Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 10. April 2012
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bereits beim Auspacken macht die Lumix einen guten Eindruck: Vollmetall-Gehäuse, das auch kleine Stürze aushalten sollte, elegante Schwarz-grau-Kombination, ansprechende Form. Ein wirklich schönes Design. Auch die Anordnung der Wählregler und Knöpfe und die Verarbeitung aller Teile machen den hervorragenden Eindruck, den man in dieser Preisklasse erwarten kann.

Die Größe ist an der Grenze dessen, was noch in die Hosentasche passt (für Damen nicht zu empfehlen), in jeder Jackentasche ist aber genug Platz. Hierfür wäre ein Etui zu empfehlen, um Kratzer zu vermeiden, das jedoch wie üblich nicht beiliegt.

Leider bietet die Panasonic kein Akku-Ladegerät an, d.h. man muss den Akku im Gerät laden. Damit spart man nicht wirklich Reisegepäck (bei Canon kann man sehen, wie kompakt man diese bauen kann), aber kann halt keine Bilder machen, während der Akku geladen wird - auch wenn man einen Zweitakku hat. Hier wurde am falschen Ende gespart. Dass das Ladekabel relativ kurz ist, stört mich hingegen weniger (im Reisekoffer trägt man schon genug Kabelsalat herum).

Dass sich die Lumix auf 12,1 Megapixel beschränkt, sehe ich nicht als Nachteil. Im Gegenteil zeigt man sich hier realistisch - das ist m.E. das maximale bei dieser Chipgröße. Die 16 Megapixel, die Nikon bei noch wesentlich kleineren Kameras einbaut, sind sicher eher dem Marketing als der Bildqualität dienlich.

Das riesige, schnell ausfahrende 16-fach optische Zoom ist klasse, es gibt eigentlich kaum Situation, in denen man als Normal-User mehr benötigt (sonst braucht man schlicht eine wesentlich teurere und größere Kamera). Der Bild-Stabilisator arbeitet gut, bei vollem Zoom würde ich jedoch trotzdem ein Stativ empfehlen, insbesondere bei einsetzender Dunkelheit.

Die Kamera ist nach dem Einschalten schnell schussbereit. Der Auslöser scheint mir etwas schneller als bei Canon gewohnt zu sein. Das kann schon einmal den Unterschied machen zwischen einem Bild mit und ohne Motiv (wenn sich das Tier oder Fahrzeug bewegt).

Die Bedienung und Menüführung sind weitestgehend selbsterklärend. Auf die Bedienungsanleitung kann man für die typischen Funktionen des Normalanwenders verzichten. Der Automatik-Modus bietet in fast allen Lagen die optimalen Einstellungen. Eine SD-Karte muss separat erworben werden (8 GB reichen für den Urlaub locker).

Die Aufnahmequalität ist nach meinem Empfinden großartig. Auch Nahaufnahmen oder solche bei schlechten Lichtverhältnissen (Dämmerung, Innenaufnahmen) werden sehr ansprechend. Kontrast und Detailreichtum sind sehr gut, die Farben sind intensiv und natürlich. Dies ist nur meine subjektive Sicht, exakte Messwerte finden sich in den Tests der einschlägigen Magazine. Das große und hoch auflösende 3-Zoll-Display hilft zudem nicht wenig, eine gute Aufnahme hinzubekommen.

Die Full HD-Videos sehen sehr gut aus. Deutlich besser als bei meiner alten (nicht HD-) Kamera. Das frisst natürlich Speicherplatz, macht aber einen eigenen Camcorder weitestgehend überflüssig.

Anders als in der Beschreibung ist kein GPS enthalten. Selbiges habe ich bisher auch nicht vermisst - andererseits gibt es das bei anderen Kameras in der Preisklasse (z.B. bei Canon), was den ansonsten angesichts der Leistung angemessen erscheinenden Preis etwas in Frage stellt. Ich denke mal, wenn Ihnen nicht spontan einfällt, wozu Sie ein GPS in einer Kamera brauchen, dann brauchen Sie es auch nicht.

Die Akkuleistung beim Originalakku reicht für knapp 200 Bilder. Das ist super und reicht für einen ganzen Kurzurlaub.

Insgesamt ist die Panasonic daher ein faires Angebot mit viel Leistung. Ob es das Beste am Markt ist, hängt sicher von der aktuellen Preisentwicklung der Konkurrenzmodelle ab, falsch macht man mit der Lumix nichts.
44 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. April 2012
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Eine kompakte und robuste (Metallgehäuse) Kamera mit einem sehr hochwertigen (Leica) Objektiv. Sie wirkt zunächst sehr schwer, wiegt aber tatsächlich keine 200g.

Vorweg für Querleser:
Absolut begeistert der Bildstabilisator. Soviel kann man gar nicht wackeln, wie da ausgeglichen wird (gilt auch für die Videofunktion). Das macht sich natürlich vor allem beim 16-fach Zoom ganz deutlich positiv bemerkbar. Die Bildqualität bei Außenaufnahmen finde ich ebenfalls hochwertig. Drinnen muß man naturgemäß auch hier ein paar Abstriche machen. Mit dem intelligent-automatic-Modus bekommt man sofort herrliche Bilder in beeindruckender Qualität, bis man Zeit hat, sich mit den einzelnen Zusatzfunktionen genauer auseinanderzusetzten. Absolut empfehlenswert.

Mit ihrer Brennweite von 24mm bis 384mm ist sie allroundmäßig einsetzbar.Das ist es was wohl die Meisten wollen - auch ich bin kein Profi.

Mit dabei ein Kurz-Handbuch, dass man eigentlich nicht braucht, da das Menü selbsterklärend ist. Die Maxi-Version liegt dann leider nur auf CD vor. Das ist zwar heute Usus, aber ich bevorzuge die gedruckte Form, um mich z.B. mal im Urlaub genauer mit der Technik anzufreunden. Die Zeit habe ich sonst meist nicht.
Die nicht vorhandene Ladestation wird hier viel diskutiert. Man kann sich daran gewöhnen, die meisten Nutzer werden wohl aber in einen Zukauf investieren. Immerhin meine Eltern waren davon angetan (70+), da die Tüddelei mit den Akku entfällt.

Fazit: meiner ricoh cx5 deutlich überlegen und 100 % zu empfehlen. (ja, ja, ich weiß, aber wollte ich trotzdem gesagt haben)
5 Sterne! Die fehlende Speicherkarte (immer wieder ärgerlich) und Handbuch nur auf CD (immerhin) lasse ich dabei unberücksichtigt, da das leider alle Hersteller so machen.
33 Kommentare|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2012
Hab die Kamera jetzt seit ein paar Wochen im Inddorbetrieb.
Soweit war auch alles ok...Bilder sind gut und der Zoom ist auch Super.

Leider hatte ich jetzt aber Staub im Objektiv...ich dachte ich sehe nicht richtig.
Ich war einmal draußen damit und dabei wurde sie nicht auf dem Boden betrieben oder sontswie schlecht behandelt.
Ansonsten nur Whg.
Also zurück zum Händler und gleichzeitig Panasonic angeschrieben.

Die Antwort war ernüchternd.
Das üblich bitte entschuldigen sie und wir bedauerern die Sache sehr aber dann kam es.

"Bitte beachten Sie, dass diese Kamera nicht staubdicht, spritzwasserdicht oder wasserdicht ist.
Vermeiden Sie einen Gebrauch der Kamera an sehr staubigen oder sandigen Orten."

Ich dachte das ist ne Reisekamera (Travellerzoom)....wo macht Herr Panasonic den seine Reisen...im Reinraum.

Leider ist die TZ25 definitiv keine Reisekamera und leider haben diese Problem wohl auch andere Modelle von Panasonic wie z.B. die FZ150.
Alles nachzulesen wenn man mal Googelt nach Staub+Panasonic und im Lumix Forum.
88 Kommentare|123 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2012
So gelungen die TZ22 als Vorgängerin der TZ25 auch war, aufgrund ihrer mässigen Bildqualität war sie nicht meine erste Wahl. Nach ersten erfolgreichen Tests, die allesamt die deutlich verbesserte Bildqualität formulierten, hatte ich sofort bestellt - zu Recht.

Was gut war an der TZ22 wurde beibehalten (Formfaktor, Bedienung), alles andere deutlich "angehoben". Hervorragend der Bildstabilisator; bei vollem Zoom ein kleines Objekt noch ruhig auf dem Bildschirm zu sehen, fällt fast unter die Rubrik "erstaunlich". Brilliante Photos in allen Lebenslagen mit eben nicht mehr dem kalt-bläulichen Charakter, der Panasonic lange "auszeichnete", schnelle Auslösefunktion, eine Videofunktion, die den Camcorder tatsächlich nahezu obsolet macht....mehr brauche ich als Amateur definitiv nicht.

Update vom 03.04.2012: der Lackmustest erfolgte nun im Skiurlaub. Der erste Eindruck hat sich rundum bestätigt. Viele Erfolgserlebnisse, dabei ein besonderes: Von meiner Frau machte ich bei schönster Sonne und dementsprechend heftigen Reflexionen durch den Schnee ein Gegenlichtportrait. Als Programm hatte ich auf die "Intelligente Automatik" gesetzt. Kaum zu glauben: Das Programm erkannte die Gegenlichtsituation und schaltete selbständig den Blitz ein. Tolle Kamera.....tolles Foto.
22 Kommentare|70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. März 2012
Die Kamera ist seit 2 Wochen in meinem Besitz (27.03.2012).

Meine vorrangigen Kaufkriterien waren:

1) eine kompakte Kamera, die in die Jackentasche passt
2) gute bis sehr gute Bildqualität, damit man Fotobücher erstellen kann
3) eine vernünftige Brennweite, um alles optimal fotografieren zu können

Der Preis war für mich nicht vorrangig. Ich wäre auch bereit gewesen, mehr zu bezahlen.

Ich informierte mich im Internet, in Fachzeitschriften, in Fotogeschäften und bei einem Fotografen.

In meine engere Auswahl kamen auch noch die folgenden Kameras:
- Panasonic Lumix DMC-FZ150 (sie war mir zu groß)
- Canon Powershot G12 (eine super Kamera, aber das 5-fach optische Zoom war mir für meine Zwecke zu wenig)
- Sony Cybershot DSC-H70 (eine gute Kamera, aber bei dem Modell, das ich mir ansah, war ich mit der Verarbeitung nicht zufrieden)
- Canon Ixus 960 IS (hier schreckte mich das nicht ergonomische Gehäuse ab; wer möchte schon eine Kamera, die dort, wo man sie festhält abgerundet ist und einem schnell aus der Hand gleiten kann)

Für die Panasonic Lumix DMC-TZ25EG-K entschied ich mich nach reiflicher Überlegung, weil sie meinen Anfordrungen am ehesten entspricht.

Die Kamera ist kompakt, hat ein hochwertiges Leica-Objektiv, ein robustes Metallgehäuse, eine Brennweite von 24 mm-Weitwinkel bis 384 mm-Tele und ein einfach zu bedienendes Menue, das man noch einigermaßen gut ohne Lesebrille erkennen kann. Ein kleiner Nachteil gegenüber den Vorgängermodellen ist der, dass man den Akku in der Kamera laden muss. Es wird kein Ladegerät mitgeliefert.

Die ersten Fotos wurden gemacht und die Funktionen der Kamera ausprobiert. Wenn man erst einmal gelernt hat, welche Einstellungen für die jeweiligen Aufnahmesituationen die Richtigen sind, erziehlt man eine sehr gute Bildqualität.

Letzte Woche nahm ich die Kamera zu einem Udo Lindenberg-Konzert in Oberhausen mit. Das war der erste richtige Test. Obwohl es ca. 60 - 80 m bis zur Bühne waren, habe ich mit dem 16-fachen optischen Zoom und dem Bildstabilisator hervorragende, bildfüllende Aufnahmen machen können. Auch die Videofunktion kam zum Einsatz und entspricht meinen Erwartungen.

Ich bin mit der Panasonic Lumix TZ25 vollkommen zufrieden und kann den Kauf empfehlen.
33 Kommentare|53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Nach langen Überlegungen habe ich meine schon - für Digicam Verhältnisse - ziemlich betagte DMC TZ5, durch diese TZ25 ersetzt.

Ich habe mich bewusste für dieses "alte" Modell und GEGEN die aktuellen Modelle entschieden, weil ich in allen einschlägigen Internetportalen gelesen und gesehen habe, daß die Bildqualität bei den Neuen, max. gleichwertig mit meiner TZ5, jedoch immer schlechter als bei dieser TZ25 ist.

Die Konkurenz von Sony und Canonund Co. bietet unterm Strich dieselben Features aber auch keine bessere Bildqualität.
Zudem kommt, daß die TZ25 wieder genau in die bereits vorhandene Ledertasche der alten TZ5 passt.
Zusammen mit der Tatsache, daß ich mit der alten Panasonic immer zufrieden war, gab das den Ausschlag, wieder zu dieserMarke zu greifen.

Wichtig für mich waren also vor allem die Bildqualität, auch beim schlechten Lichtverhältnissen, sowie eine gute Videoqualität.
Gerne hätte ich eine zuverlässige Panoramafunktion gehabt.
Verzichten konnte ich auf GPS und Megazoom von 20-fach und mehr und weiteren Spielereien.

Gleich vorweg. Die Panormafunktion, evtl. bin ich auch nich im Stande das richtig zu bedienen, erzeugt für meine Begriffe fast unbrauchbare Bilder. Es ist immer eine Bewegungsunschärfe zu sehen und der Beschnitt oben & unten ist sehr groß. Da verlasse ich mich dann lieber auf PC Software, die mir ein Panorama aus Einzelbildern erzeugen kann. Dafür gibt es hier einen Stern Abzug.

Sonst bin ich nur voll des Lobes. Vor allem, wenn man betrachtet, daß mich diese Modell nicht mal die Hälfte eines aktuellen Modells gekostet hat.

Zur Bildqualität.
Diese ist, wie eigentlich bei allen Digicams, bei Tageslicht, speziell bei Sonne, sehr gut.
Am PC bei 100%, mag es evtl. Modelle geben, die durch "feinere" Nachbearbeitung mehr Details bewahren. Aber, dieser Anwendungsfall ist für mich eher die Ausnahme.

Wenn das Licht weniger wird, zeiht diese Kamera allerdings ihre Stärken.
Die Fähigkeit, mehrere - in kurzen Abständen hintereinander aufgenommen - Bilder zu einer Aufnahme zu kombinieren, erlaubt es auch bei Nacht verwacklungsfreie und stimmungsvolle Bilder ohne Blitz aufzunehmen.

Oben beschriebene Möglichkeit, steckt im Prinzip auch hinter dem HDR Feature. Hier werden die Aufnahmen mit untershiedlichen Belichtungsparametern vorgenommen, was wesentlich dynamischer Bilder erzeugt (helle Bereicht übersteuern nicht, wohingegen dunkle Ecken gut ausgeleuchtet sind).

Die Videos, die ich bisher gemacht habe, sind für ich in Ordnung. Bild und Tonqualität sind ok. Der Zoom arbeitet auch während der Aufnahme, wenn auch langsam, dafür aber leise. Nicht zuletzt die Tatsache, daß kein Stereoton aufgenommen wird, machen das Gerät aber natürlich nicht zum Ersatz einer echten Videokamera.

Zufrieden bin ich auch mit der Akkulaufzeit. Unter normalen Umständen konnte ich jeweils einen ganzen Urlaubstag damit arbeiten.

Das zum Lieferumfang kein Ladegerät gehört, mit dem man den Akku ausserhalb laden kann, ist schon ein Mangel.
Da der Kaufpreis allerdings so günstig ist, bleibt genug Budget, sich hier im Amazon Shop mit Ladegerät & Ersatzakku für ca. 20,- zu besorgen.

Alles in allem bin ich mit diesem Gerät sehr zufrieden und würde es jeder akuellen Travel-Zoom, aller Hersteller, vorziehen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2012
Also, habe 7 Jahre als Normalknipser die Ixus 40 benutzt und war, außer natürlich die Videofunktion, damit stets zufrieden. Nun besitze ich seit 1 Monat und nach reiflicher Überlegung und intensivem Auswerten von Test und UserMeinungen eine Lumix TZ25, habe mich also bewußt gegen die nur 40 euro teurere TZ31 entschieden.Wohl gemerkt, als NormalKnipser, versuche ich , mich seitdem mittels mittlerweile hunderter Fotos mit den unterschiedlichsten Einstellungen so fit zu machen, dass ich so schnell wie möglich in der Lage bin, bei einem fotogenen OPbjekt rechtzeitig die jeweils günstigste Einstellungen zu wählen.Und das fällt mir reichlich schwer.Bis heute kann ich auf jeden Fall sagen, dass die Videoqualität einfach Klasse ist.Diese Einstellung schnell zu finden, ist allerdings kinderleicht. Bei den fotos stelle ich fest, dass sie zum Teil genau so gut -aber auch nicht besser- sind wie die von meiner Ixus. Aber...im Lumix forum las ich bereits, wenn man die Geheimnisse erst raus hat,soll die Kamera einfach super sein. Komme wohl nicht herum mir das neue buch von diesem Lumix-Fachmann Frank Späth (Kompakte für Kenner) zu kaufen. dort soll der Autor speziell die TZ25 behandeln.Vom Preis her sehr akzeptabel,hab mir dazu eine Kl.10 Speicherkarte gekauft, sowie einen zusätzlichen Accu. Ohne Zweitaccu geht das einfach nicht. Wenn man ständig daran herum fummelt, ist der Accu sehr schnell leer.
Eine kleine Erfahrung am Rande: Der einfachheit halber immer nur die intelligente Automatik zu wählen,ist bei meinen vielen bildern zum Teil sehr enttäuschend verlaufen.Aber ich bin noch voller Hoffnung. Mit der Handhabung,den Grundeinstellungen und dem Display bin ich sehr zufrieden.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2012
Ich wollte für meine Urlaubswanderungen eine Hosentaschenkamera mit großem Zoomumfang und Automatiken. Nach Auswertung diverser Testberichte kristallisierte sich die TZ25 mit Preis-Leistungs-Vorteil heraus. Insbesondere die Zeitschrift Color-Foto hatte die Bildqualität recht gut bewertet. Diese Rezension schreibe ich nach 10 Tagen Wanderurlaub und dabei vollgeschossener bzw. -gefilmter 16 GB-Karte.

- Die Kamera war bei allen Wind- und Wetterbedingungen im Einsatz, geschützt nur durch eine Displayfolie. Durch einen Sturm musste ich durch, nass durch alle Kleidungsschichten, nass auch die Kamera, netterweise funktioniert sie aber immer noch. Hat mich dann doch gewundert, nachdem ich die Kamera tropfnass aus der Hemdtasche gezogen hatte...

- Kläglich die Akkuleistung, sie hat für einen Tag so gut wie nie gereicht (Beispiel 25.8.: 145 Fotos, dabei kein Blitz, 5 Minuten Film - Akku leer).

- Bei bewusster Bildgestaltung (z. B. ISO möglichst niedrig, Abblenden...) sind recht ordentliche Bildergebnisse möglich. Ich hatte vorzugsweise die Blendenpriorität im Einsatz.

- Gut ist die Videoaufzeichnung in Full HD, leider ist sie nicht in Stereo.

- Unscharfe oder fehlbelichtete Bilder gab es bei Einsatz der Automatiken nicht (kein einziges!).

- Mit 0,4 bis 0,5 Sekunden für Scharfstellen und Auslösen ist die TZ 25 gerade noch schnappschusstauglich, das konnte ich an Hund und Kindern testen...

- Besonders positiv fiel mir auf, dass die Bildqualität am obersten Brennweitenende sehr gut (scharf!) ist.

Unterm Strich würde ich sie wieder kaufen. Sie macht, was sie soll. Einzig störend ist nur die bescheidene Akkuleistung und das hier schon öfter erwähnte sehr kurze Ladekabel - so musste die Kamera zum Laden immer auf dem Boden stehen...
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. April 2012
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Experten oder gute Hobbyfotografen sollten diese Rezi vielleicht überspringen. Denn dies ist eine Rezension von einem absoluten Fotografier-Laien für ebensolche. Aber auch wir haben Freude an qualitativ guten Erinnerungsfotos und Videos, nur sind wir halt technisch nicht so versiert.

Nachdem meine bisherige Digitalkamera den Geist aufgegeben hat, bin ich fündig geworden mit der Panasonic Lumix. Sie ist ebenso klein und handlich und leicht überallhin mitzunehmen.
In der Lieferung enthalten ist der Akku, ein Netzadapter, ein Trageriemen, ein USB-Kabel und eine CD-Rom, auf der eine erweiterte Bedienungsanleitung enthalten ist. Speicherkarte ist nicht enthalten, aber ich konnte die Speicherkarte meiner ehemaligen Kamera verwenden und sofort losfotografieren. Es liegt auch eine Kurz-Bedienungsanleitung bei, die fürs Erste sogar genügt.

Diese Anleitung benötigt man fast nicht, denn die einfachen Funktionen wir Fotografieren, Videos aufnehmen und die jeweilige Wiedergabe, bzw. das Löschen ist fast intuitiv , wie auch das Verwenden des Zooms. Die Kamera hat verschiedene Aufnahmemodi und für mich ist im Moment der Aufnahmemodus iA der Wichtigste ( dient zum Aufnehmen von Bildern mit automatischen Einstellungen , ergo = idiotensicher ! ).
Habe am Wochenende fleißig fotografiert und gefilmt, am Abend auf den PC geladen und bin mit der Schärfe der Aufnahmen und den Aufnahmen selbst mehr als zufrieden.
Natürlich ist jetzt mein Interesse geweckt auch andere Funktionen kennenzulernen, zu erlernen und auszuprobieren, wenn man schon so eine Kamera hat.
Für mich als (noch) Laie ist diese Kamera ein Volltreffer!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2012
Ich kann mich den vielen positiven Rezensionen zu dieser Kamera vorbehaltlos anschließen. Das Teil übertrifft in jeder Hinsicht meine Erwartungen. Die TZ25 ist eine optimale Zweitkamera für unterwegs, wenn man wie ich, seine SLR nicht immer mitschleppen will. Die Handhabung ist perfekt. Zusätzlich kann ich jedem Interessenten nur eindringlich raten, sich das Buch zur Kamera von Frank Späth zuzulegen.
Das Leica Objektiv bietet eine für eine Kompaktkamera mit diesem Zoombereich hervorragende Bildqualität. Ich hatte mich zuvor von einschlägigen Fachzeitschriften ('Test des Jahres'...) dazu verleiten lassen, mir bei amazon die Canon Powershot SX240 zu bestellen, da diese die beste Bildqualität in der Klasse der Kompaktkamera bieten sollte. Habe die Canon wieder zurückgeschickt, nachdem es in keiner der von mir vorgenommenen Einstellungen (ich fotografiere schon über 40 Jahre...) möglich war, auch nur halbwegs vernünftige d.h. scharfe Bilder zu schießen. Die Pana TZ25 ist daher mein neues Schmuckstück (besonders in rot) und macht Bilder wie man es sich von einer handlichen Kompakten erwartet.
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)