Kundenrezensionen


154 Rezensionen
5 Sterne:
 (73)
4 Sterne:
 (44)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Smartphone für das kleine Budget
Dieses Android Smartphone ist für meinen Geschmack optimal für diejenigen, die nicht so viel Geld ausgeben und dennoch ein voll funktionsfähiges Smartphone kaufen möchten.

Die vielen Negativen Bewertungen bezüglich der Akkulaufzeit kann ich nicht nachvollziehen.
Wenn man GPS, Bluetooth, WiFi und die Datenverbindung nur dann...
Vor 23 Monaten von S. Eiser veröffentlicht

versus
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Am falschen Ende gespart...
...hat hier der Hersteller und letztendlich auch der Käufer!
Auf den ersten Blick ist das Optimus L3 eine verlockende und preisgünstige Alternative für alle, die etwas mehr als nur telefonieren wollen, aber weit davon entfernt sind, ein Smartphone-Junkie zu sein, der locker bereit ist, das fünf- bis sechsfache zu berappen!
Mit dem Android 2.3...
Vor 21 Monaten von Volker Pinkernelle veröffentlicht


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Smartphone für das kleine Budget, 21. Oktober 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Android Smartphone ist für meinen Geschmack optimal für diejenigen, die nicht so viel Geld ausgeben und dennoch ein voll funktionsfähiges Smartphone kaufen möchten.

Die vielen Negativen Bewertungen bezüglich der Akkulaufzeit kann ich nicht nachvollziehen.
Wenn man GPS, Bluetooth, WiFi und die Datenverbindung nur dann einschaltet, wenn man es braucht, hält der Akku länger als eine Woche. Dauersurfer wird es wohl immer sehr früh an die Steckdose treiben. Dennoch finde ich den Akku mit 1500 mAh recht stark.
Zudem empfehle ich die Display-Helligkeit etwas zu reduzieren, um Energie zu sparen.

- Die Bedienung und Reaktion sind extrem flüssig und präzise.
- Auf dem kapazitiven Touchfeld muss absolut kein Druck ausgeübt werden.
- Beim schreiben von Texten mit der QWERTZ Tastatur ist es im Querformat noch treffsicherer.
- Die Wiedergabe von Musik über den eingebauten Lautsprecher ist okay. Über ein Adapterkabel (3,5mm Klinke auf Chinch) kann man das L3 auch an die heimische Hifi-Anlage anschließen. Die Audioqualität ist hierbei erstklassig.
- MPEG4 Videos werden flüssig und mit guter Qualität abgespielt. DIVX-Videos können nach Registrierung bei DIVX ebenfalls abgespielt werden.
- Audio- und Videoplayer verzichten zwar auf Klangeinstellungen, aber dafür bleibt die Audioqualität unverfälscht.
- Die 3 Megapixel Kamera macht Tagsüber sehr gute Bilder. Bei Dämmerung oder Nachts fängt sie allerdings unbrauchbare bis gar keine Bilder ein.
- Bei Kunstlicht sind Bilder möglich - vorrausgesetzt es ist hell genug.
- Die Videoauflösung beträgt nur 640x480.
- Ein Kamera- und Videolicht ist nicht vorhanden.

Fazit:
Günstiges Low-Cost Smartphone mit den wichtigsten Funktionen, die man braucht.

Manko's:
Die PC Suite wird nicht mitgeliefert. (Aber dafür gibt es den vorbildlichen Online-Support >ohne< Anmeldezwang.)
Für die Nutzung einiger Apps - wie auch der Kalender - ist ein Google Mail-Konto erforderlich.
Ein Headset ist leider nicht im Lieferumfang.

Dennoch bin ich mit dem Optimus L3 mehr als zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


84 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einsteigerdroide mit Displayschwäche, 10. Mai 2012
Von 
MadProf (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: LG E400 Optimus L3 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen, 3 Megapixel Kamera, microSD-Slot, Android 2.3) weiß (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
LG stößt mit dem Android Smartphone E400 Optimus L3 in den vermeintlich vernachlässigten Markt der günstigen Low-End Geräte vor. Was man als Kunde für einen Kaufpreis von aktuell 123 € erwarten kann und wie sich das E400 als Smartphone insgesamt schlägt versuche ich in meiner Rezension zu klären.

Verpackung & Lieferumfang

Das Gerät ist Smartphone-üblich unspektakulär in einer Pappbox verpackt. Der Lieferumfang ist bedingt durch den niedrigen Produktpreis eher spartanisch: Smartphone, Akku, USB-Datenkabel mit Steckdosenadapter und ein Quick-Start-Guide mit 35 Seiten. Ein Headset oder sonstiges Zubehör ist nicht vorhanden und muss bei Bedarf nachgekauft werden.

Gehäuse

Das Gehäuse des Smartphones besteht ausnahmslos aus Plastik, fühlt sich aber dennoch wertig an. Die geriffelte Oberfläche des Akkudeckels verschafft beim Benutzen des Smartphones zusätzlichen Halt. Die Verarbeitung ist gut. Negativ aufgefallen ist mir lediglich der Home-Button auf der Gehäusefront. Er fühlt sich ein klein wenig wackelig an und man muss ihn möglichst mittig drücken um einen klaren Druckpunkt zu haben. Das ist aber eher eine Kleinigkeit und fällt im Alltagsbetrieb kaum auf.
Das Design ist eher minimalistisch und orientiert sich an den gängigen Standards. Mich erinnert die Gestaltung der Front etwas an das Iphone. Ansonsten sticht an dem Gerät eigentlich nur die etwas in die Breite gehende Bauform heraus.

Erste Einrichtung

Das übliche Einrichtungs-Prozedere wie bei allen Android-Smartphones. Sprache wählen, sich mit seinem Google-Konto anmelden, eines erstellen oder ohne Konto fortfahren. Letztere Option macht bei einem Android-Smartphone allerdings wenig Sinn. Ohne ein entsprechendes Konto sind viele Dienste und Funktionen nicht benutzbar.

Bedienung

Die Touch-Bedienung ist dank des kapazitivem 3,2 Zoll Displays mit Multitouch-Funktion absolut einwandfrei. Auch das Tippen von Texten mit der Onscreen Quertz Tastatur klappt besonders im Querformat sehr gut. Die Bedienelemente der Benutzeroberfläche von Android hat LG für meinen Geschmack in einer recht komfortablen Größe gestaltet. Fehleingaben passieren mir bei diesem Gerät so gut wie nie. Eine Sache stört mich aber: In die obere Statusleiste hat man eine im ausgeklappten Zustand immer sichtbare Bedienoberfläche für den Musik-Player eingebaut. Auch wenn ich das Handy regelmäßig zum Musikhören nutze finde ich diese Oberfläche eher störend und unnötig. Störend, weil man schon bei mehr als 2 Statusmeldungen scrollen muss und unnötig, weil es für so etwas Widgets gibt.
Ausserhalb das Displays gibt es insgesamt 5 Tasten: Die bereits erwähnte Hometaste in der unteren Mitte der Front die von 2 beleuchteten Touchkeys mit den Funktionen Menü sowie Zurück flankiert wird. Auf der linken Gehäuseseite ist die Lautstärkewippe. Auf der Oberseite befindet sich der Ein- und Ausschalter, mit dem man bei kurzem Druck auch das Display ausschaltet und das Gerät somit in den Standby-Modus versetzt.

Hardware & Leistung

Der 800 MHz Single Core Prozessor und der 384 MB große Arbeitsspeicher sind passend dimensioniert und ermöglichen einen meist flüssigen Betrieb. Bei vielen parallel laufenden Prozessen und Verbindungen kommt das Smartphone manchmal ins Stocken, das ist für ein Gerät dieser Preisklasse aber normal. Android-Spiele-Klassiker wie die Angry Birds Serie oder Fruit Ninja laufen einwandfrei. Spiele mit 3D-Grafik wie Temple Run, Raging Thunder oder die Minecraft Pocket Edition lassen sich starten und auch spielen, man merkt durch vereinzelte Ruckler und Verzögerungen im Spielgeschehen und bei der Eingabe aber das das Smartphone hier leistungsmäßig am Limit ist.

Der wohl größte Schwachpunkt des E400 ist das Display. Die geringe Auflösung von 240*320 Pixeln führt im Zusammenspiel mit der Größe von 3,2 Zoll zu einem PPI (Pixel per Inch) Wert von 125. Das Ergebnis ist eine insgesamt etwas unscharfe und pixelige Anzeige. Ich bin von meinem Galaxy 5 zwar die selbe Auflösung gewohnt, bei einer Bildschirmgröße von 2,8 Zoll verteilen sich die Pixel aber auf eine kleinere Fläche und das Bild sieht schärfer aus. Wie stark einen die Auflösung beim E400 stört ist also auch abhängig davon, welche Geräte man vorher benutzt hat. Ein Iphone-Nutzer, der einen PPI-Wert von 326 (4. Generation) gewöhnt ist wird sicherlich nicht besonders angetan reagieren.

Ein wenig missverständlich ist die mehrfach (nicht nur hier auf Amazon.de) zu lesende Angabe, das Smartphone besäße 1 GB internen Speicher. Diese 1 GB sind zwar tatsächlich da und stehen zur Verfügung, allerdings funktionieren sie wie eine Art zusätzliche SD-Karte. Für Apps, die man nicht weiter verschieben kann (z.B. Facebook) steht somit nur der echte interne Speicher mit 157 MB Kapazität zur Verfügung. Man kommt mit diesem Speicher durchaus aus wenn man, wo es möglich ist, die Apps auf den externen Speicher verschiebt und die angesammelten Cache-Daten der diversen Anwendungen mit einer entsprechenden App bereinigt. Der 1 GB Speicher ist sicherlich eine nette Sache, bei den aktuellen Micro-SD Karten Preisen aber ein verschwindend kleiner Vorteil. Ich nutze eine 16 GB Karte mit dem Smartphone und bin auf diesen Speicher nicht angewiesen.

W-Lan und 3G/Mobilfunk funktionieren reibungslos. Das Prozedere des Verbindens dauert wenige Sekunden. Selbiges lässt sich über Bluetooth und GPS sagen. Wie bei Low-End Smartphones üblich ist die eingebaute Kamera eher ein nettes Gimmick denn ein vollwertiger Digicam-Ersatz. Der Akku hingegen ist mit einer Kapazität von 1500 mAh sehr ausdauernd und in Verbindung mit einer Energiespar-App kann man sehr lange von einer Ladung zehren. Ich verzichte hier bewusst auf Angaben zur Nutzung und Prozentwerten, da solche Angaben meist sehr ungenau sind und darüber hinaus von zu vielen Variablen abhängen um wirklich vergleichbar zu sein.

Software

Android Gingerbread in der Version 2.3.6 ist als Betriebssystem auf dem Smartphone vorinstalliert. Die neueste Version, Ice Cream Sandwich bzw. 4.0, wäre natürlich schöner gewesen. Allerdings ist eher fraglich ob ICS auf dem E400 wirklich angenehm (im Sinne von flüssig) zu betreiben wäre. Davon abgesehen bietet ICS auch keine besondere exklusive Funktion, die ich auf diesem spezifischen Smartphone vermissen würde. Ich habe eine Anfrage an den Support geschickt, ob ein dementsprechendes Software-Update geplant ist. Die Antwort kam sehr zügig, fiel aber eher unbefriedigend aus: Derzeit liegen dazu keine Informationen vor.

Im Auslieferungszustand sind neben den obligatorischen Google-Apps 4 weitere Apps von LG vorinstalliert. Das wären zum einen ein Dateibrowser und ein Appmanager, zum anderen LG-Service Apps für ein Software-Update sowie eine Ferndiagnose-App, mit der man bei Bedarf mit einem LG-Mitarbeiter verbunden wird der einem bei Problemen helfen soll. Ein Update konnte ich direkt herunterladen und installieren. An der Android Versionsnummer wie auch sonst bei den Apps und der Oberfläche konnte ich keine Veränderungen ausmachen, weshalb ich davon ausgehe das hier ein problembehebender Hotfix heruntergeladen wurde. Die Ferndiagnose-App kam bei mir mangels Gelegenheit noch nicht zum Einsatz.
Zusätzlich gibt es die Option den LG eigenen Store SmartWorld zu installieren. Für diesen muss man ein eigenes Konto einrichten. Ich habe kurz darin gestöbert und mir ein kostenloses Spiel heruntergeladen, das es in dieser Form zumindest nicht kostenlos im Google eigenen Store gibt. Insgesamt ist der LG Store recht gut mit Apps gefüllt, jedoch ist die Download-Geschwindigkeit sehr niedrig (geschätzt ~ 50 KB/s bei einer Leitung die 2,5 MB/s schafft) und die von Nutzern verfassten Rezensionen zu den Apps sind überwiegend nutzlos (gut, dafür kann LG nichts). Ich habe ihn recht schnell wieder deinstalliert, da ich keine Vorteile gegenüber dem Google-Store sehe.

Fazit

Wie ich bereits in meiner Einleitung erwähnt habe ist der Markt für Einsteiger-Smartphones nur vermeintlich vernachlässigt. Neue Geräte wie das E400 stehen hier sofort in Konkurrenz mit den günstiger gewordenen Mittelklasse Smartphones vergangener Tage. So bekommt man hier auf Amazon.de beispielsweise das HTC Explorer für einen Preis von 129 € sowie das Samsung Galaxy Gio für 139 €. Beide Geräte haben ein Display mit einer Auflösung von 320*480 Pixeln, sind aber bezüglich der Hardwareleistung dem E400 unterlegen. Insofern bekommt man mit dem LG E400 für sein Geld eine adäquate Gegenleistung und auch ein für sich gesehen gutes, wenn auch nicht überragendes Produkt mit allen Funktionen die man von einem Android-Smartphone erwartet. Als Endergebnis vergebe ich daher 4 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


96 von 106 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutlich besser als Vorgängermodell und sehr gut dimensioniert, 10. Mai 2012
Von 
Andrewz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: LG E400 Optimus L3 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen, 3 Megapixel Kamera, microSD-Slot, Android 2.3) weiß (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich starte meine Rezension auch nicht ganz unvoreingenommen, bloß etwas anders. Denn ich habe nichts gegen Google, finde sogar, dass diese Firma ganz schön viel dem technologischen Fortschritt beigetragen hat.

Ein Google-Account ist erforderlich, um volle Funktionalität dieses Smartphones nutzen zu können. Glücklicherweise habe ich so ein Account seit über 10 Jahren :-) und musste kein neues erstellen.

Es geht aber in dieser Rezension nicht um Google sondern um LG E400.

Ich konnte es direkt mit dem Vorgängermodell LG P350 Optimus Me vergleichen und muss sagen, es wurde deutlich verbessert. Eins von vorne weg. Es ist ein Budget-Smartphone bzw. Einsteigergerät, das billigste (neue) Handy mit Android OS! Man darf natürlich keine Funktionen wie bei Samsung Galaxy SIII o.ä. erwarten.

Was hat sich denn nun gebessert:
- besserer Prozessor: 800Mhz (natürlich Single Core) - alt 600Mhz
- mehr Speicher: 1GB intern - alt um 200MB
- besserer Akku mit 1500mAh - alt 1280
- das letzte verfügbare Android 2.3 (außer 4.0, was bei dieser Hardware nicht funktionieren würde) - alt 2.2
- etwas größeres Display mit 3,2" - alt 2,8"

Was mir sonst noch positiv aufgefallen ist:
- die Bedienung (Touchscreen) ist sehr smooth mit guten Reaktionszeiten
- mit der neuen Gehäuseform liegt das Handy gut in der Hand
- gute Laufzeiten (vor Allem im Standby)
- viele kleine Kinderkranheiten von P350 sind weg (z.B. Apps können in zuklappbaren Kategorien gruppiert werden).

Die Auflösung ist gleich geblieben bei 320x240. Wenn auch hier noch nachgebessert worden wäre, hätte dieses Smartphone 6 Sterne verdient.

Ich gebe diesem Smartphone 5 Sterne. Vor dem Kauf sollte man sich fragen ob es das richtige Smartphone für einen ist.
Dieses würde ich empfehlen, wenn folgende Kriterien zutreffen:
- man möchte nicht zu viel Geld ausgeben - unter 150 Euro
- man wird mit dem Handy hauptsächlich telefonieren und SMS schreiben und ab und zu mails checken und etwas Apps nutzen
- man wird nicht SUPER schöne (und ressourcenhungrige) Spiele aus dem Android Market spielen wollen
- man möchte kein riesiges Gerät haben, ehe etwas kleines wie gute alte Handys, also Größe ist wichtig
- man möchte ein Android Smartphone mit einer Möglichkeit Apps zu nutzen
- man braucht nicht unbedingt ein AMOLED Display und würde mit einer mäßigen Anzeige leben können (keine Farbenpracht u.s.w.)
- und zuletzt: man ist kein Google-Hasser und wäre bereit ein Google Account anzulegen :-)

Update 2012-11-20: irgendwann haben die Updates zu vorsintallierten Apps wie Google Maps und Google Books, etc. fast den gesamten internen Speicher belegt, so dass sich nichts mehr installieren ließ.
Ich habe dann das Rooting gewagt, was sich als kindereinfach herausgestellt hat. Jetzt wurde Alles, was ich bisher nicht benlötigt habe deinstalliert, mithilfe von Titanium Backup einige System-Apps in Nutzer-Apps umgewandelt und ebenfalls deinstalliert. Seitdem läuft das Smartphone gefühlt noch flüßiger. Apropos, bei ausgeschaltetem WLAN und Daten hält der Akku ca. 2 Wochen lang - eigentlich eine unvorstellbare Dauer für ein Smartphone.
Seit September gabs es auch keine Software-Updates mehr - wird es wahrscheinlich auch keine mehr geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prima Teil!, 2. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schnelle Lieferung, schönes Handy, also in allem ein Mobile was vollkommen ausreicht für den normalen Telefonierer oder wie ich eine SMS komfortabel erstellen kann.
Man braucht kein aufgeblasenes Handy wenn man nur die Grundfunktionen nutzen möchte. Dieses Handy erfüllt genau diese Eigenschaften.

MfG TK
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Am falschen Ende gespart..., 8. Januar 2013
Von 
Volker Pinkernelle "pinkyempelde" (Ronnenberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: LG E400 Optimus L3 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen, 3 Megapixel Kamera, microSD-Slot, Android 2.3) weiß (Elektronik)
...hat hier der Hersteller und letztendlich auch der Käufer!
Auf den ersten Blick ist das Optimus L3 eine verlockende und preisgünstige Alternative für alle, die etwas mehr als nur telefonieren wollen, aber weit davon entfernt sind, ein Smartphone-Junkie zu sein, der locker bereit ist, das fünf- bis sechsfache zu berappen!
Mit dem Android 2.3 Gingerbread hat es ein nicht hochaktuelles, aber gängiges Betriebssystem, auf den auszuwählenden Startbildschirmen lassen sich favorisierte Apps, Links, Kontakte oder Widgets prblemlos platzieren, verschieben, austauschen und wieder löschen.
Die Menüführung ist sehr übersichtlich, man findet sich sehr schnell zurecht.
Die Verarbeitung ist solide, die äußere Erscheinung jedoch nicht zu vergleichen mit i-phone oder Galaxy SIII - dafür ist dann doch etwas zuviel Plastik im Spiel.
Aber das sind Äußerlichkeiten, und irgendwo muss der günstige Preis ja auch herkommen. Der allerdings kommt nicht nur von den verbauten Materialien, sondern auch von der Technologie, und hier hat LG eindeutig am falschen Ende gespart:
1.: Das Display ist mit 240 x 320 Pixeln etwas unterbelichtet und wirkt milchig, unscharf und kontrastarm.
2.: 3 MP-Kamera ohne Autofocus - macht Scannen von Barcodes unmöglich (ich habe verschiedene Apps ausprobiert) - und ohne Blitz bzw. LED - lässt nur Schönwetteraufnahmen im Freien zu.
3.: Der Systemspeicher von nur 150 MB ist viel zu klein bemessen. Hier sind bereits vorinstallierte Apps abgelegt und auch neue Apps landen erst einmal hier. Und jetzt kommt das Fiese am System: Viele Apps lassen sich nicht von hier etwa auf die Speicherkarte verschieben. Dazu kann zwar LG nichts, aber der Systemspeicher ist so nach spätestens 10 installierten Apps voll. Schlimmer noch: Bevor er tatsächlich voll ist, kommt die Meldung "Speicher fast voll". An dieser Stelle sind zwar immer noch rund 20 MB frei, aber bereits jetzt ist Schluss mit SMSen. Auch der Einsatz von App2SD hilft hier nur bedingt weiter, weil bestimmte Apps halt unverschiebbar sind. In der Praxis heißt das, dass ich auf meiner 8 GB MicroSD locker 7,5 GB Platz habe, aber dennoch alle paar Tage den Telefonspeicher putzen muss, um in Kontakt mit der Außenwelt zu treten. Von der Installation weiterer Apps, und sei es nur zum Ausprobieren, ganz zu schweigen.
Fazit nach rund zwei Monaten: Das Ding kommt wieder weg und letztlich gilt einmal mehr die Binsenweisheit: Was nichts kostet, taugt auch nichts!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis Ok!!, 29. März 2013
Also ich kann mit dem Handy zum Preis von 89€ sehr gut Leben. Natürlich hat dieses Handy auch Schwächen und da sind wir schon an dem Punkt angelangt der mich schon ein wenig aufregt. Wenn ich hier so manche Rezensionen lese,muss ich mich Fragen ob die Alle die Katze im Sack kaufen..
Kommentare wie "Totaler Fehlkauf"
"Absolute Katastrophe"
"Hätte nicht gedacht das es so schlecht ist"
sind wirklich der blanke Hohn. Jeder hat Heutzutage die Möglichkeit sich über das Produkt das er Kaufen möchte im Internet zu Informieren. Bevor ich das Handy überhaupt in der Hand hatte, wußte ich genau was es kann und was nicht. Das die Bildschirmauflösung nicht wirklich hoch ist und der Interne Speicher sehr klein bemessen ist,war mir auch klar. Und auch das man auch durch evt. Zusatzprogramme nicht die Möglichkeit hat alle Apps auf die SD-Card zu verschieben. Das die Kamera mit einer herkömmliche Digitalkamera oder die eines 400-500 Teuren Handy's nicht mithalten kann...auch bekannt.
Um es auf den Punkt zu bringen..Informiert euch im Netz über das Produkt. Es gab für dieses Handy so viele Testberichte,Erfahrungsberichte,Vergleichsberichte und Videos das ich sie gar nicht alle Lesen bzw. schauen konnte. Und ich habe mich eine Ganze Woche vor den Rechner gehängt,weil ich nicht wusste welches Handy ich mir holen sollte. Nach Abwägen aller Vor-und Nachteile hab ich mich für das L3 entschieden. Und dann soll ich mich jetzt beschweren das die Kamera nicht meinen Anforderungen entspricht,oder sonst irgendwelche Nachteile suchen und dann auch finden?? Nein,ganz sicher nicht. Ich finde jeder der Heute ein Handy kauft hat genug Möglichkeiten zu wissen auf was er sich einlässt.
Und wer mit den Schwächen dieses Handy leben kann...macht für einen Preis von 89€ nichts falsch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vielleicht nichts für Smartphone-Profis, aber für mich absolut ok, 7. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: LG E400 Optimus L3 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen, 3 Megapixel Kamera, microSD-Slot, Android 2.3) weiß (Elektronik)
Ich habe dieses Smartphone mittlerweile seit 3 Monaten in Gebrauch und bin insgesamt sehr zufrieden damit. Die Form finde ich sehr angenehm, liegt sehr gut in der Hand. Das Gehäuse ist komplett aus Plastik, stört mich aber nicht. Etwas schwierig war es, die Abdeckung zum Einlegen von Akku usw. abzunehmen - da mußte ich mir doch tatsächlich Hilfe holen.

Ich bin nur Gelegenheitsnutzer, also kein Experte. Trotzdem bin ich mit diesem LG Optimus von Anfang an sehr gut zurecht gekommen, obwohl die Bedienungsanleitung sehr mickrig ausgefallen ist. Das Einrichten ging schnell, man wird durch ein verständliches Menue geführt. Daß man ein Google-Konto haben sollte, wußte ich vorher nicht, das mußte ich neu einrichten. Eine ganze Reihe an Apps ist schon installiert. Ich brauche das meiste nicht, habe aber (noch) keine Möglichkeit gefunden, diese zu löschen. Mit dem Display hatte ich anfangs Probleme (Lesbarkeit), aber mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt.

Die Kamera ist nur so lala (mäßige Bildqualität), aber die nutze ich eigentlich so gut wie nie. Radio/mp3-Player finde ich vom Klang her ok. Radio funktioniert nur mit Kopfhörern. Beim Telefonieren habe ich manchmal ein leichtes Rauschen, aber im Großen und Ganzen sind die Gespräche gut zu verstehen. SMS schreiben ist einwandfrei. Die Bedienung der Tastatur usw. ist für mich sehr gut. Mein Mann dagegen kommt nicht damit zurecht (zu große Hände).

Mit der Akku-Laufzeit bin ich sehr zufrieden; allerdings ist bei mir oft auf Standby gestellt.

Insgesamt: Für meine Zwecke ein gutes Gerät. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Intensiv-Nutzer mehr störende Macken entdecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis-/Leistung sehr gut, 3. Oktober 2012
Von 
Thomas Sladkowski "tds" (Köln, Naordrhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG E400 Optimus L3 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen, 3 Megapixel Kamera, microSD-Slot, Android 2.3) weiß (Elektronik)
Von dem Handy bin ich sehr positiv überrascht. In der gleichen preisklasse nutz(t)e ich z.B. Samsung Galaxy Y Duos 6102, Nokia 6300, Samsung 5722.
L3 / LG E 400 steht für mich vor allem im Vergleich zum Galaxy im Nichts nach - bzgl. der Akkuleistung übertrifft es erheblich, was bereits in mehreren Rezensionen deutlich wurde.
Persönlich sehe ich auch keinen wesentlichen Unterschied in Bildschirm Leistungen - ganz im Gegenteil, die Anzeige ist größer als beim Galaxy.

Wer also ein grundsolides, gut in der Hand liegendes Handy sucht, mit dem er telefonieren möchte, seine Kontakte bequem verwalten und mit Foto anreichern möchte, seine eMails insbesondere bei Google prüfen möchte, seine Termine verwalten und bei Bedarf ein Gelegenheitsfoto machen will und die Wartezeit beim Arzt mit dem surfen oder den installierten Apps überbrücken möchte ist mit dem Handy bestens bedient.
Ich habe es als Bürohandy für die Assistentin und die Buchhalterin angeschafft... ja die Sprachverständlichkeit / Mikro+Lautsprecher sind sehr gut. Nutze allerdings "D1" / congstar bzw. Telekom Netz. Dementsprechend nutze ich das Handy unter der Wlan Dauerlast. Die Verbindung klappt die ganze Zeit sehr gut, ist sehr stark und wirkt sich anscheinend nicht wesentlich auf die Akkuleistung aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LG E-400, 18. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LG E400 Optimus L3 Smartphone (8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen, 3 Megapixel Kamera, microSD-Slot, Android 2.3) weiß (Elektronik)
Ich habe dieses Handy für meine Mutter gekauft. Es ist ein sehr schönes Smartphone für Anfänger was man schon beachten sollte.
Richtige Smartphonefreaks werden damit nicht lang glücklich, da es bei weitem nicht das bieten kann wie die in der hohen (zurecht) Preisklasse.
Mit war wichtig ein günstiges aber dementsprechen gutes Smartphone für meine Mutter zu erwerben, mit dem sie auch zurecht kommen könnte, und das tut sie mit diesem Handy.

Das Display ist ausreichend für Standart-Apps, auch das flüssig laufende Display lässt nichts zu Wünschen übrig.
Wichtig war mir unter anderem, dass das Akku etwas aushält und das habe ich mit dem LG E400 auch bekommen.

Also Fazit: Preisleistungsverhältnis TOP!!!!
Für Android-Anfänger das perfekte Smartphone
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides Smartphone für kleines Geld, 26. Oktober 2012
Vor dem Kauf sollte jeder zunächst einmal die Beschreibung durchlesen.

Das Smartphone hat so einige Schwächen, welche aber andererseits wieder eine Stärke sind...

Die Displayauflösung ist echt nicht berauschend, aber dafür ist das Display umso Akkuschonender. Die Leistung ist eigentlich sehr zufriedenstellend und sogar Android 4 ICS (cyanogenmod 9) läuft drauf Butterweich. Der Akku hält bei mir bei starker Nutzung mindestens 2 Tage (Dabei ist dann alles eingeschaltet was geht: GPS, Wlan, Daten, Musik...viel im Internet Browsen etc etc etc...)

Gestern um 6 Uhr habe ich zuletzt geladen und direkt alles abgeschaltet (also kein GPS, Wlan und keine Datenverbindungen)... nach 28 Stunden steht der Akku bei 93%! Während den 28 Stunden habe ich nicht viel mit dem Smartphone gemacht und es wurde nur 10 minuten lang telefoniert.

Also ich kann das LG E400 jedem ans Herz legen der für einen kleinen Preis in die Smartphonewelt schnuppern will. Es ist aber nicht für Poweruser gedacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen