Kundenrezensionen


731 Rezensionen
5 Sterne:
 (312)
4 Sterne:
 (104)
3 Sterne:
 (72)
2 Sterne:
 (69)
1 Sterne:
 (174)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weder Fisch noch Fleisch
Rezension bezieht sich nur auf Singleplayer.

Nun, mit Ruhm haben sich die Entwickler bei dieser Schöpfung nicht bekleckert, soviel steht fest. Aber ein schlechtes Spiel ist Cod BO2 sicherlich nicht.
Wirkt nur irgendwie unausgegoren auf mich. Diese Science Fiction Anleihen zum Beispiel ... da springt bei mir der Funke nicht über. Die Story, wenn...
Vor 21 Monaten von Der M. veröffentlicht

versus
338 von 408 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Frustrierend ohne ende.
Wie viele Vorredner äußere ich mich hier nur zum Multiplayer.

Vorweg: ich spiele COD online seit Modern Warfare 2. Und prinzipiell bin ich auch ein "guter Spieler". In MW2 hatte ich eine 2,8 KD, in BO1 eine 2,2 und in MW3 sogar eine 3,5. Also kann man sagen, dass ich diese Spiele an sich "verstanden" habe. Natürlich hatten alle gerade genannten...
Vor 21 Monaten von Philipp veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für dieses Geld eine Frechheit!, 11. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Die Server gehen nicht richtig, kein Multiplayerspaß! Wenn Blizzard schon so viel Geld verlangt sollte das Spiel auch auf allen Ebenen spielbar sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel frust statt lust, 29. Juli 2013
Von 
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich besitze das Spiel schon seit Realese allerdings muss ich gleich sagen ,dass ich es nach dem ersten anspielen erstmal liegen gelassen habe , deswegen erst diese verspätete Rezension.

Ich spiele COD relativ gut, normalerweise , ich gehöre zwar nicht zu den besten der besten aber wage es mal zu behaupten ca. in der oberen Mitte mitzuspielen. Ich hab mit MW2 angefangen, MW3 noch nicht gespielt , hab mich aber auch mit dem ersten Teil der Black Ops Reihe auseinander gesetzt und habe auch dort einigermaßen was hinbekommen.

Ich weiß gar nicht wo genau ich anfangen soll , nunja das erste was ich in BO2 gespielt habe war die Story , nichts wirklich weltbewegendes , viel action , viel kino und wenig wirklich nennenswerte Story aber das will ich dem Spiel auch nicht als negativ Punkt werten , nice to have wäre es aber der Hauptteil ist eh der Multiplayer zudem ich mal jetzt komme.

Der Zombiemode: ist das einzigst wirklich gute an dem Spiel was mich eig. zu 90 % zufrieden stellt. Die fehlenden 10% schreibe ich der Tatsache zu ,dass die Maps irgendwann zu monoton werden und hier nur ein Kauf der DLC's abhilfe schaffen würde aber die DLC's erachte ich als ziemliche Abzocke mit ca. 50 € für 16 Maps , da ist ja das eigentliche Spiel schon billiger , aber wer sich damals wie ich die Hardened für ca. 80 - 95 € gekauft hat merkt hier schon ,dass es etwas heftig ist 130 - 140 € für ein Spiel zu zahlen nur damit man ,dann wirklich alle Maps spielen kann.

Wenn wir schon dabei sind 130 - 140 € (ja ich weiß mann muss sich ja nicht die Special Edition kaufen ) zu zahlen , sollten wir wenigstens ein bisschen was geboten bekommen nunja die Grafik steht meist nicht so im vordergrund aber ich persönlich wäre nie bereit so viel Geld hinzulegen für ein Spiel ,was immernoch kaum bessere Grafik als MW2 hat ,wer sowas unterstützt muss sich nacher nicht wundern ,wenn alles immer qualitativ schlechter wird .

Wie gesagt der Preis von 130-140 € kommt zustande ,wenn man sich damals die Special edition gekauft hat und heute die DLC's kaufen würde , eure Entscheidung ,ob ihr so eine Firmenpolitik unterstützt oder eben auch nicht.

Nun zum eigentlichen Herzstück , der Multiplayer : wie oben schon zu lesen hatte ich das Spiel nach Release online einige Stunden auf 3 Tage verteilt angespielt , das Spielerlebnis war grauenvoll , MPs waren die Waffen , die man spielen konnte der Rest war schrott , Spawns waren willkürlich und meist unmittelbar bei Gegnern , deswegen hab ich das Spiel auch erstmal links liegen gelassen.

Nunja nach langer Zeit wieder rausgeholt und bis Prestige 7 gespielt , damit mir niemand unterstellt ich habe mich nicht ausreichend mit dem Game befasst. Ich kann nur eins sagen ich spiele generell lieber gechillt/entspannt und das konnte ich z.b in MW2 recht gut doch bei BO2 werden meine Nerven oft genug sehr sehr strapaziert ,sodass ich mir ehrlich gesagt das ganze auch nicht mehr zumuten will ,wenn ich mich über etwas aufregen will mache ich lieber was anderen als mir mit dem Spiel den Tag zu versauen.

Ich möchte noch anmerken ,dass das schlimmste an dem Spiel tatsächlich die Community ist , traurig aber leider wahr.

Es gibt einige Dinge , die positiv sind aber leider sind davon nicht viele vorhanden , postiv finde ich die motivation durch das Waffenlevel system , die Unterstützungspunkte durch drohnen , viele punkte durch Objektives spielen z.b einnehmen von Flaggen , der Abschuss bestätigt modus und wie im ersten Teil auch die Partyspiele.

Leider überwiegen die negativen Punkte sehr deutlich , ich erleutere mal kurz was ich so erlebt habe.

Fangen wir bei der Grundsubstanz an , das Spiel hat dermaßen viele Probleme mit Hosts , abstürzen und sonstigem , ich suche eine Lobby und werde zu 60 % immer in ein laufendes Game geworfen ,was dann nach 2 Minuten vorbei ist , wenn ich denn überhaupt noch reinkomme , denn jedes 3te Spiel bleibt mir verwehrt , sodass ich vom Ladebildschirm wieder zurück in eine andere Lobby geworfen werde, ja es sind nur 30 Sekunden aber das kommt eben so oft vor ,dass es einfach nicht mehr schön ist diese Zeit zu verschwenden.

Oftmals gibt es auch beim laufendem Spiel abstürze bzw. Host migrationen , suche neuen Host usw. das schlimme ist auch hier stürtzt das Spiel dann oftmals lieber ab als einen neuen Host zu finden.

Das tolle ist , manchmal wird man komplett von den Servern getrennt und muss sich wieder neu anmelden , was mir vor kurzem fast zu einem bann verholfen hatte ,da ich dieses Problem so oft hatte und ich das Spiel zwangsweise immer verlassen musste.

Sind wir mal im Spiel angekommen erlbe ich es immer wieder , Camper , Camper mit Zielsucher , Leute mit Zielsucher , Leute die in einem Feuergefecht sich ersteinmal hinwerfen und du ,wenn du es ihnen nicht gleich tust automatisch verloren hast und C4 Werfer , die einfach nichts besseres zu tun haben als ihr C4 durch die Gegend in mein Gesicht zu werfen , Granaten ok verstehe schon aber C4 ?! man stirbt ohne die Kugelsichereweste zu tragen einfach immer ,wenn das C4 in die nähe des Spielers fliegt , einfach abartig und unfair. Das ist eben die Community von BO2 , nicht mehr fair play sondern immer schön dem Gegner eins reinwürgen hauptsache ,es gibt Punkte , Punkte und nochmals Punkte. Achja und wer über COD sagt es sein ein Kinderspiel , dem muss ich leider recht geben in BO2 erlebe ich es in 80% der Lobbys sind meist 3-4 Spieler im Alter von 10 - 13 , vermutlich auch schon unter 10 , da frage ich mich schon passen denn die Eltern gar nicht auf ihre Kinder auf? aber das tolle ist ,dass besagte Kinder meist mit einem Headset spielen , ok man kann sie stumm schalten aber dennoch ich finde sowas gehört sich nicht ,dass einem jedesmal schreiende , ausrastende und beleidigende Kinder begegnen. Die meisten spielen immer nur die Waffen , die gerade overpowerd sind , ich persönlich finde auch ,dass die meisten Waffen sich sehr ähneln und das ganze dadurch etwas monoton wird. Man kommt oftmals auch in Games wo man total dominiert wird , in folge dessen gibt es ab und an mal schöne Spawncamper , die dann am besten noch mit den besten Punkteserien in den Spawn schießen. Wenn wir schon bei den punkteserien sind , die meisten sind doch schon sehr übel ,wenn man sie richtig einsetzt vorallem im Hardcoremode. Wo ich beim nächsten Thema wäre ich finde zwischen dem Standart also core und Hardcoremode gibt es keine Relation , im Coremode schießt man mit manchen Waffen ein ganzes Magazin in den Gegner und er killt einen noch und im Hardcoremode reichen gefühlt mit fast jeder Waffe 1-3 Schüsse und so fühlt es sich auch an ,wenn man nichteinmal nach 0,5 Sek tot ist.

Mein Fazit , wer gediegen spielen will sollte die Finger vom Spiel lassen , es hat schon einen sagen wir mal Suchtfaktor aber Erfolgserlebnisse fehlanzeige , begebt euch auf das Niveau der meisten Spieler herab und holt euch gute Stats oder spielt fair und büßt eben dafür. Es ist nicht alles schlecht und wer auf stupides geballer mit rein raus Effekt steht kann zugreifen ich muss aber sagen ich bin und werde wohl auch nie mit dem Spiel glücklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Black ops 2 ..., 30. April 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Heute möchte ich mal meine Meinung über dieses Spiel abgeben zuerst die Pro's.
Durch Scorestreaks wird extrem objective gespielt das heißt Flaggen werden auch mal eingenommen, eine feindliche Flagge einzunehmen bringt sogar 200 Punkte. Dieses Feature ist gleichzeitig auch negativ und das wars auch erstmal mit den positiven Punkten. Kommen wir zu den negativen.
Die Maps sind der grösste Schund in der Geschichte von Cod ,Millionen von Headglitch spots, ausserdem sind die Maps so schlecht wie noch nie nehmen wir als Beispiel Carrier eigentlich einfach nur eine Strasse auf die Metallplatten gesetzt wurden . Die Waffen die anfangs sehr gebalancet schienen sind alles andere als das. Die Aussenseiter der alten Cods sind hier mehr als overpowert wer die Remington kennt weiß wovon ich rede selbst auf 15 Meter Distanz meistens ein 1 Shot kill. Noch schlimmer die Mgs ich habe ja nichts dagegen das die Mgs mal was besser sind vielleicht ist das sogar positiv aber man kann die Mgs mit einem Zielsucher bestücken der Gegner als rote Dreiecke anzeigt und damit einfach nur drauflos sprayen. Zu der Lag compensation braucht man glaube ich nichts mehr sagen. Was mich auch noch aufregt ist die unglaubliche Geldgeilheit der Entwickler die jetzt sogar Tarnungen für 2 Euro verscherbeln. Wenn man wie ich in einem Clan spielt kann das Spiel noch einigermassen Spass machen , aber jedes Spiel macht Spass wenn man die Gegner dominiert. Ein positives Feauture sind die Diamant Tarnung und das man Tarnungen durch Headshots freischaltet so das bestimmte Tarnungen meinstens nur gute Spieler oder Spieler mit langer Spielzeit erspielen können. Es gibt auch einen neuen Spielnodus namens Stellung der überraschenderweise sehr viel Spass macht es ist eine art Hauptquartier alternative . Das negative daran ist nur das viele Spieler die vielen Punkte die beim einnehmen der Stellung erreicht werden nutzen um scgneller an ihre Scorestreaks zu kommen. Um Vergleich zu Mw3 ist wenigstens die Grafik sehr gut gelungen.
Insgesamt ein eher schlechtes Spiel, von dessen Kauf ich abraten würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht Spaß ABER, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Das Problem bei CoD ist und wird auch lange die VERBINDUNG bleiben es laggt einfach rum und ab und zu wird drei mal der Host gewechselt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Black Flops 2? Das nicht, aber ich dachte es wäre wesentlich besser!, 8. Dezember 2012
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich spiele nur gelegentlich. Black Ops 2 erinnert mich daran, dass man zwischen zwei Modern Warfare Teilen auch gerne mal einige Spiele auslassen darf. Aktuell dürfte Far Cry 3 Far Cry 3 (100% uncut) ein überdurchschnittlich guter Shooter sein. Wer es nicht brandneu braucht, aber einen sehr guten Shooter mit Science Fiction Szenario sucht wird mit Killzone 3 Killzone 3 glücklich - das ist ein wirklich extrem gut gelungenes Spiel!

Black Ops 1 wurde für seine tolle Story gelobt. Wahrscheinlich nur deshalb, weil es so viele Käufer hat, die es dann bei der Umfrage nach vorne wählten. Ein wirklich innovatives Spiel wie Heavy Rain Heavy Rain (ungeschnitten) dürfte weniger Käufer finden als Call of Duty - sehr schade! Ich kenne Teil 1 von Black Ops nicht. Die Geschichte für Black Ops 2 soll der Batman-Autor David S. Goyer mitgeschrieben haben, der auch Christopher Nolan zur Seite stand The Dark Knight Rises [Blu-ray]. Hab ich jetzt nicht viel von gemerkt. Trent Reznor von den Nine Inch Nails The Downward Spiral hat den Soundtrack geschrieben? Sounds umd Musik sind in diesem Spiel durchaus gelungen!
Der Kampagnen-Modus spielt in der näheren Zukunft, 2025 oder so, bin zwischendurch immer weggenickt. Man kann ja während der Dialoge den Blick etwas schweifen lassen, das hätte ich gerne demonstrativ um 180 Grad getan, um meinen Unwillen zu demonstrieren.

Black Ops 2 bietet Einblicke in die Kriegsführung der Zukunft. Bei Modern Warfare 2 musste man noch seine Stellung mit Minen und Luftunterstützung halten, in BO2 gibt es ferngesteuerte Panzer, die aussehen wie aus Star Wars: Episode 2, Dronen und vieles mehr - durchaus mal ein anderes Szenario. Der Verlauf der Story lässt sich verändern, auch das ist ganz nett. Aber mal ehrlich: High-Tech Szenario und die Möglichkeit die Story zu beeinflussen boten Heavy Rain und Bioshock auch.

Es gibt Rückblenden nach Afrika und Afghanistan (erinnert von der Stimmung ein wenig an Uncharted 3 Uncharted 3: Drake's Deception) in den 1980ern und nach Vietnam in den 1970ern. Die Machart ist ähnlich, aber für mich schlechter, als in Modern Warfare 2 & 3, abgesehen von der Story, die in BO2 besser als in MW2/3 und Battlefield 3 ist. Die Grafik ist erschreckend schlecht! Es gibt einen ganz netten Zombie-Modus und natürlich verschiedene Multiplayer-Modi.

Es ist schon nett einen Tarnanzug zu haben wie der Predator und richtig klasse ist die Terminator-ähnliche Atmosphäre, wenn der Spieler von Killer-Dronen gejagt wird - das ist ganz großartig und eigentlich schon Grund genug um diese Spiel zumindest mal anzuspielen! Ansonsten ist die Inszenierung ähnlich wie in Battlefield 3 und Modern Warfare 3, allerdings sind diese beiden Spiele für mich als Wenig-Spieler viel interessanter und sie sehen auch viel besser aus! Besonders die langweiligen Schleichpassagen, der mangelnde spielerische Freiraum und die schon tausendmal gesehene Hurra-wir-haben-die-tollsten-Wummen-der-Welt Masche ist gähnend langweilig. Ich mag keine Blockbuster von Michael Bay. Ich mag Killzone 3. Black Ops 2 geht so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Coop-Modus ZM und MP, 24. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Vorwort: Ich spiele COD seit dem ersten Teil. Seit Black Ops 1 auf Konsole, vorher auf PC. COD 4 (halte ich immer noch für den besten Teil) hab ich in der ESL gezockt und da auch nicht zu wenig :D Die Serie hat sich immer verändert manchmal zum negativen, aber wird immer eine Referenz in Sachen schneller Onlineballerei bleiben.
Leider wurde mit WAW schon eine andere Ära eingeleitet, die das professionelle Spielen bzw. Turniermäißge Spielen nicht mehr in dem Maße mit Freude gibt, was Call of Duty 1 und Call of Duty 4 gewährleistete haben.

Ich habe mir das Spiel nur wegen des ZM gekauft. Daher auch für Konsole um es offline und online zocken zu können. Meistens im Splitscreen. Ich kann nur sagen: DER ZM ist genial. Nochmals eine Steigerung zu BO 1. Der Tranzit-Modus steht über allem. Es macht Spaß und ist echt unglaublich! Der Transit Modus erinnert stark an Left4Dead, ebenso die Charakter die man da spielen kann. Die Frau sieht aus wie Zoey aus Left4Dead 1. Es gibt haufenweise Easter Eggs, Freischaltbares, Erforschbares, etc. Alles in allem für mich das Herzstück des Spiels. Man hätte aus dem Modus schon fast ein eigenständiges Spiel machen können. 10 Stunden in einem Match bei Tranzit!!! und man hat dann vllt alles freigeschlatete und gesehen. Einige Aufgaben in diesem Modus dauern Stunden! Ich erinnere mich an den Turm von Gebrabbl, da kann man schonmal perfektes Teamwork, Glück und mehrere Stunden Spielzeit einplanen.. Was ich leider jetzt schon daran zu meckern habe, die Maps die Treyarch nachliefern wird, werden einfach viel zu teuer! Abzocke.

Der MP. Für mich ist immer noch Call of Duty 4, der König im MP. Spiele ich auch heute noch auf PC. Was mich an der Konsolen Version stört: die Zielhilfe. Der Auto-Aim macht das Spiel kaputt. Jeder Noob muss nicht mal ansatzweise zielen, sonder kann einfach mal in die Richtung halten und das wird schon. Noch schlimmer mit ACOG Visier. Das Einzige was den MP noch hochhält sind die Snipers. Kein Auto-Aim, aber halt schwerer zu zielen. Quick Scopes sind auf Konsole denoch leicht möglich, Stickempfindlichkeit sehr hoch und dann gehts schon. Für mich ist der MP auf Konsole daher unbrauchbar und habe das Spiel für PC nachgeordert.
Insgesamt kann ich zum MP sagen, er ist gelungen. Gute Maps (im Gegensatz zu BO und MW 3), interessantes 10 Punkte System (bringt frischen Wind rein! Aber auf Dauer ehr nicht geeignet)), Killstreak nun schwer zu bekommen, aber wenn sind einige einfach zu mächtig! Gute Partyplays, wenig Laggs, Was ich zur Bemängeln habe: Die Waffen sehen im Prinzip fast alle gleich aus, besonders die Sturmgewehre. Nur vom Aussehen, vom Verhalten her sind sie doch anders. Weiteres Mancko, es gibt kaum erhabene Positionen. Gescheit Sniper oder Campen ist nicht mehr möglich (ausser vllt in Ecken mit einer MP). Lediglich die Maps Standoff und Turbine bieten ein System, wo man auf Ebenen spielen kann.
Ein witeres Hassobjekt: S-Minen. Die Dinger sollten echt verboten werden.
Man kann den MP sowie den ZM im Splitscreen online zocken.

Die Kampange: Es gibt einige Momente die in erinnerung bleiben, aber insgesamt doch nur irgendwie durchschnitt. Ich sag mal so: Call of Duty halt. Es ist gut, aber das Rad wird hier nicht neu erfunden

Insgesamt halte ich BO 2 für einen starken Teil der Serie. Ich sehe im Verglich zu MW 3 und BO 1 deutlich Besserungen und kann es jedem COD Fan uneingeschränkt empfehlen. Einen Stern abzug gibts einfach, weil es halt doch nicht so genial wie COD 4 ist.

P.S. Suche immer nach Leuten für den Zombiemodus via PSN.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Quake 3 im Taktishootergewand für die Generation "Deine Mudder"!, 10. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Wo soll ich anfangen?

Ich habe eine lange Shootertradition hinter mir. Angefangen bei Wolfenstein, Doom über Half-Life, Counter-Strike Beta 1, Quake 3, America's Army, Battlefield und Call of Duty habe ich sehr viel in Clans gespielt.

Generell bin ich ein Fan von taktischen Infanteriekämpfen und halte America's Army immer noch für den besten, da anspruchsvollsten Shooter im Bereich Taktikshooter. Und dann kam irgendwann Call of Duty, die Madonna unter den Shootern. Erfindet sich laut sich selbst ständig neu, ist aber doch immer irgendwie gleich.

Die fehlende Innovation kann ich noch verschmerzen und das Ten-Point-System finde ich richtig klasse, aber ansonsten hat CoD:BO2 nicht mehr viel mit einem Taktikshooter gemein. Das Tempo ist sehr hoch, die Maps sehr klein und die Spieldynamik, egal in welchem Modus, irgendwie wie ein Deathmatch in Quake 3.

Die Waffen sind völlig vermurkst und ob man ein Snipergewehr nimmt, eine Submachinegun oder ein Maschinengewehr... alles trifft immer, egal über welche Entfernung. Jedenfalls, sobald man es mit den entsprechenden Attachments ausgerüstet hat.

Wenn eine halbautomatische Rummsknarre, wie die FAL OSW gleich viele Treffer benötigt, um einen Gegner zu erledigen, wie eine Luftpistole, wie die MSMC, die aber statt 120rpm gut und gerne mal 400rpm raushaut, dann ist das Balancing einfach im A****!

Und das ist das größte Dilemma von BO2. Es gibt kein taktisches Vorgehen, aufgrund der Mapgröße, und die Waffen sind völlig daneben. Assaultrifles werden kaum gespielt, Snipern ist dank Instantzoom für Leute, die gerne hinten warten eine sichere Sache und mit einer Submachinegun gewinnt man in fast allen Situationen.

Von den Killstreaks, die jegliches Taktikshootergefühl vollends im Arcadesumpf untergehen lassen, fange ich an dieser Stelle gar nicht an.

Und über die Community legen wir vollends den wohlwollenden Mantel des Schweigens. Die jüngere Generation, wobei ich das Gefühl habe, die meisten Mitspieler sind zwischen 10 und 20 Jahre alt, scheint sich nur noch darum zu scheren, wessen Mutter jetzt wie wann was mit wem gemacht hat oder was man mit der Mutter des anderen gerne machen würde... lassen wir das.

Das ist alles nur noch Einheitsbrei aus der Retorte und nicht der Rede wert. Vielleicht habe ich auch die falschen Erwartungen an das Spiel und temporeiches Geballer ist ja nicht per se schlecht, aber irgendwie kann man CoD:BO2 mit einem Wort zusammenfassen: Stumpf!

Schade, Shooter haben echt mal Spaß gemacht!

P. S: Ich lege den Schwerpunkt eines Shooters auf den Multiplayer, daher hier noch zwei Worte zum Rest des Spiels. Der Singleplayer ist gewohnt dicht inszeniert und angereichert mit viele "tollen" Schockeffekten, die für Presse sorgen sollen. Den Zombiemodus fand ich schon immer irgendwie langweilig und da ist besseres auf dem Markt zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


120 von 162 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Man sollte alle Ego-Shooter Hersteller einfach mal ignorieren..., 13. November 2012
Von 
Christian Schöpgens "GrafHolderberg" (Neukirchen-Vluyn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Man sollte alle Ego-Shooter Spiele die neu herauskommen mal ein Jahr lang ignorieren. Keiner sollte diese lieblosen und schnell auf den Markt geworfenen Games mehr kaufen.
Egal ob es Activision wie jetzt ist, oder EA mit Medal of Honor & Battlefield.
Mittlerweile ist jedes Game nur noch aufgewärmter, liebloser, unkreativer, immer wieder da gewesener Schrott.

Was CoD BO2 betrifft, hier hat man eine altbackende Grafik-Engine überarbeitet und gemeint das man mit ein wenig Zukunfts-Science-Fiction Schnick Schnack ein topmodernes Game bringt. Leider nicht. Es sind wie bei allen derzeitigen Konkurrenzprodukten soviele oberflächige Fehler das man denkt das die Entwickler selber das Spiel noch nicht mal getestet haben.
Spawnpunkte, Scopeverhalten, Aiming, Sound, Serververbindung sprich Lagging.... , die Negativpunkte kann man noch erweitern.
Jedes neue Game in dem Genre wird unfertig auf Disc gepresst und zu Kohle gemacht.
Ich bin wirklich ein Ego-Shooter Fan, ich spiele seit 1984 PC und Konsolenspiele, aber was man in den letzten ein bis zwei Jahren wie Massenware auf den Markt schmeißt um schnelles Geld zu verdienen ist grauenhaft. Auch Black Ops 2 hat keine Innovationen, nichts neues an der Front. Standardkost mit einem bitteren Beigeschmack auf Grund der genannten Kritikpunkte.

Für mich spielt keine Rolle ob ich MW, Battlefield, MoH...oder einen der anderen hundert Shooter zocke, ich möchte nur mal wieder sagen können, "wow, das ist mal was neues, solide, ein spielerisch saugeiles Game."

Wer auf 0815 Durchschnittskost mit den mittlerweile standardmässigen technischen Fehlern steht, greift zu.
Aus Protest von mir nur 1 Stern. Man, was war Maniac Manson auf dem C64 damals innovativ. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, 21. November 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich bin auch einer der Leute die schon ein paar CoD Titel gespielt haben. und ich wage zu behaupten dass ich auch recht gut in diesen Spielen bin. Nach einem Jahr MW3 hab ich mich auch so auf BO2 gefreut. Die ganzen Ankündigungen waren ja auch echt vielversprechend. Ich habe dieses Spiel auch jetzt jeden Tag seit Release gespielt und hatte am Anfang auch noch echt Spaß bei der Sache. Doch dies änderte sich dann aber in den letzten Tagen erheblich. Meine Kritik bezieht sich ausschließlich auf den Multiplayer:
Die Waffen sind mein erster Kritikpunkt. Fakt ist, dass die MPs einfach viel zu stark im Vergleich zu Sturmgewehren sind. Sie sind auch auf die Distanz noch stark und auf kurze Distanz braucht man ja nicht zu erwähnen, dass sie außer den Schrotflinten allen anderen Waffen voraus sind. Zudem kommen sehr viele Waffen aus den Vorgängern vor. Okay das freut einen bei ein paar Waffen, aber meiner Meinung nach ist das auch die Faulheit von Treyarch, einfach mal ein paar Waffen aus anderen CoD Teilen zu nehmen und die exakt gleichen Animationen beim Nachladen zu verwenden. Insgesamt stirbt man sehr sehr schnell. Gerade dass man stirbt wenn man schon 2 Sekunden hinter der Wand verschwunden ist, ist einfach nur schlecht gemacht. Das war zwar früher auch schon so, aber in diesem Spiel fällt es doch noch mehr auf. Außerdem gibt es das Zielsuch-Visier, welches sofort aufleuchtet, wenn ein Gegener im Visier ist und diesen dann auch noch rot umrahmt, wie bei manchen luftgesteuerten Streaks. Mit diesem Visier stehen die Camper super gut da und schießen einen weg, wenn man auf eine riesige Distanz noch nicht einmal zu träumen wagt, dass ein Gegener da sein könnte.
Zu den Maps: Die Maps schauen von außen ganz gut aus. Sie sind mit dem futuristischen Design gar nicht mal so schlimm, wie ich es mir am Anfang noch gedacht habe. Aber wie blöd müssen die Spieldesigner gewesen sein, dass sie auf jeder (!) Map hunderte von Fässern, Barrikaden, etc. aufgestellt haben? Man sieht überall, wenn man über die Map läuft, nur noch Köpfe herumlungern. Und das wars dann auch schon. Im nächsten Moment ist man dann auch schon tot, weil man leider keinen Aimbot an hat, der dem Gegner einen sauberen Headshot verpasst. Alle Camper fühlen sich hinter diesen Gegenständen mit ihren Zielsuch-Visieren auf jeden Fall wie im Paradies. Außderdem sind die Maps so verwinkelt, dass man wenn man um die Ecke kommt von den oben genannten Gegnern mit MPs weggeschossen wird, ohne auch nur irgendwas machen zu können. Also ist man irgendwann auch gezwungen eine ganau solche Waffe zu wählen. Gut damit sinkt die Waffenwahl auf ganze 6 Waffen, was ich echt schade finde.
Eine weitere Neuerung sind die Scorestreaks. Am Anfang eine gute Idee, doch in der Umsetztung ein wahres Grauen. Die Streaks sind viel zu stark, doch braucht man viel zu viele Kills, bis man eine gute bekommt. Bessere Spieler wollen nach ein paar Spielstunden nun mal auch die höheren Streaks ausprobieren und wollen nicht nur eine UAV erreichen. Doch was machen, wenn man doch immer von headglichenden Zielsuch-Visier-Campern getötet wird, nachdem man die UAV erreicht hat? Ganau. Man verschanzt sich einfach auch (vielleicht auch mal ohne Zielsuch-Visieren) hinter den ganzen Barrikaden. Und schon gibt es noch mehr Leute, die bewegungslos, immer ins Visier schauen, warten, und sich so lange nicht bewegen, bis sie eine 12 bis 19er Streak erreichen, da sie nur Kills machen und das z.B. Flaggen einnehmen bei Herrschaft nicht machen können, ganau weil sie sich ja nicht bewegen. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich lieber auf die Streaks verzichten soll und weiter auf die Drohne, RC-XD und Vorräte spielen soll? Oder soll ich Campen, was mir so gar keinen Spaß macht. Ich kann einfach nicht Warten und nichts tun... Und macht mir das noch Spaß immer eine KD von 1,3 zu haben, auch wenn man eine 2,0 gewohnt ist? Ist es das, was ich wie zuvor ein Jahr spielen soll, bis der nächste Titel erscheint?
Ein Weiterer Punkt, der mir nicht gefällt ist, dass die Verbindung nur noch aufregt. Dauernd Host-Migrationen und Ruckeln. Dazu noch, dass der Gegner einfach nicht sterben will, wenn ich ihm schon drei Headshots gegeben habe. Ich habe zwar nicht die beste Inernetverbinung aber in allen Shootern hat das bisher nicht zu Problemen geführt. Die Verbindungsprobleme am Anfang, bei denen man sich gar nicht mit den Online-Serverrn verbinden konnte sind ja zum Glück beseitigt worden. Aber dass meine PS3 komplett abstürzt ist bis heute nicht gepatcht worden. Ich bin zum Glück einer der Leute, die das Spiel nicht vorbestellt haben. Denn diese Leute haben mehr Geld dafür gezahlt, dass sie Nuketown 2025 exklusiv als Karte bekommen. Warum war in meiner Standart Edition von Black Ops 2 dann ein Code, mit dem ich Nuketwon 2025 kostenlos runterladen konnte??? Dass der Modus, in dem einzig Nuketown 2025 gespielt wird, versprochen war, schon wieder herausgenommen wurde ist eine weitere Dreistigkeit. Jeder hat doch 60€ gezahlt. Warum bekommt man dann nicht das, was man für diesen Preis erwartet?
Dazu kommt noch das Spawn-System. Das hat ja schon in MW3 zu Denken gegeben, aber dieses Spawn-System darf man eigentlich gar nicht mehr System nennen. Dass ein Gegner 15 Meter hinter mir spawnt kann ich mit meinem nicht vorhandenem Wall-/UAV-Hack leider erst dann erfahren, wenn er mich schon von hinten gekillt hat. Und wieder stellt sich mir die Frage: wie kann ich etwas Besseres als die UAV erreichen wenn das passiert?
Ich glaube das Spiel ist für Anfänger wirklich eine schöne Sache. Man bekommt auf jeden Fall ein paar Kills hin. Ob unfair oder nicht ist dann auch egal. Für Fortgeschrittene ist der Multiplayer nicht mehr das, was man bisher gewöhnt war. Für mich auf jeden Fall die Enttäuschung des Jahres!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Call Of Donkey...?, 31. Dezember 2012
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] (Videospiel)
Gibt es eine Steigerung von SCHLECHT?JA!Black Ops 2.Null Innovation,keine echte Entscheidungsfreiheit, Schlauchlevels,Grafisch veraltet und Engine altbacken "last but not least" Gummiband-Gegner und eine sehr schlechte KI runden den Spielspaß ab.Activison jetzt habt ihr aber genug the Cow gemelkt...oder???
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3]
Call of Duty: Black Ops 2 (100% uncut) - [PlayStation 3] von Activision Blizzard Deutschland (PlayStation 3)
EUR 31,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen