Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein EIN für ALLES!
Mein Ein für Alles!

Bosch Tassimo T55
Die Eine für Alles!

Seit nun mehr einem Jahr nenne ich die Tassimo T55 aus dem Hause Bosch mein Eigen! Und ich bin auch sehr stolz darauf. Ich bin eigentlich kein großer Kaffe Trinker. Das überlasse ich lieber meinem Mann. Aber die Tassimo ist ja keine reine Kaffe Pad Maschine, sondern...
Vor 6 Monaten von Claudia Droeßler veröffentlicht

versus
35 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bosch Tassimo T55 Styline vs. T20 ...oder: Schönheit gegen Funktionalität =)
Ich bin in der tollen Situation, eine Tassimo T20, als auch eine T55 zu besitzen und hatte somit die Möglichkeit die Maschinen zu vergleichen. Die T55 war (m)ein Traummodell und durch das Jacobs-Treueprogramm ergab sich eine sensationelle Gelegenheit, um mir diese leisten zu können (da es zuvor "nur" für die kleinste T20 reichte).

Grundlegend:...
Veröffentlicht am 22. Juli 2012 von Tobias Bergmann


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bosch Tassimo T55 Styline vs. T20 ...oder: Schönheit gegen Funktionalität =), 22. Juli 2012
Von 
Tobias Bergmann "TO" (Helmbrechts) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
Ich bin in der tollen Situation, eine Tassimo T20, als auch eine T55 zu besitzen und hatte somit die Möglichkeit die Maschinen zu vergleichen. Die T55 war (m)ein Traummodell und durch das Jacobs-Treueprogramm ergab sich eine sensationelle Gelegenheit, um mir diese leisten zu können (da es zuvor "nur" für die kleinste T20 reichte).

Grundlegend: bin ich kein Kaffee-Spezialist, trinke hier und da jedoch gerne Kaffeevariationen. Ich bevorzuge Tassimo ggü. Senseo, Dolce Gusto und Co aus den Gründen, dass die Produkte mir persönlich sehr gut schmecken; die Getränke nicht verwässert, sondern intensiv sind; die Handhabung der Maschine als auch der Discs sehr bequem und einfach ist und mir schlichtweg grundsätzlich die Optik der Tassimo's sehr gut gefällt. Leider produziert man tatsächlich sehr viel Müll, der zwar gut recycelt werden kann und auch für eine perfekte Konservierung in Verbindung mit der einfachen Handhabung notwendig ist, ein gewisses schlechtes Gewissen bleibt dann aber doch ab und zu. Aber außer Senseo meistert dieses Problem keiner der Pad-/Kapselmaschinen besser und mit der Konservierungsart von Senseo ergeben sich wieder ganz andere Einbußen.

Tassimo: kann teilweise gut mit Cafés, Bistros, Bäckereien oder Vollautomaten mithalten. Einzig allein bei der Milchschaumproduktion stößt ein solcher Automat an gewisse Grenzen. Doch ist mit einem externen Milchaufschäumer für Schaumliebhaber mit durchschnittlich 15 EUR auch diese Hürde gut gelöst. Der Preisaspekt ist relativ, da solche Maschinen - egal welcher Hersteller - immer teurere Anschaffungs- & Folgekosten fordern, als es mit Instantprodukten oder schlichten Kaffeemaschinen der Fall ist. Dennoch bleibt die Rechnung einfach: egal ob Cappuccino, Chococino, Latte Macchiato und Co., dafür bezahle ich beim Bäcker oder im Cafe locker 2,30 EUR. Für eine Chai-Latte im Coffee-Shop mit dem Stern im Namen bezahle ich schwindelerregende 4, 5, 6 EUR für Gewürztee-Sirup in Milch. Im Vergleich: Beziehe ich eine Packung der oben genannten Produkte (die 8 Portionen ergeben) bei Tassimo (5 EUR ist dabei der teuerste Preis, wenn man nicht nach Angeboten Ausschau hält) erhalte ich eine Tasse für ca. 65 Cent. Ich lade Freunde seither gerne öfters mal zu mir auf den Balkon ein, anstatt teuer in der Stadt Cafe trinken zu gehen! Und jeder freut sich über das gesparte Geld.
Die T55 Styline ist eine Schönheit unter ihren Geschwistern und dennoch ist Optik nicht alles.

Das Gehäuse: wirkt bei beiden Maschinen gut verarbeitet und hochwertig. Die T55 ist unbestritten eine Schönheit. Wertig macht die T55 vor allem auch der chromierte Verschluss und die Bedienknöpfe. Aber hier ist zumindest beim Deckel nach dem ersten Benutzen Putzen angesagt! Fingerabdrücke vorprogrammiert und bei unsachgemäßer Säuberung sind auch hier schnell scheußliche Kratzer drin. Die T55 benötigt aufgrund ihrer quadratischen Form und ihres Wassertanks deutlich mehr Platz als die praktische T20. Diese setzt auf einen kompakten Einsatz, besteht zwar ausschließlich aus Plastik, liefert dafür aber bunte auswechselbare Farben und Kombinationen und ist auch in Punkto Sauberkeit einfacher zu handhaben. Sehr schön gedacht ist beim T55-Design der Durchblick von vorne auf den Wassertank. Eigentlich praktisch, doch völlig misslungen ist in Kombination das unbegreiflich schlechte Design des geriffelte, halb transparenten Tanks, womit es Unmöglich wird, einen Wasserstand erkennen zu können.

Der Wassertank: ist bei der T55 von hinten und gekippt einzustecken. Die Maschinen benötigt deshalb nach hinten Platz oder muss ständig hin und hergeschoben werden. Gut gelöst: der Deckel für den Wassertank ist eine integrierte kleine Überdachung im Tassimo-Gehäuse. Somit ist er vor Staub geschützt und dennoch bleibt der Wassertank zugänglich, um diesen ggf. auch mal gut auswaschen oder austrocknen lassen zu können. Das geht bei der T20 leider nicht! Der Wassertank ist geschlossen, hat lediglich einen kleinen eingebauten Klappdeckel und verhindert somit ein gründliches Auswaschen oder Trocknen. Folglich setzt sich Kalk, hier gerne in Form von Tropfen oder in den unteren Randbereichen fest. Dafür lässt sich der Wassertank wirklich simpel von oben in die Tassimo einstecken. Der Tank der T55 fasst aufgrund des BRITA Filters ca. 100 ml weniger Wasser. Im ersten Moment denkt man, dass das nicht ins Gewicht fällt, doch merke ich den Unterschied schon sehr, vor allem wenn man bei der T55 noch zusätzlich den o.g. Platzumstand hat.

Der BRITA MAXTRA Wasserfilter: ist nur in der T55 im Vergleich zur T20 vorhanden. Der Wasserfilter schützt das Innenleben der Maschine besser vor Kalk. Geschmack und Qualität des Wassers sollen verbessert werden. Mein Erlebnis dazu: Ich hoffte auf eine andere (bessere) Qualität des Geschmacks, Aussehens und der Cremas durch den Filter und war auch gerne bereit, die Mehrkosten des Filters zu tragen (4 Stück ca. 15 EUR; sollte alle 8 - 10 Wochen gewechselt werden - und das sollte er, aufgrund von Bakterien im Filter selbst!), aber weder ich, noch andere testende Gäste konnten einen Unterschied riechen, schmecken oder sehen. Leider. Zudem gestaltet sich auch eine länger Pause als schwierig mit der T55. Der Filter soll eigentlich immer im Wasser stehen und darf nicht austrocknen, das Wasser soll aber bei mehreren Tagen der Nichtbenutzung aufgrund von Kalk und durch Bakterien aus dem Tank. Der Tipp der Tassimo-Hotline deshalb: Den Filter in einem wassergefüllten Gefäß aufbewahren. Diesen Umstand gibt es bei der T20 nicht. Aber die T55 kann auch ohne Filter genutzt werden - einfach den speziell dafür, simpel einzusetzenden, Plastikeinsatz entnehmen.

Die +/- Vorwahltaste: ist eine grandiose Erfindung! - dachte ich. Im gesamten Zeitraum war ich selbstverständlich der Meinung, diese Taste tut was sie soll. Durch ersteres Drücken in die gewünschte Richtung und anschließendem Startknopf betätigen soll eine geringe Menge mehr oder weniger Wasser, als für das Strichcode-Standardprogramm üblich, hinzu geführt werden, womit die Menge und Intensität leicht beeinflusst wird. Die Vorwahl ist deshalb so genial, da sie automatisch abläuft, im Gegensatz zur ursprünglich, sehr ungenauen Nachdosierung, wie sie die T20 - aber trotzdem auch die T55 - durch gedrückt halten des Startknopfes nach dem eigentlichen Brühvorgang bietet. Doch der direkte Vergleich zeigt: 2x Jacobs Cappuccino, 2 gleiche Gläser (Gläser, um den Füllstand von außen beurteilen zu können), einmal Brühvorgang mit der Plus-Vorwahl, einmal normaler Brühvorgang, bringen identische Füllmengen! Auch die - aus der Verzweiflung heraus zusätzlich befragte - Küchenwage brachte keinen Unterschied. Das Ganze ein zweites Mal, aber jetzt wird die Plustaste (für mich unsinnigerweise) zusätzlich zum Espresso auch bei der Milchdisc betätigt. Siehe da, die Füllmenge ist mehr. Aber warum äußert sich das nur bei der Milchdisc, wo es für mich keinen Sinn macht und stattdessen bei der Espresso-Disc (wo es um Stärke und Intensität geht) tut sich nichts!? Äußerst seltsam und zugleich sehr ernüchternd.

Der Brühvorgang: ist bei beiden Maschinen eigentlich Identisch. Die T55 wird manchmal als leiser" definiert. Laut ist relativ. Zu hören ist, dass die T55 laut zum Tagwerk schreitet und dann erst leiser wird, wohingegen die T20 eine hingegen konstante aber vor allem angenehme Geräuschkulisse erzeugt. Dennoch ergab sich im Test ein fatales Kuriosum, welches das absolute No-Go-Urteil für die T55 war. Sie leert die Kapseln - vor allem Große - nicht immer zuverlässig! Chai-Latte-Milch-Discs behielten oftmals einen - nicht unerheblichen - Rest, was angeblich - laut Tassimo - an der Kapselproduktion lag, ABER, im parallelen Betrieb zur T20 wurden - aus gleichen Schachteln - immer alle T-Discs ohne Probleme geleert! Das Problem besteht bis heute bei der Jacobs Verwöhnkanne. Mit der T55 verbleibt Wasser in der T-Disc - seh- & hörbar, mit der T20 ist die Disc völlig wasserentleert. Hier und da verbleibt auch gerne mal ein kleiner Rest von Kakao in den Milka-Pads und so zieht sich diese Unzuverlässigkeit bei der T55 leider LEIDER! durch. Auch gerade deshalb verursacht die T55 in Verbindung mit dem schlechteren T-Disc-Halter-Konstrukt im Brühkopf die ein oder andere Kleckserei. 2x war die Maschine schon zur Reparatur. 1x war es angeblich eine defekte Steuereinheit. Beim 2. Mal wurde es Tassimo dann aber zu bunt und ich erhielt sie nach 1 Woche wieder mit dem Urteil, sie funktioniert im Rahmen der Vorgaben, es wurde kein Fehler gefunden und ich solle den Deckel nicht frühzeitig öffnen - Scherzkekse! Zu hören und zu sehen ist ganz deutlich ein Unterschied zum Ende des Brühvorgangs hin, welcher evtl der Schlüssel zum Problem sein könnte. Während die T20 jeden Brühvorgang mit deutlichem Druck und Zischen zielgerichtet und signalisierend beendet, tröpfelt die T55 oftmals nur so dahin und beendet ihren gefühlten längeren Akt mit Blubbern und Gurgeln. Dem Tassimo-Service fällt das allerdings nicht auf...vielleicht besitze ich ja eine äußerst anormale, druckvolle T20 und das was die T55 produziert ist die Norm - wer weiß, die Tassimo-Hotline hat mir allerdings immer zugesagt, dass die T-Disc völlig wasserfrei sein müssen.

An dieser Stelle sei der vorbildliche, freundlich, hilfsbereite und hilfreiche Hotline-Service und sämtliche Damen die ich dort sprechen dufte, erwähnt. Top! Sehr kundenorientiert. Weiter so!
Verteufelt hingegen, ist der Techniker-Service und die Kommunikation und Koordination unter den verschiedenen Service-Instanzen! Da weiß die super nette hilfsbereite Hotline nicht was der Service macht und umgekehrt, DAS muss noch verbessert werden liebe Bosch-Tassimo-Vorsitzenden.

Die Anzeige: der T55 ist ärgerlich ungenauer als die Anzeige der T20. Die Funktionsweise ist, im Gegensatz zu anderen Tassimo-Modellen, bei T55 und T20 identisch. Halbtransparente Symbole, die verschiedenfarbig hinterleuchtet werden. Leider hat man, aus mir völlig unerklärlichen Gründen, auf das Tassen+ Symbol" bei der T55 verzichtet, welches aber grundsätzlich bei der T20 die 20 Sekunden anzeigt, wenn man doch noch manuell etwas Nachlaufen lassen möchte. Zudem leuchtet das Brühsymbol und das Nachlaufsymbol der T20 in einem grün und signalisiert somit genau was sie tut und vor allem durch das grün, dass sie es ordnungsgemäß durchführt. Das Tassensymbol leuchtet konstant bei eingelegter unverbrauchter Disc und blinkt beim Brühen, der Standby der T20 und dass die Brühkammer keine T-Disc mehr enthält wird durch ein kleines orange leuchtendes Licht signalisiert. Bei der T55 herrscht hingegen Unklarheit. Standby, Brühvorgang und Nachlaufzeit werden alle durch das orange leuchtende Symbol signalisiert. Lediglich eine geringere Helligkeit unterscheidet zwischen Standby und eingelegter Disc. Brühvorgang und Nachlaufzeit laufen konstant in einem blinkenden orange ab und durch das ewige Nachtröpfeln ohne richtigen Druck, wird das Warten auf ein Programmende (und dem Beginnen der 20 Sekunden Nachlaufzeit) zu einem heiteren Rätselraten.

Der T-Disc-Halter: ist anders umgesetzt als bei allen anderen Modellen. Hier wird die T-Disc mit der Lasche nach vorne zeigend eingelegt, bei allen anderen leicht nach rechts gedreht. Auch der Barcode-Leser ist anders angeordnet und nutzt stattdessen den symmetrisch zur Lasche angeordneten Code. Der T-Disc-Halter ist schlicht und wacklig. Er wird einfach hinten eingesteckt und folgt einer materiell-bedingten Federwirkungsfunktion (Deckel biegt den Halter nach unten, Materialspannung lässt ihn beim Öffnen wieder zurück). Dabei kommt es häufig vor, dass der Halter am Boden festklebt und beim Öffnen nicht sanft nach oben gleitet, sondern hochspringt, weshalb die T55 mehr kleckert und kleckst. Beim Herausnehmen der T-Disc kommt es nicht selten vor, dass man zudem den gesteckten Halter mit herauszieht. Die Bauform des Halters ist simpler und evtl. ist daher die Leerung mancher T-Discs beeinträchtigt, da die eingegossenen Erhebungen (wie beim Halter der T20) fehlen. Im Vergleich: der T-Disc-Halter der T20 ist stabiler und wertiger, ist direkt in die Deckelmechanik eingeschoben und wird somit durch das Schließen und Öffnen des Deckels selbst mechanisch mit bewegt. Die T55 beschert deshalb leider wahrscheinlich und öfters eine kleine Sauerei.

Der Auslauf: der T55 ist länger und aufgrund des Designs nicht gerade, weshalb er im Gegensatz zur T20 nicht in sich drehbar ist, sondern fest. Bei der T20 ist er kürzer und drehbar, da er gerade nach unten aus der Brühmechanik herausragt. Aufgefallen ist: der Auslauf der T20 muss daher anscheinend öfters gereinigt werden, da er sich schneller zusetzt als bei der T55. Die Reinigung ist jedoch bei beiden simpel, sollte aber bei der T20 wirklich öfters durchgeführt werden. Das integrierte Schnellreinigungs-Programm" durch die T-Disc der Tassimo ist dabei grundsätzlich kaum effektiv gegen Rückstände im Auslauf.

Das Tassenpodest: der T55 lässt sich einfach durch hoch- und herunter drehen einstellen und ist somit durchaus praktisch. Jedoch hackt es beim Entnehmen des gesamten Behälters durch die Machart manchmal etwas. Ein feinstufigeres Einrasten für diverse Tassengrößen fehlt jedoch immernoch. Die Wahl fällt auf ganz oben, ganz unten oder ganz ohne. Mir persönlich gefällt hier das schlichte Steckpodest der T20 besser, da es bei kleineren Tassen so aussieht, als schwebe das Podest. Optisch gut gelöst. Bei beiden Maschinen muss das Podest völlig entnommen werden, wenn es um große Tassen geht. Hier kommt es schon gerne mal vor, dass genau beim Herausnehmen oder des Wiedereinsteckens ein Tropfen auf den Boden der Tassimo tropft. Durch den wechselbaren Spritzschutz der T20 nimmt man diesen einfach heraus und hält ihn unters Wasser - fertig. Bei der T55 ist der Boden fest an der Maschine verarbeitet und muss ausgewischt werden. Die Optik des T55-Podestes ist durch das Metallgitter deutlich nobler gehalten, jedoch schon nach einigen Tassen einstellen-herausnehmen-Aktionen kann es Kratzer aufweisen und sieht dann alles andere als schön aus - leider!

Fazit: die Tassimo T55 Styline ist eine optische Schönheit im Retro-Look und sie war und wäre meine Lieblings-Tassimo geworden. Form und Farben sind durchdacht und machen einen niveauvollen, wertigen, einfach tollen Eindruck; man möchte fast vergessen, dass es sich dabei nur" um eine Pad- bzw. Disc-Maschine handelt. Warum sich Designer und Konstrukteure allerdings einige gravierende Patzer wie die reduzierte - nun völlig unübersichtliche - Anzeige oder das schlechtes Wassertankdesign geleistet haben, verstehe ich leider überhaupt nicht. Muss ich auch nicht, ich finde es jedenfalls nicht gelungen. Das Tassenpodest ist schön anzusehen und sieht wertig aus, ist aber leider genauso schnell zerkratzt. Ein absolutes No-Go sind unzuverlässige Mehrversprechungen wie +/- Taste, deren Einfluss eher fragwürdig ist und eine - in diesem Test - schlechtere Zuverlässigkeit der Kapselleerung hingegen zum kleinsten Model, der T20. Der Grund könnte einerseits das anders angeordnete Brühkopfsystem sein und der billig erscheinende" T-Disc-Halter (der noch dazu als Ersatzteil mehr kostet, als für alle anderen Maschinen). Andererseits könnten Ingenieure aber auch an der Mechanik und der Druckleistung bzw. Abfolge gepfuscht haben, indem sie eine leisere und ohne herausschießenden Restdruck - Vollautomaten-ähnlichere - Kulisse erzeugen wollten. Wäre das der Fall, ist der Preis, den man dafür zahlt leider die Zuverlässigkeit und ob eine andere Geräuschkulisse überhaupt beim Kunden gewünscht ist, bleibt auch fragwürdig. Der Crema tut der Restdruck jedenfalls auch keinen Abbruch. Die T20 ist kompakt und funktional. Farbig kombinierbar und völlig trendy. Durch die Entnahme des Spritzschutzes und durch einen simplen Auslauf, ist sie einfach zu reinigen. Allerdings setzt sich der Auslauf schneller zu und muss öfters grundgereinigt werden. Ihre Anzeige ist vorbildlich, das Design darf (wie bei höheren Modellen) getrost geändert, aber bitte nicht um wesentliche Dinge reduziert werden, wie es die T55 als schlechtes Beispiel zeigt. Leider verzichtet die T20 auf eine Vorwahl, lässt sich aber angesichts einer fragwürdigen Funktionalität verkraften. Auch der Wasserfilter fehlt. Gut, eine Träne vergieße ich dann doch dafür, auch wenn ich keine Unterschiede durch den Einsatz des Filters in der T55 feststellen konnte. T55 und T20 tun das Gleiche, aber die T20 tut das fast ein bisschen besser. Das Preis-Leistungs-Verhältnis lässt mich für die T20 stimmen, vor allem hat sie sich in Sachen Zuverlässigkeit absolut keine Patzer erlaubt, wenn man sie dafür einfach etwas sauber hält und pfleglich behandelt. Exklusivität und Schönheit haben eben doch ihren deutlichen Preis, sowohl, wenn man den Herstellerpreis betrachtet, als auch mögliche Verschleiß-/ Ersatzteile, denn da ist bei der T55 alles ein bisschen teurer als bei der T20. Meine Wahl steht fest: Design und Optik sind eine Sache, doch noch lange nicht alles. T20 bleibt, T55 geht. Ich trauere trotzdem, denn das Design war eine Augenweide und das Jacobs-Treueangebot ein absoluter Glücksfall, aber sicherlich nicht die einzige Marketingaktion im Leben von Tassimo. Hoffe man nur, dass die T20 ihren guten Eindruck auch weiterhin beibehält, wie sie es nun schon über ein halbes Jahr lang tut und letztendlich ist ja auch sie kein unschönes Maschinchen! =)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein EIN für ALLES!, 10. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
Mein Ein für Alles!

Bosch Tassimo T55
Die Eine für Alles!

Seit nun mehr einem Jahr nenne ich die Tassimo T55 aus dem Hause Bosch mein Eigen! Und ich bin auch sehr stolz darauf. Ich bin eigentlich kein großer Kaffe Trinker. Das überlasse ich lieber meinem Mann. Aber die Tassimo ist ja keine reine Kaffe Pad Maschine, sondern ein echter All rounder.
Es fasziniert mich immer wieder, wie es dieses Maschinchen schafft, auf nur einen Knopfdruck, alles genau getimed und Vollautomatisch herzustellen. Vom Kaffe, zum Caffé Crema. Vom cremigen Cappucchino, zum Latté Macchiato. Sogar kräftigen Espresso UND: Verschiedene Teesorten und Kakao Spezialitäten!
So umfangreich ist keine andere!
Man kann sogar anhand des „Tassenpodestes“ die gewünschte Höhe einstellen, so dass keine Spritzer entstehen, weil der Weg zur Tasse oder dem Glas zu weit ist. So hat man die Möglichkeit es auf drei Ebenen einzustellen. Kleine, Mittlere oder Große Tassen, Gläser, Kannen etc.
Mit ihrem schmucken Design macht die Tassimo T55 auch optisch eine gute Figur. Formschön gearbeitet, ohne lästige Kanten, lässt sie sich auch sehr leicht sauber halten. Durch die praktischen und patentierten T Discs bleibt alles penibel sauber.
Geschmacklich sind die T Disc Produkte, für mich, nicht zu übertreffen! (Geschmäcker sind verschieden, darauf muss ich hinweisen!) Preislich gesehen, ist die Tassimo T55 und ihre T Disc Produkte relativ exklusiv, aber man bekommt die T Disc Kapseln in jedem größeren Einkaufsmarkt zu kaufen und benötigt kein „Spezialgeschäft“.
Was man bei diesem Gerät zusätzlich beachten muss, ist dass diese Maschine über ein Britta Filter Wassersystem verfügt. Was bedeutet, dass Sie in gewissen Abständen den Filter wechseln müssen, um ein verkalken der Maschine zu verhindern und um diesen unglaublichen Geschmack zu gewährleisten.
Eine Zusatzanzeige auf dem hinteren Bereich der Tassimo weist Sie darauf hin, wann Sie den Filter wechseln sollten.
Der Wassertank befindet sich an der Rückseite der Maschine und lässt sich mit einem Handgriff entnehmen und auch wieder einsetzen. Eine Scala zeigt Ihnen die nötige Füllhöhe an.
Mein Fazit: ABSOLUT EMPFEHLENSWERT! 5 STERNE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schöne tolle einfach bedienbare Kaffemaschine, 15. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
Diese Kaffeemaschine gefällt mir durch ihr Design, die einfachheit der Bedienung
und weil sie sehr kompakt ist.
Würde diese jederzeit wieder kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar, 17. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
Positiv:
Edles, stylisches Design. Gute Verarbeitung. Leckerer Kaffee, viele Sorten.
Kritikpunkte:
- Kaffee zu teuer.
- Verpackungen nicht umweltfreundlich / zu viel Müll.
- Spritzt beim Kaffee einfüllen etwas.
Ich würde mir keine andere Maschine mehr kaufen, da diese Maschine designmmäßig ihres Gleichen sucht und der Kaffee schlicht und einfach lecker ist. Mit den Negativpunkten kann ich leben, da ich höchstens ein bis zwei Tassen Kaffee am Tag trinke und das dann mit Genuß, weil er so gut schmeckt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bosch Tassimo, 31. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
Im Juli 2012 habe ich mir die Tassimo T55 gekauft und bin jeden Tag auf`s Neue begeistert. Bei dieser Maschine bleiben keine Wünsche offen und das Händling ist nicht zu toppen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Very good :), 11. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
I can truly recommend this particular model of Tassimo brewer ' I've already used another one (the smallest one), and the new one completely beats it. First of all every little detail is polished, the coffee machine looks just beautiful; then I think the piercing unit was redesigned in a good way, it's much easier now to unmount the disc tray and clean everything; then the whole machine works quieter and I feel slightly faster than the older models, also splashes less and the cup holder is way better with the sliding element; and of course there's the Brita filter, very convenient :)

Overall ' a very good brewer, really practical and efficient to use :) Truly recommend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nie wieder, 9. Januar 2014
Von 
N. Hofmüller "Nanze" (Pfaffenhofen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
Ich würde mir die Tassimo nie wieder kaufen. Hier stimmt das Preis Leistungsverhältnis einfach nicht. Ich bin kein täglicher Kaffeetrinker und wollte die Maschine eher wegen dem Chai Latte haben, weil ich ein Fan dieses Getränks bin, was mir auch immer noch schmeckt. Aber ich finde es furchtbar, dass man trotz wenigem Gebrauch diesen blöden Wasserfilter ständig erneuern muss, was nicht gerade billig ist. Außerdem finde ich sie einfach zu laut, unsere Küche grenzt leider ans Schlafzimmer an und mein Freund wacht morgens von dem Geräusch auf, so dass ich lieber den Wasserkocher anschmeiße als die Maschine. Auch den Preis der Pads finde ich mittlerweile einfach unverschämt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen top, 16. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
was soll ich sagen für uns ist es perfekt einer möchte kaffe der andere kakao man muß nichts vorbereiten wie filtertüte und den ganzen kram anschalten kapsel rein und los schnell und echt verdammt lecker und die verarbeitung ist auch echt qualitativ hochwertig echt empfehlenswert.......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für eine Kapselmaschine einfach TOP!!, 23. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
Für mich der leckerste Caramel Macchiato und Chai Latte!! Im Vergleich zu anderen Kapselmaschinen im unterpreisigen Segment für mich die Beste!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur wegen Gutschein gekauft, 27. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch TAS5544 Tassimo T55 Charmy Multi-Getränke-Automat, linen weiß (Haushaltswaren)
+ Gerät ist schick
+ einfach zu bedienen
- Preis für Getränke, vor allem Tee
- Kakao und Milch Disks machen eine riesen Scweinerei
- Kaffee schlechter geschmack, kein Vergleich zu Nespresso
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen