newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

211
4,8 von 5 Sternen
Plenty of Love
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2012
... ist Mics neues Album. Selten kaufe ich ein Album, ohne vorher reingehört zu haben. Bei "Plenty of Love" habe ich es mal wieder gewagt. Meine Erwartungen waren nach der Single "Losing You" und Xaviers vollmundigen Ankündigungen sehr hoch und ich war schon fast sicher, dass sie nur enttäuscht werden können. Doch es ist großartig. "Losing You" ist ein extrem gut gemachter, eingängiger Song. Aber das trifft tatsächlich auf alle Songs des Albums zu; dabei gleicht kein Lied dem anderen. Und gleichzeitig bilden die 10 so verschiedenen Lieder eine Einheit.

Ich höre mal coolen 70er-Disco-Sound, dann wieder guten alten Motown-Style und finde auf dem Album das Beste aus Soul, Jazz, Pop und R&B. Und doch ist es sowohl moderne als auch zeitlose Musik. Nicht jeder Künstler kann ein Album einfach ein paar Jahre liegen lassen. Aber ich bin sicher, dass ich dieses Werk in 10 oder 20 Jahren noch genauso gerne hören werde, wie heute mit Mitte 30.

Neben Mics Stimme, den großartigen Songs und Arragements und guten Texten kommt das eben auch davon, dass man bei jedem Song, die Instrumente (und zwar jede Menge davon in großartigem Zusammenspiel) heraushören kann. Und oft klingt gerade durch die Instrumente ein Song wirklich groß.

Noch nie habe ich eine Rezension geschrieben. Aber dieses Album war es mir wert. Ich wünsche dem Künstler viel Erfolg (und auch dem großartigen Produzenten). Objektiv gesehen, müsste das Album weltweit durch die Decke schießen. Doch weiß ich auch, dass kommerzieller Erfolg in der Musikbranche nicht unbedingt mit guter Musik erreicht wird und umgekehrt: auch ein großartiges Album verkauft sich nicht von alleine...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2012
Dass Mic Donet einer der größten Sänger Deutschlands ist, hat er bereits per excellence bei "The Voice of Germany" bewiesen. Auch seine Debut-Single machte neugierig. Mit "Losing you" kreiierte Mic einen schon fast epischen Soul-Sound. Daher konnte ich es kaum abwarten, endlich das erste Album von ihm in die Finger zu bekommen. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Dieses Album ist das Beste was ich seit langem gehört habe. 10 Titel, die trotz dem immer wiederkehrenden Soul-Sound, nahezu alle Facetten von Mic zeigen. Von ruhigen Balladen bis hin zu energiegeladenen Up-Tempo-Nummern ist alles vertreten.

Mit diesem Album beweist Mic, dass er eben nicht nur ein guter Sänger ist, sondern auch ein perfekter Songwriter. Die Songs reihen sich nicht im Mainstream ein. Jeder Song erzählt eine Geschichte und kein "wiederholter" Refrain klingt wie der andere. Diese CD ist musikalisch auf dem höchsten Stand. Die Instrumente klingen absolut genial und ergeben mit der voluminösen Stimme von Mic eine perfekte, kraftvolle Harmonie.

Alle Songs sind wirklich perfekt. 2 Songs haben sich aber schon für mich herauskristallisiert.
"Pray 4 Rain" und "Going Insane". Unbedingt reinhören! Schade, dass die 30 Sekunden Samples hier auf Amazon kaum den Charakter der Songs vermitteln. Also kaufen! :)

Ich kann diese CD jedem Freund von gefühlvoller, kraftvoller Soulmusik empfehlen. Aber auch alle anderen sollten ein Ohr drauf werfen :D

Ich würde 10 Sterne geben wenn ich könnte, und freue mich jetzt schon auf das nächste Album!!! :)
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. August 2012
Mic Donet war für mich die positivste Castingshow-Erscheinung seit Jahren. Eine unglaubliche Stimme, für die so mancher töten würde. Und dann mit einem schon fertigen Album, was von Xavier himself in den Himmel gelobt wurde. Also nix, was dann nachher schnell von irgendeinem Produzenten zusammengestöpselt wird. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Also, Album besorgt und sofort reingehört. Plenty of Love, der erste Song, haut tierisch rein! Was für ein Brett von einem Song, und Mic kratzt jedes Quentchen Power aus seiner Stimme. Alles toll arrangiert, bombastisch und mitreißend.

Nach diesem ersten Song war ich sicher, tatsächlich ein Meisterwerk im Player zu haben, und tierisch gespannt auf den Rest. Und der Rest des Albums kann da für meinen Geschmack nicht mehr ganz dran anknüpfen. Das sind alles nette Songs, gut gesungen und auch wirklich abwechslungsreich. Aber nichts mehr dabei, was mich dann nochmal so vom Hocker hauen kann. Zumal ich die Texte teilweise dann doch etwas generisch finde, alles irgendwie schonmal so oder ähnlich gehört. Aber was den Texten an Originalität fehlt, macht Mic mit seiner Stimme wett.

Denn, bitte nicht falsch verstehen, das hier ist für mich ein gutes Vier-Sterne-Album. Nach dem großen Hype und dem wirklich großen ersten Song hatte ich einfach etwas mehr erwartet. Der erste Song wird seiner Stimme gerecht und zeigt, was er für ein Ausnahmetalent ist. Das blitzt auch bei allen anderen Songs durch, manchmal aber etwas weniger. Dennoch bleibt unter dem Strich das starke Soul-Album eines wirklich angenehmen Künstlers, von dem man hoffentlich noch viel hören wird. Eine Kaufempfehlung gebe ich allemal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2012
So richtig geglaubt habe ich es nicht, als er von Grammy-würdig redete, übertrieben fand ich es - wahrscheinlich die üblichen Werbesprüche. Aber wenn ein Xavier Naidoo so etwas sagt, muss man es wenigstens anhören. Habe die Sache also weiter verfolgt und das Album heute morgen runter geladen. Ich habe noch nie eine Rezession verfasst - aber das muss jetzt einfach sein. Je öfter ich es höre, desto besser finde ich es. Das ganze Album in durchgängigem Stil - zeitloser Soul - und doch eigenwillig und jede Nummer anders. Handwerklich 1a, mit Geduld und Liebe arrangiert. Die Seele eines Menschen auf der Suche nach dem eigenen Weg, melancholisch, verletzt, trotzig, beharrlich. Besonders deutlich wird das in Liedern wie 'Insane','Travel these streets' oder 'Half a man'. Aus meiner Sicht auch die stärksten Nummern. Erwähnenswert auch der Titelsong 'Plenty of Love'. Voller überschäumender Lebensfreude, auch das authentisch und glaubwürdig. Einzig die Discoversion von 'Loosing you' finde ich komplett fehl am Platz und spule weiter. Ich bin wirklich gespannt, was passiert - dieses Album könnte tatsächlich international funktionieren. Sollte das passieren, kann man nur hoffen, das Donet den Hunger, mit dem er dieses Album schrieb, nicht verliert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2012
Die tolle Musik ist nicht das Wunder - Talent haben viele, natürlich auch Mic im Übermaß.
Das Wunder ist die Existenz dieses Albums.
In einem Business, in dem zumindest in Deutschland "Adya Classic", "Lustige Musikantenonkels" und "Bravo Hits" den Ton angeben, ist der Erfolg von Mic eine Sensation. Und ein Ergebnis unglaublicher Willens-(Leidens-)kraft. Schaut man sich den internatinalen Markt an, dominieren "Stars", deren Gefolgschaft aus durchschnittlich 14-jährigen Kindern besteht. Würde mich das deprimieren, wenn ich als "Star" einer der zahlreichen Castingshows in Deutschland ständig vor lauter kreischenden Kindern auftreten müßte. Mit großer Kunst hat das aber auch nichts zu tun.

Also noch einmal: Mic Donet ist wunderbar aber sein Album ist das Wunder!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2012
Die Legende besagt, dass Xavier Naidoo, der in der Castingshow "The Voice of Germany" als Mic Donets Coach fungierte, an einem verregneten Sonntagnachmittag in Berlin alle Macher und Kollegen der Show bei sich nachsitzen ließ, um ihnen das fertige Album seines Schützlings vorzuspielen. Komplett - ohne Störungen zu dulden. Das mag befremdlich anmuten, wenn man weiß, dass er kurze Zeit später seinen Schützling fallen ließ und ihm so wenige Punkte zugestand, dass auch die Zuschauermehrheit ihn nicht vor dem Ausscheiden bewahren konnte. Begründung: Du wirst deinen Weg auch ohne den Sieg in dieser Show machen.

Obwohl das Album schon fertig war, mussten sich die Fans bis heute gedulden. Oder zu Mics deutschsprachigem Debüt aus dem Jahr 2004 greifen, dass allerdings nur als Download oder zu Horrorpreisen als CD erhältlich ist. Mic Donet hat eine Wahnsinnsstimme. Voller Soul, mit viel Pathos, das er in ein ausuferndes Timbre steckt. Oft erinnert er an Xavier. Viele Hörer mögen auch genervt sein von den Koloraturen, dem ewigen Nicht-Einhalten eines zunächst perfekt getroffenen Tons. Und doch weiß Mic zu überzeugen, erzeugt er Gänsehaut und legt soviel Soul in seine Stimme, die am Ende ganz intim und emotional, warm und vor allem organisch klingt.

Zehn Songs sind auf dem Album - und zunächst war ich etwas enttäuscht. Warum? Weil eigentlich kein Track dabei ist, der mich besonders vom Hocker reißt. Klar ist da "Losing You", der ergreifende Trip durch Liebe und gegenseitiges Loslassen. Oder das tanzbare Uptempo-Stück "Going Insane", bei dem er endlich mal das ruhige Fahrwasser verlässt. Doch gleichzeitig wird klar, warum Xavier das Album "am Stück zu genießen" empfahl. Es wirkt als Einheit. Unglaublich ausgereift. Fast wie das Alterswerk eines schon lange Jahre aktiven Stars, der sich nicht mehr um Details kümmern muss. Mic singt mit prägnanter, leicht rauchiger Stimme. Und trotz aller stilistischen Homogenität facettenreich und niemals eintönig.

"Plenty Of Love" ist ein wirklich großes Album. Epischer Soul. Vielleicht hatte Xavier Recht und Mic Donet ist ohne das Casting-Stigma besser dran. Zumindest scheint die Freundschaft zwischen den beiden zu halten. Mic beendet seine Danksagung im Booklet mit den Worten: "Ich dachte nicht, dass es in diesem Business noch Menschen gibt, die halten was sie versprechen - die Taten sprechen lassen statt Worte - bis ich dir begegnet bin, Xavier. Ich hab es schon mal gesagt. Für mich bist du ein Engel und ich ziehe meinen Hut vor dir." Rührselig? Vielleicht. Doch Xavier hat eine Erwartungshaltung geschürt, und Mic Donet hat sie erfüllt. Solche Seilschaften darf es gerne geben im sonst so egoistischen Geschäft.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Als ich Mic Donet das erste Mal bei "The Voice of Germany" gehört habe, war ich überzeugt. Von den Finalkandidaten war er mein Favorit, da er meiner Meinung nach nicht nur die beste Stimme hatte, sondern auch den professionellsten Song! Nachdem er dann nicht gewonnen hat muss ich gestehen, dass er bei mir etwas in den Hinterkopf gerückt ist. Als ich dann jedoch sein Musikvideo gesehen habe und irgendwann die Werbung, in der Xavier Naidoo über sein Album spricht, hatte er wieder meine volle Aufmerksamkeit. Natürlich musste ich mir das Album zulegen und ich war wirklich gespannt, da ich, abgesehen von der ersten Single, noch nichts kannte.

Und was soll ich sagen? Ich bin restlos überzeugt! Mic Donet schreibt erstklassige Songs. Seine Stimme geht durch und durch, die Texte sind toll, der Sound super. Auf dem Album (Inklusive amazon sowie iTunes Bonustracks (je zwei Stück!)) finde ich keinen Song, der mir nicht gefällt... Und das passiert mir ausgesprochen selten. Natürlich hat man ein paar Songs, die man etwas mehr mag und ein paar etwas weniger, aber das ist selbstverständlich. Meine Favoriten auf diesem professionellen Album sind die erste Single "Losing You" und das absolut geniale "Going Insane"...

Von mir eine klare Kaufempfehlung!!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2012
Ich bin beim Stöbern per Zufall auf dieses Album gestoßen und dachte mir: So viele begeisterte Rezensionen, ist da vielleicht was faul oder sind die Leute wirklich begeistert?
Sie sind alle begeistert! Und das zurecht. Nun höre ich dieses Album nun schon einige Woche uns was soll ich sagen: Soulmusik vom Feinsten. Wer auf diese Art von Musik steht, der sollte sich dieses Werk kaufen. Ihr werden begeistert sein. Es erinnert mich an die 80iger Jahre. Manchmal denke ich Billy Ocean hat ein neues Album herausgebracht :-) wie dem auch sei, es macht einfach Spass es zu hören. Daher danke ich allen die dieses Werk so positiv bewertet haben, denn sonst wäre ich wahrscheinlich nicht in den Genuss gekommen. Es braucht sich vor den großen Produktionen nicht zu verstecken, aber der Musikmarkt tickt ja etwas komisch manchmal. Daher hoffe ich, dass viele dieses lesen und vielleicht ,wie ich neugierig werden und mal reinhören.

Kleiner Tipp: Für mich ist es ein Album zum Laut hören. Wer von euch eine geile Stereoanlage Zuhause oder im Auto hat - AUFDREHEN und genießen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ja, was kann man bei der Vielzahl der schon vorhandenen Rezensionen zu diesem absolut gelungenen Album noch schreiben ?

Lange habe ich in den letzten Jahren mal wieder ein KOMPLETTES Album ersehnt für das ich den Begriff perfekt verwenden könnte.
Und wie es heißt es so schön, unverhofft kommt nicht oft oder so ähnlich ? Ausgerechnet das Album des Kandidaten einer Casting Show kann mir die Bezeichnung perfekt entlocken.

Stimme, Arrangements, Instrumentalisierung, Produktion, Texte, alles wie aus einem Guss und auf höchstem Niveau.
Dazu ein Debutalbum, das eigentlich schon mehrere Jahre vor dieser Castingshow auf seine Veröffentlichung gewartet hat, aber scheinbar niemand den richtigen Riecher hatte dieses Kunstwerk zu produzieren und zu finanzieren.

Mic nimmt einen mit seiner Stimme und seiner Musik mit auf eine Reise. Auf eine Reise in seine Gefühlswelt und konfrontiert einen gleichzeitig mit der Reise ins eigene Innenleben.
Alles ist da was die Palette an Gefühlen zu bieten hat.
Schmerz, Verzweiflung, innerer Freudentanz, Schmunzeleien und das große Gefühl der Hoffnung. Er interpretiert alles gesanglich mit soviel Leidenschaft, Hingabe und diffizilem Gespür für Feinheiten, das ich einfach nur ins Schwärmen gerate.

Dieses Album hat Suchtpotenzial.

Einzelne Songs hervorzuheben würde dem Album nicht gerecht. Es ist in seiner Ganzheit homogen und doch ist soviel Vielseitigkeit vorhanden, das es nicht langweilt es immer wieder zu hören.

Doch Höhepunkt ist für mich persönlich, und auch absolut passend platziert, der letzte Song Sunrise.

Schon jetzt gehört dieser für mich zu den schönsten Balladen der Soulgeschichte.
Ein Song der mir das Gefühl vermittelt, in die Weite des Kosmos katapultiert zu werden und meine Überzeugung stärkt, der "Schöpfer" macht sich uns bemerkbar durch diese Schönheit von Musik und Kreativität eines Künstlers wie Mic.

Mit diesem Debutalbum hat Mic Donet seine eigene Messlatte und auch die anderer sehr hoch gesetzt.
Ich wünsche ihm alles Glück der Welt und weiterhin viel Erfolg mit SEINER Musik.

Für mich steht dieses Album in meinem CD Regal auf gleicher Augenhöhe wie von Steve Wonder "Songs in The Key Of Life" oder von Marvin Gaye "What's Goin On".

Hätte ich nur drei Songs zur Wahl, die ich in den Minuten meines Sterbens wählen könnte, wären es "I am Singing" von Steve Wonder, "Speechless" von Michael Jackson und "Sunrise" von Mic Donet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 28. Juli 2012
Hallo,

ich habe mir diese CD gekauft, und kann nicht mehr aufhören sie zu hören.

Zuerst fand ich dieses hochtrabende Gerede von Grammyverdächtig usw. etwas stark übertrieben. Denn warum sollte ein solches Talent erst bei einer Sendung wie "'The Voice of Germany'" zufällig entdeckt werden, und nicht schon längst unter Vertrag sein. Aber weil die Lobgesänge einfach nicht verebben wollten, habe ich doch mal reingehört und mich sofort zum Kauf entschlossen.

Es ist immer sehr schwierig, Rezensionen für Artikel zu verfassen, bei denen der persönliche Geschmack, oder '- bei CD's die persönliche Musikrichtung '- eine entscheidende Rolle spielt. Aber bei diesem Künstler gibt es meiner Meinung nach kein "'gefällt mir nicht"'. Diese Musik ist so gut, so einzigartig, die muss einfach JEDEM gefallen. Und wann - in den letzten Jahren - haben wir schon einen Sänger mit derart vielen Facetten gehört, der auch noch aus Deutschland stammt und es mit absoluter Sicherheit auch international schafft. Auf dieser CD ist von ruhigen Balladen, bis hin zu energiegeladenen, temporeichen Nummern einfach alles zu hören. Jeder dieser Songs erzählt eine Geschichte, und keiner ähnelt dem anderen. Die Instrumente gepaart mit Mic''s kraftvoller, voluminöser Stimme, bilden eine perfekte Einheit.

Ich persönlich könnte mich nicht entscheiden, welcher jetzt für mich der absolute Lieblingssong ist, denn mir gefallen fast alle gleich gut. Ich kann nur jedem empfehlen, einfach mal reinhören, und dann entscheiden ob man kauft.

Von mir gibt es für das beste Album seit langem - verdiente 5 Sterne (ich kann leider nur 5 vergeben)und eine klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Zaz
Zaz von Zaz (Audio CD - 2010)


Unter meiner Haut
Unter meiner Haut von Elif (Audio CD - 2013)