Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2010
einige Szenen, für die es sich alleine lohnen würde den Film zu gucken. Zum Beispiel die Tankstellen-Szene (bitte vorsichtig mit Benzinduschen! lol) oder der Baby-"Look" am Ende des Films (zum Schießen).
Sehenswert ist auch, wie Stiller und Wilson versuchen, einen Computer einzuschalten, wie überhaupt die "Intelligenz" der Dressmen den hauptsächlichen Charme dieses Films ausmacht.
Ben Stiller als wahnsinnig wahnsinnig wahnsinnig gutaussehendes Dummbrötchen ist wirklich ein Erlebnis!
Ich verrate jetzt nichts mehr, zugegeben, der Film punktet vor allem durch die absurdesten Witze, aber diese sind so wunderbar bescheuert, dass es wirklich eine Freude ist (Stichwort winzige Telefone), genau wie die unendlich lustigen Dialoge, in denen öfter mal peinliche Pausen entstehen, wenn der Dressman mal wieder gar nix gerafft hat oder dieselbe Frage zweimal stellt :-D

Fazit: ein echt netter Zeitvertreib, schlechte Laune wird garantiert in dauerhaftes Schmunzeln umgepolt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2005
Ich kann nur soviel sagen: ich habe von ZOOLANDER absolut gar nichts erwartet und fand ihn dann zum Schreien komisch! Mag ja sein das dieser film ein amtlicher Flop war, er ist aber dennoch originell und sehr witzig.
An den doch sehr unterschiedlichen Bewertungen hier kann man schons ehen, dass dieser Film anscheinend stark polarisiert - und das ist ja auch nichts negatives. Gerade Humor ist immer sehr subjektiv.
Wie dem auch sei: der Film bietet in meinen Augen allemal einen Abend lang ulkige Unterhaltung, die DVD ist mit reichlich Extras gesegnet und der Preis ist sehr überzeugend... wer also ZOOLANDER nicht kennt sollte diesem Film mal eine Chance geben, ich habe mich jedenfalls sehr amüsiert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2006
Der Film ist eine äußerst kritische, aber durch und durch lustige Sicht auf die Modewelt. Alle Klischees werden bedient die es gibt: dumme naive Models, Feindschaften, ausbeutende Modeindustrie, Booker die Models ausnutzen, Verschwörungen und Stars, Stars, Stars. Der Film lebt von dem Komiker Ben Stiller, der seine Rolle mehr als brillant spielt und mit Owen Wilson ein sympatisches Duo abgeben. Die Handlung, wie zu erwarten ist, ist nicht äußerst schwierig gestrickt, aber das soll sie wohl auch nicht. Der Film lebt von den Schauspielern und den lustigen Gags, die originell aneinander gereiht werden. Fans von Ben Stiller/Owen Wilson sollten diesen Film auf jeden Fall anschauen. Ich finde ihn toll und kann ihn mir immer wieder anschauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. März 2015
Film:
Als Supermodel Derek Zoolander nicht zum vierten Mal in Folge zum männlichen Model des Jahres gekrönt wird, und auch noch seine Modelfreunde bei einer Benzindusche ums Leben kommen, beschließt Zoodlander seinen Job zu quittieren, und wie sein Vater als Kohlebergarbeiter sein Geld zu verdienen. Doch zugleich möchte der mächtige Modezar Mugatu ihn engagieren, um ihn in eine menschliche Killermaschine umzuwandeln.
Eine tiefgründige Handlung darf der Zuseher daher nicht erwarten - Im Gegenteil: 'Zoolander' zeichnet sich durch eine absolut schräge, überdrehte und nicht einen Moment ernst zunehmende Story aus. Ob Held oder Bösewicht: Hier wird aus meiner Sicht niemand ernstgenommen. Stattdessen bietet 'Zoolander' Blödsinn in Reinkultur, und so setzt dieser Film auch nicht auf Handlung und Anspruch, sondern auf Humor pur, und spielt dabei konsequent mit Klischees über Models und die Modewelt.
Wer mit dieser Art von (schräger) Komödie nichts anfangen kann, sollte sich in der Tat überlegen, vielleicht nicht doch einen anderen Film zu wählen.
Ich allerdings fand "Zoolander" herrlich witzig und einfach nur zum Lachen: Der Film sprüht nur vor witzigen Einfällen und Details. Ben Stiller als "superdämliches" Model, sowie nicht zuletzt Will Ferell als Bösewicht Mugato sorgen allein schon mit der Darstellung ihrer Figuren (inkl. Overacting und Outfits) für reichlich Vergnügen.
Daher 4 Sterne für den Film!

BD:
Das Bild befindet sich auch für ein HD-Medium insgesamt auf einem gutem Niveau, und stellt m.E. eine sichtbare Steigerung zur DVD dar: Die Farben sind sehr kräftig und wirken insgesamt natürlich. Die Schärfe ist gut - wenngleich die Detailschärfe nicht konstant gehalten wird, und einige Einstellungen weicher wirken! Das Bild hinterlässt einen sauberen Eindruck (Bei einer Produktion aus dem Jahr 2001 wären Defekte oder nennenswerte Verschmutzungen auch eine Überraschung.).
Zudem erscheint das Bild stets ruhig, und auch massives Rauschen ist mir nicht aufgefallen. Die Kompression hat auf mich ebenfalls einen guten Eindruck hinterlassen.
Gesamt in Schulnoten: 2
Zwei Sätze zum Ton: Die Tonspur der deutschen Synchro fand ich sehr solide, und ohne große Schwächen. Die Originalspur klang in meinen Ohren aber dynamischer.

Bonusmaterial.
Leider wurde nicht einmal das Bonusmaterial der DVD übernommen. (Von neuem Material gar nicht zu reden).
Deutsche Untertitel (neben anderen Sprachen) zum Film sind aber weiterhin vorhanden. Ebenso war ein Wendecover enthalten.

Fazit:
Trotz fehlenden Bonusmaterial aber vier Sterne für den Film und Bildqualität
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2007
Derek Zoolander (Ben Stiller) ist nun schon drei mal in Folge zum Dressman of the Year gewählt worden, strahlt von sämtlichen Werbeplakaten und besticht durch seinen unverwechselbaren Blick. Dass er dafür ziemlich wenig auf dem Kasten hat, ist für die meisten eher nebensächlich. Umso entsetzter reagiert Derek deshalb, als sein größter Konkurrent, das entspannte Hippie-Newcomer-Model Hansel (Owen Wilson) die Trophäe vor seinen Augen wegschnappt. Vollkommen niedergeschlagen beschließt Derek daher, seinen Job als Model an den Nagel zu hängen. Zoolanders Niedergeschlagenheit ist für den gerissenen Mugatu (Will Ferrel) die perfekte Gelegenheit, Derek für seine nächste Show zu bekommen, in der Derek eine Chance wittert, seinen Ruf wieder zu erlangen. Doch er ahnt nicht, dass er, dumm wie er ist, für ein Mordkomplott benutzt werden soll, dass sich gegen den malaysischen Premierminister richtet. Gut nur, dass Journalistin Matilda (Christine Taylor) Mugatu bereits auf die Schliche gekommen ist...

Knallbunt und schrill nimmt "Zoolander" an dessen Produktion sich auch Stiller selbst beteiligte, sämtliche Klischees der Modebranche auf köstliche Art und Weise aufs Korn. Ob dumme, ungebildete Models, grenzenloser Schönheitswahn, tuckige Modeassistenten oder Hang zum Schrillen und Ausgeflippten - für jeden Komödienfan ist hier etwas dabei. Gewürzt ist der Film mit einem unheimlichen Aufgebot an Miniauftritten von Stars und Sternchen, von Paris Hilton über Fred Durst bis hin zu Victoria Beckham geben sich bekannte Gesichter ein Stelldichein.

Schrill, abgefahren, ungemein komisch, gewitzte Dialoge, die man sich bei Englischkenntnissen im Originalton ansehen sollte, eine tolle Auswahl an Extras sowie eine toll besetzte Schauspielercrew machen "Zoolander" zu einem angenehmen Angriff auf die Lachmuskeln.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2004
Offen gesagt finde ich es traurig, dass etliche der hiesigen Resumes offen legen, dass einige Leute die berechtigte, sarkastische und bitterböse Ironie und Kritik an der spiesigen und oberflächlichen Modeindustrie, von der dieser Film durchzogen ist, nicht verstehen. Dieser Film ist obsolute Spitzenklasse und zieht eine selbstverliebte Gesellschaft (Modezaren und Male-Models) so derb und subtil durch den Kakao, dass mir ehrlich gesagt die Worte fehlen. Dass das Mordkomplott eine seichte "Handlung" darstellt, mag schon sein, nur diese Nebenhandlung ist wirklich mehr als zweitrangig bezogen auf das, was Ben Stiller mit diesem gewaltigen Seitenhieb auf die Oberflächlichkeit der wohlhabenden und bornierten westlichen Welt aussagen möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Mai 2005
Hab anfangs nicht viel erwartet von diesem Film. Dennoch wurden meine Erwartungen mehr als übetroffen. Worum es geht braucht ich wohl nicht sagen, siehe oben.
Ich kann nur sagen, dass es sich hier um eine bitterböse Abrechnung mit dem amerikanischen Modelklischee handelt mit vielen kleinen Gags am Rande. Man sollte ihn auf jeden Fall auch auf Englisch sehen, da hier der amerikanische Model Slang besser rüber kommt.
Daher, kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2006
Ich kann nicht verstehen wie einige Leute an dem Film etwas auszusetzen haben.Naja,es ist halt jeweiliges subjektives Empfinden des Einzelnen.Diese Persiflage des Mode und Modelbusniness,welche hier dargestellt wird hat mich Literweise Tränen vor Lachen gekostet.Der Film lebt von den Gesten und Mimiken der Darsteller und ihrem super zur Schau gestellen Konkurrenzgehabe,was sich vergleichen lässt mit 2 Hähnen im Hühnerstall,voll mit 200 Hühnern;)
Die schauspielerische Darstellung von Ben Stiller ist nich zu übertreffen und auch Hansel-(Doofmann:D) spielt gekonnt seinen Part.Klasse is auch der Gastauftritt von David Bowie als Schiedsrichter beim "Walk Off" !Wer nich ganz ohne Humor in seinen Adern ist muss sich bei diesem herrlichen Film fast ins Koma lachen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2002
Ich weiß noch wie wir überlegt haben den Film im Kino anzuschauen, weil in diversen Foren absolute Katastrophenkritiken gestanden sind - wir sind dann trotzdem gegangen und haben Tränen gelacht - eine der besten und abgefahrensten Komödien aller Zeiten. Ich glaub die meisten Leute verstehen den schrägen Humor einfach nicht, der Film ist von der ersten bis zur letzten Minute eine Brutalopersiflage auf die Modelszene in der Machart von Dumm und dümmer (bei dem sich die Meinungen genauso scheiden - von genial bis der größte Mist)
Also ich kann nur sagen, wer auf absolut schrägen Humor steht und zumindest ein bißchen Ahnung von der Modelszene hat wird sich totlachen - wer schon mit Hot Shots, Der nackten Kanone oder Dumm und dümmer seine Probleme hatte soll lieber die Finger weg lassen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2007
Eine wirklich gelungene Komödie über die Zustände in der Modewelt. Wir Außenstehenden haben ja schon immer geahnt, dass sich dort gaaaanz seltsame Vögel tummeln, und hier kommt der Beweis: Ben Stiller als geistig tieffliegender Dressman erhält Unterstützung von Owen Wilson als cosmopolitischen, nicht weniger unterbelichteten Kollegen. Auch Ben's Vater Jerry (als Chef einer Männer-Model-Agentur) und seine Ehefrau Christina Taylor (als übermotivierte Journalistin) haben in dieser skuril-nervösen Modeindustrie-Persiflage ihren Auftritt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Tropic Thunder (Director's Cut) [Blu-ray]
Tropic Thunder (Director's Cut) [Blu-ray] von Ben Stiller (Blu-ray - 2009)
EUR 8,97

Voll auf die Nüsse - DodgeBall [Blu-ray]
Voll auf die Nüsse - DodgeBall [Blu-ray] von Ben Stiller (Blu-ray - 2008)
EUR 13,49

Die Eisprinzen
Die Eisprinzen von Will Ferrell (DVD - 2007)
EUR 4,99