Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Strandspielzeug madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 14. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Nach dem Auspacken fällt sofort das klasse Design des Staubsaugers ins Auge. Hier wird man wohl eher an Motorsport als an Hausarbeit erinnert.
Wie sich später herausstellen sollte, ist der Staubsauger leistungstechnisch auch gar nicht so weit von der Formel 1 entfernt... ;-)

Der Zusammenbau geht kinderleicht von der Hand. Auch ohne Bedienungsanleitung wird man vor keine großen Herausforderungen gestellt. So ist der
Dyson nach wenigen Minuten einsatzbereit.

Auffällig ist die ultraflache Bodendüse und das geringe Gewicht des Staubsaugerrohres inkl. Handgriff. Nach dem Drücken des Power-Knopfes startet
das Triebwerk des Dyson. Die Lautstärke geht für die vorhandene Leistung völlig in Ordnung. Dann der erste Saugtest auf gefliestem Untergrund.
Mit seinem 1400 Watt geht hier wirklich die Post ab. Ich hatte mittlerweile schon viele Staubsauger namhafter Hersteller in Gebrauch - aber der
Dyson ist etwas Besonderes. Nicht nur vom Design - auch angesichts der Leistung kann er von Anfang an völlig überzeugen.

Mich würde es nicht wundern, wenn der Fliesenkleber nachgibt und man mit einer Bodenfliese unter der Bodendüse durchs Wohnzimmer läuft. Durch
die ultraflache Bauweise der Bodendüse gelangt man problemlos unter sämtliche Schränke. Nach der ersten Komplettreinigung der Wohnung/ des Hauses
wird einem bewusst, welche Bereiche man mit dem Dyson gereinigt hat, welche mit dem bisherigen Staubsauger immer unzugänglich blieben.

Bei der Reinigung von Teppichen, Badvorlegern, Läufern etc. hat man bei solch einer Saugleistung natürlich seine Probleme. Statt der umständlichen
Justierung über ein Drehrad am Staubsaugerkörper kann man diese über eine Kundststoffschlaufe am Griff regeln. Somit fällt lästiges Bücken flach
und man kann die Saugleistung am Griff bequem justieren.

Ebenso einfach gestaltet sich die Reinigung des beutellosen Staubsaugers. Ein Griff und man hat den Staubbehälter in der Hand. Dessen Inhalt kann mühelos
in den Abfalleimer geschüttet werden. Danach kann man den Filter im Freien ein paar Mal schwenken und der Reststaub geht auch raus. Und bei einer
Nassreinigung in regelmäßigen Abständen hat man sicher lange Freude an diesem beutellosen System.

Dyson verpsricht auch bei langer Nutzungsdauer keinen Saugverlust. Und wenn man beim Saugen das Innenleben des Staubbehälters näher betrachtet, versteht
man dieses System. Die Staubpartikel werden ständig durch die Luft gewirbelt und somit wir die Saugkraft aufrechterhalten.

Im Lieferumfang befinden sich noch verschiedene Zusatzdüsen. Hier hat mir besonders die herausziehbare Flexidüse gefallen. Diese ist biegsam und man kommt
in fast jede Ecke. Auch das Entfernen von Spinnweben etc. aus dem Stand gelingt durch den langen Auszug ohne große Anstrengung.

Die Kabellänger ist mit 6,5 Metern großzügig bemessen. Die Verabreitungsqualität des Gerätes ist sehr gut.

Als Kritikpunkt fällt mir lediglich der etwas schmalbrüstige Aufbewahrungshalter für die Bodendüse bzw. das Staubsaugerroh ein - aber ich hoffe, dass er hält
und nicht - wie bei der Konkurrenz - nach wenigen Tagen bricht. Aber das stellt wirklich Meckern auf hohem Niveau dar und bisher hat er ja auch gehalten.

Der Anschaffunspreis ist sicher nicht ohne... aber bei 5 Jahren Garantie, einer laut Werbetext nicht nachlassenden Saugleistung, einem genial durchdachten
Bedienkonzept und der Tatsache, dass keine Folgekosten für Staubsaugerbeutel anfallen, ist der Dyson auf jeden Fall eine gute Entscheidung. Ich möchte ihn
nicht mehr missen.
66 Kommentare|83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Als Leiterin eines erfolreichen kleinen Familienunternehmens in der Kekskrümel- und Sandkastenbranche bin ich auf einen zuverlässigen Sauger angewiesen.
Ich hatte noch keinen Dyson, habe jedoch einige Zeit einen Dirt Devil ohne Beutel benutzt, der anfangs begeisterte, jedoch schnell nachließ.

Hier verspricht der Hersteller viel:

- Kein Verstopfen. Kein Saugkraftverlust. (Damit konnte der Dirt Devil nicht punkten)

- Keine Folgekosten: Keine Beutel und der Filter ist waschbar

- Ausgezeichnete Filtration: Der HEPA Filter nimmt kleinste Partikel auf und hilft so auch Allergikern

- 5 Jahre Garantie

Das klingt schonmal ziemlich vielversprechend und die Garantie von 5 Jahren macht das Unternehmen glaubwürdig.
Meine ersten Saugversuche haben mich auf jeden Fall begeistert. Der kleine Dyson sieht nicht nur gut aus, er saugt auch effektiv und gründlich. Die Lautstärke ist nicht höher als beim Devil, jedoch etwas lauter als die meisten Beutelsauger. Da ich auch viel mit gewerblichen Saugern in Kontakt komme, ist dies jedoch noch harmlos zu nennen.

Was mich aber verliebt gemacht hat ist die Bodendüse. Ja ich liebe sie! Denn sie ist einfach flach und ich komme damit in Gegenden, die noch nie ein Sauger zuvor gesehen hat...DAS erleichtert mir definitiv meinen Alltag! Endlich muss ich nicht mehr dieses Monster von Sofa durch die Gegend ziehen.

Ob die Saugleistung wirklich konstant bleibt, wird sich zeigen, doch momentan habe ich keine negativen Kritikpunkte anzubringen. Da ein beutelloser Sauger auch viel Geld spart und hier mit den 5 Jahren Garantie eine gewisse Sicherheit für den Kunden besteht, halte ich den Preis für absolut ausgewogen und fair.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. Mai 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Es gab schon immer Staubsauger, die waren etwas anders als die anderen... vor allem preislich. In meiner Kindheit war es der Vorwerk, der regelmäßig 3 bis 4 mal im Jahr an der Haustür zu horrenden Preisen angeboten wurde, heute ist es der Dyson, der zum Preis von 3 bis 6 Staubsaugern aus dem Discounter um elitäre Kundschaft wirbt. "Keine Folgekosten" verspricht das Marketing (waren da nicht etwa noch so etwas wie Stromkosten ;-)) aber wenn wir uns das mal nüchtern betrachten und 100,- € als Vergleichswert ansetzen, könnten wir für fast 2 Generationen Staubbeutel kaufen und das Haus damit sauber halten.

Doch schön und gut, Apple verkauft auch Lifestyle-Technik zu Preisen über dem Marktdurchschnitt, also wollen wir mal nicht kleinlich sein und bei dem Thema Preis ein Auge zudrücken. Reden wir doch mal über das Styling. Meine Jungs finden den Dyson "geil", weil "das Saugrohr sieht wie ein Blaster der Sturmtruppen aus Star Wars, Krieg der Sterne aus!". Und so findet sich der Dyson 99,9% seiner Zeit zweckentfremdet im Kinderzimmer wieder, wo lautstarke Laser- und Explosionsgeräusche auf einen intergalaktischen Krieg hinweisen. Ein Staubsauger als Wunschspielzeug für Kinder? Wer hätte das jemals gedacht? Mit dem längenverstellbaren Saugrohr kommt das einem imperialen Sturmgewehr aber schon sehr nahe. Da muss der "Herr Dyson" (oder einer seiner Produktentwickler) ganz schön bei George Lucas abgeschaut haben. Die Kinder lieben ihn, meine Frau hasst ihn, denn es dauert immer eine Ewigkeit um "Darth Vader", "Captain Rex" oder welche Figur auch sonst gerade in ist zu überzeugen, dass es wieder einmal an der Zeit ist, den DC19 seiner eigentlichen Bestimmung zuzuführen: dem Staubsaugen.

Auch hier überzeugt der DC19 (klingt das nicht auch fast wie R2-D2???). Die flache Bodendüse kommt wirklich fast unter jedes Möbel... und wenn nicht, dann gibt es ja noch die verschiedenen Aufsatzdüsen (Entschuldigung, "Waffensysteme", wie mich mein Sohn gerade aufklärt), die auch einen flexiblen "Rüsselschlauch" beinhalten, der sich ganz schlank macht und in die letzten Ecken kriecht. Ein Blick in den durchsichtigen Staubbehälter zeigt dann das Tageswerk... und so manchen Legobaustein, der aus einer dunklen Ecke unter dem Sofa oder Schrank hervor gefördert wurde - "fast wie mit einem Traktorstrahl der imperialen Sternenzerstörer" (ja, mein Sohn, ich weiß!). Wenigstens sieht man die Gegenstände und kann sie dann beim Entsorgen des Saugergebnisses vorsichtig bergen.

Saugkraft hat der Dyson, das muss man ihm lassen und auch die Filterwirkung ist gut. Haben Sie schon mal den Inhalt einer fallen gelassenen Dose geriebenen Parmesankäse mit einem "herkömmlichen" Staubsauger vom Esszimmerboden entfernt? Lassen Sie es besser bleiben, den Staubsauger können Sie danach wegwerfen! Jedes Mal, wenn Sie das Teil nach dem Malheur verwenden, stinkt das ganze Haus nach Schweißfüßen und 6 Wochen alten Socken! Nein, Parmesankäse sollten Sie besser nicht mit einem herkömmlichen Staubsauger entsorgen. Ganz anders mit dem Dyson. Der schafft das auch ohne das man/frau hinterher auf Lebzeiten an das betreffende Spaghettiessen erinnert wird. Ein echter Pluspunkt!

Also, saugen tut er super, Unterhaltungswert hat er auch, gibt es denn etwas auszusetzen an dem Teil? Ja! Es gibt etwas, was mich persönlich stört. Während frühere Dyson die Möglichkeit boten, den Schlauch mehrfach um den Grundkörper herumzulegen und dann das Handteil platzsparend einzuhaken, steht beim DC19 T2 das Rohr senkrecht in der Gegend rum. Auch wenn es mir dadurch möglich wäre, schneller die Verteidigungsposition gegen einen überraschenden Angriff der Sith einnehmen zu können, so erschwert es nicht nur ein platzsparendes Verstauen sondern auch das Tragen in andere Stockwerke. Auch wenn der Dyson wie ein kleiner Bruder von R2-D2 aussehen mag, ein Leichtgewicht ist er bestimmt nicht und trotz Tragegriffs stört dann doch der lange Saugrüssel/Blaster beim Herumtragen.

Wie auch immer, wenn man den Preis außer acht lässt und über die senkrechte Ruheposition des Saugrohres hinwegblickt, ist der Dyson ein Top-Teil. Stylish, futuristisch... mit Fans jeden Alters. Daher gebe ich mich dem Druck meines kleinen "Darth Vaders" hin, der mit Argusaugen kontrolliert, was ich hier schreibe, und gebe dem Dyson 5 Sterne!

... und damit verschwanden sowohl Kinder als auch Staubsauger wieder im Kinderzimmer zur nächsten Schlacht.... MÖGE DIE MACHT MIT IHNEN SEIN!
1414 Kommentare|98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
Also, ich selber hatte vor Jahren schon einen Dyson und hatte den in guter Erinnerung!
Jetzt hatte ich meine Frau dazu überredet einen zu kaufen, nachdem unser kaputt war.
Der Versand ging natürlich superschnell. Meine Frau packte ihn aus und probierte ihn gleich aus, während ich noch auf arbeit war.
Ich bekamm eine Nachricht, ich zitiere "Das Teil ist voll Porno"
Sie liebt ihn.
Die Leute die behaupten, dass der Saugstab zu kurz sei, sollten sich mal die Gebrauchsanleitung durchlesen. Den kann man nämlich ausfahren. Dann kann selbst ein 215cm Mann den nutzen ohne sich Bücken zu müssen.
Also wir können den Sauger nur empfehlen.
Ich selbst habe seit kurzem eine Hausstauballergie und habe keine Probleme mehr damit, seit meine Frau mit diesem Sauger saugt.
Also Fazit!!!
Nur zu Empfehlen.Der stellt jeden Staubsauger den ich bisher hatte (und das waren keine billigen No-Name Geräte) weit in den Schatten.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Klein aber oho...

Dieser Spruch ist mehr als nur zutreffend für diese kleine Wunder...

Es stimmt allerdings das er sehr laut ist, aber dementsprechend ist die Leistung auch...

Wollte nie soviel für einen Staubsauger ausgeben, aber mittlerweile bin ich mir sicher das es n Vernunftkauf ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Juni 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dies ist unser erster Dyson, wir hatten aber vorher auch einen Beutellosen Sauger
mit Cyclone System einer anderen Marke, der im Preis wesentlich niedriger lag.
Bei solch einem stolzen Preis des Dyson Saugers, muss er sich natürlich solche
Vergleiche gefallen lassen.

Bei Dyson gilt anscheinend: Auspacken, Zusammenbauen, Loslegen.
Einsteigerfreundlicher geht's kaum. Auch ohne Bedienungsanleitung, geht der
Zusammenbau reibungslos von der Hand.
Besonders gefallen hat uns das Stecksystem für die Einzelteile. Alles lässt
sich leicht und fix ausseinander und wieder zusammensetzen.
Zwei Zusatzdüsen, lassen sich per Halterung direkt am Teleskoprohr
befestigen. Dies haben wir aber nur kurz in Anspruch genommen, da erstens die
Halterung ständig verutscht und zweitens eine der Düsen beim saugen ständig abfällt,
das nervt auf dauer.

Die Zusatzbürsten ansich, sind die standardmässige Polsterdüse, eine ausziebahre,
flexible Verlängerungsdüse mit optional austeckbarer Bürste und eine normale
Fugendüse.
Die flexible Düse ist sehr gut gelungen. Zieht man sie aus, erhält man eine flexible
Verlängerung, praktisch für z.B. Heizungsrippen. Davon das die flexible Verlängerung
bei Druck wieder zurück rutscht, kann ich nichts berichten, denn wenn man das flexible
Stück komplett auszieht, rastet es ein. Wir hatten jedenfalls keinerlei Probleme damit.

Die superflache Hauptbodendüse, verrichtet ihren Job wunderbar. Man kommt wirklich (fast)
überall drunter.

Außerdem gefällt uns der Teleskoprohr-Griff wunderbar. Er liegt klasse in der Hand und
der "Pistolenabzug" ähnliche Hebel für die Saugkraftregulierung, lässt sich
prima erreichen.

Die Reinigung des Auffangbehäters geht völlig unkompliziert von statten. Rausnehmen,
ausschütten, einsetzen, fertig.

Nun zu den Verbesserungswürdigen Dingen:

Schade finde ich, das bei einem solchen Anschaffungspreis, keine normal Pakettbürste im
Lieferumfang enthalten ist. Die hat man sogar bei den billigsten Geräten mit dabei.
Wäre noch zu verschmerzen, wenn man wenigstens per Fussknopf Bürsten ausfahren könnte.
Hat man auch an fast allen Geräten. Denn auf Fliesen ist die Flatout Bodendüse extrem laut.
Unsere Nachbarn, die unter uns wohnen, kriegen regelmässig die Krise von dem Kratzgeräusch.

Als nächstes mutet die Teleskoprohr-Halterung sehr zerbrechlich an. Bis jetzt hält sie
wunderbar. Allerdings hat man jedesmal das Gefühl, das die Halterung gleich bricht.
Hier könnte man etwas stabileres Material verwenden.

Als letztes müssen wir leider die Saugkraft leicht bemängeln. 1400 Watt sollten ja eigentlich
ausreichen (unser alter hatte 1600). Für Fliesen reicht das auch vollkommen. Wenn man allerdings
einen Teppich mit Hundehaaren abstaubsaugen möchte, versagt der Dyson leicht. Da war unser
alter mit nur 200 Watt mehr, besser. Die Lautstärke geht indes in Ordnung.

Ansonsten, sind wir mit diesem Gerät vollkommen zufrieden und würden beim nächsten mal wieder
zu einem Dyson greifen. Die Materialqualität, 5 Jahre Garantie und ein nichtzuletzt schönes
Design sprechen schon für sich.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Saugt sehr gut. Ist ein bisschen laut, aber das macht er durchseine enorme Saugleistung wieder wett.

Hatte noch nie so einen guten Staubsauger, kein Saugleistungsverlust und keine Beutel. Ersparnis für mich gegenüber altem Staubsauger 60,-€ pro Jahr.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2012
Wir sind bereits seit mehreren Jahren Besitzer eines Dyson Staubsaugers, der die ganze Zeit im harten Einsatz Staub, Schmutz und Tierhaare von verschiedenen Teppicharten, Granit und Keramikfliesen stets zuverlässig entfernt hat. Jetzt haben wir uns entschieden, unseren "alten" Dyson in den verdienten Ruhestand zu schicken und haben uns für dieses Nachfolgemodell entschieden. Unsere Erwartungen, die bisher schon an Dyson Standard gewohnt waren sind mit diesem Modell jetzt noch bei weitem übertroffen worden.

Etwas verunsichert von manchen der vorliegenden Rezensionen haben wir uns schließlich entschieden, dieses Modell zu bestellen. Wie von Amazon gewöhnt wurde der Dyson über Nacht zuverlässig geliefert.

Ausgepackt, in 2 Minuten zusammengebaut und los ging es.

Die Saugkraft ist im Vergleich zu unserem vorherigen Dyson nochmals deutlich besser geworden, wobei die neue Generation Dyson zu unserer Freude trotzdem wesentlich leiser geworden ist.

Wenn in anderen Rezensionen die Dyson Technologie mit "Beutel-Staubsaugern" verglichen wird und dann sogar noch als minderwertig bezeichnet wird kann ich nur ungläubig mit dem Kopf Schütteln.

Klar - Dyson Sauger haben nun mal ihren Preis aber sind in der Praxis hinsichtlich Saugkraft und Leistung schlicht unschlagbar. Jemand, der hier einen Beutelsauger als leistungsstärker bezeichnet muß also entweder schlecht geträumt haben oder vielleicht Beutelstaubsaugervertreter sein ...

Wir jedenfalls haben unseren neuen Dyson sofort ins Herz geschlossen und würden ihn niemals gegen einen Beutelsauger mit antiquarischer Technologie tauschen.

Unser nächster wird definitiv auch wieder ein Dyson !!!
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Nach etlichen anderen Staubsaugern, mit und ohne Beutel, die mich früher oder später im Stich ließen, drängte mein Mann auf den Kauf eines Dysons. Eigentlich fand ich die immer zu teuer, aber selten hat ein Produkt so überzeugt! Wie ein kleines Kind hat mein Mann die riesige Kiste nach oben geschleppt und in seiner Höhle versteckt. Ich habe seit 8 Monaten nicht mehr gesaugt, noch nie mit dem Dyson und ich weiß noch nicht mal, wie man den zusammen steckt. Mein Mann lässt mich da einfach nicht ran! Er wünscht sich zum Geburtstag Zubehör zum Dyson und schickt mich einkaufen, damit er in Ruhe die Wohnung saugen kann. Das geniale ist, dass das Teil auch wirklich für große Menschen geeignet ist, ohne dass man gekrümmt hinter dem Teil herlaufen muss. So komme ich gern nach einem Einkaufsbummel in eine saubere Wohnung zu einem strahlenden Mann!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Erstmal zum Aubau:
Der Staubsauger besteht aus Kunstoff, ist alles sehr solide verarbeitet.
Der Schlau geht seitlich raus und ist dann vorne fixiert. Dadurch ist die länge des Schlaues etwas eingegrenzt.
Die Halterung für die Teleskopstange ist recht kurz, durch den langen Hebel scheint es daher sehr wackelig, aber wenn man nicht gerade die Teleskopstange in der Halterung zum schieben des Saugers benutzt, ist daran nichts zu bemängeln.
Die Flatout Düse ist sehr flach und passt überall drunter.
Den Auffangbehälter kann man ganz leicht mit einem Click vom Staubsauger lösen und mit einem weiteren click kann man diesen leeren.

Die Saugleistung ist gut. Saugkraftverlust ist nicht zu vermerken, selbst wenn der Behälter fast voll ist.
Die Reichweite ist durch das Lange Stromkabel recht groß, jedoch ist durch die Schlauchführung der Staubsauger immer recht nah am Mann zu führen. Beim Treppensaugen muss man öfters den Staubsauger in die Hand nehmen, für Frauen bestimmt nicht ganz so schön.

Ist zwar eine teure Anschaffung, aber es ist ein super Gerät und macht freude beim Staubsaugen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)