earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2009
Über 35 Jahre mussten vergehen, bis die Welt vom wohlgehüteten Geheimnis einer britischen Dame erfuhr, einer Schauspielerin, geliebt und bewundert, angehimmelt als die kauzige Privatdetektivin Miss Jane Marple. Margaret Rutherford starb 1972 kurz nach ihrem 80.Geburtstag. Sie nahm mit ins Grab, was sie seit ihrer frühen Jugend verschwiegen hatte: Mord und Selbstmord in der Familie. Erst nachdem auch ihr Mann Stringer Davis
und ihr Adoptivsohn, der operativ zur Tochter wechselte, die Augen geschlossen hatten,kam bruchstückweise, dann geradezu explosiv das schreckliche Geschehen ans Tageslicht. Andi Merrimans Buch ist ein Meisterstück der Aufklärung, aber leider nicht allen zugänglich, denn es ist in der englischen Sprache geschrieben.Wie gut, dass es aber nunmehr auch eine deutsche Biographie von Klaus Rödder gibt, gerade veröffentlicht im Boesche-Verlag, in der man das große Geheimnis der alten Lady entsetzt und mitfühlend verfolgen kann.Danach wird der Leser dieses "Schlachtschiff mit guter Manier" mit anderen Gefühlen verinnerlichen: Eine wahrhaft große Frau und wunderbare Schauspielerin offenbart sich ihm im Stil von "Lache - Bajazzo". E.T.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2014
Für Fans von Rutherfords Miss-Marple-Filmen ist es schon interessant, ein bisschen mehr über die Schauspielerin zu erfahren. Leider ist das Ganze ein bisschen aufgebläht, quasi wie eine Pastete mit zuviel Teig und zuwenig Füllung. Es entsteht der Eindruck der Autor habe sich irgendwann eine Liste aller Auftritte Rutherfords vorgenommen und in Fließtext umgearbeitet, nicht ohne aufzuzählen welche Schauspieler sonst noch bei den einzelnen Stücken oder Filmen mitgewirkt haben, das wirkt auf die Dauer etwas ermüdend. In einer englischen Rezension wurde der Begriff "name dropping" benutzt, das trifft es recht gut wie ich finde. Ich fand es im ganzen etwas mühsam zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Dezember 2012
Wer Margaret Rutherford als Miss Marple kennt, verkennt ihre Vielseitigkeit. Diese Biografie zeigt einem, wie vielseitig Margaret Rutherford wirklich war. Interessant geschrieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Ich wollte gerne mehr über Margaret Rutherford - die ich bis dahin, ehrlich gesagt, nur aus den Miss Marple-Filmen kannte - wissen. Insgesamt war das Buch eine interessante Lektüre, für mich als Nicht-Theaterliebhaber aber streckenweise sehr zäh, da nicht nur anscheinend sämtliche Theaterstücke, in den Margaret Rutherford je aufgetreten ist, und ihre Rolle darin beschrieben wurden - das will ich ja auch wissen -, sondern auch ausführlich auf die Schauspieler der anderen Rollen eingegangen wurde - Schauspieler allesamt "vor meiner Zeit", ich kannte die allermeisten Namen jedenfalls nicht. Die für mich interessanteren Details aus ihrem (Privat)Leben sind dazwischen eingestreut, aber deutlich in der Unterzahl.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Mai 2014
Interessiert mich wirklich wie die Haushälterin des Regisseurs heißt, den Ms Rutherford irgendwann mal besucht hat? Hier wird aufgezählt und aufgezählt und man hat den Eindruck das Wichtige darüber vergessen.

Und die Beurteilung ihres Talents und ihrer Erfolge wird so entweder auf Aufzählungen reduziert oder total überschätzt (Bsp.: Rutherford hatte eine kleine Nebenrolle in Chaplins weniger erfolgreichem Film "A Countess from Hongkong" und der Autor behauptet allen Ernstes, dass nur Margaret Rutherford zuzuschreiben ist, dass der Film nicht total in der Versenkung verschwand. Man kann Verehrung auch übertreiben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden