Kundenrezensionen

556
4,7 von 5 Sternen
Ei Electronics 10-Jahres-Rauchmelder mit Lithiumbatterie, weiß, Ei650
Preis:22,45 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

145 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2013
Der Rauchmelder ist genau das, was ich schon lange gesucht habe: Neben ordentlicher Verarbeitung kann der Rauchmelder durch Drücken des Testknopfs mittels z.B. eines Besenstiels problemlos überprüft werden. Auf diese Weise lässt er sich auch bei einem Fehlalarm (der bisher noch nicht vorgekommen ist) schnell abschalten, ohne dass er wie bei so mancher Billigausführung erst abmontiert oder zumindest nach einer Leiter gesucht werden muss. Außerdem blinkt der Rauchmelder nur bei Störungen und nicht permanent, was vor allem in Schlafräumen störend ist. Hinzu kommt noch eine umfangreiche und gute Beschreibung. Also Spitzenklasse - ich werde mir davon für weitere Räume noch welche zulegen.
2121 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2014
Habe soeben 3 bestellte Geräte - Ei Electronics 10-Jahres-Rauchmelder mit Lithiumbatterie, weiß, Ei650 - installiert und getestet.

Die Montage ist denkbar einfach: Grundplatte mittels mitgelieferten Schrauben an die Decke - Rauchmelder aufsetzen und leicht drehen - fertig.

Über eine am Grundplattenrand hervorstehende kleine Lasche wird durch das Drehen ein Schalter im Rauchmelder umgelegt - und dieser gibt durch ein kurzes Piepsen und ein Aufleuchten einer im Gerät befindlichen Leuchtdiode ein Aktivierungssignal.
Danach noch einmal kurz den Testschalter in der Mitte gedrückt halten - woraufhin der eigentliche Alarm ausgelöst wird. Wieder loslassen und etwas beruhigter sein für den Fall, daß es das Gerät wirklich mal braucht.

Die Anleitung ist einfach und gut gegliedert.
Die Vernetzung/Funkvernetzung ist nur dann von Belang, wenn man man sehr weitläufige Räumlichkeiten überwachen möchte, bei denen man eventuell einen Melder alleine nicht überall hören könnte.
Durch die Vernetzung schlagen dann alle Alarm, egal welcher den eigenlichen Brand meldet. Hat man nur eine einfache Wohnung oder ein kleines Häuschen, kann man diesen Punkt überspringen.

Einen Ernstfall-Test sollte man mit einem Rauchmelder natürlich nicht durchführen!
Bitte nicht zum Test das Gerät mit Rauch einnebeln! Das schadet nur der Sensoreinheit, welche sehr sensibel reagieren muss und so sauber wie möglich bleiben sollte.
Diese schmutzt im Laufe der Jahre eh von selbst mehr oder weniger zu - das kommt auch immer auf die Umgebung an.
Weshalb diese Geräte so oder so nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden müssen.

Die Dinger sind nicht unbedingt winzig - es gibt kleinere und unauffälligere Geräte...
Doch ich sehe nicht ständig an die Decke, und mir ist eine zuverlässige Funktionalität wichtiger als eine gestylte Optik.

Zum Kostenfaktor kann ich nur sagen:

Knappe 100,- Euro (für 4 Geräte) kann einem das Leben schon wert sein. Zumal dann, wenn sich diese Summe auf gute 10 Jahre verteilt.
Vergleichbare Geräte mit Batterien oder Akkus verursachen ziemliche Folgekosten durch ständigen Austausch von Batterien oder Nachladen der Akkus. Dazu muss man alle Nase lang rumklettern, um die Geräte abzumontieren und - mal wieder - die Batterie zu wechseln. Und das nur, um auch dann nach einer gewissen Weile das komplette Gerät auszutauschen, weil die Sensoroptik langsam blind wird.

Bleibt abschließend nur zu sagen:
Ich hoffe, daß ich außer beim ab und an selbst durchgeführten Testalarm die Geräte nie mehr hören muss - und daß sie im Ernstfall so richtig laut losröhren. :-)
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juni 2013
habe 5 Stk davon im Haus plaziert und bis jetzt keine Sorgen damit. Null Fehlalarme, einfach zu montieren und ich hoffe einfach mal das die Batterie 10 Jahre hält.
Die alten Geräte waren bereits doch schon 14 Jahre alt (Kinder wie die Zeit rennt) waren damals auch Testsieger und waren eine Empfehlung der Feuerwehr die ebenso mehrere Geräte verglichen hatte. Die Geräte waren mit einer 9V Block Batterie ausgestattet und eines der 5 Geräte nervte irgendwann Nachts immer - PIEP tausch meine Batterie, und jetzt find mal welches das war :-). Von den Kosten her hat eine Batterie ca. 2 Jahre gehalten (Longlife 3€/Stück sollte es schon sein), macht nach 10 Jahren ca. 15€ pro Gerät. Kosten des Gerätes damals 35DM (Deutsche Mark). Insofern sind die heutigen Geräte insgesamt dank moderner Elektronik deutlich günstiger. Wer da noch meint mit Batterientausch Geld zu sparen der kann auch gleich die "Low cost" billig Geräte kaufen mit 3 Fehlalarmen in der Woche und keinem Alarm bei Feuer. Ich hab mal ein altes Gerät zerlegt und muss sagen - jo nach 10/11 Jahren wird es Zeit zum tauschen. Die Linsen von Sender und Empfänger werden durch Alterung einfach "blind", es ist nicht alleine nur der Schmutz. Nach dem ich das Innenleben der alten Geräte gesehen habe sehe ich es sogar als Vorteil nach 10 Jahren nicht lange zu überlegen, sondern die Geräte gleich tauschen zu müssen. Wer übrigens noch nie über Feuermelder nachgedacht hat (wie ich auch vor 14 Jahren)--- Im Nachbarort ist damals ein Haus abgebrannt, ein Kind starb an Rauchvergiftung weil es niemand bemerkte, es waren keine Rauchmelder montiert....... leider.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
86 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2013
Sehr leicht, so dass man keine Schrauben braucht, Tesa-Power-Strip tut's auch.
Die große und gut erreichbare (mit Besenstiel o. ä. ) Stumm-Taste ist super, falls es doch mal einen Fehlalarm gibt.
Vorteil ist, dass für den Funktionstest die gleiche Taste verwendet wird.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2013
Der Rauchmelder kommt gut verpackt mit ausführlicher Anleitung zu Montage und Betrieb. Die Montage ist denkbar einfach: Bodenplatte an der Decke mit zwei Schrauben befestigen, Rauchmelder aufdrehen, fertig. Beim Aufdrehen des Rauchmelders auf die Bodenplatte wird die integrierte Batterie aktiviert. Im Betrieb ist der Rauchmelder ruhig, kein Geräusch, kein Blinken einer LED (besonders gut im Schlafzimmer).

Ich habe 6 dieser Rauchmelder gekauft und montiert. Alle einwandfrei. Montage pro Rauchmelder etwa 10 Minuten. Bis jetzt noch kein einziger Fehlalarm. Bin sehr zufrieden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
117 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2012
Technisch sehr gutes und zuverlässiges Gerät, nicht mit Baumarktware zu vergleichen.
10 Jahres Lithiumbatterie.
Verschmutzungskompensation, dh automatische kompensation bei verunreinigter Rauchkammer.
Selbstüberwachung durch automatischen Selbsttest mit Fehleranzeige.
Silent standby, dh. keinerlei Nebengeräusche /schlafzimmertauglich)
Easy Press Knopf, dh der knopf zum testen oder stummschalten ist von unten leicht erreichbar. (Besenstiel)
Ich habe in verschiedenen Wohnungen 12 Stück angebracht, und alle haben meine Tests sofort bestanden.
Klare Kaufempfehlung von mir.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 30. Juli 2014
Ältere Rauchmelder waren in unserer Wohnung sowie im Haus meiner Mutter schon vorhanden.
Die (dem älteren Stand der Technik entsprechenden) benötigten 9 Volt Blockbatterien hielt so ziemlich genau 1 Jahr und die Rauchmelder signalisierten (meist mitten in der Nacht) einen nötigen Wechsel.

Im Zuge der bevorstehenden gesetzlichen Rauchmelder-Pflicht ab dem 1.1.2015 (Baden-Württemberg) für Bestandsbauten montierte unser Vermieter in allen Räumen und Fluren neue Melder des Typs Ei650.

Einen Link zur Übersicht bereits bestehender oder geplanter Einführung nach Bundesländer werde ich in den Kommentaren mitteilen.

Einheitlich ist der vorgeschriebene Montageort in Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Flure, über die Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen führen.

Durch die Montage unseres Vermieters bin ich auf diesen Typ der Firma Ei Electronic aufmerksam geworden und habe Testergebnisse und Kundenrezensionen eingeholt. Überzeugt durch den Inhalt der gefundenen Angaben habe ich zusätzliche Rauchmelder für das Haus meiner Mutter bestellt. Die Lieferung durch Amazon erfolgte wie gewohnt schnell und reibungslos (das brauche ich eigentlich nicht zu erwähnen)

Einen Link zum Auszug aus dem Testergebnis (direkt von der Firma Ei als PDF zur Verfügung gestellt) werde ich in den Kommentaren mitteilen.

Im Lieferumfang befinden sich der Rauchmelder, Montageplatte, 2 Dübel sowie Schrauben und die Bedienungsanleitung.

Der erste Eindruck vermittelt hochwertige Verarbeitung sowie ansehnliches Design. Seitlich ist das empfohlene Wechseldatum des Rauchmelders vermerkt (bei mir das Jahr 2025). Die empfohlene Wechselperiode für alle Rauchmelder beträgt, aufgrund der Verschmutzung der Messkammer durch Staub, 10 Jahre. Da dieser Zeitraum mit der angegebenen Lebensdauer der verbauten Lithium Batterie (kann nicht gewechselt werden) übereinstimmt, wird man rechtzeitig auf einen anstehenden Wechsle aufmerksam gemacht. Der Melder Ei650 besitzt laut Hersteller eine automatische Verschmutzungskompensation um die Messgenauigkeit in dieser Zeit gleichbleibend hoch zu halten.

Ins Auge fällt der große Easy-Press-Knopf, der eine einfache Bedienung (Funktionstest, Abschalten eines Alarms) mit Hilfe eines Besenstiels (oder ähnlich) vom Boden aus ermöglicht. Bei den alten Rauchmeldern war diese Taste so klein und schwer zu drücken, dass man um das Besteigen einer Leiter nicht herumkam.

Nach der Montage der Bodenplatte an der Zimmerdecke kann der Melder eingesetzt und durch eine Drehung im Uhrzeigersinn eingerastet werden. Erst jetzt wird der Melder automatisch durch ein im Boden eingelassenen Schalter aktiviert. Eine zu schnelle Entleerung durch Lagerung oder nach einer Demontage ist also ausgeschlossen. Die Aktivierung wird durch kurzes Blinken einer roten LED signalisiert. Diese LED blinkt im aktiven Zustand (wie es bei anderen Geräten üblich ist) nicht.

Eine Demontagesicherung kann durch seitliches Einschrauben einer Schraube (nicht im Lieferumfang) erzielt werden.

Ein positiver Funktionstest durch etwas längeres Drücken des Funktionsknopfes wird durch 2 (mit reduzierter Lautstärke wiedergegebenen) Alarmtönen signalisiert. Dies empfinde ich als ein sinnvolles Feature, ein Funktionstest mit voller Lautstärke ist nicht nötig und das Gehör des Ausführenden wird nicht unnötig (über)beansprucht.

Der Preis von 20 Euro pro Gerät erscheint im ersten Augenblick im Gegensatz zu Bauhaus-Meldern hoch, die zuverlässige Technik sowie der ersparte jährliche Wechsel der Batterie (jeweils ca. 2 Euro oder mehr) machen diesen aber mehr als attraktiv.

Bewertung:
+ Preis/Leistung/Einsparung von Batteriekosten
+ 10 Jahre Betriebszeit der Lithiumbatterie (keine Wartungsaufwand)
+ Gute Verarbeitung / ansprechendes Design
+ Großer Easy-Press-Knopf (Bedienung ohne Leiter)
+ Testsieger / Testergebnisse
+ leichte Montage

o keine blinkende LED (mich würde dies nicht stören)
o Batterie kann nicht gewechselt werden (der Melder sollte nach 10 Jahren laut Empfehlung eh ausgetauscht werden)

Fazit: Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich von diesem Gerät überzeugt und hoffe es nie in Aktion erleben zu müssen. Kaufempfehlung !
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
72 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2012
Der Rauchwarnmelder macht einen hochwertigen Eindruck. Hat auch im Flur schon angeschlagen als aus der Küche Rauch kam als etwas angebrannt war. Gut war in diesem Fall,dass er durch einfachen Druck auf den mittleren Gehäusebereich schnell wieder auszuschalten war. Wenn man da erst, wie bei den billigeren Produkten, die Batterien ausbauen muss, finde ich das sehr lästig!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Februar 2013
Dank der Stiftung Warentest! So fällt die Kaufentscheidung doch leichter.
Ein technisch ausgereiftes Produkt, sehr solide verarbeitet, ausführliche Bedienungsanleitung.
Einfache Montage, leicht durchführbarer Test, automatische Verschmutzungskompensation.
Lebenslange Lithium-Batterie (10-1 Jahr), Selbstüberwachungsfunktion.
Wir fühlen uns rundum sicher!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2013
Den Rauchmelder an der, an der Decke montierten Halteplatte ist etwas schwierig, weil es keine gut erkennbare Markierung für das Einsetzen des Gerätes gibt. Das ist verbessungsbedürftig, aber auch gleichzeitig der einzige erkennbare Nachteil. Das Gerät ist kompakt und recht flach an der Decke. Der Warnton wird mit zunehmender Dauer unüberhörbar. Dank einer großen , mittigen Taste kann das Gerät vom Boden aus mit einem Besenstiel leicht überprüft werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 34 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Kaufen sie bei uns den Ei 650 zum günstigen Preis
  -  
die besten Rauchmelder vom Profi. Beste Beratung und günstige Preise!
  -  
Die besten Rauchmelder im Test. Jetzt Rauchmelder vergleichen!