Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EA's Innovationswunder - Adrenalinkick für Frustresistente
Ja, ja… Die bösen, bösen Publisher. Wo man sich nur umsieht oder umhört, EA, Ubisoft und Co. sind und bleiben die ewigen Prügelknaben der Spielergemeinde, die immer dieselben Anschuldigungen über sich ergehen lassen müssen: Gewinnträchtige Marken werden Sequel um Sequel bereichert, während brandneue, unbefleckte Spielideen...
Vor 22 Monaten von S. K. veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mirror's Edge Probleme
Das Spiel ist an sich nicht schlecht mann muss wirklich geschickt sein mit den Fingern um vorran zu kommen. Ich hätte 4 von 5 Sternen gegeben aber das Spiel ist schon etwas älter und ich habe einen neuen Rechner, trotzdem musste ich bei manchen Missionen die Grafik runter stellen weil es nur noch gerukelt hat, dabei würde es mit allen Einstellungen auf...
Vor 12 Monaten von Enrico Olbrich veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EA's Innovationswunder - Adrenalinkick für Frustresistente, 22. Oktober 2012
Von 
S. K. (Sauerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mirror's Edge [Green Pepper] (Computerspiel)
Ja, ja… Die bösen, bösen Publisher. Wo man sich nur umsieht oder umhört, EA, Ubisoft und Co. sind und bleiben die ewigen Prügelknaben der Spielergemeinde, die immer dieselben Anschuldigungen über sich ergehen lassen müssen: Gewinnträchtige Marken werden Sequel um Sequel bereichert, während brandneue, unbefleckte Spielideen höchstens mit der Kneifzange angefasst werden. Ich bin es schon länger leid, den immergleichen S***storm in Spieleforen- und -netzwerken lesen zu müssen, weil meist nur mit inhaltslosem Geflame argumentiert wird… Wobei das Wort „argumentiert“ in diesem Zusammenhang schon ein Witz für sich ist.
Fakt ist: Wenn die Spieler nach Fortsetzungen verlangen, reagiert die Spieleindustrie darauf.
Ebenso Fakt: Erweisen sich bestimmte Franchises als sehr erfolgreich, werden diese von EA und Konsorten bevorzugt gefördert. Dem ist nicht zu widersprechen, aber diese Entwicklung ist ungefähr so alt wie das Videospiel selbst. Oder hat sich jemand schon über das x-te „Super Mario“, „Final Fantasy“ oder „FIFA“ beschwert ?!
Fakt ist aber auch: Dass neuen Game-Impulsen kein Raum gelassen oder gar ne Chance gegeben wird, ist nicht korrekt. Siehe „Mirrors Edge“ (ME). Eine innovative, neue Marke, die sich wunderbar von altbekannten Gameplay-Gepflogenheiten abgrenzt und verhasste Jump’n Run-Einlagen in Ego-Shootern erstmals richtig reizvoll und spannend macht.
Und nun die unfreiwillige Komik: Die Spielergemeinde, die so lauthals nach neuen Spiele-Ideen geschrien hat, gab sich ME gegenüber sehr verhalten, was sich auch in ernüchternden Verkaufszahlen wiederspiegelte. Mein Eindruck: Entweder tun alle nur so als wollten sie was spielerisch Neues, was Einmaliges, oder sie wissen nicht wirklich was sie wollen.
Wie dem auch sei: Mit ME hat EA einen qualitativ herausragenden Genre-Mix herausgebracht, der locker einen wirtschaftlich größeren Erfolg (und eine Fortsetzung obendrein) verdient hätte.

Parcour ist Ihnen ein Begriff ? Dann sollte Sie schon erahnen können was ME zu bieten hat. Für Interessenten dieses schnellen, anspruchsvollen, aber auch gefährlichen Ausnahmesports, die sich lieber mit Zuschauen zufrieden geben statt sich die Praxis desselben zuzutrauen und womöglich Knochenbrüche zu riskieren, könnte dieses Spiel DER digitale Spielplatz schlechthin sein. ME transportiert das virtuelle Gefühl von Laufgeschwindigkeit, akrobatischer Eleganz und Reaktionsschnelligkeit auf so realistische Weise wie kein zweites Spiel. Alter Ego Faith (ihres Zeichens Daten-Kurierin oder „Runner“ genannt), die verzweifelt versucht, die Unschuld ihrer Schwester am Mord eines hohen Politikers zu beweisen, flitzt und springt über die Dächer von Wolkenkratzern, huscht über / unter diverse Hindernisse, erklimmt höhere Ebenen, rutscht wie ein geölter Blitz auf glatten Oberflächen und balanciert in schwindelerregenden Höhen über schmalste Wege. Unterlegt mit schweren Atemzügen, Verfolgern oder Zeitnot im Nacken, an den Ohren vorbeizischendem Wind und einem treibenden Score, ergibt sich ein unvergleichlicher Temporausch mit einer leichten Prise Action. Genau genommen ist ME ein Mix aus Action-Adventure aus der Ego-Perspektive und herkömmlichen First-Person-Shooter, wobei die Shooter-Elemente an sich einen sehr kleinen Teil ausmachen. Feindkontakte gibt es, und wenn man seine Gegner nicht mit Fäusten und Tritten umhaut, tun es auch dem Kontrahenten abgenommene Schusswaffen, doch meist sichert einem die pfeilschnelle Flucht das Überleben und Erreichen des nächsten Level-Abschnittes.

ME verspricht dem Spieler 5 – 7 Stunden Spielzeit und -spaß in einer Intensivität, wie man diese nur aus ganz, ganz wenigen anderen Games ähnlicher Genre-Gattung erfährt. Allerdings setzt es entsprechende Bedingungen am Spieler voraus:
Eine gute Einarbeitung in die Steuerung Faiths und ein sattes Polster an Nervenstärke gehören zur Pflicht, denn die Spielwelt von ME ist extrem herausfordernd und unnachgiebig. Kleinste Fehler in der Bewegung oder im Tempo können schnell den virtuellen Tod bedeuten, und es ist keine Seltenheit, dass man sich an ganz knackigen Abschnitten zum x-ten Mal versucht und wieder und wieder ins Polygongras beißt. Doch genau das macht in Zeiten von Spielen mit weichgespülten Schwierigkeitsgraden ja das Besondere aus:
Trotz aller Schwere, unmöglich oder gar unschaffbar ist ME absolut nicht. Das sprichwörtliche Üben macht hier wirklich den Meister. Auch ich bin unzählige Male in die Tiefe gestürzt, habe oft gegen bewaffnete Gegnergruppen keinen Stich landen können, dennoch haben mich all die Niederlagen mehr motiviert als gefrustet. Durch das häufige Scheitern wächst der persönliche Ansporn, und die durch Beharrlichkeit und Geduld erworbenen Erfolgserlebnisse schmecken am Ende um einiges süßer als die mancher Spiele im Kindergarten-Modus. Entweder bleibt man unbeirrt am Ball oder man wirft schnell das Handtuch – wobei letzteres eigentlich schade ist.

Neben dem ausgefeilten Gameplay zeichnet sich ME auch durch seine sehr eigenständige Optik aus. Hochgezogene Gebäude aus Glas, Stahl und Beton veranschaulichen ein dystopisches Zukunftsszenario, welches wider Erwarten nicht dreckig und düster, sondern unnatürlich hell und sauber, quasi klinisch rein wirkt. Der Himmel erscheint wolkenfrei im tiefsten Meeresblau, Hochhausfassaden blitzen in überstrahlenden Weiß, geschlossene Räume sind in kräftigen Regenbogen-Farben getaucht. Die Umwelt strotzt zwar nicht gerade mit Unmengen an Details, setzt aber dank schöner Beleuchtungs-, Spiegeleffekte und eben dem Spiel mit Farben und Kontrasten auf eigene Designakzente. Sich bewegende Objekte sind auf Fahrzeuge (die vom Dach der Wolkenkratzer wie kleine Ameisen aussehen), U-Bahnen und sympathisierende wie feindliche NPCs beschränkt, die Abläufe der Animationen sehen allerdings butterweich und sehr natürlich aus. Kleine Bemerkung am Rande:
In keinem anderen Spiel mit Ego-Sicht sieht man mehr von Körper seines Alter Ego wie hier. Arme und Beine sind ständig in Aktion und verstärken den Eindruck, die eigenen Bewegungen und Handlungen viel physischer aufzunehmen.
Der Musik bildet mit einem techno-poppigen Sound eine weitere anpeitschende Kraft, die insbesondere in Fluchtsituation extrem an Rasanz und Pulsbeschleunigung zunimmt. Die allgemeine Geräuschkulisse ist tadellos und schafft viel Leben in die sonst eigentlich leblos anmutende Metropole (außer Verbündeten und Feinden trifft man keine Menschenseele), während die Sprachausgabe nicht gerade erstklassig, aber durchaus solide klingt.

Fazit:
Hier rennt ausnahmsweise Faith, und nicht die Lola. ME sticht mit seiner voll auf Speed ausgerichteten Spielweise derart positiv heraus, dass einem die maximal 7 Stunden Spielzeit eindeutig zu kurz vorkommen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es in baldiger Zukunft eine Wiederkehr von Faith geben wird. Wer dem Trial&Error-Prinzip generell nichts abgewinnen kann, dem kann ich ME kaum ans Herz legen. Alle anderen, die echte Herausforderungen und Hürden suchen, sollten unbedingt einen Blick und 7 Euronen riskieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen top, 9. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mirror's Edge [Green Pepper] (Computerspiel)
ein top spiel aus dem Hause Dice.

Faith's Welt (Die Stadt) ist toll umgesetzt, hat eine großartige Grafik und die Steuerung ist genau und schnell.

Einfach nur zu Empfehlen, ein tolles spiel mit 7,65h Spielzeit für keine 5€
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mirror's Edge Probleme, 5. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mirror's Edge [Green Pepper] (Computerspiel)
Das Spiel ist an sich nicht schlecht mann muss wirklich geschickt sein mit den Fingern um vorran zu kommen. Ich hätte 4 von 5 Sternen gegeben aber das Spiel ist schon etwas älter und ich habe einen neuen Rechner, trotzdem musste ich bei manchen Missionen die Grafik runter stellen weil es nur noch gerukelt hat, dabei würde es mit allen Einstellungen auf "hoch" ohne Probleme funktionieren. Ich habe einige aktuelle Spiele und da ist es auf hoch kein Problem.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Runner..., 24. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mirror's Edge [Green Pepper] (Computerspiel)
Das spiel ist sehr gut, hab ich damals auch auch dem Iphone gespielt und war stundenlang wie gefesselt. Einfach top.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Naja, 6. September 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mirror's Edge [Green Pepper] (Computerspiel)
Ich kaufte dieses Spiel nach einem Test von Gamestar denen man sonst immer vertrauen kann.
Leider haben Sie in diesem Fall und speziell für meinen Geschmack total daneben gegriffen.
Zum einen ist die Grafik etwas karg was zu verschmerzen wäre wenn der Spielspaß stimmte.
Aber genau hier ist das Problem.
Bei vielen Aufgaben die man machen muss sucht man erst mal den Weg oder den Sprung.
Und oftmals muss man per Trial & Error heraus finden wie es geht.
Manchmal hackt es an Kleinigkeiten oder wenigen Zentimetern/Millimetern.
Und das hier das Gefühl der Geschwindigkeit sehr gut vermittelt wird halte ich doch für absurd.
Der sehr wichtige Flow in einem Spiel stellte sich bei mir extrem selten ein.
Außerdem sind die bewaffneten Gegner oftmals viel zu stark weshalb man wieder zigmal die gleiche Stelle wiederholt nur um an den Gegnern vorbei zu kommen.
Dieser Part hat meiner Meinung nach in einem Jump & Run absolut nicht zu suchen und wirkt oftmals auch aufgesetzt.
Positiv zu nennen sind die comicartigen Zwischensequenzen die viel zur Atmosphäre beitragen und den Stil der Grafik unterstreichen.

Mein Resümee heißt in dem Fall keine Weiterempfehlung.
Wer nach einem guten Jump & Run sucht sollte sich Prince of Persia oder Batman anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mirror's Edge [Green Pepper]
Mirror's Edge [Green Pepper] von ak tronic (Windows Vista / XP)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen