Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album!
Was für eine Art von Musik erwartet man von einer Band in der Mike Portnoy (Ex-Dream Theater und tausend andere Bands) und Russel Allen (Symphony X) Mitglieder sind? Die Antwort ist wahrscheinlich Progressive Metal! Damit liegt man dann allerdings meilenweit daneben. Unter dem Namen Adrenaline Mob hat man zusammen mit dem Gitarristen Mike Orlando und Bassist Paul Di...
Veröffentlicht am 18. März 2012 von RJ + YDJ

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen handwerklich sehr gut aber die stammbands sind und werden
hier nicht erreicht. es sind wirklich gute songs dabei aber auch einige füller.
gut geschmäcker sind verschieden. ich fand das album jetzt nicht sooo toll.
- denn ein album sollte spätestens beim zweiten durchlauf zünden -
Veröffentlicht am 27. März 2012 von 666hellawaits


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album!, 18. März 2012
Von 
RJ + YDJ (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Was für eine Art von Musik erwartet man von einer Band in der Mike Portnoy (Ex-Dream Theater und tausend andere Bands) und Russel Allen (Symphony X) Mitglieder sind? Die Antwort ist wahrscheinlich Progressive Metal! Damit liegt man dann allerdings meilenweit daneben. Unter dem Namen Adrenaline Mob hat man zusammen mit dem Gitarristen Mike Orlando und Bassist Paul Di Leo, welcher später durch Disturbed Bassist John Moyer ersetzt worden ist, ein Album eingedängelt welches zwischen Hard Rock und modernem Metal in der Machart der schon genannten Disturbed und Godsmack geschickt hin und her pendelt.

Die ersten Töne des sperrigen Openers "Undauted" geben die Marschrichtung vor. Tiefer gestimmte Gitarren und der raue, düstere Gesang Allens drücken den Stil von Omertà deutlich in die Modern Metal Ecke. Allerdings in einer Art und Weise welche irgendwelche Trendanbiederungsgedanken gar nicht erst aufkommen lässt. "All On The Line" ist der krasse Gegenentwurf zum ersten Lied des Albums. Diese hart rockende Ballade zeigt wie musikalisch vielfältig Adrenaline Mob agieren können.

Das darauf folgende "Hit The Wall" zieht härte- und tempomässig dann allerdings wieder an und besonders Mike Portnoy hat sich hier wohl den Dream Theater Frust von der Seele geprügelt.

Ein weiterer Anspieltipp ist das höllisch groovende "Down To The Floor". Omertà ist ein überraschend unprogressives und vielseitiges modernes Rock / Metal Album geworden, welches hoffentlich einen Nachfolger erhält!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geil und nochmals geil!, 21. März 2012
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Allstar Projekte sind in den letzten 10 Jahren in erschreckender Form angewachsen! Ich vermute, dass sinkende Einnahmen der Musiker sicherlich eine Rolle spielen, wenn man einfach mehrere Standbeine hat! Musiker wie Mike Portnoy (Ex-Dream Theater) habe ich hingegen eher als Workaholic mit Spaß an Zweit und Drittbands, sowie Aushilfsjobs gesehen. Nun ist er ja frei und baut sich anscheinend weitere Standbeine auf. Die "Band" Adrenaline Mob ist mit ihrem Debütwerk "Omerta" im Endeffekt dann zu gut um sie als schnödes Cash In Projekt abzustempeln. Alleine mit Übersänger Russel Allen hat die Truppe schon eine Menge Metalfans "im Sack". Der Mann veredelt nicht nur Symphony X, Russel / Allen und Ayreon CDs, er klingt auch nicht immer gleich! Die dritte Person im Bunde ist mir unbekannt und hört auf den Namen Mike Orlando. Neu an Bord ist seit 2012 Disturbed Bassist John Moyer.
Die Amerikaner spielen eigentlich reinrassigen Metal, ohne new oder old school zu sein. Schubladen gibt es also keine. Hier wird zeitlos gerockt und das sehr packend! Das ändert auch nicht das Duran Duran Cover von "Come Undone" mit der Sängerin Lizzy von Halestorm als Gast. Das Teil passt zur Band und rockt wie das restliche Material superb. Wuchtig, brachial und livetauglich ist dabei auch der Sound. Das sind Hits genauso wie die unkitschige Ballade "Angel Sky". Im Endeffekt sind Adrenaline Mob keines dieser "ganz gut" Projekte, sondern richtig geil und ich wäre froh wenn dies eine richtige Band auf Dauer wird!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf zu neuen Ufern, 27. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Obwohl ich selbst als Musiker seit langem ein großer Progrock- und Metalfan bin, hört man sich zum einen an den Stammbands der hier vertretenen Musiker irgenswann einfach satt oder eben diese Bands fangen an an Frische zu verlieren oder reproduzieren sich zunehmend. Trotz allem war ich geschockt als Portnoy DT verlassen hat, da die Band mich jetzt schon 18 Jahre begleitet und mir viele musikalische Impulse gegeben hat.
Ich höre darüber hinaus aber auch Bands wie Disturbed, Mudvayne und Nickelback, da die Bands tolle Lieder schreiben, das Prinzip Reduce-to-the-Max betreiben und viel öfter sagenhafte Hooklines haben. Und genau diesem Prinzip bedient sich diese Kombo hier. Es klingt fett, rund und nach viel Spaß und ich glaube mittlerweile, dass zumindest MP seine Entscheidung nicht bereuen muss. Wenn DT auch sein "Baby" war und ich mir von ihnen eher eine (kreative) Pause als Einheit gewünscht hätte
(denn Mangini wird diese Position menschlich, als Drahtzieher und Sprachrohr nicht füllen können),ist es manchmal gut das eigene Kind ziehen zu lassen um sich selber weiterzuentwickeln und zu neuen Ufern aufzubrechen. Mike Pornoy ist für Routine einfach nicht geschaffen - er braucht Spaß, Futter für sein breites Interesse und den Spielplatz dafür. Von dem Mann wird man noch einiges hören.
P.S. Flying Colors ist auf seine Art wieder eine andere Facette und als Gesamtwerk genauso genial. Glückwunsch! So macht Musik Laune...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jawoll: Mike Portnoy haut drauf!, 16. März 2012
Von 
M. Pauli "mpauli26" (Liederbach, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Das gefällt mir: gradlinig, gut produziert und wirklich was der Titel / die Band verspricht: ADRENALIN! Die Scheibe ist aus einem Guß, super eingespielt und knallhart. Sehr gut Gitarrenriffs, aber vor allem hab ich sie mir wegen dem Drummer gekauft und werde nicht enttäuscht! Bin nicht "DER" Metal-Fan, aber das hier kann ich sehr gut ab und nur empfehlen. Klingt frisch, aber ausgefreift. Sehr gut auch die Coverversion von Come Undone! Weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Mob rult!, 21. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Mister Portnoy lässt sich nicht aufhalten. Nach seinem Abgang bei DREAM THEATER knallt er mal eben für AVENGED SEVENFOLD in die Felle, geht mit TRANSATLANTIC auf Tour und klopft sowieso auf jedes Drumkit, das ihm im Weg steht. Gut so, denn auch seine Arbeit mit ADRENALINE MOB, die er gemeinsam mit SYMPHONY X Wunderstimme Russel Allen und Shredder-Meister Mike Orlando betreibt ist eine wahre Freude. Die erste EP mit vier Songs und einem DIO-Cover lief bei mir wochenlang auf und ab. Jetzt endlich liefert man mit „Omertà“ das komplette Album und – wer hätte es gedacht – enttäuscht es keine Sekunde.

Gleich mit „Undaunted“ zerstreut man alle Zweifel in sämtliche Windrichtungen und zeigt, dass man das Niveau der EP mühelos halten kann. Hier fängt das Adrenalin sofort zu arbeiten an und mit extrem viel Energie und groovenden Rhythmen knallt man einen zeitlosen Klassiker heraus. Das Riffing ist hier ähnlich abgehakt wie beim folgenden „Psychosane“, welches wir ja schon von der EP kennen und die absolut fette Produktion lässt sämtliche Instrumente sehr organisch und ehrlich erscheinen. Einzig die überaus kraftvolle Stimme von Russel ist eine Spur weiter im Vordergrund. Irgendwo zwischen extrem heftigen Rock und Metal spielt man sich hier mühelos und spielfreudig durch elf Songs die allesamt eine Menge Spaß machen. „Indifferent“ erscheint etwas moderner, cleane Gitarren sorgen für Dynamik und Russel sing anfangs viel ruhiger, ehe man auch hier wieder heftiger wird, doch der Refrain bleibt eher hymnisch und einprägsam. „All On The Line“ beginnt dann balladesk und man kann etwas verschnaufen. Auch der Gesang ist sehr melodiös und man möchte die Feuerzeuge zücken. Schmalzig oder gar sanft geht man dennoch nicht zur Sache, dafür sind die Drums viel zu drückend und die später einsetzenden Riffs drücken schön nach vorne.

Auch „Hit The Wall“ war schon auf der EP, bleibt aber auch nach mehreren Durchläufen für mich der stärkste Sog, wobei es wirklich absolut schwer ist hier Songs hervorzuheben, denn das Material ist durchwegs überdurchschnittlich, hier entscheidet schlicht der eigene Geschmack. Nach diesem heftigen Banger wirft man bei „Feelin' Me“ die Groovemaschinerie an. „Come Undone“ erscheint wieder moderner und experimentierfreudiger. Es wird melodischer, die Gitarren ruhiger und mit Lzzy Hale (HALESTORM) hat man das perfekte stimmliche Gegestück gefunden. Hier dämpft Russel sein Organ etwas, dafür gibt Lzzy richtig schön Gas. „Angel Sky“ ist wieder eine waschechte Ballade, die nach den zwei härter ausgerichteten Songs „Believe Me“ und dem richtig derben „Down To The Floor“ und wieder auf den Boden holt. Als Rausschmeißer wählte man aber mit „Freight Train“ einen der schnellsten Songs des Werkes, das uns zum Schluss nochmal richtig in den Arsch tritt.

Der ADRENALINE MOB macht mit dem Debüt „Omertà“ seinem Namen alle Ehre und gibt uns richtig Gas, ohne dabei auf Gefühl Melodie und eine ausgewogene Mischung zu verzichten. Das Trio, das sich mittlerweile durch DISTURBED Bassist John Moyer verstärkt hat, ist jetzt schon ein heißer Anwärter auf das Heavy Rock Album des Jahres gelungen. Einfach nur fett!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wie bitte? "Schweigepflicht"? NEVA EVA...., 9. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Das, was die 4 bzw. 3 Jungs hier rausbrezeln ist alles andere als Schweigepflicht!

Um vorab ehrlich zu sein: Diese Scheibe ist in musikalischer Hinsicht betrachtet wirklich "nichts" Besonderes. AAAABER..., wäre nicht das 'AAABER'..., wenn das 'AAABER' und das 'WENN' wäre, gell!?

Allen ist IMO sowieso einer der Top 5 Sänger im Metal business (da brauch man keine Ahnung haben, das hört man z.B. auch Live). Über Portnoy brauchen wir eh nicht zu diskutieren, Orlando an sich kenne ich leider zu wenig! :-(

Betrachtet man diese 3 Individuen "in deren Bands": Süperb! HIER als Adrenaline Mob: Süperb!
Find's immer wieder geil, wie sich "Nebenprojekte" entwickeln..........man hört beim 1. CD-Durchlauf, dass die Jungs Spaß haben, und das spiegelt sich auch beim Hörer wieder. Was ich recht interessant finde bei dieser Scheibe: Obwohl alles "quasi" 08/15 Heavy-Metal Songs sind, kannte ich bereits nach dem 3-4 CD-Durchlauf jedes Lied mit Namen (sehr ungewöhnlich für 'gewöhnliche' Mucke IMO) :-/
Die Songs haben wirklich "alle" ihren eigenen Charakter und Wiedererkennungswert, was z.B. im "Prog-Metal" (woher die Leuts ja eigentlich kommen) recht einfach darzustellen ist....anders als bei diesem Album/dieser Mucke! Leider konnte ich bisher den Knackpunkt bei dieser Scheibe noch nicht finden, welcher denn diese 'gewöhnliche 08/15 Mucke' zum Hi-Light macht...(hmmmm....ich denke aber, dass dies einfach nur das Zusammenspiel aller Musiker im Gesamten ausmacht), denn 'wie bereits erwähnt': "...Find's immer wieder geil, wie sich "Nebenprojekte" entwickeln..."

Erste Anspieltipps zum Reinhören:
Song 1)..........bis Song 11). Die Song-Anordnung auf dem Album hier ist einfach nur PERFEKT!
Selbst die 2 Balladen (wenn man das heutzutage noch so nennt, lol) sind nicht nur "mit der Hauptsache" eingespielt, dass "einfach nur Balladen auf einem Heavy Album sind", NEIN!..Die sind auch so gemeint (s. Lyrics + booklet).

Fazit-it-it:
Anfangs war ich skeptisch bei dieser Konstellation, aber nach EINmaligen Anhören gibt's von mir eine SOFORTIGE KAUFempfehlung,...Ja,...***eiß auf euch Sauger da draußen! Die Jungs machen harte (oder hier zumindest nur halb so harte, lol) Arbeit um euch zu unterhalten. Und 'wie bereits erwähnt': Dieses Album wurde aus SPAß AN DER MUCKE produziert und nicht des Geldes wegen...

...und...

...'wie bereits erwähnt'...

DAS HÖRT MAN, UND NIX ANDERES!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kraftvoll, 22. Dezember 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Jeder der den Ex-Schlagzeuger von Dream Theater kennt erwartet schon einiges. Hier wird er voll bedient. Endlich hat er einen Sänger an der Seite der diese Bezeichnung auch verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Richtig gutes Album, 3. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Mit den Stammbands der Musiker hat die Band hier zwar nichts zu tun (höchstens noch mit Disturbed vom jetztigen Bassisten), aber trotz allem ist Omerta ein richtig gutes Album geworden.
Modern angehauchter Metal der im Regelfall gut nach vorne geht und das ohne großes Ausschweifen oder Gedöhne.
Aufgelockert wird das Ganze durch melodischere und ruhigere Songs welche aber qualitativ in keinster Weise abfallen.

Ein, zwei Lieder sind zwar schon etwas durchschnittlich und die großen Hits sucht man für meinen Geschmack ebenso vergebens, aber das Grundniveau der CD ist schon enorm hoch und man kann sich die CD ohne Probleme am Stück geben. Macht Laune!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gepflegt und voll auf die Zwölf, 8. Mai 2012
Von 
Andreas Gröber (Regensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Das beteiligte Personal sagt ja bereits alles über die handwerkliche Qualität dieser Scheibe aus... wie die anderen Rezensenten schon ausführlich berichten.
Hervorzuheben wäre vielleicht noch der erhebliche Spaßfaktor, den die Herren beim Produzieren offensichtlich gehabt haben müssen - und der schlägt sich auch voll auf den Hörgenuss nieder: hier geht es mit Energie und Freude DERARTIG VORWÄRTS, dass man beim Hören im Auto aufpassen sollte.
ProgMetal-Fans: Mike Portnoy klopft hier nur 4/4 (und einen 6/8) - dennoch muss ich zugeben, dass ich in letzter Zeit bei keinem anderen so straighten Album soviel Spaß hatte...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderbar!!!, 22. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Omerta (Audio CD)
Sehr schönes Album einer neuen Band. Nur zu empfehlen, die gerne Hard Rock hören, mit sehr, sehr guten Musikern. Die gehen auf keinen Fall unter!
Und mit Amazon wieder alles reibungslos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Omertá
Omertá von Adrenaline Mob
MP3-Album kaufenEUR 8,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen