Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trinkt aus Piraten Yoho
So nach ca. knapp 40 Stunden habe ich die Hauptstory von Risen 2 durchgespielt und kann nun endlich mein Urteil darüber abgeben.
Da viele Risen 2 eher skeptisch gegenüber sind möchte ich sagen, jeder der endlich ein Rollenspiel mit Piratenszenario will kommt hier voll auf seine Kosten.
Was ist nun gut in Risen 2 Dark Waters und wo trübt die...
Veröffentlicht am 16. August 2012 von D. meyer

versus
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Besser als Arcania, aber wo bleibt das Gothic feeling????
Nach einem sehr schlechten Arcania hat man wieder auf ein Spiel mit guter Story und Atmosphäre wie bei Risen 1 bzw. Gothic 1-3 gehofft.

Die Erwartungen wurden aber nur teilweise erfüllt.

Im Gegensatz zur PC Version wurde bei der Umsetzung für die XBOX mal wieder gepennt.

Positives was es zu erwähnen gibt:

-...
Vor 23 Monaten von Stephan D. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht so schlecht, wie anfangs befürchtet!, 16. August 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Obwohl das Spiel nicht die Besten Kritiken erntete, habe ich es mir zugelegt. Bei dem Preis kann man auch wenig falsch machen. Ich habe kein Meisterwerk erwartet, und wurde dementsprechend auch nicht enttäuscht. Die Grafik ist tatsächlich nicht das Gelbe vom Ei. erinnert mich stellenweise an Gothic 2. Auch von der Atmosphäre und dem Spielstil her hatte ich öfter das Gefühl ein Gothic 2 Add-On zu spielen, was ich aber nicht schlecht finde. ich mag Gothic 2 und somit auch dieses Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterbewertet, 19. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Trotz der relativ ernüchternden kritiken habe ich mir (als großer Gothic-Fan) Risen 2 zugelegt und war echt erstaunt. Es handelt sich nämlich um ein Super-Spiel!
Nach knapp 27 Stunden habe ich die Story durchgespielt und das meiste entdeckt und muss sagen es hat mir gewaltig Spaß gemacht.

Pro

- lebendige schöne Spielwelt lädt zum Entdecken ein
- Erkunden der Welt wird belohnt (überall finden sich Schätze, Waffen, Truhen)
- witzige Dialoge
- gelungenes Charaktersystem
- "Gothic-Feeling" vorhanden (allerdings nicht ganz so stark)
- Steuerung vernünftig auf der 360 umgesetzt

Contra

- Grafik wirkt relativ altbacken
- hölzerne Animationen
- einige (wenige) Bugs
- Story nur mäßig spannend

Alles in allem ein sehr gelungenes Spiel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Spiel, katastrophale Kamera, 10. August 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Ich habe das Spiel jetzt circa 6 Stunden gespielt und werde versuchen, kurz einige Aspekte des Spiels zu beleuchten.

Grafik:
Es gibt grafisch sicher bessere Spiele für die 360, aber man muss sagen die Grafik tut ihren Dienst. Klar sind Popups vorhanden, die Schatten ziemlich ausgefranst, die Texturen teilweise matschig und aufgrund der fehlenden Kantenglättung flimmert alles ein bisschen. Vor allem im Dschungel sieht das Spiel im wahrsten Sinne des Wortes ziemlich blass aus. Dafür läuft das Spiel angenehm flüssig.

Wo in manchen Tests Ruckler angesprochen werden, dürfte das wohl an der freien, nicht hinter dem Helden zentrierten Kamera liegen. Wenn man sich nämlich bewegt und sich gleichzeitig die Landschaft neben einem ansehen will, kommt es zu unschönen Rucklern. Da hilft nur, mit dem rechten Analogstick zu navigieren, dann treten die Ruckler nicht auf. Ich frage mich, warum man angesichts dieses Problems die Kamera nicht wie in Risen 1 hinter dem Helden zentriert hat. Das Problem sollte man schnellstmöglich mit einem Patch beheben.

Quests:
Häufig werden die vielen Sammel- oder Tötungsquests bemängelt, das haben Rollenspiele allerdings so an sich. Manchmal gibt es auch mehrere Lösungswege.

Spielwelt:
Hier lag immer schon die große Stärke von Gothic bzw. Risen. Und auch Risen 2 steht dem in nichts nach. Ich bin zwar erst auf der dritten Insel, aber das, was ich bisher gesehen habe, ist sehr glaubwürdig und liebevoll gestaltet. An jeder Ecke gibts es was zu entdecken und die Welt wirkt nicht so leer und steril wie z.B. bei Skyrim. Das Piratensetting ist sicherlich Geschmackssache, mir persönlich gefällt es aber sehr gut. Die Spielwelt ist einfach realistisch und nicht so "fantastisch" wie in vielen anderen RPGs. Toll: das Schnellreisesystem, sobald man einen Ort entdeckt hat, kann man von nun an von überall dort hinreisen. So entfallen nervige Laufwege sowie das Suchen von Teleportsteinen wie in Gothic 3 oder Risen. Die Ladezeiten an sich sind relativ lang, aber das Schnellreisen geht ruckzuck ohne Ladepause. Da stört es mich auch wenig, wenn ein Haus erst eine Sekunde später "auftaucht".
Auch die Dialoge sind PB-typisch und punkten durch den trockenen Humor.

Charaktersystem:
Selbiges habe ich noch nicht ganz durchgeblickt, da es etwas ungewohnt ist. Es gibt jedenfalls Attribute, Talente und Fähigkeiten.
Attribute werden durch Ruhm (=Erfahrungspunkte) gesteigert und bestimmen den Basiswert der Talente. Fähigkeiten können bei Lehrern gegen Gold gelernt werden. Diese steigern entweder die Talenwerte oder sind spezielle Fähigkeiten (wie z.B. Taschendiebstahl), dessen Erfolg von den Talentwerten abhängen.
Hört sich kompliziert an, ist es auch.

Kampfsystem:
Kämpfe gegen Tiere arten meist in Dauer-Button-Drücken aus, weshalb diese nur in Gruppen wirklich gefährlich werden können, zumal die meisten Tiere die Angriffe unseres Helden nicht unterbrechen können.
Kämpfe gegen menschliche Gegner sind hingegen spannender. Hier hilft keine Button-Mashing, sondern man muss auf den richtigen Augenblick warten, um zuzuschlagen. Außerdem kann man die Angriffe im Gegensatz zu den Tierangriffen blocken. Das mag zwar nicht jedem gefallen, trägt aber durchaus zur Glaubwürdigkeit bei und war bei Gothic schon immer so.
Man kann auch schmutzige Tricks lernen wie Sand ins Gesicht werfen oder einen Schuss aus der Pistole abfeuern. Die Pistolen sind meiner Einschätzung nach etwas zu overpowered.
Ich spiele auf Schwierigkeitsgrad mittel. Gerade am Anfang sind die Kämpfe ziemlich knackig. Da hilft es, immer etwas Proviant bzw. Rum (dient als Heiltrank) mit sich zu haben, denn ohne sind die Kämpfe anfangs nicht zu schaffen. Einmal hat mich auch im Zuge einer Quest ein Monster mit einer Axt angegriffen, welches ununterbrochen auf mich einschlug und dem ich nichts entgegensetzen konnte. Da half nur, das Vieh ins nahegelegene Dorf zu locken und die NPCs die Arbeit erledigen lassen.

Fazit:
"Risen 2" ist ein atmosphärisches Rollenspiel, welches vor allem durch seine glaubwürdige, realistische Welt, die witzigen Dialoge, die markanten Charaktere und die abwechslungsreichen Quests punktet. Wer auf die "Gothic"-Spiele und/oder Piraten steht, kann hier bedenkenlos zugreifen.
Einen Stern Abzug gibt es für die "Kameraruckler" beim Bewegen. Mich würde interessieren, ob das Problem noch jemandem aufgefallen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruß und Augenzwinkern von Guybrush von der Affeninsel ;), 6. August 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Ich mache es möglichst kurz :
Für mich (als langjährigen MEGA-fan der legendären Monkey-Island Reihe die für mich (alle 5 Teile ohne Ausnahme) eines DER größten Highlights meiner mittlerweile fast 25jähr. C-64/PC/Konsolenkarriere war), war der HAUPT- Motivator dieses Spiel (als das zweite dieses Jahr nach dem unglaublichen Skyrim) zu kaufen, die Aussicht auf ein neues Rollenspiel/Adventure eben im Stile von Monkey Island mit coolem Karibikflair und flotten Dialogen!
Und ich wurde nicht enttäuscht! Mir ging es generell bei Spielen noch nie sonderlich um technische Aspekte wie Grafik etc... bei mir ist das Wichtigste bei einem Spiel seit jeher der Spielspaß - der wiederum ein Resultat aus etlichen Einzel-kriterien ist, derer Grafik für mich eine der Unbedeutendsten ist.

Selbige ist bei diesem game auf der Box würde ich sagen mittelprächtig - da geht mehr. Aber es ist völlig ausreichend - aber wem das das wichtigste ist, der sollte sich andere Rezensionen durchlesen.

Nein - das Wichtigste für mich ist das flair - und das ist klasse!
Nachdem der 5.Teil der Monkey Island Reihe mittlerweile auch wieder 3 Jahre zurückliegt, dürstete ich wieder mal nach einem echten Piratenabenteuer und nach bisher über 10 Spielstunden (habe zwei Inseln fast fertig "abgearbeitet")
bin ich absolut begeistert von dem Titel!
Die Handlungsorte sind klasse, karibisches Flair garantiert - mal sonnig, mal düster - alles dabei, die Dialoge sind super (nicht ganz so irrwitzig und genial absurd wie in Monkey Island natürlich aber durchaus habe ich auch schon mehrfach gegrinst oder gar herzhaft gelacht ;), die Gegner sehr abwechslungsreich bisher und einiges bisher noch nicht gesehenes wie z.B. die Eingeborenen die nicht einfach mit ihren Speeren draufkloppen sondern super Strategien auffahren wie einer der Speere wirft, während der andere vor einem einen 1A Capoeira-inspirierten Nahkampf-Tanz bietet der (zumindest mir) das letzte abverlangt...

Einige generelle Kommentare zu einigen wesentlichen Dingen die bei allen Adventures/Rollenspielen eine gewichtige Rolle spielen:

Inventar: Herrlich absurd :D wie in alten Adventures kann man unbegrenzt Zeug mitschleppen ;) Ich erinnere mich an die legendäre Szene in MI 3 oder 4 wo diese Thematik auf die Schippe genommen wurde als Guybrush einen überdimensional riesigen Tofu-würfel mal eben (extra-animiert! ;) in seinem Ledenschurz verschwinden lies :D:D:D
Also da muß ich sagen, ist zwar sehr einfach für den Spieler aber schon recht unrealistisch und altbacken... das machen andere moderne games wie Skyrim schon besser mit der Gewichtsrestriktion aber gut

Menuführung: Erste Sahne! Habe mich DIREKT UND ohne einmal ins Handbuch zu schauen zurechtgefunden - Perfekt würde ich sagen. Kaum ständiges rumgeklicke - das war bei Skyrim nerviger

Personifizierung des Helden: Nur ein look. Schade. Hätte nicht so detailiert wie Skyrim sein müssen, aber das der Held imemr gleich aussieht ist nicht zeitgemäß. Verleiht dem ganzen (wie das Spiel generell eigentlich) mehr Adventure als Rollenspiel-touch.

Skill System: Ordentlich. Nicht so detailiert wie andere games aber absolut ausreichend. 5 Hauptattribute die mit Glory points gesteigert werden und dann die Basis bilden, um bestimtte Skills (sauteuer!) von Lehrmeistern erlernen zu können.

Sprachausgabe: Mir fiel ein Stein vom Herzen, daß auch die engl. version mit drauf ist. Die Sprecher sind super und einige Charaktere hätten durchaus auch in einem Monkey Island Teil Platz gehabt. Lediglich der Hauptcharakter (also unser Held) ist mir ein wenig zu monoton - ein bisßchen mehr "Emotionalität" oder Charakter hätte nicht geschadet - aber vielleicht ist das im Deutschen ja anders ?!

Innovation: Genial! Dirty Tricks, Voodoo, Black magic, firearms... Was will man mehr an Vielseitigkeit? Man weiß gar nicht, WAS man skillen soll... Hierzu kann ich aber noch nicht so viel im Detail sagen, weil ich Voodoo und Dirty Tricks erst auf niedrigen leveln habe und noch nicht sagen kann, was damit alles möglich ist aber macht jetzt schon Spaß!

Quests: Hier muß ich ein wenig bemängeln, daß ich manchmal das Gefühl habe, nicht jedes Detail wird hier eingetragen. Manchmal erfährt man etwas über einen Dialog was durchaus interessant (oder gar wichtig zur Finalisierung einer Quest ) ist, was aber dann später nicht im Questlog als open-item aufgeführt wird... War bisher kein Problem weil ich bisher die zwei Tage recht lange am Stück gezockt habe aber wenn jetzt der Alltag wieder Einzug erhält und man mal größere Spielpausen einlegen muß, hoffe ich, daß das nicht dazu führt, daß man Dinge vergißt...

[Edit] ich bin nun fast durch mit dem Spiel (ca. 80%, inkl. Air-Temple und Stealbeards treasure DLC) und dachte es wäre an der Zeit mal ein kleines update zu geben: 1) das mit den Quests war wohl Unsinn meinerseits - ich glaube es lag einfach daran, WIE die Quests organisiert sind. Man darf nicht immer unter der Insel, wo man sich gerade befindet, nachschauen wenn man eine Questinfo sucht, sondern muß schauen, ob sich die Info evtl. unter einem anderen (z.B. dem Hauptplot) befindet was dann auch meist der Fall ist.
Ansonsten hat sich an meiner obigen Einschätzung aber auch rein gar nichts geändert - das Spiel ist und bleibt klasse abgesehen von ein paar techn. Mängeln, hauptsächlich Gegner oder Verbündete die manchmal irgendwo hängen bleiben und man dann nochmal hinrennen muß um sie da rauszukriegen bzw. bei Gegner (meist Spinnen) nutzt man es einfach aus und macht sie mit Fernwaffen platt wenn so was passiert)
Sonst kann ich keine Logikfehler oder sonstige Probleme feststellen und nach wie vor bleibt der einzige berechtigte (aber für mich kaum gewichtige) Kritikpunkt, daß man sich nicht auf höchstem techn. Niveau bewegt.
Aber Story ist sehr gut und sorgt immer wieder für Überraschungen.
[/Ende Edit]

Fazit: Das Game ist für mich persönlich ein absolut würdiger Monkey Island Ersatz!! Für mich zusammen mit Skyrim das Spiel des Jahres!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Risen 2 RPG mit wohlfühl Charakter, 10. August 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Ich hatte das Spiel vorbestellt und kurz vor Release den 4Players Test gelesen. Ich war geschockt und kurz davor das Spiel zu stornieren.

Gut das ich es nicht gemacht habe, nach jetzt ca 13 Stunden Spielzeit kann ich den 4Players Test nicht nachvollziehen. 39%? Das wäre für mich ein Spiel das unspielbar ist und keinerlei Potenzial hat. (das kurze Ruckeln beim zwischenspeichern ist ja nicht der Rede wert)

Mich unterhält das Spiel wunderbar, tolle Charaktere, super Quests die teilweise an Adventures erinnern.
Was mir sehr gefällt, die Inseln sind nicht zu groß, so kommt man schnell mit seiner Umwelt klar und findet sich gut zurecht. Fühl mich in den Bethesda RPG doch immer etwas erschlagen von der Spielwelt.
Hier wirkt alles sehr vertraut. Nach kurzer Zeit weis ich wo ich abbiegen muß um wieder in Dorf X oder Turm Y zu kommen. Dabei kommt aber nie langeweile auf, an jeder Ecke gibt es was zu entdecken.

Technisch kann das Spiel nicht mit anderen RPG's wie Witcher 2 mithalten, aber Kommentare wie "PS2 Grafik" sind völlig überflüssig, bitte ganz schnell zum Optiker gehen oder doch nochmal die PS2 anwerfen und vergleichen! Grafik war noch nie ein Argument für ein gutes oder schlechtes Spiel. Es gibt kleine Ruckler, gerade beim Autosave. Diese Ruckler dauern aber ca. 1-2 Sekunden und kommen selten vor, und stören mich nicht.

Was mich wesentlich mehr stört als die Grafik ist das Kampfsystem, hier finde ich einfach keinen Fluss "gut" zu kämpfen. Leider fehlt ein richtiges Defensivsystem wie etwa richtiges Blocken oder Ausweichen, man kann zwar Konter usw. erlernen. Die Kämpfe laufen aber meist mit wildem Knöpfchendrücken ab. Hier fehlt mir dann doch etwas mehr Feintuning.

Jeder der RPG's gerne spielt, sollte sich das Piratenabenteuer umbeding ansehen. Das Setting ist frisch und unverbraucht, die Story ist toll und erinnert etwas an Fluch der Karibik oder an den klassiker Monkey Island.

"Also ihr Landratten, setzt die Segel und freut euch auf ein spannendes Abenteuer"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Risen 2, Xbox 360, 6. August 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Zunächst einmal möchte ich ein paar Worte zur technischen Umsetzung verlieren, die zwar nicht perfekt ist, aber wirklich in Ordnung geht. Den Patch sollte man sich auf jeden Fall von Xbox Live herunterladen und auch eine Installation ist hilfreich, da die Ladezeiten so wirklich sehr kurz sind. Tearing ist wahrnehmbar, aber nicht schlimm. Die Texturen könnten etwas schärfer sein, reichen aber aus. Besonders gelungen ist die tolle Lichtstimmung, wenn die Sonne im Meer versinkt fühlt man sich in den letzten Urlaub zurück versetzt.

Doch nun zum Spiel selbst. Die Story ist durchaus interessant, aber nicht wirklich oft präsent, sondern eher schmückendes Beiwerk. Spielt aber eigtl. keine Rolle, denn die vielen kleinen Geschichten rund um die einzelnen Quests sorgen schon selbst dafür, dass man die Hauptstory vergisst, was in diesem Fall nicht negativ gemeint ist, sondern als Lob für die gut eingebetteten Quests gemeint ist.

Es gibt viel zu tun, an jeder Ecke erhält man Aufträge und wenn man alles erledigt hat man mit Haupt- und Nebenquests in jedem Gebiet so viel zu tun, dass man diese von vorne bis hinten kennt. Zusätzlich gilt es noch zahlreiche Schätze zu heben und legendäre Gegenstände ausfindig zu machen. Die beiden Minispiele unterhalten nur sehr kurzweilig und sind recht einfach gestrickt.

Das Kampfsystem ist ein zweischneidiges Schwert in Risen 2. Kämpft man etwa mit einem Säbel oder einem Degen, so gerät man meist selbst durch schnelles Klicken zum Ziel, vielfältiger wird es hier etwas später nach Spielbeginn, wenn das ganze durch die sog. Dirty Tricks, Musketen und Voodoo aufgewertet wird. Besonders bei größeren Gruppen von Gegnern bleibt es aber chaotisch.

Was mich schon zum nächsten Punkt, der Welt von Risen 2. Die gehört ganz klar zu den Stärken des Spiels. Die acht Gebiete sind nicht nur abwechslungsreich gestaltet, sondern fühlen sich regelrecht lebendig an. Überall bewegt und regt sich etwas, gibt es was zu entdecken. Es kommen sofort Karibik- und Piratenflair auf. Wem es in der Sonne gefällt, der wird sich hier sofort wohlfühlen. Alles ist authentisch und wirkt extrem vielfältig. Das hat dieses Spiel sogar dem Millionenerfolg Skyrim voraus, in dem alles etwas leblos und generisch wirkt. Due Charaktere in Risen 2 sind wieder einmal humorvoll, frech, fies und was es da sonst noch so gibt.

Schade, dass man, hat man eine Insel erstmal abgeschlossen, nur wenig Grund hat zurückzukehren, was sehr schade ist, da man später ohne Probleme jede Insel erneut ansteuern kann. Etwas mehr sein könnte es bei den verschiedenen Talenten und auch beeindruckende Items sind eher rar.

Alles in.allem ist Risen 2 sicherlich kein perfektes Spiel, es hat Ecken und Kanten, aber gerade das, in Kombination mit der fantastischen Welt macht es zu etwas besonderem. Wer mit den kleineren technischen Mängeln leben kann und eine nicht so heldenhafte und fantasytypische Umgebung wie in Skyrim, sondern eine erwachsenere, schmutzigere, der wird mit diesem Spiel viel Spaß haben können und wird gut unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gothic <3, 10. Juni 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Ich fand das spiel sau gail.
dae ende ist zwahr sehr offen, aber nun freue ich mich nur noch mehr auf die fortsetzumg...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger, 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Ich habe mir, nachdem ich schon den ersten Titel zugemüte geführt hatte, auch den zweiten Teil "ergattert".

Nach den ersten 5h Spielzeit kann ich nur sagen. ES HAT SICH GELOHNT.
Wem der erste Teil gefallen hat, sollte sich diesen Titel AUF JEDEN FALL! holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger, wenn es technisch ausgereifter wäre., 6. August 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
(Bitte lest den Zusatz am Ende, der mir das Spiel madig machte)

Als erstes schreibe ich kurz was zur technischen Umsetzung, da das wohl am Meisten interessiert:
Als ich das Spiel gestartet habe, wusste ich, dass das was oftmals darüber geschrieben wird totaler Mumpitz ist. Es gibt kaum Ruckler und wenn sind sie kaum störend. Ich habe selbstverständlich automatisches Speichern abgestellt. Früher bei Gothic 1 und 2 musste ich auch immer zwischenspeichern- es stört mich überhaupt nicht. Außerdem ist es bei wenigen Spielen möglich, wirklich überall wo man mag, zu speichern.
Die Grafik ist auch gut und besser als gedacht. Diverse Youtube-Videos haben mir das ja schon im Vorfeld gezeigt.

Das Spiel hat keine 39 % verdient (4 Players!!) aber ich pers. würde auch mehr als 80 % vergeben, da es für mich genau das Richtige ist. Andere RPGs können mich selten derartig fesseln.

Ganz wichtig: Wer das Spiel mit der XBOX 360 Umsetzung von Risen I vergleicht, hat entweder Teil 1 nie auf der Xbox gespielt oder hat Risen II nicht. Das sind große (!!) Unterschiede.

Nun zum Spiel:
Ich pers. liebte Gothic 1 und 2 seinerzeit und habe auch Risen I mit Freuden am PC gespielt. Das Feeling all dieser Spiele kommt auch bei Risen II wieder auf. Der trockene Humor, der mir in vielen anderen Spielen fehlt ist einzigartig und allein schon den Kauf wert. Das Südsee-Ambiente ist klasse eingefangen und für alle, die Monkey Island so sehr lieben wie ich (ja ich bin mit Monkey Island groß geworden) werden sich hier sehr wohl fühlen. Die vielen Äffchen, die Piraten, etc. sind klasse. Piraten gab es ja schon einmal in Gothic - die Nacht des Raben. Dort als gutes Addon aber hier noch besser ausgearbeitet und grafisch nat. schöner.

Ich bin begeistert von dem Spiel und werde es mehrfach durchspielen (da es ja wieder 3 Lager gibt).
Hier schrieb jemand, dass das Spiel schlechter sei als Gothic 4. Derjenige hat entw. Gothic 4 nie gespielt oder will einfach nur Aufmerksamkeit. Gothic 4 hatte keine Lager, keine Skills die man bei Lehrern trainieren konnte, keine Interaktionen mit gegenständen die dann auch Wirkung zeigten, etc.
Mir fiel auch auf, dass diejenigen, die das Spiel stark verreißen, keinen von Amazon bestätigten Kauf haben. Das ist bei denen, die realistische Bewertungen abgeben, der Fall. Haltet euch lieber an diejenige, bei denen ihr seht, dass diese sich das Spiel auch gekauft haben.

Ich persönlich kann allen unentschlossenen empfehlen dieses Spiel zu kaufen. Wer den eigenen Humor von Pyranha Bytes liebt, wird hiermit sehr glücklich werden.

Zusatz nach ca. 2 Monaten des Spielens: Ich hatte nach ungefähr der Hälfte des Spiels mehrfach Abstürze, die sonst bei meiner XBOX eher selten vorkommen. Das macht das Spiel, das mir sonst sehr gut gefällt, unspielbar. Zudem erhöht sich dadurch der Frustfaktor.

Des Weiteren nervten mich Gegnermassen, die doch öfter im Spiel vorkommen, als mir lieb war (und als ich von Gothic 1, 2 / Risen 1 gewöhnt bin/war). Diese muss man machen (questbedingt) und kann nicht wie bei Gothic 1,2/ Risen 1 sagen "ach, mach ich erstmal was anderes und komme später darauf zurück". Da es so viele sind, muss man 1 oder 2 Gegner anlocken, was ebenfalls frustriert. Das hätten die Spieleentwickler anders machen können.

Der Spielewitz is nach wie vor klasse und auch spielspaßfördernd aber die Negativpunkte überwiegen für mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Unsetzung diesmal auf der Xbox!, 3. August 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] (Videospiel)
Mir machts Spaß! /Spielzeit momentan bei 16h also ca 40% und ich wage mal eine Rezension
Grafisch ist es absolut in Ordnung, kein Skyrim, aber insgesamt gut anzusehen, und kein Vergleich zum desolaten Vorgänger hinsichtlich Grafik. Sicher schwächen in Schattendarstellung und Detailgrad der Figuren, aber das lässt sich verschmerzen, fällt es in Gameplay kaum auf.
Gameplay: Wer Risen 1 mochte wird hier schnell zurecht kommen und Spaß haben, Kampfsystem ist nach einigen Upgrades spaßig,( man kann dann einfach mehr, ganz am Anfang kann man nur Schlagen-> Kombo aufbauen-> Blocken), auch das Schießen macht Spaß. Story ist Piranha Bytes typisch gestrickt, einige kauzige Figuren, Quests sind ordentlich mit einigen originellen Ideen, aber am besten selber spielen.

Wer Spaß haben will in einer Pirtanwelt, Abenteuer erleben, Schätze finden und das ein oder andere Rätsel und Geheimnisse lüften will,
kann bedenkenlos zugreifen (grafisch und Steuerung viel besser angepasst an die Xbox als im Vorgänger) kann bedenklos zugreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360]
Risen 2: Dark Waters - [Xbox 360] von Koch Media GmbH (Xbox 360)
Gebraucht & neu ab: EUR 14,97
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen