Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Super!
Wer Slash mag wird diese beiden Konzerte lieben.
Die Extras auf dieser Blue-ray sind toll. Reines Seh- und Hörvergnügen. Prima. Super. Genial...Slash halt!
Vor 7 Monaten von Alek Sprenger veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelprächtige Bildqualität
Ich habe mir die Velvet Revolver Blu-Ray bestellt nachdem ich aus dem Hause Eagle Rock bereits die wirklich sehr gute Stone Temple Pilots Blu-Ray zugelegt hatte und bin leider Gottes mittelmäßig begeistert.

Über den Umfang und die Qualität der Musiker braucht man sicherlich nicht streiten - zwei Konzerte, eins aus Houston aus dem Jahre 2004...
Veröffentlicht am 6. Juli 2012 von Der Don von Venedig


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Super!, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Velvet Revolver - Live in Houston & Live at Rockpalast [Blu-ray] (Blu-ray)
Wer Slash mag wird diese beiden Konzerte lieben.
Die Extras auf dieser Blue-ray sind toll. Reines Seh- und Hörvergnügen. Prima. Super. Genial...Slash halt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gutes Livepacket, 10. Juli 2012
Von 
RJ + YDJ (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Velvet Revolver - Live in Houston & Live at Rockpalast [Blu-ray] (Blu-ray)
Das Konzert Live In Houston wurde bereits in Form einer DVD veröffentlicht. Die nun erscheinende Blu-ray Version enthält neben dem Konzert in Texas, welches 2005 mitgeschnitten worden ist, einen weiteren Livemitschnitt, nämlich das 2008er Konzert welches die Band im Rahmen ihrer Libertad Tour im Kölner Palladium gespielt hat. Ursprünglich wurde dieser Gig für den Rockpalast aufgezeichnet.

Dass Velvet Revolver eine Band ist (war?) welche von der musikalischen Zusammensetzung her perfekt zusammenpasst, wird bei beiden Konzertmitschnitten eindrucksvoll gezeigt. Die Band strotzt vor Spielfreude. Gitarrist Slash feuert in beeindruckender Weise seine geschmackvollen Licks aus der Hüfte in das Publikum und Sänger Scott Weiland scheint sowohl in Houston, als auch in Köln in sehr guter Form gewesen zu sein.

Bei den beiden Gigs gibt es ein paar Überschneidungen, was aber nicht besonders schlimm ist, denn Songs wie "Slither" und "Do it for the kids" kann man sich ruhig mehrmals anschauen.

Der Bonusteil ist auch sehenswert, insbesondere die Liveaufnahme Tiera Roja Sangre Roja".

Die Bildqualität ist bei beiden Gigs leicht unterschiedlich. Während man das Konzert in Houston in voller HD Auflösung genießen kann, muss für den Kölner Gig die SD Auflösung ausreichen, was auf den musikalischen Unterhaltungswert aber keinen Einfluss hat!

Sound:DTS HD Master Audio/Dolby Digital 5.1/LPCM Stereo/DTS Surround
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelprächtige Bildqualität, 6. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Velvet Revolver - Live in Houston & Live at Rockpalast [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe mir die Velvet Revolver Blu-Ray bestellt nachdem ich aus dem Hause Eagle Rock bereits die wirklich sehr gute Stone Temple Pilots Blu-Ray zugelegt hatte und bin leider Gottes mittelmäßig begeistert.

Über den Umfang und die Qualität der Musiker braucht man sicherlich nicht streiten - zwei Konzerte, eins aus Houston aus dem Jahre 2004 und ein Rockpalast-Mitschnitt (Köln) aus dem Jahre 2008 (insgesamt 30 Tracks). Bonus-Material ist auch ausreichend vorhanden.

Mich persönlich stört bei dem Houston-Mitschnitt einerseits dass ein Techniker offensichtlich in den 80ern stehengeblieben ist und völlig übertriebene, störende und billige Effekte eingebaut hat (Kaleidoskop, Bild-im-Bild, Verzerrungen) und andererseits ist die Kameraführung auch nicht die beste. Bei dem Rockpalast-Mitschnitt sieht man leider auch, dass man "nur" das analoge Bild verwendet hat. Zusammengefasst gesagt erwarte ich eigentlich von einer Blu-Ray ein wenig mehr - so wie man es von Eagle Rock normalerweise kennt. Die Band hätte eigentlich 5 Sterne verdient, so muss ich leider 2 abziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2 kurze dvds auf einer BR -cool!, 3. Juli 2012
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Velvet Revolver - Live in Houston & Live at Rockpalast [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Allstarband Velvet Revolver bestand bei der Bandgründung aus ehemaligen Guns N Roses Musikern, Sänger Scott Weiland (nun wieder bei den Stone Temple Pilots) und dem unbekannten Gitarristen Dave Kushner. Nach zwei Alben, erfolgreichen Tourneen und Exzessen von Weiland, trennte er sich oder umgekehrt von der erfolgreichen Band und belebte die Piloten wieder, während die Revolver seit dem einen neuen Sänger suchen und quasi auf Eis liegen. Slash ist nun Solokünstler und Duff hat Loaded. Nun gibt es von den Live-DVD Spezialisten Eagle Vision ein Lebenszeichen der Band in Form eine Blu-ray auf der die beiden für sich alleine recht kurzen DVDS "Live In Houston" und "Live At Rockpalast" zusammen gekoppelt wurden. Dabei ist es äußerst irreführend, dass auf dem Frontcover und der Seite nur "Live In Houston" steht, während auf der Rückseite "Let It Roll - Live In Germany" aufgeführt wird, was eigentlich der "Rockpalast" Auftritt ist! Dazu gibt es noch diverses Bonusmaterial, aber dazu später.
Bei Konzert 1 war es 2005 und damals hatte die Truppe nur ihr Werk "Contraband" von 2004 draußen, weshalb die Setlist mit 75 Minuten und 12 Liedern auch recht mager ist. Obwohl solche Spielzeiten bei US-Bands ja leider alltäglich sind. Neben eigenen Liedern gibt es auch die Guns N Roses Hits "It's So Easy" und "Used To Love Her". Von den Stone Temple Pilots coverte die Allstar Formation "Crackerman", sowie "Sex Type Thing". Das nennt man wohl fair!
Das Konzert an sich ist gut gefilmt, auch der Ton ist gut, die Kameras sind immer nah an den Musikern und machen oft sogenannte Closeups der Musiker. Leider sieht man die ganze Bühne nicht so oft in der totalen Breite. Während die Musiker vor allem die Ex-Gunners satt rocken wie immer und Gitarrist Kushner eher unauffällig mit seiner Strickmütze agiert, ist Scott Weiland ein hibbeliger Frontmann, der mit seiner (Nazi!) Uniformmütze und seiner Sonnenbrille wie die dürre Glamrockversion vom jungen Rob Halford aussieht. Weiland macht seine Sache gut, richtig sympathisch wird der Mann mir aber nie werden! Durch seine extrem dürre Figur und seine Hibbeligkeit wirkt er sehr anstrengend, was sehr im Kontrast zum ewig lässigen Slash (ohne Zylinder) steht. Zwischen den Titeln gibt es kurze Interviewfetzen und Anekdoten der Musiker. Leider wird das dies durch nervige Szenen mit einer Blondine unterbrochen. Dieser Frau mit Uniformmütze werden doofe Fragen gestellt bei denen ich nicht weiß ob sie lustig oder satirisch gemeint sind.
Das zweite Konzert bei uns in Deutschland professionell vom Rockpalast Team mitgeschnitten, ist von 2008 und hat dadurch eine andere Setlist, da VV zu diesem Zeitpunkt auch mehr Alben draußen hatten. 18 Titel inklusive anderer Guns N' und Stone Temple Hits als In Houston werden den Fans geboten. Hier hat Slash seinen berühmten Zylinder und die obligatorische Sonnenbrille auf.
Bei zwei der drei Bonusfeatures ist die Band im Studio zu Gange und gibt quasi kleine Interviews für die Kamera. Das dritte Feature geht eine satte halbe Stunde ist nicht im Blu-ray
Format und zeigt Velvet Revolver in Rio / Brasilien belagert von Fans, mit Livesongs in einem riesigen Stadion ("Rock In Rio"?) und Backstage.
Ein gelungener Abschluss einer Blu-ray die zwei Konzert DVDs der Band halt zusammengefasst hat. Das Bild ist nicht schlecht, aber eher DVD als Blu-ray Qualität.
Fans die beide Konzerte nicht besitzen, sollten dieses Rundumpackage abgreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Velvet Revolver - Live in Houston & Live at Rockpalast [Blu-ray]
EUR 21,54
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen