Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen105
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2012
Panasonic TX-P65VT50E 165 cm (65 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, Energieeffizienzklasse C (Full-HD, 2500 Hz ffd, DVB-T/C/S2, SmarTViera) Piano-Black

Nach längerer Recherche habe ich den Panasonic TX-P65VT50E gekauft. Er hängt jetzt an der Wand mit einem Sehabstand von ca. 4,5 m.

Von der Bildqualität bin ich total begeistert: Kontrastreich, scharf, sehr guter Schwarzwert, sehr guter Kontrast auch bei dunklen Szenen.

Das hört sich vielleicht übertrieben an, stimmt jedoch. Ich hatte vorher 2 Wochen lang ein LED-LCD-Gerät, den Panasonic TX-L55WT50E und war total enttäuscht von der Bildqualität und habe das LED-Gerät deshalb zurückgegeben (siehe meine Rezension hier bei amazon). Wenn ich in der Vergangenheit überschwengliche Kommentare zur Bildqualität von Plasma-Geräten gelesen habe, dachte ich, daß die evtl. übertrieben sind. Aber nachdem ich mir diverse LED- und Plasma-Geräte in Geschäften angeschaut habe und jetzt auch den direkten Vergleich zwischen dem aktuellen Spitzen-LED- und Spitzen-Plasma-Gerät von Panasonic habe, denke ich ebenso. Plasma ist deutlich besser als LED. LED-Geräte kommen bei der Bildqualität, insbesondere bei dunklen Szenen und dem Scharzwert, nicht an Plasma-Geräte heran. Ganz zu schweigen von den Problemen mit ungleichmäßiger und durchscheinender Hintergrundbeleuchtung bei Edge-LEDs und dem eingeschränkten Blickwinkel von LED-Geräten.

Ausprobiert habe ich SD- und HD-Sender.

Artefakte konnte ich bislang keine erkennen.

Die eingebauten Lüfter konnte ich bislang nicht hören, obwohl ich recht geräuschempfindlich bin.

Das Ton ist für ein Gerät dieser Bauart (flach) ganz gut und ausreichend.

Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Allerdings funktioniert das nur mit der normalen Fernbedienung gut. Der ebenfalls mitgelieferte Touch Pad Controller ist fast nicht benutzbar. Das Touch Pad ist viel zu klein und man muß zig mal drüberstreichen, um zwischen Menüpunkten zu wechseln oder den Mauszeiger zu bewegen. Das geht mit der normalen Fernbedienung wesentlich einfacher. Hier sollte Panasonic nachbessern.

Die Konfiguration ist Menügeführt und ist einfach und geht, soweit möglich, automatisch.

Der Zugriff auf das Internet sowie Zusatzdienste wie arte+7, ZDF Mediathek usw. funktioniert. Einfach eine W-Lan-Verbindung einrichten und es geht.

Das Gerät verfügt über alle gängigen Anschlüsse und Schnittstellen und ist reichhaltig ausgestattet. Mit fällt nichts ein, was fehlt. Alle gängigen Dienste (auch HbbTV) werden unterstützt.

Das Design finde ich sehr gelungen (Chrom-Rahmen und eine völlig glatte Glasfläche "one-sheet-of-glass").

Interessant ist der Review des Gerätes auf trustedreviews.com. Dort bekommt das Gerät die maximal mögliche Punktezahl: 10 von 10. Es sicherlich eines der besten TV-Geräte, die bislang gebaut wurden.
3838 Kommentare|89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2012
Keine Angst - diese Rezension wird kein "Verriss" des Produktes - ich möchte vielmehr die Erfahrungen und die ersten Eindrücke aus Sicht eines ganz normalen Endverbrauchers schildern...
Nach fast 10 Jahren SD-TV und DVD auf einem Sanyo Z3 Projektor und einer guten Grundig 16:9-Röhre sollte nun also endlich der Umstieg in die große, schöne HD-Welt bei mir eingeläutet werden. Dies hieß zunächst wochenlanges Lesen von Rezensionen, Testberichten, Fachmagazinen, die Frage Plasma oder LCD/LED etc...Nach dieser ganzen Vorarbeit stand also für mich fest (20% TV via Satellit / 80 % Filme über BluRay und DVD) : es soll ein Plasma werden und es soll der VT50 von Panasonic sein. Die vielen positiven Tests, ein persönlicher Seheindruck im Fachmarkt (allerdings nur mit HD-TV Bildern) gaben letztendlich den Ausschlag. Als Zuspieler für Filme löste der Panasonic BluRay Player BDP220 meinen sehr guten Denon DVD 1910 ab. Beide Geräte eingekauft (mal ausnahmsweise Amazon-fremd) - nach Hause transportiert und hier soll mein kleiner Erfahrungsbericht, bzw. die ersten Eindrücke beginnen:

Verpackung
---------
Den Plasma brachte ich ordentlich verpackt und natürlich stehend ("legen Sie ihn niemals hin beim Transport und überhaupt!" wurde mir mitgegeben) nach Hause.
TV und Zubehört waren wackelfrei und akkurat im riesigen Karton verstaut und gut zu entnehmen.

Erstmontage
-----------
Auch hier keinerlei Probleme. Nach dem Entpacken der ganzen Folien, Hüllen und des Styropors ging es an die Monatage des Standfusses. Sehr wertiger und massiver Eindruck, tolle Haptik - alles bombenfest verschraubt. Ich hatte nicht einen Gedanken daran, dass es dem Plasma hierauf nicht gut gehen sollte. Plasma Panel darauf gesetzt, wieder fest und solide verschraubt - alles super fest, kinderleichte Monatage - Prima!

Anschlüsse / Verkabelung
------------------------
Viel war es bei mir nicht...BluRay Player via HDMI, SAT Kabel aus der Wand-Dose mit dem integrierten Sat-Tuner verbunden (ich benutze ein vierfach geschirmtes 100 DB Kabel mit F-Steckern) - Netzwerk-Kabel aus der (zum Glück bei uns vorhandenen) Dose aus der Wand in den TV - fertig. Alles gut beschriftet am TV und gut beschrieben im Handbuch - Prima!

Set-Up / Ersteinrichtung
------------------------

Der VT 50 führt durch verschieden Menues für Bild, Ton, Netzwerk, Grundeinstellungen und macht den Sendersuchlauf...
Die Punkte, zu denen ich etwas sagen konnte/wußte habe ich geändert - der Rest wurde zunächst auf Standardeinstellungen gelassen.
Der Sendersuchlauf dauerte etwas - hat aber alles zu Tage gebracht, was er sollte , die Erstsortierung war in Ordnung - Prima!
Die Netzwerkverbindung hat jedoch nicht geklappt. Der TV zeigte an, dass ein Kabel angeschlossen sei, aber die Verbindung konnte nicht hergestellt werden. Schnell mein Notebokk angeschlossen, bekam sofort Internetzugang mit vollen 30 MBit - warum der TV keinen Zugang bekommt - weiß ich nicht (und das Handbuch auch nicht). Firmware Update und Nutzung dieser Internetfunktionen war folglich auch nicht möglich - Schade! Hier hätte ich mir mehr Infos gewünscht, warum der TV nicht zugreifen kann. Bei meinem BluRay übrigens das gleiche Netzwerkproblem: Kabel wird erkannt, Signal auch, immerhin dort noch Zusatzinfos, dass irgendein "Gateway" nicht erreicht wird und ich auch meinen Router prüfen soll. Was genau dort und wie ich einen Router prüfen soll, der seit einem Jahr brav an der Wand hängt und ja auch das Internet (s. Notebook-Versuch)brav verteilt - keinen Schimmer...Hier wird mir wohl nur ein Anruf bei Panasonic Service helfen können...

DVB-S Tuner
-----------
Überraschend gut! Viel besser und schneller als mein bisher genutzter SD-Tuner von Siemens. Klasse Signalqualität und Reaktionszeit, guter Komfort. Hier verbaut Panasonic offensichtlich keine minderwertige "Beigabe"

Bild
----
die ersten Eindrücke und viele ahhhhs und ohhhhs mit offenem Mund verschafften mir die Bilder von ARD-HD, ZDF-HD und den anderen in HD-ausstrahlenden Sendern. Extrem knackiges, gestochen scharfes Bild. Ruckler, Nachzieheffekte oder ähnliches konnte ich hier nicht finden. Selbst die SD-Sender fand ich hervorragend in der Bildqualität, die fast an die alte Röhre rankamen - einfach nur schön. Hier bin ich dann auch in die verschiedenen Bildmodi eingesteigen und konnte für mich die Presets "kino" und "thx cinema" als Favoriten für TV erkennen. "Dynamik" ging gar nicht und "thx bright room" war mir überhellt...
den Bildverbesserer oder Verschlimm-besserer IFC habe ich von hoch auf niedrig gesetzt. War subjektiv für mich am angenehmsten.
Break
Dann der Abend - nun wollte ich in Ruhe die ersten DVD und BluRay - Testkapital genießen und hier begann meine große Enttäuschung!
DVD Star Wars Episode 3, von Player hochskaliert auf 1080p,Eröffnungssequenz nach der gelben Laufschrift...
Was ist das denn?! Mir muss das Entsetzen ablesbar gewesen sein....knackscharfes Bild, ruhige, zitterfreie Laufschrift "es war einmal in einer Galaxis..." ohne Ruckler - ja super. Aber als dann die ersten Filmbilder kamen....Die ganze Optik sah aus wie eine Computer-Animation. Personen und Fahrzeuge wirkten wie auf eine Leinwand geklebt und hoben sich extrem vom Hintergrund ab. Gräßlich - als ob die Piloten nachträglich in Ihre Raumjäger eingeklebt wurden und diese dann vor einer Leinwand fliegen...Also schnell die 3D-Einstellung geprüft - nein : 2 D Wiedergabe - keine erzwungene Wandlung in 3D, die vielleicht diesen Fehler produziert hätte - Enttäuschung! Scharf - ja, Kontrastreich - ja, der Weltraum ist tiefschwarz und nicht grau - ja ...aber diese fürchterliche Optik!
Okay, vielleicht liegt es ja am DVD Material und hochrechnen , also
BluRay Herr der Ringe - die Gefährten, diverse Kapitel angerissen....
knackig scharf - ja, super detailreich - ja - aber schon wieder diese heftiger Optik! Pfrede reiten wie nachträglich animiert durch die Landschaft. Bäume, Berge etc. zum Teil wieder wie aufgekebt ...
Ich hätte heulen können. Nicht nur weil der WOW!- Effekt bei HD-Material überhaupt nicht kam (mal von der Bildschärfe und vom Detailgrad abgesehen), sondern auch weil ich befürchtete die 1.500 Euro in den Sand gesetzt zu haben...
DVD Casino Royale - die s/w Sequenz am Anfang war wieder völlig unreal und hatte schon fast Sin-City Optik...Noch mehr Enttäuschung!
BluRay X-Men, die letzte Entscheidung - gleich die Anfangssequenz als die beiden im alten Mercedes vor dem Haus vorfahren...
Oh nein...alle Fahrzeuge vorm Haus - verfälscht, wie aufgeklebt...Die beiden Steigen aus und ich verzweifele...Magnetos Gesicht in einem fast braunen Farbton, die Augen blinzeln wie unter einem computeranimierten Gesicht..Im Haus so weiter, gegenstände zeichnen sich völlig unwirklich vom Hintergrund ab...
Natürlich habe ich nochmal andere Bildmodi versucht - hier gab es aber keine Verbesserung.
Ich bin sowas von enttäuscht...Ist das jetzt das so beschworene HD-Bild über BluRay mit dem ich leben soll? Für mich sind Filme so auf jeden Fall nicht anschaubar und ich überlege wirklich, ob ich mein 14-tägiges wahrnehmen soll....
Erste Recherchen ergaben, dass es sich wohl um den sogenannten Soap-Opera Effekt handeln soll ..gelesen habe ich natürlich schon einmal davon, aber wie sehr sich dieser eintsellen kann, war mir nie bewusst. Wie ich diesen reduzieren kann - keinen Schimmer....das Handbuch sagt nichts...Im Netz beziehen sich Berichte über diesen Effekt oft nur auf LED`s, welche Bildmodi ich hier hier noch einstellen und verändern muss - unbekannt...
Ich freue mich daher sehr über Tips und Hilfen hier aus der Amazon-Community und bin natürlich auch bereit, die Bewertung dann entsprechend anzupassen...

Ohne extreme Vorkenntnisse in Sachen Bildverbesserer, Bildmodi etc...scheint ein ungeübter, neuer Käufer dieses TVs zumindest kein tolles HD-Bild über BluRay/DVD haben zu können. Auspacken, anschließen und genießen geht zumindest mit dem Gerät nicht...
Da das Bild aber natürlich Hauptkriterium bei einem TV ist und derzeit noch total versagt, nach der ersten Woche nur die 3 Sterne...

Zum thema 3D-Darstellung kann ich noch nichts sagen, die 3D-BluRay von Avatar ist erstmal im Schrank geblieben, weil ich die Darstellung nicht mit diesem unschönen Effekt beschreiben möchte...

Updates folgen laufend...

UPDATE !!!
Dank der vielen hilfreichen Kommentare hier, konnte ich nun tatsächlich ein völlig einwandfreies Bild "zaubern". Man muss eben nur wissen, welche Einstellung was bewirkt oder eben verschlechtert - hier ist vom Endverbraucher aber dann doch viel Eigeninitiative gefragt - die Handbücher geben da nix her....
Allen potentiellen Käufern sei aber gesagt - es läßt sich doch einiges rausholen und das Gerät hat seine Testergebnisse tatsächlich verdient....

Nun kann ich auch etwas zum

3D-Betrieb
----------

Als Test Bluray hatte ich Avatar 3D zur Verfügung und ich muss sagen, ich war wirklich positiv überrascht, wie weit 3D auf TV schon ist! Absolut geniale Tiefenwirkung, viele schöne Pop-Out Effekte (also diese Stellen, wo Dinge aus dem TV zu kommen scheinen) - das hat Panasonic sehr gut hinbekommen. Ich persönlich konnte im 3D Betrieb auch nur minimalste Helligkeitsverluste feststellen. Zudem kann der Vt50 ja auch im 3D Betrieb die volle Auflösung bieten.
Ruckler konnte ich wirklich nur ganz ganz vereinzelt bemerken und dann witzigerweise nicht bei rasanten Kameraschwenks, sondern eher mal bei langsamen "fahrten" über die Landschaft oder Gesichter...War aber super selten und kann ich absolut verschmerzen...

Ton
------

Da ich den BR-Player sowieso an einer 5.1-Anlage betriebe und TV-Ton nur noch selten direkt aus dem TV kommen lasse, war mir dieses Feature nicht wirklich wichtig...Was aus so einem kleinen Gehäuse aber beim Sonntags-Tatort herauskam , fand ich eher überraschend gut!

Sehr beruhigt und glücklich kann ich also nun also 4 Sterne vergeben, wobei ich den Stern Abzug wirklich dafür vornehmen muss, dass das Gerät "out of the box" nicht wirklich befriedigendes Bild zeigt. Hier sind zuviele Feineinstellungen nötig oder aber eben weitergehende Kenntnisse notwendig , als dass ich sagen könnte - von Haus aus volle 5 Sterne...

Was nun noch bleibt, sind die Probleme mit dem Netzwerk - dies wurde bisher immer noch nicht gelöst - auch nicht mit der Panasonic-Hotline. Diese verweisen nun an den Internetanbieter und dessen Hardware - ich berichte weiter....

Update 2 !!!
------------
Nach einem Freitag mit viel Zeit, konnte ich mich nun nochmals der Netzwerkproblematiken widmen. Ein entspanntes Telefonat mit der KabelDeutschland Hotline ließ das Problem schon etwas umzingeln...Die Hardware von KabelD, in Verbindung mit meinem 8 Port-Switsch, der die Verteilung durchs Haus und an die Netzwerkdosen regelt. Sowohl Player als auch der TV müssen wohl zwingend eine eigene IP erhalten, wenn Sie ins Netz wollen. Ein "Teilen" der IP ist hier nicht möglich, was aber z.B. mit 2 laufenden PC kein Problem war...Letzteren habe ich gegen einen ganz einfachen Router mit integriertem Switch (DIR 100 von DLink) getauscht und schon klappte alles.

Somit nun auch noch der letzte Punkt für diese Rezension , die

Netzwerkfunktionen
------------------

Neben diversen "fertigen" Seiten, wie n-tv, Bild, youtube etc., hat der VT50 auch einen "freien" web-browser an Bord. Die Eingaben der visullen Tastatur, sowohl mit Standard-Fernbedienung, als auch mit dem mitgelieferten Touch Pad sind jedoch gähnend langsam. Zudem ist die Anzeige der dann aufgerufenen Seiten nicht auf TV Wiedergabe optimiert - das hat mir überhaupt keinen Spaß gemacht....N-tv und bild auf TV ist für mich dann auch nicht wirklich wichtig und die übrigen Optionen (Spiele , Vierra Market etc..) interessieren mich persönlich auch nicht....Natürlich braucht der TV den Netz-Zugang für die Aktualisierung der Firmware - aber insgesamt hätte ich auf alle weiteren Internetfunktionen gut verzichten können. Fairerweise muss ich aber sagen, dass diese Features nie Einfluss auf meine Kaufentscheidung hatten...

Surren des Plasma Panels, Geräusche des Netztweils oder nervige Lüfter Geräusche konnte ich bis heute nicht feststellen. Ich sitze ca. 3,70 Meter vom Gerät entfernt und höre selbst bei Tonaus gar nichts...
3939 Kommentare|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2013
Ich bin vollends zufrieden mit dem Panasonic TX-P65-VT50E, perfekte Bilder in 2D als auch 3D, der Ton ist für den Fernseher völlig ok und klingt gut, für Filme auf Blu-ray ist der Ton natürlich viel zuwenig und so laufen die über das Surround-System von Teufel und dann ist es ein perfekter Kinoabend für zuhause. Wir sitzen ca.3,50m weg vom Fernseher, Blu-ray und Blu-ray3D ist perfekt, HD-Progarmme sind sehr gut zu schauen, SD ist aber auch auch gut da liefert das Gerät eine gute Umsetztung ab obwohl der Abstand dafür vieleicht etwas weiter besser wäre aber damit können wir leben alles in allem ein tolles Gerät, so macht Fernsehschauen spass.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2012
Habe den Panasonic TH-P55VT50E jetzt seit 2 Wochen in Betrieb. Er hat ein TOP-BILD bei Blu-Rays - sowie bei 3D Filmen, als auch bei HDTV!
Selbst normale DVD`s und SD TV Material sehen noch gut bis sehr gut aus! Abhängig vom Material!
Ich habe einen Sitzabstand von 3Metern!

Die Lüfter sind zu Hören, aber nur wenn der Ton abgeschaltet ist!
Ton läuft bei mir über einen AVR-Receiver angeschlossen an einem 5.1 System - deshalb kann ich zum Ton der über den TV ausgegen wird nichts sagen!

Nutze als Zuspieler den Marantz UD7006 und für SAT einen Technisat HD S2 Sat-Receiver!

Wie gesagt, HD Material über Sat von Sky und die privaten HD Sender sehen einfach nur genial aus!
Blu-Rays sind einfach nur eine Augenweide!

Habe bisher weder Bildruckler noch Ghosting wahrgenommen!

Habe direkt die aktuellste Firmware aufgespielt!
Internet über W-Lan läuft bei mir eher schlecht - ist mir auch nicht so wichtig! Nutze den TV zum TV und Blu Rays schauen!

Hatte vorher den aktuellen 21:9 TV von Philips (58zoll) getestet, hier war das Bild so schlecht (selbst bei HDTV u. Blu Rays),
dass ich diesen wieder zurück geschickt habe!
Kein Vergleich zu dem Pana - einfach nur ein klasse Bild und die Farben sehen auf ihm einfach natürlicher aus!

Ich kann diesen TV nur empfehlen!
66 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2013
Also zunächst muss ich einmal sagen, dass ich jetzt nicht so der TV-Super-Freak bin. Insofern schreibe ich eine Rezension als ganz normaler Verbraucher! Ich habe mich (nachdem ich mich für Plasma entschieden habe) einfach bisschen schlau gemacht und bin aufgrund von den ganzen positiven Rezensionen und Testberichten bei diesem Gerät (Panasonic TX-P55VT50E) gelandet.

Kurz und knapp: Ein supergeiles Gerät. Der Aufbau des Geräts ist kinderleicht, muss aber natürlich bei der Größe mit min. 2 Leuten durchgeführt werden. Schon nach dem 1. Anschalten wird man von dem überwältigenden Bild nahezu erschlagen. Ein super scharfes Bild in der Menüführung. Die Ersteinrichtung ist kinderleicht, ein Blick ins Handbuch ist gar nicht notwendig.

Zu den integrierten DVB-T/C/S kann ich nicht viel sagen, da ich einen externen digitalen HD-Receiver via HDMI angeschlossen habe. Nach Abschluss der Erstinstallation ist mal die herkömmlichen Dinge durchgeführt. WLAN eingerichtet und zunächst Software-Update durchgeführt. Alles total problemlos. Hat meinen Netgear-Router ohne Probleme erkannt und war im Netzwerk.

Nach Abschluss aller Maßnahmen dann das erste Einschalten mit meinen Receiver. Ich sag nur: Hammer! Ein gestochen scharfes Bild, sowohl die HD-Sender (kostenlosen) als auch die normalen SD-Sender. Kein Verwischen, keine Unschärfe nix. Das Bild der SD-Sender ist ebenfalls absolut klasse, ich weiß nicht, weshalb sich einige (wenige) hier beschweren, aber das sind vermutlich die Freaks, die mit 4 Augen genau drauf schauen. Ein kurzes einstellen nach eigenen Bedürfnissen (Schärfe, Kontrast etc.) und schon kann das Vergügen weitergehen.

Nächster Hammer war dann BlueRay. BlueRay-Player angeschlossen und die ersten Filme eingelegt. Wenn man bei normalem TV schon verblüft ist, dann werdet Ihr bei BlueRays echt abheben. Ein so klares Bild, klasse Schwarzwerte, kein Rauschen, Verzerren, nix. Absoluter Oberhammer. Die ersten Versuche mit 3D waren auch total klasse, wobei das lediglich 2D-Filme waren, die über die TV-Funktion einfach in 3D aufbereitet wurden. Einen echten 3D-BR Film habe ich noch nicht probiert.

Auch das genannte Lüfter-Problem kann ich nicht nachvollziehen. Sicher, wenn der Fernseher an ist und man keinen Ton an hat, dann kann man durchaus das leise Rauschen der ganzen Lüfter hören. Aber sobald man Ton hat, kriegt man das nicht mit. Der Fernseher ist etwa 3m von unserer Couch entfernt, insofern ist das wohl bei den Rezensionen "Klagen auf hohem Niveau".

Anschlüsse sind meiner Ansicht nach gut verbaut, sämtliche Anschlüsse (zumindest HDMI und USB) sind problemlos erreichbar. Lediglich der AV-Adapter (wenn man den überhaupt noch braucht) ist etwas schwer zugänglich. Die Menüsteuerung ist einfach, klar und übersichtlich. Die Viera-Funktionen habe ich nur sporadisch getestet (Youtube, maxdome usw) funktionieren tadellos, werden von mir aber nicht großartig genutzt.

Zum Ton kann ich nicht viel sagen, da ich eine kleine Dolby-Anlage mit dig. Coxial angeschlossen habe. Lediglich mit dem Viera habe ich mal bisschen den Ton getestet und das war ganz ordentlich.

Von den allgemeinen Nachteilen von Plasma (hoher Stromverbrauch, Spiegelungen durch Glasoberfläche) brauche ich wohl nichts zu sagen, jeder kennt die Eigenschaften. Da wir überwiegend in dunklerer Atmosphäre schauen, kein Problem.

Einziger wirklich kleiner Nachteil ist, dass das Gerät keinen VGA-Anschluss hat. Aber da das Teil nahezu alle Formate (Bilder, Videos) abspielt, für mich kein Problem.

Also, wirklich ein Top-Gerät. Kann ich absolut und uneingeschränkt weiterempfehlen. Freue mich jeden Tag auf den Feierabend ;)
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2013
Ich habe mir den 65er Plasma als Nachfolger meines 42er Plasmas (ebenfalls Panasonic) als Schnäppchen gesichert, bevor das neue Modell für ca. 3.800 EUR den Preis wieder in eine Region hebt, die ich nicht investieren möchte. Vom Bild her bin und bleibe ich Plasma-Fan, das wird vielleicht mal OLED-Technik ändern, aber für ein LCD-Bild würde ich nicht so viel Geld ausgeben.

Überrascht hat mich das SD-Bild. Ich hatte befürchtet, dass RTL & Co nicht mehr (ohne HD+) anzusehen sind, aber das Gerät erzeugt ein erstaunlich gutes SD-Bild, sofern der Sender eine vernünftige Bildqualität über SAT digital anliefert. Kein Grund für mich, für die überlange, nervende Werbung auch noch jährlich 60EUR für inakzeptables HD+ zu bezahlen, wo ich nicht mal die Werbung überspringen kann, da tut's die normale SD-Auflösung (mit der Möglichkeit Werbung bei Timeshift oder bei Aufnahmen zu überspringen) auch mit 65 Zoll - eine echte Überraschung für mich.

Überrascht hat mich auch der gute Ton. Bei Filmen nutze ich natürlich mit eine separate Surround-Anlage, aber das ist ja eher die Ausnahme, als die Regel, im normalen Fernseh-Betrieb, da läuft nur der Plasma und muss adäquaten Ton liefern.

Als potentielles Manko empfinde ich die leider notwendigen Lüfter, ich hoffe dass diese nicht als erstes in ein paar Jahren den Dienst quittieren. Was den höheren Stromverbrauch gegenüber LCDs betrifft, lasse ich die Kirche im Dorf. Inzwischen werden Staubsauger mit 2.500 Watt verkauft (wer braucht sowas?), Kaffee-Vollautomaten heizen den ganzen Tag mittels Warmhalteplatte Tassen auf, im Keller stehen 2 zusätzliche Kühlschränke usw ... da spare ich lieber dort Strom.

Mein "kleiner" alter Panasonic steht jetzt einen Stock höher und wurde dort auch schon sehnlichst erwartet, der hat noch keinerlei Schwächen... möge das hoffentlich so bleiben.

Als letzter Hinweis: Man gewöhnt sich wahnsinnig schnell an das grosse Bild, alle Gäste sind beeindruckt, wie ich auch. Wobei die Grösse das eine ist (das können alle), die Bildqualität das andere (das können nicht alle zu einem akzeptablen Preis).
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2012
Nachdem in den vorherigen Rezensionen schon einiges an Superlativen und leichten bzw. offensichtlichen Mängeln aufgelistet wurde, will ich mich auf einige Ergänzungen beschränken. Zumal ich nun schon das zweite Gerät bei mir zuhause zu stehen habe, weil das erste umgetauscht wurde - aber dazu im Folgenden mehr...

Ja - das Bild ist sensationell, gerade bei Bluray oder HD-Zuspielung!!! Die Schwarzwerte haben mich umgehauen, zumal ich von einem Samsung LE55 A956 mit Local Dimming gewechselt bin. Es gibt wahrscheinlich kein plastischeres Bild, vor allem in dunklen Szenen. Auch gut ist der THX Bright Room Modus. Bei Tageslicht eine stromintensivere aber vor allem leuchtstarke Alternative, er neigt aber zu heftigem Überstrahlen. 3D ist gut aber nicht sensationell. Bei überwiegend hellen Bildern flackert es schon mal deutlich. Die Tiefenschärfe ist je nach Zuspielung beeindruckend. Mir hat hier sogar die 2D-3D Konvertierung gut gefallen. Je nach Zuspielung wird auch hier zwar keine grosse Räumlichkeit aber doch der eine oder andere Effekt geboten. Momentan wird man meiner Meinung nach kein besseres Gerät am Markt für einen derartigen Preis bekommen.

Auf der anderen Seite fallen dann aber auch kleine Unstimmigkeiten auf, die einem gelegentlich den Spass verderben könnten. Hier einige Beispiele:

Beim Schauen einer DVD steht z. B. eine Person vor einem Bildschirm, auf dem im Hintergrund hellgrün leuchtende Schriftzüge von oben nach unten ablaufen. Diese Schriftzüge legen sich mal locker hinter das Gesicht der Person und das sieht schon seltsam aus.

Beim Zuspielen von der PS3 fällt auf, dass die Menüleisten im Bild seltsame vertikale und teilweise auch horizontale Streifen verursachen, je nach Farbgebung und Hintergrundbild (und das liegt NICHT an meinen Kabeln) - ich glaube man nennt es auch Line Bleeding. UNd das gibt es auch bei Material vom Tuner oder generell im Menü. Wer es selbst probieren will: Einfach mal beim Fussballschauen das Zoom-Menü anwählen und von oben nach unten die verschiedenen Bildmodi durchschalten. Deutlich ist zu sehen, wie die Schriftzüge über die gesamte Bildschirmbreite Linien ziehen und mitwandern. Ebenso bei weissen oder gelben Schriftzügen bei Filmen, so gesehen in den Opening Credits von der alten "Footloose" Fassung.

Und beim Fussballschauen oder anderen Abbildungen grosser einfarbiger Flächen sehe ich bei meinem Gerät im rechten Bild einen kaum wahrzunehmenden vertikalen, fünf cm breiten Streifen - kaum mehr als ein Schatten, der bei Bewegungsabläufen umso deutlicher zu Tage tritt. Bei meinem ersten Gerät befand sich in der Mitte dieses Streifens sogar ein heller Lichtfleck. Ob nun bei HD Zuspielung per Tuner oder per Bluray, der Effekt blieb immer an derselben Stelle - und meistens bei Blau-, Grün- oder Grautönen. Panasonic wollte das Gerät deshalb einschicken, obwohl es gerade eine woche alt war. Freundlicherweise habe ich innerhalb der Umtauschfrist von meinem Händler ein neues Gerät bekommen - und siehe da - kein Fleck mehr da! Der Streifen ist jedoch geblieben - er befindet sich nun etwas weiter am rechten Bildrand. Ich habe keine Ahnung ob man das "Banding" nennt, der Panasonic Kundendienst tat jedenfalls schon beim ersten Gerät ganz überrascht, ganz im Gegenteil zu den Kommentaren einiger Pingel-Köpfe in Foren.

Es befindet sich bereits das aktuellste Update auf dem Fernseher - und ich stelle fest, das trotz CI-Plus Modul und Kabelnetz-Zuspielung bei bestimmten langsamen Kameraschwenks oder Bewegungsabläufen ein gewisses Ruckeln vorhanden sein kann (!!!). Hier ist mein Eindruck, dass es mit der Qualität der Zuspielung zusammenhängt, da dieser Effekt bei mir mal mehr oder mal gar nicht auftritt. Auch ich habe die Bildbearbeitung auf "aus" oder "niedrig". Irgendwie seltsam, da bei Bluray und bestimmten HD-Sendern die Bewegtschärfe einfach sensationell ist - ganz ohne Einstellhilfen...

Empfindlichen Ohren sei übrigens von längerem Fernsehkonsum abgeraten. Sofern man den Ton nicht lauter stellt, sind die Lüfter dann deutlich hörbar, auch in 4m Entfernung. Das Panelsurren kann ich bei meinem Gerät nicht als störend aber durchaus als vorhanden bezeichnen.

Bisher habe ich es nicht geschafft alle meine mkv-Dateien ruckelfrei abzuspielen. Schade.

Wie lautet mein Fazit?

Bis auf den Fleck, bleiben die erwähnten Schwächen (aber auch Stärken) bei beiden Geräten identisch.

Was den besagten Streifen betrifft, habe ich Glück, dass er bei meinem jetzigen Gerät am äussersten rechten Bildrand liegt und so wirklich nur dem suchenden Auge auffällt - und ohnehin nur in ganz wenigen Kameraschwenks bei grossen einfarbigen Flächen zutage tritt. Bei meinem ersten Gerät hat er mich durch den Fleck mehr gestört.

Auch das Problem des Line Bleeding kann zumindest ich verschmerzen, da es nur sehr selten (!) auftritt.

Mangels besserer Alternativen kann ich mich doch mit den überwiegend positiven Eigenschaften anfreunden: Design, Bedienbarkeit und Bild passen (weitestgehend)! Wer das Vorgängermodell besass, wird sich sicherlich über lieblosere Verpackungen ärgern oder darüber, dass die 3D-Brillen nicht aufladbar sind (Wie macht man die übrigens sauber???) Aber dafür ist das jetzige Gerät einfach heller!

Alles in allem ein sehr gutes Gerät, doch eben leider kein "überragendes", welches die typischen Plasma-Krankheiten ausmerzt. Vor allem stört, dass man einfach Glück haben muss, um ein relativ gutes Panel zu erwischen. Für den Preis finde ich dieses "Glückspiel" allerdings nicht angemessen. Von einem Spitzen-Gerät dieser Kategorie darf man getrost mehr erwarten. Offensichtlich haben die Rezensenten einschlägiger Testmagazine einfach dieses Glück gehabt - bei ihren Geräten war scheinbar alles bestens. Doch bei meinem Austauschgerät ist das noch immer nicht der Fall.

Man muss sich eben entscheiden, ob man mit den kleineren Übeln auch dieses Plasma-Gerätes leben kann, will oder eben - mangels Alternativen - muss! Für den normalen Fernseh- und Bluray-Konsumenten fallen viele der beschriebenen Schwächen wahrscheinlich nicht ins Gewicht - für den notorischen Heimkinofreak bleibt allerdings ein nicht geringer Rest Ernüchterung.

Also Augen auf beim Kauf - die Wahrheit liegt in diesem Fall in der "Mitte"!
22 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
Hallo,
nach langem forschen habe ich mich für diesen Plasma entschieden. Viele gute Test machten mich zuversichtlich und einige negative Rezensionen hier skeptisch. Allerdings nach dem ich den Tv jetzt eine Woche nutze bin ich eher der Meinung der Tester. Optimales Bild, optimales 3D und Wahnsinns Bild bei der Ps3. Beim Fußball hat der Ball unter normalen Einstellungen ein rauschen, wenn man es aber entsprechend einstellt, ist das Bild perfekt. Man muss also schon bei verschiedenen Modis, verschiedene Einstellungen tätigen, aber dann ist es perfekt. Ich würde die Kiste nicht mehr hergeben und bin sehr zufrieden. Habe den Tv jetzt auch schon gut eingefahren und das Bild ist wie gesagt ein Traum. Die Funktionen und Internetservice sind auch klasse. Das was hier manche beschreiben mit Bewegungschärfe oder anderen negativen Dinge konnt ich nicht festellen. Weder am Anfang noch nach 100 Stunden Laufzeit. Der oft bemängelte Ton hat sich bei mir auch noch nicht merkbar gemacht, ich höre aber auch nur auf normaler Zimmerlautstärke. Bin kein Freund von zu lauten Tönen.( Ausser beim Auto fahren ;))

Alles in allem also ein Top Gerät für mich. Könnte nicht besser sein :)
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
Wer einmal einen Panasonic Plasma TV sein eigen genannt hat wird sich nicht um einen LCD bzw LED Lcd TV kümmern!

Dieser Plasma Tv ist ein TV der für Heimkino Cineasten und Leuten die Höchste Ansprüche an die Bildqualität legen!

Natürliche Farben, Tiefstes Schwarz, absolut keine Bewegungs Unschärfe !

Bei den Plasma TV darf man nicht auf die etwas schlechtere energieklasse schauen, die ist maximal 30€ Mehr im jahr als LCD TV's
die wiederum im Anschaffungspreis weit aus höher sind .

Desweiteren ist der Panasonic Service wenn man ihn mal in Anspruch nimmt TOP, schneller vor Ort service
und Kulant.

Dieser Plasma TV ist bedenkenlos zu empfehlen,

bei mir kommt wenn mal ein neuer TV ansteht entweder noch ein Panasonic Plasma TV oder schon ein evtl. bezahlbarer OLED TV von Panasonic ins Haus.

Gruß
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2012
Leider kann ich nicht die volle Punktzahl vergeben, obwohl ich es gerne tun würde und zwar aus folgenden Gründen:

Ich hatte vorher den 50 Zoll VT30 und war mit diesem sehr zufrieden. Einzig die etwas zu geringe Helligkeit störte mich.

Hier hat der VT50 sich stark verbessert und bietet verschiedene Bildmodi an, die eine sehr gute Helligkeit erzeugen.
Vom Werk her ist der VT50 sehr gut vorkalibriert, was sich in natürlichen Farben darstellt.

Bei ruhigen, stehenden Bildern scheint dann auch alles perfekt zu sein. Jedoch lässt die Bewegungsschärfe gegenüber meinem VT30 zu wünschen übrig und hat sich meiner Meinung nach extrem verschlechtert.
Edit: 12.06.2012:
Dass Ruckeln scheint sich jetzt langsam gebessert zu haben. Vielleicht tritt nun auch eine Art Gewöhnung bei mir ein. Fußball OHNE IFC in HD ruckelt nun scheinbar gar nicht mehr.
Einzig bei SD-Sendern stelle ich es noch stark fest, was abr auch nicht wirklich verwunderlich ist.

Bei ruhigen Kameraschwenks sehe ich in allen Bildmodi starkes Ruckeln. Es ist da auch egal, ob es sich um externe Zuspieler (Clarke-Tech 5100 Full HD, BDT 320), oder den internen Tuner handelt.
Einzig mit der Einstellung IFC auf Mittel oder Hoch, lassen sich diese Ruckler verringern, allerdings mit dem Nachteil des störenden "Soap-Effektes".
Beim VT30 gab es auch mit der IFC-Einstellung auf "AUS" kein Ruckeln.

Hier sollte Panasonic dringend per FW-Update nachbessern, da es schon von mehreren Usern bemerkt wurde und nach anfänglicher "Bildeuphorie" den genialen Eindruck sehr getrübt hat.
Edit 07.10.2012:
Laut einigen Usern soll es hier mit dem letzen Update Verbesserungen gegeben haben. Leider konnte ich es selber noch nicht positiv feststellen, weshalb es durchaus möglich ist, dass es sich hier um einen Placebo-Effekt handelt.

Der integrierte Browser ist leider auch nicht berauschend. Es ist z.B. NICHT möglich, über den Browser angezeigte Internetvideos als Vollbild darzustellen, da der Vollbildbutton nicht geklickt werden kann.
Wenn man youtobe über den Browser (NICHT DIE APP) aufruft, erscheint ein Fenster, dass eine aktuelle Flash-Version installiert werden muss, was aber nicht funktioniert.
Somit ist schon absehbar, dass der Browser ein "Verfallsdatum" hat, wenn er nicht seitens Panasonic ständig aktualisiert wird.

Edit 07.10.2012:
Mit dem Update des Browsers um die Nutzung der Vollbildfunktion ist dieser nun sinnvoll nutzbar geworden.
Es ist nun sogar möglich, dort youtube.de direkt einzugeben und dort die HD-Inhalte im Vollbild darzustellen.
Bei schneller Internetverbindung hat man nun einen tatsächlich spürbaren Nutzen dieser Funktion.
Gebe dann jetzt mal 1/2 Stern mehr! ;-)

Es wird zusätzlich zur normalen Fernbedienung eine kleine Touchfernbedienung mitgeliefert. Diese ist ganz nett, allerdings reagiert sie nicht sehr gut und ist daher sehr gewöhnungsbedürftig. Bei vielen Usern wird sie wohl nach kurzem Gebrauch im Schrank verschwinden.

Die "normale" Fernbedienung ist diesmal die gleiche, wie bei allen anderen Geräten auch und wirkt auf den ersten Blick leider etwas billig. Allerdings funktioniert sie einwandfrei und hat schöne große Tasten mit gutem Druckpunkt.
Beim VT30 gab es eine exklusive Fernbedienung, die optisch wesentlich wertiger wirkte.

Die 3D-Brillen des VT50 arbeiten nun mit Bluetooth statt Infrarot, was eine wesentlich stabilere Verbindung ermöglicht.
Sie sind wesentlich leichter als die Vorgänger und von der Bildqualität völlig in Ordnung.

Allerdings werden sie nur in einer billigen Pappschachtel geliefert. Beim VT30 waren sehr schöne, gut verarbeitete Kunststoffboxen dabei, die optisch ansprechend waren und die Brille perfekt geschützt haben.
Negativ ist auch zu vermerken, dass die Brillen diesmal wieder mit Knopfzellen statt Akkus ausgestattet sind.
Das ist meiner Meinung nach ein gravierender Rückschritt!
VT20: Knopfzelle
VT30: Akku und Aufbewahrungsbox
VT50: Knopfzelle, keine Box

Nachtrag zum Crosstalk bei 3D:
Ich bin vom VT20 über den VT30 nun beim VT50 gelandet. Der VT20 war der erste 3D-Fernseher von Panasonic und hatte gegenüber der Konkurenz sehr geringes, aber doch sichtbares Ghosting. Der VT30 war hier etwas besser, aber auch noch nicht perfekt. Beim VT50 ist mir das Ghosting nun wieder stärker aufgefallen. Insbesondere Sammy von der 3D-Bluray erzeugt bei entsprechenden Kontrasten starkes Ghosting. Meiner Meinung nach nicht so stark wie beim VT20, aber doch mehr als beim VT30.
Bei der 3D-Bluray Grand Canyon ist mir aufgefallen, dass es eine aktive Veränderung des Ghostings gibt, die mir beim VT30 nie aufgefallen ist. Es wird sich dabei wohl um die neue "Ghosting-Vermeidungs-Schaltung" handeln, die erstmals bei der 50ér-Serie eingeführt wurde.
Es tritt der unschöne Effekt auf, dass Ghosting (Crosstalk) im vorderen Bereich sichtbar ist und dann plötzlich dort verschwindet, zeitgleich dann aber im Hintergrund auftaucht, wo es vorher nicht war.
Diese Schaltung sollte noch verbessert werden.

Die eingebauten Lautsprecher können natürlich keine Soundanlage ersetzen, reichen für normales Fernsehen aber völlig aus. Allerdings muss evtl. der Bass etwas reduziert werden, um de Klang zu verbessern.
Im Vergleich zu anderen Geräten, sind sie aber Klassen besser!

Das Design gefällt mir sehr gut!
Der VT50 ist schön schlank und ist super verarbeitet. Er fügt sich optisch sehr gut in ein modernes Wohnzimmer ein, ohne zu aufdringlich zu sein.

Leider kann ich die Lüfter (2 sind vorhanden) sehr gut hören, wenn ich mich darauf konzentriere. Auch das Plasmatypische "Panelsurren" ist vorhanden, für mich aber nicht sehr störend!
Viele Käufer werden aber sowohl die Lüfter, als auch das Surren eher NICHT hören, da es stark vom subjektiven Hör-Eindruck abhängt!

Fazit: (persönliche Einschätzung!)
+ Design
+ Bildqualität
+ Schwarzwert
+ interne Lautsprecher (nicht perfekt, aber besser als andere)
+ Kalibrierbarkeit mit Autocal
+ Bloutooth 3D-Brille
+ Touch Fernbedienung

- Bewegungsschärfe
- 3D-Darstellung
- Batterien für 3D-Brille erforderlich
- Keine Box für die 3D-Brillen
- Funktion der Touch-Fernbedienung
- "normale" Fernbedienung diesmal NICHT Premium!
- Lüfter sind hörbar (auch aus 3,5m Entfernung)
- Panelsurren ist hörbar

Wunsch an Panasonic:
Verbesserung der Bewegunsschärfe durch FW-Update
Ständige aktualisierung des Browsers

Obwohl ich hier nur 3 Sterne vegeben habe, würde ich mir derzeit kein anderes Gerät kaufen wollen, da der Gesamteindruck für mich schon stimmig ist und ich auf ein FW-Update für die Bewegungsschärfe hoffe.
Sollte dieses Erfolgen, würde ich direkt 5 Sterne vegeben!

MfG
3535 Kommentare|110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)