht feststellen.

3D: Boah! Wir haben ein paar Testfilmchen via YouTube und über LG Smartworld geguckt. Hammer! Die Brillen sind wunderbar leicht und stören überhaupt nicht. Jetzt freuen wir uns schon auf unseren 3D-Blue-Ray Player :)
Wir haben erst gedacht, na ja, ist halt mit drinne. Aber wir sind total begeistert von den Effekten. Auch 2D in 3D funktioniert sehr gut. Wobei wir jetzt aber nicht ständig mit Brille vorm TV hocken. Bei HD Sendern hat man so schon manchmal das Gefühl, dass George Clooney gleich bei uns auf der Couch hockt... (das wär mal was... :)) )

Die Wii habe ich auch angeschlossen. Läuft auch über die Chinch Stecker, aber hier muss ich noch die Einstellungen ein bisschen verbessern.

Eine kleine Anekdote muss ich noch loswerden: Wir haben zwei Kater. Letztens lief eine Tierdoku. Hier wurden unter anderem Mäuse gezeigt. Beide saßen vor dem Fernseher und versuchten diese Mäuse zu fangen und waren völlig verwirrt, dass sie da nicht herran kamen. Mehr muss ich wohl nicht sagen.

Werde noch ein Update geben, sobald bei uns SAT läuft.

Ansonsten kann ich hier nur eine absolute Kaufempfehlung geben!!!!

Edit: Vergessen.... Der Standfuss: Viele schreiben hier, dass es eine wackelige Angelegenheit ist. Kann ich nicht unterschreiben! Der Fernseher steht vernünftig und sicher auf seinem geschwungenem Beinchen, außerdem zubbelt man ja im Normalfall nicht ständig daran rum. Für alle die das Wackelproblem haben empfehle ich mal die Wandhalterung, einen vernünftigen Schraubendreher (Achtung! Nach Fest kommt Lose!) oder einen Sack Zement... ;)

Update 06.01.2013:
Auch nach einigen Monaten Einsatz und der Umstellung auf Sat sind wir immer noch voll und ganz zufrieden und freuen uns über das tolle Bild. Wir haben uns noch Sky mit Filmpaket inkl. 3D-Sender gegönnt. Allerdings haben wir uns gegen ein CI-Modul entschieden, da Sky eine Sonderaktion inkl. gratis Festplattenreceiver und HD+ angeboten hat. Da haben wir zugegriffen. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


60 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Multimedia-Allrounder mit kleinen Schwächen !EDIT: Im Zeitalter der Apps!, 6. Oktober 2012
Von 
F. Ewers (Osnabrück) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich konnte direkt mit einem Vorjahresmodell von LG, dem 47 LV579S vergleichen. Getestet mit der BluRay "Avatar" in 1080p.

PRO:

- Semi-spiegelndes Display: Spiegelt weniger als die Glasscheibe bei Plasmas, stört in meinem Wohnzimmer mit seitlicher Sonneneinstrahlung nicht

Das Display gefällt mir besser als das alte voll entspiegelte, denn Farben sind etwas kräftiger

- Tolles Design mit Rahmen aus schwarzem, gebürsteten Metall (-look) und ein moderner Plastikstandfuß mit Klavierlackfinish

- Schön schmaler Rahmen, noch einmal deutlich schmaler als die 2011er Modelle, zudem dünneres Gehäuse und auch leichter geworden !

- Deutlich detaillierteres und ruhigeres Bild als beim 579er. Da hat sich beim Bildprozessor auf jeden Falle was getan, o.g. Display tut sein übriges.

- Schnelleres Menü, lädt Apps schneller als der 579S

- 3 USB mit Hubunterstützung, 4 HDMI Anschlüsse = Da kann man ordentlich was dranhängen !

CONTRA:

- Browser immer noch etwas behäbig

- Keine Energiespartaste mehr = Der TV verbraucht zwar weniger als eine Glühbirne, aber bei Internetradio möchte man auch mal das Bild ausschalten; Geht ohne die Taste leider nicht mehr so easy !

- Keine beleuchtete Fernbedienung mehr = Hatte der alte 579 sogar, auch ein Schritt zurück, denn die FB ist an sich gut gemacht in der Haptik

- Der TV leidet unter den teilweise immer noch schlechten Apps, die Youtube APP ist bis heute eine Frechheit und das VTuner Internetradio kann nicht mal Titel und Interpret anzeigen

Das konnte mein WD TV live schon vor drei Jahren !

NEUTRAL:

- Touchbedienung am unteren Gehäuserand = nettes Gimmick, aber normale Tasten hätten es auch getan.

MEDIAPLAYER:

Kein Vergleich zum 579er, der LM 620S spielt alles ab, auch problembehaftete Containerformaten wie MKV's (von meiner Sammlung spielt er alle und das sind einige)

Es wird endlich DTS vom internen Player unterstützt ! Darauf mussten LG Kunden lange warten oder Samsung kaufen. Mein WD TV live geht jetzt in Rente :-)

Untertitel im Dateiordner funktionieren ebenfalls und lassen sich ausschalten

BILDQUALITÄT:
Leichtes Banding am unteren Rand bei wirklich dunklem Standbild = Kann ich mit leben, in Filmen ist mir noch nichts aufgefallen; DSE sehe ich ebenfalls nicht.

Schlieren bei schnellen Bewegungen konnte ich auch nicht festmachen, bei Bedarf poste ich mal meine Bildeinstellungen vom (wohlgemerkt) Mediaplayer.

3D:

TOP ! Ich bin kein 3D Fan, das hat mir schon im Kino nie gefallen, aber daheim macht es wirklich Spaß, die 4 mitgelieferten Brillen sind leicht und angenehm zu tragen, der Effekt je nach Material (!) sehr gut.

Testfilme: Avatar und Titanic 3D, ich bin wirklich begeistert, tolle PopUps ohne Kopfschmerzen.

FAZIT = NOCH EINMAL KAUFEN ?

Gute Frage, der TV ist optisch wie technisch einwandfrei und absolut auf Höhe der Zeit, wobei der anfängliche Preis von über 800 Euro doch recht hoch war, dafür konnten günstigere Vorjahresfernseher wie der LG 659S oder der LW 579S einfach zu viel.

Das Smart TV ist besser und schneller geworden, aber die Apps leider nicht besser. Der integrierte Mediaplayer ist hingegen top ! Spielt alles und erspart mir eine Fernbedienung oder ewig leere Batterien meiner One For All.

Das Bild ist für BluRay-Freunde einfach besser im Vergleich zu den matten Panels des letzten Jahres.

Würde ich den TV noch einmal kaufen ? Ja.

Warum ?

Mir persönlich wäre in Zukunft (also 1-2 Jahren) ein größtmögliches Bild für Kinofilme lieber, große Panels ohne viel Ausstattung sind aber Mangelware geworden, selbst auf dem (sterbenden?) Plasmasektor.

Mediaplayer wie die Google TV Box von Sony oder WD TV Live bieten (und boten) in Zukunft dieselben Multimediafunktionen, sind flexibler und lassen sich über den ARC Modus auch mit nur einer Fernbedienung bedienen.

Da es aber wie oben erwähnt kaum noch ausstattungsbereinigte TV's (vor allem LEDs) gibt, musste ich in den sauren Apfel beißen und den 620er nehmen. Okay okay der 615er wäre eine Option gewesen, aber das gab sich zum Kaufzeitpunkt nicht viel.

Der LG hier ist top und macht Spaß. Punkt.

NACHTRAG 08.10.12:

Nach dem Besuch mehrerer Website's und dem Aufrufen verschiedener Apps startet der TV Apps nicht mehr sondern lädt ewig. Nur ein Ziehen des Stromkabels bringt die Lösung. Werde ich weiter beobachten.

NACHTRAG 13.10.12:

Ich bin ein großer Fan von Internetradios und habe dies mit meinem WDTV auch sehr sehr oft genutzt. Der LM 620 hat auch eine Internetradio App namens "vTuner".

Diese App greift zwar auf die umfangreichste Datenbank an Stationen zu, leider zeigt die App Schwächen in der Bedienung / Oberfläche.

So ist es nicht möglich, via Quickmenu auf die Energiesparmodi zuzugreifen und den Bildschirm auszuschalten...ich mache das ganz gerne wenn ich z.B. Solo Piano höre und dann nicht vom TV Bild abgelenkt werden möchte.

Geht also nicht....so sah ich mich jetzt gezwungen, meinen WDTV wieder zum Radiohören anzuschließen; dieser zeigt im Gegensatz zur App sogar Titel, Interpret und ggf. Cover an !

Hoffentlich entwickelt LG die vTuner-App noch weiter, denn so ist sie zwar ganz nett und läuft fix, macht aber nicht glücklich wenn man besseres gewohnt ist.

UPDATE === ACHTUNG === UPDATE

Große Neuigkeiten: Der Energiesparmodus lässt sich doch noch, genau wie bei den 2011er Modellen, per Tastendruck ändern !!!

Normalerweise ist die Einstellung Energie bei den Settings während eines Filmes z.B. ausgegraut oder wie beim Vtuner garnicht vorhanden....so weit so schlecht

ABER: Ich bin gestern durch Zufall auf meiner One for all Universalfernbedienung auf eine falsche Taste gekommen (die "Note" Taste) und siehe da: Der EnergieModus lässt sich sowohl beim Mediaplayer als auch beim VTuner wieder einstellen und somit beim Internetradio das Panel abschalten !!!

Auf 4 Sterne werde ich dennoch nicht erhöhen, da dieser Fall einfach nicht reproduzierbar ist und es schlicht und ergreifend an der Fernbedienung liegt !

!EDIT 25.09.2014!
=================
Mittlerweile gibt es im Windows Phone Store zwei Apps, mit denen man den TV steuern kann. Dieser erlauben auch das Bedienen per Mauszeiger und: Man kann via Smartphone den Energiesparmodus verändern.

Ich persönlich nutze nun einen Rasperry Pi mit MPD (Music Player daemon) als 24/7 Internetradio und brauche daher den Tuner des TV's nicht mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät!!, 6. Januar 2013
Also ich habe das gerät seid Samstag und bin sehr zufrieden.Ich hatte vorher auch einen LG aber noch LCD und da war das Bild schon gut aber mit diesem LED ist es nochmal etwas anderes.Wie viele hier schon schrieben sind die Boxen nicht so toll daher habe ich einfach für Filme gucken oder wenn ich zocke ein 2.1 Surround System über den Kopfhöreranschluss angeschlossen und alles wunderbar.Für normales Fernsehen reichen die normalen Boxen aber alle mal.

So nun zum zocken.Ich achte wirklich sehr auf Input Lagg(Verzögerung beim zocken) weil es gibt nichts schlimmeres.Ich habe hier ein paar Rezensionen gelesen aber wirklich viele waren hier nicht dabei was das Zocken angeht daher war ich erst etwas skeptisch und als ich dann meine PS3 angeschlossen hatte und zocken wollte dachte ich schon OMG es ist leicht verzögert aberrrrrrr keine Angst wenn man auf den Spielemodus stellt der ja extra fürs zocken ist läuft alles normal und gut keine Verzögerungen und nichts. Ich habe es mit verschiedenen Spielen getestet (Battlefield 3,Medal of Honor Warfighter,Fifa 13,Hitman und Batman) und alles lief wunderbar.

Zum 3D kann ich leider nicht viel sagen da ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe und weiß nicht ob es gut oder schlecht ist.Das umwandeln von 2D in 3D ist aber ein nettes gimmick.

Anschluss Möglichkeiten sind auch mehr als genug da.

Ich hätte da aber noch eine Frage:

Ich bin mit dem Bild in den Werkeinstellung zwar schon zufrieden aber man kann ja immer noch etwas mehr raus holen und daher wollte ich mal fragen ob mir jemand seine Einstellungen mal schicken könnte.Desweiteren hätte ich gern gewusst ob man bei 3D was umstellen sollte oder ob man einfach die Voreingestellten Sachen nutzt wie Kino,Sport etc.

Ich hoffe ich kann mit der Meinung hier ein paar Gamern helfen die überlegen sich das Gerät zu holen ich habe es extra etwas mehr aufs Gaming bezogen.

Super Gerät
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 257 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen