holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen69
3,4 von 5 Sternen
Preis:69,45 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2013
Ja, Sie haben richtig gelesen.
Viele Rezensenten lassen sich hier darüber aus, dass es doch nur im Tonsur-Bereich funktionieren kann, weil das
auf der Verpackung steht, und alle die es auch auf den Geheimratsecken probieren wären zu dumm zum lesen.
Falsch: Auf der Verpackung steht dass durch Studien nur die Wirksamkeit im Tonsur-Bereich nachgewiesen ist,
und zwar einfach aus dem Grund, dass es nur dort getestet wurde.
Ich hab es trotzdem, nach den anderen guten Rezensionen, für die Geheimratsecken benutzt, und es hilft wirklich.
Das ist kein subjektiver Befund "weil ich der Meinung bin", sondern eine Tatsache:
Ich habe am oberen Rand meiner Stirn einen Leberfleck. Früher war er zur Hälfte von Haaren bedeckt,
zur Hälfte von Flaum. Zuletzt war er weder das eine, noch das andere. Meine Haarlinie war also mindestens gute
2, 3 mm zurück gegangen. Nach einer ca. 40-tägigen Anwendung von Regaine ist besagter Leberfleck
wieder mit Flaum bedeckt.
Allerdings stimmt es, dass zunächst im Umkreis des Anwendungsbereich viel mehr Haare ausfallen,
ich war wie einige andere hier auch kurz davor die Behandlung abzubrechen.
Außerdem ist das Zeug ziemlich klebrig, und versaut damit ziemlich die Frisur.
Wem diese letzten beiden Punkte nichts ausmachen, dem kann ich empfehlen Regaine mal auszuprobieren.
Sicher wird das nicht bei allen helfen, aber bei mir zumindest ist der Flaum nachweisbar nach unten gerückt.
Mal schauen ob sich daraus auch das ein oder andere längere Haar entwickelt

Edit: Nachdem ich das Mittel jetzt über 4 Monate benutze (ich besitze noch immer fast ein ganzes Fläschchen aus der Urspungs-Lieferung),
kann ich meine Bewertung sogar noch um einen Stern auf 5 erhöhen! Der Flaum der sich gebildet hatte wurde teilweise wieder
zu richtigem/vollem Haar! Der an obiger Stelle erwähnte Leberfleck ist überhaupt nicht mehr zu sehen!
11 Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Benutz Regaine seit Mitte Juni. Zu Beginn der Anwendung der Tinktur fielen mir zunächst viele Haare aus. Das ist aber normal, denn diese Haare sind dünn und schwach und werden dann zunehmend von den starken, kräftigen Haaren ersetzt. Bis Ende Juli wurden dann meine Haare deutlich dichter. An Stellen wo ich keine Haare mehr hatte, wuchs ein Flaum, der sich immer weiterentwickelte. Aber Vorsicht: Leider muss man das Mittel ständig auftragen, sonst war alles umsonst. Am besten einmal morgens und einmal abends. Ich komme mit 180 ml fast ein halbes Jahr aus. Der einzige Negativaspekt: Die Schuppenbildung durch das Mittel. Wenn es trocknet, bildet sich auf der Kopfhaut ein Film, der auch dazu führen kann, dass das Mittel nicht mehr wirkt, da die Poren verstopfen und so die Tinktur nicht mehr wirken kann. Daher sollte man alle 4 - 5 Tage die Kopfhaut an den Stellen wo das Mittel angewendet wird, mit einem Kamm "aufkratzen". So weit meine Erfahrungen. Wie jemand hier schon gesagt hat, es ist zwar teuer, aber es wirkt im Gegensatz zu Alpecin und Konsorten.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2014
Habe ein paar Jahre über den Arzt Finasterid genommen. Leider mit unregelmäßigen "Schüben" bei denen das Haar immer lichter wurde. Mein Arzt hat mir auf Nachfragen empfohlen das Mittel zu probieren. Dachte erst das funktioniert nie. Aber wenn man an
seinen Haaren hängt und verzweifelt ist... Das Zeug ist der Hammer!!!!
Meine neue Friseurin hat mich gefragt ob ich Haarausfall hatte weil mir ganz viele neue Haare gewachsen sind :-)
Einfach probieren. Wenn es nicht funktioniert ist es halt dumm gelaufen. Ich selbst bin begeistert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
Volles Haupthaar ist bei jedem Mann ein Garant für Attraktivität und Jugendlichkeit. Und wer von uns möchte nicht besonders lange jung und knackig wirken. So muss doch auch jeder zugeben, dass ein 40jähriger Mann ohne Haare weitaus älter aussieht als er ist. Im Gegenzug kann ein Mann mit 60 Jahren und vollem Haupthaar viel jünger aussehen, als man denkt. Und da ich mich selbst jeden Tag im Spiegel anschauen muss und mit meinem Spiegelbild zufrieden sein möchte, so habe ich mich seit vielen Jahren eben nicht damit abgefunden, von Jahr zu Jahr eine immer höhere Stirn zu bekommen.

Ich bin 39 Jahre alt und "leide" seit fast zwanzig Jahren an langsamen Haarausfall, vornehmlich im Stirnbereich. Somit habe ich nun, ein steter Tropfen höhlt den Stein, bis dato nur noch eine Hand voll Haare im Stirnbereich und dadurch eine sehr hohe Stirn. Vor allem in den letzten 10 Jahren haben sich so ziemlich die letzten Haare aus diesem Bereich verabschiedet.

So, und nun kommts: Angefangen hat alles bei mir im Jahr 1998 mit der Einnahme von Finasterid, über den Zeitraum von fast einem Jahr. Ergebnis NULL !!!

Dann kamen die üblichen "Verdächtigen" hinzu, eventueller Zinkmangel, oder andere fehlende Nährstoffe zu ersetzten mit Präparaten, wie:
Biotin,
Plantur,
Schachtelhalm,
Süssgras,
Haarsalze,
etc.
Ergebnis FEHLANZEIGE !!!

Darauf folgten dann über viele Jahre so viel versprechende Mittelchen, wie:
Regaine mit Minoxidil,
Spectral RS,
Revita COR,
Loreal Aminexil,
etc.
Ergebnis: NULL und NICHTS !!!

Sogar vier teure Hypnosebehandlungen mussten herhalten, auf der Basis von Autosuggestion unter Beeinflussung des Unterbewusstseins für schönen, kräftigen Haarwuchs, wie es in dem Buch von Steffen Koall "Herrliches Haarwachstum" theoretisch hoffnungsvoll beschrieben wurde. Selbst die darin beschrieben Selbstautosuggestion habe ich ein halbes Jahr lang durchgeführt.
Ergebnis: KEIN einziges zusätzliches HAAR !!!

Insgesamt über die Jahre verteilt habe ich demnach weit über 1.000 Euro "rausgeschmissen". Doch der Leidensdruck wurde größer und der 40igste Geburtstag nahte von Tag zu Tag.

Letztlich wurde ich dann in einem Forum wieder auf die, seit vielen Jahren vor mir her geschobene, Eigenhaartransplantation aufmerksam. In Deutschland, Aufgrund der horrenden Kosten von 15.000 - 20.000 Euro für 4.000 Grafts absolut unerschwinglich für mich. Aber ich lass immer mehr Berichte über Haartransplantationen in der Türkei, schaute mir Videos dazu auf Youtube an und konnte bei einem Preis von 2.500 Euro für 4.000 Grafts nicht mehr widerstehen. Und so habe ich den Schritt gewagt und mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern eingeholt. Letztlich viel die Wahl auf LASERTRAVEL mit der Durchführung in der ACIBADEM Klinik, die mit Ihrem deutschen Support und der top Klinik in der Türkei den für mich besten und entscheidenden Anbieter ausmachten.

So, und heute habe ich die ganze Sache hinter mir und kann jedem mit diesen Problemen nur raten, dies auch zu tun ...

Erster Vorteil: Die transplantierten Eigenhaare bleiben für immer erhalten, da, vereinfacht gesagt, darin die genetische Information aus dem Hinterkopf gespeichert ist.

Zweiter Vorteil: Man muss nicht ein Leben lang Medikamente oder Präparate mit zweifelhafter Wirkung und Nebenwirkungen (Finasterid) schlucken.

... in drei Tagen verändert sich das ganze Leben :-)
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2015
Hallo zusammen,

ich benutze Regaine seit ca. 3 Jahren und es funktioniert.
"Mann" darfst aber keine Wunder erwarten....
Ich haben mir 25 immer mehr am schwindenden Haaransatz und großen Geheimratsecken gelitten.
Regaine hatte einiges retten können, es ist auch wieder etwas dichter geworden, und die Ecken kleiner.
Hätte ich früher davon erfahren, dann hätte ich mehr retten können, aber sei es drum.
Der Rest wird retuschiert ;-)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2016
Meine Haare sind füllig geworden sagt bis jetzt jeder obwohl ivh es nicht jeden Tag nehme sondern nur wenn mir danach ist :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Ich bin 28 und hatte leider nur noch wenige Haare. Am Hinterkopf wurde es schon recht dünn ebenso hatte ich recht große Geheimrats Ecken die mich wirklich sehr belasteten. Man hat schon leicht eine lienie gesehen zwischen den Geheimratsecken und es zeichnete sich langsam ab wie ich früher oder später mal aussehen werde. Meine letzte Hoffnung war regain!

Ich benutze es jetzt seit 3 Monaten und gestern hab ich mir meine Haare schneiden lassen! obwohl in der Beilage steht das es nicht für geheimratsecken funktioniert sehe ich trotzdem einen Erfolg! Allerdings wusste ich nicht ob es nur der plazeboeffekt war. Ich hatte aber ein Bild gemacht als ich anfing mit regain und gestern nochmal eines. Und als ich mir es ansah, traute ich kaum meinen Augen! Die geheimratsecken sind deutlich besser geworden was mir erst durch das Bild auffiel! Am Hinterkopf ist es ebenfalls dichter geworden.

Ich hab damals schon mit einen Kumpel darüber geredet und vor 2 Wochen stieg er zu mir ins auto und sagte, wow, deine Haare sind gut geworden. Das machte mich richtig stolz.
Ich bin wirklich begeistert und gehe wesentlich selbstbewusster durch das leben da mich meine Haare wirklich belastet haben!

Schuppenbildung blieb bei mir aus, bitte fragt nicht warum! Ich bin so stolz auf den ersten kleinen Flaum aber bekanntlich wird aus flaum dickes Haar. Ich habe mir gerade die 2 Packung bestellt und hoffe das es noch besser wird! :)

Ich hoffe ich konnte einigen Menschen helfen, bevor ihr euch bzw euere Haare aufgebt sollten ihr es wenigstens mal probieren, im schlimmsten Fall sind 60 Euro kaputt doch wer es nichtmal probiert wird nie herausfinden ob es vielleicht doch geklappt hätte. Ich bin begeistert und werde nach den nächsten 3 Monaten nochmal Fotos machen und hoffen das es noch besser wird! :)

Bitte habt Nachsicht mit mir Text wurde mit dem Handy geschrieben!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2012
es gibt kaum Mittelchen, die gegen Haarausfall helfen können, ausser finasteride, ein mittel, das den Haarausfall verzögern kann, und ein mittel aus der Apotheke mit einem japanischen Namen, das es seit den 2000ern in Europa nicht mehr gibt.

Regaine enthält Minoxidil, das nix neues ist, schon Ende der 80er Jahre gab es weltweit Tinkturen gegen Haarausfall mit diesem Stoff.

Man trägt hier die Lösung auf die Kopfhaut auf und lässt sie einwirken, der Geruch ist etwas seltsam aber die Wirkung lässt nach 12-14 Wochen Früchte tragen, es sorgt für eine Verdichtung der Haare und kann den Gesamtstatus verändern.

Der Preis ist vielleicht etwas heftig, aber es ist deutlich günstiger, als nutzloses Zeug wie Alpecin en masse zu kaufen, wo man genau weiss, dass es nicht funktioniert oder eine Haartransplantation die schmerzhaft und teuer sein kann. Aber Spass beiseite, noch bin ich begeistert und was in ein paar Jahren sein wird, wer weiss das schon.

Ich kann das Mittel nur empfehlen, es wird in letzter Zeit viel im Fernsehen beworben ist aber nicht so penetrant und verlogen wie die Alpecin Werbung.

Übrigens gab es schon in einer alten Simpsons Folge anno 1990 eine Andeutung auf Minoxidil, als sich Homer simpson das Geld für das Mittelchen von Mr Burns ergaunert hat, bei ihm hat es zu einer Löwenmähe gereicht aber so übertrieben ist es dann doch nicht
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Ich bin 29 Jahre alt und habe beginnenden Haarausfall an meinem Hinterkopf sowie an der Stirn.
Meine Haarfarbe ist dunkel Braun bis schwarz. Somit fällt es im Winter schon öfters auf, wenn man sich bückt.. das die Kopfhaut durch schimmert.

Ich habe mich im Internet belesen dass ein Produkt helfen würde, nach zahlreichen Testungen.
Da man nicht viel geben kann auf Werbevideos habe ich auf youtube zahlreiche Videos gefunden auf welchen User ihre Erfolge darstellen.

Fazit:
Ich habe es Anfang März jeden Tag, Abend und Früh aufgetragen.
Ergebnis nach den ersten Wochen, es fallen keine Haare mehr beim Waschen aus.
Dafür aber anfangs massiver Juckreiz und Schuppenbildung.

Normales Head and Shoulders reicht da nicht,
daher habe ich mir Sebamed für trockene und juckende Kopfhaut gekauft,
gelegentlich bisschen Bodylotion vorm schlafen ins Haar geschmiert und seit dem juckt nix mehr und schuppen sind auch so gut wie weg.

Klingt von der Sache nach viel Aufwand, aber nach Gewöhnung ohne Probleme machbar.
Und das Ergebnis ist echt überzeugend.
Die Ecken an der Stirn sind kaum besser geworden, dafür hat der Hinterkopf wieder volles Haar.

Solang man noch dünnes Haar besitzt, wird es stärker und kräftiger.
Aber wenn nix mehr da ist, glaub ich kaum das es etwas hilft.
Also früh genug anfangen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Bei mir hat es leider nicht geholfen. Kann nicht weiter empfehlen. Habe dieses Produkt 9 Monate lang ausprobiert. Hilft nicht
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)