Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back to the Future - da werden Erinnerungen wach!
"Zurück in die Zukunft - Das Spiel" habe ich bereits vor seiner PC-Veröffentlichung auf dem iPad gespielt und bin mehr oder minder unwissend darauf gestoßen. Als alter Fan der Filmreihe war es natürlich ein "must have" und ich muß sagen, dass ich positiv überrascht wurde.
Seit gestern habe ich nun auch die PC-Version auf dem...
Vor 24 Monaten von Kleiner Rotfuchs veröffentlicht

versus
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Routiniert und kurzweilig, aber ziemlich einfach...
... diese Überschrift fasst meinen Eindruck zum Ende 2010 veröffentlichten BACK TO THE FUTURE kurz und knapp zusammen. Geboten wird ein Episodenabenteuer der 'alten Telltale-Schule' - sieht man vom abgespeckten Rätseldesign ab. Es ist nur bedingt mit aktuelleren Telltale Games wie JURASSIC PARK, LAW & ORDER, oder THE WALKING DEAD vergleichbar und zeigt im...
Vor 24 Monaten von MattG veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back to the Future - da werden Erinnerungen wach!, 21. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
"Zurück in die Zukunft - Das Spiel" habe ich bereits vor seiner PC-Veröffentlichung auf dem iPad gespielt und bin mehr oder minder unwissend darauf gestoßen. Als alter Fan der Filmreihe war es natürlich ein "must have" und ich muß sagen, dass ich positiv überrascht wurde.
Seit gestern habe ich nun auch die PC-Version auf dem Schreibtisch liegen und eigentlich spricht das schon für sich, oder? :)
Ja, ich war begeistert! Sogar mehr als das! Und zwar so sehr, dass ich mir unter anderem auch die PC-Version davon gegönnt habe! Schon beim Anspielen hatte ich dieses mir vertraute Feeling der damaligen Filme, und, OMG, grandios! Sicher, von der Grafikleistung kann es im Vergleich zu den heutigen Spielen bei Weitem nicht das Wasser reichen, aber das ist - finde ich - das kleinere Übel. Es gibt Unmengen an Games da draußen, die eine schlechtere Grafik haben und ganz unter Umständen sogar noch neuer, als "Back to the Future" sind, aber es ist vor allem die Liebe zum Detail, die Darstellung der Charaktere, die Story und vor allem dieses Altvertraute, was das Spiel so lohnenswert/spannend machen! Schon in den ersten Sekunden habe ich mich in das Spiel verliebt. Warum? - Weil ich einfach die alten Filme liebe und damit identifizieren konnte. Ich denke, für die (verbliebenen) Fans der Filmreihe und diejenigen, die auch die alten Adventure-Games ala "Monkey Island" & Co. lieben, werden hier auf ihre Kosten kommen. Ich persönlich habe nur darauf gewartet, dass endlich mal wieder ein derartiges Spiel veröffentlich wird, denn ich muß gestehen, dass ich mit vielen der heutigen Techniken nichts mehr anfangen kann. So ein Adventure der alten Schule ist eine geborene Abwechslung und am Ende von "Back to the Future" hatte ich nur einen Gedanken: ICH WILL MEHR! Es ist schade, dass es so kurzweilig ist und alles in allem so schnell durch gespielt ist, aber das schöne an der ganze Sache ist: das Spiel erklärt sich von selbst. Also selbst für Neueinsteiger von Adventures, oder diejenigen, die mit "der alten Schule" nichts mehr am Hut haben, lässt es sich ziemlich einfach spielen.
Man muß bescheiden sein, keine Frage, denn wenn man "neueres" gewöhnt ist, wird man unter Umständen enttäuscht sein. Es ist kein "Sinnloses" Spiel, bei dem man einfach mal drauf los spielen kann, sondern muß - wie früher - ein bisschen nachdenken und die versteckten Rätsel finden. Nachdenken und kombinieren ist hier gefragt ;) Allerdings ist mir dabei eine Kleinigkeit ins Auge gefallen: während man bei älteren Games auch im Inventar die einzelnen Gegenstände kombinieren konnte und teilweise auf seine Aussagen achten mußte (von wegen "sag jetzt bloß nichts falsches"), ist es hier relativ egal, denn im großen und ganzen kann man keinen Fehler machen. Was auch für den Handlungsverlauf spricht. Denn früher gab es unter anderem kleinere Zeitspiele :)

Kurzum ist "Zurück in die Zukunft - das Spiel" eine gelungene und wundervolle Abwechslung für alle Fans, die sich schon immer mal gefragt haben, wie es denn mit Doc & Marty weiter gehen könnte! Ich selber bin rundum begeistert und kann es jedem nur empfehlen!

Hoffentlich - bitte, bitte, bitte! - wird es eine Fortsetzung geben! - Zumindest lässt das "To be Continued..." am Ende hoffen :3 Ich will definitiv MEHR davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Fan-Herz schlägt höher!, 22. Juni 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
Das Zurück in die Zukunft-Spiel von Telltale ist ein Adventure, das auf den drei gleichnamigen Science-Fiction-Filmen von 1985, 1989 und 1990 basiert. In den Filmen reist der Teenager Marty McFly mit dem verrückten Wissenschaftler Doctor Emmett Brown mit einer aus einem DeLorean gebauten Zeitmaschine durch die Zeit. Ich finde, das Spiel ist eine würdige Umsetzung dieser tollen Filmreihe geworden!

Das Spiel erlebt man aus der Perspektive von Marty und muss, wie es bei Adventures so üblich ist, die Umgebung erkunden, Rätsel lösen, Gegenstände suchen und Dialoge führen und, was in diesem Genre seltener vorkommt, auch manchmal Geschicklichkeitsaufgaben ausführen.

Die Handlung... stellt eine Fortsetzung der Filme dar, das heißt, sie setzt am Ende des dritten Filmes ein. Es beginnt damit, dass Martys Vater Doc Browns Sachen verkauft, da der Doc nicht mehr zu seinem alten Haus wiedergekommen ist. In alten Erinnerungen schwelgend guckt Marty gerade durch die Sachen, da taucht auf einmal die DeLorean Zeitmaschine wieder auf, von der man dachte, dass sie unwiederbringlich am Ende des dritten Filmes zerstört worden sei. Aber es sitzt nur Docs Hund Einstein darin... Damit beginnt ein Abenteuer, das durch verschiedene noch unbekannte vergangene Zeitepochen Hill Valleys führt und sogar ein alternatives 1985 (die "Gegenwart" in den Filmen).
Die Handlung ist eine besondere Stärke des Spiels, da sie die Filme sinnvoll und insgesamt nicht zu konstruiert fortsetzt. Bob Gale, der (Co-) Autor und Co-Produzent der Filme, stand dem Team von Telltale für die Handlung als Berater zur Seite. Die Handlung finde ich, bis auf wenige Ausnahmen, gelungen und plausibel, mit schönen unvorhergesehenen Wendungen und vielen Parallelen zu den Filmen, die das Fan-Herz erfreuen.

Die Atmosphäre... hat mir sehr gut gefallen, weil sie insgesamt sehr nah an den Filmen liegt. Die Handlung spielt wie in den Filmen in der Stadt Hill Valley, das gut wiederzuerkennen ist. Es kommen verschiedene bekannte Orte vor, allen voran das Stadtzentrum mit dem Rathaus, aber auch zum Beispiel Martys Zuhause 1985, Docs Labor von 1985 und die Schule von Hill Valley. Die Atmosphäre ist je nach Situation mal spannend, lustig oder auch dramatisch, insgesamt aber weniger ernst als in den Filmen. Dazu trägt das comichafte Aussehen der Figuren und Umgebung bei.
Einen großen Anteil an der Atmosphäre macht die Sprachausgabe aus. Im Spiel kann man sich zwischen englischer und deutscher Sprachausgabe entscheiden. Wählt man die englische, so kann man Doc und Marty's Freundin Jennifer von den Original Schauspielern (Christopher Lloyd und Claudia Wells) gesprochen hören. Für Marty selbst wurde jemand gecastet (A. J. LoCascio), der die Stimme von Michael J. Fox in den Filmen so verblüffend gut immitieren kann, dass sie kaum vom Original zu unterscheiden ist.
Bei der deutschen Sprachausgabe hat man sich leider nicht so viel Mühe gegeben und nicht die originalen Stimmen verwendet. Die Atmosphäre ist entsprechend nicht so gut wie in der englischen Version. Zudem gibt es hier und da wenig geglückte Übersetzungen der englischen Dialoge. Daher empfehle ich jedem, der des Englischen mächtig ist (man kann auch Untertitel zuschalten), die Englische Sprache auszuwählen. Ich finde es toll, dass das Spiel beide Sprachversionen enthält!
Hier und da, vor allem in Schlüsselszenen, wird die original Filmmusik eingesetzt, aber insgesamt nicht so häufig, wie ich mir das gewünscht hätte.

Die Grafik... ist, wie erwähnt, im netten Comicstil gehalten und insgesamt eher einfach. Hier und da wären sicher noch mehr Details möglich gewesen. Ich nehme an, dass man eine möglichst breite Kundschaft ansprechen wollte und daher einen Kompromiss eingegangen ist zwischen möglichst niedrigen Mindestanforderungen und guter Grafik. Dafür läuft das Spiel selbst auf einem fünf Jahre alten Laptop relativ gut, wenn auch mit niedrigster Grafikqualität (1,7 Ghz, 1,25 Gb RAM, integrierte Grafik).

Der Schwierigkeitsgrad... wurde wahrscheinlich ebenso wie die Grafik so gewählt, dass man eine breite Masse erreichen kann. Die Rätsel sind oft sehr einfach und geradlinig, insbesondere wenn man Adventures schon öfter gespielt hat. Oft ist schnell zu überblicken, wie ein Rätsel gelöst werden kann. Nur selten habe ich mich bei einem Rätsel wirklich herausgefordert gefühlt. Langeweile kam dabei aber nicht auf, da die Rätsel gut in die Handlung integriert sind. Unnötig fand ich die gelegentlichen Geschicklichkeitsaufgaben, die mich eher nervten als dass sie Spaß machten.

Insgesamt... stören mich als einen Fan der Filme die Schwächen des Spiels kaum, weil ich es genoss, in die Welt von Marty und dem Doc einzutauchen. Für mich ist die Atmosphäre am wichtigsten und diese ist einfach gelungen! Daher empfehle ich insbesondere Fans das Spiel. Alle Anderen können in Zurück in die Zukunft-Das Spiel ein unterhaltsames, gut gemachtes Adventure mit leichterem Schwierigkeitsgrad finden. Das Verhältnis von Preis zu Spieldauer finde ich übrigens sehr gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück in die Zukunft: The Game ist im Guten Stil gehalten wie die Filme., 20. Dezember 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
Hallo erst mal
Ich dachte nach dem ich BTTF durch habe schreibe ich mal ein paar worte dazu.
Das soll keine große Review sein,ehr ein paar kurze worte.

Story:
Die Story war sehr gut und hat mich mit gerissen und ich habe oft gelacht und wie ein Marty im Film gefühlt.

Gameplay:
Ich muss sagen dass ich gut zurecht gekommen bin,bis auf dass laufen mit der Maus wo man eine taste gedrück halten muss
und bin dann in den meisten fällen wo hin gelaufen wo ich nicht hin wollte.Daher habe ich ehr W-A-S-D Old School gezockt.

Grafik:
Wat soll man da sagen halt Comic lastig aber auch nicht schlecht an zu sehen.Was ich immer mehr mag als ein HD Grafik-blender.
Ich bin jemand der HD auch sehr mag aber,ich finde es wird dadurch meist die Spiele und die Story vergessen weil es immer mehr um Grafik geht und nicht um das Spiel.

Fazit:
Als Fan der Filme ein non plus ultra meiner meinung nach und es würde mich nicht stören wenn dazu mal ein Film rauskommt.
Was aber nicht passieren wird da beide Hauptdarsteller zu alt sind heute.
Aber durch BTTF bekommt man aber,denn noch was aus den Universum von Doc & Marty mit und ich hoffe andre haben auch so viel spaß dran wie ich.

Ich hoffe ich konte den ein oder andern helfen und habt spaß dran.

LG Rodin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Routiniert und kurzweilig, aber ziemlich einfach..., 20. April 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
... diese Überschrift fasst meinen Eindruck zum Ende 2010 veröffentlichten BACK TO THE FUTURE kurz und knapp zusammen. Geboten wird ein Episodenabenteuer der 'alten Telltale-Schule' - sieht man vom abgespeckten Rätseldesign ab. Es ist nur bedingt mit aktuelleren Telltale Games wie JURASSIC PARK, LAW & ORDER, oder THE WALKING DEAD vergleichbar und zeigt im Ansatz durchaus ähnliche Qualitäten, wie z.B. TALES OF MONKEY ISLAND (dem es im direkten Vergleich v.a. rätseltechnisch nicht so das Wasser reichen kann).

Die BTTF Handlung fand ich über weite Strecken recht kurzweilig und abwechslungsreich! Ein witziges Adventure, wenn auch etwas brav und konventionell... als wäre man bei Telltale stets bedacht gewesen, es sich ja nicht mit Universal Studios zu verscherzen. Die Rätsel im Spiel sind jedenfalls ganz OK... aber über weite Strecken unoriginell und farblos. Auf echte Herausforderungen trifft man höchstens in Ausnahmefällen und es gibt bei weitem nicht soviele Interaktionsmöglichkeiten (Hotspots), wie ich es mir wünschen würde. Rätseltechnisch sollte man sich also nicht zuviel erwarten. Für die Spielentwicklung wurde vermutlich jene Engine genutzt (adaptiert?), wie schom z.B. bei TALES OF MONKEY ISLAND. Wem die Optik dort missfiel, der sollte sich keine grossen Hoffnungen machen (für mich passt der Stil, aber Geschmäcker...). Immerhin sind die technischen Anforderungen entgegenkommend und die Einstellungen lassen sich notfalls herunterschrauben.

Trotz einiger Kritikpunkte wird das Feeling der populären Filmreihe für meinen Geschmack recht gut transportiert. Vor allem die tolle orchestrale Musikuntermalung (klar an die Filmvorlage angelehnt - sogar mit kultigem Original-Theme) trägt dazu viel bei. Telltales Haus und Hofmusiker Jared Emerson-Johnson macht einmal mehr deutlich, wie vielseitig und gut er ist - und zwar auch angesichts seines noch relativ jungen Alters. Tja und Christopher Lloyd als Sprecher der englischen Fassung (in seiner Paraderolle :)), ist ein weiterer triftiger Grund, warum dieses Spiel den Namen verdient. Und eigentlich habe ich bislang noch kein besseres BTTF Spiel erlebt (aber die Latte liegt glaube ich auch nicht sonderlich hoch...). M.J. Fox ist übrigens erst in der letzten Episode zu hören... jedoch nur in einer Nebenrolle! Es ist mal wieder zu empfehlen, die englische Sprachausgabe zu probieren. Die passable deutsche Fassung kann u.a. jedenfalls nicht mit originalen Synchronstimmen aufwarten...

Die Spieldauer für alle BTTF Episoden zusammen dürfte geschätzt irgendwo um 14 Stunden liegen (d.h. in einem für Adventures guten Bereich).

Extras (Videos, Artwork..) zum Spiel können übrigens auf der offiziellen Webseite von Deepsilver heruntergeladen werden (hier einfach nach ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT - DAS SPIEL suchen).

FAZIT: BACK TO THE FUTURE ist für meinen Geschmack eine grundsolide PC-Adaptierung der populären Kultreihe in typisch telltale'scher Handschrift. Die kurzweilige Handlung steht dabei jedoch einigen wenig berauschenden Rätseln gegenüber und der Ideenreichtum hält sich letztlich eher in Grenzen. Für Fans von BTTF und/oder Telltale Games, ist es höchst wahrscheinlich dennoch eine gute Angelegenheit - für sonstige Adventure-Fans aber wahrscheinlich keine Offenbarung. Kann man sich trotzdem reinziehen und zwar nicht nur angesichts des sehr stimmigen Preis/Leistungsverhältnisses. Nett!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Hey, was ist das?!", 1. Mai 2013
Von 
Alexander Gebhardt "majorcrampas" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
...und schon landet, während irgendeine Person durch exakt diesen kultigen Ausspruch abgelenkt wird, erneut ein Gegenstand im Inventar oder anderer Unsinn wird angestellt. Glücklicherweise sind diese billigen Tricks, bekannt aus den gleichnamigen "Zurück in die Zukunft"-Filmen das einzige, was man an Telltales herrlicher Fortsetzung der Abenteuer rund um Marty McFly und den exzentrischen Doc Brown als "billig" bezeichnen könnte - der Rest ist großes Unterhaltungskino.
Da Doc Emmett Brown nach dem finalen Teil der Trilogie bei seiner neuen Familie in der Vergangenheit verbleibt (bzw. als Zeitreisender unterwegs ist), wird sein Hausrat bei einem Hausflohmarkt verkauft. Marty ist darüber natürlich nicht sonderlich glücklich, wird aber erneut in ein Zeitreise-Abenteuer verstrickt, als auf einmal der DeLorean zusammen mit Docs Hund "Einstein" hinter dem Haus auftaucht. Diesmal führt die Geschichte ihn ins Hill Valley der 30er-Jahre, in der Biffs Vater der König des Verbrechens ist. Doc sitzt, fälschlicherweise als Brandstifter angeklagt, im Gefängnis und bei der chaotischen Rettungsaktion braucht Marty nicht nur die Hilfe seines eigenen Großvaters und Docs jüngerem Selbst, er bringt auch die Zukunft gehörig durcheinander...

Das klingt nach klassischer "Zurück in die Zukunft"-Kost und man könnte durchaus meinen, in einer glaubwürdigen Fortsetzung der Kult-Reihe zu stecken. Technisch bewegt sich alles auf dem üblichen "Telltale"-Niveau, wer die comichaften Figuren in "Tales of Monkey Island" und "Sam und Max" mochte, kommt auch mit der Optik dieser Reihe zurecht. Wer auf eine realistischere Grafikgestaltung z.B. der Marke "Black Mirror" hofft, ist hier an der falschen Adresse. Die Animationen der Figuren gehen insgesamt in Ordnung, einzig die stets etwas triste und klobige Umgebungsgrafik (mal von den Innenräumen abgesehen) könnte man kritisieren. Tontechnisch ist alles, wie von Telltale und Deep Silver zumeist gewohnt, alles im grünen Bereich, die deutsche Synchronisation hat sich Mühe gegeben, Sprecher zu finden, die durchaus an die Original-Synchronstimmen der Filme erinnern - es sind allerdings nicht diese. Die englische Version trumpft immerhin mit Christopher "Doc" Lloyd als Stimme auf, ist daher also auch den einen oder anderen Fremdsprachenausflug wert. Musikalisch findet man das "Back to the Future"-Thema in allen möglichen Variationen und insbesondere in den Zwischensequenzen kommt beim Zeitsprung des DeLorean zu dem berühmten Fanfarenthema geniale Film- und Gänsehautatmosphäre auf. Die Steuerung hingegen könnte das Gesamtbild wieder etwas trüben, aber wer bereits einige "Telltale"-Titel gespielt hat, gewöhnt sich schnell an die WASD-Lauferei.

Diese sind es auch, die dem Spiel zur Kultreihe die fünf Sterne sichern, denn müsste das Adventure auf diesen Markenbonus verzichten, wäre es rätseltechnisch nicht unbedingt in der Spitzengruppe anzusiedeln. Die Knobeleien sind zu leicht, es gibt wenige richtige Kopfnüsse und wenn man die Filme nicht kennt, entgeht einem einfach ein Großteil der herrlichen Anspielungen und der Atmosphäre. Fans können aber fast bedenkenlos zugreifen, alles was man braucht ist ein knapper Zehner (Stand 1.5.2013) und einen mittelmäßigen PC, denn die Hardwareanforderungen sind insgesamt gering. Also angeschnallt und zugegriffen, eine bessere Fortsetzung der Abenteuer von Marty, Doc, Biff und Co. wird man so schnell auch auf einem anderen Medium nicht finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn Steuerung und Grafik eine Zeitreise machen, 5. März 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
Das Episoden-Konzept für Spiele bietet wirtschaftliche Vorteile
für die Verleger. Leider besitzt dieses Konzept die typischen
Schwächen einer Serie. Die Qualität der Handlung fällt nämlich
je nach Episode unterschiedlich aus. Das kannten wir schon von
Fernsehserien wie Star Trek. Auch in diesem Spiel ist das zutreffend.

Zuerst zur Grafik: was die Figuren angeht, so ist besonders die Mimik
positiv hervorzuheben. Besonders bei Marty ist die Ähnlichkeit zum jungen
Michael J. Fox frappierend. Die Animationen sehen gut aus und sind flüssig.
Amüsant wie die Figuren durch die Gegend tapsen. Besonders "Eini" ist putzig.
Nicht so gut finde ich die Figur von Kid Tannen. Sie hat keine Ähnlichkeit
zu den anderen Biffs und Griffs. Das Gesicht sieht nichtssagend aus.

Die Umgebungsgrafik will gar nicht zu den hervorragenden Figuren passen.
Hill Valley sieht aus, als entstammte es einem älteren Spiel vor 10 Jahren.
Wenig Objektdetails (Bsp: Straßenbahn als fahrender Klotz) und verwaschene
Texturen. Ein bisschen mehr Rechenleistung hätten die Entwickler unseren
PCs schon zutrauen können. Auch wirkt Hill Valley sehr leblos, ein paar
geskriptete NPCs mehr hätten nicht geschadet. Schade auch, dass nur wenig
von der Stadt erforscht werden kann. Ein Großteil der Handlung spielt sich
nur in einer Handvoll Räumen ab. Spaßige Interaktionen außerhalb des roten
Fadens gibt es keine.

Der größte Störfaktor ist aber die Steuerung. Was damals schon
"Legacy of Kain: Defiance" unspielbar machte, erlebt hier seine Renaissance.
Marty durch die Gegend zu manövrieren erweist sich als kniffelig. Entweder
man bleibt an einem Objekt hängen, knallt gegen eine unsichtbare Barriere
oder man weiß einfach nicht, wohin man gerade steuert. Die ungünstigen
Kameraeinstellungen gießen dann auch noch Öl aufs Feuer. Hier wäre weniger
Dynamik mehr gewesen.

Die Vertonung ist durchwachsen. Genial ist die typische Filmmusik, die Nostalgie
aufkommen lässt. Die deutsche Sprachausgabe ist mit professionellen Sprechern
besetzt, die aber leider nicht in den Filmen zu hören waren. Während sich
Martys Stimme noch ähnlich anhört, ist die von Doc Brown gewöhnungsbedürftig.
Warum hier nicht die Filmsprecher verpflichtet wurden, ist wahrscheinlich
eine Frage des Geldes gewesen. Wesentlich ärgerlicher sind die Patzer die
eingebaut wurden. Dialoge, die manchmal abreißen oder durch andere Stimmen
überlagert werden und sogar Stimmen, die vertauscht wurden und von der falschen
Figur gesprochen werden. Eine schlampige Arbeit, die die sonst guten Sprecher
unterminiert.

Fazit: Telltale Games hat schon bessere Spiele entwickelt, dies ist sicher kein
Glanzstück. Ihre Grafik-Engine sollten die Entwickler langsam generalüberholen
oder zumindest mehr Sorgfalt in die Details der Umgebungsgrafik stecken. Die
wirkt mitunter hingeklatscht. Die Handlung ist sehr durchwachsen. Es gibt Passagen,
bei denen man Mühe hat nicht einzuschlafen und dann gibt es diese kinoreifen
Momente, von denen man nicht genug kriegen kann. Insgesamt ist das Produkt aber
zufriedenstellend und der Preis ist mehr als gerechtfertigt. Da gab es schon einige
Lizenz-Spiele, die deutlich schlechter waren. Aber das mit der Steuerung war wohl nix!

+ sehr gutes Charakterdesign (mit Ausnahme von Kid Tannen)
+ sehr gute Animationen
+ Original-Filmmusik
+/- durchwachsene Handlung (Durststrecken treffen auf Cineastik)
- Spielverlauf sehr linear (wenig zu erkunden)
- Fehler in der (deutschen) Sprachausgabe
- nicht die Sprecher aus den Filmen (Lutz Mackensy, Sven Hasper, Thomas Petruo)
- mäßige Umgebungsgrafik
-- schlechte Steuerung & Kameraführung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unglaublich: Die Extras..., 14. Januar 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
... findet man NICHT auf der DVD, obwohl es auf der Hülle draufsteht, UND man im Menü aufgefordert wird, für die Extras die Disc einzulegen.
Gefunden habe ich schließlich Links im Netz, die zum Bonusmaterial führen. (Dazu auf deepsilver.com das Spiel (PC-Version) suchen, dann gibtŽs dort die Links in der "Spielinformation".)
Ansonsten ein gutes und unterhaltsames Spiel. Es bietet nicht zu schweren Rätselspaß für einige Stunden. Da fallen die kleinen technischen Schwächen (Bewegungssteuerung gewöhnungsbedürftig, Sprache teilweise unterschiedlich laut, Übersetzungen weichen in den Untertiteln häufig ab, der Hut sitzt schon auf dem "Kopf", bevor er genommen wurde) kaum ins Gewicht.
Muss mir dringend demnächst mal wieder die Filme anschauen... Und Huey Lewis hören...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sofort wieder ins Zurück in die Zukunft Universum versetzt..., 22. Dezember 2012
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
... so fühlte ich mich bei diesem Spiel. Zugegeben ich bin Fan der Filmserie und bleibe auch heute noch gerne mal hängen wenn ich es beim Zappen entdecke.

Das Spiel erzählt eine eigenständige Geschichte und schafft es dabei trotzdem ohne Probleme wieder die gleiche Atmosphäre entstehen zu lassen. (Telltale Games macht hier seinem Namen alle Ehre)

Die Grafik könnte man heutzutage natürlich besser machen aber ich frage mich dabei immer ob man genauso in die Geschichte eingetaucht wäre wenn das Spiel lebensecht ausgesehen hätte. Ich fand den Comic-artigen Stil sehr passend und dem Spielspass auf keinen Fall abträglich.
Im Englischen sind die Originalstimme von Doc Brown und ein ausgezeichneter Sprecher für Marty zu hören (Michael J. Fox hat in der letzten Epsiode einen Chameo-Sprachauftritt für eine kleinere Rolle) - Musik und Soundeffekte tragen ihren Teil dazu bei wieder das Feeling der Filme aufkommen zu lassen.

Bei mir lief das Spiel problemlos unter Linux mittels Wine, nur bei gewissen Szenen gab es kurze Pausen (wie wenn gerade nachgeladen werden musste) aber soweit ich feststellen konnte ging dabei auch während einer Zwischensequenz kein einziger Satz verloren.

Für Fans der Serie absolut empfohlen, sollte noch ein Nachfolger des Spiels kommen sitze ich sicher wieder mit im Delorean!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen für fans top!, 9. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
von der lieferung über verpackung alles bestens.funktioniert ohne Probleme,sollte natürlich ne gute grafik karte haben,damit es rukelfrei läuft.die Installation und Bedienung ist auch keine große Sache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht, 26. August 2013
Von 
I. Ney (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zurück in die Zukunft - Das Spiel (Computerspiel)
Obwohl angegeben funktioniert dieses Spiel nicht auf Windows 7. Auch mit Kompatiblitätsprogrammen brachten wir das Spiel nicht zum Laufen. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa7949b10)

Dieses Produkt

Zurück in die Zukunft - Das Spiel
Zurück in die Zukunft - Das Spiel von Koch Media GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen