Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen39
4,5 von 5 Sternen
Preis:308,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juli 2014
wie damals auch bei der Rezension zum MB-D15 zur Nikon D7100 geschrieben, verwende ich nur mehr die originalen Batterie-Griffe.

Qualitativ gibt's absolut nix zu meckern, da passt alles zusammen: keine Spalte, kein Wackeln. es finden sich auch nicht wirklich negative Kommentare (abgesehen vom Preis, der ist wirklich jenseits von Gut und Böse), verglichen zu den ganzen Nachbauten, bei denen die Knöpfe nicht tun, wackeln, oder sonstige Probleme auftreten.

der Preis: wie gesagt jenseits von Gut und böse, allerdings sind alle originalen BGs (egal welches Lager) in der Region angesiedelt. trotzdem würd ich ihn wieder kaufen!

warum eigentlich das Original? ich hatte früher mal bei einem anderen Body einen Nachbau drauf, bei dem mir die Verbindungsschraube gebrochen ist. damals hatte ich Glück, nicht den ganzen Body zu schrotten.

der Griff sitzt absolut bombenfest, und das trotz Dauermontage. hier muss allerdings erwähnt werden, dass die D800 mit Griff wirklich groß ist :-) meinen großen Händen kommt das zwar sehr gelegen, aber die Abmessungen liegen damit sogar etwas über der D3. handlich ist das nicht mehr ;-)

zusätzlich verwende ich sehr oft das Stativ, und da lass ich den Body mittels Schnellwechseleinrichtung meistens auf dem Stativ drauf, wenn ich die Ausrüstung nur ein paar Meter schleppe - Stativ über die Schulter und los gehts. Hier muss ich sagen, dass ich das einem noname-Griff nicht zutrauen würde (das mach ich übrigens auch mit der D7100 und MD-D15).

*****
und noch eine kleine Anmerkung am Rande: wenn Leute unzufrieden mit einer Rezension sind, mögen Sie doch kurz kommentieren was nicht passt, damit der Rezensionist diese Anmerkungen beim nächsten Mal berücksichtigen kann ;-)
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2014
Ich habe das Nikon MB-D12 jetzt erst ein paar Tage. Zuvor hatte ich an der D800 den recht günstigen Photix Batteriegriff welcher mir eigentlich recht gut gefallen hatte und nur einen geringen Teil des MB von Nikon gekostet hat. Dieser ist mir aber letzte Tage hingefallen und dann gleich so unglücklich das er nun in mehreren Teilen im Müll liegt. Also schnell das MB-D12 bestellt und wie von Amazon gewohnt, schnell geliefert. Der Preis schreckt sicher ab, die Qualität überzeugt jedoch auf voller Linie ! Da wackelt nix, kein Spiel, ein sehr hochwertiges Gefühl in der Hand - dieser Batteriegriff ist einfach TOP - aber leider auch sehr teuer im Verhältniss zur Konkurenz. Ja ich würde ihn wieder kaufen, hätte ihn aber auch schon eher gehabt wäre er mit z.B. 200 Euro angesiedelt. Trotzdem Emfpehlung !!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2012
Bedingt durch den langen Gebrauch mit der Nikon D3 habe ich mich sehr an deren Ergonomie gewöhnt. Das liegt einerseits an meinen größeren Fingern und die angenehme Balance bzw. das Handling bei schwereren Objektiven (dazu zählt für mich auch schon das AFS 2.8 /24-70mm oder AFS 4.0 /24-120mm VR). Ich habe nun den MB-D12 bei Amazon bestellt und zügig geliefert bekommen. Die Passform ist einwandfrei, das Handling bei Hochformataufnahmen deutlich besser, angenehmer, bei Querformat liegt die Kamera auch griffiger in der Hand, da der untere Teil des Handballens nicht mehr in der Luft ist, sondern am Body anliegt. Der Griff sitzt fest und hat auch bei Stativbenutzung kein Spiel.

Wenn man den Preisschock überwunden hat, bekommt man allerdings ein durchdachtes Zubehör. Dies beinhaltet 2 Batterieeinschübe, der eine ist für einen 2. Original D800 Akku, der andere ist für -8- St. AA Batterien. Im Kameramenu kann man einstellen, welcher Akku (oder Batterieeinschub) primär und welcher Batterietyp verwendet wird (ich benutze Eneloop AA-Akkus).
Die meisten Benutzer werden wohl den Hauptzugriff auf den Einschub programmieren, denn zum Auswechseln des Akkus in der D800 muss der MB-D12 abgeschraubt werden.
Allerdings gibt es eine sehr komfortable Lösung, wenn man eine Wanderung mit "leichter" D800 + MB-D12 unternehmen möchte:
Die D800 funktioniert auch, wenn nur der MB-D12 bestückt ist. Damit ist die Kombination recht "leicht" (wenn man den Akku vom Griff in das Batteriefach einsetzt), das Abschrauben des Griffes entfällt, die Kameraelektronik erkennt dies automatisch und gibt die Lade- bzw. Zustandsanzeige im Display auf diese Stromversorgung wieder..
Der MB-D12 bietet mit der D800(E) folgende Energieoptionen:
- EN-EL15 in der D800(E) mit EN-EL-15 im Batteriegriff
- EN-EL15 in der D800(E) mit 8 St. AA Batterien
- EN-EL15 im Batteriegriff ohne EN-EL15 in dem Kameragriff der D800(E)
- 8 St. AA Batterien im Batteriegriff ohne EN-EL15 in dem Kameragriff der D800(E)
- es kann auch ein Akku der D4 im Batteriegriff verwendet werden, dazu muss dann aber noch die dazugehörige Abdeckung gekauft werden.
Eine weitere gute Lösung ist, dass der gummierte Kontaktschutz am Boden der D800 in eine vorgefertigte Aussparung im MB-D12 eingesetzt werden kann. Somit geht er nicht verloren.
Ich benutze bei Stativeinsatz das Markins System. Deren Kameraplatte passt von der D3/D3s auch auf die D4 und kann ebenfalls an diesem Batteriegriff weiterverwendet werden.
Fazit: Teuer, aber durchdacht, funktionell und qualitativ sehr gut gemacht.
0Kommentar|58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Habe mich dann doch wieder für das original entschieden.
Hatte vorher auch den mb-d10 gekauft und war immer zufrieden.

Qualität des mb-d12 ist über alle Zweifel erhaben.
Perfekte Verarbeitung!
Lediglich der Preis ist eigentlich eine Frechheit. Aber Fotografen sind da leidensfähig..
Der Preis rechtfertigt einen Stern abzug, ansonten ist der Griff perfekt.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2012
Gab es beim mb-d11 noch ein kleines Spiel nach dem Anschrauben an der Kamera, so sitzt der mb-d12 fest an der D800. Der mb-d12
ist vom Oberflächenmaterialmix dem Aussehen nach identisch dem der D800. Insofern fällt er an der Kamera nicht als Anbauteil auf und gibt
der Kamera bei Hochformataufnahmen einen exzellenten Grip und sehr gute Bedienbarkeit.

Inklusive der 8 Batterien erhöht er das Reisegewicht um 460 Gramm. Die Auslösesperre sperrt nur die Bedienelemente, die Kamera arbeitet
mit dem MB-D12 weiter, Ausschalten lässt er sich nicht.

Der mb-d12 ragt für meine Geschmack etwas weit in die Vorderebene der Kamera, hervorragend zwar für Hochformataufnahmen,
bei Querformataufnahmen ist dies für mich allerdings noch etwas gewöhnungsbedürftig.

Trotzdem der beste Handgriff den ich je hatte, der Auslöser und die Wippe entsprechen denen der D800 im Bediengefühl und
vermitteln höchste Wertigkeit. Da ich oft im Hochformat fotografiere lohnt sich der mb-d12 für mich, wäre dem nicht so,
müsste ich ihn allerdings nicht zwingend an der Kamera haben. Die zusätzliche Stromquelle steht der D800 natürlich gut,
aber nur dafür würde ich dann eher erstmal zu Zusatzakkus greifen.
55 Kommentare|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Nikon D800 und entsprechende Objektive, besonders Zoom-Objektive - wie z. B. Nikon AF-S Zoom-Nikkor 24-70mm 1:2,8G ED und AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G ED VR II - sind inzwischen wohl allen Besitzern dieser absolut phantastischen "Fotomaschine" bekannt. Diese Art von Objektiven wollen nun einmal bewegt werden und verbrauchen daher auch ein Menge an Energie, sprich Strom.

Also kommt man relativ schnell zu dem Punkt, an dem man sich überlegt, ob es nicht sinnvoll wäre einen entsprechenden Batteriegriff zu erwerben, der die verfügbare Energiemenge verdoppelt und zusätzlich auch die Möglichkeit eröffnet alternativ AA-Batterien/Akkus zu verwenden - kann im Urlaub schon mal die letzte Möglichkeit sein an "Strom" zu kommen.

Vielleicht auch noch ein wichtiger Hinweis bezüglich der verwendeten Akkus, neben dem Einsatz des Original-Akkus. Ich verwende zwei weitere Bundlestar Qualitätsakkus für Nikon EN-EL15 und bin absolut zufrieden, alles funktioniert einwandfrei. Die Akkus werden klaglos akzeptiert – sowohl im Batteriegriff als auch in der Kamera – und die Infoanzeigen arbeiten auch einwandfrei.

Vorab vielleicht erst einmal die Quintessenz dieses Kaufs. Ich würde diesen Batteriegriff immer wieder kaufen, aber für eine 5-Stern-Bewertung gibt es doch einfach einen Kritikpunkt, der dies nicht rechtfertigt.

Nun aber erst einmal die positiven Aspekte. In einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass dieser Batteriegriff die Optik respektive die Handhabung der Kamera verschlechtere. Ich finde es wirklich immer wieder interessant, wie subjektiv das Empfinden verschiedener Personen doch ist. Ich persönlich finde, dass die Kamera bezüglich der Optik unter Verwendung dieses Batteriegriffs auf jeden Fall gewinnt. Aber, viel wichtiger, das Duo liegt einfach viel besser in der Hand und besonders beim Arbeiten im Hochformat reizt der Batteriegriff seine Stärken voll aus. Die Verfügbarkeit der entsprechenden Bedienelemente an dem Batteriegriff macht ein Arbeiten in dieser Kameraposition einfach zum Hochgenuss.

Ich verwende sehr häufig auch noch einen ziemlich großen Blitz (Metz MB 58 AF-2 Nikon Blitzgerät), was das Gewicht einer entsprechenden Kombination von Kamerabody, Objektiv und Blitz noch einmal nach oben treibt; da muss man schon fest zupacken. Entfernt man den Batteriegriff und hält man dann die Kamera (mit aufgesetztem Blitz z.B.) in Händen, habe ich den Eindruck, dass eine ganze Menge an Griff-Fläche fehlt; ist mein persönlicher Eindruck, obwohl die D800 nun wirklich keinen kleinen Kamerabody besitzt.

Verarbeitung und verwendetes Material des Batteriegriffs; wie für die D800 verwendet Nikon für den MB-D12 auch eine Magnesiumlegierung, was natürlich ein sehr großer Unterschied zum dem verwendeten Kunststoff von entsprechenden Nachbauten darstellt. Die Optik ist natürlich auch ganz auf die D800 abgestimmt, was zu einem absolut einheitlichen Bild der Kombination führt. Der Batteriegriff fühlt sich auf jeden Fall sehr wertig an und lässt eine ziemlich lange Lebensdauer vermuten.

Der Batteriegriff ist absolut passgenau und verschmilzt völlig mit dem Kamerabody zu einer absoluten Einheit. Es wackelt und knarzt nichts, man könnte meinen beide Teile bilden eine unzertrennliche Einheit.

Also ein Traumpaar? Leider nicht wirklich. Kommen wir zu dem Preis des Batteriegriffs. Für ein technisches Bauteil dieser Funktionsklasse, selbst wenn man einmal die verwendeten Materialien in Betracht zieht, kommt man zu dem Schluss, dass man hier mal wieder richtig kräftig „zur Kasse gebeten wird“, man könnte auch sagen "über den Tisch gezogen wird". Frei nach dem Motto, die D800 hat schon einen stolzen Preis, und den sollte man dann auch bitte weiterhin beim Zubehör spüren.

Natürlich gibt es genügend andere Beispiele im Dunstkreis des „Markenfetischismus“, die einem identischen Funktionsmuster unterliegen. Dennoch rechtfertigt es diesen Preis keinesfalls, frei nach dem Motto „Die anderen tun’s doch auch“. Ein derartiger Preis ist einfach nur noch als unverschämt zu interpretieren.

Last but not least möchte ich noch auf einen Punkt hinweisen, der u. U. auch noch zu Ungemach bezüglich dieses Batteriegriffs führen kann, nämlich dann, wenn man sich einen neuen Body zulegt, ist der Batteriegriff MB-D12 vielleicht für den neuen Body nicht mehr geeignet und es muss ggf. ein neuer Batteriegriff gekauft werden.

Ich habe lange überlegt, welche Bewertung ich für diesen Batteriegriff als gerechtfertigt empfinde. Meiner Meinung wären 3,5 Sterne angemessen, dies ist aber bei einem 5-Sterne-System natürlich nicht möglich, von daher trotz meiner Kritik 4 Sterne.
33 Kommentare|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Die Frage ob ein originaler Batteriegriff sein muss ist eine Gretchen Frage für viele.
Allerdings kann man bei anderen Nachbau Produkten auch lesen, dass sich meistens die Gummierung löst oder Bedienungsfehler und Verzögerungen auftreten, das alles passiert bei diesem Griff nicht und wenn das passieren sollte, geht der Griff zurück!

Haptik:
Der Griff fühlt sich genauso an wie die Kamera bzw. als wenn die Kamera etwas größer wäre! Die Knöpfe sitzen fest und die Einstellräder sind nicht wackelig sondern gut zu bedienen und man weiß wann man diese betätigt hat.

Optik:
Die Optik ist ebenso wie die Kamera, der Griff ist so designed dass die Kamera nur ein bisschen größer aussieht und nicht als hätte man ein Plastikziegel darunter geschraubt.

Funktionalität:
Die Funktionen sind genauso angeordnet wie ich sie erwartet habe, Scrolling und AF Tasten! Eine Duale Kamerasteuerung nur an anderer Position!

Lieferumfang zusätzlich zum Griff
(Steht nicht in der Produktbeschreibung dabei):
- 2 Akkuschalen einmal für die normalen Akkus der Kamera und einmal für normale Mignon Zellen
- Kontaktschutzkappe falls man den Griff mal verstauen will ohne das die Kontakte oxidieren!

Fazit:
· Auch wenn das Gewicht der Kamera zu nimmt, gerade für etwas größere Hände ist der Akku bei der "Zwischengröße" der Kamera von Vorteil.
· Alle Einstellungen die benötigt werden, können auch Hochkant erreicht werden.
· Durch die Batterieschale können normale Akkus (z.b. vom Blitz) in der Not verwendet werden.
· Die FPS bei Serienbildern geht hoch auf 6 FPS ( Nur in Verbindung mit den EN-EL15 Akkus!)

Ohne kann ich nicht mehr, wenn man sich daran gewöhnt hat! Kamera flipping ist kein Problem mehr gerade wenn man unterwegs ist unverzichtbar!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Nachdem meine D300 bereits mit einem Multifunktionshandgriff ausgerüstet war und ich mich sehr daran gewöhnt habe, musste für die D800 ebenfalls einer her. Mit der D800 sind ein paar Objektive (2.8/24-70 und 2.8/70-200) einen Tick größer und schwerer geworden. Und hier unterstützt der MB-D12 einen in jeder Position des Fotografierens. Eine Hand am Objektiv, eine an der Kamera respektive dem MB-D12 hat man die Technik sehr gut im Griff und kann sich voll auf das Motiv konzentrieren. Optisch und technisch hochwertig ergänzt es den Body perfekt.
Was mich allerdings stört, und daher ist der bei Amazon erstandene Griff zurückgegangen, ist folgendes:
Ich habe ein wenig naiv bei einem Händler "DE XYZ - Versand durch Amazon" bestellt. Die Ware war OK, der Versand ging rasend schnell. Nun brauche ich allerdings eine gültige Umsatzsteuerrechnung und bin dabei darüber gestolpert, das der Händler in Großbritannien sitzt und daher natürlich keine entsprechende Rechnung ausstellen kann. Ja, ich hätte auf das Impressum des Verkäufers klicken sollen. Aber das macht man halt nicht immer. Und Versand erfolgte durch Amazon aus Deutschland. Es klappte, wie gesagt, ja auch fast alles. Also sollte jemand ebenfalls eine entsprechende Rechnung benötigen, genau hinschauen! Gleiches ist mir übrigens mit einem Akkus passiert - auch er ging Retour. Und das passiert mir hoffentlich nie wieder ;o)
So, der letzte Absatz nur zur Info und natürlich ohne Punktabzug.
Mein Fazit: Der Griff ist sein Geld wert, auch wenn es viel ist.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Wenn ich auch nur einen Stern abziehen hätte müssen währe der MB-D12 sofort zurück geschickt worden.Ich bewerte allerdings das Produkt und nicht den Preis darum 5 Sterne.
Der Batteriegriff ist absolut passgenau , es wackelt nichts, keine Nebengeräusche es ist halt das Original,darum behalte ich ihn trotz zu hohen Preises.
Wer die die Fotografie als Hobby betreibt, dem reicht wahrscheinlich auch der günstige Nachbau eines anderen Herstellers, wenn man unbedingt einen Handgriff will. Wer einen braucht,( z.B. weil er mit seinen Geräten arbeiten muss) dann sollte es schon das Original sein.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2015
Ich hatte vorher schon das MB10 für meine D300-S und kann dieses Teil nur als nützlich für meine neue D810 empfinden. Leider übertreibt es Nikon aber mit der Gewinnoptimierung und nimmt stets Höchstpreise, was teilweise leider auch auf einige Versender zutrifft.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)