Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
138
4,3 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 100 REZENSENTam 26. November 2012
Nachdem ich schon Teil 1 regelrecht verschlungen habe, musste natürlich auch die Fortsetzung her. Für den Kindle bekommt man die Bücher ja (zum Glück) regelrecht nachgeschmissen.

Das Buch knüpft direkt da an, wo "Winterwelt" aufgehört hat. Man sollte sich also nicht zu lange Zeit zwischen den beiden Büchern lassen, denn es wurden derart viele Charaktere eingeführt, dass man überhaupt nicht mehr durchblickt, wenn man zu lange wartet. Selbst ich musste anfangs bei einigen Namen überlegen, wer das nun nochmal war, obwohl bei mir nur ein paar Wochen dazwischen lagen.

Wer Teil 1 verwirrend fand, für den dürfte Teil 2 die Krönung der Verwirrung sein. Denn die Autorin bedient sich wirklich aller erdenklichen Fabelwesen. Zu den Wettergeistern, Elfen, Zwergen, Kobolden, Kelpies, Phönix, Minotaurus etc. aus "Winterwelt" gesellen sich nun auch noch Figuren aus der nordischen Mythologie. Hier wird man mit derart vielen verschiedenen Welten und Arten konfrontiert, dass es manchmal schwer ist, den Überblick zu behalten. Vor allem, da diese Fantasiewelten eigentlich überhaupt nichts miteinander zu tun haben. Wann trifft schon ein Wettergeist zusammen mit einer Muse auf den Fenriswolf? Odin und Zwerge in ein- und demselben Buch? Nicht ganz einfach, aber man gewöhnt sich daran - der Vorgänger mixte ja auch schon einiges zusammen.

Auch die Zahl der Charaktere wird nochmal ein wenig gesteigert, das jedoch nur unerheblich - damit dürften Leser von Teil 1 keine Probleme haben.

Die Geschichte ist wiedermal spannend, lustig, traurig und auch teilweise sehr kitschig. Tränen fließen wieder in Strömen, und die Liebe spielt auch wieder eine zentrale Rolle. Wie auch bei Teil 1 könnte ich mir diese Geschichte wohl als Film nicht ansehen - als Buch geht es aber. Man wird förmlich aufgesogen und fühlt wieder mit Arrow, als wäre man sie selbst... wäre man denn eine Frau :D . Ihre sture, vorlaute, teils naive Art verzaubert nach wie vor.

Ein anderer Rezensent schrieb, dass Arrow es viel zu leicht hat, und wie Superwoman durchmarschiert. Das stimmt - etwas Ähnliches habe ich mir beim Lesen auch gedacht. Ihr passiert eigentlich nie wirklich etwas, aber muss das denn sein? Das Buch wird auch nicht spannender, nur weil ein Gegner Arrow krankenhausreif prügelt. Ich kenne andere Fantasyromane, in denen die Protagonistin ständig verwundet wird und am Ende ihrer Kräfte ist - das ist ziemlich anstrengend, auch für den Leser. Natürlich hat Arrow es sehr leicht, und es mag auch unglaubwürdig rüberkommen, dass sie es versteht, selbst die "gefährlichsten" Wesen wie Minotauren oder den Fenriswolf zu Verbündeten zu machen, aber was soll's - es ist eben eine sehr harmonische Geschichte, ist doch auch mal was Schönes. Wer wünscht sich denn nicht, dass bei ihm mal alles am laufenden Band so glatt läuft? Wobei natürlich auch Arrow mit herben Rückschlägen zu kämpfen hat, aber die sind mehr psychischer als physischer Natur, und das fesselt den Leser viel mehr - mich zumindest.

Im letzten Drittel häufen sich leider wieder die Rechtschreib- und Grammatikfehler extrem. Warum erst ab da, weiß wohl nur der Korrektor, falls es diesmal einen gab. So trifft man auf seltsame Fehler wie "unter" statt "und der" oder "Tod" statt "tot". Das sind schon sehr unschöne Fehler, die nicht sein müssen. Aber bei einer fesselnden Geschichte wie dieser sieht man trotzdem darüber hinweg.

Gegen Ende wurde das Buch sehr traurig. Es ist selten, dass ein Buch mich so traurig macht. Vielleicht liegt es auch an der komischen dunklen Jahreszeit im Moment, aber eigentlich kenne ich das eher von Filmen mit gewaltiger Bild- und Soundkulisse. Dass einen Buchstaben bzw. die eigene Fantasie so mitnehmen können, ist erstaunlich. Natürlich gibt es aber wieder ein Happy End.

FAZIT:
Wie auch schon "Winterwelt" hat mich "Frühlingserwachen" von Anfang bis Ende gefesselt. Man sollte unbedingt den Vorgänger lesen, denn sonst blickt man nicht durch. Der Mix aus verschiedenen Mythologien ist mal was Neues und funktioniert erstaunlich gut. Man merkt, dass die Autorin sich eingehend mit dieser Thematik beschäftigt, und sie versteht es wunderbar, all das in eine wunderschöne Geschichte zu verpacken, die einen oft nachdenklich stimmt.

Ich freue mich sehr auf Teil 3 und hoffe, dass ich bis dahin nicht die ganzen Charaktere vergessen habe ;)
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2012
nachdem ich den 1. Teil "Winterwelt" in einem Ratsch durchgelesen hatte. War ich schon gespannt auf den 2. Teil und wurde nicht entäuscht.
Ein wirklich schön geschriebenes Buch - mit Romantik, Liebe , Abenteuer und Fantasy. Toll und flüssig geschrieben, eine schöne Geschichte mit sehr fantasievollen, glaubhaften Charakteren.

Der Teil kann sich fast mit anderen grossen Büchern, wie z. B. die von Lyn Raven messen.
Ich freue mich schon auf den 3. Teil und warte ungeduldig auf dessen erscheinen.
44 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
dachte ich mir, nachdem ich gefühlte 41 Mal "das Gesicht ist ihr entglitten" lesen musste und kämpfte mich tapfer weiter durch seitenlange, sich immer wiederholende Selbstvorwürfe von Melchior über Keylam, Arrow und Harold etc. Pausenloses Schuldgefühle-Durchkauen aller Protagonisten war der Handlung sehr abträglich. Diese Geschichte kam irgendwie nicht in Fluß - da nützten auch die recht gut erdachten Welten mit ihren seltsamen Wesen nichts

Der erste Teil machte (trotz vieler Rechtreibfehler, ebenso im zweiten) noch "Appetit" die Fortsetzung lesen zu wollen. Dieser Appetit ist mir nun vergangen, den dritten Teil schenk ich mir.

Fazit: Gutes Lektorat hätte wahrscheinlich viel geholfen, doch so, leider ...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, es liest sich wunderbar, wie auch schon das erste Buch "Winterwelt", konnte ich auch dieses schlecht weglegen, es war einfach zu interessant und hat mir schlaflose Nächte bereitet, ich hoffe es kommt bald das nächste Buch raus, bin sehr begeistert von dieser Autorin und hoffe sie schreibt noch viele, viele weitere solcher schönen Bücher
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2015
Nachdem ich mich durch den ersten Teil gequält habe, hoffte ich auf einen lesenswerten zweiten Teil ...weit gefehlt, auch hier gehen die Lesermeinungen, wie beim ersten Teil, weit auseinander.

Immer noch zu viel auf einmal und noch mehr neue Namen, noch mehr Selbstzweifel eigentlich schon Depressionen, noch weniger Zusammenhänge und sehr sehr langatmig ... ich habs nach 50 Seiten aufgegeben, da ich unbewusst angefangen habe die Seiten zu überspringen und dann bringt das nichts mehr.
Es kommt ja vor, dass man zeitweise in einem Buch ins stocken gerät, doch irgendwann geht's munter weiter, doch abgebrochen habe ich ein Buch noch nie.
Die Autorin hat ganz viel Fantasy in einen riesen Topf geworfen, ein mal umgerührt und was dabei heraus kann ...naja, man hätte viel viel mehr daraus machen können. Auch die vielen seitenlangen Rückblenden sind störend. Öfter musste ich zurückblättern um zu schauen ob mir etwas entgangen ist, die Spünge in der Geschichte sind unglaublich und meist nicht nachzuvollziehen ...auf einmal ist es eben so , PUNKT !!!
Die Rechtschreibung ging so, doch haben zweitweise auch ganz Worte gefehlt. SO macht das lesen wirklich keinen Spaß mehr ...
Den notwenigen roten Faden habe ich vergebens gesucht.

Nach wie vor finde ich die Story gut, nur die Umsetzung ist vollkommen gescheitert. Wo bekommt man das Geld zurück bei Kundenunzufriedenheit ? ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2012
Ich habe schon sehr viele Fantasyromane gelesen, doch auch wenn es hier, unter Anderem, auch um Elfen geht, ist dieses Buch einfach nur toll!

Ich habe beide Bände innerhalb kürzester Zeit gelesen und hoffe auf das baldige Erscheinen des dritten Bandes.
Von Anfang bis Ende blieb die Geschichte spannend. Die Autorin hat unglaublich viel Gefühl in beide Bücher gesteckt und es fällt einem überhaupt sehr einfach in diese Welt abzutauchen.

Beide Bücher kann ich uneingeschränkt empfehlen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
Seit langem mal wieder eine deutsche Reihe. Dabei handelt es sich weniger um eine Dystopie sondern um eine märchenhafte Welt. Die Protagonistin, Arrow, ist vorherbestimmt ihr Volk zu retten. Als Kind ist sie unter den Menschen zum Schutz aufgewachsen, bevor ihr Vater sie endlich in ihre Welt bringt, wo sie nach nur wenigen Stunden ein großes Unheil anrichtet und zunächst ihr Gedächtnis verliert, bevor sie von der Prophezeihung erfährt und sich vornimmt dieser zu folgen.

Fazit: nett, aber anders. Man muss Feen mögen und die anderen Bücher oben bereits verschlungen haben, und gerade nichts anderes parat haben. Andererseits, fand ich viele Ideen die verarbeitet wurden sehr interessant und würde die Reihe deswegen als lesenswert bezeichnen.

Mehr unter: [...]
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Neben der eigenen Fantasie wird hier von der Autorin griechische, nordische und andere Mythologien zusammen in einen Pott geworfen und es entsteht ein wunderbarer Epos der süchtig macht! Entspannende Literatur, sofern besagte Mytologien oder auch Werke wie Charles Dickens bekannt sind! Wunderbar!!!

Kleiner Kritikpunkt: Wie so oft wurde leider auch hier nicht gut "drübergelesen" und es sind Fehler in Orthografie, Grammatik und Interpunktion enthalten :(
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Aufgrund der vielen positiven Kritiken, habe ich alle drei Bände als Kindle-Edition gekauft. Die Ideen, die vielen verschiedenen Wesen - wenn auch manchmal zuviel des Guten - finde ich sehr fantasiereich. Leider finde ich immer wieder Tipp- bzw. Rechtschreibfehler und manchmal ist der Handlungswechsel so abrupt, dass ich oft glaube, eine Seite überlesen zu haben und blättere zurück. Es fehlt zeitweise der rote Faden bzw. der Übergang. Manchmal mangelt es mir etwas an Tiefe - es passiert so viel an der Oberfläche an Handlung, jedoch die Charaktere lernt man kaum kennen. Weiters werden gewisse Dinge immer wieder erklärend wiederholt, aber es ist wahrscheinlich notwendig, damit man sich in der Flut der Information zurecht findet. Fazit: Ein durchaus lesbares, spannendes Buch (mit Steigerung zum ersten Band), der unterhält, aber keinen Anspruch stellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2012
Ein toller zweiter Teil einer Trilogie, der die Spannung auf den dritten Teil in die Höhe treibt.
Die Geschichte ist schön flüssig geschrieben (auch wenn nur gerade annähernd so gut wie im ersten Teil) und es macht spaß die Entwicklung Arrows zu verfolgen. Die Ereignisse überschlagen sich und überall warten Abenteuer.
Schade nur, dass es teilweise so scheint als könnte Arrow "einfach so" alle Probleme lösen. Es fehlen ein wenig die Überaschungen und unerwarteten Wendungen. Ebenso hat es leicht gestört, dass so viel immer und immer wieder aufgegriffen wurde. Das führte im Nachhinein dazu, dass ich Seitenweise die Geschichte überflogen habe, obwohl ich es normalerweise liebe die Bücher Wort für Wort zu "verschlingen" ;)
Sonst ist das Buch allerdings wirklich zu empfehlen und ich freue mich auf die Fortsetzung, die hoffentlich genauso gut ist, wie die ersten beiden Teile.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden