Kundenrezensionen


517 Rezensionen
5 Sterne:
 (329)
4 Sterne:
 (114)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (19)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für FRITZ!Box-Besitzer empfehlenswert
Den anderen Rezensionen kann ich nur zustimmen.

Besonders möchte ich aber noch mal darauf hinweisen, dass das FRITZ!Fon M2 nur für den FRITZ!Box-Benutzer ist.
Viel Funktionalität für das DECT-Mobilteil steckt dabei in den FRITZ!-Routern: z.B. zentrales Telefonbuch, Rufnummern-Zuordnungen, Rufnummer-Sperren, "Nachttschaltung", mehrere...
Veröffentlicht am 30. Juli 2012 von Rolana

versus
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht für jeden zu empfehlen
Nach einigen Startschwierigkeiten läuft das Produkt jetzt einwandfrei. Allerdings denke ich, dass Technik-averse Leute das Telefon schon zurückgeschickt hätten (war selbst kurz davor).
Die Probleme waren:
* Telefon bricht nach 20 Sekunden Telefonat einfach ab; Fehlermeldung wird kurz im Display angezeigt.
* Internetradio funktioniert nicht -...
Vor 18 Monaten von Moritz Maus veröffentlicht


‹ Zurück | 1 252 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für FRITZ!Box-Besitzer empfehlenswert, 30. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Den anderen Rezensionen kann ich nur zustimmen.

Besonders möchte ich aber noch mal darauf hinweisen, dass das FRITZ!Fon M2 nur für den FRITZ!Box-Benutzer ist.
Viel Funktionalität für das DECT-Mobilteil steckt dabei in den FRITZ!-Routern: z.B. zentrales Telefonbuch, Rufnummern-Zuordnungen, Rufnummer-Sperren, "Nachttschaltung", mehrere Anrufbeantworter, usw. usf.
Hat man so einen Router mit integrierter DECT-Basis läuft die Installation eines neuen Mobilteils nämlich etwa so ab (das fand ich einfach wieder genial!):
- Akku in das Mobilteil einlegen
- DECT-Verbindungsknopf am Router drücken
- FERTIG !!!
=> Verbindungsaufbau, Zeiteinstellung, Telefonbuch-Zugriff, Anrufbeantworter, sogar Web-Dienste wie Web-Radio - alles fertig eingerichtet! Feinheiten können vom PC aus natürlich geändert werden. Es folgt außerdem ein Firmware-Update auf die aktuellste Version. Alles funktioniert problemlos!

Viele weitere gute Ideen sind umgesetzt, z.B. ein Eco-Modus, HD-Telefonie u.a.

Mein Hauptkritikpunkt: Reichweite (kann aber auch ein Problem der FRITZ-Box sein). Außerdem, im Vergleich mit anderen DECT-Telefonen, das "M2" könnte einfach ein bisschen "schnuckliger" sein, von der Ausführung sieht alles etwas einfach aus.
Aber: Kritik anderer Rezensenten, dass das MT nicht gut auf der Ladestation stünde, kann ich NICHT zustimmen. Bei meinem Gerät passt alles gut!

Resúmé: FRITZ!Box-Besitzern würde ich dieses Telefon auf jeden Fall empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


76 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bis jetzt fast einwandfrei, 4. März 2012
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Das Fritzfon wirkt optisch und haptisch sehr edel im Vergleich mit den anderen Fritzfon Modellen. Die Sprachqualtität ist am Hörer als auch beim Freisprechen einwandfrei. Habe hier aber keine Vergleiche. Die oft bemängelte Ladestation kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir lädt das Handgerät perfekt. Es wackelt und schwebt nichts und schaut auch schick aus. Ich glaube die anderen bemängelten Modelle sind Fabrikationsfehler und sollten ausgetauscht werden. Meine funktioniert perfekt.

Das Verbinden mit der Fritzbox klappte sofort und ich konnte das Telefonbuch sehr einfach auf die Fritzbox aufspielen. Die vielen Features wie E-Mail Empfang und RSS-Feeds sind nett aber für mich überflüssig.

Einziges Manko was mir in den ersten drei Tagen Nutzungsdauer aufgefallen ist, ist die Beleuchtung. Diese ist tatsächlich etwas ungleichmäßig. Dies fällt jedoch nicht bei Dunkelheit auf (da wirkt alles sehr gleichmäßig) sondern nur bei Tageslicht. Dann wirkt der untere Teil der Tastatur fast unbeleuchtet. Aber damit kann ich gut leben.

Fazit: bin bis jetzt sehr zufrieden und würde es wiederkaufen, v.a. wegen der guten Abstimmung auf die Fritzbox und dem bis jetzt besten Design der Fritzfon Modelle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gegenüber dem MT-D ein Schritt nach vorne, 19. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Ich habe seit geraumer Zeit ein AVM Fritz!Fon MT-D, offenkundig der Vorgänger des M2. Insofern möchte ich meine Rezension gerne in Form eines Vergleiches beider Geräte formulieren.

Das MT-D wird in einem Gehäuse in Hochglanz Klavier-Lack-Optik gefertigt. Das hat zur Folge, dass es etwas "rutschig" in den Händen liegt. Das hier bewertete M2 dagegen besitzt ein etwas angerautes Gehäuse. Dadurch liegt es etwas besser in der Hand und auch störende Fingerabdrücke sind nicht mehr zu sehen. Pluspunkt für das M2.

Das Gehäuse des M2 ist einige mm dicker, was aber nicht störend oder klobig wirkt. Positiv fällt auf, dass die Batteriefachabdeckung, die beim MT-D sehr schwer schloss und unsauber gearbeitet aussah, nun nicht mehr vorhanden ist. Stattdessen wird die gesamte rückseitige Gehäuseschale abgenommen, um den Akku zu entnehmen/einzusetzen.

Das Display des M2 ist etwas größer, so dass es wesentlich besser abgelesen werden kann als beim Vorgänger-Modell. Auch die Hintergrundbeleuchtung des Displays ist wesentlich gleichmäßiger ausgefallen. Ein weiterer Pluspunkt für das M2.

Die Tastatur des M2 wurde grundlegend überarbeitet: die einzelnen Tasten stehen nun einzeln heraus, so dass sie blind gut getastet werden können. Positiv fällt auf, dass es nun auch eine Tasten-Hintergrundbeleuchtung gibt. Diese könnte aber etwas gleichmäßiger sein. Das alte MT-D hatte keine Hintergrundbeleuchtung der Tasten und diese waren bündig mit dem Gehäuse eingelassen, so dass die blinde Bedienung etwas schwerer fiel als beim neuen M2.

Die Gesprächsqualität hat sich gegenüber dem MT-D wesentlich verbessert (meine subjektive Beurteilung). Insbesondere die Freisprechfunktion war beim MT-D nicht wirklich gut nutzbar. Beim M2 dagegen funktioniert das einwandfrei. Ich vermute, dass es mit dem neuen Gehäusedesign zusammenhängt, denn auch der Lautsprecher wurde modifiziert.

Die Bedienerführung beider Geräte ist identisch. Wie auch schon andere Rezensenten ausführlich beschrieben haben, integriert sich das Gerät sehr gut in die Fritz-Box-Basisstation.

Ich kann das M2 empfehlen, deshalb bekommt es von mir 5 Sterne.

Auch der Support von AVM ist erstklassig: so etwas findet man bei anderen Herstellern bei weitem nicht. Auch das ist für mich ein Grund, ein Produkt vom deutschen Hersteller AVM zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima Ergänzung zum Telefonieren via Fritz!Box mit Detailproblem, 14. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Trotz Verunsicherung durch einige abwertende Rezensionen hatte ich mir zunächst nur EIN Fritz!Fon M2 gekauft. Das Gerät stellte sich dann allerdings als so sehr alltagstauglich heraus, dass ich nun ein weiteres Exemplar erworben habe. Und die grundsätzliche Zufriedenheit mit der Entscheidung dauert an.

Die von einigen Rezensenten bemängelte Sprachqualität (dumpf, rauscht,...) kann ich so nicht als störend empfinden. Ich stelle an ein Telefon nicht die Ansprüche, wie sie in der High-End HiFi-Fraktion anzutreffen sind. So lange ich den Worten des Gesprächspartners unangestrengt folgen kann und er/sie auch meinen Äußerungen, erfüllt das Gerät völlig seinen Zweck. Und das ist hier eindeutig der Fall.

Die Vergewaltigung des Fritz!Fons zu einem Wiedergabegerät für Musik per Internetradio sollte man sich allerdings nicht antun. Das gilt aber ebenso für das Betrachten von Videos auf einem Smartphone. Für beide beispielhaft genannten Zwecke gibt es geeignetere Wiedergabemöglichkeiten. Dies gilt ebenfalls für die weiteren Möglichkeiten des Gerätes, die über die eigentliche Telefonie hinausgehen: Emails lesen, RSS-Feeds lesen, Podcasts der Kanzlerin anhören.

Ich habe das Gerät gekauft, um es zum Telefonieren zu nutzen und das funktioniert mit der sehr guten Verzahnung zur Fritz!Box einwandfrei:

- Erstmalige Anmeldung des Telefons an der Fritz!Box ist kinderleicht. Gleich danach wird Firmwareupdate des Telefons angeboten. Klappt!

- Das Telefonbuch in der Fritz!Box lässt sich bequem am Rechner füllen und steht dann sofort auf allen Fritz!Fons zur Verfügung.

- Anrufe in Abwesenheit werden auf dem Fritz!Fon durch eine deutlich blinkend hinterleuchtete Taste angezeigt.

- Der in die Fritz!Box integrierte Anrufbeantworter lässt sich dann sehr einfach abhören. Die Bedienung erschließt sich auch ohne Lektüre des Handbuchs.

- Die Funkreichweite ist beeindruckend gut.

- Sehr praktisch: Im Ruhezustand riesige Anzeige der Uhrzeit auf dem auch ohne Hinterleuchtung gut lesbaren monochromen Display.

Zur äußeren Gestaltung:

- Die Größe des Geräts sowie seine Oberflächenstruktur lassen sich, auch bei längeren Gesprächen, angenehm handhaben.

- Die recht großen, einzeln aus der Gehäuseoberfläche heraustretenden Tasten mit deutlichem Druckpunkt kann man gut bedienen ohne versehentlich die Nachbartaste zu drücken.

- Allein das Zusammenspiel aus Hinterleuchtung und Beschriftung der Tasten scheint von einem Praktikanten erdacht zu sein. Die silbrig hell lackierten Tasten haben in der Lackierung Aussparungen in Form ihrer jeweiligen Beschriftung. Bei ausgeschalteter Hinterleuchtung entsteht dadurch bei Tageslicht ein guter Kontrast: Dunkle Beschriftung auf heller Taste. Nimmt man nun das Gerät aus der Ladeschale, um es zu bedienen, so sorgt die sich dann einschaltende Hinterleuchtung für die Aufhebung des Kontrastes: Helle Beschriftung auf heller Taste. Was soll das denn? Erfolgte im Rahmen der Entwicklung die Freigabe der Tastaturmuster bei AVM etwa nachts oder haben sich wieder einmal die Designer gegen die Ingenieure durchgesetzt? Muss ja wohl... Ich habe dem abgeholfen, indem ich unter Menu/Einstellungen/Anzeige/Beleuchtung die Option "Energie sparen" aktiviert habe. Das klingt erstmal gut und löst zudem tagsüber das Kontrastproblem: Die Tastaturhinterleuchtung geht niemals an. Da ich das Telefon ohnehin nie im Stockfinsteren bediene, ist dies für mich eine gangbare Lösung. Allerdings gibt es für diese konstruktive Detailfehlleistung einen Stern Abzug.

Trotz des geschilderten Tastenproblems möchte ich für das Fritz!Fon M2 eine Kaufempfehlung aussprechen, der ich sogar selbst schon gefolgt bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht für jeden zu empfehlen, 25. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Nach einigen Startschwierigkeiten läuft das Produkt jetzt einwandfrei. Allerdings denke ich, dass Technik-averse Leute das Telefon schon zurückgeschickt hätten (war selbst kurz davor).
Die Probleme waren:
* Telefon bricht nach 20 Sekunden Telefonat einfach ab; Fehlermeldung wird kurz im Display angezeigt.
* Internetradio funktioniert nicht - Fehlermeldung wird extrem kurz (0,5 s) angezeigt.
Nach einigem Hängen und Würgen hab' ich dann festgestellt, dass für einen vollwertigen Gebrauch (incl. "Extras") die DECT-Verschlüsselung aktiviert sein *muss*! Wenn man weitere Telefone hat, sollte man unbedingt vorher prüfen, ob die anderen Telefone das auch können.

Einige Kunden bemängeln, dass das Telefon "zu leise" ist und "schlechte Sprachqualität" bietet. Dazu kann ich sagen:
* Freisprechen und Internetradio ist in Ordnung, wenn man keine weiteren Lärmquellen (Musik, Waschmaschine, andere Gespräche im Raum, ...) hat. Auf dem Balkon z.B. ist Internetradio eher "Hintegrund-Begleitung" als "echtes Musikhören", wobei man sehr gut folgen kann, was passiert bzw. gesprochen wird.
Nochmal explizit: Das Telefon ist zum telefonieren *nicht* zu leise.
* Die Sprachqualität ist absolut in Ordnung. Natürlich kommt es nicht an die Sprachqualität von DVD / BlueRay auf meiner THX Anlage ran, aber hey - es ist ein TELEFON für <50€.

Fazit:
+ Nette Features (mobiles Internetradio ist wirklich nett)
+ Gute Akkulaufzeit
o Lautsprecher dürften ruhig etwas lauter sein.
- Haklige Inbetriebnahme

Es ist ein ordentliches Telefon mit wenigen Schwächen für Leute, die Probleme selbst beheben können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An der Box anmelden, updaten, läuft!, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Ich habe lange überlegt ob ich nicht lieber ein Farbdisplay am Telefon hätte und mit dem entsprechenden Fritz!Fon-Modell geliebäugelt.
Aber mal ganz ganz ehrlich, das ist ein Festnetztelefon!
Selbst die Funktion Nachrichten lesen zu können finde ich ehrlich gesagt überflüssig!
Dafür habe ich ein Smartphone mit hochauflösendem Display.

Also hab ich mir das M2 bestellt und habe es nicht bereut.
Das Gerät meldet sich an der Box ohne Probleme an, macht ein Softwareupdate und zack, alles ist betriebsbereit.
Ton und Reichweite sind gut, einziger Wermutstropfen ist die bescheidene Auswahl an Klingeltönen.
Dafür ziehe ich mal einen Stern ab.
Aber ich muss auch nicht immer die neuesten Charts hören müssen wenn jemand anruft.
Man braucht eine Melodie, die man hört und gut!
Den habe ich gefunden, also passt das auch

Ich fühle mich mit dem Telefon wohl und kann es empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hält "fast" was es verspricht, 28. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Insgesamt bin ich zufrieden mit den AVM FRITZ!Fon M2. Wir haben uns zwei Stück dieser Telefone gekauft, um die Funktion EcoDect unserer FritzBox 7270 nutzen zu können. Vorher hatten wir zwei Siemens Gigasets die ebenfalls an der Fritzbox betrieben haben.

Nun zum Telefon: Wie in anderen Rezessionen beschrieben haben auch wir bei beiden Geräten ein leichtes "Rauschen" beim Telefonieren. Dies war bei den Siemens Geräten tatsächlich besser. Die Gesprächspartner konnten jedoch keinen Unterschied bzw. sogar einen leicht besseren Klang beim Telefonieren feststellen. Wirklich einzigartig ist der Funktionsumfang mit Updatemöglichkeit für die FritzBox, Einrichten des Gastzugangs, Internetradiofunktion, RSS Feeds usw. Dies funktioniert auch alles wirklich hervorragend und auch das Telefon an sich erhält regelmäßige Firmwareupdates.

Beim Hausinternen telefonat in HD hört man dann was AVM unter HD versteht. Da klingt es wirklich gut und auch das Rauschen ist weg (aber wer telefoniert schon lange intern).
Die von anderen Nutzern angegebenen Mängel beim Laden des Handtelefons in der Ladestation, dahingehend, dass das Telefon keinen Kontakt aufbauen kann, kann ich nicht bestätigen. Beide Telefone laden sofort nach dem einlegen.

Was wirklich dürftig ausfällt ist die Hinterleuchtung der Tastatur, die ungleichmäßiger kaum sein könnte, aber darüber sehe ich mal hinweg. Ansonsten ein gutes aber nicht überragendes Telefon und eine super Erweiterung für die FritzBox.

Für kommende Updates wünsche ich mir noch eine Verbesserung der Gesprächsqualität, dann hätte das Telefon die 5 Sterne verdient
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Übersichtlich, logisch aufgebaut, einfach zu handhaben., 29. Mai 2014
Von 
Rolf Niemann (Witzmannsberg, Niederbayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Wer wie ich plötzlich eine neue "Fritzbox" installiert hat, steht plötzlich vor Problemen mit seinen alten DECT-Telefonen. Z. B. werden Nummern eingehender Anrufe nicht mehr angezeigt. Auch unter den neuen DECT-Telefonen anderer Anbieter sind die meisten nicht kompatibel. Wer aus der Nummer stressfrei herauskommen will, muss vielleicht ein wenig tiefer in die Tasche greifen, kann aber diesem Produkt keine Fehler machen. Es ist ein gutes Gebrauchs-Telefon. Klar strukturiert, einfach in der Anwendung, ein Gerät für Menschen, die es ohne Schnick-Schnack zum telefonieren benutzen.
Das Problem, mit zu geringer Lautstärke, von dem ich im Vorfeld las, lässt sich vermeiden, indem man mit dem Ohr weit oben am Telefon bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beinahe fünf Sterne ..., 28. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Um ein Haar hätten mich ein paar negative Bewertungen von einer Bestellung abgehalten, doch dann habe ich's gewagt - und gewonnen. Den Ausschlag gab ein ausgezeichneter, sehr ausführlicher Testbericht mit einer Menge aufschlussreicher Fotos, den ich jedem Interessenten nur wärmstens empfehlen kann:
[...]
Deshalb kann ich mir hier viele Worte sparen, denn in dem Bericht ist alles Wissenswerte detailliert beschrieben.

Nun habe ich das M2 also seit ungefähr einer Woche in Betrieb, hier meine Eindrücke aus dem praktischen Gebrauch:

Empfehlenswert ist, VOR Anmeldung eines neuen Mobilteils die Firmware der FritzBox auf den neuesten Stand zu bringen. Das M2 anzumelden ist dann ein Kinderspiel, und kaum war das geschehen, lief auch auf dem M2 völlig automatisch ein Firmware-Update ab. Das nennt man optimales Zusammenspiel !

Die Ladeschale bzw. der Federkontakt zwischen M2 und Schale ist anscheinend völlig neu konstruiert worden, die in vielen früheren Rezensionen beschriebenen Mängel wurden behoben. Sobald das Mobilteil die Federkontakte berührt, ertönt ein Bestätigungston und die Tastenbeleuchtung schaltet ab. Das Teil sinkt dann noch ein paar Millimeter bis auf den Grund der Schale. Besser geht es nicht. Akku aufladen dauert beim ersten Mal ein paar Stunden.

Die Tasten sind übersichtlich angeordnet, die Symbole sind selbsterklärend. Die Tasten haben gut spürbare Druckpunkte und sind räumlich so weit getrennt, dass falsches Eintippen auch für große Finger kaum möglich ist. Aber leider ist die Erkennbarkeit nicht optimal gelöst:
-Die Tasten sind permanent beleuchtet. Bei völliger Dunkelheit sind sämtliche Symbole sehr gut erkennbar, abgesehen von einer etwas unregelmäßigen Ausleuchtung des mittleren Zahlenfeldes.
-Bei Tages- oder Lampenlicht verschlechtert sich die Ablesbarkeit, weil der Kontrast zwischen den hellgrauen Tasten und den Symbolen zu gering ist. Ich versuche dann immer, das Gerät aus etwas schrägem Winkel zu betrachten, dann geht's einigermaßen. Das ist ein echter, in meinen Augen gravierender Mangel, das kostet den einen Stern bei mir. Schade. Bei meinen "Billigheimern" geht das doch besser !

Dafür ist das Display bei jeder Beleuchtungssituation sehr gut ablesbar, und darauf kommt es ja besonders an. Der gewünschte Kontrast lässt sich zudem sehr fein einstellen. Die Auflösung des Displays empfinde ich als "gut", Farben vermisse ich nicht (die kosten nur Akkukraft).

Die Bedienung ist "kinderleicht", hier spielt natürlich ein mit der Fritzbox voll kompatibles und abgestimmtes Gerät seine Vorteile aus. Die Anzeigen schöpfen sämtliche Möglichkeiten und Funktionen der modernen Telefonie aus, ein Anrufbeantworter ist ja schon in der FritzBox integriert. Mir ist jedenfalls bisher nichts aufgefallen, was ich evtl. vermissen könnte.

Die Lautsprecher sind gut verständlich, für's Freisprechen gibt's von mir ein "sehr gut". Das ist eine Funktion, auf die ich besonders großen Wert lege. (Da der Freisprechlautsprecher auf der Rückseite angebracht ist, ist es übrigens sehr hilfreich, das Gerät vor einem Karton, Buch o.ä. aufzustellen, dann kommt der Schall reflektiert wesentlich besser vorne an und man kann die Lautstärke erheblich verringern).

Die vielen Funktionen, die das Gerät sonst noch bietet, nutze ich nicht. Radio, Podcasts, E-Mails etc. sind für mich Spielereien am Telefon, toll zum Vorführen, aber nicht notwendig. Tja, aber daraus resultiert natürlich auch der nicht gerade niedrige Preis, der Aufwand muss ja mitbezahlt werden....

Das M2 ist eine Empfehlung wert, nur schade um (m)einen verlorenen Stern. Ich geb's trotzdem nicht mehr her ;-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein gutes DECT-Telefon!, 19. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie) (Elektronik)
Mit dem FRITZ!Fon M2 wird ein wirklich sehr gutes Telefon geliefert. Es verdient den Titel "Komforttelefon" zu Recht.

HANDBUCH

Das Handbuch habe ich nie benutzen müssen. Das Gerät ist selbsterklärend. Liegt aber gedruckt bei.

INBETRIEBNAHME

Akkufach mit einem Geldstück öffnen. Akku einsetzen und ab mit dem Gerät auf die gut verarbeitete Ladestation.

DECT Taste auf der Basis-Station (5 sec) drücken und schon ist das FRITZ!Fon M2 verbunden.

Auf Wunsch wird direkt die Firmware aktualisiert.

Fertig!

Nun kann man sich auf der fritz.box einloggen und dem Telefon einen beliebigen Namen geben und diverse Einstellungen vornehmen:

- wann soll das Gerät klingeln?
- Anrufbeantworter?
- Rufnummer, Sondernummern sperren
- Klingeltöne festlegen
- Weckfunktion einstellen
- Internetradiostationen\Podcasts einrichten (kinderleicht)
- etc. pp

TELEFONIE

Das Gerät verfügt über eine gute Reichweite (hier in Kombination mit: WLAN 7270 UPnP/1.0 AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v3 74.05.05). Zwei Stahlbetonwände stellen kein Problem dar; auch im Dachgeschoss noch vier von fünf Balken Signalstärke durch das Gerät angezeigt. Der Empfang im Garten (eine Stahlbetonwand) ist sehr, sehr gut.

Die Sprachqualität empfinde ich - im Vergleich zu meinen bisherigen Geräten: Gigaset, Silvercrest - als überragend. Die Freisprechfunktion ist ausgezeichnet.

MEHRWERT

Ich finde einfach toll, dass man

- das Gerät über den Browser mit Daten füttern kann
- über den ausreichend guten Lautsprecher überall Radio hören kann
- verpasste Anrufe über den Browser verfolgen kann
- Anrufer sperren kann
- Dienste sperren kann
- zu bestimmten Zeiten einfach nicht angerufen werden kann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 252 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen