Kundenrezensionen


79 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


113 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein guter Reisebegleiter
Sooo, dass soll also das Next Topmodell der Reiseheadsets der Firma Sennheiser sein. Der Nachfolger des MM 550, welcher hier bei Amazon gute bis durchwachsene Rezensionsbewertungen bekam. Ich habs riskiert und mir den neuen Hörer direkt bei Marktantritt beim ersten Anbieter mit Verfügbarkeit bestellt. Ich suchte für meine wöchentlichen Bahnfahrten quer...
Veröffentlicht am 15. Juni 2012 von der tester

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klanglich gut, aber...
... der Noise-Cancelling Effekt ist ein Witz, verglichen mit der QC-Serie von Bose. Leider fehlt dem Bose Blutooth, was für den Sennheiser spricht. Wer Wert auf das Noise-Cencelling legt, ist hiermit aber falsch bediehnt.
Vor 6 Monaten von D. Melchert veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

113 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein guter Reisebegleiter, 15. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
Sooo, dass soll also das Next Topmodell der Reiseheadsets der Firma Sennheiser sein. Der Nachfolger des MM 550, welcher hier bei Amazon gute bis durchwachsene Rezensionsbewertungen bekam. Ich habs riskiert und mir den neuen Hörer direkt bei Marktantritt beim ersten Anbieter mit Verfügbarkeit bestellt. Ich suchte für meine wöchentlichen Bahnfahrten quer durch Deutschland einen mobilen Audio-Begleiter. Lärmvermindernd sollte er sein und er soll die Mitreisenden nach Möglichkeit nicht stören. Kompakt, praktisch und ausdauernd stand ebenfalls auf der Erwartungsliste.

Was liefert Sennheiser?
Der Kopfhörer wird zusammen mit einem USB-Ladekabel nebst 220V Netzadapterstecker geliefert. Eine Tasche sowie ein Audio-Kabel mit 2,5mm Klinkenstecker gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Auch an einen Flugzeugadapter wurde gedacht. Das Zubehör ist zweckmäßig und von guter Qualität. Der Kopfhörer und die Kabel lassen sich leicht in der Tasche verstauen. Für den Netzadapter reicht der Platz eher nicht. Immerhin kann man die Kabel in einem separaten Fach unterbringen. Die Tasche hat eine angemessene Qualität. Z.B. hakelt der Reisverschluß nicht, so wie man es von Billigstprodukten kennt.

Der Kopfhörer selbst ist sehr kompakt. Die Hörmuscheln umschließen das Ohr gerade so. Aus meiner Sicht ein guter Kompromiss zwischen geringen Ausmaßen einerseits und einem gewissen Tragekomfort andererseits. Bei meinen dreieinhalbstündigen Bahnfahrten fällt mir der Kopfhörer in den ersten zwei Stunden nicht auf. Danach muss ich die Sitzposition der Muscheln schon mal leicht ändern, da es dann punktuell ein wenig drückt. Das ist aber aus meiner Sicht kaum zu vermeiden und somit in Ordnung.

Das Gehäuse besteht aus stabil anmutendem Kunststoff. Der Bügel ist aus Metall und macht einen wertigen Eindruck. Der Schiebe- und Klappmechanismuss ist ebenfalls hochwertig. Nach mehr als zweimonatigem regelmäßigem Gebrauch sind mir keine mechanischen Schwächen aufgefallen. Auch eine etwas grobere Gangart wie sie auf Reisen nun mal vorkommt hat das Gerät bisher sehr gut überstanden.

Vor dem Hörgenuß steht ein geladener Akku. Dieser läßt sich über das beiliegende USB-Kabel laden. Es ist ein Spezialakku (Kostenpunkt ca 37€) der auf der Hörerseite ohne Steuerelemente verbaut ist. Die Laufzeit beträgt ca. 6-7 Stunden bei mäßiger Lautstärke und eingeschaltetem NoiseGard. Dann macht der Kopfhörer durch Piepgeräusche auf den sinkenden Ladezustand aufmerksam. Die Verriegelung für den Akku ist nicht gerade intuitiv. Um den kleinen Kopf zu erkennen, der den Akku festhält, muss man schon sehr genau hinschauen. Hat man die Verriegelung einmal verstanden, klappt das entnehmen einwandfrei. Geladen werden kann über das beiliegende USB-Kabel, dass am Laptop oder PC oder aber auch am beiliegenden 220V Netzadapter angeschlossen wird. Geladen wird direkt im Headset ohne extra Ladegerät. Man kann während des Ladens auch weiterhören, sofern einen das Kabel nicht stört.

Eine für mich wichtige Eigenschaft ist, dass der Kopfhörer am Handy per Bluetooth funktioniert. Ich verwende den Kopfhörer an einem HTC Desire HD Android Handy und kann nur positives berichten. Sowohl die Kopplung, die Bedienung vom Hörer aus als auch die Funktübertragung sind ohne Tadel. Ist die Kopplung einmal eingerichtet läuft die Inbetriebnahme sehr schnell ab: Kopfhörer auspacken, anschalten, Bluetooth am Handy aktivieren, ein wenig warten und es funktioniert. Kein Kabelsalat, keine fizzeligen Minihörer. Dann einfach bequem am Handy die Musik auswählen. Toll.

Der Funkkontakt ist sehr stabil. Auch in der Bahn gibt es in der Regel keine Störungen. Nur wenn man das Handy sehr ungünstig hält und die Antenne mit der Hand abschattet, kann es zu Abrissen kommen.,Das kann man aber eher dem Handy als dem Kopfhörer anlassten. In der Wohnung schafft die Handy-zu-Hörer-Funkstrecke ca 6 Meter plus eine Wand. Das ist mehr als ich erwartet habe. Zwei Wände sind jedoch keinesfalls machbar. Gegen die Funkleistung eines stationären HDR 180 kommt des Reisegerät keineswegs heran. Aber das ist ja auch nicht der Sinn der Sache.

Die Bedienelemente sind alle an der rechten Ohrmusschel angebracht und gut ertastbar. Es kam bei mir anfangs hin und wieder vor, dass ich die Musik lauter oder leiser machen wollte und dann zum nächten Titel sprang. Inzwischen bin ich etwas besser orientiert und die Bedienung flutscht. Es wären jedoch weniger Mehrfachfunktionen pro Taste wünschenswert, also ein oder zwei Knöpfe mehr. Feedback gibt der Hörer über Pieptöne und rote sowie blaue Blinksignale eines LED-Leuchtmusters an der rechten Hörmuschel. Während des Normalbetriebs sind diese glücklicherweise aus. Da es kein Display gibt, wäre eine Sprachansage vielleicht noch einmal eine Idee.

Was es bedeutet eine Audioquelle mit einem Wiedergabegerät über Bluetooth zu koppeln war mir vor dem Kauf nicht wirklich klar. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass es einfach funktioniert und einen optimalen Klang bietet. Dies ist bei Bluetooth jedoch keines Wegs selbstverständlich wie ich feststellen musste. Glücklicherweise funktioniert das Headset dort wo ich es wirklch benötige - am Handy - einwandfrei. HTC hat das A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) ordentlich implementiert. Störungen gibt es extrem selten.

Ganz anders sieht es bei der Kopplung mit einem PC aus. Wie bei Windows üblich darf gefrickelt werden und das Ergebnis bleibt hinter den Erwartungen zurück. Sowohl ein älterer Broadcom-Stick unter XP als auch ein neuerer Onboard-Chip mit Windows 7 liefern nur störungsbehaftete Ergebnisse. Untrer XP bot der Standardtreiber das A2DP-Profil nicht an, so dass zuerst nur Telefonhörerqualität zu vernehmen war. Nach einigem Gebastel ging es dann.

Sennheiser bewirbt, dass der Kopfhörer auch das weitaus bessere apt-X anstelle von A2DP kann. Es wurde mir erst nach dem Kauf klar, wie wenige Empfänger apt-X unterstützen. Es gibt einen speziellen Stick von Sennheiser BTD 500 (Kostenpunkt ca. 50€) und einen von Creative - das wars. In besseren Smartphones wird glücklicherweise zunehmend apt-X verbaut (z.B. bei neueren HTC-Modellen). Das sollte klanglich noch einmal einen kleinen Schub geben.

Verwendet man das beiliegende Kabel ist übrigens ein klanglicher Unterschied zu Bluetooth durchaus hörbar. Es ist aber nicht weltbewegend.

Aprospos Klang, wie gut kling er denn nun? Nach meinem Empfinden für einen mobilen Kopfhörer sehr gut. Die Wiedergabe ist neutral, die Bässe sind präsent, Mitten und Höhen klar. Jedoch kommt beim Hören keine Euphorie auf. Große Klangräume kann das kleine Gerät nicht aufspannen. Das Klangbild ist eher kompakt und präzise. Aufgrund der geschlossenen Bauweise hört es sich weniger flächig, luftig dafür aber etwas druckvoller an. Man darf kein echtes High-End Hifi erwarten. Dem oben erwähnten stationären Funkkopfhörer HDR 180 (~ 200,- €) kann der MM 550-X beispielsweise keineswegs das Wasser reichen. Die kompakte Bauform und die gute Schallisolation von der Umgebung fordert vermutlich klanglich einen Tribut. Unter dem Strich klinger der Kopfhöhrer eher unaffällig, was man aber auch durchaus positiv verstehen darf.

Für die Bumm-Bumm-Klientel hat man die Klangverschlimmbesserung SRS-WOW eingebaut. Im Grunde überflüssig, aber es ermöglicht den Konstrukteuren zumindest den Normalklang neutral abzustimmen. Die Maximallautstärke ist nicht gerade hoch, aber völlig ausreichend . Auch voll aufgedreht nehme ich keine störenden Verzerrungen war.

Kommen wir zur Lärmunterdrückung NoiseGard. Beim ersten Ausprobieren zu Hause unter ruhigen Bedingungen hält man es zunächst für eine komplette Fehlentwicklung. Der Klang leidet insbesondere bei tiefen Frequenzen deutlich und ansonsten bemerkt man kaum eine Veränderung. Unterwegs aber ist der Effekt einfach gigantisch. Unfassbar wie viele Rumpelgeräusche beim Bahnfahren weggefiltert werden. Bisher war jede Person die den Kopfhörer in einer lauteren Umgebung ausprobiert hat einfach nur völlig verblüfft.

Beim Einschalten von Noisegard kann man die Lautstärke direkt einige Stufen nach unten drehen, da man nicht mehr so viele Nebengeräuse übertönen muss. Die Mitfahrer bleiben somit ungestört und man kann auch länger hören ohne einen Gehörschaden zu bekommen. Noisegard funktioniert im Tiefen-Bereich bis 1000 Hz. Was darüberliegt muss durch das schalldämpfende Gehäuse absorbiert werden. Auch hier hat Sennheiser gute Arbeit geleistet. Tiefetönige Nebengeräusche fallen durch die Elektronik nahezu komplett weg, höhere Töne werden durch das Gehäuse sehr gut gedämpft. Der Nerv-Faktor von handytelefoninerenden Geschäftsleuten und laut quasselnden Omas und Jugendlichen in der Bahn sinkt beträchtlich. Die klanglichen Einbußen im Tieftonbereich werden durch den Gewinn an Ruhe mehr als aufgewogen. Aus meiner Sicht das Must-Have-Feature an diesem Gerät.

Beim MM 550-X handelt es sich um ein Headset. Das bedeutet man kann damit auch telefonieren. Dies ist zwar prinzipiell möglich, aber ich persönlich empfinde es als eher unangenehm. Es ist einfach seltsam zu sprechen und sein eigenes Wort dabei kaum zu hören. Technisch einwandfrei umgesetzt, aber nichts für mich. Immerhin verpasst man so keine Anrufe. Zwischen Headset und Telefonie am Handy lässt sich bequem umschalten. Die Anrufannahme am Hörer klappt einwandfrei.

Die Talk-Through-Funktion hingegen, finde ich nützlich. Gerade wenn man mal kurz irgendwo zuhören muss, wie z.B. bei einer Lautsprecherdurchsage, ist es recht praktisch, wenn man flugs zum Knopf greifen kann und nicht den Hörer absetzen muss.

Verbesserungspotential:
- In Musik-Pausen fällt das NoiseGard manchmal für ca. eine halbe Sekunde aus, so dass man kurzfristig stärkere Umgebunsgeräusche hat. Nicht schlimm, aber das müsste auch nicht sein.
- Bitte ein oder zwei Tasten mehr und weniger Doppelfunktionen. Die Funktionen sind zwar großen Teils logisch belegt, aber nur bei regelmäßigem Gebrauch weiß man welche Taste was macht. Eine bessere Beschriftung könnte hier auch helfen.

Fazit
Der MM 550-X Travel ist ein sehr gut auf seinen Verwendungszweck abgestimmtes Gerät. Und genau dafür - nämlich für unterwegs - kann man ihn uneingeschränkt empfehlen. Als Ersatz für einen Zu-Hause-Kopfhörer bietet er zu wenig Klang für das Geld. Aber für die Reise bekommt man einen sehr gut durchdachten Begleiter. Der wegfallende Kabelsalat, das mehr an Ruhe, die komfortable Steuerung und nicht zuletzt der sehr ordentliche Klang helfen dabei den doch recht hohen Preis vergessen zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut aber etwas zu teuer, 11. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
Den Kopfhöhrer habe ich jetzt seit 4 Wochen im Einsatz und bin zufrieden mit ihm. Positiv:
- Gute Verarbeitung
- Kompakt
- Wirksamme Geräuschunterdrückung (Großraumbüro, Auto - als Beifahrer - habe ich selbst getestet)
- Gute Funkverbingung
- Nach Eingewöhnung auch über Stunden tragbar ohne Druckstellen (auch bei großen Ohren)
- Klang für Bluetooth sehr gut

Nicht so gut:
- Etwas teuer
- Geräuschunterdrückung kostet Bass

Eines sollte man wissen: Ein offener Hifi Kopfhörer der gut 100€ weniger kostet, klingt besser. Aber dann hat man ein Kabel oder zumindest einen dicken Sender am Hals und bei lauter Umgebung auch nichts von dem Klang. Das Sennheiser in Kombination mit Tablet oder Smartphone ist meiner Meinung nach eine sehr gute Kombination für Unterwegs. Wer für die Musikabend in der eigenen ruhigen Mietwohnung eine Kopfhöhrer will, sollte einen anderes Gerät nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut - wenn das Smartphone apt-X kann, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
Habe den Kopfhörer nun seit ca. 8 Wochen und bin recht froh, dass ich ihn trotz der negativen Rezensionen mal probiert habe - kommentiere hier nur einige für mich wesentliche Punkte, quasi eine Ergänzung zu den anderen Rezensionen:

- Klang - kabel - abgeschaltete Elektronik: Sehr gut und recht neutral. Gar kein Vergleich zu den Dre-Kabummen. Recht gute Abschirmung auch ohne NoiseGuard. Auch die Mitreisenden werden geschützt, weil nicht viel herausstrahlt.

- Klang - drahtlos: Wenn das Smartphone kein apt-X kann sondern nur normales Bluetooth, könnt Ihr drahtlos keinen tollen Klang erwarten: Bluetooth ist prima für Mäuse etc. aber taugt wenig zur Audioübertragung. Deshalb wurde apt-X ja in den 90ern gerade entwickelt. Leider unterstützen längst nicht alle Bluetooth-fähigen Smartphones auch apt-X. Apples iPhones z.B. können zumindest bis zum 4s kein apt-X. Achtet also drauf. Kann man aber dem Kopfhörer nicht anlasten! Bin echt froh, dass er den Standard unterstützt. Mein Motorola Razr HD (Droid), kann auch apt-X - und der Sound ist 1:1 wie am Kabel. Bin überzeugt, dass alle Rezensenten hier mit schlechtem Bluetooth-Klang als Kritikpunkt keine apt-X-Verbindung hatten.

- Rauschunterdrückung: NoiseGuard funktioniert nur gegen gleichmäßige Störgeräusche, weil das System zu langsam ist, um sich auf plötzliche Geräusche einzumessen. Das halte ich für absolut ok, denn so werden Flugzeugtriebwerke und Bahn-Fahrgeräusche prima ausgeblendet, Ansagen hört man aber noch (die sind nur "mechanisch" durch die Bauweise gedämmt). Eine Riesenerleichterung beim Reisen, habe die auch schon zum Schlafen in der Bahn ohne Musik genutzt. Die Bose kenne ich auch, finde die im realen Einsatz aber nicht besser (außerdem klingen die Bose nur verkabelt gut und können kein Freisprech).

- Klang - mit NoiseGuard: Ist definitiv flacher (weniger Bass), nutze ich deshalb nur in Bahn / Flugzeug und habe dann eine Equalizer-Einstellung dafür (soviel fehlt gar nicht - bloß keinen Superbass oder sowas einschalten...). Übrigens ist in Bahn und Flugzeug ist der Klang 1000mal besser als mit anderen Hörern ohne NoiseGuard. Gerade wenn man nicht mit voller Lautstärke hört.

- Klang - mit WOW: Nicht mein Ding. Finde ich künstlich. Hat vermutlich die Marketingabteilung eingebaut. Aber man muss es ja nicht einschalten.

- Freisprecheinrichtung: Genial! Auch ganz einfach zu bedienen.

- Talk-Through: Ihr könnt mich für blöd halten, aber ich nutze das tatsächlich. Bei der Fahrkartenkontrolle z.B. Denn es ist simpel zu nutzen und problemlos.

- Geblinke: Ich hatte mir angesichte der Rezensionen echt Sorgen gemacht, dass der Kopfhörer ständig leuchten. Macht er aber gar nicht. Zwar geht das Kreuz an, wenn man eine Taste drückt, aber das Licht geht nach 5s oder so wieder aus. Finde das zwar nicht nötig (sehe es ja nicht, wenn ich ihn auf habe), aber auch nicht sonderlich peinlich. Ich drücke aber auch nicht ständig auf den Tasten rum.

- Bedienung: Die Standardsachen finde ich echt einfach zu bedienen und die Tasten sind sehr gut erfühlbar. Komplexere Sachen (Gespräch zurückgeben von Kopfhörer auf Smartphone) mögen schwieriger sein - aber das liegt glaube ich einfach daran, dass man Exotenfunktionen halt selten nutzt.

- Akkulaufzeit: 10 Stunden am Stück habe ich noch nie gehört. Schön finde ich, dass der Akku sich auch außerhalb des Kopfhörers lasen lässt (Wechselakku) und zwar mit jedem Standard-Micro-USB-Lader.

Kurz: Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen. Einen Punkt Abzug aber dafür, dass ich ein NoiseGuard-Preset in meinem Equlizer speichern musste und für dieses künstliche SRS WOW - die Taste hätte man sicher auch mit etwas sinnvollem belegen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Je nachdem was man will..., 14. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
HI,

zur Aufklärung, ich habe mir bei Amazon den UE 9000, den MM 550-X und den MM 450-X bestellt....und das Ergebnis "zwingt" mich zu meiner ersten Rezesion :-)

Ich habe mir im Vorfeld einige Rezesionen angeschaut (nicht nur bei Amazon) und der allgemeine tonus war, das sind die besten momentan verfürgbaren bluetooth-Kopfhörer auf dem Markt.
Also es geht hier nicht um vor oder nachteile von bluetooth oder so, das war vorher schon entschieden...
Mein erste Versuch war bei einem Einzelhändler meines Vertrauens möglichkeiten des Probehörens zu ergattern, allerdings gab es bei mir in der Umgebung leider nur einen! Markt (Saturn) der überhaupt einen der genannten im Markt hatte... ( und selbst da eigentlich nicht den gesuchten - MM 550 - ohne X).
So dass ich mich entschlossen habe mein Konto kurzfristig doch etwas "stärker" zu belasten um vergleichen zu können. Und ich bin froh drumm...

Austattung-Features:
Alle Drei haben Noice-cancelling, bei dem Sennheiser abschaltbar, bei Logitech nicht, und der MM 550-X mit SIS. Wechsel barer Akku, nur bei den Sennheisern... Was das zusatz Angebot angeht haben auch die Sennheiser die Nase vorn, Flugzeugadapter und so...

Bedienung:
Da punkten auch auf jeden Fall die Sennheiser! Beim UE unötige doppel oder sogar dreifach klicks und so, bei den Sennheisern sehr intuitiv, wie man es halt kennt, und auch gut zu ertasten. Was aber auch bei dem UE kein Problem macht (also das Ertasten).

Klang:
So, und hier fällt zumindest in meinen "Ohren" sofort die Entscheidung, mit ganz großen Abstand er UE!!!!
Also nach allem was ich im Vorfeld gelesen habe wundere ich mich echt, erstens, dass die Sennheiser so gut abgeschnitten haben, und zweitens, dass der UE nicht einfach ganz allein genannt wird, ohne eine Alternative ;-)
Ich bin kein audiofieler, allerdings höre ich schon sehr gerne Musik (täglich! was wär das Leben ohne?), aber ich denke guten von "bassablen" klang kann jeder unterscheiden, und der UE besticht durch eine so (mit ABSTAND) bessere Klangbreite dass ein Vergleich fast peinlich ist. Am deutlichsten merkt man es meiner Meinung nach am Bass, wobei ich nicht! speziell basslasige Musik höre (Metal, Rock, Prog).
Aber es ist einfach das gesamte Klangbild soviel stimmiger...

Fazit:
Je nachdem was man will... die Sennheiser sind bei Bedienung, Gewicht!!, und Ausstattung deutlich vorne!
Und für alle die einen "guten" Kopfhörer der schön leicht ist (und kleiner) und sonst auch alles bietet und mitbringt an der richtigen Stelle denke ich.
ABER! wenn man einmal vergleich gehört hat (das Ohr gewöhnt sich ja auch an die Verhältnisse...), und man mehr Gewicht auf den Klang legt, gibt es meines Erachtens eigentlich keine Wahlmöglichkeit, der UE 9000!
Also jeder der sich unsicher ist sollte vergleichen!

Das größere Gewicht stört mich bis jetzt schon, zumindest im direkten Vergleich (fast das doppelte glaub ich), aber ich werde den UE demnächst auch mal zum Joggen probieren und berichten.

Was das Noice-cancelling angeht: steht bei mir nicht im Vordergrund und kann ich so auch nicht gut einschätzen, von allem was ich gehört habe kann da eh keiner dem Bose das Wasser reichen... aber so auf die Schnelle hab ich keinen nennenswerten Unterschied gemerkt, zumal der UE und der MM 550-X beide Ohrumschließend sind und somit so oder so schon abschirmen.
Aber ein Freund von mir hat den Bose, ich werde einen Vergleich versuchen und einen Nachtrag machen.

Unterschied Sennheiser:
Beim ersten Reinhören kommt der 550 doch recht "blass" rüber und der 450 hat zumindest bei den Bässen bein bisschen mehr Wumms, was aber immernoch gegen den UE schwach klingt.
Der 450 drückt zumindest bei mir sehr stark auf die Ohren, tendenziell unangenehm, aber nicht wirklich störend, wogegen der 550 rein vom tragen her der angenehmste ist.
Der 550 hat noch dieses SIS, was klanglich einen deutlichen Unterschied macht, zumindest beim 550 selbst (an und ausschalten). Aber isgesamt auch sehr abhängig davon ist ob man Noice-cancelling an hat oder nicht, macht echt einen deutlichen Unterschied.

So, alle anderen Eigenschaften könnt ihr denk ich in den Datenblättern lesen....

Ich für meinen Teil werde den UE 9000 behalten und bin echt froh drum, hatte lange keinen so "bewussten" Musik Tag wie heute :-) (Die Kopfhörer sind alle erst heute gekommen)

Hoffe das hilft Euch bei Eurer Entscheidung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ideal für laute Umgebungen: Zug/Bahn, Bahnhof, Flughafen, Großraumbüro, Kaffeklatsch bei Schwiegermama., 26. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
Ein sehr guter Kopfhörer.
Ideal für laute Umgebungen: Zug/Bahn, Bahnhof, Flughafen, Großraumbüro, Kaffeklatsch bei Schwiegermama.

Da der Kopfhörer, bis auf das noise cancelling, baugleich zum MM 500 X ist, habe ich alle diese Funktion betreffenden Punkte mit einem Stern markiert (also +* für positiv, o* neutral, -* negativ).

+ (noch) leicht
+ satter Sound mit kräftigen aber nicht übertriebenen Bässen. Gut in den Höhen. Im Vergleich zu anderen Hörern (siehe Rezensionen oder Samsung S4 in-ears) sehr gut und ausdifferenziert. Sicher jedoch mit Luft nach oben (dann aber nur noch mit Kabel und ohne Freisprech).
+ klasse akustische Abdichtung. Von außen bekommt man natürlich noch Gespräche und lautere Geräusche mit, aber der Höher an sich „filtert“ schon sehr gut tiefere Töne raus.
+ guter Halt
+ auch bei längerem Hören noch bequem (Ausnahme siehe unten).
+ die Freisprechfunktion war tadellos. Ein klein wenig "hallig", aber sehr gut verständlich. Sogar draußen (windstill) – mit Wind geht aber nix!
+ das Bedienkonzept ist gut. Ich muss immer ein wenig fühlen, bin dann aber treffsicher an der richtigen Taste.
+ gutes Faltmaß. Passt noch bequem in eine Aktentasche.
+ die Transporttasche schützt zwar nicht vor mechanischen Beeinträchtigungen in einem vollgestopften Koffer, doch für mich erfüllte sie genau Ihren Zweck und Erwartung.
+ Der Akku ist wechselbar und kostet separat wohl um die 30 Euro. Da kann man sich leicht einen zweien Akku kaufen, laden und sich über die Laufzeiten keine Gedanken mehr machen.
+* noise cancelling ist wirklich gut: Betriebsgeräusche von Bahnen, Zügen, irgendwas auf dem Bahnsteig oder auch Rauschen der nicht so fernen Autobahn werden einfach ausgeknipst! Vorbeifahrende Autos brummen nicht mehr vorbei, sondern klingen ein wenig wie Elektroautos.
+* Die Talk-Through Funktion ist prima! Sehr nützlich (siehe aber unten).

o* Der Akku hielt ca. 7 Stunden und schien ein wenig Trainig nötig zu haben. Mir schien es, dass es jeden Tag ein wenig länger hielt. Ist sonst aber kein Beinbruch – sowohl Ladekabel, als auch Audiokabel liegen bei. Ohne noise cancelling waren in etwa 8 Stunden.
o Als Brillenträger ist schon mal ein wenig Justierarbeit zu leisten, damit die Polster beim Gehen nicht an den Brillenbügeln reiben, was ein quitschendes Geräusch ergibt. Ich trage eine Brille mit 2 cm hohen Stahlbügeln. Wie das bei einer „Elton-John-look-a-like“ Brille aussieht, weiß ich nicht.
o Wenn es draußen sehr warm wird, dann gibt es auch heiße Öhrchen. Dann muss man die die Hörer links und rechts kurz einmal anheben und die heiße Luft rauslassen. Geht aber.
o die Ausstattung ist wirklich gut. Warum steht das dann bei „neutral“? Weil ich sowieso schon 10 micro USB Ladekabel habe, auch die Netzteile für alle Länder der Erde und sogar eine Adapter für den Flieger und einen weiteren für die heimische Stereo Anlage habe. Alles super und sicher nützlich, doch ich kaufe hier was, was ich schon habe und muss es dann auch bezahlen. Ich hätte lieber 20 Euro weniger für den Kopfhörer gezahlt. Einzig was wirklich benötigt wird, ist das Audiokabel, falls der Akku mal leer ist. Alles andere ist Nice-to-have Zeug, was den Preis treibt.
o Der Preis ist schon eine echte Belastungsprobe – durch noise cancelling und WOW noch mal mehr.
o* noise cancelling: Ja, der sonst sehr gute Sound geht ein wenig in die Knie, was aber auch sehr auf die Musik ankommt. Allerdings setzt sehr schnell ein Gewöhnungseffekt ein und ich habe den Sound wieder als klasse war genommen.
o* die Talk-Through Funktion lässt sich dann und wann nicht aktivieren. Ich habe noch nicht herausgefunden, ob das vielleicht doch an der Applikation am S4 liegt, welche ich da zum Musikhören nutzte. Daher erst mal eine neutrale Bewertung.

- Okay, es hilft alles nix: Wenn du das Teil in der Bahn trägst und über 30 bist, dann wissen alle, dass du ein Nerd bist. Der Kopfhörer ist schon recht groß – so groß, das er auch über deine Baseballkappe geht, wenn du ein Nerd noch unter 30 bist! :-)
-* Wozu benötigt man WOW (SRS Taste)? Ich kann da kein Raumklang erkennen und empfinde das als unnütze Verschlimmbesserung. Vielleicht steht irgendwo in den Untiefen der PDF Anleitung, welches Tonmaterial in welcher Ausprägung vorliegen muss – doch dann hätte ich einen Hinweis in dem Schnellstart erwartet.

Also nachdem ich mich durch die Produktpalette von Sennheiser gefräst habe (alles gute Geräte), habe ich die bittere Pille von fast 250 Flocken geschluckt und mich für diese Model entschieden. Ich wollte einen einigermaßen guten Sound, ohne Kabel und mit Freisprecheinrichtung. Noise cancelling ist noch das Sahnehäubchen oben drauf.

Update:
Ersatzakku
Amazon hat den Akku leider nicht mehr im Programm:
http://www.amazon.de/Sennheiser-PX210BT-PXC360BT-Lithium-Polymer-Kopfhoerer/dp/B0042A2CVE

Allerdings gibt es hier ein paar Hinweise auf Alternativen:
[...]

Oder die Seite des Herstellers:
[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Kopfhörer, 11. April 2013
Ich habe die Kopfhörer vor gut 6 Wochen gekauft und bin zu Hause und unterwegs sehr zufrieden.
Zu Hause: ich benutze die Kopfhörer zu Hause hauptsächlich zum Musik hören am Rechner. Toller, satter Klang, angenehm zu tragen. Keine Schmerzen auch nach längerem Tragen. Einfache Kontrolle über die Tasten am rechten Kopfhörer. Nur die Bluetooth-Reichweite lässt etwas zu wünschen übrig. Sie reicht etwa 2-3 Meter weit. Was ich gut finde ist, dass ich die Kopfhörer nicht wie z.B. bei den Bose Quiet Comfort eingeschaltet haben muss, wenn die Kopfhörer mit dem Kabel angeschlossen werden. Obwohl ich sie immer einschalte, weil ich den Klang dann besser finde.
Unterwegs: Geholt habe ich mir die Kopfhörer aber hauptsächlich für unterwegs. Wenn ich im Flugzeug oder der Bahn unterwegs bin wird die Noise Cancelling-Funktion eingeschaltet und es herrscht angenehme Ruhe, die Musik muss nicht bis zum Anschlag aufgedreht werden. Und ein weiterer Vorteil ist die Talk-Funktion. Wenn man sich kurz unterhalten möchte, reicht ein Tastendruck und Stimmen werden wieder hörbar.
Einziges Manko ist meiner Meinung nach die Tasche, die meiner Meinung nach bei dem Preis zum einen etwas größer und zum anderen hochwertiger a la Bose hätte sein können. Daher insgesamt nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles in allem akzeptabel, 6. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
Bewertung:

Bluetooth-Verbindung: 4/5, da Reichweite begrenzt und ab und zu kleine Aussetzer
Software: 3/5, wenn der Akku zur Neige geht piept das Ding schrecklich, außerdem kann man den Akkustand nicht wie bei anderen headsets auf dem iPhone begutachten
Noise-Cancelling: 2/5, er filtert fast keine Geräusche raus, Audio Qualität verschlechtert sich drastisch
Preis: 4/5, angemessen
Audio ohne NC: 4/5, ein wenig zu leise, ein bisschen zu wenig Bass, aber eigentlich top!
Audio mit NC: 3/5, für den Preis nicht angemessen!
Sitz: 5/5
Design: 4/5, nur ein bisschen geeky
Features: 5/5, die ganzen Buttons sind sehr nützlich!! vor allem volume und sound control buttons!
SRS: Meiner Meinung nach Schwachsinn, ich höre keine Verbesserungen
TalkThrough: Ein nice-to-have, aber nicht unbedingt nötig

Alles in allem also 4/5
Da ich jedoch auch gute NC Kopfhörer wollte, habe ich mir zusätzlich heute die Bose QC 15 bestellt, ich habe sie getestet und dort ist das Noise Cancelling WESENTLICH besser!

Regards
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leicht, guter Klang, 26. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich die ewigen "in Ear" Kopfhörer leid war, habe ich mich entschlossen, doch etwas tiefer in die Tasche zu greifen und mir dieses Reise Bluetooth Headset zu kaufen. Ich benutze das Gerät hauptsächlich mit dem iPad. Kopplung ist problemlos, allerdings kommt es während der Übertragung immer wieder zu ganz kurzen Aussetzern bei denen der Ton für einen Moment unterbrochen ist. Das ist schon manchmal nervig. Die Aussetzer kommen auch, wenn das iPad direkt neben mir liegt, an der Entfernung kann es also nicht liegen. Vom Ton, Klang, Verarbeitung eindeutig 5 Sterne, wegen der Aussetzer nur vier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klanglich gut, aber..., 5. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
... der Noise-Cancelling Effekt ist ein Witz, verglichen mit der QC-Serie von Bose. Leider fehlt dem Bose Blutooth, was für den Sennheiser spricht. Wer Wert auf das Noise-Cencelling legt, ist hiermit aber falsch bediehnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sennheiser MM550-X, 19. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset (Elektronik)
Nach einigem hin- und her, habe ich mich doch für das Headset (ist ja per Bezeichnung eben kein Kopfhörer) von Sennheiser entschieden.
Es ist mein erster "Kopfhörer" seit langem überhaupt und hauptsächlich solle r als Flugbegleiter dienen.

Zunächst sei gesagt, das die Abbildung ein wenig täuscht-das Dingens ist in natura kleiner als man meint. Vielleicht liegt es auch an meinen großen Löffeln, doch sowohl die Außenpolsterung als auch das Innenleben berühren leicht die Ohren. Das ist zwar nicht unangenehm, doch eben schon spürbar.
Die Bedienung ist soweit auch kein Problem, die Tasten sind ja auch nicht zahlreich. Die Doppelbelegung wird unterschieden durch jeweils kurzen oder eben langen Druck... Die Beleuchtung der Tasten geht nach etwa 10sec auch aus, so das man damit auch keinen stört.

Zu den Funktionen:
Die Kopllung ans Telefon war sehr einfach und die Steuerung der Musik/Lautstärke geht ebenfalls spielend.
Es verfügt zudem über die Möglichkeit der Sprachsteuerung über/für das angeschossene Gerät. Mein Telefon scheint da allerdings ein Problem mit zu haben, denn er installiert eine halbe Ewigkeit die Software (bzw. wird es versucht). Da ich das allerdings überhaupt nicht brauche, beende ich das immer wieder, wenn ich es versehentlich durch den längeren Tastendruck aktiviert habe (fragt mich jetzt bitte nicht nach, welche von den beiden Funktionstasten das war, habe es gerade nicht hier). Wie das genau heißt und was da sgenau macht ist mir schnuppe-deshlab habe ich mich damit nicht weiter beschäftigt und kann auch nichts weiter dazu sagen.

Ansonsten funktionieren das TalkTrough (hören trotz übergestülpter Kopfhörer) sowie die Funktion als Telefonheadset wirklich gut. Nebenbei kann man das TakTrough auch für schwerhörige als überdimensionales Hörgerät nutzen ;)
Die SRS WOW Funktion finde ich ebenfalls WOW, doch allerdings WOW-überflüssig. Der Klang ohne gefällt mir eindeutig besser.
Scheinbar soll die .1 in der Modellbezeichung dafür stehen, doch, hmmm, naja....

Weitere Entscheidungsgründe für mich waren dann noch das Zubehör und die Rückfalloption mittels Kabelbetrieb.
Apropos Zubehör-nun, ich weiß nicht, wer das alles braucht, doch mit dem Zubehör ist es problemlos möglich, das Headset überall auf dieser Welt zu laden. Dem USB Lader liegen (gefühlt) sämtliche Steckdosenvarianten die es gibt, bei-wer da nicht den richtigen findet, tja, dann weiß ich auch nicht.
Ebenfalls liegt noch ein Adapter für die Doppelbuchsen im Flieger bei.

Was ich ganz schlecht beurteilen kann, da es mein erstes Mal mit "Noise Cancelling" Hörern ist, ist eben diese Funktion.
Wenn ich das im Umfeld von Zuhause teste, dann scheint es, als würden fast nru die tiefen Frequenzen weggeblendet und der Rest weiter durch kommen. Doch das kann auch täuschen.
Ich weiß leider nicht, was ich da generell erwarten kann, doch ein wenig leiser wird es schon.
Ob es den erfhofften Effekt im Flieger hat, werde ich sehen.
Mag sein, das es vielleicht bei B*** besser sein könnte, doch diese Firma hat mich wegen und mit "Ihrem Homeentertainment" einfach nur komplett verloren.

In Summe ist das Paket hier (für meine Anforderungen) ganz gut:
-kleiner, handlicher und faltbarer (Reise)Kopfhörer (ja, ich weß Headset)
-mit Tasche
-mit umfangreichem Zubehör (wers braucht)
-Bluetooth, wobei Betrieb nach entleerter Batterie mit Kabel weiterhin möglich
-einfache Bedieung (was soll da auch groß kompliziert sein)
-Wechselakku (wer Wert darauf legt)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sennheiser MM 550-X Travel Bluetooth 2.1 Headset
EUR 248,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen