Kundenrezensionen


166 Rezensionen
5 Sterne:
 (67)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (27)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


138 von 143 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundsolides Smartphone - mit einer (klitzekleinen) Schwäche
Das HTC ONE V ist eine kostengünstige Alternative zu sonst wesentlich teureren Modellen.

Das HTC ONE V bringt als eines der wenigen Handys momentan am Markt serienmäßig ein Android Ice Cream Sandwich (Android 4.0.3) mit.
Verbaut wurde bei diesem Gerät ein Singlecore Prozessor mit 1 GHz Taktfrequenz und 512 MB Arbeitsspeicher...
Vor 23 Monaten von rm42195 veröffentlicht

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen funktioniert oft nicht
Ich habe das Handy seit gut einem Jahr und bin sehr unzufrieden. Das Telefon reagiert - wie oft schon beschrieben - sehr schlecht.

Ich versuche jemanden anzurufen und klicke auf die Nummer in der Kurzwahlliste. Plötzlich verändert sich die Reihenfolge der Liste, weil sie sich nun aktualisiert. Das Telefon wählt die Nummer, die nun dort steht wo...
Vor 9 Monaten von Karlheinz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

138 von 143 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundsolides Smartphone - mit einer (klitzekleinen) Schwäche, 31. Mai 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HTC ONE V Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) schwarz (Elektronik)
Das HTC ONE V ist eine kostengünstige Alternative zu sonst wesentlich teureren Modellen.

Das HTC ONE V bringt als eines der wenigen Handys momentan am Markt serienmäßig ein Android Ice Cream Sandwich (Android 4.0.3) mit.
Verbaut wurde bei diesem Gerät ein Singlecore Prozessor mit 1 GHz Taktfrequenz und 512 MB Arbeitsspeicher.
Integriert ist eine 5 MB Kamera auf der Rückseite, eine Frontkamera fehlt.
SAR-Wert beträgt laut Hersteller 0,872 W/kg,

Warum ich mich entschlossen habe dieses Gerät zu kaufen:
Ich wollte einfach ein Handy haben welches kein Klotz ist, da ich alles in meinen Hosentasche mit mir trage und dieser Platz begrenzt ist :-). Deshalb habe ich nach einem Smartphone mit einem Display < 10cm gesucht. Ebenso wollte ich Android 4 und es sollte bezahlbar sein. Da gibt es momentan nicht viel.

Allgemeiner Eindruck:
Das System läuft rund. Es sind keinerlei Aussetzer zu beobachten. Selbstverständlich benötigt das Smartphone bei der ein oder anderen Aktion eine Sekunde länger als Geräte welche eine stärkere CPU und/oder mehr Ram verbaut haben, aber es ist wirklich nur eine Sekunde. Ich empfinde es allerdings nicht als störend. Es ist jederzeit ein flüssiges Arbeiten möglich.
Die Verarbeitungsqualität des Handy ist sehr gut.

Telefonie:
Hier gibt es nichts zu meckern. Der Gesprächspartner ist klar und deutlich zu verstehen. Ebenso umgekehrt.
Auch die Empfangsqualität kann überzeugen. Bei meinen Test mit einem anderen Handy (Nokia), gab es keine signifikanten Unterschiede bei der Netzstärke. Selbst bei uns hier im ländlichen norddeutschen Raum zeigt die Anzeige vollen Empfang.

Bildschirm:
Der Bildschirm ist klar und deutlich abzulesen. Ich empfinde ihn sehr scharf. Er hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixel.

Kamera:
ich denke hier haben wir den (kleinen)Schwachpunkt erwischt. Bei Kunstlicht sind die Ergebnisse wenig überzeugend. Je heller es wird desto besser werden die Bilder. Die Bilder wirken bei Kunstlicht immer leicht unscharf. Schade. Vorallem weil sich die Entwickler wirklich viel Mühe mit der Software gegeben haben.

Die Eintellungen der Kamerasoftware:
Effekt-Filter (Verzerrung, Vignette, Schärfentiefe, Punkte, Mono, Landschaft, Klassisch, Klassisch warm, Klassisch Kühl, Graustufen, Sepia, Negativ, Solarisation, Polarisation, Aqua)
Selbstauslöser
Belichtungskorrektur
Kontrast
Sättigung
Schärfe
Weißabgleich
ISO
Auflösung
Serienbildaufnahme
Gesichtserkennung
Lächelerkennung
Breitbild
Geotagging
Displaylinien

Ich teste aber noch bei der Qualität der Bilder weiter, vielleicht gibt es einen Trick die Qualität zu verbessern. Ich habe mal 2 Testbilder hochgeladen.

Video:
es ist keine Videokamera. Für den schnellen Schnappschuss geeignet. Aber auch hier sollte man keine Meisterdinge erwarten.

mp3 und Soundwiedergabe:
Super. Volle Punktzahl. Ein Pfeifen oder sonstige Störgeräusche wie an anderer Stelle beschrieben, konnte ich nicht feststellen.
Der Klang überzeugt.

Erweiterbarkeit:
das One V ist das einzige der One Serie welches durch eine maximal 32GB große microSD Karte erweiterbar ist. Dies ist ein großer Pluspunkt, welcher für das One V spricht.

Kompatibilität mit Linux:
beide Speicherbereiche (ich habe eine 32GB SDKarte) werden als externe Festplatte erkannt, womit dieser mtp-Unsinn von Android 3.x hoffentlich der Vergangenheit angehört.

Support:
positiv von HTC ist, das hier relativ oft Updates verfügbar sind. So habe ich nun auf die Firmwareversion 1.56.401.2 upgedatet. Andere Anbieter reagieren doch sehr träge bis gar nicht.

Bei dem HTC One V handelt es sich um ein grundsolides Smartphone, wegen der schwachen Kamera ziehe ich ein Stern ab. Die 4 verbliebenen Sterne sind aber voll gerechtfertigt.

[Update, nach einer Woche]
die Kamera ist besser als bei meinem ersten Schnelltest Abends im Hotel. Bei Kunstlicht so scheint es hat sie ihre Schwierigkeiten. Im Hellen, draußen aber liefert sie gute Ergebnisse. Die Videokamera hingegen überzeugt mich sehr. Allerdings muss man die Aufnahmeeigenschaften von Breitbild (800x480) auf HD (1280x720) ändern. Dann bekommt man gute Videos geliefert. Aus diesem Grund gebe ich das erst abgezogene Sternchen wieder zurück.

Der Knick im Gehäuse ist möglicherweise ästhetisch fragwürdig. Er ist aber unheimlich praktisch. Durch ihn kann man das Smartphone in allen Lebenslagen gut halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


120 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nach HTC-Wildfire und Salsa , nun das One..., 23. April 2012
Von 
Der Ernsthafte (Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HTC ONE V Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) schwarz (Elektronik)
Nach dem ich aus Geschwindigkeitsgründen vom schönen aber langsamen Wildfire auf das flotte handliche Salsa umgestiegen war, nervten mich mein Salsa aber schnell die ständigen Speichermangelmeldungen beim Installieren von Apps oder Updates.

Ich wollte nun ein Handy haben, welches einigermaßen schnell, noch handlich ist und genügend Speicher hat. Es soll auch nicht gerade ein "halbes" Monatsgehalt verschlingen.
Spontan sah ich das One V, prüfte die Datenblätter und dachte, ok das bestell ich mal, bei Amazon ist ja eine Rückgabe kein Problem. Seit 4 Wochen nutze ich es nun mit folgendem Eindrücken:

Unterschied, Neuerungen gegenüber dem Salsa:

* Die Bildschirmauflösung beträgt nun 480 x 800 Pixel statt 320x480.
* Die Prozessorleistung stieg von 800 MHz auf 1 GHz
* Eine GPU soll an Board sein...
* Arbeitsspeicher beträgt nach wie vor 512 MB
* Der ROM-Speicher stieg auf 4 Gbyte wovon 1 Gbyte für Apps genutzt werden kann
* Android 4.03
* mit 9 mm Dicke ist das One V schlanker, mit 120mm Länge 1 cm größer.
* vom Gewicht her ist das One V mit 115 g sogar 5 Gramm leichter
* verbesserte Kameralinse und Bildprozessorchip

Das schwarze schlanke Design des Handys ist recht schlicht, ohne Schnörkel, aber auch noch schick. Es kann durch die große abgewinkelte Daumenauflage recht sicher gegriffen werden. Die Abdeckung für die Micro-SD & Sim-Karte ist aber nicht 100% passgenau. Der Akku scheint nicht mehr ohne weiteres wechselbar zu sein...

Die Einrichtung war wieder mal kinderleicht und das vorhandene Googelkonto und die schon gekauften Apps sind flott eingerichtet. Die Bedienung ist intuitiv, wie auch von den früheren Androidversionen gewohnt.
Mir ist aufgefallen, dass nun "nur" noch 5 Desktops vorhanden sind. Das sollte ausreichen, da sich jetzt auch einzelne Apps in Ordner-Icons zusammenfassen lassen. Es gibt nun eine Schnellwahl-Funktion, die alle laufenden Applikationen einblendet. Bei einigen Apps ist mir aufgefallen, dass diese noch nicht für Android 4 gemacht sind. Mein alter Lieblingshintergrund stürzte anfänglich ab (späteres App-Update behob das Problem) oder es fehlen "scheinbar" Menüpunkte (z.B. bei WhatsApp), da das Handy keine extra Menütaste mehr bietet (das übernimmt jetzt die rechte untere Softtouchtaste - lange drücken!)
Die Sprachqualität während des Telefonats wiederum ist gut und sogar die Bluetoothanbindung im Auto war recht einfach möglich.

Das Display ist wirklich noch deutlich schärfer und brillanter als das vom Salsa. Die Reaktion des Touches ist ruckelfrei und mit den Desire-Modellen vergleichbar. Auch laufen nun alle Animationen und auch die Live-Desktophintergründe sehr flüssig. Die 2 Finger-Zoomoption ist weich und geschmeidig. Bilder scrollen verzögerungsfrei, vertikale und horizontale Bildänderungen beim Drehen des Handys sind sehr schnell. An den Bildschirm angepasste Videos (konvertiert) laufen recht performant. Das ganze Gerät ist durchweg flott. Der Neustart-Bootvorgang braucht aber seine Zeit.

Für Technikfreaks:
Im Android-Test "Linpack" gibt es beim HTC-One 34,3/30.0 MFlops (singel/multi).
9,7 MFlops waren es beim Salsa und 2,2 beim Wildfire, das Wildfire-S hatte ca. 7,0 .
Im Nenamark-1 gibt es nun 53,4 Frames, 29 Frames waren es beim Salsa.

Übrigens, der Akku hat 1500 mA und hält bei mir ca. 1-2 Tage je nach Gebrauch, dann muss er an den Stromanschluss. (das Übliche heutzutage)

Eine Frontkamera gibt es nicht mehr, nun gut, bisher hatte ich auch keine Anwendung die das richtig umsetzten konnte. Zukünftig wird es aber sicher interessanter mit Frontkamera werden. Die normale Cam hat 5 Mpixel.
Über Kameras wird ja generell bei Handys viel geschimpft, natürlich darf man nicht zu viel erwarten, das Objektiv ist winzig und der Lichteinfall auch. Aber für helles Tageslicht fand ich das HTC-Salsa schon ok und auch das One macht noch bessere Aufnahmen. Also für Facebook u.a. reicht es locker und auch der ein oder andere sonnige Schnappschuss kann gelegentlich sogar für das Fotoalbum herhalten. Erstaunlich, dass man während einer Videoaufnahme gleichzeitig Fotos knipsen kann. Wählbare Filter verändern die Aufnahme live. HDR-Aufnahmen sind auch möglich und aus einer auf dem Handy laufenden Film - oder Videowiedergabe können Einzelbilder heraus "fotografiert" werden...

Ja, der Sound..., ok tatsächlich gab es ein leichtes "Zwitscher-fiepen", welches man bei Beginn oder in leisen Stellen eines Titels hören konnte, so ähnlich wie früher das Rauschen einer Kassette in leisen Passagen. Es war nicht bei jedem Song von gleicher Intensität. Ich habe verschiedene MP3-Files verglichen (kbit/s) aber damals keinen wirklichen Grund gefunden. Evtl. regelte hier die elektronische Schaltung den Eingangspegel falsch ...? Während des normal ausgesteuertem Titellaufs hörte man es nicht mehr und es gab mehrere Dynamikfilter (Klangverbesserung) die sehr guten Sound wiedergaben.
Dieses "Zwitscher-Fiep-Problem" wurde mit dem Systemupdate "2.08.401.2" nun gefixt ! Dafür verschwanden alle Dynamikfilter, außer Beats-Audio. Beats-Audio erhöht zusätzlich die Klangdynamik deutlich. Ich verwende nun eine andere Mediaplayer-App mit EQ-Funktion. Der Klang ist bei mir einwandfrei. Die beiliegenden harten Kopfhörer habe ich gegen weichere In-Ear-Kopfhörer ersetzt.

Grundsätzliches Fazit:
Das One V macht wieder Spaß, die Geschwindigkeit und Optik sowie Haptik ist gelungen und gegenüber dem HTC-Salsa ein deutliches Stück voraus. Es ist ein schnelles Handy mit aktuellem Betriebssystem und allen Funktionen die ich benötige. Endlich hat HTC gelernt und der Appspeicher ist groß genug - hat 1 Gbyte. Außerdem kann man wie bisher auf die Micro-SD notfalls vieles auslagern. Nach 25 zusätzlich installierten Apps habe ich noch 800 MB Appspeicher frei. Mein Salsa war da schon lange am Ende.

Der Preis ist für dieses noch einigermaßen handliche Handy für das Gebotene meiner Meinung nach sehr günstig. So muss das auch sein. Die Nachfolgegeräte One X oder S sind sicher schicker, viel größer und viel schneller (Dual-und Quadcore), aber auch viel teurer und ob man die recht enorme Größe und die vielen Core's für die üblichen Handyfunktionen wirklich braucht (?), evtl. ist das für Gamer interessant und wichtig.

Leider war beim One V keine Micro-SD dabei. Für den nicht ganz 100% schließenden Deckel sowie dem geringen "Zwitschergeräusch" beim Sound (vor dem Update) gibt es etwas Kritik mit Punktabzug.
Der Akku ist scheinbar nicht mehr austauschbar, was mich bei meinem Handyverschleiß zwar weniger stört, aber ich finde den zu beobachtenden Trend etwas bedenklich, ist der Akku kaputt, wird es teuer.
Für einige, noch nicht ganz perfekt laufenden Apps aus früheren Androidversionen muss man etwas Verständnis haben, hier kommen sicher bald Updates oder gleich neue Versionen.

Ansonsten ein empfehlenswertes Smartphone auf hohem Niveau, gerade auch für Einsteiger/Umsteiger. Ich würde 4 Preis/Leistungssterne (gefällt mir) vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen funktioniert oft nicht, 16. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HTC ONE V Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) schwarz (Elektronik)
Ich habe das Handy seit gut einem Jahr und bin sehr unzufrieden. Das Telefon reagiert - wie oft schon beschrieben - sehr schlecht.

Ich versuche jemanden anzurufen und klicke auf die Nummer in der Kurzwahlliste. Plötzlich verändert sich die Reihenfolge der Liste, weil sie sich nun aktualisiert. Das Telefon wählt die Nummer, die nun dort steht wo ich zuvor hingetippt hatte. Nun muss ich hoffen, dass ich den Anruf überhaupt abbrechen kann...

Manchmal hängt sich das Telefon derart auf, dass man weder anrufen noch SMS schreiben kann. Ich habe schon mal 20 Minuten gebraucht, um endlich eine SMS absetzen zu können. Kurzes Herunterfahren bringt bei dieser Art von Absturz auch nichts, man muss es dann schon 10-20 Minuten aus machen, damit es abkühlt.

Im Sommer wird das Telefon sehr warm, auch wenn es nicht in der Sonne liegt. Für eine Außentemperatur über 30 Grad scheint es nicht gemacht zu sein. Auch dann reagiert es kaum.

Browsen macht keinen Spaß, der Seitenaufbau dauert auch bei gutem Internetempfang sehr lange, oft habe ich nach ein paar Minuten den Versuch abgebrochen.

Die einzige Lösung ist wohl, es auf den Werkszustand zurückzusetzen. Ich habe das jetzt zum zweiten Mal gemacht. Beim ersten Mal hielt der Effekt ca. 2 Monate an.

Fazit: Ein Handy, das in seinen Grundfunktionen versagt und regelmäßig zurückgesetzt werden muss. Das macht wirklich keinen Spaß. Ich bereue den Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The One you've been wating for..., 1. Juni 2012
Im Folgenden werde ich einige subjektive Empfindungen nach einer Woche mit meinem HTC One V schildern. Wer technische Details, Benchmarkwerte o.ä. sucht, den verweise ich auf Chip, Computerbild etc. Das HTC One V ist mein erstes Smartphone, allerdings hatte ich durch meinen IPod Touch schon erste Erfahrungen mit den Leistungsmöglichkeiten solcher Geräte.

Schon beim Auspacken überkamen mich erste Glücksgefühle durch die nette kleine (recyclebare) Schachtel, in der sich ein so elegant anmutendes Smartphone mit einer netten kleinen Begrüßung auf der provisorischen Schutzfolie befand.
Die äußere Erscheinung ist wirklich schön. Das Aluminiumgehäuse liegt perfekt und wertig in der Hand. Der charakteristische Knick verleiht eine bessere Handhabung und ist meiner Meinung nach auch recht ansehnlich.
Beim Einschalten des Displays war ich sehr von dessen Leuchtkraft, Farbintensität und Schärfe beeindruckt. Die Größe beträgt 3,7 Zoll in der Diagonale. Vor dem Kauf habe ich auch mit einem größeren HTC- Modell in diesem Preissegment geflirtet (Desire HD), mich jedoch aufgrund diverser Faktoren für das ONE V entschieden. Rückblickend ist die Größe jedoch optimal für mich. Bei einer Einhand- Nutzung (Ich bin männlich, 22 und nur durschnittlich gelenkig) komme ich mit dem Daumen gerade an alle Ecken des Displays. Das Smartphone ist auch in der Hosentasche gut verstaubar. Zum Surfen und Youtuben ist das Display dennoch wirklich groß genug.
Das Arbeitstempo ist sehr flüssig, der Touchscreen reagiert ohne Probleme auf die kleinste Bewegung. Anwendungen starten recht zügig und arbeiten mit einer Ausnahme (Temple Run mit 3D Grafik und vereinzelten Rucklern)einwandfrei. Android 4 in Kombination mit dem neuen Sence sind einfach nur ein Genuss. Alles ist so praktisch angelegt, dass man nie in eine Situation kommt, in der man an der Logik der Entwickler zweifeln würde. Die 5 Homesreens, der Lockscreen mit dem Ring, der auch die schnelle Nutzung von einigen Anwendungen erlaubt, die verschiedenen Design- und Personalisierungsmöglichkeiten...mhh ein Traum...und um Welten schöner, als beispielsweise das öde Appgitter im iOS, oder ähnliche Androidoberflächen.
Die Musikqualität über Kopfhörer ist sehr gut (Beats audio - nur leider ohne Beats In-Ears), der Lautsprecher dagegen recht blechern. SMS- Schreiben klappt im Landscape- Modus super, sogar die Sprachaufnahme funktioniert überraschend gut.
Die Kamera: Oft kritisiert, doch wie ich finde (fast) immer zu unrecht! Ein Blick auf meine hochgeladenen Pferdefotos beweist, dass bei gutem Licht, vor allem tagsüber in der Natur, wirklich schöne Bilder entstehen können. Für dunkle Situationen ist ein sehr heller LED- Blitz an Bord, der auch ein stockfinsteres Zimmer fototauglich macht. Viele nützliche und witige Effekte sind auch dabei. Schwierigkeiten hat die Kamera vor allem bei gemischten Lichtverhältnissen (z.B. einseitige Beleuchtung - Mensch steht seitlich zum hellen Fenster und wird von vorne fotografiert --> Mensch ist auf dem Foto auf der Gesichtshälfte der Fensterseite blendend weiß). Trotzdem kann ich grobe Kritiken daran nicht verstehen. Obwohl die Qualität von Handykameras in den letzten Jahren doch enorm gestiegen ist, ist es trotzdem immer noch eine Handykamera, ein Zusatz zur eigentlichen Funktion des Gerätes quasi. Wer nun zeitgemäß perfekte Resultate möchte, den verweise ich auf Digi- oder Spiegelreflexcams. Kommen wir zur Akkulaufzeit. Die beträgt bei mir (die erste Woche ist natürlich recht intensiv) etwas mehr als einen Tag (voller Tag + Flugzeugmodus in der Nacht + ein paar zerquetschte Stunden) Ich bin mir jedoch sicher, dass dies sich bei normalisierender Nutzungsintensität auf 2 Tage verlängern könnte. Außerdem hört man ja immer wieder, dass einige Akkuzellen erst nach ein paar Ladezyklen die Arbeit aufnehmen. An der Gesprächs- und Empfangsqualität habe ich rein garnix zu bemängeln!
Fazit: Dieses Smartphone lässt so gut wie keine Wünsche offen. Gehäuse, Design, Display und Android4+Sence4 befriedigen mein ästhetisches Bedürfnis jedes mal aufs neue (Das Äußere sollte jedoch besser mit Hülle und Folie geschützt werden). Es ist zuverlässig und ich konnte bisher keinen Punkt ausfindig machen, den ich vermisse und bei deutlich teureren Smartphones finden würde. You are the one, Danke HTC!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Erst hui, dann pfui!, 10. November 2013
Rezension bezieht sich auf: HTC ONE V Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) schwarz (Elektronik)
Vor 13 Monaten war mein Anspruch ein Smartphone zu finden, dass relativ klein ist und die Basisfunktionen abdeckt. Dazu zähle ich Telefonieren, SMS, Internet und kleinere Apps wie beispielsweise Whatsapp.

Am Anfang war ich hochbegeistert, wobei mich von Beginn die recht langsame Reaktion des Telefons nervte. Nun im Laufe der Monate, hat sich dies auch noch stets verschlechtert.

Hier meine negativen Beobachtungen:

- Telefon hängt sich komplett auf.
- Neustart dauert mehrere Minuten.
- Telefon startet unvorhersehbar neu.
- Telefon braucht gerne mal ewig, um einen Touchbefehl umzusetzen.
- Langsame Reaktion des Displays im Allgemeinen.
- Apps laden manchmal eine Ewigkeit.
- Akku muss nach 13 Monaten auch bei weniger Nutzung täglich geladen werden - no go!

Schade, schade... Ich bereue den Kauf - das war mein erstes und letztes HTC.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen so wie ein Handy sein sollte, 29. August 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HTC ONE V Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) schwarz (Elektronik)
Super Handy,

zu meiner Person, Ende 20, nutze das Handy Privat, Telefonieren - Whats app - SMS - Surfen (30-80 Minuten am Tag) - Musik hören - Navigation - Fotos zwischen durch.

Die Verarbeitung: das Vollaluminiumgehäuse liegt super in der Handy, sehr griffig. Super Spaltmaße, tolle Verarbeitung.
Auch die Simkartenabdeckung ist bei mir gut verarbeitet. Diese scharfen Kanten wovon manche erzählen, finde ich für mich normal. Macht das ganze eckig und kantig, nicht so rund wie die meisten anderen Handys.
Display stellt sehr gut dar, sehr hell, ich habe die Helligkeit auf ca.30% gestellt und selbst bei Sonneneinstrahlung schreibt man noch Nachrichten. Touchscreen funktioniert gut und schnell.

Die Performance des Handys ist auch mehr als ausreichend für den normalen Anwender. Es läuft flüssig, im Alltag ist der RAM gerade mal zu 50-60% ausgelastet. Das Android 4 sorgt wahrscheinlich für die trotz schwachen Hardware, für viel Schwung.

DAS WICHTGSTE der AKKU !!!! DANKE HTC !!!!

Der Akku hält bei mir, mit telefonieren (ca.20-30 Minuten am Tag), SMS, Whats app und Surfen mindestens 3 Tage, max 5-6 bei ganz wenig Gebrauch. Einfach nur genial !!!!! Den Akkuverbrauch kann man sich in den Einstellungen anschauen, also wie sein persönlicher Energieverbrauch ist zu welcher Nutzungsdauer.
Das Akku lädt in unter 2 Stunden, finde ich noch akzeptabel.

Die Kamera ist ausreichend um ab und an schöne Bilder einzufangen. Es gibt schöne Möglichkeiten um Fotos wie Panorama ( man macht das erste Bild und dreht sich dann nach rechts oder links und man kann weitere 5 Megapixel bilder machen und diese werden dann vom Handy zu einem großen Panoramabild interpoliert) Die Kamera macht wirklich schnelle Bilder. Die Videofunktion ist in HD ist auch völlig ok. Für kurze Filme bei Tag, kein Problem, angenehmer Sound.

WLAN funktioniert gut, ich muss zu geben, ja wenn man unten die Hand an dem Telefon hat, verliert das signal schnell an Stärke. Aber für mich nur ein kleines Manko, auch im Garten 25 Meter vom Router weg habe ich Empfang.
Dass das Telefonnetzsignal auch schwächer wird, konnte ich noch nicht wirklich feststellen, doch bei D1 ist die Netzabdeckung auch sehr gut!!?? Wer sich darüber aufregt, sollte kein Handy mit Alukörper kaufen was wie ein Faradayscher Käfig aufgebaut ist.

Wecker, Taschenlampe, MP3-Player, Taschenrechner....alles ist schon dabei. Sehr schön. Die Weckerfunktion ist auch sehr gut, großer Individualismus. Musik spielt das Handy super ab. Natürlich mit eigenen neuem Headset, das originale ist nicht empfehlenswert.

Navigation funktioniert sehr gut. Ich habe Navigon über D1 kostenlos bekommen und es findet echt super die GPS-Satelliten, teilweise sogar am großen Fenster im Haus ( natürlich riesige Abschattung und genauigkeit von vll 30 Metern!! mit 4 Satelliten )

Ja was gibt es noch, ich weiß es gerade nicht... Ich bin auf jeden Fall wahnsinnig zufrieden. Das Handy habe ich über Warehousedeals bestellt,Amazon als Verkäufer, Zustand sehr gut, für 230 Euro. Absolut keine Kratzer oder Mängel.

Wer sich noch das Telefon holt, viel Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Legend-Nachfolger : Schick im Alubody !, 18. Juli 2012
Bin seit 3 Wochen Besitzer des HTC One V ( Jupiter Rock / Grau ) und zu 99,99 % zufrieden.
Vorher nutzte ich das Legend und ein Wildfire( gerootet und mit Cyanogenmod 7.1/ Android 2.3.7 )
Technisch und optisch ist es wieder mal ein Leckerbissen, alles läuft trotz Single-Core-CPU 1 GHZ und 512 MB-RAM flüssig, 4 GB interner Speicher, davon belegen allerdings Android und HTC Sense ca. 3 GB.
Android 4.0.3 ( Ice Cream Sandwich) ist installiert!
Im Gegensatz zum HTC One S und X ist ein Micro-SD-Slot vorhanden.
Das Smartphone liegt gut in der Hand.
Einzige Kritkpunkte sind:
- kein wechselbarer Akku
- kein digitaler Kompass
- Benachrichtigungs-LED ungünstig verbaut (war beim Wildfire oben am Display!)
- zu viele vorinstallierte Apps ( die man ohne Root nicht deinstallieren kann)
- nur 5 Homescreens
- kein animierter Übergang zwischen den Homescreens
Mit Hilfe eines anderen Launchers ( Go Launcher EX und HTC-Sense 4 Theme)habe ich das Problem aber gelöst.
Habe jetzt mehr Homescreens, animierter Übergang ( z.B. Würfel)usw.
Fazit:
wer kein High-End-Smartphone a la HTC One X oder Samsung Galaxy S 3 benötigt liegt beim HTC One V vollkommen richtig.
Klein,handlich, was will man mehr.
Ich kann es nur weiterempfehlen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hand-und Augen-Schmeichler, 18. April 2012
Rezension bezieht sich auf: HTC ONE V Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) schwarz (Elektronik)
Ich besitze das ONE V nun seit 12 Tagen (natürlich ist das noch keine Zeit um den Dauertest bestätigen zu können
aber den Ersten Eindruck kann man sicher schon teilen)! Mann und Sohn sind schon seit Langem HTC Besitzer und
bestätigen das das ONE vom Design, Verarbeitung, Materialien, Innenleben und Technik ein enorm gelungener Wurf
von HTC ist! Und ich persönlich möchte es nicht mehr hergeben! Es fühlt sich super an und liegt gut in der Hand,
es ist schön glatt und hat keine Spaltmaße, Rillen oder Kanten! Das Display ist gestochen scharf und reagiert super
sensibel. Die Größe ist für mich perfekt. Ich wollte keinen "11cm Bilddiagonale-Prügel" aber auch kein "7,6cm MiniPro"
mehr. Das ONE ist mit 9,4cm Bild-Diagonale nicht zu riesig aber doch schon so groß das man alles super lesen und gut surfen
kann. Ich hatte weder per WLan noch per Internet Probleme. Es gab keinerlei Abstürze oder Hänger. Im Gegenteil man ist super
schnell im Internet unterwegs und hat grenzenlose Möglichkeiten! SMS und telefonieren funktioniert einwandfrei und die Sprachquali
ist ok (nicht besser und nicht schlechter als bei anderen Handys). Foto und Film sind gutes Handyniveau! Ich hatte beim Musik hören
komischerweise keine Hintergrundgeräusche wie teilweise andere Vorredner, aber ich muß auch dazu sagen das ich das Handy selten
dazu benutze.
Nun noch zum Schluß der Akku! Nach der nun 4ten Aufladung hat der Akku bei mir eine Kapazität von 3 Tagen erreicht.
Nutzungsbedingungen: ca. 50-60 Minuten Internet am Tag, 6-10 SMS am Tag, 1-2 Kurze Telefonate am Tag und etwas rum spielen, einstellen etc.
Ich finde das Handy insgesamt sehr gut gelungen und es beherrscht seine Funktionen sehr zuverlässig! Es macht einfach Spaß!
Android 4 und Sense 4 passen hervorragend zusammen. !!!Empfehlenswert!!!

Update nach 1 Monat intensiv - täglichem Gebrauch glücklich und zufrieden mit dem ONE V! Keinerlei Mängel, macht einfach großen Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen the ONE i'Ve been waiting for....., 6. Juni 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HTC ONE V Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) schwarz (Elektronik)
Nach langer Intensiver Suche nach einem Smartphone, das UNTER 4" Display hat, somit meinen etwas kleineren Händen mehr Entlastung gibt, und unter 300EUR kostet, bin ich nun beim HTC One V gelandet. Meine Auswahl belief sich auf Samsung Galaxy S Plus, Sony Xperia Sola und Xperia U und das Huawei.
Für den Preis ein Singlecore mit 1Ghz hat mich sehr erschreckt und ich dachte, das wäre im Nachhinein zu langsam und könnte das Android 4-System nicht flüssig ausführen(da alle anderen singlecores schon mit 1,4 laufen).
Im Gegensatz zum Sony Xperia U, das mit einem Dual-Core ausgerüstet ist und noch billiger zu erwerben ist, spricht für das HTC One V, ganz klar das Design und natürlich der zusätzliche Micro-SD-Slot (Sony hat bei dem Xperia U einfach nur nicht gewollt dass der Speicher über 4GB erweiterbar sein sollte und somit vielleicht zu dem Kassenschlager im Smartphone-Bereich wird....). Die anderen Handys waren im Vergleich zu schwer und zu dick aber preislich natürlich viel interessanter.

Mir gefiel schon immer das Design vom HTC Legend mit dem Knick, weshalb ich dann doch noch zu dem HTC "Ja" gesagt hab, obwohl das Xperia Sola seehr dicht dran war.

Beim ersten Anpacken fiel mir sofort das leichte Gewicht auf.
Verarbeitungsfehler waren keine zu Entdecken genauso wenig wie scharfe Kanten. Vielleicht hatte ich Glück mit diesem Modell gehabt.

Nach Aufladung des Akkus und dann INTENSIVER Benutzung des Handys ist der Akku innerhalb von 10 Stunden wieder leergegangen.
Meine intensive Benutzung beläuft sich auf:
-Downloads
-all-time-wlan, mit whatsapp, facebook, Internet, Youtube, etc.
-über 1-Stündiges anschauen eines League-Of-Legends-Streams per flashplayer
-Telefonat
-Fotos-schießen
-Einstellungen und Personalisieren wie auch Kontakte bearbeiten
-mehrstündiges Hintergrund-Inet-Radio hören, sowie auch eigene Mp3s.
-sowie zu guter letzt ein Game spielen.
-und und und

Dafür hielt der Akku !!!!!!10 Stunden!!!!!!!!! und ist meines Erachtens sehr ausdauernd. Die weitere normale "tägliche" Benutzung werde ich später noch beschreiben.

Wie aufgelistet: Man kann so ziemlich alles mit dem Handy machen. Ruckler gabs mit dem Android 4 mit SingleCore garnicht, bis auf den Umstand den Flash-Player-Stream auf "HD" zu stellen. Da fings an derbe zu ruckeln. Aber auf dem kleinen Display reicht auch 480p was somit für mich jetzt nicht ausschlaggebend war dies der Geschwindigkeit eines Singlecores zuzuschreiben und ihn damit schlecht zu bewerten. Im Grunde genommen schaut man sich HD-Videos und Streams auf einem Laptop oder PC an, anstatt auf einem kleinen Bildschirm(auch von größerer Sorte a la Samsung Galaxy Note).

Bisher kann ich nichts an dem Handy aussetzen. Obwohl...wie in den vorherigen Rezensionen ist dieser leichte "Fiepton" bei MP3s abspielen per Kopfhörer aufgefallen. Aber der ist so gering, das man es eigentlich nicht wahrnimmt. Höchstens in einer ruhigen Ecke, und es läuft grad eine SEHR ruhige Stelle im Song. Es stört aber beim Musik-hören nicht. Die Beats-Audio-Einstellung ist aber zum "in die Tonne kloppen". Ich weiß auch nicht was alle mit dem Hype für die beats-Kopfhörer und dem Sound haben. Der ist einfach nur schlecht.

Kamera ist standard-mäßig. Nichts besonderes und nichts schlechtes. Für mich als Gelegenheitsknipser reicht es vollkommen.

Ansonsten kann ich nur meine Empfehlung für das Handy aussprechen, das es für die Größe einfach gut ist, das System flüssig läuft, und alles funktioniert.

Ein Wehrmutstropfen ist allerdings, das man sich unbedingt ein Micro-SD kaufen sollte, da diese nicht dabei ist.

NACHTRAG: Ich hab das Handy jetzt mehrere Wochen und bin immer noch zufrieden. Die Akkulebensdauer hat sich jetzt auf 1 1/2 Tage eingependelt. Wenn man aber wirklich immer am Handy ist und den Bildschirm dauernd an hat, muss man es beim schlafengehen schon aufladen. Also ein guter Tag von 7uhr morgens bis 22uhr Abends ist mit dem Handy drin und sollte eigentlich ausreichen. (Ab 15% Akku scheint es mir als würde der Akku erst richtig aufdrehen und extra lange durchhalten)

Der Fiepston und ein paar "knack-geräusche" beim Musik abspielen sind mit einem anderen Androidplayer (Poweramp) ganz verschwunden.

Manchmal gibt es kleine Hänger beim Appwechseln. Aber stören jetzt nicht großartig. Da kann man schon sagen, dass der 1GHZ-Prozessor doch ein bisschen zu langsam ist.

Alles in Allem würde ich das Handy empfehlen wenn einem das Design und die HTC-Oberfläche einem zusagt. Hardware-technisch ist es für den Preis ein bisschen zu lau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Runde Sache!, 9. November 2012
Dieses Handy schafft den Spagat. Es ist preiswert und hat trotzdem ein phantastisches Display und ein sehr wertiges Metallgehäuse, was einem Iphone schon ziemlich nahe kommt. Die Reaktionsgeschwindigkeit ist jederzeit so, wie man sich das wünscht. Das Display ist hervorragend, satte Farben und sehr scharf. Für mich der einzige Wermutstropfen neben der etwas geringen Maximallautstärke des Audioplayers ist der fehlende Kompass-Sensor. So sind Anwendungen wie Google Skymap und andere "Augmented Reality"-Geschichten nicht so verwendbar wie vorgesehen. Das GPS selbst ist sehr empfindlich, selbst unter dem Dach ist Empfang möglich. Dass dem Handy keine SD-Karte beiliegt, ist vernünftig . So wird der Preis nicht in die Höhe getrieben und jeder kann sich die kaufen, die er will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa3dfe7b0)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen