Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Mai 2012
Das S-01, oder von mir liebevoll 'Brüllwürfel' genannt, kaufte ich eigentlich für meine Freundin, damit sie beim Haushalt, Musik hat. Sie war mal wieder schneller, als ich und kaufte sich voreilig den MusicMan. Naja, ich wollte das S-01 dann nicht zurück schicken und habe mir gedacht, so haben wir eins für unterwegs. Somit kann ich diese beiden miteinander vergleichen.

Der MusicMan kommt erstmal in einer schlichteren Verpackung daher, hat dafür aber ein Tasche dabei, was bei dem S-01 fehlt. Des Weiteren hat der MusicMan eine 'Kabeltrommel' als USB und Line In Anschluss dabei. Somit kann man den MusicMan auch als Lautsprecher für den Computer nutzen. Aufgeladen wird er über USB, zusätzlich hat er einen Kopfhöreranschluss, wobei ich mich schon die ganze Zeit Frage, wer sich sowas kauft und dann Kopfhörer anschließt, aber das sei nun dahin gestellt. Dann hat es noch einen Micro-SD-Karten-Slot. Die Klangqualität ist für den Preis Ok, hat mich aber nicht umgehauen. War stellenweise leicht blechern.

So nun zum S-01. Das S-01 kommt in einer edlen schwarzen Verpackung daher, er hat Line In Anschluss separat, genau wir Micro USB zu USB und Micro-SD-Karten-Slot. Über den USB Anschluss wird das S-01 aufgeladen und man kann es zusätzlich darüber als Lautsprecher für den Computer und als Cardreader nutzen, man muss also nicht immer die Micro-SD-Karte rausnehmen, Musik drauf spielen und wieder einfügen. Was auf Dauer recht nervig ist, da ich täglich eigentlich die Musik wechsle. Die Optik ist mal was ganz anderes als bei dem MusicMan, durch das gebürstete Alu wirkt es stylischer, moderner, und richtig schön Edel. Ich finde zwischen dem MusicMan und dem S-01 liegen Klangqualitativ Welten. Das S-01 hört sich besser an, nicht so blechern, über Line In muss man natürlich Klangqualitativ ein bisschen einbüßen, finde ich nun aber nicht all zu schlimm.

Fazit:
Ich kann jeden der gute Qualität, stylisches Design und super Sound immer dabei haben will nur ans Herz legen.
11 Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2012
Durch einen Freund wurde ich durch Zufall auf den kleinen Wunderzwerg aufmerksam. Per ipad Facetime Übertragung (Videophonie von Apple) hielt er mir den neuen LASMEX S-01 Würfel vor die Nase. Nun gut, was soll das Ding schon großartig können, hab ich mir gedacht. Ohne großen Resonanzkörper kann da ja nicht so viel passieren, steht immerhin nicht BOSE drauf. Aber dann bekam ich meinen Mund nicht mehr zu. Dies führte noch während des Gesprächs zu einer Spontanbestellung bei Amazon. Die 30Euronen hab ich schon schlechter angelegt, hab ich mir gedacht. Nach 2 Tagen war das Paket bei mir und ich auf das Äußerste gespannt. Schicke Verpackungen und alle Kabel dabei. Das Teilchen wird mit einem Micro-USB Kabel geladen und man kann darüber auch die optionale Mirco SD Karte bespielen. MP3 ist des Zwergs Lieblingsmalzeit. Andere Formate solltet ihr einfach mal ausprobieren und gegebenenfalls in ein MP3 Format überführen. Podcasts aus itunes lassen sich sofort auf die Karte ziehen. Über Line-in angeschlossen blieb mir beim Testlauf der Mund offen stehen, ABER...beim anschließenden Check von Musik direkt von der Mikro SD Karte hat es mir fast den Sack abgerissen. Ein richtig kraftvoller Bass und saubere Höhen bis zum höchsten Pegel, irre. Und mit laut meine ich "peinlich BWM Cabrio Innenstadt laut", ihr versteht mich ;-)
Die paar Kröten für so eine Wunderkiste sind echt geschenkt. Alleine die blöden Gesichter der Raver auf der GEMA Demo in Frankfurt waren das Geld wert. Die kleine R*atte ist so unglaublich laut und klangstabil das ich gleich noch einen für den Donnerbalken bestellt habe.

Bitte bestellt hier sofort eine Mirco SD Karte dazu und geht nicht in einen Saturn oder MM. Ich kann das Gesabble von wegen Japan-Taifun der Verkäufer nicht mehr hören. Diese beiden Ketten zocken den doppelten bis dreifachen Preis für die Speichermedien ab, das Geld solltet ihr sparen.

P.S Meine Erfahrung: Wer bereits einen Würfel bestellt hat der wird zu 100% noch einen weiteren für Familie oder/und Freunde mit breitem Grinsen ordern.

Have Fun
55 Kommentare|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
Die Box hat ja echt einen Hammer-Sound,
aber die Firmware sollten man den Entwicklern um die Ohren hauen.

Die Dateien werden nämlich nicht (wie zu erwarten) in alphabetischer Reihenfolge abgespielt, sonder in der Reihenfolge, wie die Dateien auf die SD-Karte kopiert wurden.

Die gängigen Betriebssysteme (Windows, Mac, Linux) kopieren jedoch - wenn man mehrere Dateien auswählt, oder einen Ordner nimmt - die Dateien nie in alphabetischer Reihenfolge, sondern in relativer Abhängigkeit zur Plattenkopfposition.

Dies hat zur Folge, dass ein Album auf dem Lasmex S-01 mit Titel 7 beginnt, danach kommt Title 3, dann 8, dann 1, dann 19... etc, es sei denn man kopiert jedes Stück einzeln in richtiger Reihenfolge in einen zuvor angelegten Ordner (Linuxuser werden sich da über den MidnightCommander freuen, der vereinfacht dieses Vorgehen)

Echt schade, dass an dieser Stelle der Entwicklung irgend eine billige Lösung zusammengepfuscht wurde, denn - wie gesagt - der Sound ist super klasse!
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2012
Der kleine LASMEX ist eine echte Überraschungskiste.

Allgemein
Der erste Eindruck ist top. Toll verarbeitet und im edlen gebürsteten Alugehäuse untergebracht verbirgt sich eine erstaunliche Technik die es in sich hat.
Die Anschlüsse (Mini-USB, Mini-Klinke für Line-IN und Steckkartenplatz für Mini-SD sind gut zugänglich. Der Ein-/Aus-Schalter ist an einer separaten Gehäuseseite untergebracht und auch im Dunkeln gut zu Ertasten und zu Bedienen. An der Gehäuseunterseite befinden sich die Start-/Stop-, Vorwärts-/Rückwärts- und Lauter-/Leiser-Tasten, alle mit einem guten Druckpunkt versehen. Das Gehäuse ist spritzwassergeschütz und somit auch im Freien einsetzbar.

Anschluss über USB
Über USB (Kabel liegt bei) an einem PC angeschlossen wird der Würfel als Wechseldatenträger eingebunden(sofern eine MiniSD-Karte im Slot vorhanden ist) und gleichzeitig als Audio-Ausgabegerät erkannt, so dass er auch als Computerlautsprecher verwendet werden kann. Währenddessen erfolgt das Aufladen des Akkus. Die Befüllung mit MP3-Liedern (und nur MP3) erfolgt über Drag and Drop oder kopieren. Hierbei können die Lieder auch in unterschiedlichen Ordnern abgelegt werden.

Wiedergabe
Die Wiedergabe beginnt automatisch nach entfernen des USB-Kabels bzw. nach Betätigung des Ein-/Aus-Schalters. Mit den Bedienelementen an der Gehäuseunterseite kann die Lautstärke angepasst, sowie durch die Titel geklickt werden. Der Akku ist äußerst leistungsstark und gibt dem Würfel bis zu 8 Stunden Power.

Anschluss über Line-IN
An ein Handy oder MP3-Player über Line-In (Kabel liegt bei) angeschlossen tut er als externer Lautsprecher zuverlässig seinen Dienst.

Der Klang
Das Beste kommt wie immer zum Schluss. Dieser kleine Würfel zaubert einen beeindruckenden Raumklang in die Umgebung. Erstaunlich ist die Klangtreue durch einen
großen Frequenzbereich, selbst bei maximaler Lauststärke. Die Höhen sind hierbei etwas überzeichnet, aber glasklar. Der Bass logischerweise etwas schwachbrüstig, aber trotz allem überraschend präsent. Steht der kleine Würfel auf einem Tisch, erhöht sich aufgrund der Resonanz der durchweg positive Eindruck nochmal.

Fazit
Für rund 30 Euro ist der kleine Lasmex eine tolle Kiste, die mit einer top Verarbeitung und super Klang punktet. Er erhält deshalb von mir 5 Sterne.
Wünschenswert wäre noch eine Shuffle-Funktion und die Möglichkeit Playlisten zu hinterlegen.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2012
Cooles kleines Ding man bracht nicht immer Marken von Bose für super Klang.
Nein der Riese hier ist sein Geld absolut wert .Perfekt für kleines Geld
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Ich war vor einem Dreiviertel Jahr auf der Suche nach einem portablen Lautsprecher für mein Notebook/Smartphone. Durch den Artikel in der Zeitschrift" HiFi Test HiFi TV" bin ich auf den Lasmex S-01 aufmerksam geworden. Der Tester hat diesen ca. 5x5cm kleinen Würfel mit Lobeshymnen nur so überhäuft. Der Klang des Lasmex S-01 wurde sogar als "physikalisch unmöglich" eingestuft. Ich hab bei einem Preis von knapp 30 Euro und (zu dem Zeitpunkt) 30 5-Sterne Bewertungen gleich auf "kaufen" geklickt. Nach knapp 2 Tagen war er dann da (an der Stelle mal ein RIESIGES LOB AN AMAZON BZW. DHL FÜR DIE SCHNELLE LIEFERUNG :)). Im Lieferumfang sind ein USB-Kabel zum Laden am PC und ein 3,5mm Klinkenkabel zum Verbinden mit dem Handy, Notebook ect. dabei plus eine Tragetasche.
Der Würfel ist top verarbeitet und auf der Unterseite, wo sich alle Bedienelemente des Players befinden, durch Gummifüsse sehr gut gedämpft, was dem Klang sehr entgegen kommt (dazu gleich mehr).
Mit Musik wird der Würfel, außer über USB-Kabel, mittels Micro-SD Karte gefüttert (ACHTUNG!!! Der Würfel spielt die Dateien in der Reihenfolge ab, in der sie auf die SD Karte gespielt werden und nicht in alphabetischer Reihenfolge!!!).
Einziges "Manko": Der "OnOff"-Schalter ist etwas klein und muss mit einem Finger bedient werden - geschenkt!!!
WICHTIG!!! Vor der ersten Klangprobe muss der Würfel 8 Stunden geladen werden WICHTIG!!
Danach beträgt die Ladedauer ca. 3,5,Stunden und das bei fast 10 (!!!) Stunden Spielzeit!!!
Nun zum wichtigsten - DEM KLANG!!!
Alles, was ich hier schreibe, ist wirklich so, wie es da steht (für Leute die es immer noch nicht glauben können oder wollen)
Nur ein Wort: U-N-G-L-A-U-B-L-I-C-H!!!
Klar, er kann einer Hifianlage nicht Paroli bieten, aber der Klang ist für DIE "Größe" der absolute Wahnsinn. Die Höhen sind kristallklar, die Mitten super getroffen und der Bass *grins*, ja ich meine Bass, ist da, wenn man ihn hören will... UND WIE!!!
Meine erste Reaktion war eine Mischung aus " ungläubig schau, mit offenem Mund" und "bis über beide Ohren grins" HAMMERMÄSSIG GEIL DAS TEIL"!!!
Der Akku hält, je nach Lautstärke, zwischen 7 und 10 (!!!) Stunden.
Werd mir jetzt noch einen zweiten kaufen für's Bad :).

Für mich die Kaufempfehlung des Jahres!!!
Danke, Lasmex!!!
Mein Vorschlag als "Krönung on top" wäre ein 2.1 System mit einem ca. 10 cm großem Subwoofer, das wäre dann der absolute Hammer!!!
44 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2012
Ich kann die Rezensionen nur bestätigen.
Es erscheint physikalisch nicht möglich, welcher Sound aus diesem Miniwürfel kommt.
Jeder Zuhörer ist erstaunt und muss lachen, wenn man das Verhältnis Ton und
Größe sieht. Macht Spaß.

Nachtrag vom 12.08.12 : über line in nicht so viel Power wie über die Micro-SD Karte, aber immer noch ok.
Nachtrag vom 17.08.12: In der Originalpackung fehlte der kleine Stoffbeutel zum Aufbewahren. Nach einer Mail erhielt ich diesen postwendend per Post zugestellt. Super Service.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Leider ist mein Lasmex S-01 defekt und das nach nur kurzer Einsatzzeit. Schade, da mich der gute Klang und die anfängliche Leistungsfähigkeit zunächst überzeugt hatten.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Für den ausgeschriebenen Preis ist das Gerät nicht gut genug. Der Klang ist nicht der kräftigste und auch nicht der klarste. Auf diesem Preisniveau darf man wahrscheinlich mehr erwarten. Die Akkulaufzeit war so lala: Nach dem ersten vollständigen Aufladen hielt das Gerät (bei maximaler Lautstärke) noch gut 5 Stunden, nach dem zweiten Mal setzte bereits der Memory-Effekt ein - knapp 3 Stunden hielt der Würfel noch durch. Nach gut 2 Jahren mäßiger Nutzung (meist via AUX-Kabel am iPhone) verweigerte das Gerät dann eines Tages komplett seinen Dienst, ließ sich gar nicht erst mehr einschalten. Ein nächstes Mal wird es bei diesem Gerät für mich nicht geben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Ich hatte den Lasmex testen dürfen und habe aus Kostengründen den Musicman bestellt (der auf den Bildern baugleich aussieht. Anschließend habe ich den Musicman zurückgeschickt und den Lasmex bestellt.

Kabel
Das Kabel des Musicman war viel billiger verarbeitet, denn USB und Klinkekabel waren ein dünnes Kabel - der perfekte Anwärter auf einen Kabelbruch. Beim Bewegen des Kabels haben sich auch gleich Störgeräusche bemerkbar gemacht. Lasmex liefert dagegen zwei hochwertigere dicke Kabel, die viel haltbarer aussehen.

Würfel
Außerdem ist der Lasmex ein wenig höher (wirklich nur minimal) als der Musicman und sieht hochwertiger aus. Es könnte also an einem besseren Material liegen, dass er höher ist.
Sogar eine kleine Tasche wird mitgeliefert (beim Musicman nicht).

Verpackung
Der Musicman kam in einer billigen Plastikbox, der Lasmex dagegen in einer gut aussehenden Box, die an die Verpackung erinnert in der Samsung seine Smartphones liefert. Positiv fällt mir auf, dass der Würfel von Lasmex sehr gute Bewertungen hat. Er hat mich 1,0 bei Player und HifiTest abgeschnitten. Diese Testergebnisse hatte der Musicman auf seiner Verpackung nicht abgedruckt.

Sound
Der Sound ist meiner Meinung nach nicht unbedingt groß unterschiedlich. Aber die Störgeräusche die vom Kabel kamen haben mich gestört. Meiner Meinung nach waren die hohen Töne des Musicman auch störender als bei dem Lasmex, aber das kann auch eine subjektive Meinung sein. Bumms machen beide Würfel :)

Geruch
Unangenehm riechen tun beide Würfel erstmal nach dem auspacken. Das verfliegt aber schnell...

Akku
Der Lasmex hat 8 Stunden Musikpower - der Musicman dagegen nur 3-4 Stunden (beides laut Beschreibung)

Fazit
Ich frage mich echt warum alle nach dem Musicman greifen und so begeistert von ihm sind. Er ist in der Bestenliste der Bewertung höher als der Lasmax, aber qualitativ echt mindestens eine Liga darunter. In jedem der Punkte schneidet der Lasmex ein wenig besser ab. 6 Euro mehr sind eine sehr gute Investition, die man nicht bereut. Ich sage nur: Wenn die ganzen Musicman Käufer den Lasmex kennen würden, dann wären die Bewertungen des Musicman schlechter :D
review image review image
55 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)