Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. März 2012
Jetzt auch endlich bei uns erhältlich!
Kaskade steht für mich schon immer für zwei Seiten: clubbige Housetracks bei seinem "Solo-Projekt" Kaskade und chilligere Sounds gemischt mit filigranen Dancetracks bei "Late Night Alumni", beides stets gelungen und besonders.
Seine letzten "Solo-Alben" (natürlich immer mit vielen Vocal-Features) waren gefüllt mit durchgängig hörbaren Vocalhouse-Tracks, die immer noch hörbar sind wie z.B. "Move for me" oder "I remember" (beide von "Strobelight seduction", beim letzten Album "Dynasty" klang alles weiterhin sehr geil, jedoch konnte man wenig neues hören.
Nun gibt es beide Seiten von Kaskade zu hören.

Auf "Fire and ice" gibt es eine tanzbare Danceseite CD 1 "Fire", die sowohl den typischen Kaskade Sound widerspiegelt wie bei "Eyes", "Llove" oder "Room for happiness", die allesamt von super weiblichen Vocals geprägt sind und auch meine Lieblinge sind, als auch sehr progressive, schon fast harte Clubsounds, die dieses Mal auch wieder von männlichen Vocals wie Marcus Bently oder Dan Black dominiert werden wie "Lessons in love", "Let me go" und "Ice". Diese Songs dienen der Abwechslung, sind für mich jedoch keine Highlights, mir fast schon zu viel Techno.
Die coole, dancefloortaugliche Single "Turn it down" mit Rebecca und Fiona überzeugt mich neben dem typischen Kaskade Song "Room for happiness" mit Skylar am meisten. Daneben brillieren wie immer Haley mit "Llove" (typischer Kaskade Song) und Late Night Alumni's Stimme Becky Jean Williams.

Auf CD 2 "Ice" findet man alle Songs noch einmal in meist experimentelleren ("Llove" oder "Waste love") ruhigeren ("Eyes"), chilligeren ("Room for happiness"), balladesken ("Let me go") oder instrumentalen ("Lessons in love") Versionen, was den Abwechslungsreichtum noch stärker hervorhebt, jedoch werden einige Songs wie "Turn it down" in dieser Version unterbrochen durch für mich unpassende "Soundgewitter" und Experimenten. Manche Songs gibt es nicht mehr so progressiv, aber weiterhin im Clubsound.
Besonders die Balladenversion von "Let me go" sticht hervor und vermag mit einem radiotauglichen Arrangement zu überzeugen. "Waste love" gewinnt auch in der "Ice"-Version an Besonderheit und klingt souliger, cooler.
Und genau wie auf CD 1 sind auch hier für mich nicht alle Songs Highlights, wieder mal "Ice" oder die instrumentalen Songs.

Insgesamt kann man sich von beiden Alben das beste rausziehn und so ein gelungenes (für mich rund) 14 tracks umfassendes Album aus beiden zusammenstellen, weswegen ich mich auch gerade noch zu fünf Sternen hinreißen lasse, auch wenn es ein paar Ausfälle für mich nach oben ("Turn it down" Fire Version) oder nach unten ("Ice" in beiden Versionen) gibt, welche ich sonst bei Kaskade Alben nicht wirklich gefunden habe.
Dank der beiden Seiten aber wieder mal insgesamt sehr gelungen!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2011
Kaskade steht für mich schon immer für zwei Seiten: clubbige Housetracks bei seinem "Solo-Projekt" Kaskade und chilligere Sounds gemischt mit filigranen Dancetracks bei "Late Night Alumni", beides stets gelungen und besonders.
Seine letzten "Solo-Alben" (natürlich immer mit vielen Vocal-Features) waren gefüllt mit durchgängig hörbaren Vocalhouse-Tracks, die immer noch hörbar sind wie z.B. "Move for me" oder "I remember" (beide von "Strobelight seduction", beim letzten Album "Dynasty" klang alles weiterhin sehr geil, jedoch konnte man wenig neues hören.
Nun gibt es beide Seiten von Kaskade zu hören.

Auf "Fire and ice" gibt es eine tanzbare Danceseite CD 1 "Fire", die sowohl den typischen Kaskade Sound widerspiegelt wie bei "Eyes", "Llove" oder "Room for happiness", die allesamt von super weiblichen Vocals geprägt sind und auch meine Lieblinge sind, als auch sehr progressive, schon fast harte Clubsounds, die dieses Mal auch wieder von männlichen Vocals wie Marcus Bently oder Dan Black dominiert werden wie "Lessons in love", "Let me go" und "Ice". Diese Songs dienen der Abwechslung, sind für mich jedoch keine Highlights, mir fast schon zu viel Techno.
Die coole, dancefloortaugliche Single "Turn it down" mit Rebecca und Fiona überzeugt mich neben dem typischen Kaskade Song "Room for happiness" mit Skylar am meisten. Daneben brillieren wie immer Haley mit "Llove" (typischer Kaskade Song) und Late Night Alumni's Stimme Becky Jean Williams.

Auf CD 2 "Ice" findet man alle Songs noch einmal in meist experimentelleren ("Llove" oder "Waste love") ruhigeren ("Eyes"), chilligeren ("Room for happiness"), balladesken ("Let me go") oder instrumentalen ("Lessons in love") Versionen, was den Abwechslungsreichtum noch stärker hervorhebt, jedoch werden einige Songs wie "Turn it down" in dieser Version unterbrochen durch für mich unpassende "Soundgewitter" und Experimenten. Manche Songs gibt es nicht mehr so progressiv, aber weiterhin im Clubsound.
Besonders die Balladenversion von "Let me go" sticht hervor und vermag mit einem radiotauglichen Arrangement zu überzeugen. "Waste love" gewinnt auch in der "Ice"-Version an Besonderheit und klingt souliger, cooler.
Und genau wie auf CD 1 sind auch hier für mich nicht alle Songs Highlights, wieder mal "Ice" oder die instrumentalen Songs.

Insgesamt kann man sich von beiden Alben das beste rausziehn und so ein gelungenes (für mich rund) 14 tracks umfassendes Album aus beiden zusammenstellen, weswegen ich mich auch gerade noch zu fünf Sternen hinreißen lasse, auch wenn es ein paar Ausfälle für mich nach oben ("Turn it down" Fire Version) oder nach unten ("Ice" in beiden Versionen) gibt, welche ich sonst bei Kaskade Alben nicht wirklich gefunden habe.
Dank der beiden Seiten aber wieder mal insgesamt sehr gelungen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2012
Diese Musik CD's sind einfach genial. Die 1.CD Fire beinhaltet Lieder für Partys und machen eine gute Partylaune.
Die 2.CD ICE jedoch berühigt einen sehr und entspannt sehr.
Sie kann ich nur weiterempfehlen aber eher für jüngere als für ältere.
Das Genre ist für die CD's: Elektro, Techno
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €
9,99 €