Kundenrezensionen


69 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mittelmäßige Version einer oft verfilmten Geschichte, dürftige 3D Effekte
Die Geschichte der mythischen "weissen Schlange", die nicht unähnlich der Andersenschen Meerjungfrau die Gestalt einer schönen menschlichen Frau annehmen kann, aber letztlich doch eine Dämonin aus dem Schattenreich ist, wurde schon zahlreiche Male in Hong Kong bzw. China verfilmt, z.B. 1978 mit Brigitte Lin - bekannt im Westen v.a. aus ASHES OF TIME und THE...
Vor 10 Monaten von Thomasius veröffentlicht

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bildgewaltiger Film mit viel Fantasie
Ich bin ein riesiger Fan von Asiatischen Filmen und eigentlich sind Filme mit Jet Li super empfehlenswert.
Bei diesem bin ich mir aber nicht so sicher...
Die animierten Szenen sind sehr gut umgesetzt und auch die Story ist sehr gut, jedoch gibt es einige animierte Tiere, die meiner Meinung nach fehlplaziert sind.
Teilweise kam es mir schon zu verkitscht vor...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2012 von Kaname


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mittelmäßige Version einer oft verfilmten Geschichte, dürftige 3D Effekte, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschichte der mythischen "weissen Schlange", die nicht unähnlich der Andersenschen Meerjungfrau die Gestalt einer schönen menschlichen Frau annehmen kann, aber letztlich doch eine Dämonin aus dem Schattenreich ist, wurde schon zahlreiche Male in Hong Kong bzw. China verfilmt, z.B. 1978 mit Brigitte Lin - bekannt im Westen v.a. aus ASHES OF TIME und THE BRIDE WITH WHITE HAIR - als LOVE OF THE WHITE SNAKE. Die in Europa und den USA bekannteste Verfilmung dürfte jedoch GREEN SNAKE (aka, Ching Se - der Titel bezieht sich auf die grüne "Schwesterschlange", im neuen Film verkörpert von Charlene Choi) von Tsui Hark aus dem Jahr 1993 sein - immerhin mit den damaligen HK-Stars Maggie Cheung und Joey Wong in den "Schlangenrollen". Das Remake von 2011 muss sich deshalb v.a. mit Harks stimmungsvoller Fantasy-Liebesgeschichte vergleichen lassen.

Um es vorweg zu nehmen: Der einzige eindeutige Aspekt, unter dem das Remake dem 93'er "Klassiker" überlegen ist, sind die Spezialeffekte. In Harks Version waren diese mehr als dürftig und zerstörten die mühsam aufgebaute phantastische Atmosphäre in der finalen Auseinandersetzung zwischen den Schlangen und dem Mönch (2011: Jet Li). Im aktuellen Film sind die CGI-Effekte zwar sehr unausgeglichen, aber selbst in den schwächsten Momenten noch deutlich besser als 1993. Als zweites Element, das im neuen Film durchaus gefällt, darf man die phasenweise sehr schöne, romantische symphonische Partitur von Mark Lui nennen. Doch auch der 93er Film hatte mit James Wong einen mehr als kompetenten Tonsetzer, dessen Score allerdings eher etwas poppiger ausgefallen war.

Leider sieht es ansonsten nicht so günstig für Tony Ching Siu-Tungs Neuverfilmung aus. Ching, obwohl seines Zeichens ein erfahrener Genre-Regisseur (z.B. SWORDSMAN 1992, A CHINESE GHOST STORY 1-3) und noch versierterer Kampfkunstchoreograph, ist kein "Feinmechaniker", wenn es ums Erzählkino geht. Die Exposition der Story fällt allzu kurz und elliptisch aus, man fühlt sich eher an einen der action-lastigen Prologe aus diversen Bond-Filmen erinnert - auch gibt es zu wenige Ruhephasen zwischen den zahlreichen, mitunter durchaus spektakulären Actionsequenzen. Dem Film hätten 12-15 Minuten zusätzliche Minuten für die Charakterentwicklung und das Story Development keinesfalls geschadet. So entsteht leider mehr der Eindruck einer Vergnügungsparkattraktion denn der einer sorgfältig entwickelten Filmstory. Diese Ästhetik muss man wohl dem übermächtigen Einfluss des Hollywoodschen Fantasy- und Actionkinos anlasten!

Auch bleiben die Darstellerinnen der beiden Schlangen-Dämonen im neuen Film (Ellen Huang und Charlene Choi) etwas blasser als die verführerischer wirkenden, besser durchgezeichneten Charaktere in Harks Verfilmung. Das liegt jedoch weniger an den durchaus talentierten wie attraktiven Schauspielerinnen, sondern an Drehbuch und Regie. Auch wirkt Jet Li eher routiniert bis gelangweilt in der Rolle des Mönchs, obwohl seine Figur gegenüber dem 93er Film eher ausgebaut wurde. Von den Nebendarstellern kann sich nur noch Zhang Wen in der Rolle von Lis Schüler, der gebissen und in einen (allzu Gollum-ähnlichen, jedoch flugtauglichen) Dämon verwandelt wird, nennenswert in Szene setzen.

Neidlos muss man die aufwändigen Bauten, hier v.a. die mehrfach benutzte Kulisse einer von Kanälen durchzogenen Stadt, anerkennen, ebenso die insgesamt flüssige und dynamische Kameraführung. Im auf der Blu-Ray enthaltenen Making-Of wird sehr schön gezeigt, wie liebevoll man die Sets und v.a. die Überschwemmung derselben später im Film in Szene gesetzt hat. Ein gewisser Wille zum visuell epischen Kino ist durchaus erkennbar, er wird jedoch durch den allzu hektischen Erzählrhythmus und die Vordergründigkeit mancher Spezialeffekte untergraben.

Zu der Blu-Ray als solche: LEIDER ist die Bildqualität nicht auf dem Niveau aktueller Hollywood-Masterings. Manches wirkt grieselig, farblich etwas blass - und v.a. flach. Wer sich die Scheibe wegen ihrer 3D Technik zulegen möchte, der wird enttäuscht sein. Zwar gibt es hin und wieder ein paar "echte" 3D-Momente, etwa in Massenszenen oder wenn einzelne Objekte im Vordergrund sich durchaus absetzen - jedoch wirkt dies alles halbherzig. Es ist zu vermuten, dass die 3D Effekte nur am Computer im Nachhinein entstanden sind, aber nicht Teil der eigentlichen Produktion waren. Für die Bildqualität gibt es deshalb nur eine "3 bis 3-". Das ist zwar immer noch um einiges besser als das, was der HK-Fan zwischen den späten Neunzigern und frühen 2000ern in Laser und DVD erdulden musste, aber eben nicht mehr Stand der Technik. Auch nicht in Hong Kong.

Als Extras finden sich Trailer zur "Weissen Schlange" und ein paar anderen Filmen sowie ein insgesamt 18-minütiges Making-Of, das scheinbar aus mehreren kürzeren Einheiten zusammengeschnitten wurde. Obwohl meist nur mit Musik untermalt - unterbrochen durch wenige, gelegentliche Kommentare der Beteiligten (in Chinesisch, mit deutschen Untertiteln) - bietet es doch etliche aufschlussreiche Einblicke in die Produktion, v.a. was Kampfszenen, Bauten und Spezialeffekte angeht. Der Film selbst ist auf der BR sowohl in 2D als auch in 3D verfügbar. Die Scheibe lief auf meinem Player (LG BR420) einwandfrei durch.

*** EMPEROR AND THE WHITE SNAKE - DIE ORIGINALFASSUNG ***

NACHTRAG: Es ist sehr schade, dass Amazon die Rezensionen zu BEIDEN erhältlichen Fassungen des Films in einem Pool zusammenfasst. Das kann nur zu Verwechslungen führen!

Mein Nachtrag bezieht sich auf die CHINESISCHE LANGFASSUNG, die in Deutschland als "Emperor and the White Snake" verkauft wird - ein Titel, den der deutsche DVD/Blu-Ray Vertrieb für die Veröffentlichung der längeren Fassung erfunden(!) hat, er findet sich weder in den Credits noch sonst wo, außer auf der Verpackung und im Bildschirmmenü und Untertiteln. Nichts deutet darauf hin, dass der Streifen wirklich einmal so betitelt war. Der richtige Titel ist und bleibt THE SORCERER AND THE WHITE SNAKE (ein Emperor, also Kaiser/Herrscher ist hier sowieso nirgendwo zu sehen!).

Obwohl ich von der internationalen Fassung nicht so begeistert war, hat mir der Film doch gut genug fallen, um die O-Fassung nach zu kaufen. Ein im Grunde übler Streich, den uns der Videovetrieb da gespielt hat! Zwei Mal für dasselbe Produkt kassieren, bravo!

Einerlei, die als EMPEROR verkaufte Version ist 8 1/2 Minuten länger, wobei dieser Unterschied durch den Schnitt zweier unmittelbar aufeinander folgender Szenen (ab 35:00) zustande kommt: Eine Szene, in der die Schlange Susu ihren Verlobten ihrer Familie aus Dämonen (das sind die putzigen Tieranimationen von Schildkröte, Hase, Ratte etc) vorstellt, die krampfhaft versuchen, während des Besuchs menschliche Form zu bewahren. Danach gibt es eine Szene, in der Mönch Jet Li die grüne Schlange vernichten will, aber ihm kommt sein ehemaliger Schüler, der inzwischen auch zum Dämon mutiert ist, dazwischen und beschützt sie. Beide Szenen zusammen sind etwa 7 1/2 Minuten lang, die anderen drei Schnitte sind im Grunde zu vernachlässigen. Jedenfalls erfolgte kein einziger Schnitt wegen Gewalt oder Sex!

Warum wurden diese beiden Szenen geschnitten? Die Vorstellung des Bräutigams ist die lustigste Szene im ganzen Film und vertieft überdies die Figuren der "Dämonenfamilie", die man sonst nur als Pixar-ähnliche CGI-animierte Tiere sieht. Vermutlich dachte man sich im Heimatland, die Szene sei für westliche Zuschauer zu albern. Aber sie passt in den Film, zumal die CGI Effekte, wenn die Familie mit der menschlichen Form "kämpft", besonders gut gelungen sind. Erscheint diese Kürzung schon fragwürdig, so ist die zweite komplett unsinnig: Die Figuren der grünen Schlange und ihres Verteidigers bekommen durch die Szene eine entscheidende Vertiefung im Hinblick auf die Beziehung der Figuren zueinander.

Zur technischen Seite: Die EMPEROR Version ist nur in 2D erhältlich, was aber kein Beinbruch ist - angesichts der eher dürftigen 3D Konvertierung in der SORCERER Version (s.o.). Außerdem ist die Bildqualität insgesamt noch etwas besser! Daneben enthält die chinesische Schnittfassung dasselbe 18-minütige Making-Of und ein paar Trailer, sonst nichts.

FAZIT(!!!) - Unbedingt die EMPEROR-Fassung kaufen! Die 8 1/2 Minuten lohnen sich, die Bildqualität ist besser, und die eh überflüssige 3D Version wurde eliminiert. Zumal auch die Langfassung natürlich eine deutsche Synchro enthält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer nichts erwartet, wird unheimlich viel bekommen..., 1. Mai 2012
Hallo,

Story:
======

Kurz und knapp: Ein Schlangendämon in Form einer weiblichen Schönheit ( die Schauspielerin ist zum Verlieben nice ;-) ) verliebt sich in einen Bauern (Kräutersammler). Somit steigt sie aus ihrer Dimension in das Reich der Menschen, um mit dem Bauern zu leben. Dies passt aber einem Zauberer (Jet Li) überhaupt nicht, denn er beschützt die Welt vor den Dämonen und schickt sie am liebsten dahin wo sie hergekommen sind...verliebt oder nicht verliebt :-)))

Voila...und ab geht die Post in ein rauschendes Fest von Farben, Buddhismus, Kämpfen, Zaubern, und special Effekts und einer HAMMER MUSIK...

Bewertung:
==========

Es ist ein Märchen...nichts erwarten; einfach zurücklehnen und die Show genießen.

Den Film nun zerpflücken, weil er nicht die besten Effekte hat, die man für Geld kaufen kann...und die Story nicht die Welt aus den Angeln hebt...was solls.

Leute die HERO, Chinese Ghost Story, Reiter der Winde und Flying Dagger mochten werden super bedient.

Viel Spass...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bildgewaltiger Film mit viel Fantasie, 15. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Legende der Weißen Schlange - The Sorcerer and the White Snake (DVD)
Ich bin ein riesiger Fan von Asiatischen Filmen und eigentlich sind Filme mit Jet Li super empfehlenswert.
Bei diesem bin ich mir aber nicht so sicher...
Die animierten Szenen sind sehr gut umgesetzt und auch die Story ist sehr gut, jedoch gibt es einige animierte Tiere, die meiner Meinung nach fehlplaziert sind.
Teilweise kam es mir schon zu verkitscht vor und ich musste mir den Film glatte 3x ansehen um mich an diese kitschigen Szenen zu gewöhnen.
Wer auf eine bildergewaltige Action-Romanze steht, ist hier aber gut bedient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Fantasy-Feuerwerk aus Asien, 5. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss hier vielen Rezensenten eindeutig widersprechen: die Effekte dieses bildgewaltigen Asia-Märchens sind keineswegs schlecht.
Klar, sie sind immer als künstliche CGI erkennbar und haben deshalb nicht den illusorischen Wert von so mancher Hollywood-Produktion. Und ja, sie sind auch vollkommen übertrieben. Aber als eigenständige Kunstform sind sie sehr ästhetisch anzusehen.

Ich denke, hier gehen die Erwartungen der Zuschauer weit auseinander. Dass die Effekte eine glaubwürdige Realität abbilden sollen, ist bei einem Fantasy-Märchen einfach nicht zu erwarten. Auch ein japanisches Anime beispielsweise, ob nun gezeichnet oder mit 3D-gerenderten CGI-Charakteren, kann keine lebensechten Effekte aufweisen. Und selbst ein Avatar wird von vielen "Realisten" als CGI-Kitsch abgetan.
Mit Avatar oder Herr der Ringe kann sich dann dieser Film sicher nicht messen, aber er ist immer noch "realer" als ein Zeichentrickfilm oder reiner Animationsstreifen wie "Final Fantasy"...Und auf keinen Fall sind die Effekte so amateurhaft wie in diversen D-Movies aus der Asylum- oder SyFy-Schmiede.

Hier wird ein wahres CGI-Feuerwerk abgebrannt, und wer Filme wie "Dragon Wars" oder "Goemon" mag, wird hier sicher seine Freude daran finden. Die Story ist kitschig aber berührend und steht westlichen Märchen und übernaturlichen Love Stories in nichts nach. Klar ist es kein knallharter Martial Arts-Eastern sondern eher eine bunte Mischung aus Narnia, Twilight und Forbidden Kingdom, aber etwas derartiges sollte man auch nicht erwarten, nur weil Jet Li mitspielt.

Ich persönlich bevorzuge ohnehin die farbenfrohen Fantasy-Märchen aus Asien und weniger die reinen KungFu-Spektakel der alten Schule. Wem es ebenso geht, der kann hier nichts falsch machen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Blu-ray im Test!, 18. April 2012
Die Story: In einer Fantasiewelt leben zwei Schwestern - getarnt als zwei Schlangen in der Farbe Weiß und Grün. Eines Tages beobachten Sie ein paar Menschen. Dort beschließt die grüne Schlange den Kräutersammler Xu zu erschrecken, was Ihr auch gelingt. Dieser fällt vor lauter Schreck in den Fluss und kann anscheinend nicht schwimmen. Die weiße Schlange überlegt nicht lange und rettet Xu aus dem Fluss und beide verlieben sich ineinander. Als der Zauberer Fa Hai (Jet Li) mitbekommt, will er das Liebespaar mit allen Mitteln auseinander bringen, da er die weiße Schlange für böse hält. Wer diese Art von Film kennt, weiß, dass sich dies zu einem Liebesdrama entwickelt.
Der Film ist sicherlich nicht für jeden aber für alle, die auch den Film "Wu Ji - Die Reiter der Winde" mochten. Die Legende der weißen Schlange ist nicht so kitschig und überladen wie Wu Ji aber man kann auch diesen Film nicht ernst nehmen. Dazu trägt die Story, die netten Animationen und die deutsche Synchronisation bei. Wer nichts gegen eine wunderschöne Fantasiewelt hat und auf gute Matrial Arts Kämpfe (sind wenige) steht, sollte sich den Film anschauen. Der Cast kann überzeugen, die Musik ist wieder eine wunderbare Untermalung, tolle Kostüme und die Animationen sind gut geworden (man ist einfach von Hollywood verwöhnt). Man muss es eigentlich nicht dazu schreiben aber für Mensch mit einer Schlangenphobie ist der Film nichts. 4 Sterne

Das Bild: Dieses ist richtig gut geworden. Die Farben wirken sehr kräftig, intensiv, farbenfroh und lebendig. Der Kontrast sowie der Schärfegrad sind sehr gut geworden, man sieht jedes Detail (zum Beispiel am Anfang an den Felswänden oder wenn sich die Schlange in einen Menschen verwandelt). Der Schwarzwert ist ebenso on Top nur gibt es ab und zu Filmkörnung - aber das stört in keinster Weise! 5 Sterne

Der Ton: Dieser liegt in Deutsch und Mandarin DTS-HD MA 5.1 vor. Der Sound ist sehr gut abgemischt zwischen den Dialogen, Soundeffekten und Musik. Die Dialoge sind ohne Probleme zu verstehen und bei den wenigen Actionszenen geben die Boxen richtig Tempo! 5 Sterne

Die Extras: Neben einem Wendecover (auf dem auch noch der QR-Code ist) gibt es noch einen Werbeflyer. Beim einlegen der Blu-ray kommen 2 Trailer sowie ein schönes und deutliches Menü mit ein paar Filmszenen. Sonst gibt es nochmals sechs Trailer, eine Bildergalerie ohne Musik und ein Making Of in DVD-Auflösung (was heutzutage eigentlich nicht mehr sein sollte). Dies ist recht nett aber ist auch nur Standard. 2 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Herber Tobak aber gut!, 1. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Legende der Weißen Schlange - The Sorcerer and the White Snake (DVD)
Der Film is für jeden Easternfan oder Freund der Action-und Hau-Drauf-Liga eher eine schwer verdauliche Kost.

Weiß nicht wo der eigentlich einzuordnen ist?

Der Stil geht in Richtung verspielt und erinnert eher an ein Märchen als an ein anderes Genre. So ziemlich von jedem Genre ist hier was mit eingeflossen.

Am Ende entstand eine gute, unterhaltsame Mixtur und die Zeit vergeht wie im Flug!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gefühlvolles, modernes, chinesisches, actionreiches Fantasie - Märchen, 8. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Emperor and the White Snake (DVD)
Ja, viele scheinen es wahrscheinlich (noch) nicht mitbekommen zu haben, dass der Film „Die Legende der weißen Schlange“ – The Sorcerer and the white snake“ endlich hier in der ungeschnittenen und originalbenannten Version erhältlich ist. Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, dass die Kundenrezensionen der anderen Version auch hier für diese gelten. Denn einige schlechte Rezensionen sind ja wegen dieser Umstände zu Stande gekommen.

Jedoch muss ich für mich sagen, das Warten hat sich gelohnt. 8 Min gegenüber der anderen Version sind schon innerhalb einer FSK Freigabe erstaunlich. Wobei ich mich eigentlich Frage, an welcher Stelle da geschnitten wurde? Denn meines Erachtens war es an keiner Stelle nötig um ggf. die 16er FSK-Einstufung zu erhalten. Um dies herauszufinden müsste ich mir wahrscheinlich die andere Version holen, was ich jedoch nicht vorhabe. Ja, für die Kritiker…auch im Internet könnte man da recherchieren, aber wie gesagt, ich will es einfach nicht.

Ich bin ein großer Fan von den chinesischen Kampfkünsten und einer meiner Favoriten bei den Darstellern ist natürlich Jet Li. Sicherlich ist es für Jet Li eine ungewohnte Rolle. Und auch reine Kampfkunstliebhaber kommen hier wenig auf ihre Kosten Jedoch fand ich den Film insgesamt trotzdem sehr gut.

Auf die Handlung brauche ich nicht weiter eingehen. Diese wurde hier schon mehrfach benannt. Insgesamt möchte ich den Film als sehr gefühlvolles, modernes, chinesisches, actionreiches Fantasie-Märchen bezeichnen. Wobei die Kulissen außerhalb der Computergenerierten Effekte sehr beeindruckend sind. Bei einem solchen Film sind für mich auch die Soundeffekte bzw. Musik sehr wichtig. Diese kommen hier richtig gut und wuchtig zur Geltung.

Der Abschlusskommentar…

Für manche die es noch nicht mitbekommen haben…in Märchen sprechen die Tiere öfters Mal…auch bei den Gebrüder Grimm…Dafür ist es ja ein Märchen….Und das hier eben für Erwachsene…
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein fulminantes Fantasyspektakel, 2. März 2013
Von Die Legende der weißen Schlange habe ich eigentlich nur ein gutes, kleines Fantasy-Abenteuer erwartet. Der Film ist dann aber letztendlich wesentlich mehr als das.

Die weiße Schlange, ein gutmütiger Dämon, verliebt sich in einen Menschen auf der Erde. Der Dämon geht in Gestalt einer schönen jungen Frau auf die Erde und bringt den Mann dazu, sich in sie zu verlieben. Das Glück wehrt allerdings nicht lange, da ein Priester, der Dämonen versiegelt, auch bei diesem gutmütigen Dämon keine Zurückhaltung kennt.

Die Legende der weißen Schlange habe ich mir eigentlich nur mal angeguckt, weil ich Jet Li (Fearless) nicht schlecht finde und ich Fantasy mag. Der Film hat mich dann aber doch ziemlich überrascht.
In erster Linie würde ich den Film als Liebesfilm bezeichnen. Ein hübscher Dämon verliebt sich in einen unscheinbaren Menschen. Allerdings gibt es einen Mönch, der Dämonen in der Menschenwelt nicht duldet und so das Glück langsam ein Ende findet. Die Liebesgeschichte wird hier schon sehr klischeehaft und unoriginell präsentiert, allerdings muss man sich bei so was immer fragen, in welchen Film es nicht so ist. Die Liebesgeschichte ist hier ein ganz guter Rahmen für den Film.
Womit mich Regisseur Ching Siu-tung (Chinese Ghost Story) überrascht hat, ist, dass er die Kämpfe ohne einen richtigen Antagonisten stattfinden lässt. Jet Li kämpft zwar hier quasi gegen die Liebe des Paares, allerdings damit auch für die Menschen und gegen einen Dämonen. Die Geschichte ist hier zwar nicht unbedingt das Kernstück des Films, liefert aber gute Gründe für die Highlights des Films.
Zum einen wäre da die opulent schöne Optik, und zum anderen die spektakulären Kämpfe. Der Regisseur hat hier mit seinem relativ geringen Budget (umgerechnet rund 26 mio. Dollar) wirklich sehr schöne Bilder geschaffen. Zudem sind die CGI-Effekte auch relativ gut gelungen. Natürlich reichen die Effekte hier nicht an 200 mio. Dollar Blockbuster aus Hollywood heran, aber dennoch schafft man es hier, die Effekte bildgewaltig zu nutzen. Die Kämpfe werden super inszeniert und vor allem der Endkampf ist ein bildgewaltiges Spektakel, wie ich es nur selten gesehen habe. Hollywood macht solche Kämpfe nur sehr sehr selten.

Fazit:
Die Legende der weißen Schlange ist ein fulminantes Fantasyspektakel, das eine schöne Geschichte mit großartigen Kämpfen voller CGI-Effekte mischt. Ein Muss für jeden Fantasy-Fan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen rausgeworfenes Geld ?, 23. März 2012
Also ich schreib es mal so, hier versucht mal wieder Jmd doppelt Geld zu verdienen :-(
Erst kommt die gekürzte internationale Version in den Handel, dann später die uncut Asia.
Es mag sicherlich vielen egal sein, man bräuchte ja nicht beide Versionen kaufen, jedoch gibt es sicherlich viele Käufer die gar nix davon im Vorfeld wissen.
Diese möchte ich hiermit warnen :
Laut Schnittberichte wird es dieses Jahr noch die längere Version im deutschen Handel geben.

Warum ich das schreibe ?
Hatte damals mir Warlords gekauft / selbe Problem, jetzt hab ich die cut Version und die uncut ist im Laden
Würde gerne die cut verkaufen aber keiner will die mehr haben *schulterzuck*
Nun ärgere ich mich also weil 2 mal den selben Film braucht ja kein Mensch ;-)

Meine Bewertung hat zwar jetzt nix mit dem eig Film zu tun, jedoch denke ich jeder Käufer sollte selbst entscheiden können ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen 3D-Betrug in RamschKonvertierung, 30. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bewertung allein der technischen 3D-Qualität mit LG-Bluray-Player und
LG-Bildschirm (1920:1080=1,78) mit PolfilterTechnik, Diagonale=140 cm

+ Stärken: Keine

– Schwächen:
– Seitenverhältnis 2,35 nicht bildschirmfüllend, Schlitzbild
– Keine Raumtiefe, keine TiefenStaffelung:
Alles spielt sich ab in einer ScheinEbene hinterm Bildschirm

Fazit: Schundware zurück an Amazon
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Legende der Weißen Schlange - The Sorcerer and the White Snake
EUR 10,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen