Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen glam aus bayern, 21. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Dial S For Sex (Audio CD)
Endlich ist es wieder mal soweit, ein neues SHAMELESS Album wurde ins Regal gehievt und man durfte gespannt sein ob Big Boss Alexx sein Glam-Metal Schaukelpferd wieder Richtung Bubblegum Party reiten konnte oder ob die Rückbesinnung von 'Famous 4 Madness' nur ein kurzes Aufbäumen war. Ich habe keineswegs erwartet das man an den bandeigenen Klassiker in der Discographie 'Queen 4 A Day' anknüpfen kann, aber sollte der Weg des Vorgängers beibehalten werden ist meine Gier nach der international besetzten Munich Connection mehr als befriedigt.
Was soll ich sagen''Dial S For Sex' beginnt mit der Vorzeigenummer 'Innocence Is No Excuse' wirklich fulminant und Herr Michaels darf sich bzw. seinem Songwritingpartnern bezüglich dieser Nummer wirklich auf die Schulter klopfen und voller Stolz verkündigen einen Potentiellen Hit für die die nächste RTL Dokusoap abgeliefert zu haben. Ein Ohrwurm mit allen SHAMELESS-Trademarks wie er im Buche steht und als Opener perfekt platziert.
Aber dann'eine Coverversion von 'Hot & Cold' von Katy Perry ist grundsätzlich Verbrechen genug, aber dann in so einer eierlosen Version (die komplett diskussionsunwürdige Bonustrackversion lass ich der Einfachheit halben komplett unter den Tisch fallen) vorgetragen grenzt es an Körperverletzung. Ich frage mich ob man das unter Ironie verbuchen und abheften muss oder was da dahinter steckt. Das SHAMELESS auch Coverversionen in gut können, das haben sie in der Vergangenheit bewiesen, also will ich einfach mal so tun als wäre dieser Track einfach nicht vorhanden, schließlich gibt es ja die Skip Funktion.
'Summertime Goodbye' ist dann wieder von anderem Schrot und Korn, auch wenn diese Bezeichnung für diese flauschige Gute-Laune-Nummer wohl eher unpassend ist. Genau diese Art von Lieder möchte man von der Band hören und genau das können sie auch am besten. Ganz egal ob da nun Stevie Rachelle oder Steve Summers am Mikro steht.
'Dial S For Sex' ist übrigens die erste SHAMELESS Scheibe bei der Rachelle unserem guten 'Sex' Summer die Show stielt. Ob das nun an den jeweiligen Liedern liegt oder ob seine Leistung um einiges besser ist, das kann ich nicht beurteilen.
'Live 4 Today', 'Far Away' oder 'Love The Way (You Make Me Sick)' sind klassische SHAMELESS Kost wie man sie erwarten durfte. Hier wird der Fan nichts zum meckern finden, auch wenn manche Nummern teilweise in seltsamen Klanggewand schon auf früheren Scheiben zu finden waren. Aber so kann man seine früheren Schnitzer natürlich auch korrigieren. Weshalb sich da auf die A Seite aber mit 'Always On My Mind' eine weitere Coverversion geschlichen hat die allein durch ihre Existenz zum Mörder werden lassen möchte, das entzieht sich meinem Verständnis. Durch so was kann man den Fluss eines Albums aber auch wirklich total schrotten und die Dynamik rausnehmen. Schade.
'Ob es mit 'U & I' jetzt eine Ballade braucht?' waren meine ersten Gedanken, aber dann schwenkt die Nummer um zu einem feschen Rocker, bei dem Steve Summers wieder mal den klassischen PRETTY BOY FLOYD-Odem darüber hauchen durfte.
Neben der Eröffnungsnummer findet sich mit 'Operator' ein zweites Albumhighlight ein, welches die Konkurrenz aus Skandinavien nicht zu scheuen braucht. Dieser Keri Kelli ist aber auch ein Fuchs wenn es darum geht, einem Lieder ins Hirn zu schrauben.
Mit 'Toy Human' versucht man sich dem Ende zu dann noch mal an etwas anderem und zeigt ein eher selten gezeigtes Gesicht des Projekts, was aber durchaus als geglückt gewertet werden darf.
Um das Kraut fett werden zu lassen gibt's mit 'Goodbye 2 U' dann nochmals eine Kelly Nummer drauf, welche die Leute zufrieden entlassen würde, bzw. zum nochmaligen betätigen des Play Buttons bewegen könnte. Würde? Könnte? Tja, da sind eben noch zwei Bonusnummern mit drauf ('Hot & Cold' in einer Ich-Schäme-Mich-Zu-Tode-Version und den Reprise von 'Summertime Goodbye'), welche man getrost in die Tonne hätte kloppen können.
Aber'dazwischen gibt's noch mit 'Far Away' ein letztes Verbeugen und Huldigen an WARRANTs Jani Lane. Eine sehr nette Geste, die man hier zum Besten gibt.
Fazit: Wer mit SHAMELESS bisher warm wurde, der wird auch hier noch mal zur Aufgusskelle greifen. Die Scheibe ist keine Bombe wie 'Queen 4 A Day', aber wenn man sich von dem Vorgängeralbum und von dem hier die besten Tracks rauszieht und sich seine Zusammenfassung für die nächste Beachparty am Baggersee bastelt, der kommt nahe dran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dial S For Sex
Dial S For Sex von Shameless (Audio CD)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen