newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Soul-la Discotheque Ideale en 20 Albums Originaux
Preis:41,68 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wie fein bitte ist die 20 CDs umfassende "The perfect Soul Collection"? Ich bin begeistert. Und dabei wandelt die Box auf recht neuen und unausgetretenen Pfaden, versammelt sie doch nicht nur hinlänglich bekannte Best-Of-Compilations bekannter Künstler. Doch der Reihe nach.

Die Pappbox bietet insgesamt 20 in Papphüllen steckenden CDs Platz. Die Originalveröffentlichungen der Alben rangieren zwischen 1956 (Roy Hamilton) und 2001 (Angie Stone und Shyleena Johnson). Und einige der CDs haben noch mehr als "nur" die Originalsongs an Bord, so besteht beispielsweise die CD von Roy Hamilton nicht nur aus dem Album "You'll never walk alone" sondern auch noch aus dem kompletten Album "The golden boy", Ted Taylors Greatest Hits wurden ebenfalls noch um acht Songs erweitert, Little Richard wurde nicht nur mit Live-Versionen seinen Greatest Hits sondern auch mit "The explosive Little Richard" auf einer CD gebannt und auch die Isley Brothers und "Earth, Wind & Fire" haben Bonus-Tracks auf dem Silberling.

Klar sind - typisch für Compilations - einige Künstler rein subjektiv weniger gut. Dennoch bietet die Box hier die Möglichkeit, nicht nur einen Song eines Künstlers zu hören, sondern gleich ein ganzes Album - und das zu einem derart kleinen Preis, dass selbst das eine oder andere Album, das man vielleicht schon in seiner Musiksammlung hat, gerne nochmal kauft. Und damit ist noch nicht mal die Hälfte der Box "weggehört"... Fein, fein, fein! Absolute Kaufempfehlung für Soul-Fans und Neugierige!

Den CDs liegt außerdem noch ein zweisprachiges Booklet (englisch und französisch) bei. Darin wird eine kurze kulturgeschichtliche Exkursion zu den Wurzeln der Black Music gemacht und die einzelnen Künstler (und das jeweilige Album) kurz vorgestellt. In der Box sind auch Plattenfirmen von Rang und Namen vertreten: Neben Epic und dem Sub-Label Legacy gibt es auch noch CDs von Arista, Sony Music, RCA Victor, Columbia, OKeh und Jive.

Ich kann dieser feinen und supergünstigen Box leider nur fünf Sterne geben - würde aber gerne noch erhöhen. Denn der Funk, den die Isley Brothers mit "The heat is on", der Disco-Soul der Jacksons auf "Victory" und auch das unerhört sensationelle Eargasm von Johnnie Taylor sind ohrenschmeichlerisch. Dazu noch herausragende und immer noch mitreißende Live-Versionen von Little Richard, klassischer Soul von Walter Jackson und die außergewöhnliche Platte "Introducion the hardline according to Terence Trent D'Arby" - und ich bin ein glücklicher Mensch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Februar 2013
wollte hier einfach mal die Albentitel reinstellen - mir persönlich ist die Zusammenstellung zu heterogen (von den 60er Jahren bis heute) - aber die Geschmäcker sind ja verschieden...einsam ragen heraus als TOP of the TOPS Isaac Hayes, the Isley Brothers und Earth, Wind and Fire (wobei es bessere Alben von denen gibt als dieses) und mit leichten Einschränkungen Aretha Franklin und The Staple Singers

warum hier Marvin Gaye, The Supremes, The Temptations, ja Steve Wonder und Bill Withers fehlen auf einer angeblichen Soul-Auswahl? Kann wohl nur an irgendwelchen Rechten liegen...

1. Roy Hamilton: You'll never walk alone
2. Ted Taylor: Greatest Hits
3. Staple Singers: Why
4. Walter Jackson: Speak her name
5. Little Richard: Greatest Hits Recorded Live
6. Main Ingredient: Bitter sweet
7. O'Jays: Ship ahoy
8. Isley Brothers: The heat is on
9. Earth, Wind & Fire: Gratitude
10. Johnnie Taylor: Eargasm
11. Aretha Franklin: Jump to it
12. Gladys Night & The Pips: Visions
13. Jacksons: Victory
14. Dionne Warwick: Friends
15. Terence Trent D'Arby: Introducing the hardline
16. Isaac Hayes: Love attack
17. Luther Vandross: Never let me go
18. TLC: CrazySexyCool
19. Syleena Johnson: Chapter 1: Love, pain & forgiveness
20. Angie Stone: Mahogany soul
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Atlantic R&B 1947-1974
Atlantic R&B 1947-1974 von Various [Rhino Records] (Audio CD - 2007)