summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

461
4,3 von 5 Sternen
Sony MDR-V55/BR DJ Stereo Kopfhörer - Rot
Farbe: schwarz/rotÄndern
Preis:46,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

97 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2012
Der MDR-55 zählt meiner Ansicht nach in der Kategorie unter 100,- EUR (und größtenteils darüber hinaus) zu den Besten seiner Art. Ich durfte die letzten Wochen wieder einmal sehr viel vergleichen und stelle ein faszinierendes Klangbild fest, dass ich in dieser Preiskategorie nicht erwartet hätte. Als DJ Kopfhörer bin ich zwar seit nahezu 15 Jahren Fan des HD-25 von Sennheiser, dieser liegt allerdings auch in einer höheren Preisklasse. Als "Privat" Kopfhörer für daheim und unterwegs bietet der MDR-55 extrem satte Bässe, eine erstaunlich transparente Stereoabbildung und dynamische, crispe Höhenauflösung. Insgesamt ein sehr digitales, aber dabei angenehmes und druckvolles Klangempfinden. Der Tragekomfort ist zudem leicht und druckfrei. In den oberen Mitten (insbesondere Streicher) neigt er leicht zur Überbetonung, was sich vor allem in extrem dynamischen Sequenzen (z.B. bei Klassik) bemerkbar macht. Ansonsten gibt es bei Pop, RnB oder House keinerlei Bedenken.

Nach oben ist natürlich immer noch Luft (wage ich als studierter Tontechniker) zu behaupten, in dieser Preisrange bin ich allerdings geradezu fasziniert und werde meiner Freundin gleich noch einen mitbestellen. Die derzeit gehypten DR. Dre Beats Ohrmuscheln sind dagegen eine herbe Enttäuschung für jedes audiophile Gehör.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
160 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juni 2012
Vorweg: Ich bin kein DJ, sondern nur ein Freund guter Musik in bester Qualität.

In der folgenden Bewertung werde ich an gegebener Stelle zu folgenden Kopfhörern Vergleiche ziehen: AKG K518 LE Kopfhörer grün

+ beide Kopfhörer haben wirklich einen sehr klaren satten Sound und, ich nenne es mal, "fette" Bässe OHNE dabei dumpf zu klingen
+ Klang bei Sony im direkten Vergleich ein Mü satter/fetter
+ echt laut -> man hört von seiner normalen Umgebung (in der Bahn, Straßenverkehr, etc.) nichts
+ Kabel lediglich auf einer Seite -> Aufsetzen wesentlich einfacher als bei AKG
+ durch Flachkabel Verhäddern nahezu unmöglich -> Kabelbrüchen wird so vorgebeugt
+ durch einseitiges Kabel braucht man nicht lang überlegen, wo links und rechts ist, zudem sind auch deutlich "L" und "R" auf der Rückseite zu erkennen (siehe Foto)
+ Klinkestecker abgewinkelt, dadurch geringere "Höhe" (siehe Foto)
+ Klinkestecker-"Gehäuse" nicht gänzlich schmal, sondern lediglich auf den letzten 2mm für IPod (mit Bumper, Case etc.) verjüngt (siehe Foto) -> stabiler Eindruck
+ zusammenklappbar, dadurch echt klein und passt hier Slappa Hardbody Pro Headphone Case Black rein
+ der Größenverstellbügel rastet fest ein, ist sehr stabil und hat an der Seite eingravierte Nummern als Einstellstufen (siehe Foto)
+ der Druck auf die Ohren ist zwar nach ca. 1-2h da, aber erträglich - ähnlich AKG
+ insgesamt sehr wertiger und stabiler Eindruck -> besser als AKG
+ subjektiv: optisch sehr ansprechend

Einen Nachteil haben die Sony-Kopfhörer allerdings:

- die Abschirmung des Sounds nach außen ist nahezu NULL, hier punkten eindeutig die AKG

Wer also gern zu Haus laute Musik mit Kopfhörern hört und/oder seine Mitmenschen nicht ärgern möchte, der sollte besser die Finger von den Sony lassen und zu den AKG greifen.
Allen anderen seien die Sony MDRV55R DJ Kopfhörer wärmstens ans Herz gelegt. Die 30 € Unterschied lohnen sich.
review image review image review image review image
1919 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juli 2012
Als ich das erste mal vom MDR-V55 ein Produktbild sah, war mein erster Gedanke: Der sieht aus wie mein MDR-V500! Also einfach mal bestellt. Meine Vorahnung wurde bestätigt, der V55 ist die gepimpte Version vom V500. Sony hat jedoch dabei alles abgeändert was mich früher immer gestört hat. Das Kabel wurde gekürzt und durch ein Flachbahnkabel mit Miniklinkenstecker ersetzt. Früher war hier ein Spiralkabel mit dicken geradem Stecker. Der Kopfbügel ist gleich geblieben. Der Klang hat sich stark verändert und zwar 200% in Richtung positiv. Die Bässe sind sauberer und kräftiger geworden. Mitten und Höhen haben deutlich an Dynamik zugelegt. Laut genug ist er trotz der 40 Ohm auch. Die Verarbeitung ist Sony-typisch gut. Lediglich zwei Punkte stören mich: 1. Stimmen könnten etwas klarer sein. 2. Etwas mehr Räumlichkeit stände dem insgesammt guten Klangbild gut zu Gesicht.

Fazit: Für uvp 90,00€ / Amazon 69,00€ bekommt man einen sehr stylischen und überdurchschnittlich gut klingenden Kopfhörer in guter Verarbeitungsqualität. Wer dann immernoch die, überteuerten und um einiges schlechter klingenden, Beats by Dre Solo oder Solo HD kauft ist selber Schuld.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2014
Auf der Suche nach neuen Kophörern hatte ich wirklich viele Exemplare an den Ohren.

Von den Beats by Dr. Dre, SMS Audio, AKG, Sennheiser, Denon, usw.
Viele von den oben genannten klangen zwar wirklich gut (AKG, Denon) aber waren preislich fern ab von meinem Budget.
Dann bekam ich die Sony Kopfhörer in die Finger und sofort war mir klar...die müssen es sein!

Kein übertriebenes Bassgedröhne wie bei den Beats oder SMS sondern eine klanglich ausgewogene, dynamische Wundertüte!
Absolute Kaufempfehlung für Musikgeniesser! Dieser Kopfhörer macht alles mit - Rock, Jazz, Ska, Klassik, House, egal!
Kann schnell und brachial bei Schlagzeugsolos und Gitarrenriffs, schön basslastig bei Elektro, kann aber auch crispy zart die Stimme von Björk wiedergeben.

DEs handelt sich um einen DJ Kopfhörer, bei dem man die Muscheln drehen und klappen kann - mir egal, eher praktisch somit kann ich den Kopfhörer platzsparend zusammenfalten. Das Flachkabel verdreht sich nicht und ist nur auf einer Seite...auch wunderbar. Design ist ja immer Geschmackssache, für mich sieht der Kopfhörer in schwarz/ rot schick und modern aus.
Der Tragekomfort ist sehr gut - ausreichend abgepolstert und nicht zu schwer.

Einziges Manko ist der hohe Geräuschpegel, der nach außen dringt. Für Bahnfahrten, Öffis oder Flieger nicht so geeignet, da alle anderen um einen herum mithören dürfen. Aber dafür habe ich mir diesen Kopfhörer auch nicht gekauft!

In der Summe:
Klangwunder mit unschlagbaren Preis-/ Leistungs Verhältnis!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juni 2012
Ich war auf der Suche nach einem besser klingenden Kopfhörer für mein Smartphone Galaxy Nexus. Die zugehörigen Samsung-InEars rutschten beim Fahrradfahren gelegentlich heraus und drohten sich in den Radspeichen zu verheddern. Auch Wind- und gelegentliche Klackergeräusche störten mich beim Musikhören. Ebenso war die Wiedergabequalität eher mager.

Daher habe ich zunächst einige Testberichte und Rezensionen zu Kopfhörern durchgelesen, was mir aber bei der Riesenauswahl nicht weiter geholfen hat. Dann war ich gestern beim örtlichen Elektronikhändler und habe alle Kopfhörer Probe gehört. Irgendwie hörte ich nur gerne Musik mit Kopfhörern weit über 100€, obwohl ich kein audiophiler Pendant bin. Da ich mich nicht für ein günstigeres Modell entscheiden konnte, bin ich erstmal zu Tschibo einen Kaffee trinken gegangen. Die hatten zufällig neben anderen Kopfhörern auch den Sony MDR-V55 im Angebot. Die nette Verkäuferin meinte, dass ich diesen Kopfhörer nicht im Geschäft Probe hören könnte, aber ein 4wöchiges Umtauschrecht besitzen würde. Als ich dann gesehen habe, dass die UVP bei um die 90€ liegt und er für 69€ angeboten wurde habe ich mich spontan zum Kauf entschlossen.

Zu Hause ausgepackt und an das Galaxy Nexus angestöpselt und den ganzen Abend Musik gehört, auch während der kleinen Radtour zu Freunden. Die Musikwiedergabe gefällt mir persönlich sehr gut und muss sich nicht vor den teureren Kopfhörern verstecken. Der Klang kommt schön kräftig auch bei normaler Lautstärke rüber. Bässe gehen schön weit runter. Stimmen sind sehr gut zu verstehen. Der Kopfhörer spielt sehr dynamisch. Die Abschirmung ist sehr gut, so dass ich von außen nicht mehr soviel mitbekomme. Die Leute in der Umgebung hören allerdings mit. Zu bemängeln hätte ich die weiße Ohrabdeckung, die wahrscheinlich nicht ewig weiß bleiben wird. Bei einem Defekt wüsste ich nicht wie man die Ohrabdeckung auswechseln könnte. Insgesamt schätze ich die Verarbeitung im Vergleich zu meinen uralten 90er Jahre Sony-Kopfhörern eher als Rückschritt ein, aber die Dauerhaltbarkeit kann mich gerne eines besseren belehren.

Da ich sehr zufrieden bin, kann ich Leuten mit gehobenen Ansprüchen, die wie die Mehrheit kein audiophiles Supergehör besitzen, eine Kaufempfehlung geben.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2014
Update 2015:
Nach einiger Zeit gewöhnt sich der Kopf an die Form des KH.
Dann gibt es auch nicht mehr die Problematik mit Druck auf den Ohren.
Weiterhin klare Kaufempfehlung.

Der MDR-V55 Kopfhörer ist an sich einfach nur super.

Habe ihn hier bei Amazon für 45€ erworben.

Zuvor hatte ich mich umfangreich mit anderen Kopfhörern auseinandergesetzt.
Da ich viel Musik höre und einen tollen Klang wollte, fiel es mir nicht leicht mich zu entscheiden.

Zudem wollte ich nicht viel Geld ausgeben, jedoch sollte die Qualität nicht darunter leiden.

Zuvor hatte ich das Razer Kraken Headset für eine Woche, jedoch konnte ich damit am Wochenende keine langen Zocker- bzw. Musiksessions abhalten, da mir der Anpressdruck an den Kopf zu groß war. Nach ca. 1 Stunde konnte ich diese nicht mehr tragen.

Bei Sony fand ich den "MDR-V55". Alternativ dazu den "Sony MDRXB400 Extra Bass".
Beide haben einen guten Klang, jedoch gefiel mir der MDR-V55 besser. Das Design, der Klang und die Möglichkeit den Kopfhörer zu falten und damit portabler zu machen überzeugten mich, zumal der Preisunterschied gering ist.

Positiv:
+ Super Klang, genau richtig für mich. Genügend Bass und Lautstärke, die ich bei vielen anderen Modellen leider vermisst habe
+ faltbar und sehr leicht
+ super Design, keine Mängel oder Schönheitsfehler
+ nicht zu groß
+ schirmt gut von der Außenwelt ab
+ gute Anpassung an den Kopf und hoher Tragekomfort
+ kein Schwitzen an den Ohren
+ durch das flache Kabel werden Kabelbrüche und der bekannte Kabelsalat verhindert

Negativ:
- nur ein kleiner Punkt; nach längerer Zeit etwas unangenehm an den Ohren. Nach kurzer Berichtigung des Kopfhörers jedoch wieder in Ordnung

Jedoch muss ich hier auch auf den Preis Rücksicht nehmen. Für 45€ habe ich den perfekten Kopfhörer gefunden. Unglaublich gutes Gesamtpaket für einen angemessenen Preis. Besonders gefallen mir die Klangeigenschaften. Deswegen gibt es von mir eine Kaufempfehlung für dieses Produkt.

Wer dennoch mehr Geld ausgeben möchte und noch mehr Qualität sucht, der ist mit den teureren Modellen der Sony bestens bedient. Als Beispiel hierfür wäre der MDR1RB zu nennen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Mai 2013
eigentlich habe ich mir diesen kopfhörer ausgesucht weil ich am ehesten auf den preis geachtet habe. im nachhinein aber kann ich sagen das bei diesem modell von sony nicht nur der preis sondern auch die leistung stimmt. ich empfinde den klang als sehr ausgewogen. der hoch- und mitteltonbereich wird klar und ohne verfälschungen wiedergegeben. im tieftonbereich klingt der kopfhörer druckvoll und verzerrungsfrei. aussengeräusche werden sehr gut abgeschirmt.
kurz: sehr zu empfehlen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2014
Diese Kopfhörer waren nach langer Suche die einzigen, die auf meine Bedürfnisse gepasst haben. Über den Klang kann man bekanntlich streiten, aber da ich vorher die Sony MDR-XB500 hatte, haben die genau meinen Geschmack getroffen.
Doch meine anfängliche Euphorie wurde nach nur 3 Monaten mäßigem Gebrauche (meist am PC) gebremst, da sich gravierende Qualitätsmängel zeigten. Keine Ahnung wieso das kaum jemand in den Rezensionen schreibt.
-> 3 Problematische Stellen:
- Klinkenstecker ist nach etwa 50mal ein/ausstecken so abgenutzt, dass er Rückkopplungen beim Stecken erzeugt.
- die Scharniere und Gelenke fangen nach nur 3 Monaten schon sehr stark an zu knarren und zu wackeln -> es reicht schon leichtes Kopf bewegen, dass das Knarren die Musik (100%) übertönt.
- die Ohrpolster sind leider nicht aus Leder sondern aus einem billigen, sehr dünnen Gummi. Fühlt sich zwar gut an, bekommt an den Rändern aber jetzt schon Risse und löst sich auf. (Bei meinen alten Sony passierte das erst nach 4 Jahren.)

Da ich die Sony nur 1-2 mal im Zug mitgenommen habe und dann auch nur in einem Hardcase kann der Verschleiß auch nicht davon kommen.

------------- POSITIV:
+ Toller basslastiger Sound auf Beats Solo Niveau für House, Elektro und HipHop
+ Flachbandkabel (knickt nicht und verheddert sich nicht)
+ Ohrteile separat drehbar
+ kann sehr kompakt zusammengeklappt werden (passt gut in hardcase)
+ sehr stylisch in weiß
+ sehr bequeme Ohrpolster
+ leicht und platzspaarend
+ auch für große Köpfe geeignet
+ einseitiges Kabel
+ gutes Preis-Leistungsverhältnis (40€)

-------------- NEGATIV:
- wird selbst bei indoor Nutzung sehr schnell schmutzig (kaum Reinigung möglich)
- Scharniere & Gelenke knarzen nach kurzer Zeit (schon bei geringster Kopfbewegung)
- Ohrmuscheln lösen sich nach wenigen Monaten schon auf -> hoher Verschleiß
- Stecker erzeugt beim stecken oft Rückkopplungen

------------- FAZIT:

Die negativen Punkte sind leider so gravierend, dass ich die Kopfhörer so nicht weiter nutzen kann.

Da es sich ja um keinen Produktionsfehler, sondern um ein massives Qualitätsproblem handelt, werde ich mir das Geld auszahlen lassen und meine 5Jahre alten Sony XB500 weiter nutzen.

Keine Kaufempfehlung, leider.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. November 2012
Wieder einmal ein Sony Kopfhörer, mittlerweile der 4.von Sony in meinem Besitz und der 9. in der Sammlung. Ein neuer musste her, da sich meine geliebten MDR V 500 in meiner WG "selbstständig" gemacht hat. (Was schon für die Qualität spricht, da hier sonst nur Beats oder son Krams getragen wird)

Nach einiger Recherche, bislang bin ich mit MDR V150, MDR V500, und MDR V700 sehr gut gefahren, entschied ich mich wieder für ein Produkt aus dem Hause Sony. Der MDR V55R gefiel mir auf Anhieb, es ist die gleiche Technik wie beim deutlich teureren MDR V500 verbaut und, das ist zwar nicht erstrangig, auch optisch macht er etwas her.

Gesagt, gekauft, 2 Tage später klingelt der Paketbote und es ging ans auspacken.

Die Verpackung ist Sony-typisch schlicht und auch die Austattung eher mager. Bei den MDR V 500 und 700 war wenigstens noch ein 1,5er Klinkenaufsatz mit dabei. Egal, soll kein Punkt des Anstoßes sein. Der Klinkenstecker ist, was mir sehr gut gefällt, ein 90° Stecker, so dass das Kabel gleich seitlich abgeführt wird. Natürlich ist er vergoldet.

Die Qualität der Kopfhörer ist, wie gewohnt, beanstandungslos, lediglich der Übergang vom Kopfhörer-Rahmen zur Ohrmuschel ist der altbekannte, der irgendwann mal Probleme machen kann.

Die Kophörer sitzen gut und drücken nicht auf die Ohren, wie man es von anderen "von-außen-auf-die-Ohren-drück" Kopfhörern kennt. Ich bekomme normalerweise so nach 20 min. Ohrenschmerzen, bei diesen ist es jedoch kein Problem.

Der Klang ist rund und sauber. Die Bässe klingen tief und weit und die Höhen sind nicht zu "scharf" und verzerren nicht. Sowohl Rock, Electro, als auch Akustische Lieder klingen schön und einfach stimmig.

Für mich auch von Bedeutung: Die Kopfhörer schallen sehr wenig nach Außen ab. Ich hasse das Gefühl in der Bahn zu sitzen, und zu denken, dass ich meinen Sitznachbarn mit meiner Musik nerve. Die ist, natürlich bei gesunder Lautstärkeeinstellung, hier nicht der Fall.

Alles in Allem bin ich sehr zufrieden und kann diesen Kopfhörer zu dem Preis nur weiterempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2012
Ich möchte an dieser Stelle den Sony MDR-V55R bewerten, da ich vollends vom Produkt überzeugt bin. Ich verfasse sehr selten eine Rezension doch dieser Artikel hat es verdient.

Zur Vorgeschichte, ich war Besitzer eines AKG 518DJ und eines AKG 518LE, welche beide weit vor Ablauf der Garantie aufgrund eines Kabelbruches das zeitliche segneten.
Überzeugt vom Klang der AKG's, aber frustriert vom Kabelbruch Problem ging es auf die Suche nach einer Alternative. Die Preisklasse sollte ca. gleich bleiben, da ich es einfach nicht einsehe 150€+ für Headphones auszugeben, da ich keine professionelle Verwendung dafür habe in dem Sinne.

Mein Profil:
* Musik hören unterwegs via iPhone + Spotify
* Musik hören auf der Arbeit oder daheim am MacBook via Spotify
* Musikrichtung hauptsächlich elektronisch oder HipHop, aber auch mal etwas rockiges dazwischen

Die AKG's hatten immer einen kräftigen Bass und, zumindest damals gefühlt, auch genug Mitten und Höhen. Dann kam der Sony V55R und stellte den AKG deutlich in den Schatten und das bei lediglich ca. 15€ Aufpreis. Der Sony spielt in einer komplett anderen Liga. Im Vergleich zum AKG deutlicher Sieger, aber die größte Überraschung, im Vergleich zum Beats Solo von Dre auch deutlicher Sieger. Somit schlägt der Sony (~65€) den Beats Solo deutlich (~165€).

Pros:
+ Sehr gute Verarbeitung (massives Plastik und Metallkomponenten)
+ Sehr sehr bequem, liegen leicht auf den Kopf und sind perfekt für jede Kopfgröße verstellbar (der AKG war hier sehr eingeschränkt)
+ Sehr flexibel - er ist zusammenklappbar, aber auch wenn man ihn vom Kopf rupft ist das überhaupt kein Problem
+ Der Sound ist perfekt: Die Bässe sind voluminös und kräftig, die Mitten und Höhen sind für meinen Geschmack genau richtig und nicht zu übersteuert. Besonders bei den Höhen übertreiben es einige Headphones, was dann mehr wie scheppern als Höhen klingt
+ Einseitige Kabelführung
+ Sehr flexibles Flachbandkabel, hier kommt so schnell keine Kabelbruchangst auf

Cons:
- Kabel nur für das Hören für unterwegs geeignet, da relativ kurz.
- Der Kopfhörer ist sehr leicht und bequem, rutscht jedoch manchmal bei kräftigeren Bewegungen etwas leichter vom Kopf als die AKG's weil keine so starke Spannung auf den Bügeln ist -> dadurch aber mehr Komfort

Alles in allem seit langer Zeit der beste Kopfhörer den ich hören durfte, bequem und super Sound und das für einen unschlagbaren Preis. Der Sony kann locker mit Headphones deutlich über der 100€ Grenze mithalten. Wer hier nicht zugreift ist wirklich selbst schuld.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 17 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen