Kundenrezensionen


108 Rezensionen
5 Sterne:
 (83)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


75 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut!
Bei neuen Schriftstellern bzw. Reihen in Romance Fantasy Genre bin ich immer erst vorsichtig beim Bestellen und Lesen, da sich ja mittlerweile viele in diesem Sektor versuchen und, wie wir alle wissen, nicht immer gut.
Aber dieses Buch hat mich doch positiv überrascht. Es ist witzig, spannend, romantisch (in einer etwas härteren Weise) und man kann es nicht...
Veröffentlicht am 11. Februar 2012 von Amazon Customer

versus
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ganz okay
Es liest sich gut und flüssig, auch wenn ich mir manchmal etwas längere Satzgefüge gewünscht hätte ... aber diese Kurzsätze sind anscheinend momentan im Trend, denn die findet man nicht nur bei ihr .... was mir sehr gut gefallen hat, das sich das Ganze in der heutigen Zeit abspielt und auch die Darstellung des Drachen als Geschäftsmann...
Veröffentlicht am 26. März 2012 von Elke


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

75 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut!, 11. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Taschenbuch)
Bei neuen Schriftstellern bzw. Reihen in Romance Fantasy Genre bin ich immer erst vorsichtig beim Bestellen und Lesen, da sich ja mittlerweile viele in diesem Sektor versuchen und, wie wir alle wissen, nicht immer gut.
Aber dieses Buch hat mich doch positiv überrascht. Es ist witzig, spannend, romantisch (in einer etwas härteren Weise) und man kann es nicht mehr aus der Hand legen. Es nimmt von der ersten Seite Tempo auf und hält es fast durchgehend bis zur letzten Seite.
Es ist eine Mischung aus G.A.Aikon (Dragon-Reihe) und J.R.Tolkin.
Die Hauptcharaktere, Dragos Cuelebre der allmächtige, uralte, sich langweilende Drache und Pia Giovanni halb Mensch, halb Wyr begegnen sich, so unterschiedlich sie auch sind, auf Augenhöhe, was ich sehr positiv fand. Beide schenken sich nichts und es ist nicht dieses übliche Spiel - er der starke, alles könnende Held, der die Frau beschützt, sondern genauso oft rettet Pia dem mächtigen Drachen den Hintern.
Auch die ständige Verwunderung von Dragos über Pia und ihre Art mit Dingen umzugehen, hat mich immer wieder zum Lachen gebracht.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob Thea Harrison, dies auch so gut, in ihrem zweiten Band rüberbringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungener Auftaktband..., 21. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Taschenbuch)
Thea Harrison hat mit 'Im Bann des Drachen' einen durchaus gelungenen Serienstart hingelegt. In ihrer Welt leben Menschen schon seit Jahrhunderten mehr oder weniger friedlich neben den Alten Völkern (Wyr, Elfen und Fae) und New York ist das Terrain der Wyr, der Werwesen, an deren Spitze der Werdrache Dragos steht. Thea Harrison erfindet dabei nicht das Rad neu, denn prinzipiell weiß man von der ersten Seite an, wo die Reise hingehen wird. Allerdings ist der Weg bis dahin sehr unterhaltsam, die Dialoge sind witzig, die Geschichte wird flott und schwungvoll erzählt und die 'heißen Szenen' werden auch wirklich heiß dargestellt. Dabei kommt sie aber nicht ganz an die Drachen-Reihe von Katie McAlister (ebenfalls LYX) ran.
Die Welt ist hier nicht rosarot, sondern in vielen Grauschattierungen eher düster beschrieben, wobei die 'Guten' und die 'Bösen' schon recht eindeutig zugeordnet sind und natürlich alle wahnsinnig toll aussehen. Pia und Dragos entwickeln sich zwar jeder für sich und miteinander, aber auch das auf hohem Niveau ' immerhin bleibt für Pia da mehr Spielraum in ihrer Position als Mischwesen. Da wären ein paar Ecken und Kanten in den nächsten Bänden schon wünschenswert ' wobei die potentiellen Protagonisten schon recht eindeutig in diesem Buch eingeführt werden.

Fazit: Gelungener Serienauftakt mit unterhaltender Story, schnoddrig-witziger Sprache und viel Erotik sowie einem interessanten Rahmen, der eine gute Grundlage für Nachfolgebände bietet - für Fans des Genres genau das Richtige!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert, 12. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Taschenbuch)
Pia Giovanni wird von ihrem Ex-Freund Keith erpresst. Sie soll für ihn von einem der mächtigsten Werwesen, Dragos Cuelebre, etwas stellen. Sie verfügt durch ihren Weranteil über besondere Fähigkeiten, die es ihr doch tatsächlich ermöglichen, in das wie Fort Knox gesicherte Hort des Drachen einzubrechen.
Danach ist sie auf der Fluch, denn Dragos ist stinksauer. Natürlich bekommt er sie zu fassen, lässt sie aber zu seiner eigenen Überraschung am Leben und schlägt ihr dafür einen Deal vor. Sie soll ihm dabei helfen, die Hintermänner von Keith zu finden, um an den wahren Täter zu kommen. Hinzu kommt, dass sie plötzlich gar keine Angst mehr von Dragos hat, sondern ständig erotische Phantasie von ihm hat. Aber auch Dragos fühlt sich stark von ihr angezogen. Pia willigt ein und befindet sich plötzlich in einem Krieg zwischen Dragos und den Dunkel Elfen wieder, und muss weiter ihre wahre Identität verbergen.

Die Autorin hat hier genau die richtige Mischung aus Urban Fantasy und Romanze hergestellt. Die Story ist aktionreich, spannend und sehr unterhaltsam. Es gibt unheimlich viele Werwesen in diesem Buch, was die Story wirklich interessant macht. Neben den Werwesen spielen auch die Fae eine wichtige Rolle. Jede Rasse hat sein eigenes Gebiet in dem sie herrschen. Der Staat New York gehört z. B. dem Hort von Dragos, der Elfenhof sitzt in Charleston usw. Auch Vampire werden erwähnt, spielen aber in diesem Buch keine Rolle.
Neben der normalen Welt, gibt es noch die Anderwelt, aus der all diese Wesen stammen. An verschiedenen Orten gibt es Übergänge dort hin. Es gibt auch einen Trip dort hin, der aber eher kurz ist .
Dragos ist ein typischer Drache, dominant, herrisch, eifersüchtig und besitzergreifend. Trotz dieser negativen Seiten wirkt er keineswegs unsympatisch, er versucht nur, Pia zu schützen und auf sie aufzupassen. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen. Pia ist ein interessanter Charakter, fast bis zum Schluss weis man nicht, um was für eine Wesen sie sich handelt. Zuerst habe ich mich gefragt, womit Keith Pia erpresst hat, denn die Werwesen leben erkannt in dieser Gesellschaft. Aber sie ist wirklich ein sehr seltenes Wesen und in großer Gefahr, wenn ihre wahre Identität bekannt wird.
Neben den beiden Hauptfiguren wird die Story vorallem aber auch durch die interessanten Nebenfiguren getragen, von denen wir in den nächsten Büchern bestimmt noch mehr erfahren werden.

Ich habe mir direkt den 2. Teil bestellt, der von zwei bereits bekannten Figuren handeln wird, auf die ich sehr neugierig bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gestaltwandlerdrachen ???, 3. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Taschenbuch)
Nachdem ich mit den Drachen von Katie MacAlister nicht wirklich warm geworden bin wollte ich mir so etwas eigentlich nicht mehr antun, vor allem, da ich der Meinung bin, das die Wandlerserie von Frau Singh kaum zu übertreffen ist...
Aber ich hatte nicht mit Thea Harrison gerechnet.
Fast wiederwillig habe ich das Buch mitgenommen, nachdem die Kritiken hier bei Amazon doch durch die Reihe mehr als positiv waren. Und was soll ich sagen - es war grandios!!!

Den Inhalt spare ich mir, den haben die vielen positiven Vorschreiber schon sehr gut wiedergegeben.

Pia und Dragos sind ein äußerst explosives Paar, dass dem Leser kaum Zeit zum Luftholen läßt, weil ein spannendes Ereignis das andere jagt und man zwischendrin gerade noch mitbekommt, dass die zwei sich mal nicht fetzen, sondern auf einmal eine ganz andere Stimmung vorherrschend ist - hot, very hot!!!
Die Geschichte, die darum gebastelt ist, wirkt gut durchdacht und glaubwürdig, die Nebencharakter lassen Platz für weitere Geschichten und sind authentisch dargestellt. Ich freue mich schon auf den Folgeband mit Tiago und der durchgeknallten Elfe.
Abgesehen von dem spannenden Plot hat mir der schwarzhumorige Ton, der des öfteren durchscheint, außerordentlich gut gefallen.

Fazit:
Was bin ich froh, auf die Rezensenten gehört zu haben, sonst wäre mir ein wirklich spanndes und gutes Fantasy-Buch entgangen.
5 Sterne, Platz im Lieblingsbuchregal neben den Büchern von Nalini Singh und große Freude, dass der zweite Teil in einigen Wochen erhältlich ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ganz okay, 26. März 2012
Von 
Elke "earthwitchll" (86899 Landsberg am Lech, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Taschenbuch)
Es liest sich gut und flüssig, auch wenn ich mir manchmal etwas längere Satzgefüge gewünscht hätte ... aber diese Kurzsätze sind anscheinend momentan im Trend, denn die findet man nicht nur bei ihr .... was mir sehr gut gefallen hat, das sich das Ganze in der heutigen Zeit abspielt und auch die Darstellung des Drachen als Geschäftsmann mit einem gigantischen Imperium ... die zweite Hauptdarstellerin ist mir etwas zu wischiwaschi geraten, auf der einen Seite Powerfrau mit einer riesen Klappe, die aber dann wegen jedem Mist loshäult .... gut gelungen ist ihr die Verbindung der heutigen Zeit mit den "alten Völkern" und auch ihre Interpretation der Möglichkeit des wechselns von einer Welt in die andere fand ich gut ....

was mich inzwischen richtig zu stören anfängt, sind die ausladenden Sexparts, die aber anscheinend im Augenblick auch im Trend liegen .... ich bin weder prüde, noch habe ich ein Problem mit Sex in Romanen, doch wenn ich anfange Seiten zu überspringen, weil ich einfach keine Wiederholung mehr lesen möchte, dann wird es zuviel .... zum Glück wird es so ab der Hälfte des Buches weniger und die Spannung steigt dann auch wieder .... in irgendeiner Rezension habe ich einen Vergleich mit "dem Herrn der Ringe" gelesen ... also da führt nicht mal ansatzweise ein Weg hin und ich glaube Herr Tolkien würde sich bei dem Gedanken im Grab umdrehen .... denn nur weil man ganz viele Fabelwesen in einem Buch vereint, ist man noch kein Genie ....

alles in allem ein netter Roman ... nicht mehr und nicht weniger ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Kracher, 24. September 2012
Von 
Shiloh (irgendwo am Meer) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Kindle Edition)
Die vielen positiven Rezensionen zu diesem Buch haben mich verleitet, auf "Bestellen" zu klicken und die Rezensentinnen haben wirklich nicht zu viel versprochen.

In Thea Harrisons Romanwelt, leben die modernen Menschen und die "alten" Völker (helle und dunkle Elfen, gestaltwandelnde Wyr und viele andere) mehr oder weniger einträchtig nebeneinander. Die Protagonistin Pia Giovanni ist mütterlicherseits Wyr, väterlicherseits menschlich. Von ihrer Mutter hat sie vor allem gelernt, sich zu tarnen, Kampfsport zur Verteidigung zu betreiben und ihre spärlichen magischen Fähigkeiten nur dazu einzusetzen, in der menschlichen Masse nicht aufzufallen. Ein Liebhaber, dem sie von ihrer Herkunft erzählt, zwingt sie durch Erpressung dem New Yorker Wyr Anführer, dem Drachen Dragos Cuelebre, ein Teil aus dessen Hort, den der Drache eifersüchstigst bewacht zu stehlen. Der Coup gelingt, Pia überwindet die Sicherheitseinrichtungen und klaut aus einem Glas einen Penny aus dem Jahre 1962. Allerdings bemerkt Dragos auch diesen minimalen Verlust und macht sich auf die Suche nach der Diebin und vor allem deren Hintermännern. In Florida erwischt er Pia und findet die bekennende Vegetarierin als bekennender Fleischfresser einfach entzückend und beschließt sie zu behalten.

Wegen des unbefugten Eindringens in ihr Gebiet wird Dragos von den hellen Elfen, die ein aus seiner Sicht ganz unangemessenes Interesse an seiner kleinen Diebin zeigen, seiner magischen Kräfte beraubt. So müssen sich die beiden auf die altmodische Art, nämlich per Auto, auf den Heimweg nach New York machen. Kaum haben sie den Herrschaftsbereich der hellen Elfen verlassen, geraten sie in Gefangenschaft einer abscheulichen Truppe, die die beiden in eine magische Sphäre entführen, Pia gnadenlos verprügeln, um Dragos zur Kooperation zu bewegen. Dank Pias Affinität zu Schlössern können sie dennoch fliehen, und Pia verfällt der animalischen Erotik des Drachens.

Da fragt sich die Leserin, kann eine solche Liebe gut gehen? Pia fragt sich das auch, ist von der Anziehung zu Dragos und ihrer Angst hin- und hergerissen. Trotz seines ewigen Lebens hat Dragos nicht wirklich Ahnung von der romantischen Liebe. Das der Hintermann der Entführung, der König der Dunkelelfen, immer noch hinter Pia und Dragos her ist, macht die Eingewöhnung in Dragos Haushalt nicht gerade einfacher, besteht er doch darauf Pia auf Schritt und Tritt zu bewachen. Pia muss sich nicht nur gegen ihre Fluchtinstinkte, sondern auch gegen ihre Wächter und nicht zuletzt gegen ihren Drachen durchsetzen, um ihre Persönlichkeit nicht völlig aufzugeben.

Pia ist eine Heldin nach meinem Herzen, witzig, sprachgewandt, empathisch und auch sonst voller Überraschungen. Aber auch der dominante Drache lernt dazu, zeigt fürsorgliche und liebenswürdige Seiten, die auch das schlimmste Raubtier sympathisch machen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, kurzweilig, erotisch und amüsant. Da gibt es keine Längen, keine Hänger in der Geschichte.

Sehr lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer!!!!, 21. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Kindle Edition)
Vom Anfang bis zum Ende ist es einfach herrlich zu lesen! Es ist alles da!! Tolle Story mit viel Gefühl, zerreisende Spannung, knisternde Erotic, humorvolle und witzige Szenen!!! Tolle Hauptfiguren (Dragos ist einfach nur umwerfend) und Nebendarsteller!!! Konnte es einfach nicht aus der Hand legen !! Wurde eine lange Nacht!!!!(Mit dem Kindle kein problem) Freue mich schon auf den 2. Teil!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Träumen, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Kindle Edition)
Ich lese sehr viel, meist Fantasy und Erotik (von und für Frauen geschrieben). "Im Bann des Drachen" ist vordergründig genau wie die anderen Bücher: Ein sehr starker, mächtiger Mann trifft eine attraktive, sympathische Frau, es gibt Hindernisse, aber am Ende bekommen sie sich doch.
Trotzdem ist es eins meiner Lieblingsbücher geworden, zu dem ich gedanklich immer wieder zurückkehre und von der Geschichte ausgehend, mir weitere Geschichten ausdenke. Ich kann schlecht erklären, warum es gerade dieses Buch ist, aber es scheint mir das gängige Muster, die diese Bücher normalerweise haben, besonders gut umzusetzen. Die Helden der Geschichte verkörpern die klassischen Charaktere dieser Romane, ohne sie zu sehr zu überzeichnen. Die erotischen Szenen überlagern nicht die Story und dennoch ist es kein prüdes Jugendbuch.
Wer also gerne in diesem Genre liest, dem kann ich diese Geschichte sehr ans Herz legen. Die Geschichte der beiden wird übrigens in dem neuen Buch „Das Versprechen des Blutes“ weiter erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn, positiv überrascht!, 28. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Taschenbuch)
Wie viele andere schon schrieben, ist man oft etwas "skeptisch" bei neuen Romantic Fantasy Büchern und Autoren.

Dieses Buch jedoch, hat mich absolut überzeugt!

1. Spannend ab der ersten Seite (kein ewiger Einleitungsteil bis endlich mal was passiert)
2. Tolle Charaktere
3. Unterhaltsamer Schreibstil mit viel Witz
4. Die Autorin hat hier eine interessante Welt zwischen der Erde, wie wir Sie kennen und der magischen Welt und dem Anderland erschaffen

Kurz gesagt ist die Story für mich die perfekte Mischung aus Fantasy, Action, Sex, Humor und Liebe! Unbedingt lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein bisheriges Romantasy-Lesehighlight 2011, 17. Mai 2012
Von 
tbdevil (Saarland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Bann des Drachen (Taschenbuch)
Bei den ganzen vielen Rezensionen will ich hier nicht nochmal auf den Inhalt eingehen, um nicht zu viel zu verraten.

Ich hatte mir das Buch gekauft, weil eine Freundin es empfohlen hat, habe es dann aber einige Zeit liegen lassen.
Aufgrund der Inhaltsangabe dachte ich, es sein einer der üblichen Romantasy-Bände, die man leicht mal nebenher lesen kann,
wenn man mal Zeit hat.
Am Sonntagmorgen im Bett habe ich das Buch dann begonnen, wollte ein paar Seiten lesen, bevor ich aufstehe und etwas anderes mache.
Was dann dazu führte, dass ich nichts anderes gemacht habe und das Buch nachmittags fertig hatte....
Was war passiert?
Das Buch war einfach fantastisch! Auch 3 Tage und ein anderes Buch später bekomme ich es nicht aus dem Kopf und musste heute mittag nochmal den letzten Teil lesen. Das Buch hält während der kompletten 450 Seiten sein rasantes Tempo und es ist alles vorhanden: Humor, Spannung, eine fesselnde Geschichte, sympathische Charaktere, sexy Gestaltwandler, alle möglichen Wesen, Magie und Liebe.
Die Mischung macht's und hat es in sich.
Das Buch spielt in einer leicht veränderten Welt, in der Menschen und alte Völker seit Jahrhunderten nebeneinander leben. Es gibt Wyr, darunter fallen Gestaltwandler aller Arten (Drachen, Greifen, Harpyien, Donnervögel, etc.); Helle und Dunkle Fae, Goblins und viele mehr.
All das war sicher schon in anderen Büchern mal da, aber Thea Harrison erzählt das alles so fesselnd und interessant, dass man das Buch wirklich kaum weglegen kann.
Die Hauptpersonen sind in diesem Teil Pia Giovanni, die halb Mensch, halb Wyr ist, jedoch nicht weiß, was sie für ein Wyr ist. Ihre Mutter hat ihr beigebracht, sich immer zu verstecken und keinem zu verraten, was sie ist. Als sie diesen Ratschlag einmal nicht beherzigt, bereut sie es sogleich. Dadurch lernt sie Dragos kennen, das so ziemlich älteste Wesen der Welt, einen riesigen Drachen, der ganz New York beherrscht. Doch Dragos langweilt sich seit einigen Jahrhunderten ziemlich, so dass Pia eine interessante Abwechslung darstellt. Daher ist es auch bei den beiden nicht die typische Mann-Frau-Geschichte, der starke Held und das arme schwache Weibchen, nein, die beiden haben von Anfang an eine anders geartete Beziehung. Sicher beschützt Dragos Pia wo es geht, doch auch Pia hat ihre Tricks und hilft dem "alten" Drachen auch ein paarmal aus lebensgefährlichen Situationen.
Alles in allem mal eine gelungene Abwechslung.

Mein Fazit:
LESEN!
Ein fantastisches Buch, das man gut und gerne als eines der Topbücher des Romantasy-Genre bezeichnen kann.
5 Sterne für dieses Lesehighlight.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Im Bann des Drachen
Im Bann des Drachen von Thea Harrison
EUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen