Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über den Dächern von Nizza - Special Edition
Das Paramount-Filmlabel hat in letzter Zeit ja schon öfters bewiesen, wie gut man alte Filmklassiker restaurieren kann, wenn man nur etwas Zeit und Geld investiert. Mit dieser DVD zu Hitchcocks "Über den Dächern von Nizza" haben sie aber ihr bisheriges Meisterstück abgeliefert. Die Bild- und Tonqualität erreicht das absolut höchste Niveau was...
Veröffentlicht am 21. Juli 2007 von Peter Mai

versus
145 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Deutsche Blu-Ray völlig ohne Extras der US-Version!!
Während auf der US Blu-Ray (auch von Paramount) großartige neue Extras (siehe unten) enthalten sind, sind auf der deutschen Blu-Ray überhaupt keine (!) Extras!!

Ich finde diese neue Veröffentlichungspolitik von Paramount (siehe z.B. auch "Chinatown" Blu-Ray) gehört abgestraft! Eine Special Edition folgt ohnehin mit Sicherheit...
Veröffentlicht am 24. April 2012 von M. F. Mueller


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über den Dächern von Nizza - Special Edition, 21. Juli 2007
Das Paramount-Filmlabel hat in letzter Zeit ja schon öfters bewiesen, wie gut man alte Filmklassiker restaurieren kann, wenn man nur etwas Zeit und Geld investiert. Mit dieser DVD zu Hitchcocks "Über den Dächern von Nizza" haben sie aber ihr bisheriges Meisterstück abgeliefert. Die Bild- und Tonqualität erreicht das absolut höchste Niveau was derzeit im DVD-Mastering möglich ist. Das extrem scharfe, saubere, hoch aufgelöste Bild mit sehr fein abgestuftem Kontrast und herrlichen Technicolorfarben erinnert fast schon an HD-DVD. Der englische Originalton ist in klarem und rauschfreiem Surround-Sound vorhanden und selbst der deutsche Mono-Ton klingt sehr gut. Im Gegensatz zu der mittelmäßigen DVD-Erstauflage aus den Jahr 2004, welche nur einen verkleinerten Bildausschnitt zeigte, ist der Film in dieser neuen Special Edition im vollen VistaVisions-Format zu bewundern.

Allerdings hat man Hitchcocks Willen in Bezug auf die Farbgebung des Films bei dieser DVD sträflich vernachlässigt. Wie er im Interview mit Francois Truffaut erläuterte, versuchte Hitchcock den bei Technicolorfarben üblicherweise königsblauen Nachthimmel durch Einsatz von Grünfiltern zu vermeiden. Das heißt die Nachtaufnahmen wurden mit grüner Beleuchtung gedreht, welche später durch den Einsatz von entsprechenden Filtern wieder entfernt wurde, so das der Nachthimmel in einem natürlichen Graublau erschien. Dieser Filtereinsatz wurde bei der vorliegenden DVD nicht verwendet, so dass die Nachtaufnahmen teilweise in knackigem grün erscheinen. Allerdings sehen die Technicolorfarben in diesem Film so wunderschön aus, dass man verstehen kann warum beim Mastern darauf verzichtet wurde sie wieder herauszufiltern. Wer dennoch lieber die von Hitchcock gewollte Fassung bevorzugt, muss auf die alte DVD von 2004 zurückgreifen, welche allerdings bei weitem nicht die technische Brillanz dieser neuen DVD-Auflage erreicht.

Dieser Filmklassiker vereint zwei wirkliche Superstars, einen genialen Regisseur und ein brillantes Drehbuch mit spitzfindigen und phantasievollen Dialogen zu einem wahren Meisterwerk des Unterhaltungsfilms. Darüber hinaus beeindrucken besonders die herrlichen Kostüme von Edith Head, als auch die wunderschönen Landschaften der Riviera, welche von Kameramann Robert Burks in einer eleganten Farbfotographie eingefangen wurden. Cary Grant behielt die Dreharbeiten, welche in einer äußerst entspannten und heiteren Atmosphäre stattfanden, Zeit seines Lebens als seine schönste Filmerfahrung in Erinnerung. Und Hitchcock inszenierte nie wieder eine Schauspielerin mit solcher Hingabe wie Grace Kelly, die zu seinem größten Bedauern kurze Zeit später ihre Filmkarriere beendete, obwohl sie für viele folgende Hitchcock-Filme eigentlich die Idealbesetzung gewesen wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, so wie er auf DVD sein sollte, 4. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Film gehört nicht ohne Grund zu den zeitlosen Klassikern. Er bietet alles, was einen guten Film ausmacht: Ein tolles Drehbuch, grandiose Schauspieler, fantastische Landschaftsaufnahmen und eine wunderbar heitere Grundstimmung. Vom Meister Alfred Hitchcock mal ganz abgesehen - die Qualität der Regie steht damit eh außer Frage.

Neben der Bewertung des eigentlichen Films muß man vor allem auch die Qualität dieser DVD hervorheben! Ich glaube kaum, dass ich eine weitere DVD besitze, die ein vergleichbar geniales Bild liefert! Es ist wunderbar scharf und farbenfroh und zeigt nicht den Anflug von Artefakten (und der Film wird stets auf einer 2m Leinwand angeschaut!). VistaVision: SO muss es auf DVD aussehen!

Der deutsche Ton ist fabelhaft und nicht so kaputtgefiltert wie es bei so vielen anderen Klassikern der Fall ist. Über den O-Ton kann ich nicht viel sagen, da ich diesen Film nur auf deutsch ansehe - zu sehr liebe ich die tollen deutschen Dialoge. Man hat die Tonspur sehr behutsam behandelt und dies kommt ihm wirklich zu Gute - auch hier tadellose Arbeit!

Die Extras entsprechen weitestgehend der vorangegangenen Auflage(n) - es ist jedoch ein Audiokommentar hinzu gekommen.

Es kann nur ein Fazit geben: 12 von 5 Punkten - hier stimmt einfach alles! Man wünschte sich eine ähnlich gute Auflage (sofern es das Original-Filmmaterial zulässt) von "Das Fenster zum Hof" und "Vertigo". Da die beiden genannten aber Universal gehören, sehe ich da schwarz. Hier kann man von Paramount lernen! Da zumindest Vertigo in hervorragend restauriertem 70mm vorliegt, kann die aktuelle DVD-Auflage kaum die Grenze des auf DVD machbaren darstellen - den Beweis liefert das Bild dieses VistaVision Streifens auf DVD sehr deutlich.

Ich besitze "Über den Dächern von Nizza" nun schon 3x (VHS, Erstauflage DVD und diese aktuelle Fassung) und diese DVD ist allen anderen vorzuziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


145 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Deutsche Blu-Ray völlig ohne Extras der US-Version!!, 24. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Über den Dächern von Nizza [Blu-ray] (Blu-ray)
Während auf der US Blu-Ray (auch von Paramount) großartige neue Extras (siehe unten) enthalten sind, sind auf der deutschen Blu-Ray überhaupt keine (!) Extras!!

Ich finde diese neue Veröffentlichungspolitik von Paramount (siehe z.B. auch "Chinatown" Blu-Ray) gehört abgestraft! Eine Special Edition folgt ohnehin mit Sicherheit...
Wenn die Blu-Ray trotzdem gekauft wird, macht dieses Beispiel wohl bald Schule und wir bekommen nur noch abgespeckte minderwertige Veröffentlichungen hier in Deutschland/Österreich/Schweiz...

Was uns hier alles entgeht:

- Commentary by Dr. Drew Casper
- A Night With the Hitchcocks (23:22 in 480i)
- Unacceptable Under Code: Film Censorship in America (11:49 in 480i),
- "Writing and Casting of To Catch a Thief ( 9:03 in 480i)
- "The Making of To Catch a Thief" (16:54 in 480i)
- Behind the Gates: Cary Grant and Grace Kelly (6:12 in 480i)
- "Alfred Hitchcock and To Catch a Thief: An Appreciation" (7 :32 in 480i)
- "Edith Head: The Paramount Years" featurette (13:44 in 480i)
- If You Love To Catch a Thief You'll Love this Interactive Travelogue
- Galleries (Movie, Publicity, Procution, Visitors on Set)

Sehr befremdlich übrigens, dass meine gestern erstellte fast gleichlautende Kritik sofort wieder gelöscht (!) wurde...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


67 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Film, aber ...!!, 23. Januar 2003
Von 
Michael Reinke (Büdelsdorf, S-H) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Über den Dächern von Nizza (DVD)
Dieser Film hat alles, was einen guten Klassiker aus dem goldenen Zeitalter der Traumfabrik ausmacht: Spannung, Atmosphäre und natürlich eines der ganz großen Hollywood-Traumpaare.
Lange schon habe ich auf die DVD-Veröffentlichung gewartet, um doch einigermaßen enttäuscht zu werden. Die mittelmäßige Bildqualität (viele andere alte Filme wurden besser restauriert, siehe „Der unsichtbare Dritte") kann ich verkraften. Aber einmal mehr ärgere ich mich über die mir unverständliche Unsitte, dass ein beschnittenes Bild präsentiert wird. Zwar wird einem vorgegaukelt, es handele sich um einen 1,85:1-Widescreen-Transfer, doch beweist der direkte Beweis mit einer alten VHS-Aufnahme (fast Vollbild) aus dem Fernsehen, dass das Bild für die DVD-Umsetzung so stark gezoomt wurde, bis es in einen 1,85-Rahmen passte. Vertikal und horizontal fehlt ganz eindeutig Bildmaterial. Ich kenne das Original-Kinobild-Format zwar nicht und einigen Leuten wird die Bildbeschneidung marginal erscheinen, doch sollte man m. E. Filme immer in der von Regisseur und Kameramann intendierten Fassung zeigen. Ähnliche Verstümmelungen muss man übrigens auch bei „Psycho", „Rio Bravo", „Der schwarze Falke" und anderen Filmen über sich ergehen lassen.
Aber der Film - und das ist schließlich die Hauptsache - ist spitze!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf für Beamergucker, 16. Mai 2007
Die Bildqualität der Neuausgabe mit silbernem Cover ist gegenüber der DVD von 2004 verbessert. Auch ist das sichtbare Bild nach unten, rechts und oben geringfügig erweitert.

Zum Breitwandverhältnis: Der Film ist in VistaVision gefilmt, also Bildgröße wie unser altes Kleinbild-Fotografieren mit horizontalem Filmdurchlauf für ein größeres Bild mit besserer Qualität, meist dann auf normales 35mm runterkopiert mit Breitwandkasch. Entgegen anderen Kritiken dürfte kaum etwas vom Bildinhalt fehlen, wie es z. B. bei der alten SCHWARZE FALKE der Fall war (auch VistaVision), was bei der neuen SCHWARZE FALKE korrigiert wurde, da dieses Format für eine normale Breitwandaufführung ausgelegt ist. Auch im Kino sieht man nicht mehr. Auf jeden Fall sieht man zu den Seiten mehr als in den alten 4:3 Fernsehfassungen, z. B. Hitchcock im Bus. Selbst wenn oben und unten etwas mehr Bild ist nützt es uns nichts, weil es beim Filmen nicht verwendet wurde. SCHLAFLOS IN SEATTLE hat im TV 4:3 gähnende Leere oben und unten, weils im Kino durch Breitwandkasch abgeschnitten werden soll, da ist dann eine 16:9 DVD auch die bessere Wahl, obwohl dann was "fehlt". Bei DER UNSICHTBARE DRITTE (VistaVision) in 4:3 sieht man in einer Szene oben Teile der Studiodecke, da verzichte ich gern auf etwas Bild im Kopfraum :-)

Ton ist deutsch mono wie gehabt, aber englisch jetzt Dolby Surround mit leichten Atmosphären rundum, z. B. auf dem Meer. Für meinen Geschmack aber insgesamt etwas center-lastig. Vielleicht besser in normal stereo gucken?

Menü ist identisch geblieben, zusätzliches Extra zu den bekannten 4 Featurettes ist ein Tonkommentar mit Peter Bogdanovich und Laurent Bouzereau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Blu-ray-Veröffentlichung, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Über den Dächern von Nizza [Blu-ray] (Blu-ray)
Dies ist nur eine Rezension über die technische Umsetzung.

Bild:
Da ich auch die DVD-Veröffentlichung von Paramount habe, konnte ich es kaum glauben. Das Bild ist ein Traum. Die natürlichen Farben und die Schärfe sind für das Alter des Bildes beachtlich. Das bezieht sich auch auf die weitläufigen Aufnahmen z. B. der Verfolgungsjagd am Anfang des Filmes. Ganz leichte Schwächen gibt es zum Ende des Films, wenn in der Nacht auf dem Dach die Auflösung, wer der eigentlich Dieb ist, bevorsteht. Hier ist dann ein leicht erhöhtes Grieseln zu sehen. Aber auch hier ist das Bild im Vergleich zur DVD wirklich toll.

Ton:
Ein Ton, wie bei aktuellen Filmen kann man nicht erwarten. Ich persönlich würde dies auch nie erwarten. Die Dialoge sind gut zu verstehen und damit ist alles gesagt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen To Catch a Masterpiece, 15. August 2009
Ein überragendes Meisterwerk von Alfred Hitchcock. Als an der französischen Riviera wieder Schmuck und Juwelen aus Hotelzimmern geraubt werden, hat die Polizei sofort den ehemaligen Meisterdieb John Robie im Visier. Dieser hat sich inzwischen in seinem opulenten Landhaus zur Ruhe gesetzt und muß nun, angetrieben durch die Behörden, den wahren Dieb ausfindig machen. Hilfe sucht er bei seinen alten Helfern, die sich inzwischen ihren Lebensunterhalt in einem eigenen Restaurant verdienen. Als John die attraktive Millionenerbin Francie Stevens kennenlernt, bekommt er auch von ihr Hilfe angeboten, obwohl sie ihn zunächst für den Gauner hält. Ein rasanter, spannender und temporeicher Film, mit viel Wortwitz, Lifestyle und Action. An vielen gekonnten Kameraeinstellungen und Lichteffekten, erkennt man zweifelsfrei Hitchcocks Handschrift. Dies kommt besonders gut bei der Autoverfolgung und beim nächtlichen Feuerwerk zur Geltung. Hier verschwindet Grace Kellys Kopf im Schatten und der Blick des Zuschauers wird zwangsläufig auf das Diamantkollier fallen! Meisterhaft auch die Dachszene am Ende des Films, als der eigentliche Dieb gestellt wird. Die DVD-Veröffentlichung ist durchaus gelungen. Bild und Ton sind hervorragend. Vergleiche mit älteren Ausgaben entfallen bei mir, da ich mir erst diese Auflage zugelegt habe. Die stimmungsvolle Menügestaltung ist extrem gut gelungen. In den Special Features finden sich umfangreiche und interessante Dokumentationen über die Entstehungsgeschichte des Films, eine Hitchcock-Ehrung und eine Doku über Kostümbildnerin Edith Head. Ein Booklet fehlt leider, es hätte die Extras zusätzlich bereichert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen To Catch a Thief - Nur ein Dieb kann einen Dieb fangen..., 3. April 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Über den Dächern von Nizza (DVD)
„Über den Dächern von Nizza" ist die Geschichte des ehemaligen Juwelendiebs John Robie (Cary Grant), alias „die Katze", der sich im wunderschönen Nizza zur Ruhe gesetzt hat. Doch die Ruhe währt nicht wirklich lang, denn an der Côte d'Azur sorgen neuerliche Schmuckdiebstähle für große Aufregung. John Robie gerät in Verdacht, denn die Diebstähle weisen ganz eindeutig die Handschrift der „Katze" auf. Selbst seine ehemaligen Kollegen glauben, dass die Katze wieder über die Dächer schleicht. Robie beschließt sich selbst auf die Suche zu machen, denn nur ein Dieb kann einen Dieb fangen.
Seine Ermittlungen führen John Robie zunächst zur neureichen Mrs. Stevens (Jessie Royce Landis) und ihrer Tochter, der wundervollen Frances (Grace Kelly), die dem englischsprachigen Titel „To Catch a Thief" eine ganz andere Bedeutung geben will...
„Über den Dächern von Nizza" ist einer der leichteren Filme Alfred Hitchcocks und trotzdem voller typischer Motive des Regisseurs. Hitchcock bedient sich hier zweier seiner Lieblingsthemen. Zum einen erzählt er die Geschichte eines Unschuldigen, der entgegen sämtlicher Indizien, versuchen muss seine Unschuld zu beweisen, zum anderen...Sex.
Das erste Thema ist der hitchcocksche MacGuffin des Films. Ganz banal übersetzt könnte man sagen ein MacGuffin ist eine Art Finte mit der Hitchcock die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf ein bestimmtes Thema lenkt, welches die Geschichte vorantreibt, jedoch mit dem eigentlichen Kern der Geschichte nichts zu tun hat. In „To Catch a Thief" passiert genau das. Die Suche nach dem Juwelendieb, der „copy-cat", ist das Vordergründige, der Suspense der Geschichte ist jedoch der Sex und die Liebe. Gelingt es Frances John Robie um den Finger zu wickeln, oder nicht?
"To Catch a Thief" - Beide fangen einen Dieb, sowohl Garry Crant als auch Grace Kelly. Schöner Titel, großes Kino! Die deutsche Übersetzung ist da wohl eher ein Witz.
Aber zurück zum Sex. Heutzutage würde man Hitchcocks Werk wohl nicht als „gewagt" bezeichen, in den 50er Jahren jedoch waren die Leute von der Zensur noch ein bisschen strenger. So durften beispielsweise in den Strandszenen keine Bikinis gezeigt werden. Vor diesem Hintergrund könnte man die wunderschön eindeutig, zweideutigen Dialoge schon als gewagt kennzeichnen. („Do you want leg or breast?" „You make the choice" ; "I have a feeling that tonight you're going to see one of the Riviers's most fascinating sights...I was talking about the fireworks" um nur zwei Beispiele zu nennen.)
Schauspielerisch können sowohl Grace Kelly als auch Carry Grant voll überzeugen. Carry Grant, der eigentlich keine Filme mehr drehen wollte, konnte jedoch noch einmal von Alfred Hitchcock überredet werden. Gott Sei Dank, muss man sagen, denn scheinbar hat es ihm so gut gefallen, dass er im Anschluss noch „North By Northwest" („Der unsichtbare Dritte") mit Hitchcock zusammen gedreht hat. Was dem Weltkino da entgangen wäre!
Für Grace Kelly war es aber definitiv der letzte Film mit Alfred Hitchcock, bevor sie nach Monaco ging. Sie war eine der Lieblingsdarstellerinnen des Regisseurs - und das zurecht. Sie ist wunderschön und wirkt in jeder Einstellung unnahbar. Kelly entspricht in jeglicher Hinsicht dem hitchcockschen Bild der mondän reservierten blonden Schauspielerin (Zitat Hitchcock: „Ich brauche Damen, wirkliche Damen, die dann im Schlafzimmer zu Nutten werden"). Passt wie Faust aufs Auge, wenn mir dieser Kommentar gestattet ist...
Kurz erwähnen möchte ich aber auch noch die fabelhafte Jessie Royce Landis, alias Mrs. Stevens. Auch sie ist übrigens in „Der unsichtbare Dritte" zu sehen - als Carry Grants Mutter. Das Thema der Mutter ist auch ein sehr bekanntes Thema in Hitchcocks Filmen und Jessie Royce Landis wohl eine der gelungensten Besetzungen.
Was bleibt unterm Strich zu sagen? „Über den Dächern von Nizza" ist ein typisch hitchcockscher Film, der sogar mit zu den besten seines Genre zählt. Ansonsten enthält der Film viele typische Elemente, die man auch aus anderen Filmen des Regisseurs kennt, trotzdem kommt er frisch und mit viel Witz rüber. Der Suspense hält sich bei „To Catch a Thief" eher in Grenzen, ist aber nicht weiter schlimm, denn die Schauspieler sind atemberaubend. Alles in allem ein wirklich runder Film! Klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker gut auf Blu-ray übertragen, 26. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Über den Dächern von Nizza [Blu-ray] (Blu-ray)
Juwelendiebstähle an der Cote d'azure, Ex Meisterdieb unter Verdacht,
dieser zieht los um seine Unschuld zu beweisen.
Das ganze amüsant aufbereitet und mit einer Lovestory garniert.
Mehr braucht man zur Handlung des Films nicht zu sagen denke ich.
Er gehört zu den Klassikern und jeder dürfte ihn schon mal gesehen haben.

Zur Blu-ray:
War schon die DVD-Special-Edition des restaurierten Filmes sehenswert,
kann die Blu-ray noch einen drauf setzen und bietet eine deutlich bessere Schärfe
und mehr Farbenpracht. Das kommt besonders bei den vielen Außenaufnahmen zum Tragen.
Beim Ton kann man auf Grund des Alters des Filmes kein Referenzniveau erwarten,
aber er erfüllt seinen Zweck ist immer klar verständlich und einer Neuvertonung
allemal vorzuziehen.
Schade ist wieder mal (wie so oft bei Paramount),
daß dem Zuschauer mit der Blu-ray-Erstveröffentlichung keine Extras gegönnt werden.
Trotz dieses Mankos erstrahlt der Film so schön wie noch nie und lohnt meiner
Meinung nach den Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It takes a thief to catch a thief, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Über den Dächern von Nizza (DVD)
Years ago John Robie (Cary Grant) decided that it was better to live rich than poor. So he became a joule thief. He was pretty good at his trade. His ability and modus operandi of sneaking along roof tops gave him the title of "The Cat". However he a war came up and he was an iatrical art of the resistance. This and the promise to give up his thieving ways allowed him to go free and enjoy the proceeds from his ill-gotten ways.

Well it looks like "The Cat" has stuck again. Robie can only clear himself by finding the "Copy Cat." To help he enlists some old friends, an insurance investigator, and some new friends/or maybe victims.

So did he really do it and trying to blame it on someone else?
Why would anyone after all these years want to frame him?

This movie can become a favorite as even when you know the outcome you will watch it again for the action and interaction of the different characters. Then you will also look for clues that are now obvious but missed the first time.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Über den Dächern von Nizza [Blu-ray]
Über den Dächern von Nizza [Blu-ray] von Alfred Hitchcock (Blu-ray - 2012)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen